Aktivieren

Benutzer:Toosty/AdW

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Navigation: 373.png Startseite | news_icon.png Diskussion | 607.png Archiv | 445.png Artikel der Woche | ehem. PdW | 132.png Testseite

260.jpg

Sumpex ist ein WasserIC.pngWasserBodenIC.pngBoden-Pokémon der 3. Generation, welches auf einem Frosch basiert. Sein Name ist eine Zusammensetzung der beiden Worte Sumpf und Echse.
Es ist die Entwicklung des WasserIC.pngWasser-Starters Hydropi, zudem ist es die stärkste Entwicklung eines Starter-Pokémons aller Generationen. Zusammen mit seiner Vorentwicklung Moorabbel ist es der erste WasserIC.pngWasser-Starter mit einem zweiten Typ. Es erlernt in allen Generationen nahezu dieselben Attacken und kann generationsübergreifend sieben verschiedene VM-Attacken erlernen. Laut Pokédex-Eintrag in SM kann es so schnell wie ein Jetski schwimmen. Allerdings steht diese Aussage im Gegensatz zu Sumpex' Initiative-Wert, welcher vergleichsweise schwach ist. Beim Pokéathlon ist es vielseitig einsetzbar: es kann in den Kategorien Kraft, Technik und Ausdauer eine maximale Leistung von 5Pokéthlon Stern 5.png erzielen.
Sumpex ist das viertstärkste nicht-legendäre WasserIC.pngWasser-Pokémon und das viertstärkste BodenIC.pngBoden-Pokémon insgesamt.


405.jpg

Luxtra ist ein ElektroIC.pngElektro-Pokémon der 4. Generation, welches namentlich auf einem Luchs, vom Aussehen her aber eher auf einem Löwen. Es kann durch Wände blicken.
Luxtra ist das insgesamt zweite ElektroIC.pngElektro-Pokémon nach Ampharos, das als zweite Entwicklungsstufe vorgesehen war (bei Raichu war dies nicht der Fall, weil Pichu erst in der 2. Generation eingeführt wurde). Obwohl es ein ElektroIC.pngElektro-Pokémon ist, ist sein Angriff höher als der Spezialangriff, weshalb es nach Reshiram und Elevoltek auch den dritthöchsten Angriffswert aller ElektroIC.pngElektro-Pokémon hat. Außerdem kann es als einziges ElektroIC.pngElektro-Pokémon die mächtige physische Attacke Kraftkoloss erlernen, allerdings nur durch den Movetutor in PT. Außerdem erlernt es mit Ladungsstoß nur eine SpezialIC.pngSpezial-Attacke durch Levelanstieg.
Luxtra ist das drittstärkste nicht-legendäre und das siebtstärkste ElektroIC.pngElektro-Pokémon insgesamt.


PGL-Artwork Togekiss.png

Togekiss ist ein Pokémon der vierten Generation und das stärkste Pokémon mit der Typkombination Normal und Flug. Es basiert auf einer FriedenstaubeWikipedia icon.png und ist laut Pokédex-Einträgen nur in friedlichen Zeiten zu sehen.
Togekiss ist die Entwicklung der schon seit der zweiten Generation bekannten Togepi und Togetic. Letzteres entwickelt sich durch Einsatz eines Leuchtsteines zu Togekiss. Dabei ist es eines von nur drei Pokémon, die sich durch einen Leuchtstein entwickeln.
Togekiss kann Attacken nur auf Level 1, also durch Hilfe des Attackenhelfers, erlernen. Es ist außerdem das einzige Pokémon, das die Attacken Aurasphäre und Turbotempo bereits auf Level 1 erlernen kann. Im Spiel gehört es dem Sinnoh-Champ Cynthia und im Anime wird es Lucia in der Episode "Prinzessin für einen Tag!" geschenkt.
Togekiss wiegt 38kg und ist damit genauso schwer wie der Protagonist der vierten Generation. Es ist 1,50m groß und damit ähnlich groß wie er. Mit einem Basiswert von 120 hat es den höchsten Spezialangriffswert aller nichtlegendären Flug-Pokémon.


PGL-Artwork Maxax.png

Maxax ist ein Drachen-Pokémon der fünften Generation, welches auf einem DilophosaurusWikipedia icon.png oder einem AlioramusWikipedia icon.png basiert. Sein Name setzt sich aus maximum (lat. das Größte) und Axt zusammen.

Maxax ist eines von bisher nur acht reinen Drachen-Pokémon, wobei es das erste reine Drachen-Pokémon auf der zweiten Entwicklungsstufe ist. Außerdem ist es das einzige Pokémon seines Typs, das die Attacke Gigastoß durch Levelanstieg erlernen kann. Die K.O.-Attacke Guillotine, die nur sehr wenige Pokémon beherrschen, kann es ebenfalls erlernen, womit es das erste Drachen-Pokémon ist, das eine solche K.O.-Attacke erlernen kann. Durch Vererbung oder Einsatz von TMs kann es Attacken von insgesamt 15 verschiedenen Typen erlernen.

Der Angriffswert von Maxax ist auffallend stark. Mit einem Basiswert von 147 hat es den dritthöchsten aller nichtlegendären Pokémon und den fünfthöchsten Basiswert aller Pokémon. Im Spiel gehört es den beiden Arenaleitern von Twindrake City, Lilia und Lysander, sowie den beiden Metromeistern Hin und Her.


PGL-Artwork Smettbo.png

Smettbo ist ein Käfer-Flug-Pokémon der ersten Generation, welches auf einem SchmetterlingWikipedia icon.png basiert. Charakteristisch sind laut Pokédex-Einträgen seine mit Giftstaub überzogenen Flügel, die wasserabweisend sind. Dadurch kann es auch bei Regen fliegen und Honig einsammeln.
Zusammen mit einigen anderen Käfer-Pokémon erreicht Smettbo die zweite Entwicklungsstufe durch Levelaufstieg bereits auf Level 10. Schneller kann sich kein anderes Pokémon durch Levelaufstieg entwickeln. Außerdem ist es eines der ersten Pokémon, die man wild antreffen kann, obwohl sie sich schon auf der zweiten Entwicklungsstufe befinden. Durch Levelanstieg kann es keine physischen Attacken erlernen.
Smettbo ist das erste Pokémon, das im Anime auch in einer anderen Farbe erscheint. Es handelt sich um ein rosafarbenes Smettbo, welches allerdings kein schillerndes Pokémon ist. Es erscheint in der Episode Bye Bye Smettbo.
Im Anime haben Drew, Xander, Solidad, Richie und Ash ein Smettbo. Ash fing seines in der Folge Ash im Jagdfieber als Raupy, wobei es sich in derselben Episode bereits zu Safcon weiterentwickelte und in der nächsten Folge Die Herausforderung die finale Entwicklung zu Smettbo vollzog. Ash hatte vor, sein Smettbo auf der M.S. Anne gegen ein Rattikarl zu tauschen, was er allerdings nicht über´s Herz brachte.


PGL-Artwork Lapras.png

Lapras ist ein Wasser-Eis-Pokémon der ersten Generation, welches auf einem PlesiosaurusWikipedia icon.png basiert. Es ist eines von nur sechs Pokémon dieser Typkombination. Laut Pokédex-Einträgen ist es ein sehr intelligentes Pokémon, das auch die menschliche Sprache versteht und Gedanken lesen kann. Lapras ist ein friedliches Pokémon, das von Pokémon-Jägern beinahe ausgerottet worden wäre. Daher ist es auch ein seltenes Pokémon, das nur an wenigen Orten zu fangen ist.
Im Anime besaß Ash ein Lapras, das von seinen Eltern getrennt wurde. Mit ihm ist Ash zu den verschiedenen Orange-Inseln gereist. Später wurde es wieder freigelassen, als es seine Eltern wiedergefunden hatte.
Lapras kann Attacken von 13 verschiedenen Typen und insgesamt sechs verschiedene VM-Attacken erlernen. Es ist zusammen mit Gelatwino das stärkste nicht legendäre sowie das viertstärkste Eis-Pokémon insgesamt und es hat auch den höchsten KP-Wert aller Eis-Pokémon. Zudem ist es das viertstärkste nicht legendäre Wasser-Pokémon. Außerdem ist es das stärkste nicht legendäre Pokémon ohne Vor- oder Weiterentwicklung.


In Planung: Dragoran, Metagross, Lanturn, Simsala, Mampfaxo