Aktivieren

Pokémon-Resort

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pokémon-Resort

ja ポケリゾート en Poké Pelago
Pokémon-Resort Illustration.png
Informationen
Pokémon-Resort in Alola
Akala-KüstenstreifenAvenue RoyaleDigda-TunnelDome RoyaleHanohano-ResortHanohano-StrandHügel des GedenkensKantai CityKonikoni CityOhanaOhana-FarmPlätscherhügelRoute 4Route 5Route 6Route 7Route 8Route 9Ruinen des LebensSchattendschungelWela-VulkanparkMap Akala.png
Æther-ParadiesAkalaMele-MelePoniUla-UlaPokémon-ResortAkala Map.png
(ziehe die Maus über das Bild und klicke auf Orte)

Das Pokémon-Resort ist ein paradiesischer Inselkomplex, welcher wie ein Ferienort für Pokémon funktioniert, die der Spieler in seinen PC-Boxen abgelegt hat. Die Spielfunktion ist erstmals in Pokémon Sonne und Mond verfügbar und wird nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung von Kiawe und das Aktivieren von Glurak-Flieger freigeschaltet.

Das Resort wird von einem Mann namens Mohn geleitet, welcher auf einem Hausfloß in der Nähe der Inseln lebt und dessen Ziel es ist, das zu Beginn mickrige Inselarchipel zu einer florierenden Erholungsstätte für Pokémon auszubauen. Je mehr Pokémon sich im Resort befinden, desto mehr Eilande können erschlossen oder ausgebaut werden. Die Aktivitäten erlauben dem Spieler, neue Items zu erhalten, Pokémon zu fangen oder sogar deren Level zu erhöhen.

Mohn

→ Hauptartikel: Mohn

Mohn ist ein etwas älterer Herr mit blondem Haar und einem Strohhut, welcher dem Spieler die Funktionen des Pokémon-Resort näherbringt. Er lebt auf einem Hausfloß in der Nähe der restlichen Inseln des Pokémon-Resorts.

„Pokémon, die du in den PC-Boxen abgelegt hast, können sich hier jederzeit frei vergnügen.“
– Mohn über das Pokémon-Resort

Mohns Hausfloß

Mohn auf seinem Hausfloß

Das Hausfloß ist von jeder der Inseln aus durch ein Symbol in der unteren rechten Bildschirmecke erreichbar. Dort lassen sich die vorhandenen Inseln ab eine bestimmten Anzahl Pokémon in den PC-Boxen und gegen eine gewisse Menge Standard-Pokébohnen erschließen oder ausbauen.

Zudem kann man bei Mohn seine höherwertigen Pokébohnen gegen Standard-Pokébohnen eintauschen. Obwohl die Bohnen üblicherweise Menschen nicht schmecken, hat sich Mohn an sie gewöhnt und betrachtet sie als Delikatesse. So lassen sich Muster-Pokébohnen gegen drei Standard-Pokébohnen, und Regenbogen-Pokébohnen gegen sieben Standard-Bohnen eintauschen.

Eine dritte Option stellen Pokébohnen-Flaschenposts dar. Mohn verpackt hierbei sieben Standard-Pokébohnen in eine Flasche und schickt sie an andere Spieler. Die Flaschen dümpeln dann neben den Inseln des Archipels eines anderen Spielers im Wasser und können vom Gegenüber via Tippen als Geschenk eingesammelt werden. Man selbst bekommt allerdings auch einige solcher Flaschen, dabei weiß man allerdings nicht wie viele, jedoch kommen diese Flaschen immer einen Tag nach dem absenden an (also nach 24 Stunden). Sobald dann 24 Stunden verstrichen sind, kann man wieder eine weitere Pokébohnen-Flaschenpost verschicken.

Inseln

Das Pokémon-Resort besteht aus 4 verschiedenen Inseln, die während des Spielverlaufs ausgebaut oder neu erschlossen werden können.

Wohlfühl-Insel

Die Wohlfühl-Insel ist eine bohnenförmige Insel, aus deren Mitte eine je nach Ausbaustufe unterschiedlich große Bohnenranke emporsprießt. Durch Antippen dieser Bohnenranke fallen verschiedene Pokébohnen zu Boden, die eingesammelt werden können. Je nach Ausbaustufen kann der Spieler öfter Pokébohnen erhalten. Außerdem kann der Spieler mehr Bohnen erhalten, je mehr Pokémon er in seiner Box hat (z.B. bei 90, 150, etc. Pokémon). Sobald man eine gewisse Anzahl an Pokémon in den Boxen hat, weist Mohn den Spieler darauf hin und sagt, dass man wohl mehr Pokébohnen braucht. Der Spieler kann jene Bohnen nun in einer Kiste verstauen. In diese Kiste passen bis zu 20/30/50 (abhängig von der Ausbaustufe der Wohlfühl-Insel) Pokébohnen. Je nachdem welche Art von Pokébohnen der Spieler dort verstaut, desto länger werden wilde Pokémon angelockt. Standard-Pokébohnen wirken dabei 20 Minuten, Muster-Pokébohnen eine Stunde und Regenbogen-Pokébohnen sogar zwei Stunden.

Gelegentlich finden sich wilde Pokémon auf der Wohlfühl-Insel ein. Wenn sie sich wohlfühlen, können sie sich dem Spieler dann anschließen. Sind Pokébohnen in der Futterkiste verstaut, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit. Es können sich maximal drei wilde Pokémon gleichzeitig auf der Insel aufhalten. Dem oberen Bildschirm lässt sich entnehmen, welche wilden Pokémon zu Besuch sind, welches Geschlecht und welches Wesen sie haben sowie wie lange die Futterkiste noch gefüllt ist.

„Das wilde Peppeck scheint sich zu freuen!“
– Mohn über die Wohlfühl-Insel
Level 1 Level 2 Level 3
Pokémon-Resort Wohlfühl-Insel1.jpg Pokémon-Resort Wohlfühl-Insel2.jpg Pokémon-Resort Wohlfühl-Insel3.jpg


Pokémon

Manchmal kommen wilde Pokémon zum Spielen auf die Wohlfühl-Insel. Sie werden durch Fragezeichen gekennzeichnet. Sobald man diese anklickt, entscheiden sie sich vielleicht länger auf der Insel zu bleiben und schließen sich am nächsten Tag dem Protagonisten an. Die Häufigkeit kann je nach Spielfortschritt und Pokémon variieren.

Sobald das Pokémon-Resort verfügbar ist
sehr häufig Pokémonicon 081.png Magnetilo, Pokémonicon 092.png Nebulak, Pokémonicon 703.png Rocara
häufig Pokémonicon 021.png Habitak, Pokémonicon 041.png Zubat, Pokémonicon 090.png Muschas, Pokémonicon 278.png Wingull, Pokémonicon 731.png Peppeck
selten Pokémonicon 064.png Kadabra, Pokémonicon 198.png Kramurx, Pokémonicon 426.png Drifzepeli, Pokémonicon 627.png Geronimatz (nur S), Pokémonicon 629.png Skallyk (nur M)
Nachdem Ula-Ula erreicht wurde
sehr häufig Pokémonicon 060.png Quapsel, Pokémonicon 120.png Sterndu, Pokémonicon 127.png Pinsir, Pokémonicon 661.png Dartiri, Pokémonicon 771.png Gufa
häufig Pokémonicon 021.png Habitak, Pokémonicon 041.png Zubat, Pokémonicon 081.png Magnetilo, Pokémonicon 090.png Muschas, Pokémonicon 092.png Nebulak, Pokémonicon 278.png Wingull, Pokémonicon 703.png Rocara, Pokémonicon 731.png Peppeck
selten Pokémonicon 064.png Kadabra, Pokémonicon 198.png Kramurx, Pokémonicon 426.png Drifzepeli, Pokémonicon 627.png Geronimatz (nur S), Pokémonicon 629.png Skallyk (nur M), Pokémonicon 709.png Trombork
Nachdem Poni erreicht wurde
sehr häufig Pokémonicon 227.png Panzaeron, Pokémonicon 707.png Clavion
häufig Pokémonicon 021.png Habitak, Pokémonicon 041.png Zubat, Pokémonicon 060.png Quapsel, Pokémonicon 081.png Magnetilo, Pokémonicon 090.png Muschas, Pokémonicon 092.png Nebulak, Pokémonicon 120.png Sterndu, Pokémonicon 127.png Pinsir, Pokémonicon 278.png Wingull, Pokémonicon 661.png Dartiri, Pokémonicon 703.png Rocara, Pokémonicon 731.png Peppeck, Pokémonicon 771.png Gufa
selten Pokémonicon 064.png Kadabra, Pokémonicon 198.png Kramurx, Pokémonicon 375.png Metang, Pokémonicon 426.png Drifzepeli, Pokémonicon 627.png Geronimatz (nur S), Pokémonicon 629.png Skallyk (nur M), Pokémonicon 709.png Trombork
Nach dem Einzug in die Ruhmeshalle
sehr häufig Pokémonicon 123.png Sichlor, Pokémonicon 131.png Lapras, Pokémonicon 587.png Emolga
häufig Pokémonicon 021.png Habitak, Pokémonicon 041.png Zubat, Pokémonicon 060.png Quapsel, Pokémonicon 081.png Magnetilo, Pokémonicon 090.png Muschas, Pokémonicon 092.png Nebulak, Pokémonicon 120.png Sterndu, Pokémonicon 127.png Pinsir, Pokémonicon 227.png Panzaeron, Pokémonicon 278.png Wingull, Pokémonicon 661.png Dartiri, Pokémonicon 707.png Clavion, Pokémonicon 703.png Rocara, Pokémonicon 731.png Peppeck, Pokémonicon 771.png Gufa
selten Pokémonicon 064.png Kadabra, Pokémonicon 198.png Kramurx, Pokémonicon 375.png Metang, Pokémonicon 426.png Drifzepeli, Pokémonicon 429.png Traunmagil, Pokémonicon 627.png Geronimatz (nur S), Pokémonicon 629.png Skallyk (nur M), Pokémonicon 709.png Trombork

Beeren-Insel

Auf der Beeren-Insel können Spieler Beeren anpflanzen. Pro Ausbaustufe stehen dabei sechs Beerenfelder zur Verfügung, was insgesamt also zu maximal 18 Plätzen führen kann. Pokémon, welche im Resort verweilen, kümmern sich um die angebauten Beeren. Durch befüllen der Kisten mit Futterbohnen gibt es einen Wachstumschub, der die Beeren schneller zum Wachsen bringt.

Während der untere Bildschirm die Insel zeigt, kann man dem oberen Bildschirm eine Übersicht über alle angepflanzten Beeren sowie die Dauer bis zur Reife der nächsten Beere entnehmen.

„Sleima knausert gern etwas beim Düngen der Beeren!“
– Mohn über die Beeren-Insel
Level 1 Level 2 Level 3
Pokémon-Resort Beeren-Insel1.jpg Pokémon-Resort Beeren-Insel2.jpg Pokémon-Resort Beeren-Insel3.jpg


Abenteuer-Insel

Auf der Abenteuer-Insel können die Pokémon des Protagonisten für diesen in einer dunklen Höhle nach Gegenständen suchen. Bekanntermaßen befinden sich neben Entwicklungssteinen wie Blattsteinen, Finstersteinen, oder Leuchtsteinen auch Leichtsteine oder Granitsteine. Hier wurde auch erstmals das neue Item Eisstein entdeckt. Je nach Pfad und Level der Insel können die Pokémon auch beispielsweise Stücke, Nuggets, oder Steinknochen finden. Durch befüllen der Kiste mit Futterbohnen wird die Zeit bis zur Rückkehr der Pokémon verringert.

„Okidoki! Die Expedition kann losgehen! Ob das Team dabei wohl auf einen Schatz stoßen wird?“
– Mohn über die Abenteuer-Insel
Level 1 Level 2 Level 3
Pokémon-Resort Abenteuer-Insel1.jpg Pokémon-Resort Abenteuer-Insel2.jpg Pokémon-Resort Abenteuer-Insel3.jpg

Items

Route der sonderbaren Stücke (Level 1)
Häufigkeit Items
sehr häufig Itemicon Gelbstück.png Gelbstück, Itemicon Grünstück.png Grünstück, Itemicon Indigostück.png Indigostück, Itemicon Purpurstück.png Purpurstück
häufig Itemicon Beleber.png Beleber, Itemicon Granitstein.png Granitstein, Itemicon Sternenstück.png Sternenstück
Route der leuchtenden Edelsteine (Level 2)
Häufigkeit Items
sehr häufig Itemicon Ewigstein.png Ewigstein, Itemicon Granitstein.png Granitstein, Itemicon Leichtstein.png Leichtstein
häufig Itemicon Blattstein.png Blattstein, Itemicon Donnerstein.png Donnerstein, Itemicon Eisstein.png Eisstein, Itemicon Feuerstein.png Feuerstein, Itemicon Mondstein.png Mondstein, Itemicon Ovaler Stein.png Ovaler Stein, Itemicon Sonnenstein.png Sonnenstein, Itemicon Wasserstein.png Wasserstein
selten Itemicon Finsterstein.png Finsterstein, Itemicon Funkelstein.png Funkelstein, Itemicon Leuchtstein.png Leuchtstein, Itemicon Lichtlehm.png Lichtlehm
Route der kuriosen Items (Level 2)
Häufigkeit Items
sehr häufig Itemicon Ewigstein.png Ewigstein, Itemicon Gelbstück.png Gelbstück, Itemicon Granitstein.png Granitstein, Itemicon Grünstück.png Grünstück, Itemicon Indigostück.png Indigostück, Itemicon Leichtstein.png Leichtstein, Itemicon Purpurstück.png Purpurstück
häufig Itemicon Beleber.png Beleber, Itemicon Blattstein.png Blattstein, Itemicon Donnerstein.png Donnerstein, Itemicon Eisstein.png Eisstein, Itemicon Feuerstein.png Feuerstein, Itemicon Mondstein.png Mondstein, Itemicon Ovaler Stein.png Ovaler Stein, Itemicon Sonnenstein.png Sonnenstein, Itemicon Sternenstück.png Sternenstück, Itemicon Wasserstein.png Wasserstein
selten Itemicon Finsterstein.png Finsterstein, Itemicon Funkelstein.png Funkelstein, Itemicon Leuchtstein.png Leuchtstein, Itemicon Lichtlehm.png Lichtlehm
Route der kostbaren Schätze (Level 3)
Häufigkeit Items
sehr häufig Itemicon Granitstein.png Granitstein, Itemicon Perle.png Perle
häufig Itemicon Nugget.png Nugget, Itemicon Riesenperle.png Riesenperle, Itemicon Kampfknochen.png Steinknochen, Itemicon Triperle.png Triperle
selten Itemicon Kometstück.png Kometstück, Itemicon Riesennugget.png Riesennugget
sehr selten Itemicon Goldkronkorken.png Goldkronkorken
Route der kuriosen Items (Level 3)
Häufigkeit Items
sehr häufig Itemicon Ewigstein.png Ewigstein, Itemicon Gelbstück.png Gelbstück, Itemicon Granitstein.png Granitstein, Itemicon Grünstück.png Grünstück, Itemicon Indigostück.png Indigostück, Itemicon Leichtstein.png Leichtstein, Itemicon Perle.png Perle, Itemicon Purpurstück.png Purpurstück
häufig Itemicon Beleber.png Beleber, Itemicon Blattstein.png Blattstein, Itemicon Donnerstein.png Donnerstein, Itemicon Eisstein.png Eisstein, Itemicon Feuerstein.png Feuerstein, Itemicon Mondstein.png Mondstein, Itemicon Nugget.png Nugget, Itemicon Ovaler Stein.png Ovaler Stein, Itemicon Riesenperle.png Riesenperle, Itemicon Sonnenstein.png Sonnenstein, Itemicon Kampfknochen.png Steinknochen, Itemicon Sternenstück.png Sternenstück, Itemicon Triperle.png Triperle, Itemicon Wasserstein.png Wasserstein
selten Itemicon Finsterstein.png Finsterstein, Itemicon Funkelstein.png Funkelstein, Itemicon Kometstück.png Kometstück, Itemicon Leuchtstein.png Leuchtstein, Itemicon Lichtlehm.png Lichtlehm, Itemicon Riesennugget.png Riesennugget
sehr selten Itemicon Goldkronkorken.png Goldkronkorken

Fitness-Insel

Die halbmondförmige Fitness-Insel ist mit allerlei hölzernem Treibgut ausgestattet, welches den dort spielenden Pokémon ein sportliches Trainingsprogramm erlaubt. Diese Insel ersetzt die Funktion des Supertrainings aus den Editionen Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir.

Dem Spieler stehen dabei verschiedene Tränke zur Verfügung, welche den Pokémon vor den Trainingseinheiten verabreicht werden können.

„Bitte wähle einen Trank zur Stärkung vor dem Training!“
– Mohn über die Tränke der Fitness-Insel
Level 1 Level 2 Level 3
Pokémon-Resort Fitness-Insel1.jpg Pokémon-Resort Fitness-Insel2.jpg Pokémon-Resort Fitness-Insel3.jpg


Man kann folgende Tränke für das Training auswählen:

Initiative-Trank KP-Trank Angriffs-Trank Verteidigungs-Trank Spezial-Angriffs-Trank Spezial-Verteidigungs-Trank Level-Trank
SM Initiative-Trank.png SM KP-Trank.png SM Angriffs-Trank.png SM Verteidigungs-Trank.png SM Spezial-Angriffs-Trank.png SM Spezial-Verteidigungs-Trank.png SM Level-Trank.png
erhöht den
Initiative-Basiswert eines Pokémon
erhöht den
KP-Basiswert eines Pokémon
erhöht den
Angriffs-Basiswert eines Pokémon
erhöht den
Verteidigungs-Basiswert eines Pokémon
erhöht den
Spezial-Angriffs-Basiswert eines Pokémon
erhöht den
Spezial-Verteidigungs-Basiswert eines Pokémon
steigert die
Erfahrungspunkte eines Pokémon

Auf der Fitness-Insel Level 1 erhöht sich der jeweilige Fleißpunktewert pro Trainingseinheit um 1.
Auf der Fitness-Insel Level 2 erhöht sich der jeweilige Fleißpunktewert pro Trainingseinheit um 2.
Auf der Fitness-Insel Level 3 erhöht sich der jeweilige Fleißpunktewert pro Trainingseinheit um 4.
Bei einem Maximum von 252 FP sind somit 63 Einheiten nötig um einen Statuswert zu maximieren. Dies dauert bei ständig gefülltem Bohnenkorb 15 Stunden und 45 Minuten (15 Minuten pro Einheit). Ohne Bohnen verdoppelt sich die Dauer auf 31 Stunden und 30 Minuten.

Auf der Fitness-Insel Level 1 lässt sich mit dem Level-Trank die Erfahrung pro Trainingseinheit um 50 Punkte steigern.
Auf der Fitness-Insel Level 2 lässt sich mit dem Level-Trank die Erfahrung pro Trainingseinheit um 150 Punkte steigern.
Auf der Fitness-Insel Level 3 lässt sich mit dem Level-Trank die Erfahrung pro Trainingseinheit um 300 Punkte steigern.

Die Anzahl der Trainingseinheiten kann vor dem Training von 1 bis 99 gewählt werden. Das Training kann zudem jeder Zeit abgebrochen werden. Die bis zu dem Abbruch gesammelten Punkte (Erfahrungs- oder Fleißpunkte) bleiben dabei erhalten.

Auf der Insel können bis zu 3 Gruppen, welche aus bis zu 6 Pokemon bestehen, gleichzeitig und (je Gruppe) individuell trainieren.

Spa-Insel

In den heißen QuellenWikipedia icon.png der Spa-Insel können sich die Pokemon entspannen. Dadurch steigert sich ihre Freundschaft, was für die Entwicklung einiger Pokemon eine große Rolle spielt. Auch Pokemon Eier lassen sich dort ablegen, wodurch sie schneller schlüpfen (anhand eines Ausrufezeichens über dem Ei, erkennt man das ein Pokémon gleich schlüpft, danach muss man es nur noch antippen). Lässt man seine Pokémon allerdings zu lange im Wasser, kann es ihnen zu warm werden (ihnen steigt die Hitze zu Kopf) und der Freundschaftswert beginnt währenddessen kontinuierlich zu sinken.

Level 1 Level 2 Level 3
Pokémon-Resort Spa-Insel1.jpg Pokémon-Resort Spa-Insel2.jpg Pokémon-Resort Spa-Insel3.jpg


Ausbaustufen

Sobald alle Stufen ausgebaut wurden erhält der Protagonist als Dank 10x Regenbogen-Pokébohnen.

Ausbaustufe Benötigte Pokébohnen Benötigte Pokémon
Wohlfühl-Insel Lv. 1 Von Anfang an
Wohlfühl-Insel Lv. 2 30 15
Wohlfühl-Insel Lv. 3 90 30
Beeren-Insel Lv. 1 15 15
Beeren-Insel Lv. 2 60 30
Beeren-Insel Lv. 3 135 45
Abenteuer-Insel Lv. 1 30 30
Abenteuer-Insel Lv. 2 90 45
Abenteuer-Insel Lv. 3 180 60
Fitness-Insel Lv. 1 45 45
Fitness-Insel Lv. 2 120 60
Fitness-Insel Lv. 3 225 75
Spa-Insel Lv. 1 60 60
Spa-Insel Lv. 2 150 75
Spa-Insel Lv. 3 270 90

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon-Resort
Englisch Poké Pelago
Japanisch ポケリゾート
Spanisch Poké Resort
Französisch Poké Loisir
Italienisch Poké Resort
Koreanisch 포켓리조트
Chinesisch 寶可度假地 / 宝可度假地 Bǎokě Dùjiàdì
Sprache Name
Deutsch Wohlfühl-Insel
Englisch Isle Abeens
Japanisch のびのびリゾート
Spanisch Cayo Recreo
Französisch Îlot Relax
Italienisch Isolotto Passatempo
Koreanisch 유유자적리조트
Chinesisch 悠悠度假地 / 悠悠度假地 Yōuyōu Dùjiàdì
Sprache Name
Deutsch Beeren-Insel
Englisch Isle Aplenny
Japanisch すくすくリゾート
Spanisch Cayo Brote
Französisch Îlot Poupousse
Italienisch Isolotto Granraccolto
Koreanisch 쑥쑥리조트
Chinesisch 速速度假地 / 速速度假地 Sùsù Dùjiàdì


Sprache Name
Deutsch Abenteuer-Insel
Englisch Isle Aphun
Japanisch どきどきリゾート
Spanisch Cayo Aventura
Französisch Îlot Farfouille
Italienisch Isolotto Batticuore
Koreanisch 두근두근리조트
Chinesisch 怦怦度假地 / 怦怦度假地 Pēngpēng Dùjiàdì
Sprache Name
Deutsch Fitness-Insel
Englisch Isle Evelup
Japanisch わいわいリゾート
Spanisch Cayo Activo
Französisch Îlot Biscoteaux
Italienisch Isolotto Buonalena
Koreanisch 와와리조트
Chinesisch 歡歡度假地 / 欢欢度假地 Huānhuān Dùjiàdì
Sprache Name
Deutsch Spa-Insel
Englisch Isle Avue
Japanisch ぽかぽかリゾート
Spanisch Cayo Termal
Französisch Îlot Bubulle
Italienisch Isolotto Caldecoccole
Koreanisch 따끈따끈리조트
Chinesisch 暖暖度假地 / 暖暖度假地 Nuǎnnuǎn Dùjiàdì

Trivia

  • Wählt man im Menü das Pokémon-Resort aus, so kann man auch innerhalb eines Gebäudes den Glurak-Flieger nutzen, um dort hinzugelangen. Davor sieht man allerdings wie sich der Spieler dreht (ähnlich wie bei der Benutzung von Fluchtseil).
  • Die 3D-Modelle der Pokébohnen erinnern an Herzen.
  • Die Abenteuer-Insel erinnert an Pokémon Mystery Dungeon.
  • Obwohl es heißt, dass man die Pokébohnen-Flaschenpost an andere (Spieler) versendet, wird diese Funktion offline verwendet und man bekommt auch ohne eine bestehende Internetverbindung weiter Flaschenpost.