Aktivieren

Snorlax Snowman

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snorlax Snowman

ja ホワイトストーリー (White Story)en Snorlax Snowman

S010.png
Informationen
Episodennummer: S010
Serie/Staffel Pokémon-Specials
Erstausstrahlung JP 22. Dezember 2000
Erstausstrahlung US 17. Juni 2006
Erstausstrahlung DE Nicht ausgestrahlt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Screenplay 米村正二 Shōji Yonemura
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 岩根雅明 Masaaki Iwane
Musik
Englisches Opening Gotta catch them all!

Snorlax Snowman ist die 10. Episode der Pokémon-Specials.

Handlung

Inhaltsangabe

Wasser bricht an den Eisbergen, Jurob sonnen sich auf den Eisschollen, Jugong schwimmen im Meer. Am Festland steht ein Pokémon-Center, in dem Ash, Misty, Rocko und allen deren Pokémon eine Herberge in dem Polargebiet finden. Auf einer Anhöhe spielen die Pokémon: Pikachu, Karnimani, Endivie, Bisasam, Feurigel, Noctuh, Togepi, Enton und Kleinstein. Auf einem kleinen, beschneiten Feld, umfasst von einem Wald, bauen sie einen Schneemann. Aber als sie sehen, welch riesige Schneekugel Karnimani baut, helfen sie ihm. Den gesamten Nachmittag bauen die Pokémon am Schneemann. Die Abendsonne neigt sich zum Untergang und zufrieden sitzen sie vor dem Schneemann in Form eines Relaxo.

Die Nacht ist eingekehrt und die Pokémon schlafen vor den Betten ihrer Trainer. Pikachu wird von einem Geräusch aus dem Schlaf gerissen. Im Fenster sieht es das schneefarbene Relaxo. Pikachu stürmt sofort zur Türe raus. Die anderen Pokémon werden ebenso wach und laufen die Treppe zur Anhöhe rauf. Am eigentlichen Platz finden sie ein zum Leben erwachtes Relaxo. Relaxo winkt ihnen zu und rennt in den Wald. Die Pokémon nehmen die Verfolgung auf. Nachdem der verschneite Wald überwunden wird, kommen sie alle zu einer Felsnase. Auf der Felsnase steht ein Apfelbaum. Ein Apfel weckt Relaxos Hunger. Endivie versucht mit einem Rankenhieb den Apfel zu greifen. Doch die Entfernung ist zu groß und der Apfel fällt zu Boden. Um den Absturz über die Klippe zu vermeiden, stürmen die Pokémon auf den Felsvorsprung. Das Gewicht der Pokémon lässt den Fels brechen und sie stürzen ab. Sie alle landen unbeschadet auf Relaxo. Doch Relaxo beginnt gegen seinen Willen den Berg hinunterzurutschen. Auf seinem Bauch sitzen die Pokémon und müssen mit. Statt ins Meer zu stürzen, stoppen sie auf einer Eisscholle. Aufgrund der Wucht bewegt sich die Scholle aufs offene Meer.

Die Pokémon bestaunen die Unterwasserwelt.

Nun ist es Nacht, die Pokémon treiben auf dem offenen Polarmeer und Relaxo schläft. Die Helligkeit der leuchtenden Sterne wird auf einmal von einem Polarlicht übertrumpft. Die Schweife des in allen Farben erstrahlenden Lichtes fasziniert die Pokémon. Diese werden urplötzlich aus ihren Staunen herausgerissen: ein gigantischer Whirlpool! Die Pokémon geraten in Panik. Wegen des Trubels erwacht auch Relaxo aus seinem Schlummer und setzt dem Whirlpool mit einem Blizzard ein Ende. Die Pokémon stranden im Eis des Strudels. Im gefrorene Strudel bewegen sich die Pokémon. Durch das durchsichtige Eis kann man die Pracht der unter dem Wasser lebenden Pokémon bestaunen. Inmitten einer wunderschönen Unterwasserwelt befinden sich die Pokémon.

Damit sie wieder wegkommen, begeben sich die Pokémon auf die Kante des Lochs im Wasser. Sie beschließen einen Plan zur Rückfahrt: Karnimani wirft eine Aquaknarre in die Luft; Relaxo lässt das Wasser zu einem Eisbrocken erstarren und Endivie und Bisasam formen ihn mit Rasierblatt zurecht. Eine Gondel aus Eis soll die Pokémon zurückkehren lassen. Tatsächlich fahren sie Richtung Festland. Am Weg brechen allerdings immer wieder Stücke ab. Bis sie alle untergehen. Kaum unter der Wasseroberfläche tauchen exakt unter ihnen zwei Lapras auf. Auf den Rücken der Wasser-Pokémon geht die Reise weiter.

Relaxo und die Pokémon

Die Lapras schwimmen in eine Bucht, wo sie anhalten. Schon beim Anfahren winken mehrere Schnee-Relaxo ihren Freund zu. Relaxo steigt von den Lapras. Es entscheidet sich bei seinen Freunden zu bleiben. Mit einem Winken verabschieden sich die Pokémon von Relaxo und dessen neue gewonnene Freunde. Sie setzten ihren Weg auf den Rücken der Lapras fort. Im Wanken der ruhigen See schlafen die Pokémon ein.

Die Morgensonne strahlt durch das Fenster und die Pokémon wachen vor dem Kamin auf. Sofort geraten sie in Hektik und laufen auf die Anhöhe. Dort steht der Schneemann wie am Vorabend!

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

  • Die Geschichte weist Ähnlichkeiten mit der Handlung von The SnowmanWikipedia icon.png auf.
In anderen Sprachen: