Kapitel 313 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 312
Liste der Kapitel
Kapitel 314
Kapitel 313
Arc 6
PS313.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 312
Gefolgt
von:
Kapitel 314
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Hoenn

VS. Regice ist das 313. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das elfte des Smaragd Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 27.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Schockiert sieht Smaragd wie Gewaldro von Explosion besiegt wurde und findet diese Aktion kindisch. Brian ist jedoch der Meinung, dies sei ein Showdown und so wäre der Einsatz solcher Attacken einfach die harte Realität. Er wählt nun Registeel als nächstes, während Smaragd Nockchan und Tragosso enthüllt. Nachdem der Junge sein Gewaldro in Sicherheit gebracht hat, bearbeitet er Registeel mit schnellen Schlägen und zum Abschluss mit einem Himmelhieb, der es aus dem Spiel nimmt. Smaragd ist glücklich, merkt dann jedoch, dass es Nockchan nicht mehr gut geht. Der Herausforderer erkennt, dass Registeel während der Schläge Toxin eingesetzt und Nockchan so langsam geschwächt haben muss, weshalb das Kampf-Pokémon jetzt auch zu Boden geht. Somit bleibt Smaragd nur noch Tragosso für Regice und Brian fragt den Jungen, ob dieses Pokémon wirklich stark genug für den Kampf sei. Tragosso greift jedoch trotzdem an und kassiert direkt einen harten Schlag, der Brian in seiner Annahme bestätigt. Plötzlich entdecken beide Trainer abseits des Kampffeldes ein glänzendes Licht im Himmel. Es ist Jirachi.

Todd hat indes den Duellturm wieder verlassen, um auf dem schnellsten Wege zurück zur Kampfpyramide zu gelangen. Auf dem Weg entdeckt er eine Reporterin, zu der er meint, sie solle mitkommen, wenn sie das Spektakel nicht verpassen möchte. Schnell bemerkt er jedoch, dass es nur wieder Latias ist, mit dem er spricht. Das Legendäre Pokémon erklärt ihm via Telephatie, nicht zur Pyramide gehen zu müssen, um den Kampf zu verfolgen. Plötzlich findet sich Todd mit Latias direkt über der Pyramide wieder und fragt schockiert, ob er fliege. Latias erklärt jedoch, dass sie sich eigentlich nicht bewegt haben und nur Latios' Gedanken sehen. Das dreht gerade über der Pyramide seine Runden und kann alles was es sieht, hört und fühlt über seine Gedanken mit Latias teilen. Todd versucht nun, Smaragd zu entdecken und erkennt, dass er Probleme mit Regice hat während Gewaldro bereits besiegt in der Ecke liegt. Dabei fällt ihm ein, dass Gewaldro Level 51 besitzt und Smaragd deshalb in der Kategorie „Offene Kämpfe“ antreten muss. Gleichzeitig erinnert er sich, dass Smaragd Gewaldro aus der Kampffabrik gestohlen hat und alle anderen Leih-Pokémon mittlerweile auch entwendet wurden, sodass der Junge Probleme bekommen könnte, wenn die Kampfkoryphäen das herausfinden. Latias versucht ihn zu beruhigen, denn sie müssen sich um etwas anderes sorgen. Das Legendäre zeigt auf einen Punkt in der Ferne wo die Silhouette von Jirachi langsam wieder verschwindet. Latias meint, es sei nicht einfach gewesen, es überhaupt zum Auftauchen zu bewegen.

Als Brian sich noch fragt, was er da im Himmel gesehen hat, schreit ihn Smaragd an, gefälligst auf den Kampf zu achten, denn er habe bereits vor Minuten gesagt, den Kampf in einer Minute zu beenden. Wütend will Brian Worten Taten folgen lassen und besiegt mit Regice schließlich Tragosso, was ihm scheinbar den Sieg einbringt. Tatsächlich fällt nun aber sein Regice um und Brian sieht Gewaldro wieder bei Kräften vor ihm stehen. Smaragd erklärt, einen Beleber benutzt und dann mit Eisenschweif angegriffen zu haben. Da er gegen drei Legendäre Pokémon antritt, musste er vorbereitet sein, weshalb er 99 Beleber gesammelt hatte. Während Brian dann abgelenkt war, nutzte er die Gelegenheit, das Item zu benutzen. Brian erkennt nun, warum Gewaldro nie in den Pokéball zurückkehrte und dass Smaragd sich gut vorbereitet hatte. Der Junge erzählt weiter, auch auf eine Explosion gehofft zu haben und wenn diese nicht gekommen wäre, hätte er zumindest einen Ausgleich gegen Regirock geschafft. Lachend meint Brian, für einen solchen Plan braucht man in der Tat Mut, weshalb er ihm nun das Bravursymbol überreicht.

Brian möchte nun darauf zu sprechen kommen, dass Gewaldro dem Gewaldro aus der Kampffabrik ähnlich sieht, doch Todd erreicht das Kampffeld und unterbricht sie schnell. Er bitte darum, alleine mit Smaragd sprechen zu können und sie laufen gemeinsam die Außentreppen herunter. Doch bevor Todd mit ihm reden kann, stellen sich Anabel und die anderen Koryphäen in den Weg und wollen wissen, woher Smaragd das Gewaldro hat. Todd betet, dass Smaragd ihnen nicht die Wahrheit erzählt, aber dieser erzählt trotzdem, es von der Fabrik genommen zu haben. Außer sich vor Wut will Tasso den Jungen sofort der Polizei übergeben, doch Brian kommt dazu und versteht zwar den Zusammenhang nicht, meint aber, dass Gewaldro wohl von Anfang an kein Leih-Pokémon gewesen sei. Brian hat durch seinen Kampf erkannt, dass Smaragd und Gewaldro zusammen einen Plan ausgeführt haben, der viel Vertrauen seitens des Pokémon erfordert und das würde ein Leih-Pokémon niemals vergeben. Im Gegenteil aber steckte Gewaldro sein volles Vertrauen in Smaragd. Todd ist froh, dass Brian Partei für Smaragd ergreift und auch Anabel scheint ihm vorerst zu glauben. Dennoch will sie jetzt von Smaragd alles wissen, was er an Informationen hat, da eben jemand die Kampfzone bedroht. Der junge Trainer stimmt zu, überlegt kurz, wo er anfängt und klappt dann seinen Pokédex auf. Er zeigt den Koryphäen Jirachi und meint, es sei gerade erst über der Kampfpyramide aufgetaucht.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: