Aktivieren

PokéWiki:Allgemeine Diskussionsseite/Teamwork

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier werden Verbesserungsvorschläge zum Teamwork diskutiert.

I. Veteranen

Umsetzung im Gange

II. Diskussionen

Ziel dieses Abschnittes ist es, Ideen zu entwickeln, wie wir unsere Diskussionen verbessern können, damit sie produktiver ablaufen und nicht einschlafen.

Meinungssammlung

Auf Discord hat sich die Idee durchgesetzt, zu diesem Thema erstmal eine ganz offene Meinungssammlung durchzuführen. Das heißt, jeder Benutzer soll kurz sagen, welche Verbesserungen zum Thema Diskussionen er sich wünschen würde und was seine Lösungsansätze dafür wären. Ziel wäre, hier bis Sonntag, den 9. April, von möglichst allen höherrangigen Benutzern eine kurze Meinungsäußerung vorliegen zu haben.

Als Denkanstoß können folgende Stichpunkte dienen: VC-Treffen, Verhältnis Wiki-Discord, Protokolle, Senat/Diskussionsteam, klare Aufgabenverteilung, Deadlines, Diskussionsmoderatoren/-initiatoren, Einsatz von Abstimmungen. Natürlich können aber gerne auch weitere Aspekte genannt werden.

Ich pinge mal alle erweitert stimmberechtigten an, da unter diesen Benutzern von möglichst allen eine Beteiligung erwünscht ist, alle anderen Benutzer dürfen aber natürlich auch gerne ihre Meinung äußern. Akuroma, Arrow, Buoysel, Chrizz, Der Sternendiamantritter, GoPika, Impoleon xy, Isso08-15, Jones, Kenaz-Hagalaz, Killuu, Korvel1, MattiBob, Matze, Maxmiran, Mecanno-man, Moltres, RobbiRobb, Ryuichi, Saywhaat, shadowtweaker, Skelabra2509, Snackhound, Taisuke, Xaviershadowtweaker 23:11, 30. Mär. 2017 (CEST)


  • Ich bin unbedingt für regelmäßige Discord-Treffen (schriftlich oder VC), weil ich glaube, dass wir Diskussionen zu komplexen Themen nur so effizient und produktiv führen können. Im VC hat man oft das Gefühl, Themen in einer Stunde fertig besprochen zu haben, die auf der AD einen Monat dauern würden. Durch Ansprechen in großer Runde und Aufgabenverteilung bis zum nächsten Treffen wird verhindert, dass Themen einschlafen. Dazu dann noch so wenig Bürokratie wie nötig. Zum Beispiel Protokolle oder ähnliches, sodass alles Wichtige auch im Wiki festgehalten wird. – shadowtweaker 17:19, 31. Mär. 2017 (CEST)
  • Ich bin auch für regelmäßige Treffen im Discord. Ich würde dabei den Sprachchat hier vorziehen, weil dadurch, dass das geschriebene Wort ohne die Art und Weise seiner Aussprache nur allzu oft völlig missverstanden wurde, kommt es zu einem Problem, dass das tatsächlich gesprochene Wort lösen kann. Natürlich können wir keinen zwingen in den VC zu kommen, aber es wäre wichtig, dass diese zumindest zuhören würden, wenn sie schon nicht selbst reden. Discord kann ein gutes Werkzeug sein, um einige Prozesse zu beschleunigen. Ich bin nur dafür, dass eine Person ein kurzes, stichpunktartiges Protokoll aller Beschlüsse und offenen Fragen führt, was dann auf Discord und/oder im Wiki veröffentlicht wird. In Sachen Transparenz wäre ich flexibel. -MfG, Kenaz-Hagalaz Disku 18:41, 31. Mär. 2017 (CEST)
  • Erstmal: Solang das Ding am Ende läuft, bin ich zufrieden. VC-Treffen sind sicher hilfreich, sollten zu wichtigen Themen aber im voraus bekanntgegeben werden und es sollten dort keine Entschlüsse gefällt werden, ähnlich den Chattreffen von damals (Ausnahme von mir aus solche auf Adminebene). Protokolle sind da eigtl. auch ein muss. Einen Senat oder sowas würde ich erstmal noch lassen; das machen wir dann, wenns ins echs Monaten immernoch nicht klappt. Die Idee Ryus mit dem Initiator finde ich erstmal besser, weil sie konservativer und direkter an das Problem rangeht - grosse Umstrukturierungen sind scheinbar nicht förderlich für das Arbeitsklima. Eine klare Aufgabenverteilung ist bei organisatorischen Sachen extrem wichtig, im Inhaltsbereich sehe ich das aber nicht wirklich als ein muss. Deadlines... naja, kann man mal versuchen, ist aber imo etwas zu bürokratisch. Abstimmungen sollten nur dann gestartet werden, wenn eine lange Diskussion zu einem verhärten beider Seiten gegeneinander entstanden ist, würde ich mal sagen. Weiter: Es sollte mal die GESAMTstruktur des Wikis irgendwo festgehalten werden; wir haben da an Ecken und Enden Positionen, die nirgends verschriftlicht sind (wir hatten doch mal Skel für Kategorienkonzepte eingeteilt, die Projektkoordination oder sowas wie Filb-Koordinatoren sind/waren auch nie verschriftlicht) --Sugimori 672.pngMecanno-manMäh 20:43, 31. Mär. 2017 (CEST)
  • Meine Meinung dazu hatte ich ja bereits im Aufgriff von shadows einzelnen Punkten im Discord hinterlegt. Damit sie auch in Wiki-Stein gemeißelt sind hier noch einmal die einzelnen Anmerkungen.
    • Einschlafen verhindern ← Maßnahmen in Form von Deadlines und Diskussionsinitiator
    • VC-Treffen ← da dies im höheren Teambereich nicht bei jedem möglich ist, sehe ich darin keine Verpflichtende Option.
    • Verhältnis Wiki-Discord ← Meinungen zu einem Thema können via Discord zwar gesammelt werden, sollte allerdings in einem Ausführlichen Diskussionsbeitrag im Wiki hinterlegt werden um nicht beteiligte entsprechend zu Informieren
    • Protokolle ← Bei Wichtigen VC Sachen 100% sinnvoll, auch bei anderen Themen die im Discord aufkamen wäre eine kurze Zusammenfassung in Form einer angepinnten Nachricht im Discord oder via Wikibeitrag nützlich, ansonsten siehe vorherigen Punkt
    • Senat ← halte ich immer noch für zu Aufgeblasen und unnötig, ich denke das dies auch mit weniger Strukturaufwand geht.
    • Diskussionsteam ← braucht kein direktes Team, es reicht mMn wenn es 1-2 User gibt die sich aktiv gegen das Einschlafen einsetzen
      • Diskussionen antsprechend ihrer aktuallität immer wieder in das Gedächtnis der Nutzer rufen.
    • Aufgabenverteilung ← Ja so Sachen wie Mitmachen ist sicher schön in festen Händen zu haben, hier sehe ich doch eher das UhU gefragt. Meines Wissens gibt es bereits entsprechende Ideen von Killuu zu Optimierung.
    • Deadlines ← ich denke da so an start einer Diskussion, gab es 14 Tage keinen neuen Input greift einer der Intitiatoren mit Ping an bisherige Nutzer, zweiten Initiator und falls nötig PL/PK/Red/A sollten die zu diesem Thema sich noch nicht geäußert haben, deren Meinung dennoch wichtig sein. Es gab hierzu zwar mal Beschwerden bzgl. zu vieler Pings. Daher sollte man dort vielleicht überlegen wie weit man das nutzt und ob man dies nicht erst in einer zweiten Errinnerung macht. Die Pings sollten immer mit kurzer Zusammenfassung des bisherigen sein um sich keine Wall of Text durchzuarbeiten zu müssen sondern einen Kurzüberblick zu bekommen wichtig ist auch die Aktive Frage des Intitiators wo eine weitere Beteiligung hängt. Sollte dann weiterhin kein Input erfolgen sollte bei einer Meinungsbildung dies entsprechend der Meinungsbildung umgesetzt werden. Bei Projektsachen ggf. Rücksprache mit PK.
      * Ryuichi ~ Sugimori 004.pngPL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 21:01, 31. Mär. 2017 (CEST)
  • Ich wäre ebenfalls dafür, regelmäßige Treffen einzuberufen, gerade jemand, der nicht regelmäßig im VC oder generell abends online ist, verpasst man doch recht viel, was besprochen wird. Ein fester Termin würde da auf jeden Fall helfen. Natürlich müsste für diejenigen, die nicht dabei sind, dann auch ein kurzes Protokoll geschrieben werden. Muss nicht viel sein, nur eine kurze Auflistung der Vorschläge, Lösungen usw. Wichtig finde ich auch, dass wir Ergebnisse und Abstimmungen immer im Wiki stehen haben, das kommt mir teilweise zu kurz. -- lg Korvel1 Pokémonsprite 001 2 Shuffle.png 11:30, 1. Apr. 2017 (CEST)
  • Ich glaube, dass die Nutztung VCs eine große Hilfe bei Diskussionen darstellen kann. So lassen sich Missverständnisse schneller erklären und die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Eskalation kommt, sinkt. Dennoch gibt es leider einige Nutzer, die nicht in den VC wollen, weil sie zu schüchtern o. ä. sind, was zwar schade, dennoch nachvollziehbar ist. Sofern sie jedoch bereit sind, zumindest dem Geschehen beizuwohnen und zuzuhören, könnten so mit einer Gruppe Diskussionen schneller vorran kommen. Ob dabei Entscheidungen getroffen werden können oder es lediglich einen Meinungsaustauch gibt, sollte gesondert geklärt werden.
    Die Idee der von Ryu angesprochenen Initiatoren finde ich ebenfalls gut, der Gedanke, dass sie verhindern, dass Diskussionen einschlafen ist genau der Punkt, an dem viele Diskussionen scheitern, was so zu verhindern wäre. Dennoch könnte es problematisch werden, da es nicht sonderlich wahrscheinlich ist, dass sich viele Nutzer für sowas melden, weshalb hier die Idee, den Nutzer, der die Diskussion gestartet hat, dafür verantwortlich zu machen, dass diese nicht einschläft.
    Zudem bin ich ebenfalls der Meinung, dass Abstimmungen mehr genutzt werden sollten und dürfen. Es wurde sich in der letzten Zeit mehrfach beschwert, dass wir unnötige Abstimmungen starten, bei der sich schnell herauskristalisiert, dass alle der selben Meinung sind. Aber manchmal ist es genau dieser Punkt, der zeigt, dass eine Abstimmung besser ist, als dort eine Diskussion draus zu machen, bei einer Diskussion hätte durch eine Gegenstimme, die nicht nachgeben will, der Vorgang wieder ewig in die Länge gezogen werden können und wir wären heute noch nicht fertig. Zudem kann diese Idee auch als Meinungssammlung vorweg genutzt werden, bei der sich zeigt, ob es überhaupt eine Diskussion geben sollte, oder mit einer weiteren Abstimmung eine Änderung sofort beschlossen wird bzw. es garnicht erst zu einer weiteren Diskussion über eine Änderung kommt. -- Pokémonicon 380.png RobbiRobb 19:01, 2. Apr. 2017 (CEST)
  • Prinzipiell finde ich es schonmal gut, dass das Wiki-Team viel diskutiert und auch aktiv dabei ist. Ein großes Lob und Dankeschön schonmal dafür. Zu meiner Meinung:
    • Wenn es ein eingespieltes Kern-Team gibt, welches regelmäßig im Discord ist, empfände ich es als hilfreich, wenn diese User eine Sache ausdiskutieren und dann können entstandene Optionen mit einer Kurzzusammenfassung des Gesagten hier im Wiki zur Abstimmung gelangen. Dann können sich die Leute aus dem Discord auch einen Termin setzen, ihn hier online stellen und dann können sich auch noch andere dazugesellen.
    • Ich lese hier häufig von Discord und Discord-Diskussionen. Dazu muss ich mal fragen, ob das denn wirklich so häufig stattfindet, wie es aus dem Lesen hier vermuten lässt? Ich war bisher zweimal im Discord. Einmal kurz nach Eröffnung: kurz ein paar Leute kennen gelernt und gemerkt, dass zumindest Sprachchats nichts für mich sind. Als ich das zweite mal drin war: ... nichts ... Da hatte ich mal Zeit und Lust zu quatschen und das einzige was ich hörte war ein - ziemlich gelungender! - Musikchannel. Da war ich etwas verwirrt. Deshalb bitte mal für mich zur Erklärung: wird auf Discord wirklich die Welt gerettet?
    • Bei den Abstimmungen ist mir aufgefallen, dass es ab und an gar keine richtigen Abstimmungen sind. Meist fangen sie mit dem Satz an "Was meint ihr dazu". Ich finde, bei Abstimmungen sollte man dann wirklich nur noch seine Signatur unter pro/contra/Enthaltung setzen und nicht mehr anfangen zu diskutieren. Deshalb fände ich es schön, wenn dort schon vorher eine klare, präzise Auswahl an Wahlmöglichkeiten herausgefiltert wird. An dieser Stelle ein weiteres Lob: ich finde es toll, dass sich an Abstimmungsergebnissen auch gehalten wird. Auch von den "Unterlegenen".
    • Pings finde ich an sich gar nicht so schlecht. Ich, als jemand, der nicht so häufig online ist, werde dadurch schnell auf Abstimmungen aufmerksam. Pings finde ich daher bei Wahlen sinnvoll. Bei Diskussionen weniger.
    • Im Allgemeinen hilft es meiner Diskussionsmotivation, wenn nicht zu viele offene Baustellen gleichzeitig aufgemacht / bearbeitet werden. Und vor allem sollten getroffene Entscheidungen, so denn mal eine zustande kommt, auch zügig umgestzt werden, sodass man dort Ergenisse und Veränderungen erkennen kann.
    • Habe ich noch etwas vergessen? Gut Dung will Weile haben MattiBob Diskussion 21:34, 5. Apr. 2017 (CEST)
  • Also ich würde regelmäßige Treffen im VC (auch seitens reiner Admin-Treffen!) sehr begrüßen. Ich finde auch, wir sollten seitens der Admins jemanden bestimmen (oder dies selber machen), der die Diskussionen leitet, sodass sie nicht wie in den Discord-Channeln abdriften und wir zu einem zielgerichteten Ergebnis können, sodass dann hier abgestimmt werden kann. Ansonsten stimme ich Matti in vielen Punkten zu. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 22:22, 6. Apr. 2017 (CEST)
Ich zitiere einfach mal meine Benutzerseite hierfür. Ich sehe halt in Discord ein paar Probleme wie Informationsverlust, Intransparenz, übereilte Entscheidungen, Abwesenheit von Nutzern (weil sie zB nicht jeden Abend on sind -> werden bei Entscheidungen übergangen), weshalb ich Discord für Diskussionen nur als Notlösung sehe. Hier meine schon geäußerten Gedanken:
  • Hauptplattform für Diskussionen: Wiki!
  • Mut zur Abstimmung (Nach Darlegung von Pros und Contras, nicht verfrüht, evtl nur Admins dürfen Abstimmung starten?)
  • Alle Gespräche/Nachrichten in Discord sollten zusammengefasst im Wiki in der entsprechenden Diskussion notiert werden (Mit Nennung ALLER genannten Pro und Contra)
  • KEINE globalen Entscheidungen werden auf Discord getroffen
  • Konsens nicht ausmachbar (auf einer Diskussionsseite)-> öffentliche Ankündigung einer öffentlichen/SB Discorddiskussionsrunde (optimalerweise initiiert vom Diskussionsstarter) -> Einreichen von Vorschlägen/Kritik bei fehlender Anwesenheit vorher an einen Admin/Redakteur möglich -> KEINE Entscheidung, lediglich genaues untersuchen aller Argumente, mögliche Kompromisserarbeitung, Diskussionen möglichst UNABHÄNGIG von eigener Meinung -> erarbeitete Konzepte/Ideen/Vorschläge werden im Wiki zur Diskussion gestellt/evtl. direkt die Abstimmung gestartet
  • alternativ Ryus "Auf die Finger-Hauer" ;)
Lg --Schöne Träume! Killuu xcVgMcy.png 16:25, 7. Apr. 2017 (CET)
  • Erstmal zu Abstimmungen: Ich bin auf jeden Fall dafür, dass wir keine Abstimmungen erzwingen, sofern auf einer zentralen Seite diskutiert wird und kein Einspruch gegen einen Konsens mehr erfolgt. Allgemein sehe ich da aber den BEdarf einer Formalisierung, hier ist Bürokratie wirklich nötig: Meiner Meinung nach ist es nötig, dass jede Abstimmung aus einem Teil zu formaler Annahme und einem zu inhaltlichen Fragen besteht, so lassen sich Unsinnsabstimmungen abwürgen. Darüber hinaus spreche ich mich für eine Regel aus, dass die Abstimmungsoptionen nach Beginn einer Abstimmung nicht mehr verändert werden dürfen, denn das ist nur doof (und zeigt, dass es vor der Abstimmung irgendwie Defizite gab…
Und jetzt mal allgemein: Das was ihr euch da überlegt klingt ja erstmal ganz cool, aber ich weiß nicht ob es so in der Praxis funktionieren wird. Ist es nicht langfristig etwas sehr optimistisch, dass sich immer jemand finden wird der bei den Protokollen hinterher ist? Der Job dürfte ziemlich langweilig sein… Genauso der Anstupser, der hat auch noch nie wirklich wenn ihn in Einzeldiskussionen mal mehr gemacht hat nie wirklich viel gebracht… Letzendlich hat man ein Problem: Es gibt Leute, die arbeiten gern Konzepte aus und feilen daran, und Leute, die arbeiten deutlich lieber an Artikeln, die wenig Interesse an diesen Meta-Diskussionen haben (das bezieht sich nur sekundär auf projektbezogene!). Diese Leute wollen bei den Konzeptdiskussionen aber dennoch nicht außen vor bleiben, und dann kommt es zum Stillstand. Das ist zumindest meine Problemquelle. Ich denke einfach im Allgemeinen, dass man um größere Änderungen unserer Struktur nicht herumkommen wird, auch wenn manch einer das nicht wahrhaben will. Die kleinen Änderungen haben noch nie was gebracht, es gibt Themen, die fesseln uns seit 2012. Man muss jetzt auch mal den Mut haben, was anderes anzugehen.
Im Hinterkopf spukt mir seit Beginn dieses Beitrages eine Idee herum, die vielleicht was wert ist, ich bin mir aber nicht sicher, wie das bei der weniger technische versierten Wikingerschaft ankäme: Vielleicht ist für effizientes Diskutieren weder Discord noch MediaWiki der richtige Weg, sondern vielleicht eher ein Bugtracker? Projekte nach Thema, jeder beobachtet die Projekte die ihm gefallen, Prioritäten nach Wichtigkeit, Stati zeigen an, wo sich die Diskussion zurzeit befindet… Vielleicht ein Team, was die Prioritäten und Stati verwaltet… Die Möglichkeiten sind vielseitig und man hätte ein sehr mächtiges Werkzeug. Sollte sich tatsächlich jemand für diesen Ansatz interessieren, kann ich auch mehr dazu ausführen. -- 609.png Skelabra2509 (Diskussion | Beiträge)