Aktivieren

Wetter

Aus PokéWiki
Version vom 1. August 2010, 19:44 Uhr von B1ackS0ul (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Das Wetter (japanisch: てんき ''Weather'') gibt es seit der 2. Generation. Es wurde in der 3. Generation ausgebaut und in der 4. Generation nochmals. In jeder …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wetter (japanisch: てんき Weather) gibt es seit der 2. Generation. Es wurde in der 3. Generation ausgebaut und in der 4. Generation nochmals. In jeder Generation das Wetter entweder durch den Ort des Kampfes oder durch ein Pokémon wirksam. Es kann nur eine Wetterlage aktiv sein.

Wetter in den Hauptspielen

Sonne

Ab den Editionen Rubin & Saphir kann es möglich sein, dass während des Kampfes die Sonne scheint. Dieser Sonnenschein muss nicht von einer Attacke ausgehen, sondern kann auch vom Spielverlauf selbst kommen. In Pokémon Smaragd/Rubin scheint in der Hoenn-Region die Sonne, solange sich Groudon noch in der Urzeithöhle/Terrahöhle aufhält.

Sunny_Field.png Sunny_Battle.png

Effekt

  • Pokémon: Formeo und Kinoso verändern im Kampf ihre Gestalt, Formeo dazu noch seinen Typ, wenn die Sonne scheint.
  • Attacken: Wenn man Sonnentag einsetzt, braucht Solarstrahl kein Sonnenlicht einzusaugen und die Attacke geht sofort los. Feuerattacken werden außerdem um 10% verstärkt.

Regen

Ab den Editionen Rubin & Saphir kann es möglich sein, dass es während des Kampfes regnet. Dieser Regen muss nicht von einer Attacke ausgehen sondern kann auch vom Spielverlauf selbst kommen. Es gibt im Spiel Routen, auf welchen es immer regnet. Dieser Regen kann sich unter Umständen auf die Attacke der Pokémon auswirken.

Rainy_Field.png Rainy_Battle.png

Effekt

  • Pokémon: Formeo verändert im Kampf, wenn es regnet, seine Gestalt und den Typ. (unter anderem auch bei Sonnenschein und Hagel).
  • Attacken: Die Attacke Donner hat bei Regen eine Genauigkeit von 100% und trifft somit immer. Außerdem werden Wasser-Attacken bei Regen um 10% verstärkt.

Sandsturm

240px-Sandstorm.png

Effekt

  • Pokémon: Sobald diese Attacke eingesetzt wird, wütet ein Sandsturm für 5 Runden, der allen Pokémon, die nicht von den Typen Vorlage:IC, Vorlage:IC oder Vorlage:IC sind, am Ende jeder Runde 1/16 der KP abzieht. Pokémon, die bei Sandsturm Schaufler oder Taucher einsetzen, verlieren in der Runde, in der sie unter dem Boden oder im Wasser sind, keine KP. Zusätzlich erhöht sich die Spezialverteidigung aller im Kampf befindlichen Vorlage:IC-Pokémon um 1 Level.

Hagelsturm

Diamond_Dust_Platinum.gif Hail.png

Effekt

  • Pokémon: Hagelsturm hat den Effekt, 5 Runden lang zu wüten, andere Umgebungsattacken zu verdrängen und jedem Pokémon auf dem Kampffeld jede Runde 1/16 der max. Kp Schaden zu zufügen. Eis-Pokémon sind davon natürlich nicht betroffen. Formeos Prognose und die Attacke Meteorologe ändern sich zum Eis-Typ, wenn Hagelsturm aktiv ist. Pokémon mit der Charakteristik Eishaut gewinnen bei Hagelsturm jede Runde 1/16 ihrer Kp zurück. Der Fluchtwert der Pokémon mit der Charakteristik Schneemantel erhöht sich um 20%. Falls das Pokémon, das Hagelsturm wirken lässt, einen Eisbrocken trägt, verlängert sich die Dauer von Hagelsturm von 5 auf 8 Runden.
  • Attacken:Die Attacken Mondschein, Morgengrauen Und Synthese heilen nur noch ¼ der Gesamtkraftpunkte. Die Trefferquote der Attacke Blizzard steigt bei Hagelsturm von seinen 70 auf 100 und ignoriert jegliche Status verändernde Barrieren des Gegners.

Nebel

DPFog.PNG

Effekt

  • Attacken: Der Nebel bewirkt im Kampf, dass die Attacken von sowohl dem Eigenen, als auch der des gegnerischen Pokémon ungenauer werden. Das heisst, die Attacken gehen öfters daneben als sonst, ähnlich wie bei der Attacke Sandwirbel.