Aktivieren

Rätselhaus-Wettbewerb

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Gewinner des Wettbewerbes bekommt Pokériegel für ein Jahr.

Der Rätselhaus-Wettbewerb ist ein jährlich vom König der Rätsel in Malvenfroh City veranstalteter Wettbewerb. Er fand in der Episode Das Rätselhaus, der vorletzten Episode der sechsten Staffel, statt.

Ash, Maike, Max und Rocko erfuhren von einem Mädchen namens Allana, die ein Flurmel besitzt, von diesem Wettbewerb und, dass der Preis PokéRiegel für ein Jahr ist, woraufhin sich die Freunde entschlossen, daran teilzunehmen.

Ablauf

Als erstes Hindernis müssen die Teilnehmer ein Labyrinth durchqueren, wo jedoch fast hinter jeder Ecke eine Sackgasse ist und hinter manchen Türen ein nasser Schwamm wartet. In einer Wand befindet sich ein versteckter Ausgang.

Das zweite Hindernis ist eine Schlucht, die es zu überqueren gilt. Dafür stehen verschiedene Baumstämme zum Hinübergehen bereit, man muss lediglich den richtigen Stamm auswählen.

Als nächstes folgt erneut eine Schlucht, über die man sich mit Seilen hinüberschwingen muss. Benutzt man ein falsches Seil, dehnt sich dieses jedoch und man prallt gegen eine Steinwand.

Dann kommt ein Raum voller Seile. Hier muss man wieder das richtige auswählen, denn so kommt man über die Decke zur nächsten Aufgabe.

Das letzte Hindernis ist das Überqueren eines Feldes. Jedoch sind dort Dutzende von Fallgruben eingegraben.

  • Um Pikachu zu klauen, gaben sich Jessie, James und Mauzi von Team Rocket als Helfer des Wettbewerbes aus und dachten sich eine letzte Prüfung, Springseil springen, aus. Das gehört eigentlich nicht zum normalen Verlauf des Wettbewerbes.
Rätselhauswettbewerb maike.jpg Ash Rätselhaus AG039.jpg
Maike ist erschöpft, gerade dann taucht
hinter ihr der König der Rätsel auf.
Die Seile von Rocko, Ash und Max
wurden von Team Rocket zerschnitten.

Trivia

  • Jedes Mal, wenn die Freunde ein neues Hindernis erreichten, wartete dort bereits der König der Rätsel auf sie, um die Aufgabe zu demonstrieren. Dabei demonstrierte er es genau so, wie man es nicht machen soll, und das endete immer schmerzlich. Maike meinte dazu immer etwas wie „Der König der Rätsel hat aber eine Schraube locker.“ oder „Wenn er nicht aufhört, wird er sich noch ernsthaft verletzen.“. Allana verteidigte den König der Rätsel daraufhin meistens mit etwas wie „Mag sein, aber er ist einfach witzig.“ oder „Vielleicht, aber trotzdem kommt er jedes Jahr wieder.“