Aktivieren

Nidoqueen

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nidoqueen Pokémonicon 031.png
Sugimori 031.png
Artwork von Ken Sugimori
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Nidoqueen
Sound abspielen
Japanisch ニドクイン (Nidoqueen)
Englisch Nidoqueen
Französisch Nidoqueen
Koreanisch 니드퀸 (Nideukwin)
Chinesisch 尼多后 / 尼多后 (Níduōhòu)
Allgemeine Informationen
National-Dex #031
Johto-Dex #097
Kalos-Dex #106 (Küste)
Typen GiftIC.pngGift BodenIC.pngBoden
Fähigkeiten Giftdorn
Rivalität
Rohe Gewalt (VF)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 100% ♀
EP Lv. 100 1.059.860
Ei-Gruppen Unbekannt
Ei-Schritte 5120
Erscheinung
Kategorie Bohrer
Größe 1,3 m
Gewicht 60,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 031 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
AR-Marke
anzeigen

Nidoqueen ist ein Pokémon mit den Typen GiftIC.pngGift und BodenIC.pngBoden und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Nidoran♀ und Nidorina. Es bildet das weibliche Gegenstück zu Nidoking.

Seinen ersten Auftritt im Anime hat es in der Folge Abenteuer auf der Insel Navel.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Nidoqueens Körper ist mehrfarbig gestaltet. Der größte Teil ist blau, Ausnahmen hiervon sind der Bereich des Unterkiefers, seine Brustpanzer, der untere Bauchbereich und das Innenohr. All diese Areale, außer dem Innenohr, welches hell-bzw. dunkelbraun gefärbt ist, sind beige gehalten. Allgemein ist der Körper mit mehr oder weniger dichter Panzerung bedeckt. Das Pokémon steht auf zwei kurzen, jedoch kräftigen Beinen, an deren Füßen zwei kleine weiße Krallen zu sehen sind. Der Torso ist von länglich-ovaler Form und weist in Brusthöhe zwei Panzerplatten auf. Der Unterbauch von Nidoqueen weicht vom restlichen Farbschema ab und wird durch einen weißen, dünnen Strich zweigeteilt. Die Arme beginnen oberhalb mit einer runden Schulterpanzerung und werden zum Ende hin etwas dicker. An den Händen befinden sich drei weiße Krallen. Der Rücken des Gift-Boden-Pokémon ist mit sechs Stacheln bespickt, deren Ursprung sich auf dem Haupt befindet. Zusätzlich besitzt es einen mittellangen, dicken Schweif. Der Kopf wird von dem relativ großen Maul dominiert, an deren Spitze zwei Nasenlöcher zu erkennen sind. Das Pokémon hat dreieckige Augen mit weißer Iris und braun-weißen Pupillen. Die großen Ohren haben eine eher runde Gestalt und besitzen einen kleinen Stachel am höchsten Punkt. Schließlich ist es mit einem kleinen Horn auf seiner Stirn ausgestattet.

In seiner schillernden Form ist Nidoqueen olivgrün gefärbt. Einzig Unterkiefer, Brustpanzer und Unterbauch sind hellvioletter Farbe. Das Innenohr ist, wie in der Normalform dunkel-bzw. hellbraun.

Verhalten und Lebensraum

Nidoqueens ganzer Körper ist mit harten, massiven, teils nadelähnlichen Schuppen bedeckt. Diese Schuppen wachsen auch kreisförmig nach. Die enorme Panzerung macht dieses Pokémon gegen physische Attacken nahezu immun. Im Kampf nutzt es zusätzlich noch seine enorme Größe voll aus. Es ist dabei sehr kraftvoll und geschickt darin, Gegner mit starken Attacken wegzuschleudern. Nidoqueen entwickelt am meisten Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt. Besonders Nidoran bedarf aufgrund seiner geringen Stärke die Obhut von Nidoqueen. Es benutzt dabei seinen schuppigen Körper, um den Höhleneingang seines Baus zum Schutz seiner Jungen vor Fressfeinden zu versperren. Dabei beschützt es generell seine Jungen mit dem Einsatz seines Lebens.

In freier Wildbahn sind Nidoqueen recht selten anzutreffen. Am ehesten können sie noch in den Wiesen und Feldern und im darunter liegenden Erdreich der Kanto- und Johto-Region, teilweise aber auch in Kalos beobachtet werden.

Entwicklung

Nidoqueen ist ein Pokémon der Stufe 2 und die weiterentwickelte Form von Nidorina, welches sich wiederum aus Nidoran♀ entwickelt. In den Spielen werden die Entwicklungen durch das Erreichen des Levels 16 bzw. durch die Gabe eines Mondsteins ausgelöst. Bei der Zucht entsteht ein Ei, aus dem sowohl ein Nidoran♂, als auch ein Nidoran♀ schlüpfen kann. Für die Weitervererbung von Zucht-Attacken kann nur ein Nidoran♀ verwendet werden, da Nidorina und Nidoqueen ihre Geschlechtszugehörigkeit verlieren und auch generell zuchtunfähig werden. Die Zucht mit Ditto und der Evolutionslinie von Nidoran♂ ist aber dennoch möglich.

Basis
Sugimori 029.png
PfeilRechts.svg
Level 16
Stufe 1
Sugimori 030.png
Stufe 2
Sugimori 031.png
Nidoqueen
Ei Icon.pngEiEi Icon.pngEi + Pokémonicon 132.png Ditto
Basis
Sugimori 032.png
PfeilRechts.svg
Level 16
Stufe 1
Sugimori 033.png
Stufe 2
Sugimori 034.png

Herkunft und Namensbedeutung

Nidoqueens Aussehen kann keiner Tierart direkt zugeordnet werden. Es basiert vermutlich auf einer Mischung von mehreren Tierarten, wobei es sogar die Grenze zwischen SäugetierenWikipedia icon.png und ReptilienWikipedia icon.png verwischt. So sind in ihm noch entfernt Elemente von KaninchenWikipedia icon.png, NashörnernWikipedia icon.png, einem StachelschweinWikipedia icon.png oder gar einem GorillaweibchenWikipedia icon.png wiederzufinden, allerdings ist sein ganzer Körper mit harten Schuppen bedenkt und auch sein generelles Design erinnert an einen DinosaurierWikipedia icon.png. Das Schuppenmuster rund um seine Brüste ähnelt hingegen stark einem BikiniWikipedia icon.png. Sein Name ist in allen Sprachen gleich und beruht auf dem englischen Wort für Nadel als Andeutung auf seine Giftdornen und dem englischen Wort für Königin, was eine Andeutung auf seinen sozialen Rang sein könnte.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Nidoqueen Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Nidoqueen Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch ニドクイン Nidoqueen Needle (engl. Nadel) + Queen (engl. Königin)
Französisch Nidoqueen Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 니드퀸 (Nideukwin) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 尼多后 (尼多后) Níduōhòu 尼多 níduō (Phonetische Annäherung an den jap. Namen.) + hòu (chin. Königin)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RBG Entwicklung
PI Entwicklung
II GSK Entwicklung
III RUSASM Tausch
FRBG Entwicklung
PMDPMD Entwicklung
L Geheime Lagerhalle 9, Link Kampf
IV DPPT Entwicklung
HGSS Entwicklung
PdF Im Gras
V S Tausch
WS2W2 Entwicklung
SPR Glitzersee (2-4) (Höhlenbereich)
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
LB Safari-Dschungel S02 (freitags)
SH Jadewald
RBLW Zauberschrein (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)
VII SM Pokémon Bank

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Nidoqueen durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kraftkoloss KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
1 Kratzer NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Rutenschlag NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
1 Doppelkick KampfIC.png PhysischIC.png 30 100% 30
1 Giftstachel GiftIC.png PhysischIC.png 15 100% 35
23 Zermürben NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
35 Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
43 Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
58 Kraftkoloss KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Nidoqueen selbst erlernt werden:


7. Generation
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP Pokémon Methode
Biss UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25 Nidoran♀ Level 21
Giftspitzen GiftIC.png StatusIC.png 20 Nidoran♀ Level 31
Giftzahn GiftIC.png PhysischIC.png 50 100% 15 Nidoran♀ Level 45
Heuler NormalIC.png StatusIC.png 100% 40 Nidoran♀ Level 1
Knirscher UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15 Nidoran♀ Level 37
Kratzfurie NormalIC.png PhysischIC.png 18 80% 15 Nidoran♀ Level 19
Liebreiz NormalIC.png StatusIC.png 100% 20 Nidoran♀ Level 43
Rechte Hand NormalIC.png StatusIC.png 20 Nidoran♀ Level 25
Schmeichler UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 15 Nidoran♀ Level 33
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Nidoqueen durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM09 Giftschock GiftIC.png SpezialIC.png 65 100% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TM13 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM18 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM23 Katapult GesteinIC.png PhysischIC.png 50 100% 15
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TM26 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM30 Spukball GeistIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
TM31 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM34 Schlammwoge GiftIC.png SpezialIC.png 95 100% 10
TM35 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM36 Matschbombe GiftIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM37 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM38 Feuersturm FeuerIC.png SpezialIC.png 110 85% 5
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM40 Aero-Ass FlugIC.png PhysischIC.png 60 20
TM41 Folterknecht UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM46 Raub UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM49 Widerhall NormalIC.png SpezialIC.png 40 100% 15
TM52 Fokusstoß KampfIC.png SpezialIC.png 120 70% 5
TM56 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM60 Verzögerung UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 15
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM68 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM71 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
TM78 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM82 Drachenrute DracheIC.png PhysischIC.png 60 90% 10
TM84 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM94 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Nidoqueen durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:


7. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
Aussetzer NormalIC.png StatusIC.png 100% 20
Bodycheck NormalIC.png PhysischIC.png 90 85% 20
Charme FeeIC.png StatusIC.png 100% 20
Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
Energiefokus NormalIC.png StatusIC.png 30
Giftfalle GiftIC.png StatusIC.png 100% 20
Giftschweif GiftIC.png PhysischIC.png 50 100% 25
Konter KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
Prügler UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
Schädelwumme NormalIC.png PhysischIC.png 130 100% 10
Superschall NormalIC.png StatusIC.png 55% 20
Verfolgung UnlichtIC.png PhysischIC.png 40 100% 20
Zermürben NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Nidoqueen durch Attacken-Lehrer erlernen:



Nidoqueen kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Nidoqueen von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.pngElektro
GiftIC.pngGift
KampfIC.pngKampf
KäferIC.pngKäfer
GesteinIC.pngGestein
FeeIC.pngFee
NormalIC.pngNormal
PflanzeIC.pngPflanze
FeuerIC.pngFeuer
FlugIC.pngFlug
GeistIC.pngGeist
DracheIC.pngDrache
UnlichtIC.pngUnlicht
StahlIC.pngStahl
WasserIC.pngWasser
EisIC.pngEis
BodenIC.pngBoden
PsychoIC.pngPsycho

  • In I ist KäferIC.pngKäfer 2x.

Getragene Items

Ein wildes Nidoqueen kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON besitzt einen harten Panzer. Im Kampf nutzt es außerdem seine enorme Größe.
G Der Rücken dieses Pokémon wird von harten Schuppen bedeckt. Die Schuppen wachsen kreisförmig.
STA Wenn NIDOQUEEN wütend wird, richten sich die Stachel auf seinem Rücken auf. Dank seiner Körpermasse ist es sehr kräftig.
II G Sein Körper ist mit nadelähnlichen Schuppen bedeckt. Dies macht es gegen Attacken nahezu immun.
S Es benutzt seinen schuppigen Körper, um den Höhleneingang als Schutz für seine Jungen zu sperren.
K Die harten Schuppen, die seinen Körper bedecken, dienen als hervorragender Schutz gegen Angriffe.
STA2 Es benutzt seinen schuppigen Körper, um den Höhleneingang als Schutz für seine Jungen zu sperren.
III RU NIDOQUEENs Körper ist mit sehr harten Schuppen bedeckt. Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit starken Attacken wegzuschleudern. Dieses POKéMON entwickelt am meisten Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.
SA NIDOQUEENs Körper ist mit sehr harten Schuppen bedeckt. Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit harten Attacken wegzuschleudern. Dieses POKéMON entwickelt die größte Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.
FR Sein Körper ist mit massiven, nadelartigen Schuppen überzogen. Wenn es erregt ist, schießen die Nadeln hervor.
BG Dieses POKéMON besitzt einen harten Panzer. Im Kampf nutzt es außerdem seine enorme Größe.
SM Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit starken Attacken wegzuschleudern. Dieses POKéMON entwickelt am meisten Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.
IV DPPT Sein ganzer Körper ist mit harten Schuppen bedeckt. Es beschützt sein Junges mit seinem Leben.
HG Sein Körper ist mit nadelähnlichen Schuppen bedeckt. Dies macht es gegen Attacken nahezu immun.
SS Es benutzt seinen schuppigen Körper, um den Höhleneingang als Schutz für seine Jungen zu sperren.
V SW Sein ganzer Körper ist mit harten Schuppen bedeckt. Es beschützt sein Junges mit seinem Leben.
S2W2 Sein ganzer Körper ist mit harten Schuppen bedeckt. Es beschützt sein Junges mit seinem Leben.
3D Pro Sein ganzer Körper ist mit harten Schuppen bedeckt. Es beschützt sein Junges mit seinem Leben.
VI X Es benutzt seinen schuppigen Körper, um den Höhleneingang als Schutz für seine Jungen zu sperren.
Y Sein Körper ist mit massiven, nadelartigen Schuppen überzogen. Wenn es erregt ist, schießen die Nadeln hervor.
ΩR Nidoqueens Körper ist mit sehr harten Schuppen bedeckt. Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit starken Attacken wegzuschleudern. Dieses Pokémon entwickelt am meisten Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.
αS Nidoqueens Körper ist mit sehr harten Schuppen bedeckt. Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit harten Attacken wegzuschleudern. Dieses Pokémon entwickelt die größte Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.
GO Nidoqueens Körper ist mit sehr harten Schuppen bedeckt. Es ist sehr geschickt darin, Gegner mit starken Attacken wegzuschleudern. Dieses Pokémon entwickelt am meisten Kraft, wenn es seine Jungen verteidigt.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Nidoqueen:
Tempo 3Pokéthlon Stern 3.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 2Pokéthlon Stern 2.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
NidoqueenD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: Entwickeln
Partnerareal: Savanne
Pokémon GO
Pokémonsprite 031 GO.png Kraftpunkte: 180 Angriff: 180 Verteidigung: 174
Fangrate: 10% Fluchtrate: 5% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2338
Ei-Distanz: Entwicklung:
Attacken: Gifthieb, Biss
Spezial-Attacken: Steinkante, Schlammwoge, Erdbeben

Strategie

→ Hauptartikel: Nidoqueen/Strategie

Nidoqueen ist zur Zeit im UU-Tier. Auch wenn es weniger offensive Stärke als Nidoking besitzt, gleicht es das mit einer besseren Defensive aus und kann somit effektiv Attacken nutzen, die sein Team unterstützen.

Im Anime

Nidoqueen und Nidoking im Anime
→ Hauptartikel: Nidoqueen (Anime)

Der Arenaleiter der Navel Insel, Danny, besitzt ein Nidoqueen. Er setzt dieses Pokémon in Abenteuer auf der Insel Navel in einem Wettkampf gegen Ashs Lapras ein, bei dem es darum geht, einen Geysir einzufrieren. Nidoqueen ist schneller als Lapras und gewinnt.

Gary Eich hat ein Nidoqueen, dessen Ursprung unbekannt ist. Er benutzt es das erste Mal in Zirkus in Alabastia, um das Labor seines Großvaters vor Team Rocket zu verteidigen. In der Episode In der Hitze des Gefechts setzt Gary Nidoqueen in einem Kampf in der Silberkonferenz ein. Es kann Ashs Tauros besiegen, scheitert aber an seinem Relaxo.

Andi besitzt ein Nidoqueen, das in Top-Teamwork! zum Einsatz kommt. Ihrem Freund Oskar gehört ein Nidoking.

Im Manga

Grüns Nidoqueen

Das erste Mal kommt Nidoqueen als wildes Pokémon in VS. Nidoking vor, als Rot sich aus Versehen eines fängt, woraufhin einige wilde Nidoking wütend werden und den jungen Trainer angreifen.

Auch Giovanni besitzt ein Nidoqueen, das er erstmals gegen Rot in VS. Geowaz einsetzt. Dabei greift es dessen Laxo an, wird aber von Pika außer Gefecht gesetzt. Um Rot gegen Siegfried zu helfen, setzt Giovanni Nidoqueen auch in VS. Bibor ein. Später nutzt er es noch auf den Sevii Eilanden ein.

Grün besitzt ein Nidoqueen, seit sich ihr Nidoran♀ erst zu Nidorina und im FireRed und LeafGreen Arc dann zu Nidoqueen weiterentwickelt hat.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen
Icon
Pokémonicon 031.png
SM Rückseite
Pokémonsprite 031 XY.gif Pokémonsprite 031 Rückseite XY.gif
Pokémonsprite 031 Schillernd XY.gif Pokémonsprite 031 Rückseite Schillernd XY.gif
SH
Pokémonsprite 031 Shuffle.png

Artworks

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Giovanni Arenaleiter RBGFRBG 41 (Silph Co.)/44 (Arenakampf (RBFRBG))/53 (Arenakampf (Gelb))
Johto
Giovanni PKMN-Trainer HGSS 42 (Event)
Einall
Bell Trainer S2W2 50
Giovanni Trainer S2W2 50
Janina Trainer S2W2 50
Anime
Gary Eich Trainer
Fergus Trainer
Andi Trainerin
Danny Arenaleiter
Manga
Grün Trainerin  59
Giovanni Team Rocket-Boss  
Rot Champ  

Trivia

  • Nidoqueen und Nidoking sind die einzigen Pokémon mit der Typ-Kombination GiftIC.pngGift BodenIC.pngBoden.
  • Es kann Attacken von insgesamt 16 verschiedenen Typen erlernen.
  • Obwohl Nidoran♀ Eier legen kann, können Nidorina und Nidoqueen das nicht.
    • Im Pokémon-Film Mewtu kehrt zurück gibt es Nidoqueen-Babys, was daran liegen kann, dass die Mutter ein Klon ist. Dies ist in zweierlei Hinsicht seltsam, da Nidoqueen erstens ein entwickeltes Pokémon ist und es zweitens keine Eier legen kann.
      • Auch die Klone von Bisaflor, Turtok und Glurak konnten solche Eier legen, obwohl sie Endstufen waren
  • Es hat dieselbe Kategorie wie Nidoking, Rizeros und Rihornior, nämlich Bohrer.
  • Es ist neben Arktos, Zapdos, Mew und Entoron das einzige Pokémon und somit neben Entoron das einzige nicht-legendäre Pokémon der 1. Generation, das keinen direkten Auftritt in der 1. Staffel hat.