Aktivieren

Ashs Quajutsu

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashs Quajutsu
Ashs Quajutsu.jpg
Informationen
Typ WasserIC.pngWasser UnlichtIC.pngUnlicht
Geschlecht
♂ männlich
Pokémon-Trainer Ash Ketchum 
Fähigkeit Freundschaftsakt 
Fangort Illumina City
Debüt XY001 Kalos, Region der Träume und Abenteuer!
Aktueller Verbleib Freigelassen
Entwicklungen:
Pokémonicon 656.png Froxy XY001 Kalos, Region der Träume und Abenteuer!
Pokémonicon 657.png Amphizel XY052 Eine verborgene Herausforderung!
Pokémonicon 658.png Quajutsu XY100 Ein Festival der Entscheidung!

Ashs Quajutsu ist ein Pokémon, das in Kalos gefangen wurde, als es noch ein Froxy war. Nachdem es Ash verfolgt hat, gibt Professor Platan Froxy in dessen Obhut.

Geschichte

Zeit vor Ash

Astrid berichtet Ash und seinen Begleitern in Unklares Schicksal, leuchtende Zukunft! von Amphizels Vergangenheit, indem sie ihre Fähigkeiten nutzt, um diese zu sehen. Es ist in einem sumpfigen Gebiet, das unter Professor Platans Obhut stand, aus einem Ei geschlüpft und hat mit vielen anderen Froxy zusammengelebt. Während die anderen Froxy zum Zeitvertreib spielten und tanzten, trainierte es jedoch. Da es als Störenfried für die Gruppe angesehen wurde, griffen die Froxy es an und verletzten es schwer. Eine Schwester Joy heilte es und gab es dem Professor, damit er es als Starter neuen Trainer geben könne, von denen Froxy sich erhofft, stärker werden zu können. Diesen entflieht es jedoch immer wieder, da es sie als nicht-hilfreich bei seiner Weiterentwicklung sieht,

In Ashs Obhut

Erstmals sieht man Froxy in Kalos, Region der Träume und Abenteuer! an einer Wand sitzen, während es mit einer Schaummaske im Gesicht beobachtet, wie Ashs Pikachu Heureka schockt. Es sitzt auch auf einem Baum, als Ash, Citro und Heureka miteinander reden und einen Trainingskampf ausmachen. Schließlich greift es ein, als Team Rocket den Kampf unterbricht. Als Pikachus Elektroball durch Jessies Woingenau zurückgeschleudert wird, springt es entschlossen dazwischen. Es wirkt verletzt, ist aber kampfbereit und bewirft die Gauner mit Schaum, der sie festklebt. Nachdem Scoppel sie in die Luft geschleudert hat, schießt Froxy sie gemeinsam mit Pikachu in den Ofen. Froxy bricht nun erschöpft zusammen.

Als Froxy

In Verfolgungsjagd in Illumina City! erreicht Ash mit ihm Professor Platans Labor, wo es geheilt wird. Bereits bei der Ankunft wird klar, dass der Professor es kennt, da er es gesucht hat. Es wird bekannt, dass sein letzter Trainer es nicht mehr abholen möchte und dass es schon mehrere Trainer hatte, die mit seiner Art nicht zurecht gekommen sind. Knakrack, das auch im Labor lebt, macht sich Sorgen um das verletzte Froxy. Als Team Rocket verkleidet im Labor eintrifft, sieht Froxy dies auf einem Bildschirm und erkennt sie. Es begibt sich zu ihnen und sieht mit an, wie Knakrack durch ihre Maschine wütend wird. Froxy will ihm helfen und den Halsring zerstören, wird aber zurückgeworfen. Gemeinsam mit Ash versucht es, es zu beruhigen und den Ring zu zerstören. Kurz bevor Knakrack vom Turm zu fallen droht, klebt Froxy es mit Schaum an den Füßen fest. Später als Ash und die anderen sich von Professor Platan verabschieden, sitzt es mit einem Pokéball am Boden und zeigt Ash somit, dass es sich ihm anschließen möchte. Ash fängt es daraufhin, sodass es sein erstes Pokémon der Kalos-Region wird.

In Ein Kampf der Lüfte! wird es eingesetzt, um Dartiri zu fangen, welches es nur überlisten kann, indem es eine Schaumkopie von sich herstellt. Beide sind nach dem Fang Freunde, da Froxy sich mit Dartiri eine Beere teilt. In Gib nie auf! trainiert es mit Dartiri und Pikachu für Ashs Rückkampf gegen Viola und schleudert dabei Schaum, dem sie ausweichen müssen.

In Kindergarten-Chaos! verliert es einen Kampf gegen Premier und ihrem Feelinara. Infolgedessen ist es zunächst beschämt, erntet dann aber für seinen Kampf gegen Team Rocket Respekt und erhält seinen Kämpferstolz zurück.

In Ninja-Weisheiten im Schnelldurchlauf! unterliegt es Sanpeis Amphizel, da dieses sich geschickt und schnell mit Hilfe von Attacken, die es wie Ninjatechniken fortbewegt. Froxy lernt von ihm und kann schließlich Doppelteam erlernen und beginnt mit dem Training, um Ruckzuckhieb verwenden zu können.

In Bezwinge die Wand! hat es seinen ersten Arenakampf. Es kann Linos Onix besiegen, bevor es gegen Balgoras verliert.

In Der Wald-Champion! wird es von Ash gegen ein wildes Resladero eingesetzt. Resladeros Geschwindigkeit und Beweglichkeit in der Luft bereiten Froxy einige Probleme. Resladero setzt schließlich Flying Press ein, während Froxy versucht, mit Pfund zu kontern. Durch die Kollision werden beide Pokémon kampfunfähig und der Kampf endet in einem unentschieden.

In Neue Wald-Freundschaften! gerät Froxy in einen Konflikt mit Resladero. Nachdem Froxy Zerschneider gelernt hat, beschließen Ash und Citro einen Doppelkampf auszutragen, in dem Froxy und Resladero gegen Igamaro und Scoppel antreten sollen. Im Laufe des Kampfes trifft Froxy Scoppel mit Aquawelle, was Resladero verärgert, da Froxy und nicht es selbst den Treffer gelandet hatte. Der Konflikt eskaliert und die beiden Pokémon bekämpfen sich gegenseitig. Sie werden daraufhin von Ash getrennt. In einem Versuch, die Lage zu entschärfen, möchte Ash mit den beiden eine neue Kombinationsattacke üben. Doch während des Trainings wird Ash von einem wilden Trombork entführt und Froxy und Resladero werden vom Rest der Gruppe getrennt. Nachdem sie im Wald Ashs Mütze gefunden haben, beschließen die beiden ihre Probleme hinter sich zu lassen um Ash zu finden. Nachdem sie ihn gefunden haben, kämpfen sie gemeinsam gegen Team Rocket und besiegen ihre Pokémon mit ihrer neuen Kombinationsattacke.

In Das Pokémon Sommer Camp! kämpft es gegen Tiernos Schiggy. Schiggy kann Froxys Aquawelle mühelos ausweichen und bevor Froxy erneut angreifen kann, wird es besiegt. In Tag drei: Videowettbewerb! spielt es zusammen mit Fynx, Dedenne, Igamaro und Pikachu in Serenas Pokevision-Video mit.

In Eine verborgene Herausforderung! treffen Ash und seine Freunde Sanpei wieder, dessen Amphizel sich derweil zu Quajutsu entwickelt hat. Sie retten beide verletzt aus einem Fluss, in welchen sie nach einem Kampf gegen einen Ninja mit Tengulist-Maske namens Saizō und seinem Thanathora gelandet waren. Auf der Suche nach einem Tempel werden die Kinder in einer Höhle von Golbat angegriffen, wobei Sanpei und Ash mit ihren Partnern von den anderen getrennt werden. Sie treffen auf Saizō und Froxy hilft Quajutsu im Kampf gegen dessen Thanathora. Dieses schaltet Quajutsu und Pikachu aus und begräbt Froxy unter Steinen. Kurz bevor Quajutsu besiegt werden kann, befreit sich Froxy, indem es sich zu Amphizel entwickelt. Thanathora wird mit Amphizels neu erlernter Attacke Aero-Ass besiegt und sein Trainer verschwindet mit ihm. Als Ash und Sanpei den Tempel erreichen, finden sie dort ihre Freunde wieder und es wird klar, dass der maskierte Ninja Saizō, Sanpeis Trainer, ist, der seinen Schüler testen wollte.

Als Amphizel

In Es grünt so grün... wird Amphizel im Arenakampf gegen Amaro eingesetzt und muss zunächst gegen Ultrigaria antreten, dass Resladero und Dartignis bereits besiegt hat. Trotz seines Typnachteils schlägt sich Amphizel gut. Seiner Aquawelle kann es zwar ausweichen und mit Strauchler wird Amphizel, welches mit Doppelteam Ultrigaria umzingelt hat, zum Stolpern gebracht, sodass die Kopien verpuffen. Rasierblatt wird mit einer erneuten Aquawelle abgewehrt, bevor Ultrigaria Giftpuder verwendet, doch Amphizel schützt sich, indem es seinen Schaum vor den Mund schiebt. Nun verwendet Amphizel erneut Doppelteam und droht mit Strauchler erneut zu Fall gebracht zu werden, doch es zerschneidet die Schlinge mit Zerschneider und kann seinen Kontrahenten mit der Attacke besiegen. Nun wird Chevrumm in den Kampf gerufen. Amphizels Aquawelle wird ebenso wie Doppelteam mit Rankenhieb unterbunden, Amphizel erhält einen Schlag. Als Chevrumm sich mit Rasierblatt unsichtbar machen will, zerschneidet Amphizel die Blätter, doch Chevrumm springt hoch und trifft seinen Gegner mit der Attacke, bevor es das folgende Doppelteam mit Egelsamen unterbindet. Amphizel greift mit Aero-Ass an, wird aber von Holzgeweih getroffen, erleidet schweren Schaden und Chevrumm lädt seine Energie auf, bevor es weitere Energie mit Egelsamen abzapft. Dann setzt es Rasierblatt ein und umhüllt damit Amphizel, dass sich mit Aero-Ass verteidigen kann. Ash erinnert sich an das, was er von Amaro gelernt hat, lässt Amphizel Chevrumms Position ordnen, es durch den Wirbel laufen und Doppelteam einsetzen. Die Kopien werden mit Rankenhieb zerstört, doch Amphizel hatte genug Zeit Aquawelle aufzuladen und Chevrumm mit der Attacke zu besiegen, wodurch Ash den Orden erhält.

Ash und Amphizel

Im Doppelkampf gegen Sawyer tritt es in Ein schicker Kampf! mit Ashs Resladero gegen Geckarbor und Kindwurm an. Nach einem kurzen Schlagabtausch schneidet es sich mit Zerschneider durch Geckarbors Kugelsaat und kann das Pflanzenpokémon besiegen. Dann wird der Kampf wegen Valeries Modenschau abgebrochen. Zwei Episoden später tritt es als letztes Pokémon im Kampf gegen Sawyer nochmals gegen Geckarbor an und überrascht Sawyer mit Aero-Ass. Amphizel muss Kugelsaat ausweichen, dass Geckarbor unablässig einsetzt, während es sich bewegt. Um mit Amphizel mithalten zu können, verwendet Geckarbor Agilität, doch sein Kontrahent kann es mit Aquawelle stoppen. Aus Wut entwickelt es sich in Reptain und erlernt dabei Laubklinge. Amphizels durch Doppelteam erzeugte Kopien werden mit Laubklinge zerstört, Reptain, welches ungeschützt ist, durch Aero-Ass getroffen. Zerschneider und Laubklinge neutralisieren sich nun. Reptain springt hoch in die Luft und setzt Kugelsaat ein, die durch Aquawelle abgewehrt wird. Den dabei entstehenden Rauch nutzt Amphizel, um Reptain von hinten mit Aquawelle zu attackieren und zu besiegen. Nach dem Kampf zollen sich beide gegenseitig Respekt und entwickeln eine Rivalität.

In Unklares Schicksal, leuchtende Zukunft! tritt Amphizel gemeinsam mit Pikachu gegen Carries Zobiris und Symvolara an. Nachdem es von Zobiris Dunkelklaue getroffen wurde, wehrt es Juwelenkraft mit Aquawelle ab und besiegt seinen Gegner mit Aero-Ass. Nachdem das Missverständnis um die Kinder aufgeklärt wurde, gehen die Trainer in Astrids Arena. Dort enthüllt die Arenaleiterin Amphizels Vergangenheit und enttarnt, dass es eine besondere Stärke erlangen wird.

Amphizel setzt Aero-Ass ein

Amphizel wird schließlich von Ash im Arenakampf gegen Astrid in der nächsten Episode verwendet, wobei es gemeinsam mit Ashs Fiaro ein Doppelkampf gegen die beiden Psiaugon bestreitet. Nachdem Astrid Psiaugon mithilfe von Rechte Hand Seher verstärkt hatte, greifen sie Ashs Partner an, können jedoch keinen Treffer landen, da ihre Gegner schwebend ausweichen. Das männliche Psiaugon wird erfolgreich von Fiaros Nitroladung getroffen, nachdem es mit Lichtschild seinen Partner vor Amphizels Aquawelle geschützt hat. Dann wird Fiaro wiederum vom weiblichen Psiaugon getroffen, aber von Amphizel jedoch aufgefangen, bevor es auf dem Boden aufschlägt. Als die Psiaugon zusammen mit Psychoschock angreifen, der aufgrund der Fähigkeit des weiblichen Psiaugon ihren Gegner folgt, werden Fiaro und Amphizel wieder getroffen, können sich aber erneut aufraffen. Als Seher Fiaro dann aber trifft, wird es gegen Amphizel geschleudert. Ash hat dann die Idee Pikachu zu nutzen, um darauf zu achten, wann Seher trifft, indem es die Zeit nachzählt. Ash befiehlt Fiaro Sturzflug und Amphizel Doppelteam, um es zu decken. Mit Finsteraura werden die Klone ausgelöscht, bevor die Attacke durch Amphizels Zerschneider geteilt wird, sodass Fiaro einen Treffer landen kann. Das weibliche Psiaugon rappelt sich wieder auf und paralysiert Amphizel mit Donnerwelle, da es Fiaro schützen will. Als die Psiaugon Seher und Psychoschock erneut einsetzen, weiß Ash, dass seine Partner nicht ausweichen können, sodass Fiaro Stahlflügel einsetzt, um durch die Attacken zu kommen. Als Psychoschock wieder auf Fiaro zurückgeschleudert wird, verteidigt Amphizel es mit Aquawelle, bevor das männliche Psiaugon mit einem drehenden Stahlflügel getroffen wird. Danach fängt es Amphizel, als es von einer gegnerischen Attacke getroffen wurde, wird anschließend aber wieder von Seher getroffen. Schließlich reitet Amphizel auf Fiaro und lenkt die gegnerischen Attacken, die ihnen folgen, wieder gegen Psiaugon selbst. Ashs Partner schnappen sich die Gegner und weichen rechtzeitig dank Pikachu aus, als Seher droht sie zu treffen. Schließlich beschützt Fiaro das paralysierte Amphizel vor Psychoschock und nutzt Nitroladung, um beide mit einer Feuerhülle zu schützen. Schließlich wird das weibliche Psiaugon von Fiaros Nitroladung besiegt, während Amphizel das männliche mit Aquawelle schlägt. Ash gewinnt damit seinen Orden.

In Der Held der Ninja! trainiert Amphizel mit Ash, als sie Sanpei und sein Quajutsu wiedertreffen, die die Kinder mit ihre Heimat, das Ninjadorf mitnehmen. Amphizel sieht den Kampf zwischen Quajutsu zu Niheis Bisaflor interessiert an und ist schockiert, als Quajutsu schließlich besiegt wird. Gemeinsam mit Ash und den Anderen bekommt es anschließend den Schrein, der dem Helden-Quajutsu gewidmet wurde, gezeigt. Als das Dorf von anderen Ninjas angegriffen wird, folgen Ash, Amphizel, Sanpei und sein Partner den Kidnappern des Dorfältesten, werden dann aber von Heidayū und Caesurio aufgehalten. Der Angriff auf das Dorf geht in der nächsten Folge weiter. Pikachu, Amphizel und Quajutsu scheinen Caesurio zu unterliegen, als Saizo und sein Thanathora auftauchen und die Gegner in die Flucht schlagen. Später kommt es zu einem erneuten Kampf gegen Caesurio, an dem auch Amphizel teilnimmt. Als Caesurio Pikachu mit Dunkelklaue besiegen will, wirft sich Amphizel vor seinen Freund, wobei es sich zu Quajutsu entwickelt und dabei Wasser-Shuriken erlernt.

Als Quajutsu

Als Quajutsu kann es Caesurio besser das Wasser reichen und verwandelt sich durch Ashs Ermutigen in eine mysteriöse andere Form, die als „Ash-Quajutsu“ betitelt wird. Dabei wird es von einer Wasserhülle umgeben. Caesurio kann mithilfe von Zerschneider besiegt werden, bevor sich Quajutsu zurückverwandelt, sodass Ash verwirrt zurückbleibt. Nachdem die feindliche Armee besiegt wurde, verabschieden sich Ash und seine Begleiter von den Ninjas.

Ash-Quajutsu in seiner Wasserhülle

In Konfrontation in der Omega-Höhle! wird Quajutsu eingesetzt, um Blobby, welches von Team Rocket gefangen genommen wurde, zu retten. Dabei kämpft es gegen Callunas Piondragi und Begonias Caesurio und kann ihren Attacken ausweichen. Nachdem Blobby wieder bei Heureka ist, kämpft Quajutsu gegen Kleoparda und Voltenso, die ebenfalls den beiden Kommandantinnen gehören. Es wehrt Kleopardas Dunkelklaue mit Zerschneider ab, wird aber von Voltensos Donnerblitz getroffen. Quajutsu weigert sich aufzugeben und verbindet sich mit Ash, sodass es sich erneut zu Ash-Quajutsu verwandelt. So kann es die gegnerischen Pokémon leicht besiegen und Team Flare ist gezwungen, zu fliehen. Während des Kampfes konnte man sehen, dass Ash und Quajutsu die erlittenen Schmerzen teilen, sobald Quajutsu sich zu Ash-Quajutsu verwandelt hat. Nach dem Kampf gehen Quajutsu und Ash erschöpft in die Knie.

In Ein Treffen von großer Bedeutung! tritt es im Kampf gegen Sawyers Gewaldro an. Dessen Kugelsaat wehrt es mit Wasser-Shuriken ab, bevor es mit Zerschneider angreift. Nachdem sein Aero-Ass mit Gewaldros Laubklinge kollidiert ist, wird es von Drachenpuls getroffen. Gewaldro greift dann mit Blättersturm an und schleudert es zu Boden, sodass Quajutsu viel Schaden zugefügt wird. Nachdem es sich zu Ash-Quajutsu verwandelt hat, kann es seinen Gegner mit Aero-Ass jedoch gegen die Wand schleudern und besiegen. Als dies beobachtet Alain, der am Kampffeld vorbeigeht. Am nächsten Tag kommt es zum Kampf zwischen Alains Glurak und Quajutsu. Trotz des Typnachteils ist Glurak überlegen, da es Wasser-Shuriken mit Drachenklaue abwehrt und Zerschneider ausweicht. Flammenwurf ist nicht sehr effektiv, nach seiner Mega-Entwicklung kann Glurak X' Drachenklaue mit Zerschneider aufgehalten werden. Als Quajutsu Doppelteam einsetzt, um Glurak zu verwirren, zerstört es alle Kopien mit Flammenwurf. Glurak wird mit Aero-Ass getroffen, schleudert seinen Gegner aber mit seinem neuen Donnerschlag zurück. Bevor Quajutsu erneut angreifen kann, wieder es mit einem weiteren Donnerschlag getroffen. Schließlich verwandelt sich Quajutsu zu Ash-Quajutsu und kann einen guten Treffer landen. Donnerschlag wird mit Zerschneider abgewehrt, doch Glurak kann die Attacke durchbrechen und Quajutsu mit Lohekanonade besiegen.

In Der Synchron-Test! entwickelt Citro eine Maschine, mit der Ashs und Quajutsus Kampfpuls gemessen werden können, um mehr über die Verwandlung zu erfahren. Dazu bestreitet es einen Trainingskampf gegen Citros Luxtra. Nach einem kurzen Schlagabtausch, bei dem schließlich auch Donnerzahn und Zerschneider kollidieren, wird der Kampf abgebrochen, da beide Pokémon erschöpft sind und sich Quajutsu immer noch nicht verwandelt hat. Nachdem Alain wieder aufgetaucht ist, kommt es zu einem Rematch, bei dem es erneut gegen Glurak antritt. Wie im ersten Kampf weicht Glurak zunächst Quajutsus Angriffen aus und fügt Quajutsu Schaden zu. Nachdem es Glurak jedoch mit Zerschneider treffen konnte, entwickelt es sich zu Mega-Glurak. Quajutsu ist jedoch nun stärker und kann Donnerschlag überstehen, bevor es Glurak mit Aero-Ass in den Bauch tritt. Nach einem kurzen Attackenwechsel verwandelt sich Quajutsu vollständig zu Ash-Quajutsu und ist nun ebenbürtig. Nachdem Ash vor Erschöpfung zusammengebrochen ist, wird der Kampf abgebrochen. Als er wieder aufgewacht ist, erklärt er, dass sie vorsichtig damit sein müssen, die Form zu verwenden und sie weiter trainieren müssen, um sie zu perfektionieren.

Ash-Quajutsu in seiner perfekten Form beim Rematch gegen Galantho

Ash versucht alles, um seine Fitness zu verbessern und mit Quajutsu mithalten zu können, wie man in Ein Kampf im Namen der Forschung! sieht. Dort treten beide schließlich gegen Diantha an, welche neugierig auf die Kräfte von Quajutsu ist. Im intensiven Kampf gegen ihr Guardevoir meistert Quajutsu durch Ashs Anfeuern das erste Mal die Verwandlung und kann sich aus seinem Wasserkokon lösen, der sich zu einem riesigen Shuriken formt, mit dem es Mega-Guardevoir in extreme Bedrängnis bringen kann.

Jedoch fehlt Quajutsu zunächst die Kontrolle über seine Verwandlung. In Erwarte das Unerwartete! gelingt ihm diese nicht, woraufhin Ash das erste Mal gegen Sawyer verliert, was beide sichtlich überrascht.

Auch bei Ashs erstem Kampf gegen Galantho, den Arenaleiter von Fractalia City, kann es seine Kräfte nicht vollends entfalten und unterliegt daher Galanthos Arktilas. Ash gerät daraufhin in eine Sinneskrise und flieht in den Irrwald, um nachzudenken. Quajutsu begibt sich daraufhin in der Episode Den Wald vor lauter Bäumen sehen! auf die Suche nach ihm, und bei einer Rettungsaktion einiger Puponcho, die zu erfrieren drohen, finden die beiden wieder zueinander und Quajutsu kann seine neuartige Form perfektionieren. Daraufhin kann es in der nächsten Episode im Rückkampf gegen Galantho all seine Kräfte mobilisieren und dessen Mega-Rexblisar besiegen, woraufhin Ash sich seinen achten Orden, den Eisbergorden sichert und sich dadurch das Recht erwirkt, an der Kalos-Liga teilzunehmen.

Diese beginnt in der Episode Eine Liga für sich!. Ash bestreitet seinen Vorrundenkampf gegen einen Trainer namens Titus und schickt Quajutsu gegen dessen Altaria in den Kampf. In seiner Ash-Form kann Quajutsu das wehrlose Pokémon mit einer einzigen Attacke niederringen.

In Eine fesselnde Rivalität! wird es als Ashs letztes Pokémon im Halbfinalkampf gegen Sawyer eingesetzt, wobei es gegen seinen Erzrivalen Gewaldro antreten muss. Nachdem sein Wasser-Shuriken von Drachenklaue zerstört wurde, setzt es Doppelteam ein. Die Kopien wurden von Fauna-Statue zerstört, doch Quajutsu kann den Ranken ausweichen und setzt Zerschneider gegen Laubklinge ein. Beide verwandeln sich anschließend in ihre Mega-Formen. Mit Zerschneider kann Ash-Quajutsu Fauna-Statue durchdringen, bevor Wasser-Shuriken wieder mit Drachenklaue zerstört wird. Beide greifen sich immer wieder an und Mega-Gewaldro wird mehrmals von Aero-Ass getroffen, bevor Ash-Quajutsu mit Blättersturm getroffen wird. Nachdem es wieder zum Aufeinandertreffen von Zerschneider und Laubklinge kommt, wird Ash-Quajutsu mit Blättersturm in die Luft gewirbelt. Als Gewaldro es mit Fauna-Statue besiegen will, kommt Quajutsu wieder auf dem Boden auf und rennt auf die Spitze der Wurzeln. Gewaldro versucht es mit der Attacke einzuwickeln, doch Ash-Quajustu nutzt die Sinneswahrnehmungen, die es mit Ash teilt, und dessen vollstes Vertrauen, um allen Ranken zu entkommen und sie zu zerschneiden. Es erzeugt einen gigantischen Wasser-Shuriken, den es abfeuert und den Mega-Gewaldro mit Blättersturm abwehren will, was zu einer Explosion führt. Als sich der Rauch gelegt hat, steht Ash-Quajutsu noch, während Gewaldro besiegt ist. Ash erreicht somit das Finale.

Quajutsus Wasser-Shuriken in Wucherndes Inferno!

In Ein feuriges Finale! wird Quajutsu erneut als letztes Pokémon eingesetzt, diesmal gegen Alain und dessen Caesurio. Der von Viscogon erzeugte Regen ist immer noch aktiv, sodass Quajutsus Wasser-Shuriken verstärkt wird. Damit kann es Caesurio besiegen, nachdem es dessen Eisenschädel mithilfe von Doppelteam entkommen konnte. Nun wird Glurak eingesetzt, dass Flammenwurf verwendet, während beide aufeinander zustürmen. Quajutsu weicht aus und landet mit Zerschneider einen Treffer. Beide verwandeln sich und Ash-Quajutsu verwendet Doppelteam, doch die Klone werden wieder mit Flammenwurf zerstört, wobei eine Rauchwolke entsteht. Aus dieser erscheint Quajutsu und feuert einen Wasser-Shuriken ab, der mit Drachenklaue abgeblockt wird. Beide kollidieren mit Drachenklaue und Aero-Ass, doch Quajutsu wird niedergerungen. Flammenwurf wird mit Zerschneider abgewehrt, Lohekanonade mit einer Wasserwelle, indem Quajutsu einen Shuriken auf den Boden schleudert. Eine erneute Rauchwolke bedeckt das Feld und Glurak wird von Aero-Ass auf den Boden geschleudert. Als es aufsteht, schlägt es mit Drachenklaue zurück, bevor es wieder zum Duell mit Drachenklaue und Zerschneider kommt. Mega-Glurak greift jetzt mit Donnerschlag an, doch Quajutsu schlägt mit Wasser-Shuriken zurück. Es kommt nach direkten Treffern beider Pokémon zu einer Explosion. Als sich der Rauch legt, stehen beide, doch Quajutsu kippt um und ist besiegt, sodass Alain die Liga gewinnt. Alain dankt Glurak anschließend und freut sich mit seinem Partner.

Wie Ash und dessen andere Pokémon wird Quajutsu in Wucherndes Inferno! gefangen genommen und zu Flordelis gebracht. Dieser will Ash und Quajutsu mit seiner Maschine kontrollieren, um ihre Verwandlung nutzen zu können, doch nach seiner Transformation zu Ash-Quajutsu kommen Beide frei. Alain, der nun Flordelis' wahre Absichten kennt, befreit die anderen Pokémon, die nun zusammen mit Alains Glurak Flordelis' Pyroleo und Garados, welches die Mega-Entwicklung beherrscht, gegenüberstehen. Gemeinsam mit Ashs UHaFnir wehrt es mit Zerschneider Pyroleos Hyperstrahl ab. Als es in Der richtige Held für den richtigen Job! gemeinsam mit Fiaro Garados angreifen will, werden beide von Steinkante getroffen, doch Glurak fängt sie. Alle Drei werden von Garados' Drachenrute getroffen und zu Boden geschleudert, sodass nur noch Quajutsu, Pikachu und Glurak übrig bleiben, wobei sie nun von Pachira und ihrem Hundemon unterstützt werden. In Gemeinsam stark! treffen Quajutsu und Glurak Garados mit Zerschneider und Drachenklaue, sodass Pikachu sie mit Donnerblitz besiegen kann.

Abschied von Ash und Quajutsu

Im Kampf gegen das Megalith-Zygarde spürt es als Ash-Quajutsu Igami im Kern der Kreatur auf und wirft einen Wasser-Shuriken dorthin, um die Stelle zu markieren. Mit den anderen Pokémon kämpft es sich durch die Ranken, wird dabei aber gefangen genommen. Schließlich tauchen Diantha und die anderen Kalos-Arenaleiter auf und können sie befreien. Alle kämpfen nun zusammen, sodass Ash und Alain das Zentrum erreichen und Igami retten können, sodass das künstliche Zygarde nicht weiter Richtung Fluxia City kriechen kann. Als es jedoch durch Flordelis wieder erweckt wird, gelingt es Ash-Quajutsu, Pikachu und Alains Glurak gemeinsam, die Kontrollmaschine zu zerstören, sodass Blobby und Z2 ihre Kopie zerstören können. In Ein unbeschriebenes Blatt! wird Quajutsu deshalb, wie die anderen Pokémon, von Professor Platan mit einer Medaille geehrt.

In Das Wohl der Vielen! spürt Quajutsu die Reste der von Team Flare erzeugten Ranken auf. Nach seiner Verwandlung zu Ash-Quajutsu ist es in der Lage, die Quelle der Wurzel in der Erde zu sehen und setzt Wasser-Shuriken ein, sodass die Ranke sich wieder zurückzieht. Nachdem Xeros seinen Plan verkündet hat, Team Flare wieder aufzubauen, und Citro entführt, setzt Ash Quajutsu ein, um ihn zu verfolgen. Dazu hält es sich am Unterboden des Fahrzeugs fest und schnappt mit seine Zunge Ash, Heureka und Serena, nachdem diese von einer Klippe gesprungen sind, um Citro zu retten. Im Kampf hilft Quajutsu Xeros zu besiegen, doch die Ranken erscheinen immer noch. Blobby erscheint, um Heureka vor einer der Ranken zu schützen und führt anschließend die Kinder und Quajutsu zu Z2. Die Zygarde bittet Ash-Quajutsu, ihnen bei der Suche nach den restlichen Überbleibseln von Team Flares Attacke zu zerstören, da es diese aufspüren kann. Ash erkennt, dass es notwendig ist, sich von Quajutsu zu trennen. Ash und Ash-Quajutsu umarmen sich ein letztes Mal, bevor Ash und die Anderen weiterreisen. In Was für eine wunderbare Zeit! sieht man, wie es in seiner normalen Form eine Ranke zerstört und von den beiden Zygarde begleitet wird.

Charakter und Verhalten

Amphizel ist ein ziemlich stures Pokémon, was sich darin äußert, dass es viele andere Trainer hatte und sich geweigert hat ihnen zu gehorchen, weshalb es immer wieder zu Platan zurückgebracht wurde. Es ähnelt Ash, da es ebenfalls vor keiner Gefahr zurückschreckt und sich dabei auch selbst in Gefahr bringt. Diese Charaktereigenschaft erkennt es in Ash wieder, weshalb es sich schließlich entscheidet ihn als Trainer zu wählen. Amphizel scheint einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn zu haben, da es Ashs Dartiri angreift, als es Heurekas Beere stiehlt und sie damit zum Weinen bringt.

In Zoff im Bambus-Wald! zeigt sich, dass es andere Pokémon gut einschätzen kann, da es Team Rockets Mauzi misstraut, als es vorgibt sich mit Pikachu, ihm und Citros Igamaro zusammenzuschließen. Wenn es gelobt wird, errötet Amphizel, wie man in Ein Kampf der Lüfte! sieht, als Heureka es lobt, und in Zoff im Bambus-Wald!, als Serenas Fynx ihm ein Kompliment macht.

In Neue Wald-Freundschaften! zeigt es erneut, dass es sehr hilfsbereit ist, als es Pikachu vor einem Baumstamm rettet und dabei Zerschneider erlernt. Im Doppelkampf mit Ashs Resladero zeigt sich, dass Froxy dessen imposanten Kampfstil nicht zusagt. Als Resladero wütend wird, da es Scoppel für ihn besiegt, streiten die Beiden. Froxy nimmt zunächst Resladeros Versöhnung nicht an, doch mit der Zeit werden die Beiden zum Team.

In Ein neuer Rivale! entwickelt es eine Rivalität mit Sawyers Reptain, dessen Fähigkeiten es respektiert und als ebenbürtig betrachtet.

Attacken

Einsatz von Doppelteam Attacke Erstmals benutzt in
Quajutsu Doppelteam.jpg
Aquawelle EP802 – Kalos, Region der Träume und Abenteuer!
Blubber EP804 – Ein Kampf der Lüfte!
Pfund EP816 – Ein voller Magen kämpft nicht gern!
Doppelteam EP818 – Ninja-Weisheiten im Schnelldurchlauf!
Zerschneider EP839 – Neue Wald-Freundschaften!
Aero-Ass EP853 – Eine verborgene Herausforderung!
Wasser-Shuriken EP901 – Ein Festival der Entscheidung!

Improvisierte Techniken
  • Flubber ist eine Attacke von Froxy und Amphizel, die es dank seiner physischen Eigenschaften einsetzen kann, indem es in die vom Körper als Schutz produzierten Blasen greift, eine Hand voll nimmt und den Gegner damit wie mit einem Blubber bewirft. Dies wird meist als Ablenkungsmanöver gebraucht, damit Froxy dann angreifen kann, wenn der Gegner abgelenkt ist. Außerdem kann Froxy diese Technik als eine Art Klebstoff benutzen oder Kopien von sich selbst damit machen. Flubber kann auch als Schutz vor Vergiftung dienen, wie in Es grünt so grün... gezeigt wird.
  • Der Froxy-Felsgrab-Sprung wurde für den Arenakampf gegen Lino entwickelt, dessen Spezialattacke Felsgrab ist.
  • Super-Flying-Zerschneider ist eine Kombinationsattacke von Resladeros Flying Press und Froxys Zerschneider.

In den Spielen

In Pokémon Sonne und Mond

In der Spezial-Demoversion zu Pokémon Sonne und Mond erhält der Protagonist zu Beginn einen Brief eines unbekannten Absenders, welcher dem Spieler viel Spaß mit dem mitgeschickten Pokémon wünscht. Dieses entpuppt sich als Ashs Quajutsu, welches er dem Protagonisten als Begleiter zur Verfügung stellt. Durch seine Fähigkeit Freundschaftsakt ist es zur Verwandlung in die Ash-Form fähig. Es ist möglich, dieses Quajutsu auf die Haupteditionen von Sonne und Mond zu übertragen und dort zu verwenden.

In Spin-Offs

Das Quajutsu (Ash-Form) ist sowohl in Pokémon Picross in Gebiet 03 als auch in Pokémon Shuffle in einer Eventstufe erhältlich.

In Pokémon Picross hat es die Fähigkeit Blaukraft und in Pokémon Shuffle Viererkraft+.

Spiel Sprite
Pokémon Picross Pokémonsprite 658a Picross.png
Pokémon Shuffle Pokémonsprite 658a Shuffle.png

Im Sammelkartenspiel

Karte Typ Level Erweiterung Nummer Seltenheit
Ash-Quajutsu-EX Wasser XY Black Star Promos XY133

Trivia

  • Genau wie bei Ottaro handelt es sich auch bei Froxy um ein WasserIC.pngWasser-Starter-Pokémon, das zuerst einem Professor gehörte.
  • Es ist Ashs erstes Starter-Pokémon, das er in einer neuen Region als erstes Pokémon fängt.
    • Es ist sein erstes Wasser-Pokémon seit 777 Episoden, das sich entwickelt.
  • Es entwickelt sich in einer ähnlichen Situation zu Quajutsu wie in Eine verborgene Herausforderung! zu Amphizel: Beide Male wurden Ashs Pikachu und Sanpeis Quajutsu vom gegnerischen Pokémon schwer verletzt und müssen von Ashs Partner beschützt werden.
    • Die Entwicklung zu Quajutsu findet in der japanischen Version beinah ein Jahr nach Erstausstrahlung der Episode, in der sich Froxy zu Amphizel entwickelt, statt.
  • Es ist Ashs einziges Starter-Pokémon, welches er wirklich freigelassen hat. Glurak und Schiggy gab er damals nur in Obhut.
Ashs Pokémon
Im Team:

Pokémonicon 025.png Pikachu Pokémonicon 722.png Bauz Pokémonicon 744.png Wuffels Pokémonicon 725.png Flamiau

Bei Professor Eich:

Pokémonicon 001.png Bisasam Pokémonicon 089.png Sleimok Pokémonicon 099.png Kingler Pokémonicon 128.png Tauros(30×) Pokémonicon 143.png Relaxo Pokémonicon 153.png Lorblatt Pokémonicon 156.png Igelavar Pokémonicon 158.png Karnimani Pokémonicon 164.png Noctuh Pokémonicon 214.png Skaraborn Pokémonicon 232.png Donphan­ Pokémonicon 254.png Gewaldro Pokémonicon 277.png Schwalboss Pokémonicon 324.png Qurtel Pokémonicon 341.png Krebscorps Pokémonicon 362.png Firnontor Pokémonicon 443.png Kaumalat Pokémonicon 389.png Chelterrar Pokémonicon 398.png Staraptor Pokémonicon 392.png Panferno Pokémonicon 418.png Bamelin Pokémonicon 472.png Skorgro Pokémonicon 521a.png Fasasnob Pokémonicon 006.png Glurak Pokémonicon 501.png Ottaro Pokémonicon 499.png Ferkokel Pokémonicon 495.png Serpifeu Pokémonicon 559.png Zurrokex Pokémonicon 542.png Matrifol Pokémonicon 536.png Mebrana Pokémonicon 525.png Sedimantur Pokémonicon 553.png Rabigator Pokémonicon 663.png Fiaro Pokémonicon 701.png Resladero Pokémonicon 715.png UHaFnir

In der Obhut jemand Anderes:

Pokémonicon 007.png Schiggy Pokémonicon 057.png Rasaff

Eingetauscht:

Pokémonicon 020.png Rattikarl Pokémonicon 190.png Griffel

Weggegeben:

Pokémonicon 093.png Alpollo Pokémonicon 015.png Bibor

Freigelassen:

Pokémonicon 012.png Smettbo Pokémonicon 018.png Tauboss Pokémonicon 131.png Lapras Pokémonicon 246.png Larvitar Pokémonicon 119.png Golking Pokémonicon 706.png Viscogon Pokémonicon 658.png Quajutsu