Netzwerk

Culpa-Akte

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Culpa-Akte C - P)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Culpa-Akte

Die Culpa-Akten kommen in den Spin-off Spielen der dritten Generation für den Nintendo GameCube vor.
Es gibt verschiedene Akten. Man findet sie an den unterschiedlichsten Orten, meist nach schwierigen Kämpfen. Diese Basis-Items enthalten hauptsächlich Informationen über Crypto-Pokémon und andere nützliche Dinge.
Hier sind einige aufgelistet:

Culpa-Akten aus Pokémon Colosseum

A - B

Abschluss-Bericht zur Crypto-Erlösung

Abschluss-Bericht
Zum Phänomen der Crypto-Erlösung haben wir einige interessante Beobachtungen machen können.
Es gibt verschiedene Methoden zur Crypto-Erlösung von Crypto-Pokémon, deren Erfolg vom ursprünglichen Charakter des Pokémon abhängt.
Ebenfalls haben wir entdeckt, dass die Pokémon sich im Laufe des Prozesses an ihre ursprünglichen Fähigkeiten und ihr ehemaliges Wesen erinnern.
Ferner steigt der Level der Pokémon, wenn sich zum Zeitpunkt der endgültigen Crypto-Erlösung genug E-Punkte gesammelt haben.
Eine geschickte Anwendung dieser Erkenntnis scheint zur Schaffung noch stärkerer Crypto-Pokémon nutzbar zu sein.
Prof. Culpa,
Leiter des Crypto-Pokémon-Labors.

C

Ein Bericht über Celebi

Celebi
Bei der Crypto-Erlösung spielen viele Faktoren eine Rolle. Ein Faktor von höchster Brisanz ist Celebis einzigartige Macht.
Trifft ein Crypto-Pokémon auf Celebi, erinnert es sich an seinen Urzustand und öffnet die verschlossene Tür zu seinem Herzen.
Auch das Sanktuarium von Emeritae scheint eine Kraft zu verströmen, die den Vorgang der Erlösung zum Abschluss bringen kann.
Ohne die Ausschaltung dieser Faktoren wird es schwer sein, unsere Pläne zur Etablierung der Crypto-Pokémon zu verwirklichen.
Prof. Culpa,
Leiter des Crypto-Pokémon-Labors.

C - E

Ein Bericht über die Crypto-Erlösung

Die Crypto-Erlösung
Pokémon macht man zu Kampfmaschinen, indem man ihr Herz künstlich versiegelt.
Die Rückführung dieser Crypto-Pokémon in ihren ursprünglichen Zustand bezeichnet man als Crypto-Erlösung.
Der Prozess der Crypto-Erlösung ist noch weitgehend unerforscht, allerdings scheinen mehrere Faktoren eine Rolle zu spielen.
Unsere Aufgabe besteht darin, diese Faktoren zu eliminieren und die Herzen der Crypto-Pokémon irreversibel zu versiegeln.
Prof. Culpa,
Leiter des Crypto-Pokémon-Labors.

C - P

Ein Bericht über Crypto-Pokémon

Crypto-Pokémon
Pokémon, deren Herzen künstlich versiegelt wurde, um sie zu Kampfmaschinen zu dressieren, nennen wir Crypto-Pokémon.
Erstaunlicherweise verbreiten diese Crypto-Pokémon eine dunkle Aura, die von normalen Menschen aber nicht wahrgenommen wird.
Fatalerweise scheint es aber ein Mädchen zu geben, das diese dunkle Aura erkennen kann.
Da dieses Mädchen unsere Pläne stören kann, sollten so schnell wie möglich geeignete Maßnahmen getroffen werden.
Prof. Culpa,
Leiter des Crypto-Pokémon-Labors.

F - M

Ein Bericht über den Furyo-Modus

Furyo-Modus
Die Abnormitäten im Verhalten der Crypto-Pokémon werden vermutlich durch deren extreme Kampftauglichkeit hervorgerufen.
Dem Ignorieren von Befehlen sowie der Tendenz, im Kampf Trainer anzugreifen, haben wir den Namen Furyo-Modus gegeben.
Im Furyo-Modus steigt die Volltrefferquote der Attacke Cryptoschlag, dafür aber verlieren Items ihre Wirkung.
Um den Furyo-Modus zu beenden, ruft der Trainer im Kampf den Namen des Pokémon, was allerdings einen entscheidenden Nachteil hat.
Ruft man den Namen des Pokémon, so öffnet sich das Herz des Pokémon ein kleines Stück. Diese Tatsache erfordert umgehend weitere Forschungen.
Prof. Culpa,
Leiter des Crypto-Pokémon-Labors.

In anderen Sprachen: