Aktivieren

Pokébohnen

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pikachu isst eine Pokébohne

Pokébohnen sind eine natürliche und bunte Pokémon-Leckerei, welche in Pokémon Sonne und Mond eingeführt wurde und in der ganzen Alola-Region zu finden ist. Sie wachsen an großen Bohnenranken und werden durch Schütteln geerntet, treten zudem in vielen verschiedenen Farben auf.

In den Spielen

Pokébohnen wachsen an großen Bohnenranken

Pokébohnen sind erstmalig in Pokémon Sonne und Mond erhältlich. Sie können bei der PokéPause an Pokémon verfüttert oder im Pokémon-Resort beispielsweise zum Anlocken wilder Pokémon genutzt werden.

Pokébohnen kann der Spieler an sein Pokémon verfüttern. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen und sind vergleichbar mit den Pofflés aus PokéMonAmi. Neben der Farbe gibt es die Bohnen noch in verschiedenen Qualitätsstufen: Standard, Muster und Regenbogen. Die letzten beiden Qualitätsstufen kommen nur im Pokémon-Resort vor. Die Farbe scheint dabei keinen Einfluss darauf zu haben, wie gern ein Pokémon die Bohne mag – lediglich die Qualität der Bohne. Bohnen von höherer Qualität steigern die Zutraulichkeit stärker. Manche Pokémon (Safcon, Kokuna, Tannza, Schaloko, Panekon, Ninjatom, Puponcho und Cosmovum) können, da sie keine Mundöffnung haben, keine Pokébohnen verspeisen.

Pokébohnen tauchen auch auf der Wohlfühl-Insel des Pokémon-Resorts auf, welche selbst wie eine Bohne geformt ist und eine große Bohnenranke trägt. Auf dieser Insel lassen sich die bunten Pokébohnen verstreuen, um wilde Pokémon anzulocken, welche sich so schließlich fangen lassen.

Standard-Pokébohnen sind zudem einmal täglich beim Kauf eines Getränks in den Cafés von Pokémon-Centern erhältlich.

Es können maximal 255 Pokébohnen einer Variante besessen werden. Das bedeutet, dass über je 1785 Standard- und Muster-Pokébohnen – 255 Stück pro Farbe – verfügt werden kann. Da es nur eine Variante der Regenbogen-Pokébohne gibt, ist dort die maximale Anzahl 255.

Güteklasse Farben Zutrauen
Standard-Pokébohnen Standard-Pokébohne rot.png Standard-Pokébohne orange.png Standard-Pokébohne gelb.png Standard-Pokébohne grün.png Standard-Pokébohne hellblau.png Standard-Pokébohne blau.png Standard-Pokébohne lila.png +3
Muster-Pokébohnen Muster-Pokébohne rot.png Muster-Pokébohne orange.png Muster-Pokébohne gelb.png Muster-Pokébohne grün.png Muster-Pokébohne hellblau.png Muster-Pokébohne blau.png Muster-Pokébohne lila.png +5
Regenbogen-Pokébohne Regenbogen-Pokébohne.png variabel* (Anheben auf die dritte Stufe beim Zutrauen, wenn das Pokémon darunter liegt, ansonsten Sprung auf die nächsthöhere Zutrauensstufe)

Im Anime

Muster-Pokébohnen im Anime

Im Anime sind Pokébohnen erstmalig in der Episode Partnerversprechen! zu sehen, in welcher Ash und seine Klassenkameraden gemeinsam im Einkaufszentrum von Hauholi City einkaufen gehen. In einem Süßigkeitenladen kauft Maho für ihr Frubaila eine Tüte voller orangefarbener Muster-Pokébohnen. Später sieht man, wie Ash seinem Pikachu eine gelbe Pokébohne verfüttert, als sie einen Ausflug auf eine einsame Insel machen.

Ein weiteres Mal tauchen Pokébohnen in Satoshi no Hoshigumo! Fushigina Deai!! auf. Die Kinder versuchen, herauszufinden, welche Speisen das junge Cosmog namens Wölkchen gerne zu sich nimmt und probieren auch einen Teller voller Bohnen, welche es jedoch verschmäht.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Englisch Poké Bean
Japanisch ポケマメ Poké Bean
Französisch Poké Fève
Koreanisch 포켓콩 Poké Kong

Trivia

  • Die sieben Farben, in denen Pokébohnen auftreten können, entsprechen genau den möglichen Farben von Metenos Kernform. Beide sind vermutlich Anspielungen auf die sieben Farben des RegenbogensWikipedia icon.png.
  • Aus gerösteten Pokébohnen wird unter anderem auch Granbull-Kaffee hergestellt, welchen man bei einigen Cafés innerhalb der Pokémon-Center zu sich nehmen kann.
In anderen Sprachen: