Aktivieren

Bugs in der siebten Generation

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Bugs in der 7. Generation)
Wechseln zu: Navigation, Suche

So wie die Generationen vor ihr, blieb auch die siebte Spielgeneration nicht von Bugs verschont. Jedoch sind viele dieser Bugs für das Spielgeschehen an sich ungefährlich und wurden bereits teilweise durch einen Patch behoben.

Pokémon Sonne & Mond

Chinesischer Sprach-Bug

In der deutschen Sprachausgabe von Sonne und Mond werden sowohl innerhalb der GTS, als auch im Status-Bildschirm eines Pokémon die chinesischen Sprachkürzel vertauscht. So werden Pokémon, deren Name in traditioneller Schrift erscheint mit „CHV“ gekennzeichnet. Umgekehrt werden Pokémon, deren Name in vereinfachter Schrift erscheint mit „CHT“ gekennzeichnet. Im Pokédex hingegen wird der richtige Spracheintrag freigeschaltet. Er ist von diesem Bug nicht betroffen.

Z-Memento-Mori/Z-Abgangstirade-Bug

In Online-Kämpfen lösten die Attacken Memento-Mori und Abgangstirade Spielabstürze aus, welche sich auf die Anwendung von Z-Kraft auf diese Attacken zurückführen ließen. Aufgrund dieses Bugs wurden Memento-Mori und Abgangstirade in Online-Kämpfen temporär verboten. Das Update auf die Version 1.1 vom 11. Januar 2017 behebt diesen Fehler.

Elima spricht von einem Sieg gegen die Direktorin

Elima Textfehler

Bei der ersten Begegnung mit Elima am Hafen spricht er davon, dass der Protagonist gegen die Direktorin in der Trainerschule gesiegt hat. Diese kann aber erst nach Einzug in die Ruhmeshalle herausgefordert werden.

Beulenhelm-Kampfausgangs-Bug

In der Theorie sollte in Online-Kämpfen ein Doppel-KO zwischen den letzen Pokémon beider Spieler, ausgelöst durch Items und Fähigkeiten, die dem Gegner schaden, als Sieg desjenigen, der das Pokémon mit diesem Item bzw. dieser Fähigkeit angegriffen hat, gezählt werden. Allein Schaden durch den Beulenhelm sorgt fälschlicherweise dafür, dass das Pokémon, das Beulenhelm-Schaden nimmt, verliert. [1] Das Update auf die Version 1.1 vom 11. Januar 2017 behebt diesen Fehler.

Heinrich Eich spricht von Professor Eich als „Samual“.

Heinrich Eich Textfehler

In der Bibliothek von Malihe City ist Heinrich Eich aufzufinden, welcher von dem Spieler ein Alola-Snobilikat vorgezeigt bekommen möchte. Bei seiner Antwort in der deutschen Version nennt er Professor Eich fälschlicherweise „Samual“, obgleich er ihn wenige Sätze zuvor korrekt „Samuel“ genannt hat.

GTS-Angebotsanzeige-Bug

Dieser Bug tritt auf, wenn ein Pokémon als Angebot in der GTS abgelegt wird. Danach sucht man in der GTS nach einem Pokémon, welches man ertauschen möchte. Kann der Spieler die Bedingungen erfüllen und stimmt dem Tausch zu, kann es vorkommen, dass einem angezeigt wird, dass das Pokémon bereits vergeben ist. Tritt dieser Fall ein, so wird einem, wenn man sich nun sein zum Tausch abgelegtes Pokémon in der GTS betrachten will, statt diesem das Pokémon angezeigt, welches man unmittelbar zuvor für das vergebene, gesuchte Pokémon haben wollte. Der Bug ist rein optischer Natur und verändert keines der beteiligten Pokémon.

Lilly Skriptfehler

Beim Gespräch mit Lilly direkt vor Hauholi City taucht das rote Dreieck am Ende einer Textbox, welches die Möglichkeit des Übergangs zur nächsten darstellt, sofort mit dem Beginn des Textes auf. Eine Auswirkung hat dies allerdings nicht.

Bei Oweis Entwicklung ist kurz vorher Kokowei zu erkennen.
Die Helligkeit dieses Bildes wurde zur Veranschaulichung nachträglich erhöht. (Entwicklung von Velursi)

Vorzeitige Entwicklungserscheinung

Wann immer ein Pokémon sich entwickelt, wird im Entwicklungsbildschirm in den allerersten Augenblicken die Entwicklung des Pokémon im oberen linken Teil des Bildschirms abgebildet.

Onlinekämpfe mit Pokémon aus der ersten Spielgeneration

Überträgt man ein Pokémon mit Hilfe des PokéMovers aus einem der Virtual Console-Titel von Pokémon Rot, Blau oder Gelb und bringt diesem eine Attacke bei, die erst in einer späteren Generation eingeführt wurde, ist es nicht in Onlinekämpfen einsetzbar, bis diese Attacke wieder verlernt wurde.

Zeitreise im Pokémon-Resort

Befindet sich der Nintendo 3DS im Standby-Modus bzw. ist zugeklappt, während der systeminterne Kalender den Monat wechselt, werden alle zeitbasierten Events (Beerenwachstum, Schatzsuche etc.) im Pokémon-Resort fertiggestellt. Das Update auf die Version 1.2 vom 17. Mai 2017 behebt diesen Fehler.

Keine Schwarzen Linien Bug

Wenn man im Aether-Paradies bei der Anlegestelle nach rechts geht, sind bei dem Protagonisten, wenn man über zwei Containern steht, keine Schwarzen Umrandungen mehr zu erkennen.

Fluch Bug

Wenn man mit der Attacke Wertewechsel die Fähigkeit Wandlungskunst bekommt und das Pokémon, was die Fähigkeit vorher besaß, Fluch einsetzt, verflucht sich das Pokémon selber. Das liegt daran, dass durch einen Fehler, das Ziel währenddessen noch nicht geändert wurde. Das passiert, weil das Ziel vor der Fähigkeit Wandlungskunst festgelegt wird und es somit auf den User selbst abzielt. Dieser Bug funktioniert auch in der 6. Generation und wurde hier nicht behoben.

Stummer Beutel

An einigen Stellen von Pokémon Sonne und Mond ertönt die Musik beim Öffnen des Beutels nicht, wie bspw. im Canyon von Poni. Man hört nur die Soundeffekte.

Freier Fall Unsichtbarkeits-Glitch

Ein Pokémon muss das Item Rote Karte tragen und das andere die Attacke Freier Fall beherrschen. Wenn das Pokémon mit roter Karte durch Freier Fall getroffen wird, wird das andere zum auswechseln veranlasst, aber das Pokémon, was Rote Karte trägt, kann im Kampf nicht mehr gesehen werden, Attacken treffen jedoch regulär. Wechselt man das Pokémon mit Rote Karte aus, ist alles wieder Normal, auch wenn man es wieder einwechselt.

Freier Fall „Zombie“-Glitch

Ein Pokémon muss die Attacke Schutzstacheln und ein anderes die Attacke Freier Fall beherrschen. Wenn das Pokémon mit Freier Fall das sich mit Schutzstacheln schützende Pokémon angreift und es durch Schutzstacheln besiegt wird, befindet es sich weiterhin im Kampf mit keinen Kraftpunkten. Man kann es nicht mehr angreifen, es angreifen lassen oder auswechseln. In einem Doppelkampf reagiert es nur noch auf Attacken, die mehrere Ziele treffen; man kann es dennoch nicht besiegen, da es rein theoretisch bereits besiegt wurde. Auch Attacken wie Donner, welche das Pokémon auch im Freier Fall-Status treffen würden, schlagen fehl.

Mit dem Update für Pokémon Sonne und Mond in der Version 1.2 vom 17. Mai 2017 wurde dieser Fehler behoben.

PokéMover-Glitch

Wenn man ein Glitch-Pokémon (bspw. Missingno.) von der ersten auf die siebte Generation transferiert, wird es nicht beachtet. Der PokéMover missinterpretiert jedoch die Namen, weshalb alle Pokémon-Namen ab Missingno. und danach um eine Ordnungszahl verschoben werden.

Beispiel: Arkani, M (Missingno.), Evoli, Tauboga, Rihorn, Owei.

Durch den Bug: Arkani, ---, M (Evoli), Evoli (Tauboga), Tauboga (Rihorn), Rihorn (Owei).

Der PokéMover besitzt Probleme in Bezug auf die Erkennung von Sonderzeichen in Verbindung mit den internationalen Namen. Wenn jetzt bspw. das Pokémon Evoli Évoli heißt, dann verändert sich durch eine Entwicklung der Name nicht, da der französische Name als Spitznamen missinterpretiert wird.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. https://3ds.pokemon-gl.com/information/7ebb394e-2b6e-4f3b-95e7-09dfb9888727


Bugs der Generationen
Hauptartikel
Bugs in der ersten Generation Bugs in der zweiten Generation Bugs in der dritten Generation Bugs in der vierten Generation Bugs in der fünften Generation Bugs in der sechsten Generation Bugs in der siebten Generation Bugs außerhalb der Hauptserie
In anderen Sprachen: