Aktivieren

Benutzer:TiMauzi/PdW

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
zum Vergrößern klicken Dieses Fanartwork stammt von der Filb.de-Benutzerin Lucariolu, der es im Rahmen des „Pokémon-der-Woche-Fanart-Wettbewerbs“ erstellt hat. Es belegte nach einem Votum durch die Benutzer und Besucher von Filb.de den dritten Platz mit ?? von 863 Stimmen.
PdW-Fanart-Wettbewerb 2011 Logo.png
Die weiteren Gewinner werden über den Januar verteilt an dieser Stelle präsentiert.

Aeropteryx, ein Urzeitvogel-Pokémon mit den Typen Gestein.pngGestein und Flug.pngFlug, existiert seit der 5. Generation und entwickelt sich auf Level 37 aus dem Fossil-Pokémon Flapteryx, welches wiederum aus einem Federfossil entsteht. Es basiert sowohl auf einem ArchaeopteryxWikipedia icon.png als auch auf einem MicroraptorWikipedia icon.png. Seine Nummer, die zufällig der seiner Basiswertsumme gleicht, ist im Nationalen Pokédex 567. Aeropteryx hat damit höchste Basiswertsumme aller Fossil-Pokémon und den höchsten Spezialangriff aller Gestein-Pokémon mit einer Basis von 112. Dies lässt jedoch nicht vor der Tatsache absehen, dass es mit seiner Vorentwicklung eine der wenigen negativen Fähigkeiten teilt, nämlich Schwächling. Man kann davon ausgehen, dass das eine gewollte Eindämmung der Statuswerte von Aeropteryx sein sollte. Aeropteryx können laut Pokédex vom Tempo her mit Autos mithalten, wobei sie zu Fuß schneller sind als in der Luft; das heißt, dass sie folglich eine Geschwindigkeit von ca. 100 km/h erreichen. Weiter ist interessant, dass, obwohl es nicht den Typ Wasser hat, Aeropteryx dennoch mit den meisten Fossil-Pokémon der Ei-Gruppe „Wasser3“ angehört. Dazu kommt noch, dass es nicht einmal eine Wasser-Attacke erlernen kann. Auch im Anime tritt es auf, als Professor Esche Ash und seinen Freunden zeigt, wie aus einem Federfossil ein Flapteryx entsteht. Noch in derselben Folge entwickelt es sich zu Aeropteryx. Der Antagonist aus Pokémon Schwarz und Weiß, N, hat am Ende neben vielen anderen besonderen Pokémon in seinem Team ebenfalls ein Aeropteryx.


Igelavar Traumwelt.png

Igelavar ist ein Feuer.pngFeuer-Pokémon der 2. Generation und entwickelt sich auf Lv. 14 aus Feurigel bzw. auf Lv. 36 zu Tornupto. Es ist also die erste Entwicklungsstufe von einem Start-Pokémon der Johto-Region. Abgesehen von Pikachu ist Igelavars Evolutionslinie die einzige Starterfamilie, die der Farbgruppe „Gelb“ angehören. Einige Pokédexeinträge behaupten, Igelavar wäre immun gegen Feuerattacken, jedoch kann es nur in der Dream World die Fähigkeit Feuerfänger (die das bestätigen würde) haben. Es basiert auf einem Honigdachs, was auch sein längliches Äußeres erklärt. Es basiert desweiteren auf einem Igel; wobei die Flammen, die seine Gegner auf Distanz halten, hier die Stacheln ersetzen. Dieses Pokémon besitzt dieselbe Spezies wie Entei und seine Weiterentwicklung Tornupto, nämlich Vulkan. Im Anime gehört es Ash Ketchum; er fängt es dort als Feurigel, das sich kurz vor der Sinnoh-Liga in einem Kampf gegen einer von Team Rockets Robotern entwickelt. Auch Lucia besitzt seit der Entwicklung von Feurigel in einer Spezialfolge ein Igelavar.