Aktivieren

PokéWiki:Trivia

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da es viele Benutzer gibt, die nahezu ausschließlich Trivia bearbeiten, und die Tendenz, einfach alles in diese Abschnitte zu schreiben, mehr und mehr zunimmt, gibt es hier einige Hinweise und Richtlinien. Diese Seite versteht sich nicht als Projektseite und es besteht nicht die Absicht, überall so viele Trivia wie möglich hinzuschreiben; viel mehr ist sie eine spezifische Ergänzung zu Wie schreibe ich gute Artikel?, die helfen soll, die Qualität der Trivia-Abschnitte zu erhalten.

Es wird gezeigt, was in die Trivia gehören kann, vor allem aber, was definitiv nicht hineingehört. Zudem werden häufig gemachte Fehler anhand von Beispielen aus dem PokéWiki erörtert.

Was sind Trivia?

Trivia (dt.: Wissenswertes) sind kontextlose Einzelinformationen, die nur im weiteren Sinne mit dem Artikel zusammenhängen und keinem festen Themenabschnitt zugeordnet sind. Andere Begriffe sind Kuriositäten oder „Dies und das“.

Trivia zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die enthaltenen Informationen keinen direkten Nutzen bergen, viel mehr sind sie „einfach nur interessant“.

Was gehört in die Trivia?

Prinzipiell gehört in einen Trivia-Abschnitt alles, was der oberen Definition entspricht: Trivia müssen interessant sein und sollen keinem konkreten Themenbereich zugehören. Oft handelt es sich dabei um Hintergrundgeschichten zum Artikel, es kann aber auch (z. B. bei einem Pokémon oder Trainer) um Inkonsistenzen im Design (damit ist nicht ausschließlich das Aussehen gemeint) oder herausragende Eigenschaften gehen.

Beispiele

Zur Verdeutlichung ein paar Beispiele aus dem PokéWiki:

Hintergrundgeschichte zu Rossana:

  • Ursprünglich hatte Rossana bis zur 2. Generation noch eine schwarze Hautfarbe. Dies kritisierte die afro-amerikanische Buchautorin Carole Boston Weatherford in einem Zeitungsartikel vom 1. Mai 2000 als Vorurteil gegenüber dunkelhäutigen Menschen. Als sich die Sache zu einem Skandal auszuweiten drohte, beschloss Nintendo im Jahr 2002, Rossana eine lilafarbene Haut zu geben. [...]

Kurioses Design bei Wailord:

  • Obwohl es etwa so groß wie ein Buckelwal wird, ist es nicht einmal eine halbe Tonne schwer und damit für seine Größe unrealistisch leicht. Buckelwale dieser Größe wiegen mehr als das Sechzigfache von Wailords Gewicht.
    • Realistische Abschätzungen seines Körpervolumens ergeben, dass es bei diesem Gewicht eine viel geringere Dichte hat als Luft und daher schweben müsste.

Hinweise zur Gestaltung

  • Allgemein gilt wie bei jeder Angabe im Wiki: Die Information sollte auf ihre Richtigkeit geprüft und sprachlich korrekt dargestellt werden.
  • Die einzelnen Trivia werden als Stichpunkte aufgeschrieben, da sie nicht zusammenhängen. Einen Stichpunkt kann man im Wiki erstellen, indem man ein * an den Anfang der Zeile setzt. Bezieht sich der nächste Punkt auf den davor, kann ein * mehr gemacht werden; dadurch wird der zusätzliche Punkt eingerückt und die Zugehörigkeit zum vorangegangenen wird sichtbar. Dies sollte jedoch sparsam eingesetzt werden, da oft kein weiterer Stichpunkt nötig ist.
  • Spielenamen werden mit der Vorlage:Sk angeführt. Die Vorlage:name sowie die Vorlage:id werden in Trivia-Bereichen nicht benutzt, Pokémonnamen also normal mit einer Verlinkung hingeschrieben.
  • Gerade Hintergrundgeschichten sollten nach Möglichkeit durch eine Quellenangabe belegt werden. Dazu bieten sich Interviews oder offizielle Mitteilungen an. Andere Fanseiten können nur bedingt als Referenz gelten. Wie man im PokéWiki Referenzen erstellt, kann auf der zugehörigen Hilfeseite eingesehen werden. Kann keine Referenz gefunden werden, sollte die Information zumindest ohne großen Zeitaufwand im Internet auf vertrauenswürdigen Seiten zu finden sein.

Was nicht in die Trivia gehört

Grundsätzlich gehört nicht in die Trivia, was einem anderen Themenabschnitt zugehörig ist. Darunter fallen unter anderem folgende Punkte:

  • Äußerungen zum Aussehen können meistens im zugehörigen Design-Abschnitt untergebracht werden. Beschreibt nicht, wie sich die Sprites verändern. Zum einen wirken penible Unterscheidungen der einzelnen Farbtöne der Sprites lächerlich, zum anderen kann jeder Leser selber hochscrollen und die Sprites miteinander vergleichen. Ausnahme bilden hier aber grundlegende Designveränderungen; z. B. wurden viele Sprites der 1. Generation dem Anime-Design angepasst.
  • Der Inhalt der Pokédex-Einträge braucht nicht in den Trivia wiederholt zu werden. Der steht da schon. Durchaus kann man aber auf den Inhalt eingehen, z. B. wenn die Einträge einander widersprechen oder wenn Zahlenangaben unsinnig sind.
  • Die Attacken, die ein Pokémon erlernt, können im Attacken-Abschnitt „Besonderheiten“ kommentiert werden, nicht in den Trivia. Mehr dazu auf den Seiten des Attacken-Projekts.

Weiterhin sind Trivia keine Informationshalde für Artikelautoren, die zu faul sind, sich zu überlegen, wie man neue Infos in den Fließtext des Artikels einbindet.

Hinweise

  • Nichts Offensichtliches! Wenn sich jeder Leser innerhalb kürzester Zeit die Information selbst erschließen kann, ist sie sehr wahrscheinlich nicht erwähnenswert. Dies betrifft z. B. Informationen aus Tabellen, die dort direkt entnommen werden können oder Äußerungen zum Aussehen, die man beim Blick auf die Artworks oder Sprites sofort erkennen kann. Erwähnenswert ist so etwas nur dann, wenn es neben einer bloßen Feststellung Weiteres dazu zu sagen gibt.
  • Vorsicht bei vermeintlichen Widersprüchen! Nicht alles in der Welt der Pokémon deckt sich mit den Gesetzen der realen Welt. Wenn ihr denkt, einen Widerspruch gefunden zu haben, solltet ihr diesen an Verhältnissen in der Poké-Welt festmachen können.
Beispiel: Kicklee ist eines der wenigen Pokémon, die keinen Mund haben. Trotzdem gibt es sowohl in den Spielen, als auch im Anime Laute von sich ab.
Das ist dann wohl so. Es sagt niemand, dass das in der Poké-Welt nicht gehen kann.
  • Keine voreiligen Schlüsse! Denkt am besten nochmal darüber nach, ob eure Schlussfolgerung wirklich im Rahmen von Pokémon Sinn macht.
Beispiel: Nur Pokémon, die auf A enden können per Lv-Up Fliegen erlernen.
Das ist (zumindest in der deutschen Übersetzung) zwar korrekt, war aber für die Spieleentwickler wohl kaum das entscheidende Kriterium.
  • Keine Wertungen! Stellt Fakten objektiv dar und bringt nicht eure eigene Meinung ein.
Beispiel: Kein Pokémon hat eine so grausame Geschichte wie Mewtu.
Das können andere Leute anders sehen.
  • Keine Spekulationen! Vermeidet Formulierungen wie „vermutlich“, „wohl“, „vielleicht“, „anscheinend“ oder „könnte sein“. Wenn ihr euch bei einer Sache nicht sicher seid, schreibt sie auch nicht hin. Ihr könnt dann z. B. auf der Diskussionsseite des Artikels nachfragen.

Häufig gemachte Fehler

Häufig gemachte Fehler werden direkt an Beispielen aus dem Wiki erläutert. Sie wurden hier aufgenommen, weil sie in vielen Artikeln gefunden und von vielen Autoren gemacht werden.

Vermeintliche Einzigartigkeit

1. Möglichkeit

Es soll also das Einzige sein, obwohl es noch fünf andere gibt. Dann ist es ja doch nicht das einzige; der Widerspruch ist offensichtlich. Es bieten sich zwei mögliche Formulierungen an, mit denen der Sachverhalt korrekt dargestellt werden kann:

An der zweiten Formulierung wird jedoch bereits deutlich, dass die „Einzigartigkeit“ an der Menge der Pokémon leidet. Dies zeigt sich noch extremer im folgenden Beispiel.

2. Möglichkeit

Spätestens hier wird klar: So erwähnenswert war das anscheinend nicht. Als grober Richtwert gilt: Teilen mehr als fünf die Eigenschaft, ist es nicht mehr erwähnenswert.

Ausschweifungen

Einige Benutzer lassen sich zu wortgewaltigen Ausschweifungen hinreißen. Beispiel aus dem Artikel über Tauros:

Fragt euch, wie viele Details nötig und wichtig für eure Aussage sind. Erschlagt den Leser nicht mit unnötig viel Text.

Zu viele Unterpunkte

  • Schlurps Pokédex-Einträge widersprechen sich bezüglich der Länge der Zunge
    • Im Pokédex-Eintrag von PT steht, dass seine Zunge 2 m lang sei.
    • Im Pokédex-Eintrag von K steht wiederum, dass seine Zunge über 2 m lang sei.
    • Und im Pokédex-Eintrag aus FRDP und Ashs Pokédex steht, seine Zunge sei doppelt so lang wie sein Körper.
      • Also 2,40 m.
    • Im Pokédex-Eintrag von G steht, dass Schlurps Zunge 1 m lang sei.
      • Wobei man letzterem wohl von den Sprites und Artworks her am meisten Glauben schenken dürfte.

So viele Unterpunkte und Unterunterpunkte werfen die Frage auf, ob das nötig war; zumal alle thematisch zusammenhängen. Macht Unterpunkte dann, wenn ihr euch auf den vorigen bezieht, aber eine neue Richtung einschlagt. Trennt keine zusammenhängenden Texte und schon gar keine Sätze.

Fälschlicherweise werden Unterpunkte gerne auch genutzt, um eine vorige Aussage zu widerlegen. Wenn ihr feststellt, dass ein Trivia-Punkt falsch ist, entfernt ihn. Schreibt aber nicht in den Artikel, dass und warum er falsch ist.

„Das stärkste Pokémon“

  • Pottrott ist das zweitstärkste nicht-legendäre Pokémon, das keine Entwicklungsstufen besitzt. Nur Lapras ist stärker.

Wer mal ein Pottrott in den Kampf geschickt hat, wird sich darüber wundern. Gemeint ist hier, dass die Summe seiner Basiswerte besonders hoch ist. Das sollte aber dann auch entsprechend formuliert werden. Die Summe der Basiswerte sagt aber nicht direkt etwas über die Stärke eines Pokémon aus, denn dazu kommen beispielsweise seine Attacken, FP oder DVs, so dass es letztlich unmöglich ist „das stärkste Pokémon“ zu benennen.

Umgekehrt gibt es selbstverständlich auch kein „schwächstes“ Pokémon.

Fehlende Aussage

1. Möglichkeit

  • Mews Schweif ist länger als sein Körper.

Der Leser fragt sich jetzt „... und?“ Eine bloße Feststellung macht den Trivia-Punkt nicht unbedingt wissenswert, manchmal muss auch erläutert werden, warum eure Aussage wichtig ist.

2. Möglichkeit

  • Evoli ist das einzige Pokémon, das bereits in der 1. Generation eine verzweigte Evolution hatte.
  • Das zweite wäre theoretisch Nidoran, bei welchem der Entwicklungszweig vom Geschlecht abhängig ist; die beiden Nidoran haben aber zwei unterschiedliche Nummern im nationalen Pokédex erhalten und werden daher getrennt betrachtet.

Der Autor des zweiten Trivia-Punkts hat 30 Wörter verbraucht, nur um uns zu sagen, dass man eine Aussage, die nichts mit dem Pokémon, um das es eigentlich geht (Evoli), zu tun hat, nicht treffen kann. Da hätte er sie auch weglassen können. Erzählt also nicht, welche Aussagen alles nicht getroffen werden können.