Aktivieren

PokéWiki:Frag die Professoren/Fragenseite/Archiv 2014

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite finden sich die im Jahr 2014 für das Frag die Professoren-Projekt verwendeten Fragen mit zugehörigen Antworten. Neue Fragen bitte ausschließlich auf der Fragenseite stellen!

52. Woche 2013, 1. und 2. Woche 2014

Blitza' fragt sich: Zeigt der Ewigstein, wenn es um Pokémon geht, die sich bei einem bestimmten Freundschaftswert entwickeln, auch seine Wirkung?

Metoschy antwortet: Der Ewigstein verhindert, sofern getragen, unter allen Umständen die Entwicklung nach einem Levelaufstieg oder bei einem Tausch. Das betrifft auch die Entwicklung durch Zuneigung. Jedoch verhindert er nicht die Entwicklung durch Evolutionssteine, da diese bewusst ausgelöst wird.

Zero-A fragt: Sind Mega-Steine tauschbar?

Cosi antwortet: Ja, das sind sie - ob über GTS oder mit Freunden spielt dabei keine Rolle.

Troodon77 fragt im Forum: Ich habe noch eine Frage zu der neuen Eisattacke "Gefriertrockner". Diese trifft Wasserpokémon ja sehr effektiv. Trifft sie nun ein Pokémon, welches über einen Zweittyp verfügt, der ebenfalls eine Eisschwäche hat mit 4-facher Stärke oder nur 2-fach?

Metoschy antwortet: Die Attacke wirkt dann 4-Fach. da sie sowohl gegen Wasser, als auch gegen den anderen Typ, z.B. Boden, sehr effektiv ist.

JustRotty fragt: Die Wetterfähigkeiten Dürre, Niesel, Hagelalarm und Sandsturm wurden in Pokémon X und Y abgeschwächt, sodass das verursachte Wetter nun nur noch fünf Runden anhält. Nun meine Frage: Wird diese Zeitspanne von Heißbrocken etc. verlängert oder wirken diese nach wie vor nur bei den zugehörigen Attacken?

Saywhaat erklärt: Die Wetterbrocken verlängern auch das Wetter, wenn es durch eine Fähigkeit ausgelöst wurde.

Hewdra stellt schwere Fragen: Wenn in Pokémon XY ein Evoli im eigenen Team an erster Stelle liegt, welches zwei Herzen bei PokéMonAmi , einen Freundschaftswert von über 217 und eine erlernte Attacke des Typs Fee hat, und man dieses dann bei Nacht vor dem Moosfelsen auf Route 20 ein Level aufsteigen lässt, wird es dann zu Nachtara, Folipurba oder Feelinara? Und, warum?

Korvel1 hat es überprüft: In diesem Fall entwickelt sich dein Evoli zu Folipurba, weiter, da die Entwicklung nur am Moosfelsen möglich ist, die Entwicklung zu Feelinara oder Nachtara hingegen überall. Verlässt man Route 20, so entwickelt es sich zu Feelinara.

2. und 3. Woche 2014

Eagleeye fragt: Kann man in Pokémon X bzw. Y mithilfe der Items Fatumknoten und Machtband gezielt 6 DVs vererben lassen und könnte man somit Pokémon mit 6x 31er DVs züchten? Oder hebt der Fatumknoten bzw. das Machtband die Wirkung des anderen Items auf?

Die Professorin meint: Nein, trägt eines der Pokémon den Fatumknoten, das andere allerdings einen Machtgegenstand, so entscheidet der Zufall, welches der beiden Items wirkt. Zudem werden nicht mit Sicherheit fünf Werte ein und desselben Elternteils weitergegeben, sondern fünf zufällige Werte von beiden Eltern statt nur drei ohne Knoten. Um ein Pokémon mit sechs perfekten DV-Werten zu erhalten, benötigt man also trotz Fatumknotens viel Zeit und Glück.

AlexEistee wundert sich: Ich habe in der GTS mein Sterndu gegen ein Yveltal getauscht, leider hab ich dabei vergessen meinem Sterndu den Ewigstein abzunehmen. Gibt es eine Möglichkeit, noch einen Ewigstein selbst zu bekommen?

Vivian antwortet: Tatsächlich ist es möglich, einen Ewigstein von wilden Kleinstein, Georok und Kiesling zu erhalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese einen bei sich tragen, ist allerdings sehr gering - vergleichbar mit der Wahrscheinlichkeit eines Glücks-Eis bei wilden Chaneira. Diese liegt bei 5%.

Zero-A fragt: Was ist, wenn man Yveltal oder Xerneas besiegt?

Esche weiß Bescheid: Wenn man es versehentlich besiegt, erscheint der Text, dass es dir helfen will und der Kampf beginnt erneut, wobei Yveltal wieder volle KP besitzt. Leider besitzen die Pokémon in deinem Team nach wie vor dieselben KP, weshalb es zum Training ungeeignet ist.

Araneron fragt: Es steht zwar so im Pokédex-Eintrag, aber ist es wahr, dass Coiffwaffs Werte vom Stil seiner Haare abhängen?

Korvel1 antwortet: Nein, Coiffwaffs Werte ändern sich nicht, wenn man es frisiert. Vermutlich deutet dieser Eintrag auf seine besondere Fähigkeit Fellkleid hin. Coiffwaffs Fell ist nämlich so dicht, dass es physischen Schaden halbiert.

Zero-A ist gespannt: Lässt die Fähigkeiten-Kapsel auch zur versteckten Fähigkeiten wechseln?

Esche muss enttäuschen: Nein. Die Fähigkeiten-Kapsel wirkt nur bei Pokémon, die von Natur aus zwei verschiedene Fähigkeiten haben können. Zur VF wird die Fähigkeit nie geändert, selbst wenn die Kapsel auf ein Pokémon anwendbar ist.

3. und 4. Woche 2014

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ich über die Masuda-Methode ein Pokemon aus einer anderen Region mit einem Shiny paare ist dann die Chance auf ein Shiny noch weiter erhöht?

Metoschy antwortet: Nein. Die Chance erhöht sich nicht, wenn der Partner schillernd ist. Nur in der 2. Generation lag die Chance 1:64, wenn der Partner ein Schillerndes war, aber über die Masuda Methode klappt das nicht.

Yineo fragt im Forum: Hallo liebes Pokewiki-Team, ich hätte da mal eine Frage zu Dv's, nämlich wenn man jetzt in Pokemon X oder Y einem Pokemon das Item Fatumknoten gibt und es zur Zucht gebracht wird, bekommt das Pokemon welches daraus entsteht, doch 5 Dv's von dem Pokemon, welches das Item Fatumknoten hat, aber wie will man damit Dv's erhöhen, wenn man bloß die 5 Dv's von dem Pokemon der das Item Fatumknoten hat bekommt?

Korvel1 antwortet: Das Item Fatumknoten garantiert nicht, dass du fünf DV-Werte vom Pokémon, welches das Item trägt, vererbst. Es erhöht lediglich die Anzahl der DVs, welche die beiden Elternteile weitergeben, von drei zufälligen Werten auf fünf. Das entstehende Ei erhält zwei Werte vom Vater und zwei von der Mutter. Der fünfte Wert stammt zufällig von Vater oder Mutter. Nur der sechste Wert wird neu generiert. Hier besteht auch die Möglichkeit, die Anzahl perfekter DVs zu erhöhen.

Marco5000 fragt: Welches nicht legendäre Pokemon hat die höchste Basiswertsumme?

Tropiusflyer antwortet: Das wären Mega-Knakrack und Mega-Despotar, bei nicht Mega-Entwicklungen ist es Letarking.

Kiesling96 fragt: In Pokémon X habe ich meine Mega-Lohgock in der Siegestraße trainiert. In einer Massenbegegnung erschien die Meldung: „Lohgock wirkt etwas abgelenkt...“. Was bedeutet das?

Metoschy vermutet: Du hast sicherlich viel mit deinem Lohgock im PokéMonAmi gespielt und dadurch ist es sehr zutraulich. da drehen sich die Pokémon oft zu dir um und warten auf deinen Befehl. Bei einer Massenbegegnung stehen deinem Lohgock 5 Pokémon gegenüber, aber es achtet mehr auf dich. dadurch ist es leicht abgelenkt, aber dafür weicht es auch öfters Attacken aus und landet mehr Volltreffer.

Ale_Vidal23 wundert sich: Ich persönlich bin sehr von den Mega-Entwicklungen begeistert und finde es toll, ältere Pokémon in neuem und stärkerem Design zu sehen. Nur ist mir aufgefallen, dass man aus den Pokémon der fünften und sechsten Generation keine gewählt hat um Mega-Entwicklungen zu erschaffen. Bei der sechsten wundert es mich nicht, weil es sowieso schon wenig Neue sind. Jedoch von der fünften Generation hätte ich selbst ein paar Pokémon im Kopf welche gut eine Mega-Entwicklung vertragen könnten. Gibt es einen ersichtlichen Grund dafür? Nebenbei frage ich mich, weshalb es nicht möglich ist, mehrere Mega-Entwicklungen wärhend des Kampfes zu vollführen?

Korvel1 meint: Bislang ist nicht bekannt, weshalb kein Pokémon der 5. Generation eine Mega-Entwicklung aufweist. Es ist nur bekannt, dass zwei Faktoren in der Auswahl eine Rolle gespielt haben: Popularität und Design. Vielleicht ist Game Freak kein Pokémon der fünften Generation in dieser Hinsicht aufgefallen, oder aber sie sind - wie auch alle Pokémon der 6. Generation - zu neu, um eine Mega-Entwicklung zu erhalten. Andererseits ist es auch möglich, dass in Zukunft Events geplant sind, bei denen Mega-Steine verteilt werden, ähnlich dem Flemmli mit exklusivem Lohgocknit. Der Grund, weshalb es nicht möglich ist, mehr als eine Mega-Entwicklung zur selben Zeit zu aktivieren, besteht darin, dass Mega-Pokémon mit legendären Pokémon gleichzusetzen sind, bzw. sogar wesentlich stärker sind. Zwei oder sogar mehrere gleichzeitig im Kampf einzusetzen, würde den Spieler zu stark machen.

4., 5. und 6. Woche 2014

KirbyKuchen fragt: Wenn man auf Pokewiki nach Xerneas sucht und dann bis nach ganz unten scrollt steht da, dass Xerneas ein Formenwandler der 6 Gen. ist. Jetzt zu meiner Frage: Inwiefern ist Xerneas ein Formenwandler oder ist das ein Fehler...?^^

Korvel1 erklärt: Tatsächlich ist Xerneas kein Formenwandler wie beispielsweise Ditto oder Deoxys. Es wächselt sein Erscheinungsbild nur, wenn es in den Kampf geschickt wird. In seiner aktiven Form - also während Kämpfen - ist sein Geweih bunt, so wie es auch auf dem Artwork dargestellt wird. In seiner inaktiven Form - also z.B. bei PokéMonAmi - ist sein Geweih schlichter in Blautönen gehalten und die bunten "Auswüchse" an seinen Enden fehlen. Es könnte sich hierbei um einen energiereduzierten Zustand zu halten - ähnlich einem Baum, der im Winter seine Blätter abwirft.

bullman1999 fragt: Wenn ein Pokemon mit Fährte, zum Beispiel Trasla, gegen ein Pokemon mit Mitnahme, zum Beispiel Zigzachs, kämpft, kann dann das Trasla nach dem Kampf ein Item tragen?

Korvel1 antwortet: Da Fährte nur für die Dauer des Kampfes die Fähigkeit Mitnahme kopiert, das Item allerdings erst nach dem Kampf aufgenommen wird, wird dein Pokémon nach dem Kampf kein Item bei sich tragen.

Tropiusflyer wundert sich: Ich wollte mir in Pokémon Y ein shiny Tandrak angeln, jedoch wird die Kette immer wieder (nach 2 oder 3 Tandraks) von einem Relicanth unterbrochen. Ich mach es genau so wie es im Artikel Schillernde Pokémon steht. Ich flüchte beim gewünschten Pokemon und habe an der Spitze des Teams ein Octillery. Ich angel in Relievera City. Kann mir jemand Tipps zum Shiny-Angeln geben?

Metoschy antwortet: Es ist egal, welche Pokémon anbeißen. Die Kette reißt nicht ab dadurch. nach einer gewissen anzahl taucht dann ein zufälliges Shiny auf. ihr habt also eine Chance von 1:3, dass das Schillernde ein Tandrak wird. Ich rate dir ein Algitt zu angeln. denn bei meiner Jagd nach einem Shiny Seeper und Muschas habe ich mindestens 5 Schillernde Algitts gefangen, bis ich das gewünschte Pokémon hatte. Hier gilt wieder die Regel, dass man einfach nur Glück und Geduldt braucht.

Quexo fragt: Ist es möglich einem Pokémon in der Mega-Form den Megastein mit der Attacke Raub zu rauben?

Lockdufter weiß: Nein, das ist nicht möglich. Raub wird zwar Schaden anrichten, der Mega-Stein bleibt aber beim aktuellen Träger. Trickbetrug und Wechseldich werden fehlschlagen.

8., 9., 10. und 11. Woche 2014

Isso08-15 möchte wissen: Gibt es in Pokémon X und Y auch die Möglichkeit, dass Sesokitz seine Form ändert?
Esche weiß nach eigenen Tests: Sesokitz und Kronjuwild können in X und Y ihre Form nicht ändern. Sie behalten ihre Form, in der sie gefangen (in der Kontaktsafari in Frühlingsform), oder aus 5. Generation mithilfe des PokéMovers auf die 6. Generation übertragen wurden.

Ale_Vidal23 fragt: Die Attacke Gefriertrockner hat die besondere Eigenschaft, dass sie als EisIC.pngEis-Attacke effektiv ist gegen WasserIC.pngWasser-Pokémon, was sie so einzigartig macht. Nehmen wir aber an, die Attacke wird gegen ein Pokémon mit Dualtyp ausgeführt, wobei der Dualtyp eine Resistenz aufweisen würde (Beispiel: Jugong/Lapras - EisIC.pngEis WasserIC.pngWasser). Wie wirkt sich bei einem der beiden Beispiele die Attacke aus? Vor allem interessiert es mich bei Jugong oder Walraisa, welche beide doppelte oder gar dreifache Resistenz, aufgrund ihrer Typen und Fähigkeit, gegen EisIC.pngEis-Attacken aufweisen.
Esche weiß Bescheid: Das ist ganz einfach! Gefriertrockner ist auf Wasser-Attacken sehr effektiv und selber vom Typ Eis, also würde es auf ein Walraisa mit der Fähigkeit Speckschicht 70 x 2 (auf den Typ Wasser) x 0,5 (Typ Eis) x 0,5 (Speckschicht) eine Stärke von 35 haben, wenn es von einem nicht Eis-Pokémon angegriffen wird. Bei einem Eis-Pokémon gibt es noch den STAB-Bonus und damit hätte die Attacke eine Stärke von 52,5.

carolin123456789 fragt: Ich möchte mir das Pokémon Zygarde fangen und habe Diantha schon 2-mal besiegt, aber in der Omega-Höhle ist der Raum von Zygarde von einem Felsen versperrt. Was soll ich tun?
Vivian versucht zu helfen: Passe darauf auf, dass du den richtigen Eingang nimmst. Die Omega-Höhle hat mehrere Eingänge, nur einer davon ist weitläufiger und führt zu Zygarde. Wenn man diesen Eingang nimmt und noch nicht in die Ruhmeshalle eingetreten ist, steht ein Mann direkt vor den Abschnitt, in dem sich das Pokémon aufhält.

Xeneras fragt: Ich habe ein Togepi mit allen Herzen (PokéMonAmi) in Pokémon X, aber es entwickelt sich nicht.
Vivian antwortet: Das liegt daran, dass Togepi sich durch Zuneigung entwickelt, nicht mithilfe von PokéMonAmi. Die Anzahl der PokéMonAmi-Herzen hat nämlich nichts mit der Zuneigung zu tun, die bereits in früheren Generationen bekannt war. Die einfachste Möglichkeit, Freundschaft zu erhalten, ist über viel Training. So wird dein Togepi sich generell nach 25 Level entwickeln. Wenn du es auf Level 1 erhalten hast, geht das natürlich sehr einfach, in Levelbereichen ab 40 solltest du jedoch zusätzlich Vitamine und Massagen benutzen. Das einzige Pokémon, das sich mithilfe des neuen Features entwickelt, ist Evoli – wenn es mindestens zwei Herzen aufweist und eine Attacke vom Typ FeeIC.pngFee beherrscht, entwickelt es sich bei seinem nächsten Levelanstieg zu Feelinara.

Ale_Vidal23 wundert sich: Ich persönlich bin sehr von den Mega-Entwicklungen begeistert und finde es toll, ältere Pokémon in neuem und stärkerem Design zu sehen. Nur ist mir aufgefallen, dass man aus den Pokémon der fünften und sechsten Generation keine gewählt hat, um Mega-Entwicklungen aus ihnen zu machen. Bei der sechsten wundert es mich nicht, weil es sowieso schon wenig neue Pokémon sind. Jedoch von der fünften Generation hätte ich selbst ein paar Pokémon im Kopf, welche gut eine Mega-Entwicklung vertragen könnten. Gibt es einen ersichtlichen Grund dafür? Nebenbei frage ich mich, weshalb es nicht möglich ist, mehrere Mega-Entwicklungen während des Kampfes auszulösen?
Der Professor meint: Bislang ist nicht bekannt, weshalb kein Pokémon der 5. Generation eine Mega-Entwicklung aufweist. Es ist nur bekannt, dass zwei Faktoren in der Auswahl eine Rolle gespielt haben: Popularität und Design. Vielleicht ist Game Freak kein Pokémon der fünften Generation in dieser Hinsicht aufgefallen, oder aber sie sind – wie auch alle Pokémon der 6. Generation – zu neu, um eine Mega-Entwicklung zu erhalten. Andererseits ist es auch möglich, dass in Zukunft Events geplant sind, bei denen Mega-Steine verteilt werden, ähnlich dem Flemmli mit exklusivem Lohgocknit. Der Grund, weshalb es nicht möglich ist, mehr als eine Mega-Entwicklung zur selben Zeit zu aktivieren, besteht darin, dass Mega-Pokémon mit legendären Pokémon gleichzusetzen sind, bzw. sogar wesentlich stärker sind. Zwei oder sogar mehrere gleichzeitig im Kampf einzusetzen, würde den Spieler zu stark machen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ich über die Masuda-Methode ein Pokémon aus einer anderen Region mit einem schillernden Pokémon paare, ist dann die Chance auf ein weiteres schillerndes Pokémon noch höher?
Eich erklärt: Nein. Die Chance erhöht sich nicht, wenn der Partner schillernd ist. Nur in der 2. Generation lag die Chance 1:64, wenn der Partner ein Schillerndes Pokémon war, aber über die Masuda-Methode klappt das nicht.

Yineo fragt im Forum: Hallo liebes PokèWiki-Team, ich hätte da mal eine Frage zu den DVs. Wenn man jetzt in Pokémon X oder Y einem Pokémon das Item Fatumknoten gibt und es zur Zucht gebracht wird, bekommt das Pokémon, welches daraus entsteht, doch fünf DVs von dem Pokémon, welches das Item Fatumknoten trägt, aber wie will man damit DVs erhöhen, wenn man bloß die fünf DVs von dem Pokémon, das das Item trägt, bekommt?
Professor Lind antwortet: Das Item Fatumknoten garantiert nicht, dass du fünf DV-Werte vom Pokémon, welches das Item trägt, vererbst. Es erhöht lediglich die Anzahl der DVs, welche die beiden Elternteile weitergeben. Fünf Werte werden von den Eltern vererbt, wobei dort der Zufall eine Rolle spielt, ob nun vom Vater oder von der Mutter. Der sechste Wert wird zufällig gewählt.

Kiesling96 fragt: In Pokémon X habe ich mein Mega-Lohgock in der Siegesstraße trainiert. In einer Massenbegegnung erschien die Meldung: „Lohgock wirkt etwas abgelenkt...“. Was bedeutet das?
Lind kennt die Lösung: Du hast sicherlich viel mit deinem Lohgock im PokéMonAmi gespielt und dadurch ist es sehr zutraulich. Die Pokémon drehen sich oft zu dir und warten auf deinen Befehl. Bei einer Massenbegegnung stehen deinem Lohgock fünf Pokémon gegenüber, aber es achtet mehr auf dich. Dadurch ist es leicht abgelenkt, dafür aber weicht es öfter Attacken aus und landet häufiger Volltreffer.

Marco5000 fragt: Welches nicht-legendäre Pokémon hat die höchste Basiswertsumme? Lind antwortet: Das wären Mega-Knakrack und Mega-Despotar, bei Pokémon ohne Mega-Entwicklungen ist es Letarking.

MarioReneLuigi fragt: Entschuldigt diese gemeine Frage, aber wie kann man in Pokémon X und Y im PSS einen Freund aus der Freundesliste löschen?
Birk antwortet: Du musst im 3DS-Startmenü, also da, wo du die Spiele auswählen kannst, in deine Freundesliste schauen. Du suchst dir dann den Freundescode desjenigen heraus, den du löschen möchtest und löschst ihn dann. Anschließend verschwindet er auch aus dem PSS als Freund. Falls es nicht auf Anhieb klappt, kannst du in der PSS auf sein Profil gehen und hast unten links ein Feld, auf das du klicken kannst, um den Freund zu löschen. Ein Neustart danach wäre zudem empfehlenswert, um 100% sicher zu gehen.

Metoschy fragt: Wo ich gerade die Frage wegen des Wechsels von Sesokitz und Kronjuwild lese, würde es mich interessieren, welche Form aus den Eiern schlüpft, wenn ich es züchte. Würde beispielsweise dieselbe Form wie die Mutter schlüpfen, die Frühlingsform oder entscheidet das gar der Zufall?
Professor Birk testete dies: Das neu geschlüpfte Sesokitz wird die Form der Mutter haben. Mit je zehn Versuchen von mir pro Form kann ich einen Zufall sicher ausschließen.

timotamun fragt sich beim Teambuilding: Die Attacke Durchbruch hat den Zusatzeffekt, dass Barrieren wie Lichtschild und Reflektor durchbrochen werden. Nun zu meiner Frage: Wird die Stärke der Attacke Durchbruch durch die Fähigkeit Rohe Gewalt verstärkt?
Eibe klärt auf: Nein, Rohe Gewalt verstärkt die Attacke Durchbruch nicht. Das liegt vermutlich daran, dass Durchbruch selbst keinen richtigen Nebeneffekt besitzt, sondern nur in Verbindung mit anderen Attacken wie eben Reflektor und Lichtschild. Alle Attacken, die von Rohe Gewalt profitieren, weisen unabhängig von den Handlungen des Gegners bestimmte Zusatzeffekte auf. Beispielsweise besteht zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, dass der Gegner nach Einsatz von Donnerblitz paralysiert wird, es sei denn, eine Fähigkeit oder der Typ des Gegners verhindert diesen Nebeneffekt.

carolin123456789 fragt: Ich möchte mir das Pokémon Zygarde fangen und habe Diantha schon zweimal besiegt, doch in der Omega-Höhle ist der Raum von Zygarde von einem Felsen versperrt. Was soll ich tun?
Eibe versucht zu helfen: Passe darauf auf, dass du den richtigen Eingang nimmst. Die Omega-Höhle hat mehrere Eingänge, doch nur einer davon ist weitläufiger und führt zu Zygarde. Wenn man diesen Eingang nimmt und noch nicht in die Ruhmeshalle eingetreten ist, steht ein Mann direkt vor den Abschnitt, in dem sich das Pokémon aufhält.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ein Trainer, mit dem ich die Freundescodes ausgetauscht habe, in der Nähe ist, zeigt der C-Gear es ja an. Wenn man dann „Verbunden“ berührt, kann man sehen, wer genau in der Nähe ist, und wenn man wissen will, wo genau sich dieser Trainer aufhält, berührt man ihn und befindet sich in der Kartenansicht. Soweit so gut. Aber ein Mal hatte ich neben diesem Trainer ein Katzen-Symbol. Ich konnte es nicht berühren und beim nächsten Mal war es weg. Kürzlich hat dieser Trainer das Gleiche bei mir gemacht und hatte neben meinem Trainericon einen schwarzen Smiley.
Meine Frage ist also: Was bedeuten diese Symbole und wie viele gibt es noch?

Die Professorin hat es ausprobiert: Im C-Gear sieht man, wo der Trainer ist und was er da momentan macht. Die Symbole in der Kartenansicht zeigen dies an: „Katzensymbol“ – zeigt einen Kampf gegen ein wildes Pokémon an; „Smiley“ – zeigt einen Trainerkampf an.

carolin123456789 fragt: Ich möchte mir das Pokémon Zygarde fangen und habe Diantha schon zweimal besiegt, aber in der Omega-Höhle ist der Raum von Zygarde von einem Felsen versperrt. Was soll ich tun?
Esche versucht zu helfen: Passe darauf auf, dass du den richtigen Eingang nimmst. Die Omega-Höhle hat mehrere Eingänge, nur einer davon ist weitläufiger und führt zu Zygarde. Wenn man diesen Eingang nimmt und noch nicht in die Ruhmeshalle eingetreten ist, steht ein Mann direkt vor den Abschnitt, in dem sich das Pokémon aufhält.

Ale_Vidal23 fragt: Die Attacke Gefriertrockner hat die besondere Eigenschaft, dass sie als EisIC.pngEis-Attacke effektiv ist gegen WasserIC.pngWasser-Pokémon, was sie so einzigartig macht. Nehmen wir aber an, die Attacke wird gegen ein Pokémon mit Dualtyp ausgeführt, wobei der Dualtyp eine Resistenz aufweisen würde (Beispiel: Jugong/Lapras - Eis/Wasser). Wie wirkt sich bei einem der beiden Beispiele die Attacke aus? Vor allem interessiert es mich bei Jugong oder Walraisa, welche beide doppelte oder gar dreifache Resistenz, aufgrund ihrer Typen und Fähigkeit, gegen Eis-Attacken aufweisen.
Lind weiß bescheid: Das ist ganz einfach! Gefriertrockner ist auf Wasser-Attacken sehr effektiv und selber vom Typ Eis, also würde es auf ein Walraisa mit der Fähigkeit Speckschicht 70 x 2 (auf den Typ Wasser) x 0,5 (Typ Eis) x 0,5 (Speckschicht) eine Stärke von 35 haben, wenn es von einem nicht Eis-Pokémon angegriffen wird. Bei einem Eis-Pokémon gibt es noch den STAB-Bonus und damit hätte die Attacke eine Stärke von 52,5.

Ein Gast fragt im Forum: Ich habe die Skurriloskulptur nun schon eine gefühlte Ewigkeit und bin die Suche nach ihrem Sinn langsam leid. Hat irgendjemand eine Ahnung, was sie für einen Nutzen besitzt?
Lind geht von Folgendem aus: Bisher ist nicht bekannt, wofür die Skulptur da ist. Gut möglich ist aber, dass man sie für ein Ingame-Event benötigt, das irgendwann freigeschaltet wird.

12., 13., 14. und 15. Woche 2014

KirbyKuchen fragt: Wenn man hier auf PokéWiki nach Xerneas sucht und dann bis nach ganz unten scrollt, steht da, dass Xerneas ein Formwandler der 6. Generation sei. Jetzt zu meiner Frage: Inwiefern ist Xerneas ein Formwandler?
Professor Birk erklärt: Tatsächlich ist Xerneas kein Formwandler wie beispielsweise Ditto oder Deoxys. Es wechselt sein Erscheinungsbild nur, wenn es in den Kampf geschickt wird. In seiner aktiven Form, also während des Kampfes, ist sein Geweih bunt, so wie es auch auf dem Artwork dargestellt wird. In seiner inaktiven Form, also zum Beispiel bei der Nutzung von PokéMonAmi, ist sein Geweih schlichter in einem Blau gehalten und die bunten „Auswüchse“ an seinen Enden fehlen. Es könnte sich hierbei um einen energiesparenden Zustand handeln, ähnlich einem Baum, der im Winter seine Blätter abwirft.

bullman1999 fragt: Wenn ein Pokémon mit der Fähigkeit Fährte, zum Beispiel Trasla, gegen ein Pokémon mit Mitnahme, zum Beispiel Zigzachs, kämpft, kann dann das Trasla nach dem Kampf ein Item tragen?
Eine fixe Antwort: Da Fährte nur für die Dauer des Kampfes die Fähigkeit Mitnahme kopiert, das Item allerdings erst nach dem Kampf aufgenommen werden würde, wird dein Pokémon nach dem Kampf kein Item bei sich tragen.

Tropiusflyer wundert sich: Ich wollte mir in Pokémon Y ein schillerndes Tandrak angeln, jedoch wird die Kette immer wieder (nach zwei oder drei Tandrak) von einem Relicanth unterbrochen. Ich mache es genau so, wie es im Artikel „Schillernde Pokémon“ steht. Ich flüchte beim gewünschten Pokémon und habe an der Spitze des Teams ein Octillery. Ich angle in Relievera City. Kann mir jemand Tipps zum Shiny-Angeln geben?
Eibe kann einen Ratschlag geben: Es ist egal, welche Pokémon anbeißen. Die Kette reißt dadurch nicht ab. Nach einer gewissen Anzahl taucht dann ein zufälliges, schillerndes Pokémon auf. Du hast also eine Chance von 1:3, dass das schillernde Pokémon ein Tandrak wird. Ich rate dir, ein Algitt zu angeln. Einer der Trainer, denen ich einen meiner Pokédex anvertraute, hat bei seiner Jagd nach einem schillernden Seeper und einem schillernden Muschas mindestens fünf schillernde Algitt gefangen, bis er seine gewünschten Pokémon hatte. Hier gilt wieder die Regel, dass man einfach nur Glück und Geduld braucht.

Quexo fragt: Ist es möglich, einem Pokémon in der Mega-Form den Mega-Stein mit der Attacke Raub zu rauben?
Eibe weiß: Nein, das ist nicht möglich. Raub wird zwar Schaden anrichten, der Mega-Stein bleibt aber beim aktuellen Träger. Trickbetrug und Wechseldich werden zudem fehlschlagen.

Ale_Vidal23 wundert sich: Ich persönlich bin sehr von den Mega-Entwicklungen begeistert und finde es toll, ältere Pokémon in neuem und stärkerem Design zu sehen. Nur ist mir aufgefallen, dass man aus den Pokémon der fünften und sechsten Generation keine gewählt hat, um Mega-Entwicklungen aus ihnen zu machen. Bei der sechsten wundert es mich nicht, weil es sowieso schon wenig neue Pokémon sind. Jedoch von der fünften Generation hätte ich selbst ein paar Pokémon im Kopf, welche gut eine Mega-Entwicklung vertragen könnten. Gibt es einen ersichtlichen Grund dafür? Nebenbei frage ich mich, weshalb es nicht möglich ist, mehrere Mega-Entwicklungen während des Kampfes auszulösen?
Der Professor meint: Bislang ist nicht bekannt, weshalb kein Pokémon der 5. Generation eine Mega-Entwicklung aufweist. Es ist nur bekannt, dass zwei Faktoren in der Auswahl eine Rolle gespielt haben: Popularität und Design. Vielleicht ist Game Freak kein Pokémon der fünften Generation in dieser Hinsicht aufgefallen, oder aber sie sind – wie auch alle Pokémon der 6. Generation – zu neu, um eine Mega-Entwicklung zu erhalten. Andererseits ist es auch möglich, dass in Zukunft Events geplant sind, bei denen Mega-Steine verteilt werden, ähnlich dem Flemmli mit exklusivem Lohgocknit. Der Grund, weshalb es nicht möglich ist, mehr als eine Mega-Entwicklung zur selben Zeit zu aktivieren, besteht darin, dass Mega-Pokémon mit legendären Pokémon gleichzusetzen sind, bzw. sogar wesentlich stärker sind. Zwei oder sogar mehrere gleichzeitig im Kampf einzusetzen, würde den Spieler zu stark machen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ich über die Masuda-Methode ein Pokémon aus einer anderen Region mit einem schillernden Pokémon paare, ist dann die Chance auf ein weiteres schillerndes Pokémon noch höher?
Eich erklärt: Nein. Die Chance erhöht sich nicht, wenn der Partner schillernd ist. Nur in der 2. Generation lag die Chance 1:64, wenn der Partner ein Schillerndes Pokémon war, aber über die Masuda-Methode klappt das nicht.

Yineo fragt im Forum: Hallo liebes PokèWiki-Team, ich hätte da mal eine Frage zu den DVs. Wenn man jetzt in Pokémon X oder Y einem Pokémon das Item Fatumknoten gibt und es zur Zucht gebracht wird, bekommt das Pokémon, welches daraus entsteht, doch fünf DVs von dem Pokémon, welches das Item Fatumknoten trägt, aber wie will man damit DVs erhöhen, wenn man bloß die fünf DVs von dem Pokémon, das das Item trägt, bekommt?
Professor Lind antwortet: Das Item Fatumknoten garantiert nicht, dass du fünf DV-Werte vom Pokémon, welches das Item trägt, vererbst. Es erhöht lediglich die Anzahl der DVs, welche die beiden Elternteile weitergeben, von drei zufälligen Werten auf fünf. Das entstehende Ei erhält zwei Werte vom Vater und zwei von der Mutter. Der fünfte Wert stammt zufällig von Vater oder Mutter. Nur der sechste Wert wird neu generiert. Hier besteht auch die Möglichkeit, die Anzahl perfekter DVs zu erhöhen.

Kiesling96 fragt: In Pokémon X habe ich mein Mega-Lohgock in der Siegesstraße trainiert. In einer Massenbegegnung erschien die Meldung: „Lohgock wirkt etwas abgelenkt...“. Was bedeutet das?
Lind kennt die Lösung: Du hast sicherlich viel mit deinem Lohgock im PokéMonAmi gespielt und dadurch ist es sehr zutraulich. Die Pokémon drehen sich oft zu dir und warten auf deinen Befehl. Bei einer Massenbegegnung stehen deinem Lohgock fünf Pokémon gegenüber, aber es achtet mehr auf dich. Dadurch ist es leicht abgelenkt, dafür aber weicht es öfter Attacken aus und landet häufiger Volltreffer.

Marco5000 fragt: Welches nicht-legendäre Pokémon hat die höchste Basiswertsumme? Lind antwortet: Das wären Mega-Knakrack und Mega-Despotar, bei Pokémon ohne Mega-Entwicklungen ist es Letarking.

Isso08-15 fragt sich: Wie oft trifft eigentlich der Kometenhieb eines Mega-Kangama?
Birk hat es getestet: Bei der bereits mehrfach treffenden Attacke Kometenhieb wird die Fähigkeit Familienbande von Mega-Kangama nicht ausgelöst. Das heißt, dass die Attacke zwei bis fünf Mal treffen wird und von der Fähigkeit unbeeinflusst bleibt.

Xephiroth fragt: Macht es eigentlich Sinn, wenn beide Pokémon, die ich in die Pension gebe, den Fatumknoten tragen?
Der Professer erläutert: Der Effekt des Fatumknotens ist nur einseitig wirksam und nicht mit den Macht-Items kombinierbar, sodass zwei Fatumknoten schlichtweg keine Wirkung zeigen würden. Statt zwei Fatumknoten sollte man einen Fatumknoten und einen Ewigstein kombinieren, da man auf diesem Weg sowohl ein passendes Wesen als auch gewünschte DVs vererben kann.

SoulSilver2509 fragt: Wenn ich auf ein Pokémon die Fähigkeiten-Kapsel einsetze, wird die Fähigkeit durch die gewünschte, mögliche andere ausgetauscht. Meine Frage ist jetzt: Bleibt die andere Fähigkeit dauerhaft oder wird sie nach einem Kampf auf die alte Fähigkeit zurückgesetzt?
Vivian antwortet: Du kannst eine Fähigkeiten-Kapsel außerhalb von Kämpfen jederzeit auf ein Pokémon mit zwei Fähigkeiten anwenden. Diese neue Fähigkeit bleibt so lange bestehen, bis du sie wieder mithilfe einer Fähigkeiten-Kapsel änderst oder aber sich die Fähigkeit durch Entwicklung verändert. Von selbst ändert sich die Fähigkeit allerdings nicht mehr.

Northheart fragt: Mein Quaxo hat die Fähigkeit Niesel. Diese Fähigkeit hält ab der 6. Generation nur für fünf Runden. Was ist, wenn ich meinem Quaxo nun einen Nassbrocken gebe? Wird die Dauer verlängert? Und was passiert, wenn ich dann das Quaxo auswechsel?
Korvel1 meint: Ja, wenn du deinem Quaxo einen Nassbrocken zum Tragen gibst, wird die Dauer des Regens auf acht Runden verlängert. Dabei ist es vollkommen egal, ob du dein Quaxo sofort wieder auswechselst oder aber mit ihm weiterkämpfst. Entscheidend ist nur, dass das Pokémon, welches den Wetterwechsel eingeleitet hat, den Nassbrocken trägt.

Metoschy fragt: Wenn mein Pokémon schläft und dann durch Schlafrede Fassade einsetzt, bekommt Fassade dann die doppelte Stärke oder zählt Schlaf nicht zu den primären Statusproblemen, die Fassade verdoppeln? Und was ist mit der Fähigkeit Adrenalin, aktiviert sie sich denn bei Schlaf?
Der Professor erläutert: Die Attacke Fassade wird durch dieses Statusproblem nicht verstärkt. Adrenalin hingegen verstärkt deine physischen Attacken auch im Schlaf um 50%, wobei hier natürlich nicht vergessen werden darf, dass Schlafrede eine ziemlich unzuverlässige Attacke ist und somit nur eine Chance von 33% besteht, dass die gewünschte Attacke im Schlaf eingesetzt wird, oder, falls du keine Erholung benutzt hast, sogar ins Leere geht, weil dein Pokémon aufwacht. Dasselbe gilt übrigens auch für die Fähigkeiten Notschutz und Rasanz.

Patik22 möchte wissen: Ich habe aus Versehen meine Chiaribeere verdonnert und die in Relievera City kann ich auch nicht mehr holen. Welche Möglichkeit hätte ich nun also, eine neue zu erhalten, und was meint das Wiki, wenn es von der „Kampfumgebung“ spricht?
Eibe antwortet auf alle deine Fragen: Der Begriff „Kampfumgebung“ weist auf Items hin, die du während eines Kampfes gegen wilde Pokémon erhalten kannst, in deinem Fall also Bäume, die manchmal im Hintergrund zu sehen sind. Setzt du in Anwesenheit eines solchen Baumes Blizzard, Windschnitt oder Windhose ein, fallen die Beeren vom Baum und werden nach dem Kampf automatisch aufgesammelt. Um deine Beere zu erhalten, musst du Route 8 aufsuchen.Porygonfan fragt: In Pokémon X brauche ich einen Leuchtstein, um mein Togetic zu Togekiss zu entwickeln. Den einzigen Leuchtstein, den ich hatte, habe ich allerdings bei Floette eingesetzt. Was kann ich nun tun, um einen weiteren Leuchtstein zu erhalten?
Esche hilft aus: Den Leuchtstein kannst du, genauso wie alle anderen Evolutionssteine, im Supertraining erhalten. Dafür musst du das Supertraining mit einem Pokémon starten, das bereits all seine Fleiß-Punkte verteilt hat, wodurch das Geheimtraining freigeschaltet wird. Hier erhältst du anstatt Fleiß-Punkte Items und, solltest du das Training besonders schnell absolvieren, auch Evolutionssteine. Hier helfen Sandsäcke, die zum Beispiel deinen Schuss verstärken. In deinem Fall solltest du das Geheimtraining namens „Überstehe die Rasante erste Halbzeit“ absolvieren.

Sian fragt: Angenommen, der Gegner ist ein Registeel und ich kämpfe mit einem Pumpdjinn. Ich bin schneller und setze Halloween ein, wodurch Registeel den Typ Geist annimmt. Im Anschluss würde Registeel Fluch einsetzen. Was passiert?
Esche hilft weiter: Registeel wird sich selbst 50% seiner maximalen Kraftpunkte abziehen und dich mit einem Fluch belegen, wie jedes andere Geist-Pokémon auch.

16., 17., 18. und 19. Woche 2014

Metoschy fragt: Wenn mein Pokémon schläft und dann durch Schlafrede Fassade einsetzt, bekommt Fassade dann die doppelte Stärke oder zählt Schlaf nicht zu den primären Statusproblemen, die Fassade verdoppeln? Und was ist mit der Fähigkeit Adrenalin, aktiviert sie sich denn bei Schlaf?
Der Professor erläutert: Die Attacke Fassade wird durch dieses Statusproblem nicht verstärkt. Adrenalin hingegen verstärkt deine physischen Attacken auch im Schlaf um 50%, wobei hier natürlich nicht vergessen werden darf, dass Schlafrede eine ziemlich unzuverlässige Attacke ist und somit nur eine Chance von 33% besteht, dass die gewünschte Attacke im Schlaf eingesetzt wird, oder, falls du keine Erholung benutzt hast, sogar ins Leere geht, weil dein Pokémon aufwacht. Dasselbe gilt übrigens auch für die Fähigkeiten Notschutz und Rasanz.

Patik22 möchte wissen: Ich habe aus Versehen meine Chiaribeere verdonnert und die in Relievera City kann ich auch nicht mehr holen. Welche Möglichkeit hätte ich nun also, eine neue zu erhalten, und was meint das Wiki, wenn es von der „Kampfumgebung“ spricht?
Eibe antwortet auf alle deine Fragen: Der Begriff „Kampfumgebung“ weist auf Items hin, die du während eines Kampfes gegen wilde Pokémon erhalten kannst, in deinem Fall also Bäume, die manchmal im Hintergrund zu sehen sind. Setzt du in Anwesenheit eines solchen Baumes Blizzard, Windschnitt oder Windhose ein, fallen die Beeren vom Baum und werden nach dem Kampf automatisch aufgesammelt. Um deine Beere zu erhalten, musst du Route 8 aufsuchen.

Porygonfan fragt: In Pokémon X brauche ich einen Leuchtstein, um mein Togetic zu Togekiss zu entwickeln. Den einzigen Leuchtstein, den ich hatte, habe ich allerdings bei Floette eingesetzt. Was kann ich nun tun, um einen weiteren Leuchtstein zu erhalten?
Esche hilft aus: Den Leuchtstein kannst du, genauso wie alle anderen Evolutionssteine, im Supertraining erhalten. Dafür musst du das Supertraining mit einem Pokémon starten, das bereits all seine Fleiß-Punkte verteilt hat, wodurch das Geheimtraining freigeschaltet wird. Hier erhältst du anstatt Fleiß-Punkte Items und, solltest du das Training besonders schnell absolvieren, auch Evolutionssteine. Hier helfen Sandsäcke, die zum Beispiel deinen Schuss verstärken. In deinem Fall solltest du das Geheimtraining namens „Überstehe die Rasante erste Halbzeit“ absolvieren.

Sian fragt: Angenommen, der Gegner ist ein Registeel und ich kämpfe mit einem Pumpdjinn. Ich bin schneller und setze Halloween ein, wodurch Registeel den Typ Geist annimmt. Im Anschluss würde Registeel Fluch einsetzen. Was passiert?
Esche hilft weiter: Registeel wird sich selbst 50% seiner maximalen Kraftpunkte abziehen und dich mit einem Fluch belegen, wie jedes andere Geist-Pokémon auch.

Ein Gast fragt im Forum: Ich habe neulich mit einem anderen Spieler im PSS in Pokémon Y einen Kampf ausgetragen. Mein erstes Teammitglied war ein Ditto mit der Spezialfähigkeit Doppelgänger und das meines Gegners ein Zoroark mit Trugbild, das sich, wie bekannt ist, in das letzte Teammitglied verwandelt. Eigentlich hätte sich mein Ditto dank seiner Fähigkeit verwandeln müssen, hat es aber nicht getan und ist so geblieben. Warum?
Birk antwortet: Wandler und Doppelgänger schlagen bei bereits verwandelten Pokemon fehl. Da Zorua und Zoroark sich durch ihre Fähigkeit verwandeln, funktionieren die zwei oben genannten Faktoren leider nicht. Ich schätze, Ditto weiß dann nicht, in welches Pokémon es sich verwandeln soll, und lässt es einfach.

Metoschy fragt: Wenn ich Ditto mit Doppelgänger in den Kampf schicke, was übernimmt es dann alles? Ich weiß, dass es die Basiswerte des anderen übernimmt. Nun meine Frage: Übernimmt es auch die DVs des anderen oder berechnet sich seine Stärke aus den eigenen DVs? Und wie sieht es mit den Fleiß-Punkten aus?
Birk antwortet: Ditto nimmt alle Statuswerte des Gegners bei der Verwandlung an. Dazu gehören auch die DVs und Fleiß-Punkte.
Metoschy fragt nach: Also ist es völlig egal, was mein Ditto kann, weil es so stark wie der Gegner sein wird?
Birk ergänzt: Nicht ganz, da Ditto keine KP kopiert. Somit sollte es schon 31 DVs und 252 Fleiß-Punkte auf KP besitzen, aber ja, der Rest ist völlig egal.

timotamun fragt sich beim Teambuilding: Die Attacke Durchbruch hat den Zusatzeffekt, dass Barrieren wie Lichtschild und Reflektor durchbrochen werden. Nun zu meiner Frage: Wird die Stärke der Attacke Durchbruch durch die Fähigkeit Rohe Gewalt verstärkt?
Castor antwortet: Nein, Rohe Gewalt verstärkt die Attacke Durchbruch nicht. Dies liegt vermutlich daran, dass Durchbruch selbst keinen richtigen Nebeneffekt besitzt, sondern nur in Verbindung mit anderen Attacken. Alle Attacken, die von Rohe Gewalt profitieren, weisen unabhängig von den Handlungen des Gegners bestimmte Zusatzeffekte auf. Beispielsweise besteht zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, dass der Gegner nach Einsatz von Donnerblitz paralysiert wird, es sei denn, eine Fähigkeit oder der Typ des Gegners verhindert diesen Nebeneffekt. Der Zusatzeffekt von Durchbruch allerdings zeigt sich nur, wenn der Gegner zuvor Lichtschild oder Reflektor eingesetzt hat.

Eneco112 ist erstaunt: Ich habe online mit meinem UHaFnir gekämpft, als mich ein Guardevoir mit einem Hyperstrahl sehr effektiv trifft. Wie ist das möglich?
Der Pokékumpel antwortet: Es war wahrscheinlich in der Mega-Form. Guardevoir nimmt dann nämlich die Fähigkeit Feenschicht an, bei der alle NormalIC.pngNormal-Attacken zum Typ FeeIC.pngFee werden.

Isso08-15 möchte wissen: Gibt es in Pokémon X und Pokémon Y die Möglichkeit, dass Sesokitz seine Form ändert?

Birk weiß Bescheid: Sesokitz und Kronjuwild können in Pokémon X und Y ihre Form nicht ändern. Sie behalten die Form, in der sie gefangen worden, oder die Form, mit der sie aus der fünften Generation mit dem PokéMover auf die sechste Generation übertragen wurden.

Seseiseki fragt: Was passiert, wenn man ein Zoroark mit der Fähigkeit Trugbild an die erste Stelle im Team verschiebt und ein zweites Zoroark an die letzte?

Birk antwortet: Es nimmt immer die Form des letzten Pokémon im Team an, falls dieses ein Zoroark ist, nimmt das erste Zoroark die Form des anderen Zoroark an.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ein Amagarga Hyperstrahl einsetzt, welche Stärke hat dieser dann genau? Dank seiner Fähigkeit (+30% bei umgewandelten Attacken), wandelt sich die Attacke zum Typ Eis um und dementsprechend müsste dann auch noch STAB mitgerechnet werden, oder wird dieser dabei vernachlässigt, da mit dem eigentlichen Normal-Typ der Attacke gerechnet wird?

Birk weiß: Der STAB-Bonus wird dabei mit einberechnet. Daher liegt die Stärke von Hyperstrahl bei 270.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ein Trainer, mit dem ich die Freundescodes ausgetauscht habe, in der Nähe ist, zeigt der C-Gear es an. Wenn man dann „Verbunden“ berührt, kann man sehen, wer genau in der Nähe ist, und wenn man wissen will, wo genau sich dieser Trainer aufhält, berührt man ihn und befindet sich in der Kartenansicht. Soweit so gut. Aber ein Mal hatte ich neben diesem Trainer ein Katzen-Symbol. Ich konnte es nicht berühren und beim nächsten Mal war es weg. Kürzlich hat dieser Trainer das Gleiche bei mir gemacht und hatte neben meinem Trainericon einen schwarzen Smiley.
Die Frage ist also: Was bedeuten diese Symbole und wie viele gibt es noch?

Eich antwortet: Im C-Gear sieht man, wo sich der Trainer befindet und was er da momentan macht. Die Symbole in der Kartenansicht zeigen dies an: „Katzensymbol“ zeigt einen Kampf gegen ein wildes Pokémon an; „Smiley“ zeigt einen Trainerkampf an.

Galagladi284 fragt: Bei PokéMonAmi kann ein Pokémon Herzen bekommen, aber kann es sie auch verlieren?

Eich weiß: Während die bereits bekannte Freundschaft eines Pokémon zu seinem Trainer durch falsche Pflege abnehmen kann, ist es nicht möglich, die Anzahl der Herzen im PokéMonAmi zu verringern. Dein Pokémon wird dich immer als den Menschen ansehen, der es füttert und trotz aller harten Kämpfe liebevoll behandelt. Selbst, wenn du dein Pokémon vorübergehend tauschst, wird seine Zuneigung dir gegenüber nicht abnehmen. Beim anderen Trainer hingegen beginnt der Wert natürlich wieder bei Null.

Ale_Vidal23 bittet um Rat: Bei der Attacke Anziehung steht, dass nur Pokémon mit Geschlecht diese durch die TM erlernen können, was ja auch logisch ist, da es sich auf das Gegengeschlecht bezieht. Nun ist es auch so, dass Mew diese TM auch beigebracht werden kann, obwohl es geschlechtslos ist. Wie funktioniert die Attacke nun bei Mew? Verlieben sich beide Geschlechter in es oder schlägt die Attacke fehl?

Klein weiß: Die Attacke schlägt fehl. Ich vermute mal, dass den Entwicklern ein kleiner Fehler mit dieser TM unterlaufen ist, da Mew alle anderen TMs ebenfalls erlernen kann. Diese Attacke wurde einfach übersehen.

MarioReneLuigi fragt: Wie kann ich in Pokémon X und Y im Player Search System einen Freund aus der Freundesliste löschen?

Klein antwortet: Du musst im 3DS-Startmenü in deine Freundesliste. Du suchst dir dann den Freundescode desjenigen raus, den du als Freund löschen möchtest, und klickst auf „Freund entfernen“. Anschließend verschwindet derjenige aus dem Player Search System als Freund. Falls es nicht auf Anhieb klappt, kannst du im Player Search System auf sein Profil gehen und seinen Freundescode manuell löschen. Ein Neustart danach wäre empfehlenswert!

AmatSnO möchte erfahren: Bleibt PokéRus dauerhaft, wenn nebenbei die interne Batterie aus ist?

Klein weiß Bescheid: PokéRus verschwindet nur, wenn man mit den betroffenen Pokémon etwas tut, daher hat die Lebensspanne der internen Batterie keinen Einfluss auf den Status von einem infizierten Pokémon. PokéRus bleibt dauerhaft, wenn man das betreffende Pokémon in einer Box „konserviert“. In dem Fall wird das Event schlicht angehalten. Ähnlich verhält es sich mit der internen Batterie, da das Spiel nicht aktiv gespielt wird, und PokéRus nur verschwindet wenn man spielt, bleibt es auch bei leerer oder ausgebauter Batterie erhalten.

Mokuro rätselt: Ich sehe sehr oft Leute, die ein perfektes Ditto haben! Meines Wissens nach kann man aber nur in den Editionen Gold, Silber und Kristall zwei Ditto miteinander paaren, demnach würde es ewig dauern, so ein Ditto zu bekommen. Sind diese Pokémon ercheatet, oder gibt es noch eine Möglichkeit, an so ein Ditto zu kommen?

Vivian erklärt: Auch wenn man in der zweiten Generation zwei Ditto miteinander paaren konnte, kann man sie nicht auf spätere Generationen übertragen. Entweder sind die Pokémon dann ercheatet oder diese Leute hatten das Glück ein wildes Ditto mit perfekten DV zu fangen. Die Chance liegt jedoch bei 1:1.073.741.824.

Isso08-15 fragt sich: Wie oft trifft der Kometenhieb eines Mega-Kangama?

Vivian antwortet: Bei der bereits mehrfach treffenden Attacke Kometenhieb wird die Fähigkeit Familienbande von Mega-Kangama nicht ausgelöst, das heißt, die Attacke wird, wie sonst auch, zwei bis fünf Mal treffen.

Pikachu1221 fragt: Als ich im Geheimtraining mein Pikachu trainiert habe, habe ich einen Evolutionsstein gewonnen. Weil das so einfach war, wollte ich mir noch einen holen. Ich habe es noch einmal versucht, aber dann habe ich nur die Nebenbelohnung bekommen. Also habe ich das nächste Training gemacht und es auf sich beruhen lassen. Meine Frage ist jetzt: Ist es zufällig, ob man einen Stein gewinnt, oder kann jedes Pokémon nur einen Stein pro Training bekommen?

Vivian kann helfen: Den Evolutionsstein erhältst du, falls du das Supertraining außergewöhnlich schnell abschließt. Dafür können auch verschiedene Boxsäcke zur Hilfe genommen werden, die deinen Schuss verstärken.

20., 21. und 22. Woche 2014

Nik912 fragt: Man kann ja die Entwicklung von Pokémon abbrechen, wenn man „B“ drückt. Geht das auch, wenn es sich mit einem Evolutionsstein entwickelt und wenn ja, geht der Evolutionsstein dann verloren oder kann man ihn noch benutzen?
Eibe antwortet: Die Benutzung eines Evolutionssteines ist eine bewusste Entwicklung und kann aus diesem Grunde nicht mit „B“ abgebrochen werden. Dein Pokémon entwickelt sich und der Evolutionsstein wird verschwinden.

Cuatromorce fragt: Wie kann ich in Pokémon HeartGold einen Leuchtstein bekommen? Ich habe an jedem im PokéWiki angegebenen Tag im Pokéathlon nachgeschaut, aber nie gab es dort einen Leuchtstein zu kaufen! Ich habe den Nationaldex noch nicht vervollständigt, daher stellt das Käferturnier für mich keine Option dar. Also, woher bekomme ich einen Leuchtstein für mein Togetic?
Der Professor antwortet: Du musst den Nationaldex nur erhalten, nicht vervollständigt haben. Dann kannst du auf drei verschiedene Arten einen Leuchtstein bekommen: Nach dem Erhalt des Nationaldex' ist er im Pokéathlon verfügbar. Du bekommst ihn als 1. Preis beim Käfertunier. Außerdem findest du einen im Nationalpark, dort brauchst du Kraxler, um an den Leuchtstein zu kommen. Also zusammengefasst lässt sich sagen, du kannst dein Togetic nur entwickeln, wenn du den Nationaldex hast oder du dir einen Leuchtstein von einem Freund senden lässt. Du kannst auch dein Togetic auf ein anderes Spiel der 4. Generation senden und es da entwickeln.

Xephiroth fragt: Macht es eigentlich Sinn, wenn beide Pokémon, die ich in die Pension gebe, den Fatumknoten tragen?
Professor Lind präzisiert: Der Effekt vom Fatumknoten ist nur einfach wirksam und nicht mit dem eines Macht-Items kombinierbar. Außerdem macht es viel mehr Sinn, statt zwei Fatumknoten einen Fatumknoten und einen Ewigstein zum Tragen zu geben, da man mit dieser Kombi sowohl ein passendes Wesen, als auch gute DV vererben kann.

Patik22 braucht taktische Hilfe und stellt gleich zwei Fragen: Ich gebe z.B. Phione das Item Nassbrocken und lasse es Regentanz einsetzten. Wenn ich es z.B. mit Milotic austausche, hält der Regen acht oder fünf Runden an? Was muss ich machen, damit es acht Runden regnet, obwohl ich austausche?
Lind kann dich beruhigen: Wenn der Anwender von Regentanz das Item Nassbrocken trägt, verlängert sich die Dauer des Regens immer auf acht Runden, egal, ob du mit ihm weiterkämpfst oder nicht. Du kannst dein Phione also austauschen, sobald es die Attacke eingesetzt hat.

Quexo fragt: Wenn mein Pokémon Abgangsbund eingesetzt hat und besiegt wird, wird das andere auch besiegt. Aber wenn das andere Pokémon zuerst besiegt wird, wird dann meins auch besiegt?
Der Professor antwortet kurz und bündig: Nein.

Junko fragt: Bleiben schillernde Pokémon schillernd, wenn sie sich entwickeln?

Lind gibt Entwarnung: Nein, das schillernde Pokémon ist untrennbar mit dem individuellen Pokémon verbundenes Attribut, sodass es auch bei Entwicklungen das schillernde beibehält.

Berdl98 ist verwundert: Ich habe letztens einen Dreierkampf Online ausgetragen. Er hat sich jedoch sehr hingezogen, sodass nach 30 Minuten, also dem Ablauf des Zeitlimits, der Kampf beendet wurde. Und obwohl wir beide ein Pokémon übrig hatten (also gleich viele), wurde der Kampf für mich als Niederlage gewertet. Also die Frage ganz allgemein: Wer gewinnt online bei Time-Outs?

Lind antwortet: Bei einem Time Out entscheiden normalerweise die aktuellen Kraftpunkte, die das Pokémon noch hat. Wenn dein Pokémon weniger als der Gegner hat, wird es zum Verlierer erklärt.

Hewdra fragt: Wird bei der Attacke Konter der tatsächlich erlittene Schaden verdoppelt, oder der Schaden der eigentlich verursacht worden wäre, wenn mein Pokémon zum Beispiel einen Fokusgurt trüge und von einer Attacke getroffen wird, die seine Kraftpunkte sofort auf null reduzieren würde?

Lind meint: Konter richtet immer genau doppelt so viel Schaden an, wie der Anwender zuvor durch das Ziel erlitten hat. Ist dies beispielsweise nur ein KP, so richtet der Anwender durch Konter zwei Schadenspunkte an. Sind es fünfzig KP Schaden beim Anwender, richtet Konter einhundert KP Schaden an usw. Typeffektivität und STAB spielen keine Rolle. Nur Geist-Pokémon können nicht getroffen werden.

Junko fragt: Kann ich Pokémon aus Spielen der Nebenreihen in ein Spiel der Hauptreihe übertragen?

Esche antwortet: Es ist nur in einigen Fällen möglich Pokémon aus Spin-offs auf die Hauptspiele zu übertragen. Z. B. ist es bei Pokémon Colosseum und XD möglich wie in der Hauptreihe Pokémon zu fangen und zu tauschen. Bei der Ranger-Reihe ist es möglich, Pokémon, die man in Spezialmissionen bekommt, zu übertragen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn z. B. ein Fleknoil im Kampf ist und Begrenzer einsetzt , der Gegner aber vorher noch auf sein Ditto mit versteckter Fähigkeit wechselt – kann das geklonte Fleknoil dann nur Verzweifler einsetzten?

Esche sagt: Du triffst es genau auf den Punkt. Das Ditto, bzw. Fleknoil, kann nur noch Attacken einsetzen, die sein Gegner nicht beherrscht. Und da Ditto nicht nur das Aussehen und die Statuswerte, sondern auch die Attacken kopiert, bleibt ihm nur noch Verzweifler.

PokéFánRubin fragt: Ist es richtig, dass man ab der 4. Generation viel weniger Erfahrungspunkte sammelt als in der 1. Generation?

Esche antwortet: Nein, dort gibt es keinerlei Unterschiede in Hinblick auf die Menge an zu erhaltenden Erfahrungspunkten.

23., 24. und 25. Woche 2014

Err0rLP ist neugierig: Meine Frage betrifft nur Ditto. Verwandelt sich ein schillerndes Ditto auch in die schillernde Form seines Gegenübers oder verwandelt er sich in genau sein Gegenüber, egal ob schillernd oder nicht? Der Professor weiß Bescheid: Nein, Ditto nimmt nicht die schillernde Form des Gegenübers an.

MCEpicCheater fragt: Wenn man in einer Massenbegegnung ein Pokémon mit der Fähigkeit Fährte einsetzt, von welchem Pokémon wird dann die Fähigkeit übernommen?

Professor Klein hat es ausprobiert und festgestellt: Es ist reiner Zufall.

Ale_Vidal23 fragt: Ich habe eine Frage zu allen Professoren der Hauptreihe: Wie ist die Reihenfolge bezüglich des Alters (von jung zu alt)?

Prof. Klein stellt seine Fähigkeiten im Altersschätzen zur Schau: Da man von keinem Professor, außer von Professor Eibe mit 60 Jahren, das genaue Alter erfährt, ist eine genaue Reihenfolge, wenn überhaupt, nur über Abschätzen festzulegen. Meine Schätzung wäre: Esche-Platan-Birk-Lind-Eich-Eibe. Dies ist aber, wie gesagt, nur eine Schätzung meinerseits.

Master111 fragt: Mein Freund behauptet, er hat in Schwarz 2 im Erholungsgebiet ein Karpador Level 99 geangelt. Geht das?

Prof. Esche antwortet: Ja, im Erholungsgebiet kann man Karpador mit einem Level zwischen 1 und 100 begegnen. Allerdings steht dieses Erholungsgebiet in Platin zur Verfügung und nicht in Schwarz 2. Was du meinst ist das Naturschutzgebiet. Die Überraschung allerdings ist, dass man auch hier Karpador angeln kann, deren Level 99 oder gar 100 beträgt.

Krieg0re fragt: Wenn ich ein Evoli mit seiner versteckten Fähigkeit Vorahnung besitze und es beispielsweise zu Glaziola entwickelt, hat Glaziola dann seine versteckte Fähigkeit Eishaut?

Esche Senior antwortet: Entwickelt sich ein Pokémon mit versteckter Fähigkeit, so bleibt ihm diese Charakteristik erhalten. Das heißt also, wenn dein Evoli Vorahnung besitzt, wird es auch als Glaziola Eishaut besitzen.

Ein Gast fragt im Forum: Kann ein Evoli mit der Fähigkeit Angsthase vor einem Digdri mit der Fähigkeit Wegsperre fliehen?

Der Professor kann auch da helfen: Digdri kann die Fähigkeit Auswegslos, aber nicht Wegsperre haben. Man kann mit dem Evoli aber sowohl bei Wegsperre als auch bei Auswegslos fliehen.

Ein Gast fragt im Forum: Kann man den Effekt von Entlastung über Staffette weitergeben?

Professor Platan erklärt: Nein, da Entlastung bei der Aktivierung die Initiative nicht um 2 Stufen erhöht, sondern direkt verdoppelt. Damit ist Entlastung eine Basiswertveränderung, wie sie zum Beispiel auch durch Adrenalin, Mentalkraft, Saumselig, bestimmten Items oder auch Paralyse oder Verbrennung ausgelöst wird. Solche Änderungen sind an das Pokémon direkt gekoppelt und werden weder durch Staffette übertragen noch von Wandler oder Doppelgänger übernommen.

carolin123456789 fragt: Ich möchte mir das Pokémon Zygarde fangen und habe Diantha schon zweimal besiegt, aber in der Omega-Höhle ist der Raum von Zygarde von einem Felsen versperrt. Was soll ich tun?

Professor Platan versucht zu helfen: Passe darauf auf, dass du den richtigen Eingang nimmst. Die Omega-Höhle hat mehrere Eingänge, nur einer davon ist weitläufiger und führt zu Zygarde. Wenn man diesen Eingang nimmt und noch nicht in die Ruhmeshalle eingetreten ist, steht ein Mann direkt vor den Abschnitt, in dem sich das Pokémon aufhält.

Richirich 14 möchte wissen: Wenn ich ein Pflanzen-Pokémon einsetze und z. B. Natur-Kraft einsetze und dann wegen dem Gebiet, Samenbomben einsetze, ist es dann eine STAB-Attacke oder nicht?

Professor Platan hat recherchiert: Es ist genauso, wie du vermutest: Der Typ von Natur-Kraft wird für die Bestimmung des STAB mit dem von Samenbomben ersetzt. Das heißt jetzt, dass Pflanzen-Pokémon STAB erhalten, nicht aber Normal-Pokémon.

Gluriram61 ist sich nicht sicher: Wie lange bleibt die Wirkung von Attacken wie Heuler oder Rutenschlag bestehen?

Professor Eich antwortet: Solange, bis der Kampf zu Ende, oder das Pokémon ausgewechselt wird. Ebenso sind davon auch positive Effekte, wie der von Schwerttanz, betroffen. Nur primäre Statusveränderungen, wie Verbrennung, bleiben nach dem Kampf bestehen.

LeafGreen möchte wissen: Ich habe in meiner Einklangspassage zwei Läden doppelt, die ich aber nicht mehr haben möchte. Gibt es eine Möglichkeit einen dieser Läden zu schließen, ohne dass ich von neu starten muss?

Professor Eich beruhigt: Schließen kann man Läden zwar so einfach nicht, aber du kannst sie bei Platzmangel durch Andere ersetzen. Das heißt, wenn du in deiner Einklangspassage schon zehn Läden – mehr passen nicht hinein – hast einziehen lassen und möchtest einen Elften eröffnen, kannst du ein beliebiges Geschäft ausziehen lassen, um Platz zu schaffen. Solange du aber noch keine zehn Läden besitzt, wirst du deine doppelten Geschäfte behalten müssen.

Richirich 14 möchte wissen: Ich habe in Pokémon Link: Battle! im Kolossal-Wald das letzte Level gemacht und Evoli mit einem Feuer-Pokémon fehlerlos gefangen, aber es kam nicht Flamara, warum?

Professor Eich meint: Das liegt daran, dass du, um Flamara zu fangen, erst Aquana und Blitza fangen musst. Du musst also zuerst Evoli fehlerlos mit einem Wasser-Pokémon fangen, dann Aquana mit einem Elektro-Pokémon und erst wenn du Blitza fehlerlos mit einem Feuer-Pokémon gefangen hat, wird Flamara erscheinen. Da es im Kolossal-Wald allerdings nur Normal-Pokémon zu verlinken gibt, musst du drei Helferpokémon mitbringen, was wiederum erst nach den Credits möglich ist.

MeloettaX wundert sich: Ich habe letztens in Pokémon Saphir an einem Wettbewerb teilgenommen. Die erste Runde verlief ohne Probleme, aber in der zweiten Runde haben meine Gegner ständig Attacken eingesetzt, die die anderen Pokémon verschrecken und somit ihre Punktzahl verringern. Die anderen Pokémon konnten oft wegsehen und somit keine Punkte verlieren, mein Flemmli jedoch konnte sich einfach nicht zusammenreißen und verlor jedes Mal Punkte. Wie kann ich das verhindern?

Mason antwortet: In diesem Fall wäre es am besten dein Pokémon so gut vorzubereiten und Attacken beizubringen, damit du immer als erstes agierst. So können deine Pokémon nicht zurückschrecken und an ihrer Ausführung gehindert werden.

Richirich 14 wundert sich: Ich habe in einem Online-Kampf gegen ein Symvolara gekämpft und habe es mit Siedewasser verbrannt, aber es hat keinen Schaden bekommen und seine speziellen Attacken waren immer noch gleich stark, meine Frage ist warum bekam Symvolara trotz Verbrennung kein Schaden?

Mason meint: Das Symvolara deines Gegners hatte mit Sicherheit die Fähigkeit Magieschild, die bewirkt, dass ihm nur direkte Attacken Schaden zufügen können. Statusveränderungen wie Verbrennungen, aber auch Wettereinflüsse wie Hagel und ähnliches haben keine Wirkung auf Pokémon mit dieser Fähigkeit. Dass seine Attacken noch immer gleich stark waren, liegt daran, dass Verbrennungen nur den Angriff des betroffenen Pokémon halbieren, nicht den Spezialangriff.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn mein Pokémon zum Beispiel Donnerwelle einsetzt und sowohl der Gegner als auch der Anwender die Fähigkeit Magiespiegel besitzt, entsteht dann so eine endlos andauernde Runde? Und falls nicht, was geschieht stattdessen?

Mason hilft aus: Beide Magiespiegel wirken nur exakt einmal. Somit trifft die Attacke ihr ursprüngliches Ziel und es ist, als hätte kein einziges Pokémon Magiespiegel.

Richirich 14 fragt: Ich hab eine Frage zu den K.O.-Attacken. Ich weiß, dass das Level bestimmt, ob die Attacke trifft oder nicht, aber ich glaube das es von Items wie Großlinse oder Zoomlinse beeinflusst wird, stimmt das?

Castor fasst zusammen: Tatsächlich kann die Genauigkeit von K.O.-Attacken nicht mithilfe von Items wie der Großlinse oder Zoomlinse verbessert werden, da die Genauigkeit dieser Attacken nicht mit der gewöhnlichen Formel beschrieben wird. Du kannst die Trefferchance nur erhöhen, indem du sie in Verbindung mit Willensleser, Zielschuss oder Schildlos einsetzt. Diese Kombinationen sind aber nur in den wenigsten Fällen möglich.

Bisasam_1 fragt: Kann ich mit Psycho-Plus die Fähigkeit Saumselig umgehen?

Castor muss enttäuschen: Die Statuswerte einzelner Pokémon können durch zwei Arten geändert werden: Einmal über das Stufensystem (-6 bis +6), bei denen Attacken wie Jauler oder Härtner einen Wert um eine und Schwerttanz oder Agilität ihn um zwei Stufen steigern oder zum Beispiel Grimasse ihn um zwei Stufen senkt. Die andere Möglichkeit ist durch direkte Änderung des Basiswertes. Diese Änderungen sind meistens dauerhafter und werden nicht nur durch einzelne Attacken ausgelöst. Direkte Änderungen sind zum Beispiel die Angriffshalbierung bei Verbrennung oder dass Paralyse die Initiative um 75% senkt. Auch Fähigkeiten ändern meistens den Wert direkt, wie zum Beispiel Adrenalin oder Rasanz, aber auch Mentalkraft und schließlich auch Saumselig. Psycho-Plus kopiert nur Änderungen im Stufensystem, ähnlich wie Dunkelnebel oder Klärsmog. Saumselig kann somit nur durch Attacken wie Wertewechsel oder Magensäfte umgangen werden. Eine effektive Taktik, mit der sich Saumselig umgehen lässt, ist die Kombination der Attacken Donnerwelle und Delegator (zusammen mit dem Item Überreste), da sich damit ohne Probleme fünf Züge durchbringen lassen.

26., 27. und 28. Woche 2014

Ale_Vidal23 fragt: Die Attacke Gefriertrockner hat die besondere Eigenschaft, dass sie als Eis-Attacke effektiv gegen Wasser-Pokémon ist, was sie so einzigartig macht. Nehmen wir aber an, die Attacke wird gegen ein Pokémon mit Dualtyp ausgeführt, wobei der Dualtyp eine Resistenz aufweisen würde. Wie wirkt sich bei einem der beiden Beispiele die Attacke aus? Vor allem interessiert es mich bei Jugong oder Walraisa, welche beide doppelte oder gar dreifache Resistenz, aufgrund ihrer Typen und Fähigkeit, gegen Eis-Attacken aufweisen.

Esche weiß bescheid: Das ist ganz einfach! Gefriertrockner ist auf Wasser-Pokémon sehr effektiv und selber vom Typ Eis, also würde es auf ein Walraisa mit der Fähigkeit Speckschicht 70 x 2 (auf den Typ Wasser) x 0,5 (Typ Eis) x 0,5 (Speckschicht) eine Stärke von 35 haben, wenn es von einem nicht Eis-Pokémon angegriffen wird. Bei einem Eis-Pokémon gibt es noch den Typ-Bonus und damit hätte die Attacke eine Stärke von 52,5.

Eneco112 ist verwirrt: Ich habe mein Durengard mit EV-Training auf Level 100 trainiert. 252 Angriff, 252 Kraftpunkte. Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass obwohl ich alle EVs auf die Werte verteilt habe, nur +4 bekommen habe, obwohl man doch für 4 EV +1 einen weiteren Statuspunkt bekommt. Woran liegt das?

Esche meint: Ich nehme an, du meinst den Zuwachs von Level 99 auf 100. Du hast nur +4 erhalten, da sich die erhaltenen Punkte aus den Basiswerten, Wesen, Determinant Values, kurz DVs, und zuletzt den Fleiß-Punkten berechnen. Dabei ist seit der fünften Generation egal, wann das Pokémon die FP erhält, sie werden sofort zu seinen Statuswerten berechnet. Das bedeutet, dass dein Durengard nicht erst auf Lv. 100 die zusätzlichen Punkte auf seinen Angriff erhält, sondern bereits während des Trainings. Das seine Werte nur um 4 gestiegen sind, ist also völlig normal. Um zu überprüfen, wie viele Punkte du zusätzlich erhalten hast, kannst du übrigens jederzeit mithilfe eines Tabula Ra-Sacks überprüfen – davor solltest du allerdings speichern, sonst ist dein Fortschritt futsch.

SoulSilver2509 fragt: Wenn ich auf einem Pokémon die Fähigkeiten-Kapsel einsetze, wird die Fähigkeit durch die andere ausgetauscht. Meine Frage ist jetzt, bleibt die andere Fähigkeit dauerhaft aktiv, oder wird die nach einem Kampf auf die alte Fähigkeit zurückgesetzt?

Klein antwortet: Du kannst eine Fähigkeiten-Kapsel außerhalb von Kämpfen jederzeit auf ein Pokémon mit zwei möglichen Fähigkeiten anwenden. Diese neue Fähigkeit bleibt so lange bestehen, bis du sie wieder mithilfe einer Fähigkeiten-Kapsel änderst oder aber sich die Fähigkeit durch Entwicklung verändert. Von selbst ändert sich die Fähigkeit allerdings nicht mehr.

PokeFakt fragt: Wenn man im Weißen Wald ein Porygon fängt, welches Level besitzt es dann?

Klein weiß: Alle Pokémon im Weißen Wald kann man mit Level 5 fangen, auch Porygon. Allerdings ist dies nur in Pokémon Weiß möglich, während aber in Pokémon Weiß 2 keine wilden Pokémon mehr antreffbar sind.

Northheart fragt: Mein Quaxo hat die Fähigkeit Niesel. Diese Fähigkeit hält ab der sechsten Generation nur für 5 Runden. Was ist, wenn ich meinem Quaxo nun einen Nassbrocken gebe? Wird die Dauer verlängert? Und was passiert, wenn ich dann das Quaxo auswechsle?

Klein meint: Ja, wenn du deinem Quaxo einen Nassbrocken zu tragen gibst, wird die Dauer des Regens auf acht Runden verlängert. Dabei ist es vollkommen egal, ob du dein Quaxo sofort wieder auswechselst oder aber mit ihm weiterkämpfst. Entscheidend ist nur, dass das Pokémon, welches den Wetterwechsel eingeleitet hat, den Nassbrocken trägt.

Traunmagil98 fragt: Wenn Event-Pokémon ihre spezielle Attacke verlernt wird, können sie sich an diese dann wieder erinnern, oder ist diese dann für immer weg?

Der Professor antwortet: Ja, das ist möglich, allerdings erst seit den Spielen der sechsten Generation. Der Attacken-Erinnerer in Frescora ist in der Lage, deinen Pokémon sowohl bei verlernten Event- als auch Bonus-Ei-Attacken auf die Sprünge zu helfen.

Metoschy fragt: Ich habe die Frage über den Wechsel von Sesokitz' und Kronjuwilds Formen gelesen. Es würde mich jetzt gerne interessieren, welche Form aus den Eiern schlüpfen wird. Dieselbe Form wie die Mutter, die Frühlingsform, oder ist es Zufall?

Prof. Lind hat es getestet: Das neu geschlüpfte Sesokitz wird die Form der Mutter haben. Einen Zufall kann ich nach je zehn Tests pro Form ausschließen.

Lockdufter ist irritiert: Was zählt bei der Masuda-Methode als ausländisch? Pokémon, die von einem anderssprachigen Spiel stammen, ungeachtet der Nationalität des Spielers, oder Pokémon von Trainern, die einen Wohnsitz außerhalb des Landes des Brütenden festgelegt haben?

Der Fachmann antwortet: Alle ausländischen Pokémon haben oben links im Bericht die Sprache ihres Herkunftslandes vermerkt, unabhängig davon, welchen Wohnsitz der Spieler angegeben hat. Ausschlaggebend dafür ist lediglich die Sprachversion des Spiels.

Mr. Damhirplex fragt sich: Durch das Wds-Projekt habe ich erfahren, dass Rattfratz ein Arceus in zwei Runden besiegen könnte. Wie ist das möglich und wie muss ich dabei vorgehen?

Eich antwortet: Hier handelt es sich um die F.E.A.R.-Strategie. Richtig angewendet könnte man fast jedes starke Pokémon damit besiegen. Man benötigt z. B. ein Rattfratz mit niedrigem Level, welches einen Fokusgurt trägt und außerdem Notsituation und Ruckzuckhieb beherrscht. Man setzt Notsituation ein, während das gegnerische Pokémon offensiv angreift. Durch den Fokusgurt übersteht man den Angriff mit einem KP und mit Notsituation bringt man die KP des Gegner auch auf eins. In der zweiten Runde kann man nun den Gegner mit Ruckzuckhieb besiegen.

ElectroMaster ist sehr verwundert: Ich habe den ersten Orden in Pokémon Platin bekommen, mit dem mir getauschte Pokémon bis Level 20 gehorchen sollten. Aber warum gehorchen mir dann mein getauschtes Elektek Level 18 und mein getauschtes Magmar Level 16 nicht?

Prof. Eich antwortet: Der Kohleorden berechtigt dich nur dazu, die VM06 Zertrümmerer außerhalb von Kämpfen zu verwenden. Er bewirkt nicht, dass dir getauschte Pokémon auf einem höheren Level gehorchen.

Ein Gast fragt im Forum: Mir ist bekannt, dass die Fähigkeit Unkenntnis Wertesteigungen des Angriffs und der Verteidigung umgeht. Gilt dies denn auch für Schilder, also Lichtschild und Reflektor?

Professor Eibe antwortet: Nein, Unkenntnis ist nicht dazu in der Lage, Reflektor und Lichtschild zu umgehen. Diese beiden Attacken erhöhen nämlich nicht die Statuswerte des Anwenders, sondern reduzieren den Schaden, den das Pokémon bei Attacken entsprechender Schadensklassen einstecken muss.

Naturematthe fragt: Wirkt der Effekt von Erzwinger eigentlich doppelt, wenn man im Doppelkampf zwei Pokémon mit Erzwinger vor sich hat (also entsprechend 3 statt 2 AP pro Attacke)?

Professor Eibe erklärt: Erzwinger kann sich stapeln. Im Dreierkampf können sogar 3 Pokémon mit Erzwinger die AP einer Attacke bei jedem Einsatz um 4 reduzieren. Zu beachten gilt jedoch, dass die Fähigkeit nur wirkt, wenn das Pokémon auch als Ziel der Attacke gewählt wurde. Folglich reduziert Erzwinger die AP auch im Doppelkampf nur um 2, wenn die Attacke nur ein Pokémon als Ziel wählt. Setzt ein Pokémon aber zum Beispiel Surfer oder Erdbeben ein und wählt damit 2 gegnerische Pokémon mit Erzwinger als Ziel, verliert es 3 AP. Es ist außerdem nicht wichtig, ob die Attacke getroffen oder durch Schutzschild, Immunität oder Ungenauigkeit verfehlt hat – die AP werden so oder so abgezogen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ich Flamara mit Heiß-Orb spiele und die Fähigkeit Feuerfänger hat, steigt die Stärke der Feuer-Attacken dann in jeder Runde?

Professor Hastings klärt auf: Du hast hier leider zwei kleine Fehler in deinem Gedankengang. Zuerst mal wirkt Feuerfänger etwas anders als zum Beispiel Blitzfänger, Sturmsog oder Vegetarier. Während die anderen Fähigkeiten dir wieder und wieder Boni auf das Stufensystem geben können, gibt dir Feuerfänger nur einen einmaligen Bonus, der bis zu deinem Wechsel alle Feuer-Attacken auf 150% ihrer Grundstärke setzt. Somit ist Feuerfänger nicht stapelbar und einmal aktiviert, verschafft die Fähigkeit deinem Pokémon nur noch eine Feuer-Immunität. Das zweite ist, dass für Feuerfänger explizit eine Attacke vom Typ Feuer auf dein Flamara eingesetzt werden muss. Verbrennungseffekte zählen hier nicht dazu; so aktiviert sich Feuerfänger zum Beispiel auch nicht, wenn das Pokémon durch Siedewasser oder Triplette oder eben ein Heiß-Orb verbrannt wird. Ausschließlich Irrlicht wird von Feuerfänger abgeblockt und löst den Bonus aus, da es eben eine Feuer-Attacke ist. Flamaras versteckte Fähigkeit Adrenalin jedoch kann mit einem Toxik-Orb ausgelöst werden.

PokéfánRubin fragt: Was genau bewirkt die Interne Batterie von den 1-3 Generationen? Die Beeren wachsen eh nicht und zeitbasierende Events können nicht mehr gestartet werden...

Professor Hastings erinnert sich an die alten Zeiten zurück: Die interne Batterie ist dazu da, um das Beerenwachstum und zeitbasierende Events weiter zu führen, wenn das System ausgeschaltet ist. Ist sie leer, klappt dies nicht mehr, auch nicht bei eingeschaltetem Gerät.

29., 30. und 31. Woche 2014

Blazery fragt: Wenn man einem schillernden Wanderpokémon begegnet und es flieht, ist es bei der nächsten Begegnung wieder schillernd?

Professor Birk erinnert sich: Ja, bei der nächsten Begegnung ist es immer noch dasselbe schillernde Pokémon. Ich habe das in Pokémon Rubin bereits selbst erlebt. Allerdings weiß ich nicht, ob das in anderen Generationen auch so ist, aber es sollte sich über die Jahre nicht geändert haben.

Baumbart fragt: Pokémon haben eine zugeordnete sogenannte „versteckte ID“ (bzw. Secret ID), welche bekanntermaßen den Nutzen hat gleiche „ID's“ zu vermeiden. Da stellt sich mir die Frage wie diese ID aufgebaut ist? Und ist es dann nicht immer noch möglich, eine Übereinstimmung mit einem anderen Spieler zu haben?

Professor Birk hilft aus: Die versteckte ID ist genauso wie die normale ID eine 5-stellige Zahl zwischen 00000 und 65535. Du hast zwar Recht, dass die exakte Übereinstimmung mit einem anderen Spieler immer noch möglich ist, allerdings liegt die Chance bei 1:4294967296. Man kann also zurecht sagen, dass so etwas kaum passieren kann, geschweige denn, dass sich die beiden Personen mit übereinstimmenden IDs jemals begegnen werden.

Milotic58 fragt im Forum: Wenn man ein Pokémon klont und dann das Original gegen seinen Klon kämpfen lässt; wer greift dann zuerst an? Die DVs und EVs sind bei beiden doch exakt gleich verteilt. Wird das dann per Zufallsprinzip entschieden?

Professor Birk erklärt: Wenn die Priorität und die Initiative gleich sind, entscheidet der Zufall, wer zuerst angreift.

Isso08-15 fragt: Wenn ich in Relievera City im Fahrradladen die Frage falsch beantworte, bekomme ich dann kein Fahrrad und habe ich dann keine Chance mehr eines zu erhalten?

Professor Platan meint sich erinnern zu können: Der Verkäufer gibt dem Spieler dann eine zweite Chance, die Preisfrage richtig zu beantworten.

Isso08-15 möchte noch etwas wissen: Was passiert im Himmelskampf, wenn bei einem Pokémon mit der Fähigkeit Schwebe die Attacke Wankelstrahl eingesetzt wird und es so die Fähigkeit eigentlich verlieren müsste?

Professor Platan hat es ausprobiert: Es wird weiter am Kampf teilnehmen können.

Bisasam 1 fragt: Wenn ich Scope-Linse und Energiefokus kombiniere, habe ich dann in der 6. Generation eine 100%-Chance für einen Volltreffer?

Professor Platan erklärt: Ja, die Volltrefferchance steigt dann auf 100%. Letztendlich ist das aber nur ein 50%-Bonus auf all deine Attacken. Ein effektiver Nutzer dieser Taktik ist Seedraking: Dank Superschütze steigt die Stärke seiner Volltreffer noch weiter an und da Volltreffer Angriffssenkungen ignorieren, kann es jeden Zug ohne irgendwelche Nachteile Draco Meteor einsetzen.

Ein Gast fragt im Forum: Im Artikel von Zekrom steht, dass man Zekrom im Storyverlauf fangen muss. Was passiert, wenn man Zekrom im Kampf besiegt und nicht fängt?

Professor Esche weiß Bescheid: Wenn man Zekrom im Kampf besiegt, verschwindet es nicht wie andere legendäre bzw. stationäre Pokémon, sondern bleibt einfach stehen und fordert den Spieler erneut zum Kampf heraus, sobald man es anspricht. Außerdem gibt es keine Erfahrungspunkte, wenn man es besiegt (damit man vor dem Kampf mit N seine Pokémon nicht mehr trainieren kann). Das Schloss von N bietet zudem noch einen normalen Ausweg zurück zur Pokémon-Liga, damit man, sollten einem die Pokébälle ausgehen, einfach schnell Zekrom besiegen und dort neue Pokébälle kaufen kann. Die Story einschließlich des finalen Kampfes geht erst weiter, wenn man Zekrom gefangen hat. Sind jedoch alle Boxen voll und man hat bereits sechs Pokémon im Team, ist es möglich, Zekrom zu besiegen und es nach der Story auf Level 50 in der Drachenstiege fangen.

Blazery fragt: Was passiert, wenn man auf ein Ditto trifft, dieses sich in das eigene Pokémon verwandelt (z. B. Glurak) und man im nächsten Zug selbst das Pokémon austauscht und zu einem Ditto wechselt? Wenn man dann Wandler einsetzt, verwandelt sich das Ditto dann in ein Glurak oder schlägt Wandler fehl?

Professor Esche antwortet: Die Attacke schlägt fehl, weil Wandler nicht auf ein Pokémon angewendet werden kann, dass sich schon mit Wandler oder mit der Fähigkeit Trugbild verwandelt hat.

Nik912 fragt: Kann ich in den Spielen Pokémon Schwarz und Pokémon Weiß mit dem Viso-Caster die verschiedenen Charaktere anrufen?

Professor Esche muss verneinen: Diese Zusatzfunktion ist nur in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 verfügbar. In den Editionen Schwarz und Weiß hat der Viso-Caster lediglich den Zweck, drahtlos mit Freunden kommunizieren zu können oder von anderen NPCs angerufen zu werden.

Kitanomaya fragt im Forum: Ist es möglich, dass auch bei den Editionen HeartGold und SoulSilver die zeitbasierenden Events ausfallen? Bei mir kam es bereits das zweite Mal vor, dass zum Beispiel Kurt mehr als nur einen Tag braucht, um Pokébälle zu produzieren, oder dass Aprikokos nicht nachwachsen. Woran liegt das?

Professor Lind meldet sich zu Wort: Generell ist dies nicht möglich, es sei denn, die Uhr des DS/3DS ist stehengeblieben – was jedoch unwahrscheinlich ist. Eine plausiblere Erklärung wäre, dass die Uhr verstellt wurde, woraufhin die zeitbasierenden Events automatisch für einen Tag ausfallen. Diese Sperre soll verhindern, dass man beispielsweise, wenn man die Uhr einfach einen Tag vorstellt, innerhalb von wenigen Minuten an viele Aprikokos kommen kann.

Gosgosh fragt im Forum: Wann verschwindet der Delegator? Nach dem ersten Treffer durch eine Mehrfachattacke, wenn durch einen/mehrere Treffer genug Schaden zusammenkommt? Und wirken sich Fähigkeiten wie Wertelink und Schwebedurch auf dies aus?

Professor Lind erklärt: Der Delegator verschwindet, sobald die Mehrfachattacken zusammen genug Schaden verursacht haben, um ihn zu zerstören. Das wären genau ein Kraftpunkt mehr als 25% der maximalen KP des Pokémon, das den Delegator eingesetzt hat. Sollten danach noch weitere Treffer im selben Angriff erfolgen, so treffen diese das Pokémon selbst. Durch Wertelink kann man einen Delegator sehr gut umgehen, da er meistens nach zwei bis drei Treffern zerstört ist und somit die restlichen Treffer das Pokémon verletzen. Hat das Pokémon Schwebedurch, so wird der Delegator ganz ignoriert und alle Angriffe treffen.

Dragonfly1001 fragt: Was hat es mit den seltsamen Einkerbungen entlang des Metaflurtunnels in Hoenn aufsich?

Professor Birk antwortet: Solche Einkerbungen sieht man hin und wieder in Hoenn, nicht nur beim Metaflurtunnel. An solchen Stellen kann man die Terrain-Attacke Geheimpower einsetzen und sich dort eine Geheimbasis einrichten.

PokéFánRubin fragt: Warum wird das Spiel beschädigt, wenn man Missingno. fängt?

Professor Birk erklärt: Das liegt daran, dass das Erscheinen von Missingno. mit einem Bug zusammenhängt (wie er funktioniert kannst du hier nachlesen). Missingno. entsteht, wenn das Spiel einen Kampf startet, ihm aber kein Pokémon zur Verfügung steht, dass es anzeigen könnte – es zu fangen würde bedeuten, dass man sich den Spielfehler auch noch speichert, was natürlich nicht empfehlenswert ist. Da die Programmierer nicht mit solch einer Situation rechneten und das Spiel ebensowenig auf das eintretende Ereignis vorbereitet ist, kann der Fang zu einem Absturz oder sogar bleibenden Schäden führen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn Sengo die Fähigkeit Giftwahn hat und vergiftet ist und dann Fassade einsetzt, welche Stärke hat das dann, ausgehend von einem harten 252 Angriffs-EV Sengo? Fassade ist ja zudem auch noch ein STAB!

Professor Birk fängt an zu rechnen: Durch die Statusveränderung wird die Stärke von Fassade verdoppelt und der STAB gibt 50% dazu. Somit hat Fassade eine theoretische Stärke von 210. Die Werte deines Sengo sowie die Fähigkeit haben allerdings nichts mit der Stärke der Attacke zu tun – diese fließen erst bei der Schadensberechnung mit ein.

Woingenau98 fragt: Wenn man Icognito mit einem Ditto kreuzt, hat das daraus entstandene Icognito dann eine andere Form?

Vivian meint: Das Pokémon Icognito ist nicht zuchtfähig, selbst mit Ditto ist es also nicht möglich, ein Icognito-Ei zu erhalten. Daher ist es nicht möglich zu sagen, welche Form ein frisch geschlüpftes Icognito hätte.

Berdl98 ist sich nicht ganz sicher: Wenn ich in einem Reihumkampf Lichtschild/Reflektor einsetze und in der nächsten Runde das Kampffeld drehe, wirkt das Schild dann auch für dieses Pokémon oder nur für das, das es eingesetzt hat?

Vivian weiß: Es wirkt für alle deine Pokémon, die sich auf dem Kampffeld befinden. Wenn du Lichtschild z.B. in einem Doppel- oder Dreierkampf einsetzt, wirst du sehen, dass alle Pokémon den Vorteil erhalten. Auch ein neu eingewechseltes Pokémon steht unter dem Schutz von Lichschild. Dasselbe gilt auch für Reflektor.

Xavier fragt: Kann man den ersten Kampf, nachdem man sein Starter-Pokémon erhalten hat, eigentlich verlieren? Ich selbst habe es oftmals versucht, doch ich schaffte es nicht, da der NPC ab einer bestimmten Anzahl an Zügen nur noch Status-Attacken einsetzt.

Vivian antwortet: Ja. Dies ändert jedoch nichts am Storyverlauf, lediglich der Dialog zwischen dem Rivalen und dem Protagonisten verändert sich.

Ein Gast fragt im Forum: Kann man Pokémon wie Meloetta nur wegen den Bändern nicht in der GTS lagern?!

Vivian meint: Nein. Nicht nur allein die Bänder sind die Ursache, sondern auch der Punkt, dass es sich um Event-Pokémon handelt und diese nur auf bestimmten Events für einen begrenzten Zeitraum verteilt werden. Somit sind sie sehr selten und begehrt, und damit diese Eigenschaften nicht verloren gehen, wird ein globales Tauschen unterbunden.

32., 33. und 34. Woche 2014

Ceti fragt: Wenn ich ein Pokémon mit Machoband trainiere, sinkt der Initiative-Wert. Bedeutet das also, es wird permanent langsam sein, auch wenn ich das Item entferne?

Professor Eich kann beruhigen: Dein Pokémon ist nur während des Kampfes langsamer als sonst. Der Initiative-Basiswert verringert sich dadurch nicht.

Ale Vidal23 fragt: Wie sicherlich alle wissen, erscheint Ende 2014 das neue Super Smash Bros. for Nintendo 3DS and Wii U. Heute habe ich gesehen, dass es die zwei neuen spielbaren Charaktere Glurak und Quajutsu gibt und als ich mir dann das Artwork von Quajutsu ansah, auf dem ebenfalls Pikachu, Glurak, Toon Link und Peach waren, fiel mir noch der weiß gekleidete Mario auf. Könnte dies eine unabhängige, spielbare Version von Mario sein, oder ist dies einfach nur das Feuerblumen-Design?

Professor Eich antwortet: Das ist sehr wahrscheinlich nur eine Alternative Farbe zu der Mario Figur. Wie in den älteren Spielen kann man bei der Charakterauswahl aussuchen, welche Farbe die Figur hat. Bei Pikachu zum Beispiel konnte man neben dem normalen, auch ein Pikachu mit Reds Mütze wählen und eins mit einem Zauberhut. Hier wird es sicher, wie du schon vermutest, die Farbversion sein, die auf das Feuerblumen-Design basiert.

Porygonfan fragt: Ist die Fähigkeiten-Kapsel ein Einwegitem?

Professor Eich bestätigt: Ja, tatsächlich kann man dieses nützliche Item nur einmal benutzen. Darum überlege dir gut, für welches Pokémon du die Kapsel benutzen willst.

Bisasam 1 fragt: Wie bekomme ich in Pokémon X und Pokémon Y ein Flugjuwel?

Professor Platan antwortet: In den Spielen Pokémon X und Pokémon Y ist es leider nicht möglich, Juwelen zu erhalten – ihr Auftauchen scheint sich ganz auf die Einall-Region zu beschränken. Lediglich in der Omega-Höhle ist ein Normaljuwel zu finden. Sie aus der fünften Generation zu importieren ist ebenfalls nicht möglich, da in Pokémon Bank keine Items gelagert werden können.

Bisasam 1 fragt nochmals nach: Warum gibt es dann ein Normaljuwel in der Omega-Höhle?

Professor Platan vermutet: Für den Typ Normal gibt es, weil keine „Normaltafel“ existiert, nur einen Typverstärker. Zum Ausgleich gibt es wahrscheinlich nur dieses eine Normaljuwel.

DarkMagna-chan ist unsicher: Wirkt die Fähigkeit Techniker in der 6. Generation auch noch, nachdem man zum zweiten Mal Zornklinge eingesetzt hat?

Professor Platan stellt fest: Ab der sechsten Generation hat Zornklinge die Basisstärke von 40, somit sollte ab der zweiten Runde keine Verstärkung mehr auftreten.

Flemmlifreak fragt: Ich schaue sehr gerne den Pokémon-Anime und deshalb möchte ich wissen, wann immer bei ProSieben MAXX die neue Staffel XY ausgestrahlt wird.

Professor Platan weiß: Aktuell läuft XY auf ProSieben MAXX montags um 15:00 Uhr.

Blazery fragt: Was passiert, wenn alle Boxen voll sind und trotzdem noch ein Pokémon gefangen wird?

Der Pokékumpel bedauert: Du kannst das Pokémon dann leider nicht fangen.

Mokuro fragt: Die Attacke Natur-Kraft wird je nach Umgebung zu einer anderen Attacke, doch was passiert in Online-Kämpfen, wenn Natur-Kraft eingesetzt wird?

Castor weist darauf hin: Bei Online-Turnieren ist das normalerweise in den Regeln unter Pokémon/Attacken/Items im PGL vermerkt. In dem Abschnitt ist die Wirkung von Natur-Kraft, Geheimpower und Tarnung beschrieben. Bisher wurde Natur-Kraft aber immer zu Triplette, so wie es auch in normalen Online-Kämpfen der Fall ist.

Junko fragt: Ich verstehe leider nicht ganz, was mit den STAB-Attacken gemeint ist. Auch auf der STAB-Seite habe ich das nicht wirklich verstanden. Ist es STAB, wenn ein Attacken-Typ zum Typ des Pokémon passt? Könntet ihr mir das bitte nochmal erklären?

Pokékumpel Castor erklärt: Wenn ein Pokémon denselben Typ hat wie die Attacke, die es einsetzt, wird diese Attacke verstärkt. Das ist der STAB-Bonus. Ein Beispiel: Wenn ein Aquana (Typ Wasser) die Attacke Eisenschweif (Typ Stahl) einsetzt, bekommt es keinen STAB-Bonus, wenn es jedoch Aquaknarre (Typ Wasser) einsetzt, bekommt es einen STAB-Bonus.

Hewdra fragt: Ist bekannt, um wie viel die Wahrscheinlichkeit auf Zurückschrecken erhöht wird, wenn ein Pokémon einen Scharfzahn trägt?

Castor antwortet: Die Chance auf ein Zurückschrecken mit getragenem Scharfzahn oder King-Stein lässt sich mit dieser Formel berechnen: (100 - Grund-Chance) * 0,3 + Grund-Chance. Somit ist die Wahrscheinlichkeit um 30 - Grund-Chance * 0,3 höher als ohne entsprechendes Item. Eine Übersicht zu allen Grund-Chancen findest du hier.

PokeFakt fragt: Auf welchem Level befindet sich Pottrott in der Strandgrube?

Professor Esche Senior antwortet: Vermutlich meinst du die Strandgrotte und nicht die Strandgrube. Wilde Pottrott in der Strandgrotte befinden sich immer auf Level 41.

LpBmAn1 fragt: Ich habe zwei Kyurem sowie Reshiram und Zekrom. Ich wollte die beiden mit den anderen zwei Kyurem fusionieren, also Kyurem 1 + Reshiram und Kyurem 2 + Zekrom. Nachdem ich das erste fusionierte, ging das auf einmal nicht mehr mit dem anderem. Kann man nur ein Kyurem auf einmal fusionieren?

Der Professor antwortet: Ja richtig, man kann nur ein Kyurem auf einmal fusionieren, denn für eine weitere Fusion bräuchte man einen zweiten DNS-Keil und den gibt es nun mal nicht.

Ein Gast fragt im Forum: Laut PokéWiki befinden sich 14 Pokémon in der „Fluctuating“-Erfahrungsgruppe. Welche sind das?

Eberhard Esche antwortet: Die 14 Pokémon, die dieser sogenannten „Fluctuating“-Erfahrungsgruppe angehören, sind Driftlon, Drifzepeli, Illumise, Knilz, Kapilz, Krebscorps, Krebutack, Makuhita, Hariyama, Schluppuck, Schlukwech, Vipitis, Wailmer und Wailord.

Ein Gast fragt im Forum: Die Pokémon Dream World wurde ja bekannterweise eingestellt, allerdings hatte ich ein Admurai in der Dream World während das Projekt eingestellt wurde und hab es nicht wiederbekommen, heißt das jetzt, dass mein Admurai „gelöscht“ wurde?

Eberhard Esche: Ja, du hattest einen Zeitraum, indem du es zurückholen konntest. Jetzt ist dies allerdings nicht mehr möglich.

Ein Gast fragt im Forum: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit des Zurückschreckens des Gegners bei meinem Togekiss, wenn es Luftschnitt einsetzt. Es hat die Fähigkeit Edelmut und trägt einen King-Stein. Also wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner zurückschreckt?

Professor Eibe antwortet: Die Wahrscheinlichkeiten für Zurückschrecken durch Luftschnitt und King-Stein summieren sich nicht auf, daher wird nur die Wahrscheinlichkeit von Luftschnitt einbezogen. Der Edelmut deines Togekiss verdoppelt diese von 30% auf 60%.

Ein Gast fragt im Forum: Gibt es ein Pokémon, das bei seiner Entwicklung kleiner wird?

Professor Eibe überlegt: Ja, es gibt mehrere betroffene Pokémon. Da wäre zum Beispiel Duflor, wenn es sich zu Blubella entwickelt. Und Dragonir ist mit 4 m sogar 1,8 m größer als Dragoran. Eine Entwicklung ist aber nicht immer mit einem Größenunterschied verbunden, so sind z. B. Gramokles und seine Weiterentwicklung Duokles beide 0,8 m groß.

Ein Gast fragt im Forum: In der Kampffabrik besitzen manche Pokémon die Attacke Frustration. Besitzen diese dann auch eine Freundschaft von null?

Professor Eibe meint: Kämpft man zum ersten Mal mit einem bestimmten Pokémon, so legt dessen Grund-Freundschaftswert fest, welche Freundschaft es besitzt. Das ist in der Kampffabrik nicht anders als bei wilden Pokémon.

Ein Gast fragt im Forum: Funktioniert die Datenübertragung von My Pokémon Ranch auf Diamand und Perl auch dann noch, wenn die Software auf die Wii U übertragen wurde?

Eibe hat es schon benutzt: Ja, es funktioniert wie von der Wii gewohnt.

Sceptilefan1035 fragt: Wenn ein Gewaldro mit der versteckten Fähigkeit Entlastung eine Mega-Entwicklung zu Mega-Gewaldro vollführt, setzt dann die Fähigkeit Entlastung ein, weil ja ein Item benutzt wird, oder nicht, weil sich die Fähigkeit sofort zu Blitzfänger ändert?

Professor Birk erklärt: Entlastung wirkt nur, wenn dein Item verschwindet (entweder, da es sich verbraucht, wie z. B. Beeren, Juwelen oder Items wie Rote Karte oder Energiekraut, oder wenn es durch Abschlag, Raub oder Bezirzer entfernt wird). Da passende Mega-Steine an ihr Pokémon gebunden sind und nicht verbraucht werden, wird Entlastung sich bei einem Mega-Stein von Gewaldro nicht aktivieren können. Außerdem wird die Fähigkeit bei der Mega-Entwicklung gleich mit der Neuen überschrieben, Gewaldro hätte also die ganze Runde schon Blitzfänger.

AmatSnO fragt: Ich spiele Pokémon Smaragd mit einer internen Batterie, die leer ist. Nun, ich habe ein Evoli bekommen und möchte es gern zu Psiana oder Nachtara entwickeln. Geht das überhaupt? Gibt es auch andere Möglichkeiten?

Professor Birk erklärt: Auch wenn die Uhr im Spiel stehengeblieben ist, kannst du dein Evoli noch entwickeln. Ob es dabei zu Psiana oder Nachtara wird, hängt von der Uhrzeit ab, die bei Spielbeginn eingestellt wurde. Du kannst diese ganz einfach von der Uhr in deinem Zimmer ablesen. Andere Möglichkeiten, ein Evoli zu einem Psiana oder Nachtara zu entwickeln, gibt es allerdings nicht.

NachtaraGirl fragt: Zu welcher Uhrzeit ist in der Küstenhöhle Flut?

Professor Birk weiß: In der Küstenhöhle ist von 9 bis 14 Uhr und von 21 bis 2 Uhr Flut.

35., 36. und 37. Woche 2014

Eneco112 bangt: Wenn ich im Traumradar es nicht schaffe, Boreos zu fangen, kann ich es nochmal versuchen bzw. ist es dann überhaupt möglich, Voltolos und Demeteros zu fangen?

Professor Esche antwortet: Die jeweiligen Linsen, die du brauchst um das Pokémon zu fangen, sind so lange benutzbar, bis du das jeweilige Pokémon fängst. Wenn du es also nicht schaffen solltest, Boreos zu fangen, kannst du es beliebig oft erneut versuchen. Sobald du es dann aber geschnappt hast, wird dir, sofern du 1500 Tautropfen gesammelt hast, Voltolos und, nachdem du dir dieses auch gefangen und 3000 Tautropfen hast, Demeteros begegnen.

Ceti braucht Hilfe und fragt: Ich habe in der Metro gegen den Metromeister einmal verloren, in der Einzellinie aber gegen Standardgegner schon etwa zweimal. Stimmt es, dass die Gegner bei jedem Neuanfang stärker werden? Und das, obwohl man immer noch in der Einzellinie spielt?

Professor Esche kann erleichtern: Das stimmt nicht. Die Pokémon der Gegner in einer Zuglinie werden alle aus einer Gruppe verfügbarer Pokémon ausgelost, die sich nie ändert. Somit werden die Pokémon in einer Zuglinie auch nie stärker und auch in einem Durchgang ist der erste Trainer genauso stark wie der Vorletzte. Ausgenommen sind natürlich die Metromeister mit ihren festen Teams. Dass du manchmal eben früher verlierst und manchmal zum Metromeister kommst, ist reines Pech, da natürlich jeder Trainer (egal ob Erster, Zweiter oder Vorletzter) ein Team zugelost bekommen kann, das dein Team genau aufhält. Aus diesem Grund ist es bei Kampfeinrichtungen besonders wichtig, sein Team von den Typen oder Attacken so auszurichten, dass nur sehr wenige Teamkonstellationen dem Team problematisch werden können. Ein Beispiel für ein leicht aufhaltbares Pokémon wäre ein Wasser-Pokémon mit ausschließlich Wasser-Attacken. Wird dem Gegner ein Pflanzen-Pokémon zugelost, kann dein Wasser-Pokémon schnell nutzlos gemacht werden. Mit Eisstrahl hingegen können Pflanzen- und Drachenpokémon besiegt werden. Für genaueres empfiehlt sich hier der Artikel über sogenannte Coverage.

Seestern2001 fragt: Wenn ich mein Keldeo, das ich auf den Pokémon Days 2012 erhalten habe, in den Kampf schicke, kommt eine „Stern-Aura“. Ist das normal? Und wie kann ich so eine Aura für meine anderen Pokémon bekommen?

Professor Esche meint: Eine „Stern-Aura“ bekommt man in Pokémon Schwarz und Weiß 2, wenn das Pokémon einige Male in Pokéwood aufgetreten ist.

AmatSnO fragt: Sind DV und Wesen bei Crypto-Pokémon ab der ersten Begegnung bestimmt und bleiben bei der zweiten Begegnung bestehen?

Professor Klein antwortet: Ja, sie bleiben bestehen.

Quexo wundert sich: Vor kurzem habe ich einen Online-Kampf gegen einen Freund gemacht, alles lief normal, bis ich mein Skorgro mit der Fähigkeit Aufheber und dem Item Toxik-Orb auf das Feld geholt habe, mein Freund hatte zu diesem Zeitpunkt ein Fiaro mit ungefähr 1/3 der Max. KP mit dem Item Leben-Orb, zuerst habe ich das Fiaro mit der Attacke Toxin vergiftet, das Fiaro setzte Sturzflug ein, doch das Skorgro hat die Attacke überlebt. Weil mein Skorgro kein andere Offensive Attacke außer Erdbeben hat, musste ich Erdbeben einsetzen, verwunderlicherweise traf Erdbeben, zudem wurde das Fiaro verletzt. Wie ist das möglich?

Professor Eich fallen einige Möglichkeiten ein: Um ein Flug-Pokémon mit Boden-Attacken zu treffen, gibt es einigs Möglichkeiten:

  1. Das Flug-Pokémon trägt eine Eisenkugel.
  2. Es wurde vorher die Attacke Erdanziehung eingesetzt.
  3. Das Flug-Pokémon hat kurz davor Ruheort eingesetzt.
  4. Der Typ wurde durch Überflutung geändert.

Berdl98 fragt sich: Wie wird festgelegt, wie viele Punkte man nach einem bewerteten Online-Kampf bekommt oder verliert?

Professor Klein hat beobachtet: Wenn man einen Gegner mit mehr Punkten besiegt, bekommt man auch mehr gutgeschrieben; verliert man gegen jemanden mit weniger Punkten, bekommt man auch mehr abgezogen. So kann es vorkommen, dass man bei gleich vielen Siegen und Niederlagen, mal unter 1500 Punkte, aber besiegt man „stärkere“ Gegner, kann man im gleichen Fall auch über 1500 Punkte haben. Das ist beides bei mir schon vorgekommen.

LPMeikel fragt: Tarnsteine kann ja keine Flug-Pokémon treffen, aber auf YouTube habe ich gesehen, dass Tarnsteine einem Mega Glurak Y die Hälfte des Lebens abgezogen hat, aber wie geht das ?

Professor Platan hilft aus: Du hast wohl etwas verwechselt: Stachler, Giftspitzen und Klebenetz können keine Flug-Pokémon, Pokémon mit Schwebe und Pokémon mit dem Item Luftballon treffen. Tarnsteine jedoch bleiben von all diesem unberührt und treffen jedes Pokémon, das nicht die Fähigkeit Magieschild besitzt, und fügen ihm 1/8 seiner maximalen KP als Schaden zu. Dieser Schaden zählt außerdem als Schaden einer Gestein-Attacke, er wird also gegen Pokémon mit Stein-Schwäche verdoppelt und gegen Pokémon mit einer doppelten Stein-Schwäche (wie Mega Glurak Y) sogar vervierfacht (1/8 x 4 = 1/2).

Dennski fragt im Forum: Ich habe gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit, einem schillernden Pokémon in der Kontaktsafari zu begegnen, 1:1024 beträgt. Wie hoch ist aber die Wahrscheinlichkeit mit einem Schillerpin?

Platan erklärt: Die Formel für die Wahrscheinlichkeit, ein schillerndes Pokémon zu treffen, lautet 1:(216/x), wobei in der 6. Generation x üblicherweise 16 und die grundsätzliche Wahrscheinlichkeit somit 1:4096 beträgt. In der Kontaktsafari beträgt x jedoch 64, wodurch sich das von dir genannte 1:1024 ergibt. Nun muss man wissen, dass der Schillerpin den X-Wert um 32 erhöht. Besitzt man diesen also, ergibt sich in der Theorie ein 1:(216/96) = 1:682,67. Bestätigt wurde dieser Wert aber noch nicht. Aus diesem Grund haben einige Spieler aussagekräftige Statistiken erstellt, in denen sie darstellen, wie lange es dauert, ein schillerndes Pokémon in der Kontaktsafari zu treffen. Dabei haben sie allerdings eine Wahrscheinlichkeit von 1:512 errechnet. Interessanterweise wurde bei Tests ohne Schillerpin ein ähnlicher Wert erziehlt. Wie groß die Wahrscheinlichkeit nun tatsächlich ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Dragoran1110 fragt: Was passiert, wenn Mew und Ditto in einen Kampf miteinander Wandler einsetzen?

Professor Lind hat recherchiert: Da Wandler gegen bereits verwandelte Gegner immer fehlschlägt, wird das langsamere der beiden Pokémon Wandler nicht erfolgreich einsetzen und sich daher einfach nicht verwandeln. Sollte Mew das schnellere der beiden Pokémon sein, wird es sich in Ditto verwandeln und damit eine Patt-Situation entstehen, da beide nicht erfolgreich angreifen können. Falls keiner der beiden Trainer sein Pokémon austauscht, werden die beiden Pokémon nun solange erfolglos Wandler einsetzen, bis ihnen die AP ausgehen und sie sich schließlich mit Verzweifler bekämpfen.

Isso08-15 hat eine Frage: Mit Teleport kann man ja aus Kämpfen flüchten. Was würde passieren, wenn ein Farbeagle Verwurzler einsetzt und danach Teleport?

Lind antwortet: Verwurzler bewirkt, dass man nicht durch reguläres Wechseln sowie gegnerische, einen Austausch erzwingende Attacken, wie Wirbelwind und Drachenrute, auswechseln kann. Jedoch kann man immer noch mit eigenen auswechselnden Attacken, wie Staffette und Voltwechsel, das Pokémon tauschen sowie mit Attacken wie Brüller und Teleport Kämpfe beenden.

Blazery fragt: Was passiert, wenn ein Pokémon mit der Fähigkeit Robustheit von einer K.O.-Attacke getroffen wird?

Professor Lind weiß: Die Attacke hat schlichtweg keine Wirkung auf das Pokémon.

Belantis11 hat eine wichtige Frage: Wie verhalten sich Akrobatik und Techniker, wenn man kein Item mehr hat?

Samuel Eich hilft aus: Akrobatik wird nicht verstärkt. Techniker verstärkt nur Attacken mit einer Basisstärke von 60 oder weniger. Ohne Item vedoppelt sich allerdings die Basisstärke von Akrobatik von 55 auf 110 – zu hoch, um von Techniker verbessert zu werden.

Ein Gast fragt im Forum: Ich habe ein Problem. Ich bekomme die Nummer von Bob nicht. Ich habe schon ein Pikachu aus dem Vertania-Wald, stehe jeden Tag um 10:30 Uhr vor dem Kraftwerk mit dem Pikachu an erster Stelle. Muss ich noch was bestimmtes machen, oder ist es einfach nur Pech?

Eich versucht zu helfen: Möglicherweise hast du das Zapdos noch nicht gefangen oder besiegt. Solange sich Zapdos noch beim Kraftwerk befindet, taucht Major Bob nicht auf.

Blazery fragt: Wieso wurde in der ersten Folge im AnimePika – Pikachu“ zum Schluss ein Ho-Oh gezeigt, obwohl es ein Pokémon der zweiten Generation ist?

Professor Eich vermutet: Aus logischen Gründen darf natürlich im Anime kein Pokémon erst mit dem Beginn einer neuen Generation „erschaffen“ werden, weshalb Ho-Oh zum Zeitpunkt der ersten Folge natürlich schon in der Pokémonwelt vorhanden war und als Flug-Pokémon auch ohne Probleme einen Abstecher nach Kanto machen konnte. Ein anderer Grund könnte sein, dass die Macher damit andeuten wollten, dass es neben den Pokémon der ersten Generation noch mehr Pokémon geben wird, um somit die Spannung zu erhöhen.

Mecanno-man wundert sich: Als Sammelkartenspieler weiß ich, dass man sein Pokémon nur einmal pro Zug zurückziehen darf. In Pokémon Trading Card Game scheint dies nicht der Fall zu sein, da darf man sein Pokémon offenbar mehrmals pro Zug zurückziehen. Wann wurde diese Regel auf den heutigen Stand geändert? Oder ist dies ein Fehler im Spiel?

Mason hat nachgeschlagen: Im Regelheft zum Starterset gilt der Rückzug als eine Aktion, die man beliebig oft während seines Zuges ausführen kann. In einem etwas neueren Regelheft (zu EX Verborgene Mächte) wurde ergänzt, dass man sein Pokémon nur ein Mal pro Zug zurückziehen kann. Scheinbar wurde hier also die Regel geändert. Da das Pokémon Trading Card Game im Jahr 2000, also noch während des Grundsets, erschien, gilt hier die alte Regel. Es handelt sich somit nicht um einen Fehler. Auch in der Version für die Virtual Console wurde diese Regel nicht erneuert.

Ein Gast fragt im Forum: Memento-Mori ist eine Attacke, bei der sich der Anwender selbst besiegt. Aber was ist, wenn der Anwender einen Fokusgurt trägt? Bleibt dann ein KP zurück oder wird er trotzdem besiegt?

Doktor Mason muss überlegen: Attacken und Items gehören zwar nicht zu meinem Spezialgebiet, aber ich habe mir von Professor Eich sagen lassen, dass ein Fokusgurt nur vor direktem bzw. gegnerischem Schaden schützt. Folglich hindert er zum Beispiel ein Pokémon nicht daran, mit vollen KP durch Gift oder Rückstoß-Attacken besiegt zu werden (wobei ersteres wohl nur Ninjatom und letzteres nur beim Einsatz von Kopfstoß gegen Chaneira passiert). Somit schützt er auch nicht vor selbstbesiegenden Attacken.

Blazery möchte wissen: Was passiert, wenn man ein Pokémon zu lange in der GTS lässt?

Doktor Mason warnt: Wenn ein Pokémon zu lange in der GTS bleibt, ohne getauscht oder abgeholt zu werden, wird es ohne Vorwarnung vom Server gelöscht.

38., 39. und 40. Woche 2014

Ceti fragt: Ich habe ein Starmie Level 26 mit schon wirklich guten ausgeglichenen FP-Werten. Aber reicht dies schon für die Kampfmetro? Oder muss das Pokémon wirklich über Level 50 sein? Und was ist der Unterschied zwischen FP und DV?

Vivian weiß Rat: In der Kampfmetro werden alle teilnehmenden Pokémon auf Level 50 gesetzt, darum ist es egal, auf welchem Level sich dein Starmie befindet. Seine gesamten Statuswerte werden für die Dauer der Kämpfe mithilfe seiner Determinant Values, kurz DV, Fleiß-Punkte, kurz FP, und seinem Wesen neu berechnet. Sie entsprechen also mit kleinen Abweichungen etwa den Statuswerten, die dein Starmie auch außerhalb der Kampfmetro auf Level 50 mit diesem FP-Trainingsstand besitzen würde. Zu deiner zweiten Frage: Um mich kurz zu fassen, die DVs eines Pokémon sind sozusagen seine Gene, die zu einem gewissen Grad seine Statuswerte festlegen. Sie sind seit dem Augenblick, in dem du es das erste Mal siehst oder sein Ei erhältst, festgelegt und können nicht mehr verändert werden. Nur durch gezielte Zucht kann Einfluss auf diese Werte genommen werden. FP hingegen gewinnt dein Pokémon durch gezieltes Training, indem es gegen bestimmte Pokémon kämpft. Auch sie erhöhen die Statuswerte deines Partners um einen gewissen Wert. Möchte man das maximale Potential aus ihm herausholen, sollten also beide Wert maximal sein, doch letztendlich sind DV und FP nur zwei Faktoren, welche die Stärke eines Pokémon definieren. Auch die Strategie des Pokémon-Trainers beispielsweise ist in Einrichtungen wie der Kampfmetro entscheidend.

Blazery fragt: Gibt es eine Möglichkeit, zu beeinflussen, welche Attacken ein Pokémon in der Pension vergisst, wenn es eine neue Attacke erlernt?

Vivian gibt Rat: Es wird immer zuerst die oberste Attacke vergessen. Die verbleibenden drei werden dann nach oben verschoben und die neue Attacke als unterste Attacke erlernt. Wichtige Attacken solltest du also einfach im Bericht nach unten verschieben.

Wasserwisser wird aus der Attacke Krafttrick nicht ganz schlau: Die Attacke tauscht ja laut Artikel den Angriffswert eines Pokémon mit seinem Verteidigungswert, ohne dass Veränderungen dieser Werte übernommen werden. Was genau ist denn mit Veränderung gemeint? Etwa nur Statuswertveränderungen oder auch solche Veränderungen wie durch Wesen, FP und DV?

Professor Birk erklärt: Auch Veränderungen durch Wesen oder ähnliches werden übernommen. Pottrott zum Beispiel hätte nach Krafttrick einen Angriffswert von bis zu 614. Setzt Meditalis jedoch zum Beispiel Krafttrick ein, so wird der Angriff OHNE die Fähigkeit Mentalkraft mit der Verteidigung vertauscht und Mentalkraft dann auf den neuen Angriffswert angewendet.

Ale Vidal23 fragt: Momentan ist ja die Online-Verteilung der zwei Glurak mit den Mega-Steinen aktuell. Jetzt ist mir die Frage in den Sinn gekommen, aus welcher Region sie nun schlussendlich stammen. Relevant ist es für die Zucht mit der Masuda-Methode.

Professor Birk antwortet: Für die Masuda-Methode ist ein ausländisches Pokémon von Nöten. Bei Event-Pokémon richtet sich das nach der Sprachversion des Empfängerspiels. Im Bericht lässt sich übrigens überprüfen, ob das Pokémon aus einer anderen Sprachversion stammt.

PokéFánRubin möchte kurz wissen: Wie hoch ist die Chance, wenn die Interne Batterie bei Pokémon Rubin leer ist, trotzdem ein „ShinyPokémon zu fangen?

Birk antwortet: Die Chance liegt wie in den Generationen 2 bis 5 üblich bei 1:8192. Die Interne Batterie nimmt darauf keinen Einfluss.

Eneco112 hat etwas entdeckt und möchte wissen: Wieso kommt manchmal nach dem Kampf ein Satz wie: „Name des Spielers hat das Item ... gefunden“. Seit ich mein Boreos (Tiergeistform) getauscht habe, finde ich diese Beeren. Ist das ein Zufall, dass ich in 1000 Kämpfen keine finde, aber in drei von fünf, in denen ich mit Boreos gekämpft habe?
Platan weiß: Zufall ist das nicht. In Pokémon X und Y kann man in Kämpfen Items bekommen, wenn im Hintergrund z.B. ein Baum steht und man eine bestimmte Attacke einsetzt. Vermutlich kann dein Boreos Windschnitt. Mit dieser Attacke weht man Beeren von den Bäumen. Aber es gibt noch andere Attacken, die u.a. Steine zerstören oder Gräser zerschneiden.

Ale Vidal23 fragt: Ich bin während meinen „Rundgängen“ durch das PokéWiki mehrmals auf das Basis-Item Linsenetui gestoßen. Ich weiß, man findet es in Illumina City, aber ich habe nirgends den Nutzen ausfindig gemacht. Kann mir jemand weiterhelfen?
Der modebewusste Professor antwortet: In dem Linsenetui sind farbige Kontaklinsen gelagert, die du in einer Umkleidekabine, z.B. der Umkleide im Trainer-Promo-Studio, anlegen und damit deine Augenfarbe ändern kannst. Aus dem Beutel heraus hat das Item keine Verwendung.

Nik912 fragt: Ich wollte mein Spiel neustarten und deshalb wissen, ob man seine Pokémon auf die Pokémon Bank transferieren, dann den Spielstand löschen und später die Pokémon auf den neuen Spielstand transferieren kann.
Professor Platan antwortet: Es ist möglich, seine Pokémon auf der Pokémon Bank zu lagern, das Spiel neu zu beginnen und dann die Pokémon wieder von der Bank zu holen. Jedoch solltest du beachten, dass du keine Items mitlagern kannst und so alle Items des vorherigen Spielstands, insbesondere den jetzt nicht mehr erhältlichen Lohgocknit, verlierst.

Pasi2002 fragt: Im Spiel Pokémon Feuerrot kriegt man im Silph Co.-Gebäude während der Besetzung durch Team Rocket ein Lapras, jedoch habe ich vergessen, es mir abzuholen. Da ich Team Rocket schon besiegt habe, kann ich es mir wohl nicht mehr holen. Gibt es eine andere Möglichkeit?
Eich weiß: Wie auch in den Original-Versionen kannst du nach wie vor dein Lapras jederzeit abholen. Ansonsten kannst du es dir fangen, wenn du im hinterem Teil der Eiskaskadenhöhle surfst.

NachtaraGirl fragt: Bei meiner Pokémon Gelb Edition kommt, sobald der Vorspann vorbei ist und das Spiel startet, folgende Nachricht: „Die Speicherdaten sind defekt!“. Heißt das, dass wie bei meinem Pokémon Kristall neulich die Batterie leer ist und wenn ich die Batterie wechsle, ich ein neues Spiel starten und normal speichern kann, oder hat das einen anderen Grund und das Spiel ist für immer hin?
Der Professor antwortet: Diese Meldung bedeutet, dass aus irgendeinem Grund die Speicherdaten des vorherigen Spielstandes beschädigt sind, zum Beispiel dadurch, dass man den Game Boy während dem Speichern ausgeschaltet hat. Nachdem du den alten Spielstand gelöscht hast, kannst du wie immer einen Neuen anfangen.

Frostapfel fragt: Lassen sich Fähigkeiten wie Sturmsog mit Items wie Leuchtmoos kombinieren, so dass in dem Fall, wenn das Pokémon mit einer Wasser-Attacke angegriffen wird, sowohl Spez.-Angr. als auch Spez.-Vert. um eine Stufe erhöht werden und das Pokémon keinen Schaden nimmt?
Prof. Eich muss enttäuschen: Die Fähigkeiten Sturmsog, H2O-Absorber, Voltabsorber, Starthilfe, Blitzfänger, Feuerfänger, Schwebe und Vegetarier verhindern den Angriff komplett, sodass er nicht als Treffer zählt (ähnlich wie Schutzschild oder eine typenbedingte Immunität), weshalb ein absorbiertes Siedewasser zum Beispiel auch keine Verbrennung auslösen kann. Items wie Leuchtmoos oder Akku jedoch setzen voraus, dass das Pokémon wirklich direkt getroffen wird. Einzig die Fähigkeiten Redlichkeit und Hasenfuß blocken die Angriffe nicht ab, sodass zum Beispiel eine Akibeere auf einem Pokémon mit Redlichkeit tragen kannst und sowohl Angriff als auch Verteidigung um eine Stufe erhöht werden, wenn dich eine physische Unlicht-Attacke trifft.

Zero-A fragt: Welche Möglichkeit gibt es, sein Pokémon langsamer zu machen?

Castor zählt auf: Zuerst mal kannst du dein Pokémon so züchten, dass es 0 DVs auf Initiative und ein initiativesenkendes Wesen besitzt. Außerdem kannst du die Items Machoband, die Machtitems oder eine Eisenkugel tragen, die jeweils deine Initiative halbieren. Die Eisenkugel ist jedoch mit einigen Nachteilen verbunden, wie z. B. dem Verlust einer eventuellen Boden-Immunität, weshalb du auf Pokémon wie Bronzong beim Machtitem bleiben solltest. Die Attacken Fluch und Hammerarm senken ebenfalls deine Initiative. Aber Achtung: Die Items Schwerschweif und Lahmrauch und die Fähigkeit Zeitspiel machen dich nur scheinbar langsamer; du greifst zwar zuletzt an, deine Initiative bleibt aber unbeeinflusst.

Dragoran1110 fragt interessiert: Was würde passieren wenn man ein Kyogre und ein Groudon gleichzeitig in den Kampf schickt?

Castor weiß: Wenn mehrere Fähigkeiten im Kampf gleichzeitig ausgelöst werden, entscheidet die Initiative darüber, welche Fähigkeit zuerst ausgelöst wird. Somit würde die Fähigkeit des schnelleren der beiden zuerst wirkt. Das zweite jedoch würde direkt folgen und mit seiner Fähigkeit den Effekt der vorherigen Fähigkeit ersetzen. Somit setzt sich der Wettereffekt des langsameren Pokémon durch.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn man zum Beispiel ein Larvitar mit der versteckten Fähigkeit Sandschleier hat und es dann zu Pupitar weiterentwickelt, hat das Pupitar ja logischerweise Expidermis, da es seine einzige Fähigkeit ist. Entwickelt man dieses aber zu Despotar, hat das Despotar dann seine versteckte Fähigkeit Anspannung oder seine normale Fähigkeit Sandsturm?

Castor hilft aus: Das Pokémon merkt sich, ob es Fähigkeit Nummer eins oder zwei oder eben die versteckte hat. Das Despotar wird somit Anspannung haben.

MegaMewtuXXX fragt: Welche DV- und FP-Verteilungen haben die Gegner in der Kampfzone, bzw. Kampfmetro? Kann man diese Werte überhaupt genau herausfinden oder verhalten sich die Werte so wie bei wilden Pokémon?

Professor Lind antwortet: Die FP sind immer auf zwei Werte (252/252) oder drei Werte (170/170/170) verteilt. Die DV liegen bei 31 auf jedem Wert und je nach Set haben die Pokémon auch ein entsprechendes Wesen. Die Zuneigung für Attacken wie Rückkehr und Frustration liegt jedoch immer beim Standardwert des Pokémon.

Ein Gast fragt im Forum: Ich habe in meiner HeartGold Edition dem Dratini, das aus der Drachenhöhle stammt, Turbotempo verlernt, weil ich damals noch nicht wusste, dass ich auf keinem anderem Weg ein Dratini mit Turbotempo bekommen kann. Gibt es einen Weg, ein Dratini mit Turbotempo zubekommen, außer Tausch?

Lind muss enttäuschen: Entweder du suchst dir ein neues Dratini in der HeartGold Edition oder du versuchst, ein Dratini mit Turbotempo per Tausch zu erhalten. Ansonsten gibt es leider keine Möglichkeit.

Bisasam 1 fragt: Warum sind geschlechtslose Pokemon in Ei-Gruppen, wenn man sie nur mit Ditto paaren kann?

Professor Lind antwortet: Das liegt daran, dass die Ei-Gruppe von der Art des Pokémon abhängt. Jedes Pokémon, das man züchten kann, gehört zu einer Ei-Gruppe. Hier ist in erster Linie egal, ob es männlich, weiblich oder geschlechtslos ist. Mit wem es später dann paarbar ist, hängt dann von seinem Geschlecht ab. Männliche und geschlechtslose Pokémon müssen dann mit Ditto gepaart werden, wenn man die Vorstufe dieses Pokémon haben möchte, da aus dem Ei nur die Basis-Form der Mutter schlüpft. Mit Ditto erhält man aber die Basis-Form des Vaters oder auch vom geschlechtslosen Pokémon.

41., 42. und 43. Woche 2014

Mega-Fee fragt im Forum: Beim Mementolink in Pokémon Schwarze 2 und Weiß 2 kann man ja die Erinnerungen einsehen. Mein Problem ist, dass ich vor circa einem Jahr den Mementolink verwendet habe mit meiner Schwarzen Edition und der Weißen Edition 2, ich möchte allerdings den Link mit der Edition wiederholen, aber es passiert nichts. Ich hab gehört, das soll funktionieren, aber was mache ich dann falsch? Ich hab den Link bereits nochmal durchgeführt, allerdings passiert nichts.

Professor Esche erklärt: Durch den Mementolink erhaltene Erinnerungen lassen sich pro Spielstand auf der Schwarzen Edition und der Weißen Edition 2 nur einmal ansehen (es wäre auch etwas umständlich, jedes mal in der Elektrolithhöhle N's Erinnerung zu sehen). Du müsstest das Spiel also neu starten, um die Erinnerungen neu ansehen zu können. Jedoch kannst du die Gespräche in den Erinnerungen auch einfach hier nachschlagen.

MegaMewtuXXX fragt sich: Wieso existieren die schillernden Formen von Reshiram, bzw. Zekrom, wenn man sie nicht legal fangen kann ?

Professor Esche vermutet: Dass sie Sprites vorhanden sind hat etwas mit dem Format der Pokémon im Spiel zu tun. Um vom Spiel als vollständiges Pokémon anerkannt zu werden, braucht ein Pokémon mindestens eine Vorder- und eine Rückseite und beides jeweils einmal normal und einmal schillernd (dazu gibt es noch Formen und Geschlechtsunterschiede). Hat ein Pokémon diese vier Dinge nicht, wird es im Spiel auch nicht als eines anerkannt. Die schillernden Formen hätten zwar rein theoretisch einfach die selbe Farbe wie die normalen haben können, jedoch bleibt so die Möglichkeit offen, schillernde Reshiram oder Zekrom durch ein Event zu verteilen (ähnlich wie das schillernde Dialga, Palkia und Giratina letztes Jahr).

Pokéwikifan fragt: Ich hab jetzt endich jemanden gefunden, der mir ein pikachufarbendes Pichu tauscht und es soll auf meine Heartgold Edition getauscht werden, das Problem ist nur, er wohnt was weiter weg, kann man Pokemon von Diamant zu Heartgold nur per obere Etage im Pokémon-Center tauschen oder gibt es auch eine Möglichkeit, Pokémon übere weite Strecken zu tauschen (also von Diamant zu Heartgold)?

Professor Eibe muss enttäuschen: In der Tat gab es zwei Möglichkeiten dafür. Die erste hieß GTS und erlaubte es einem, Pokémon über Wi-Fi zu tauschen. Leider wurde diese Funktion am 20. Mai 2014 für die vierte und fünfte Generation eingestellt, sie ist nur noch für die sechste Generation (X & Y) verfügbar. Die zweite Möglichkeit erlaubte es ebenfalls, Pokémon über weite Distanzen zu tauschen. Betritt man nicht das obere, sondern das untere Stockwerk des Pokémon-Centers, so finden sich dort weitere Schalter. Diese ermöglichen u.a. den Eintritt in den Wi-Fi-Klub, wo man wie im Konnex-Klub Kämpfe austragen und Pokémon tauschen kann, lediglich über die Nintendo Wi-Fi Connection und nicht über eine lokale Schnittstelle. Allerdings ist auch diese Funktion seit Frühjahr 2014 nicht mehr verwendbar. Demnach gibt es in der vierten (und auch in der fünften) Generation keine Möglichkeiten mehr, Pokémon über weite Strecken zu tauschen.

F4CT0RY möchte wissen: Wenn ein Pokémon die Fähigkeit Übereifer besitzt und dann mit Aero-Ass angreift, wird die Attacke auch verstärkt oder in ihrer Genauigkeit beeinflusst?

Professor Eibe antwortet: Durch Aero-Ass wird wie beim Großteil der physischen Attacken der Angriff durch Übereifer um 50% verstärkt. Da Aero-Ass allerdings keine Genauigkeit besitzt, kann diese auch nicht gesenkt werden – die Attacke trifft also weiterhin, außer in der Vorbereitung von Attacken wie z.B. Fliegen, Phantomkraft etc., immer.

Syrogato fragt: Nach wie vielen Schritten schlüpft ein Pokémon aus dem Ei, das normalerweise 5120 Schritte benötigt, wenn man ein Pokémon mit Flammkörper, eins mit Magmapanzer im Team hat und Brutkraft aktiviert hat? Bei Brutkraft Lv. 3 und den beiden Pokémon müsste es doch 5120/2/2/2 sein, oder wie hat man das zu verstehen?

Platan klärt auf: Magmapanzer und Flammkörper zählen außerhalb des Kampfes als ein und derselbe Effekt und sind deshalb nicht miteinander kombinierbar. Somit wird die benötigte Schrittzahl unabhängig davon, wie viele Pokémon mit Flammkörper/Magmapanzer du im Team hast, nur halbiert und anschließend mit der Brutkraft Lv. 3 ebenfalls nochmal halbiert und damit insgesamt geviertelt, du brauchst also nur 1280 Schritte, bis dein Pokémon schlüpft.

Ein Gast fragt im Forum: Wozu entwickelt sich Evoli, wenn mehrere Entwicklungen eintreten würden, z.B. wenn ein Evoli mit ausreichender Zufriedenheit nachts am Moosfelsen ein Level-Up macht. Hat man dann ein Nachtara oder ein Folipurba?

Professor Platan erklärt: Die einzelnen Evoli-Entwicklungen haben eine gewisse Priorität untereinander. Die höchste Priorität haben dabei Folipurba und Glaziola – Evoli entwickelt sich also immer am Moosfelsen zu Folipurba, selbst wenn es die entsprechende Zufriedenheit besitzt und sogar wenn es zwei Herzen im PokéMonAmi besitzt und eine Attacke vom Typ Fee beherrscht. Die nächste Priorität hat anschließend die Entwicklung zu Feelinara, weshalb sich Evoli trotz entsprechender Zufriedenheit zu Feelinara entwickelt, wenn die Bedingungen gegeben sind. Psiana und Nachtara haben schließlich die geringste Priorität der Evoli-Entwicklungen und Evoli wird sich nur zu diesen entwickeln, wenn keine andere Bedingung erfüllt ist. Das System dahinter folgt eigentlich hauptsächlich dem Spielerwillen: Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand, der sein Evoli am Moosfelsen/Eisfelsen trainiert, auch ein Folipurba/Glaziola will, ist ziemlich hoch.

GameFreakNiklas fragt: Wenn man bei Pokémon Traumradar Boreos gefangen hat und sich danach einen neuen Spielstand macht und Boreos und die Traum-Pokémon weg sind, gibt es danach noch einen Weg, sie wieder zu bekommen?

Eberhard weiß aus eigener Erfarung: Ja die gibt es. Dafür musst du Pokémon Traumradar neu installieren. Beachte aber hierbei, dass du ganz von vorne anfangen musst!

UnlichtFan69 fragt: Ich habe in Pokémon Schwarz 2 Markus seinen Viso-Caster wieder gegeben und ihn mehr als 51 mal angerufen. Trotzdem befindet er sich nicht in Rayono City und ich kann keine Pokémon mit ihm tauschen, was hab ich falsch gemacht?

Eberhard Esche versucht zu helfen: Wenn du ihn oft genug angerufen hast, sollte er dich während des Telefonats fragen, ob ihr euch nicht beim Riesenrad treffen wollt. Nachdem ihr zusammen mit dem Riesenrad gefahren seid, möchte er tauschen. Vielleicht solltest du noch einmal anrufen und/oder beim Riesenrad nachsehen.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn man einem Pokémon in Schwarz 2 und Weiß 2 eine Attacke per Move Tutor beibringt, werden diese weitervererbt?

Eberhard Esche antwortet: An Pokémon, die diese Attacke erben können, schon. So kann Larvitar zum Beispiel Tarnsteine erben, was auch geht, wenn ein Elternteil Tarnsteine in Schwarz 2 und Weiß 2 per Attackenlehrer erlernt hat. Hat das Pokémon diese Attacke jedoch nicht in der Liste der erbbaren Attacken (zum Beispiel Brutalanda und Schallwelle), kann es sie logischerweise auch nicht erben.

Kiesling96 fragt den Professor: Gehe ich recht in der Annahme, dass, wenn Proto-Groudon gegen Proto-Kyogre kämpfen würde, die Fähigkeit des Pokémon mit der höheren Initative wirken würde? Schließlich kann Endland/Urmeer ja nicht durch Attacken und Fähigkeiten geändert werden, oder?

Professor Birk bestätigt: Du hast vollkommen recht. Wenn Proto-Groudon gegen Proto-Kyogre kämpfen würde, würde die Fähigkeit des schnelleren Pokémon wirken. Anders als bei den Fähigkeiten Sandsturm oder Hagelalarm wird die Wetterveränderung nicht überschrieben, das heißt also konkret auf die beiden Fähigkeiten Endland und Urmeer bezogen, dass sich das schnellere der beiden durchsetzen wird, nicht das langsamere Pokémon. Diese Wettereffekte bleiben solange bestehen, bis Groudon oder Kyogre ausgetauscht oder besiegt werden.

Zero-A will wissen: Wie bekomme ich ein Frosdedje mit der Fähigkeit Tastfluch?

Professor Birk erklärt: Wie viele andere Pokémon auch kannst du Schneppke mit seiner versteckten Fähigkeit Gefühlswippe in der entsprechenden Kontaktsafari in Kalos fangen und musst es dann nur noch entwickeln. Eine Liste mit den Fundorten aller Pokémon mit versteckter Fähigkeit findest du hier.

Philip71 fragt: Wenn z. B. ein Machomei mit der Fähigkeit Schildlos Toxin auf z. B. ein Enekoro mit Wunderhaut einsetzt, wirken dann die 100% Trefferwahrscheinlichkeit von Schildlos oder die 50% von Wunderhaut?

Professor Birk erklärt kurz: Wunderhaut setzt die Genauigkeit auf 50%. Schildlos hingegen sorgt dafür, dass die Frage nach Genauigkeit einfach direkt ignoriert wird. Somit würde Machomeis Toxin immer treffen.

PowerSchiggy fragt: Wenn ich mir eine fabrikneue Edition von Pokémon Ranger: Spuren des Lichts besorge, kann ich dann die Zusatzmissionen für Manaphy, Shaymin und Deoxys noch spielen und diese Pokémon auf meine Haupteditionen (z. B. Platin) übertragen?

Professor Hastings muss verneinen: Wie du hier sehen kannst, wurden diese Missionen zeitbegrenzt über die Wi-Fi Connection verteilt und sind seit 2011 abgelaufen. Auf einem fabrikneuen Spiel wirst du diese Missionen daher nicht spielen können.

Luke Herzen fragt: Volltreffer ignorieren zwar bekanntlich Reflektor/Lichtschild und Änderungen der Statuswerte, die den Schaden verringern würden. Ignorieren Volltreffer aber auch die Fähigkeit Fellkleid oder das Item Offensivweste ?

Professor Hastings musste nachforschen: Volltreffer ignorieren nur Änderungen im Stufensystem sowie Reflektor/Lichtschild. Änderungen außerhalb des Stufensystems, also direkte Änderungen an den Werten (die meistens durch Items oder Fähigkeiten hervorgerufen werden), werden von Volltreffern nicht ignoriert, da diese Änderungen praktisch einen neuen Grundwert schaffen. Ein Pokémon mit 240 Verteidigung, das sich die Verteidigung zum Beispiel mit Eisenabwehr stark steigert, hat danach zwar 480 Verteidigung, die Grundverteidigung beträgt jedoch immer noch 240. Fellkleid hingegen verdoppelt die Grundverteidigung direkt, sodass das Pokémon danach 480 Grundverteidigung und somit auch bei Volltreffern diese 480 Punkte besitzt. Setzt es jedoch dann Eisenabwehr ein, hat es eine Verteidigung von 960 und eine Grundverteidigung von 480, weshalb es bei Volltreffern ebenfalls nur 480 Verteidigung hätte. Insgesamt werden folgende Dinge nicht von Volltreffern ignoriert: Die Angriffshalbierung durch Verbrennung, die eigenen Fähigkeiten Schwächling und Saumselig sowie die gegnerischen Fähigkeiten Fellkleid, Notschutz und Pflanzengabe und die Items Abyssplatte, Evolith und Offensivweste.

44., 45. und 46. Woche 2014

Schiggy 93 fragt: Ich spiele Pokémon Feuerrot und versuche seit sehr vielen Spielstunden das Item Glücks-Ei zu erhalten. Ich habe mich ein bisschen informiert und herausgefunden, dass das besagte Item von wilden Chaneira gehalten wird. Ich weiß zwar, dass dies nur mit einer 5%-Chance auftritt, jedoch verliere ich langsam die Geduld, da ich nach ca. 30 gefangenen Chaneira noch immer kein Glücks-Ei habe. Bevor ich noch weitere Spielstunden daran verschwende, nun zu meiner Frage: Zählen Chaneira, die man in der Safari-Zone antrifft, in diesem Sinn nicht als wilde Chaneiras – halten ergo kein Glücks-Ei? (Ich besitze nur die Editionen Feuerrot und Smaragd, habe also nur in der Safari-Zone (Kanto) die Möglichkeit, Chaneiras zu fangen.)

Professor Eich vermutet: Da man in Feuerrot Chaneira nur in der Safari-Zone bekommt und Chaneira in Kanto eine 5%-Chance haben, ein Glücks-Ei zu tragen, denke ich, dass die Safari-Zonen-Chaneira dazu zählen. 5% sind allerdings sehr wenig – und da man in der Safari-Zone leider keine Pokémon einsetzen kann, kann man hier leider auch nicht auf die Attacke Raub hoffen. In deinem Fall heißt es leider sehr viel Geduld zu haben und hoffen, dass bald ein Chaneira mit Glücks-Ei auftaucht.

LavandiaEXpert fragt: Wenn man in Feuerrot oder Blattgrün anfangs einen schillernden Glumanda-Starter in den drei Pokebällen von Prof. Eich findet, es sich aber nicht aussucht und stattdessen Bisasam nimmt, wird Gary das Glumanda nutzen. Ist dieses Glumanda dann schillernd?

Professor Eich antwortet: Nein, denn ob ein Pokémon schillernd ist oder nicht kann man erst im Bericht erkennen. Deshalb kann deine Theorie leider nicht zutreffen.

Tilim fragt: Hallo, ich habe eine Frage zur Mega-Entwicklung und Protomorphose. Gibt es eine Reihenfolge, in der Mega-Entwicklungen durchgeführt werden können? Das wäre nämlich besonders wichtig, wenn man Pokémon mit Wettereffekten betrachtet. Nehmen wir mal als Beispiel Despotar und Rexblisar. Meines Wissens nach ist es Zufall, welcher Wettereffekt jetzt aktiv ist. Gehen wir jetzt einfach mal davon aus, dass es hagelt. Sollte jetzt aber Despotar die Mega-Entwicklung durchführen können, wird jetzt ein Sandsturm herrschen. Was passiert aber, wenn beide Pokémon direkt in der ersten Runde die Mega-Entwicklung ausführen? Welcher Wettereffekt wird aktiv sein? Ist das von der Initiative abhängig? Ebenfalls wichtig wird das bei Proto-Groudon und Proto-Kyogre. Ich denke mal, die Protomorphose wird ähnlich funktionieren. Sollte die Mega-Entwicklung bzw. Protomorphose von der Initiative abhängig sein, wäre es doch ratsam, ein Kyogre mit 31 Initiative-DVs zu fangen, um Urmeer immer vor Groudon zu aktivieren.

Professor Birk erklärt: Bei Wetter verhält es sich etwas anders als bei einem Angriff. Wenn jetzt in deinem Beispiel sich beide Pokémon verwandeln, verwandelt sich das Pokémon mit der höheren Initiative zuerst. Greifen wir dein Beispiel von Despotar und Rexblisar auf: Wenn Despotar schneller ist, verwandelt es sich bei der Mega-Entwicklung zuerst. Dabei aktiviert sich dann seine Fähigkeit Sandsturm. Jetzt entwickelt sich Rexblisar weiter und dabei aktiviert sich nun Hagelalarm. Nun ist die Fähigkeit von Rexblisar aktiv, weil seine Wetterveränderung als Letztes eintrat. Grundsätzlich ist es bei fast allen Fähigkeiten, die sich gegenseitig übertrumpfen können, so, dass die zuletzt eingesetzte Fähigkeit, also die Fähigkeit des langsamsten Pokémon im Kampf, wirkt. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel; bei Urmeer und Endland ist es genau umgekehrt. Somit setzt sich bei Proto-Kyogre und Proto-Groudon die Fähigkeit des Schnelleren durch.

Ein Gast fragt im Forum: Kann ein Tangela sich noch entwickeln, wenn es Level 100 erreicht hat?

Professor Platan antwortet: Leider nein. Für eine Entwicklung muss es ein Level aufsteigen, während es die Attacke Antik-Kraft beherrscht. Auf Level 100 ist dies aber leider nicht mehr möglich.

Seelentau fragt im Forum: Erhöht der Schillerpin auch die Wahrscheinlichkeit auf Schillernde Pokémon in der Kontaktsafari?

Professor Platan meint: Das kann ich nicht genau sagen, aber vermutlich nein. Es gibt einige Spieler, die Statistiken über dieses Thema erstellt haben. Aus ihnen geht hervor, dass im Durchschnitt jedes 512. Pokémon schillert – und zwar mit und ohne Schillerpin. Wenn man den Statistiken also Glauben schenken darf, erhöht der Schillerpin die Wahrscheinlichkeit auf schillernde Pokémon in der Kontaktsafari nicht.

Kiesling96 fragt: Ich bin vom Shiny-Fischen sehr angetan. Nun würde ich gerne ein schillerndes Aalabyss fangen, dieses beißt aber normal schon selten an. Wenn mich jetzt ein anderes schillerndes Pokémon mit besagter Methode angreift und ich flüchte oder besiege es, steigt die Chance auf Schillernde Pokémon weiter oder beginnt die Kette wieder von vorne?

Professor Platan hilft: Die Chance steigt immer weiter an, selbst wenn du ein schillerndes Pokémon angelst. Ein kleiner Tipp: Perlu lässt sich ebenfalls schillernd angeln und ist unglaublich häufig im Vergleich zu Aalabyss. Du musst dein schillerndes Perlu dann einfach nur mit der Abyssplatte aus der Azurbucht entwickeln.

Hitosui fragt im Forum: Wenn ich mein Austos, welches die Fähigkeit Wertelink hat, mit einem Leben-Orb ausrüste und dann Felswurf bzw. Eisspeer im Kampf einsetze, wird dann jeder der fünf Angriffe um 30% verstärkt? Ich frage, weil mir aufgefallen ist, dass jene Treffer eher gleichstark blieben, wobei mir nur einmal 10% der KP abgezogen wurden.

Professor Lind antwortet: Ja, jeder Treffer wird um 30% verstärkt, obwohl du nur einmal 10% deiner maximalen KP verlierst. Dass dir der Schaden nicht sonderlich mehr vorkommt als üblich liegt daran, dass nach wie vor jeder Treffer nur eine Stärke von 25 hat, also wenig wirklich „sichtbaren Schaden“ zufügt und dieser sich meistens erst aufsummiert. Mit 30% Bonusstärke auf jedem Treffer bei kaum sichtbarer Stärke ist auch der Bonus kaum sichtbar, du wirst also insgesamt schon ein gutes Stück mehr Schaden zufügen, es aber kaum bemerken.

Ein Gast fragt im Forum: Ich habe auf meiner Pokémon SoulSilver Edition gegen den Trainer Bruno gekämpft. Als er sein Machomei in den Kampf geschickt hat, habe ich mein Noctuh rausgerufen. Als erste Attacke habe ich Fliegen eingesetzt. Jedoch hat er dann Wuchtschlag eingesetzt und mich getroffen! Meine Frage ist nun: Wieso hat mich Machomei mit seinem Wuchtschlag getroffen, obwohl ich im „Flug-Modus“ gewesen bin?

Professor Lind erklärt: Machomeis Fähigkeit Schildlos sorgt dafür, dass alle Attacken von und auf Machomei immer treffen, solange keine Schutzschild-Variante oder Typenimmunität im Spiel ist. Somit trifft Wuchtschlag auch Pokémon im Flug.

Dannyhermy fragt: Ich hab' gerade Pokémon Schwarz 2 gespielt und wollte danach die Legendären Pokémon, wie Kyurem oder Heatran, zu Pokémon X transferieren. Kann ich die Spitznamen nur bei der Pokémon Schwarzen Edition 2 oder auch bei Pokémon X ändern?

Castor kennt sich aus: Ich sag' mal so, in der Theorie wäre das ganze möglich, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Zuerst müssen die beiden OTs übereinstimmen, das heißt die beiden Tauschpartner müssen den gleichen Namen tragen. Außerdem muss die Trainer-ID, eine fünfstellige Zahl zwischen 00000 und 65535, der beiden gleich sein. Bis hierhin wäre eine komplette Übereinstimmung gar nicht so unwahrscheinlich, wenn da nicht die Secret-ID (SID) wäre. Die Secret-ID ist ein zusätzlicher Schutzmechanismus und ebenfalls eine fünfstellige Nummer zwischen 00000 und 65535, die man allerdings nicht sehen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass ID und Secret-ID auf zwei Spielständen gleich sind, beträgt allerdings 1:4.294.967.296, weshalb das praktisch nie vorkommen dürfte und man somit die Spitznamen von im Tausch erhaltenen Pokémon auch nicht ändern kann.

Despotar1 fragt: Erhalten Normal-Attacken, die von Pokémon mit den Fähigkeiten Feenschicht, Frostschicht oder Zenithaut eingesetzt werden, zusätzlich zu den 30% Bonus auch noch den STAB-Bonus, wenn das Pokémon den Typ Fee, Eis bzw. Flug besitzt?

Castor erklärt: Ja, das tun sie. Der STAB wird dann außerdem noch auf die neue Stärke nach dem 30%-Bonus aufgerechnet. Triplette (Stärke 80) wird zum Beispiel durch eine dieser Fähigkeiten zu einer Attacke der Stärke 104. Danach wirkt der STAB und verstärkt die Attacke insgesamt auf eine Stärke von 156. Der genaue Stärkebonus, den eine Attacke durch eine dieser Fähigkeiten und STAB erhält, beträgt übrigens 95% der ursprünglichen Stärke.

Ein Gast fragt im Forum: Bekommt man den Schillerpin erst, nachdem man alle Pokémon wirklich einmal besessen hat, oder reicht es, alle als gesehen markiert zu haben? Bis auf ein paar Event-Pokémon habe ich so weit alle einmal gesehen und weiß nun nicht, ob ich nur noch die brauche oder jedes, das ich bis jetzt nur gesehen habe, auch fangen muss.

Der Professor klärt auf: Du musst alle Pokémon wirklich besessen haben. Jedoch müssen ausschließlich per Event erhältliche Pokémon weder gesehen noch gefangen worden sein.

DerMaxaxStyler fragt: Wenn ich nun in Pokémon Y ein neues Spiel starte, wird dann auch mein Kartenalbum für das Geheimgeschehen gelöscht?

Professor Platan antwortet: Mit dem Löschen des Spielstandes werden sämtliche Daten gelöscht, somit auch das Wunderkarten-Album. Daten, die empfangene Events dokumentieren, bleiben allerdings vorhanden.

Bisasam 1 fragt: Wenn ich Scope-Linse und Energiefokus kombiniere, habe ich dann in der 6. Generation eine 100% Chance auf einen Volltreffer?

Professor Platan stimmt zu: Ja, die Volltrefferchance steigt dann auf 100%. Letztendlich ist das aber nur ein 50%-Bonus auf all deine Attacken. Ein effektiver Nutzer dieser Taktik ist Seedraking: Dank Superschütze steigt die Stärke seiner Volltreffer noch weiter an und da Volltreffer (Spezial-)Angriffssenkungen ignorieren, kann es jeden Zug ohne irgendwelche Nachteile Draco Meteor einsetzen.

47., 48. und 49. Woche 2014

HenneHD rätselt: Mich würde interessieren, was passiert, wenn ein Pokémon mit der Fähigkeit Schildlos von einer K.O.-Attacke angegriffen wird oder mit einer angreift. Theoretisch müsste es ja garantiert treffen, weil die Fähigkeit Schildlos bewirkt, dass alle Attacken von und auf das Pokémon ausnahmslos treffen.

Professor Birk erklärt: Die Attacke trifft dann ebenfalls garantiert. Allerdings kann kein Pokémon mit der Fähigkeit Schildlos eine K.O.-Attacke erlernen, jedoch könnte im Doppelkampf ein Mimikry-Mega-Tauboss z.B. eine Eiseskälte von einem Teammitglied kopieren.

JubJub93 fragt: Ich möchte gerne wissen was mit den Statuswerten passiert, wenn ein Tauboss von Pokémon Schwarz 2 über den PokéMover auf Pokémon X oder Pokémon Y übertragen wird, denn in der 5. Generation betrug der Initiative-Basiswert 91, in der 6. Generation jedoch 101. Was passiert, wenn ich ein Tauboga aus der 5. Generation in der 6. Generation entwickeln lasse?

Birk erklärt: Dein Tauboss wird einen Initiativebonus bekommen, da die Werte neu berechnet werden. So würde es zum Beispiel auf Level 50 10 Initiative-Punkte mehr bekommen (da die Differenz von einem Pokémon mit einem Basiswert von 91 zu 101 auf Level 50 genau 10 beträgt), auf Level 100 20 Initiative-Punkte mehr etc. Diese Punkte werden natürlich auch vom Wesen beeinflusst.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ich ein Feuer-Pokémon mit Überflutung zum Wasser Typ mache, es dann mit Irrlicht verbrenne und danach der Gegner austauscht, bleibt es dann trotzdem verbrannt?

Professor Birk weiß: Ja, du musst es dann mit einer Fragiabeere, einem Hyperheiler, Feuerheiler, Lavakeks etc. heilen. Ebenso ist es mit Überflutung möglich, ein Stahl-Pokémon zu vergiften, ein Eis-Pokémon einzufrieren und ein Elektro-Pokémon zu paralysieren.

Kiesling96 fragt: Ich versuche gerade, in Pokémon Platin die fünf Wanderpokémon zu fangen. Als Hilfe habe ich mich an den Tipp mit Galagladi gehalten und die Punkte alle erfüllt. Trotzdem fliehen die fünf Pokémon sofort. Ich kann zwar Horrorblick auswählen, aber bevor ich angreife steht dort: „Wildes XY floh“. Meine Frage ist nun: Ist mein Spiel kaputt, oder ist es unmöglich anzugreifen?

Professor Eibe hilft: Weder noch. Das Problem liegt darin, dass dein Galagladi zu langsam ist. Flucht verhält sich wie eine Attacke. Das bedeutet, wenn dein Pokémon eine höhere Initiative hat und zuerst Horrorblick benutzt, kann das gegnerische Pokémon nicht fliehen. Ist es aber langsamer, werden die Wanderpokémon fliehen, bevor Galagladi die Attacke überhaupt einsetzen kann. Dass es bei dir nicht funktioniert liegt also daran, dass Galagladi langsamer als die Wander-Pokémon ist. Erhöhe Galagladis Geschwindigkeit durch Training oder Verabreichung von Carbon und es wird funktionieren.

Kiesling96 hat noch eine Frage: Ich würde gerne meine Pokémon von Pokémon Silber auf Pokémon Platin übertragen. Allerdings steht bei in den Artikeln zu den Spielen der 3. Generation, es gäbe keine Möglichkeit, Pokémon aus der 1. und 2. Generation zu übertragen. Wie ist es dennoch möglich?

Der Professor erklärt: Was dort steht ist schon richtig. Es gibt keine Möglichkeit, Pokémon aus der 2. Generatin auf die 3. zu übertragen. Editionen, die neuer sind als Pokémon Gold, Silber und Kristall können mit älteren Pokémon sowieso praktisch nichts anfangen. So hätten diese älteren Pokémon zum Beispiel schon mal keine Fähigkeit, nur vier DV-Werte insgesamt, die nur von 0 bis 15 gehen und möglicherweise mehr als 510 EV sowie kein spezifisches Geschlecht oder Shiny-Status, welcher damals in den DV gespeichert war. Die neueren Spiele könnten somit diese alten Pokémon überhaupt nicht verarbeiten. Der Schnitt zwischen der 2. und der 3. Generation, der verhindert, dass Pokémon zwischen diesen Editionen getauscht werden, wurde auch extra eingeführt, damit zum Beispiel Fähigkeiten oder ein neues EV- und DV-System eingeführt werden konnten.

Feuerfeder fragt: Wenn ich die O-Kraft Brutkraft benutze, schlüpfen die Eier ja schneller. Gilt das dann nur, wenn ich laufe oder auch, wenn ich mit dem Fahrrad oder den Rollerskates fahre?
Professor Platan weiß Rat: Die Brutkraft gilt für alle drei Fortbewegungen – für die Rollerskates, das Fahrrad sowie zu Fuß. Als kleiner Tipp: Fahre auf dem Fahrrad mit aktivierter Brutkraft um den Prisma-Turm auf dem Zentral-Plaza von Illumina City herum. Dort kannst du die Eier am schnellsten ausbrüten.

Muro fragt: Wenn sich Explosion und Finale nur in der Stärke unterscheiden, warum hat man dann überhaupt Finale entwickelt?

Professor Platan hat nur eine mögliche Begründung: Finale wird von vielen Pokémon auf einem sehr niedrigen Level erlernt, während Explosion erst auf einem deutlich höheren erlernt wird. Somit ist Finale auf einer Stufe mit Attacken wie Bodycheck, Slam oder Megahieb/Megakick; Attacken, die bereits in einer frühen Phase des Spiels eine sehr hohe Stärke zu einem sehr hohen Preis bringen, aber schnellstmöglich durch bessere Attacken ersetzt werden sollten. Explosion hingegen ist eine so starke Attacke, dass sie auch zum Zeitpunkt, wenn dem Pokémon alle seine Attacken zur Verfügung stehen, noch eine „Daseinsberechtigung“ hat, wobei Finale und Explosion ja bis zur vierten Generation noch jeweils eine Stärke von 400 und 500 hatten, die in der fünften Generation auf 200 und 250 reduziert wurden. Damit hat auch Explosion einen Großteil seines Nutzens verloren. Außerdem erhält Relaxo nur Finale, jedoch keine Explosion, was wohl an Stärkegründen liegt (Relaxo kann bis zu 350 Angriffspunkte haben und besitzt STAB auf beide Attacken, was bei der Explosion mit Stärke 500 beinahe jedes nicht resistente oder immune Pokémon garantiert besiegt hätte). Eine Explosion von Relaxo hätte in der dritten und vierten Generation sogar ein Panzaeron und ein Forstellka mit maximalen KP und Verteidigung bei vollen KP mit einem Schlag besiegt und könnte sogar Pottrott zu etwa 70% mit vollen KP auf einen Schlag besiegen. Neben Geist-Pokémon, Stolloss und Voluminas hätte damals kein Pokémon so eine Explosion überlebt, weshalb Relaxo eben nur Zugriff auf Finale hat.

Akuroma ist verwirrt: Kyogres Spezialattacke ist ja bekanntlich Ursprungswoge und Groudons Abgrundsklinge – doch nun kommen die Fähigkeiten ins Spiel. Groudons Spezialfähigkeit nach der Protomorphose ist Endland und Endland sorgt bekanntlich dafür, dass Wasser-Attacken keine Wirkung auf Groudon zeigen. Aber Ursprungswoge ist eine Wasser-Attacke und in einem Trailer wurde gezeigt, dass Groudon mit Ursprungswoge angegriffen wurde, obwohl Endland gewirkt hat. Gibt es im Fall Endland und Ursprungswoge nun eine Ausnahme bezüglich des Treffens/Wirkens von Wasser-Attacken? Im umgekehrten Fall wäre das Ganze doch unfair, denn Kyogre besitzt bereits eine Feuer-Resistenz.

Professor Birk versucht zu erklären: Soweit ist nichts darüber bekannt, ob Ursprungswoge auch während Endland trifft, was jedoch eher unwahrscheinlich ist. Im Trailer wurden verschiedene Kampfszenen gezeigt, die Ursprungswoge muss also nicht im selben Kampf eingesetzt worden sein wie der, in dem Groudon sein Endland aktiviert hat. Dass Kyogre schon eine Feuer-Resistenz hat, mag zwar stimmen, jedoch kann man mit Urmeer auch effektiv Pokémon wie Scherox oder Tentantel beschützen, die dadurch gleich eine Doppelschwäche verlieren. Außerdem hat Proto-Groudon mit nur einer Schwäche (Boden) zwar einen Vorteil, jedoch wurde seine Spezialverteidigung bei der Protomorphose nicht gesteigert. So kann zum Beispiel ein einziger Draco Meteor von Mega-Rayquaza oder ein Psyschub von Deoxys in der Angriffsform bereits ausreichen, um Proto-Groudon zu besiegen und auch generell sind Spezialattacken meistens genug, um ihm schwer zuzusetzen.

Hewdra ist extrem verwirrt: Als ich in Pokémon Alpha Saphir versuchte, ein Trasla zu fangen, das ich mit der Suchfunktion des Poké-Multi-Navi gefunden hatte, setzte es plötzlich Memento-Mori ein. Wie kann es diese Attacke beherrschen, wenn es sie doch laut PokéWiki nur über Zucht lernen kann?

Professor Birk kann helfen: Pokémon, die aus dem hohen Gras herausschauen, haben manchmal Zuchtattacken, ihre versteckte Fähigkeit, tragen besondere Items, sind auf einem höheren Level oder haben mehrere DV-Werte auf 31.

Krieg0re fragt: Seit dem 28. November gibt es die Shiny-Tanhel-Verteilung. Ich frage mich, ob ich das Tanhel erhalten, es auf die Pokémon Bank setzen und anschließend mein Spielstand resetten kann, um ein weiteres shiny Tanhel zu erhalten?

Professor Birk antwortet: Nein, das wird nicht funktionieren, da sich das Spiel abspeichert, dass du das Event bereits heruntergeladen hast.

Porygonfan fragt: Die Fähigkeit Urmeer macht Feuer-Attacken bekanntlich wirkungslos, aber wie stark werden Wasser-Attacken verstärkt?

Professor Birk meint: Wie bei Niesel werden Wasser-Attacken um 50% verstärkt.

LpBmAn1 möchte wissen: Ein Pokémon verliert durch Solarkraft seine KP. Kann man dies durch die Schutzbrille verhindern? Falls es so ist, wird der Spezialangriff dann noch gesteigert?

Professor Birk klärt auf: Nein, die Schutzbrille verhindert nur den Schaden durch das Wetter selbst. Bei Solarkraft fügt das Pokémon sich jedoch selbst Schaden zu, die Schutzbrille wirkt hier also nicht.

Todbringer fragt im Forum: Wenn ein Pokémon mit der Fähigkeit Schwebe eine andere Fähigkeit durch Wankelstrahl bekommt, kann es trotzdem weiterhin an Himmelskämpfen teilnehmen. Kann es dann auch von Erdbeben getroffen werden?

Professor Eich antwortet: Die Situation wird nie zustande kommen, da Erdbeben ähnlich wie Schaufler nicht in Himmelskämpfen eingesetzt werden kann.

Ein Gast fragt im Forum: Ist es in einem Dreierkampf möglich, alle eigenen, sich auf dem Kampffeld befindenden Pokémon mindestens eine Runde vor fast allen gegnerischen Attacken zu schützen, wobei zumindest ein eigenes Pokémon noch in derselben Runde in der Lage ist, mit einer Attacke den/die Gegner anzugreifen? Also so, dass es in der ersten Runde selbst keine schützende Attacke wie Schutzschild einsetzen muss?

Professor Birk kann helfen: Quajutsus Spezialattacke Tatami-Schild schützt das ganze Team eine Runde vor Attacken, die Schaden zufügen. Jedoch hat Tatami-Schild einige Begrenzungen. Zuerst einmal kann es nur in Situationen eingesetzt werden, in denen auch Mogelhieb einsetzbar ist: Nur wenn das Pokémon im Zug davor eingewechselt wurde oder es der erste Zug des Kampfes ist. Außerdem hat Tatami-Schild keine erhöhte Priorität und zu guter Letzt schützt Tatami-Schild nicht vor Status-Attacken wie Irrlicht oder Verhöhner.

50., 51. und 52. Woche 2014

Traunmagil98 fragt: Ich habe vor kurzem mehrmals versucht, mein Arceus mittels Pokémon Bank von der Pokémon Weißen Edition 2 nach Pokémon Y zu übertragen, jedoch funktionierte das nicht und Arceus wurde aus der Transferbox genommen. Kann man Arceus nicht auf Pokemon Y übertragen?

Professor Esche vermutet: Möglicherweise funktioniert es nicht, weil das Spiel dieses Arceus für einen Cheat hält oder, weil es ein spezielles Event-Pokémon ist.

Ghosty19 fragt im Forum: Skorgro erlernt Attacken wie Feuerzahn, Gifthieb etc. in Generation 5 auf Level 1. Aber wie bekomme ich ein Skorgro auf Level 1? Skorgla entwickelt sich ja bei einem Level-Up mit Scharfzahn weiter, somit wäre der 1. Level überschritten.

Professor Esche weiß Bescheid: Das ist nicht nur bei Skorgro der Fall, sondern bei vielen Vollentwickelten Pokémon. Dies sind meistens besondere Attacken, die man nicht sofort beim Levelanstieg erhalten soll. Um diese Attacken den Pokémon beibringen zu können, musst du zum Attacken-Erinnerer gehen und dem Pokémon diese Attacke bebringen lassen. Als Gegenleistung wird eine Herzschuppe benötigt.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn mein Pokémon-Team bis auf ein Pokémon komplett aus Level 100-Pokémon besteht und ich dann mit einem Level 100-Pokémon ein anderes Pokémon besiege, erhält das eine Pokémon, das nicht auf Level 100 ist, dann alle EP?

Professor Esche erklärt: In der 6. Generation wird die Erfahrung nicht mehr aufgeteilt. Somit kriegt jedes Pokémon, das aktiv am Kampf teilgenommen hat, volle EP, während Pokémon durch den EP-Teiler halbe EP kriegen. Das Pokémon wird also unabhängig von deinem restlichen Team immer dieselben EP bekommen.

Ein Gast fragt im Forum: Werden bei den Attacken Brüller, Wirbelwind und Drachenrute auch Änderungen des Angriffs, der Verteidigung etc. weitergegeben? Nehmen wir an, der Gegner benutzt Kosmik-Kraft und man selbst setzt Wirbelwind ein, erhält das neu eingewechselte Pokémon dann diese Wertsteigung durch Kosmik-Kraft, also ähnlich wie bei Staffette?

Eberhard Esche antwortet: Zum Glück nicht. Bei Attacken wie Brüller, Wirbelwind oder Drachenrute verhält es sich wie bei einem normalen Austauschen des Pokémon – nur, dass in diesem Fall das Austauschen erzwungen wurde.

DerMaxaxStyler fragt: Nehmen wir mal an, ich befinde mich in einem Doppelkampf und habe ein Pokémon ohne irgendwelche Besonderheiten im Kampf und eins, das ich durch die GTS getauscht habe, den PokéRus hat und das Item Glücks-Ei trägt. Es gibt hier als Beispiel insgesamt 2500 Erfahrungspunkte zu verteilen. Wie viel Erfahrungspunkte bekommen die einzelnen Pokémon?

Eberhard Esche rechnet: Hast du das Pokémon aus der GTS aus einem anderen Land erhalten, wird die erhaltene Erfahrung mit 1,7, ansonsten mit 1,5 und anschließend unabhängig davon durch das Glücks-Ei nochmal mit 1,5 multipliziert (also insgesamt entweder mit 2,55 oder 2,25). Da Erfahrungspunkte ab der 6. Generation nicht mehr verteilt werden, sondern jedes am Kampf teilnehmende Pokémon volle Erfahrung erhält, erhält somit das normale Pokémon 2500 und das andere je nachdem 6375 oder 5625 Erfahrungspunkte.

Fipoki fragt: Ich möchte ein wildes Trasla fangen. Wie verhindere ich, dass es seine Attacke Teleport einsetzen kann?

Professor Birk erklärt: Die einzige Möglichkeit, Teleport zu unterbinden, ist durch die Attacke Verhöhner. Alle anderen „Festhaltemöglichkeiten“ versagen, da Teleport den Kampf durch seinen Effekt direkt beendet.

Metoschy ist verzweifelt: Wo in Pokémon Omega Rubin kann man Flottbälle und Finsterbälle kaufen? Ich habe mich schon viel umgeschaut, aber nichts gefunden. Ich habe aber gehört, dass einige Spieler sie schon besitzen.

Professor Birk weiß rat: Den Flottball kannst du in Omega Rubin und Alpha Saphir auf Route 114 finden und im Pokémon-Markt von Laubwechselfeld kaufen.

ShadowVictory fragt: Hier im PokéWiki steht, man bekommt in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir den Fatumknoten von einem Fan geschenkt, wenn man bei einem Wettbewerb gewinnt. Jedoch ist das bei mir nicht der Fall, deshalb frage ich mich, ob man an einem bestimmten Wettbewerb oder in einer bestimmten Stadt teilnehmen muss?

Birk antwortet: Es ist Zufall, bei welchem Wettbewerb und von welchem Fan du ihn bekommst. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, einen Fatumknoten zu erhalten: Zum einen gibt es in der Seewoge Malvenfroh ein Paar, welches dir nach einem Sieg zu 10% einen Knoten gibt, zum anderen kann ein Pokémon mit der Fähigkeit Mitnahme einen Fatumknoten finden.

Isso08-15 hat den Überblick verloren: Was hat eigentlich die besseren Werte: Ein Mega-Latios oder ein Latios mit Seelentau?

Professor Lind erklärt: Latios hat mit einem Seelentau und scheuem Wesen auf Level 100 bis zu 549 Spezialangriff, also mehr als ein mäßiges Mega-Mewtu-Y, während Mega-Latios mit scheuem Wesen auf „nur“ 419 Spezialangriff kommt. In Sachen Spezialverteidigung erreicht Latios ohne jegliches Investment dank Seelentau schon 384 Punkte, also fast so viel wie ein Latias mit vollem Investment und steigerndem Wesen, während Mega-Latios nur auf 276 kommt.
Um das mal aufzurechnen: Mit Drachenpuls könnte Mega-Latios ein normales Latios mit Seelentau nur mit einem Volltreffer gerade mal so knapp besiegen, während Latios mit Seelentau Mega-Latios auf einen Schlag problemlos ausschalten würde. Auch hat Mega-Latios keinen Initativebonus bekommen. Sein physischer Angriff ist jedoch sehr hoch und es beherrscht Drachentanz, jedoch keine physische Attacke neben Drachenklaue und Erdbeben, weshalb es hier Mega-Glurak-X und sogar Dragoran unterlegen ist. Außerdem verbraucht Mega-Latios auch noch den Platz für ein weiteres Mega-Pokémon. Somit ist Mega-Latios nicht nur deutlich schwächer als Latios mit Seelentau, auch das normale Leben-Orb-Latios gilt bereits als stärker als Mega-Latios. Das alles ist letztlich auch darin erkennbar, dass Mega-Latios sowohl im Overused-Tier als auch im Kampfhaus oder bewerteten Kampf erlaubt ist, der Seelentau jedoch in allen drei Beispielen ausnahmslos verboten ist.

Ein Gast fragt im Forum: Sagen wir mal, wir bringen einem Farbeagle per Nachahmer die Attacke Ruheort bei. Selbiges wiederholen wir nun mit der Attacke Umwandlung. Nun passiert folgendes: Farbeagle setzt Umwandlung ein und wird zum Typ Flug. Anschließend setzt es Ruheort ein. Welchen Typ hat es jetzt? Immerhin verliert es durch Ruheort den Typ Flug für eine Runde. Ist der Typ dann Normal, bleibt es Typ Flug oder wird es gar Typ ??? wie bei der Attacke Fluch?

Professor Klein erklärt: In der vierten Generation wurde es noch zum Pokémon des Typs ???. In Generation fünf wurde jedoch der ???-Typ entfernt und für Ruheort der Sonderfall einprogrammiert, dass ein Mono-Flug-Pokémon, das Ruheort einsetzt, bis zum Ende der Runde ein Normal-Pokémon wird. Durch den Einsatz von Ruheort auf ein Flug-Arceus war es in der vierten Generation übrigens möglich, so das ???-Arceus zu erhalten.

Ein Gast fragt im Forum: Wirkt sich die Fähigkeit Schildlos auch auf K.O.-Attacken aus? Wenn ja, dann könnte man theoretisch mit einem einzigen Pokémon mit einer Initiative, die höher als die der Gegner ist, alle gegnerischen Pokémon besiegen, wenn sie nicht die Fähigkeit Robustheit besitzen.

Professor Klein antwortet kurz und knapp: Ja, in der Theorie klappt das, jedoch gibt es kein Pokémon mit der Fähigkeit Schildlos, das K.O.-Attacken beherrscht.

Der Sternendiamantritter fragt: Bei Super Smash Bros. 4 gibt es ja einen Meilenstein mit der Aufgabe: Erreiche zehn Stunden Kollektivspielzeit (Spielzeit mal Teilnehmer). Was soll man bei der Aufgabe machen?

Professor Klein weiß: Mit Kollektivspielzeit ist die Spielzeit gemeint, die mit Kämpfen verbracht wurde. Es klappt also nicht, einfach den 3DS offen zu halten und Zeit vergehen zu lassen, es geht nur durch Kämpfe jeglicher Art (d.h. Smash, Klassik Modus, All-Star Modus, Trophähenrausch etc.).

Ein Facebook-Fan fragt: Kann man mit dem Poké-Multi-Navi auch ein Barschwa oder Kanivanha mit der Versteckten Fähigkeit fangen?

Professor Birk war sich unsicher und hat es getestet: Auch Pokémon, die man nur mit der Angel bekommt, z.B. Barschwa, kann man mit dem Poké-Multi-Navi aufspüren und nach mehreren Begegnungen dann mit ihrer Versteckten Fähigkeit fangen. Aber dafür muss man dieses Pokémon vorher schon einmal gefangen haben, damit man nach ihm suchen kann.

Ein Gast fragt im Forum: Ich bin kurz davor, Kyogre bzw. Proto-Kyogre in meiner Pokémon Alpha Saphir-Edition zu fangen. Ich stelle mir dafür gerade mein Team zusammen. Meine Frage ist nun, ob die Fähigkeit H2O-Absorber die Spezialattacke von Kyogre, Ursprungswoge, schluckt und in KP umwandelt.

Professor Birk bestätigt: Ursprungswoge ist eine Wasser-Attacke. Somit absorbiert H2O-Absorber diese Technik und macht sie wirkungslos.

Grakator fragt im Forum: Wirken sich die Fähigkeiten Urmeer von Proto-Kyogre und Endland von Proto-Groudon auf die Fangrate von Finsterbällen aus?

Der Professor antwortet: Der Finsterball hat volle Stärke nachts und in Höhlen. Er wird vom Wetter nicht beeinflusst.

Fragen: 
Fragen-Archive: 
Block-Archive: 
 Fragenseite | Unbenutzte Fragen
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016