Aktivieren

Kapitel 166 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 165
Liste der Kapitel
Kapitel 167
Kapitel 166
Arc 3
PS166.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 165
Gefolgt
von:
Kapitel 167
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Lugia & Ho-Oh (Teil 2) ist das 166. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 76. des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 13.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Nachdem der Mann mit der Maske Ho-Oh und Lugia gerufen hat, möchten Gold und Kristall sich vor den Angriffen der Pokémon in Sicherheit bringen. Doch der Angriff durch Luftstoß und Läuterfeuer trifft die beiden und zerstört dabei einen Teil des Stadions. Während Gold und Kristall sich von ihrer Unversehrtheit übezeugen, bemerkt Gold, dass ein Teil der Zuschauer nun die Arena nicht mehr verlassen kann. Doch sie können ihnen nicht helfen, da die Legendären Pokémon sie weiter angreifen. Dabei machen sich die beiden Trainer bewusst, dass es wohl der Mann mit der Maske war, der Lugia auf den Strudelinseln vor ihren Augen fing. Auch erkennen sie, dass sie sich etwas einfallen lassen müssen, wenn sie Ho-Oh und Lugia besiegen wollen. Dazu lässt Gold Mogelbaum mit Lehmschelle angreifen, doch Ho-Oh wehrt die Attacke direkt ab. Sie fliehen deshalb weiter durch das Stadion, wobei Gold Kristall fragt, wie man die beiden Pokémon besiegen soll, da sie ja eigentlich wilde Pokémon sind und dies Kristalls Spezialgebiet ist. Kristall überlegt und kommt auf die Idee, dass man ihre Spezialattacken verstehen muss, um ihnen entgegenzuwirken und erklärt dazu, dass Ho-Oh einen Feuerschuss absetzt, während Lugia eine Luftkugel schießt. Zudem greifen sie beide zur selben Zeit an, was bedeutet, dass sie wohl eine Kombination verwenden. Nachdem sie einem weiteren Angriff entkommen sind, erklärt Kristall weiter, Lugias Luftstoß verstärkt Ho-Ohs Läuterfeuer, weshalb ihre Angriffe immer eine Explosion nach sich ziehen. Sofort verstehen die beiden Trainer und wollen die Legendären voneinander trennen, weshalb Gold sich Ho-Oh stellt und Kristall mithilfe von Natu Lugias Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Gold sieht sich seine Partnerin an und denkt daran, wie sie Lugia aufhalten soll, bis jeder evakuiert wurde, doch Kristall möchte diesmal all ihre Kraft einsetzen. Dies möchte Gold verhindern, aber Ho-Oh greift ihn an und pickt sein Mogelbaum mit dem Schnabel, während es Gold unter seiner Kralle festhält. Kristall möchte ihm helfen, doch Gold winkt ab. Plötzlich kommt der Maskierte zu ihm und attestiert ihm eine Niederlage, was Gold aber anders sieht. Er lacht stattdessen und lässt Mogelbaum mit Dreschflegel angreifen, wodurch es Ho-Oh zurückschlagen kann. Der Mann mit der Maske erkennt, dass Gold sich besser hält als gedacht, möchte es jedoch endlich beenden und hetzt deshalb Ho-Oh und Lugia auf ihn. Gerade als Lugia jedoch angreifen möchte, wird es verletzt, was den Maskierten verwirrt. Kristall meldet sich zu Wort und erklärt, dass ihr Natu mit Seher angegriffen hat. Gold bedankt sich für die Rettung und denkt daran, wie sie es zusammen vielleicht schaffen könnten, zu gewinnen.

In diesem Moment erklärt der Mann mit der Maske aber, dass sie so lange kämpfen können, wie sie wollen, seinen Plan jedoch niemals aufhalten können werden, da er sich 10 Jahre auf diesen Moment vorbereitet hat. Während Ho-Oh Gold und Kristall nun mit zwei Feuerringen aufhält, greift er sich aus dem fliehenden Publikum Kurt und Maisy. Gold und Kristall bemerken, dass der Mann mit der Maske größer geworden ist und die Form seiner Maske sich änderte, während jener mit Kurt und Maisy zurückkehrt. Sie fragen sich, was er mit ihm vor hat, als der Maskierte dem Pokéball-Schmied erklärt, dass er für ihn arbeiten wird, um den Ball zu kreiieren, der die Zeit selbst einfangen kann.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: