Aktivieren

Pokémonlegenden

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-arrows.svg

Die Artikel Pokémonlegenden und Legendäre Pokémon überschneiden sich thematisch.
Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen.

Dieser Artikel befasst sich mit Legenden von legendären Pokémon, die in den Spielen oder im Anime vorkommen. Die Reihenfolge der einzelnen Abschnitte ist nach den Nummern der Pokémon im Pokédex sortiert.

1. Generation

Die legendären Vögel

Spiele

Die legendären Vögel, Zapdos, Lavados und Arktos, werden in den Spielen kaum erwähnt. Nur Lavados wird in den Spielen Feuerrot und Blattgrün zweimal erwähnt:

  1. Von einem Trainer in Pyros Arena. („Unser Arenaleiter Pyro hat sich einmal im Gebirge verlaufen, aber alles ging gut. Bei Einbruch der Nacht erschien ein Pokémon, das einem Feuervogel ähnelte. Sein Licht ermöglichte es Pyro sicher nach Hause zurückzufinden.“)
  2. Durch eine Andeutung auf der Karte zum Glutberg. („Eigentlich ein inaktiver Vulkan, dennoch gibt es Berichte, dass aus dem Kegel bei Nacht Flammen emporschießen.“)

Arktos kann man allerdings in einem Durchgangshaus in Kanto durch ein Fernglas sehen. Die legendären Vögel gibt es in Kanto und Sinnoh.

Anime

Ash und seine Freunde begegnen den legendären Vögeln immer wieder. Schon in der ersten Folge sah Ash Ho-Oh. Später traf er in Johto zusammen mit Misty, Rocko, und dem Pokémon-Fotografen Todd auf das legendäre Flug-Pokémon Arktos. Später, als er sich der Kampfzonen-Herausforderung stellte, besaß sein erster Gegner Theodor (in der Smaragd-Edition Kevin genannt) ein Arktos, gegen welches Ash mit seinem Glurak antritt. Er gewann und erhielt somit das Kenntnis-Zonensymbol. Schon viel früher traf er auf den legendären Feuervogel Lavados, als Team Rocket versuchte, die "heilige Flamme" der Kanto-Liga zu stehlen. Lavados vertrieb das Team Rocket, so dass das Turnier fortgeführt werden konnte. Die "heilige Flamme" sei von Lavados' Atem entfacht. In der Fernsehserie trafen die Hauptfiguren erst einmal auf das Pokémon Zapdos, als wieder einmal das Team Rocket versuchte, einen geheimnisvollen Stein aus einem See zu stehlen, welcher die Macht besitzt, Elektro-Pokémon auf der Stelle heilen zu können. Hierbei verausgabt sich Zapdos so sehr, dass es vor Erschöpfung zusammenbrach. Jedoch mit vereinten Kräften der versammelten Elektro-Pokémon gelang es den Stein, der bei dem Diebstahl durch Team Rocket seine Macht verlor, durch Elektro-Attacken wieder zu aktivieren und somit Zapdos seine Kräfte wieder zurückzugeben.

Diese legendären Vögel sind zusammen mit Lugia die Hauptfiguren aus dem zweiten Pokémon-Streifen "Die Macht des Einzelnen".

Mew & Mewtu

Spiele

In den Spielen kann man auf der Zinnoberinsel einiges über Mew und Mewtu herausfinden, da in dem dort stehenden Pokémon-Haus ein Bericht über die Entdeckung von Mew und die Entstehung von Mewtu in einer Art Tagebuch datiert ist.

Tagebuch: 5. Juli
Der Dschungel im Niemandsland. Wir haben tief im Dschungel ein völlig neues Pokémon gefunden.

Tagebuch: 10. Juli
Wir nennen das neu entdeckte* (in RBG: 'neuentdeckte') Pokémon Mew.

Tagebuch: 6. Februar
Mew hat ein Junges geboren! Wir haben es Mewtu genannt.

Tagebuch: 1. September
Mewtu wird immer stärker. Wir konnten die unkontrollierten Wutausbrüche nicht eindämmen!
In seiner Wut hat Mewtu das Haus zerstört, die Forscher verjagt und ist dann in die Azuria-Höhle geflohen.

Anime

Als Ash in Vertania City kurz vor seiner achten Arena-Herausforderung stand, sah er, dass ein Pokémon, welches übrigens kurz davor mit Gary Eich kämpfte, aus der Arena floh. Der Leiter dieser Arena, Giovanni, konnte dieses Pokémon nicht kontrollieren. Der erste Pokémon-Kinofilm "Mewtwo vs. Mew" fügt sich nahezu nahtlos in die Haupthandlung der Animeserie ein. Hierbei versucht das durch genetische Experimente erschaffene Mewtu die Welt zu beherrschen und alle Nicht-Klone zu eliminieren. Dies wird jedoch durch das legendäre Pokémon Mew, aus dessen genetischen Material Mewtu erschaffen wurde, verhindert, da es ihm zeigen kann, dass er trotz seiner Herkunft Gefühle besitzen kann. In einem späteren Pokémon-Film versucht der Team-Rocket-Boss Giovanni, das ihm geflohene Mewtu wieder zu fangen. Dieser Plan wird durch ein erneutes Eingreifen der Freunde vereitelt.

2. Generation

Die legendären Raubkatzen

Spiele

Die legendären Raubkatzen sind in der Goldenen, Silbernen und der Kristall-Edition zu finden, wobei ihnen, vor allem Suicune, in der Kristall-Edition eine besondere Rolle zugeteilt wird. Laut einer Legende schliefen die drei legendären Katzen im Bronzeturm. Jedoch brach eines Tages ein Feuer durch einen Blitzschlag in dem Turm aus, worauf hin dieser zur Ruine wurde. Dieses Feuer wurde von einem prasselnden Regenschauer, eventuell von einem Pokémon ausgesandt, das auf dem Bronzeturm lebte, gelöscht. Diese drei Pokémon kamen während des Feuers um. Jedoch stieg ein regenbogenfarbenes Pokémon herab und hauchte ihnen wieder Leben ein. Die Pokémon symbolisieren die Elemente dieser Legende. Die Blitze, die in den Turm einschlugen (Raikou), das Feuer, das den Turm zerstörte (Entei) und den Regen der das Feuer wieder löschte (Suicune).

Bevor man die Arena in Teak City, der Stadt, in welcher der Bronzeturm, jetzt die Turmruine genannt, und der Glockenturm stehen, herausfordern kann, muss man zuerst die Turmruine besuchen. In der Kristall-Edition trifft man auf den hiesigen Arenaleiter Jens und einer Person namens Eusin, welcher sich der Erforschung der legendären Katzen gewidmet hat. Nach einem Kampf gegen den Rivalen stürzt man in die untere Etage, in der man die legendären Raubkatzen wecken kann. Fortan kann man Raikou und Entei in der freien Wildbahn finden. Suicune jedoch kann man in der Kristall-Edition, die diesem Pokémon gewidmet ist, zuerst einmal an drei bestimmten Orten treffen:

Nachdem man den 7. Orden von Norbert, dem Leiter der Mahagonia-Arena erhalten und das Team Rocket vom Radioturm in Dukatia City vertrieben hat, erhält man vom Intendanten des Radioturms ein Item namens Klarglocke. Die Klarglocke scheint ein Pass für den Zugang zum Glockenturm zu sein. Hier wird euch Suicune herausfordern.

Anime

Schon in der ersten Folge der Johto-Liga-Staffel sahen Ash, Misty und Rocko ein mysteriöses, blau schimmerndes Pokémon, welches sich später als das legendäre Suicune herausstellen sollte. Später, nach ihrer zweiten Visite in Teak City half ihnen Suicune aufgebrachte Pokémon zu besänftigen. Als Jessie versuchte, dieses mit Hilfe ihres Arboks zu fangen, setzte es das Team Rocket mit einer Attacke außer Gefecht.

Auch im vierten Pokémon-Kinofilm "Eine zeitlose Begegnung" eilte Suicune Ash zu Hilfe als dieser versuchte, das Zeitreise-Pokémon Celebi, welches unter dem Einfluss der Böse machenden "Dark Balls" stand, zu retten.

Raikou sah man im Hauptteil der Anime-Serie nur andeutungsweise, als Misty ihr Togepi verlor und dieses mit einem Hundemon einige Abenteuer zu bestehen hatten. Dafür wurde ihm aber ein ganzes Spezial gewidmet (Pocket Monsters Crystal: Raikou Ikazuchi no Densetsu), in dem die Spielfiguren aus Kristal die Hauptcharaktere sind.

Nachdem Ash seinen 8. Orden ergattern konnte, trafen sie an einer heißen Quelle einen jungen Trainer namens Nelson. Dieser wollte versuchen, das legendäre Entei mit Hilfe des Horrorblicks seines Pokémon Traunfugil zu fangen. Nachdem das Team Rocket versuchte, die Pokémon, die rund um die heiße Quelle leben, zu stehlen, erschien Entei tatsächlich. Jedoch misslang Nelsons Plan und Entei gelang es, mit der Attacke Brüller Traunfugils Horrorblick wirkungslos zu machen. Entei ist zusammen mit Icognito auch jenes Pokémon, um welches es sich im dritten Pokémon-Kinofilm "Im Bann des Unbekannten" dreht.

Lugia

Spiele

Rund um den Strudelinseln und in Anemonia City erfährt man von einigen Gesprächspartnern in den Gold-, Silber- und Kristall Editionen einige Andeutungen, die auf ein riesiges drachenähnliches Pokémon hindeuten, dass sich in den Gewässern rund um die Strudelinseln herumtreiben soll. Tatsächlich kann man nach dem Erhalt des Silberflügels in den Strudelinseln ein Lugia antreffen.

Der Legende zufolge war Lugia eines der beiden Flug-Pokémon, welches am Bronzeturm bzw. Glockenturm verweilte. Jedoch wurde es bei dem großen Brand des Bronzeturms, bei dem auch die legendären Raubkatzen umkamen, verjagt. Jedoch löschte es das Feuer wahrscheinlich mit seiner Regentanz-Attacke.

Die Silberne Edition und Pokémon SoulSilver sind Lugia gewidmet, weshalb es auch das Cover dieser Edition ziert.

Anime

Im zweiten Pokémon-Film "Die Macht des Einzelnen" versucht ein fanatischer Pokémon-Sammler mit Namen Lawrence das legendäre Lugia zu fangen. Hierbei ist es jedoch vonnöten, das Gleichgewicht zwischen den Kräften des Blitzes, des Feuers und des Eises zu stören. Aus diesem Grund versucht Lawrence, Arktos, Zapdos und Lavados zu fangen, um das Gleichgewicht dieser drei Kräfte aus den Fugen zu bringen, so dass Lugia erscheint. Dieses Vorhaben gelang ihm auch. Ash war als "Auserwählter" vorherbestimmt, dies zu vereiteln. Jedoch wurde er von den legendären Vögeln angegriffen, die ihn daran hindern wollten, das Gleichgewicht wieder in Lot zu bringen. Dank der Hilfe von Glurak, Lugia und sogar dem Team Rocket konnte Ash jedoch das schlimmste verhindern.

Auch in der Serie hatte Lugia einen zweifolgigen Gastauftritt. Als die Freunde auf den Seeschauminseln zwischen Anemonia City und Oliviana City auf ihren alten Freund der Kanto-Liga, Richie, trafen mussten sie feststellen, dass alle dasselbe Ziel besaßen: sie wollten den Gerüchten um ein mysteriöses Pokémon nachgehen. Schon bald nach ihrem Aufeinandertreffen lernten sie einen jungen namens Oliver kennen. Oliver, so mussten Ash und seine Freunde später feststellen, war mit einem kleinen Jung-Lugia namens "Silber" befreundet. Team Rocket, ebenfalls dem mysteriösen Pokémon auf der Spur, gelang es dieses Pokémon zu stehlen. Mit vereinten Kräften, auch dem von "Silbers" Mutter, konnten sie das kleine Lugia befreien, worauf hin sich dieses von Oliver verabschieden musste, da dies sicherer für beide Lugia wäre.

Ho-Oh

Spiele

Genauso wie Suicune ist auch Ho-Oh eine besondere Rolle in der Kristall-Edition zugeteilt worden. Der Legende zufolge tauchte nach dem großen Brand des Bronzeturms Ho-Oh vom Himmel herab und erweckte die drei legendären Raubkatzen Raikou, Entei und Suicune mit seiner Zauberasche wieder zum Leben. Jedoch verschwand dieses Pokémon dann aus Teak City. Nachdem man die drei Raubkatzen gefangen hat, erhält man von Eusin in Prismania City die Information, dass ein Pokémon am Glockenturm herab gekommen sei. Durch den Erhalt der Buntschwinge von einem Mönch am Glockenturm kann man nun die oberen Stockwerke und somit auch das legendäre Ho-oh erreichen. Nachdem man es gefangen oder besiegt hat, erhält man von einem der Mönche die Information, dass Ho-oh einen kooperativen Bund mit Suicune und einem Pokémon namens Icognito besitzt.

Leider ist es bisher niemandem gelungen, näheres über diesen Bund herauszufinden. Wahrscheinlich versteckt sich in den geheimen Icognito-Kammern der Alphruinen ein Hinweis.

Anime

Schon in der allerersten Folge dieses Anime-Booms konnte Ash, nachdem er die Habitaks vertrieben hatte, das Ho-Oh, eines der legendären Pokémon, welches es in der Anime-Serie gibt, sehen. Noch nicht einmal der Pokédex, konnte Ho-Oh identifizieren. Ash hielt es für ein Schillerndes-Ibitak. Jedoch erst einige Staffeln später konnte er es als ein Ho-oh identifizieren. In Teak City sah er eine Schnitzerei dieses Pokémon und erzählte dem dortigen Arenaleiter Jens von seinem ersten Aufeinandertreffen mit dem regenbogenfarbenen Pokémon. Dieser schenkte Ash jedoch keinen Glauben mit der Begründung, dass schon seit 300 Jahren niemand mehr ein Ho-oh gesehen habe. Früher hatten Mönche für das Wohl Ho-ohs gesorgt, jedoch verschwand es, da die Menschen immer egoistischer wurden.

Anders als bei der Kanto-Liga, bei welcher die Flamme des Lavados für die Kämpfe entfacht wird, wird in der Johto-Liga die Flamme des Ho-Oh verwendet, welches Ash als erster Fackelläufer in Richtung Stadion tragen darf.

Auch nach seinem Johto-Liga-Abenteuer sah Ash erneut das Ho-Oh in Richtung der Hoenn-Region fliegen. Er wertete dies als Zeichen und brach auf zu seinem nächsten Abenteuer.

Celebi

Spiele

In den europäischen und amerikanischen Spielen gibt es nur noch Andeutungen auf Celebi. So redet ein Mädchen bei dem Steineichenwald, dort, wo es in der japanischen Version von Pokémon Kristall Celebi gibt, von einem "Patron aus einer anderen Zeit". Tatsächlich kann Celebi durch die Zeit reisen. Außerdem sagt jemand, dass der Waldpatron ein Pflanze-Pokémon ist.

Anime

Im Anime kommt Celebi in der Folge 455 "Der Hüter des Waldes" vor, in der eine Pokémon-Rangerin versucht, einen Wald von riesigen Ranken zu befreien, die das beim Zeitreisen verletzte Celebi beschützen. Ebenso spielt es zusammen mit Suicune die Hauptrolle im 4. Pokémonfilm.

3. Generation

Die legendären Regis

Spiele

Die drei legendären Regis sind eins der legendären Trios. Sie werden in Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd so gut wie gar nicht von Menschen erwähnt, und auch ihre Pokédex-Einträge geben keine Informationen über ihre Herkunft oder Legenden über sie preis. Die legendären Regis haben aber auf jeden Fall in irgendeiner Weise etwas mit den Erbauern der Siegelkammer zu tun, denn sie werden in den Texten, die zu den Regis passen, erwähnt (die Texte sind in dem Artikel über die Siegelkammer zu finden). Ebenfalls sicher ist, dass die Regis künstlich erschaffen wurden, jedoch wird erst im Pokédex-Eintrag von Pokémon Platin erwähnt, das Regigigas die drei erschaffen hat.

In den Spielen Pokémon Diamant und Perl und Platin werden sie bei Regigigas, wenn man ihn anspricht, erwähnt.

Anime

Im Anime besitzt die Kampfkoryphäe der Kampfpyramide zuerst ein Regirock, dann ein Registeel und schließlich ein Regice.
Außerdem hatten die drei legendären Golems einen Gastauftritt im 8. Pokémon Film. Dort tauchten sie als Wächter vom Baum des Anfangs auf.

Die Wetter-Legenden

Spiele

Wetterlegenden sind 382.png Kyogre, 383.png Groudon und 384.png Rayquaza. In einem erbitterten Kampf hielten die im Wasser lebenden Pokémon zu Kyogre und die an Land lebenden Pokémon zu Groudon. Die einen wollten die Ozeane vergrößern, die anderen die Kontinente. Erst als Rayquaza aus der Atmosphäre hinabstieg, beruhigten sie sich und fielen in einen tiefen Schlaf.

Anime

Kyogre und Groudon treten in einigen Folgen des Animes auf, wo Team Aqua und Team Magma versuchen mit ihnen die Welt zu beherrschen. Es verhindert das und die beiden Teams und die beiden Pokémon ziehen sich zurück. Rayquaza taucht im 7. Pokémonfilm auf, wo er verbissen versucht Deoxys aufzuhalten.

4. Generation

Hinweis:
In den Spielen selbst gibt es auch Legenden/Mythen die "schriftlich" festgehalten wurden. Sie sind in dem Artikel Fleetburg-Bibliothek zu finden.

Siehe auch