Kapitel 339 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 338
Liste der Kapitel
Kapitel 340
Kapitel 339
Arc 7
PS339.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 338
Gefolgt
von:
Kapitel 340
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sinnoh

VS. Bidiza ist das 339. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das zweite des Diamant und Perl Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 31.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Im Fernsehen sieht sich Diamant das Intro von Protor Omega an, isst dabei und singt mit, während Perl sich auf dem Bett ihres Zimmers Gedanken über die derzeitige Situation macht. Er will herausfinden, was es mit diesen Pokédex auf sich hat, die sie von den beiden Pokémon erhalten haben, die sie nun begleiten. Als die beiden sie mit ihren Fingern berührt haben, begannen sie zu piepen, meint er weiter. Schließlich schreit er Diamant an, dass er das Essen weglegen und den Fernseher ausmachen soll. Er erklärt seinem Freund, dass sie gerade erst mit dem Sonderpreis des Komiker Grand Prix ausgezeichnet wurden und diese Reise als Prämie erhielten. Doch irgendetwas stimmt nicht, was Diamant bestätigt, der bereits von Anfang an etwas komisch fand. Perl meint aber nicht die Reise selbst, sondern die Reiseleitung, die sich nicht vorstellen will, immer im Befehlston spricht und bei Sonnenuntergang gleich in eine luxuriöse Nobelunterkunft eincheckte. Diamant findet das Hotel beeindruckend, denn er war bisher nur in Zweiblattdorf und Sandgemme. Perl möchte dem Geheimnis des Mädchens auf den Grund gehen, denn er weiß wo sie schläft und hat sein Plaudagei bereits losgeschickt. Während sie auf Plaudagei warten, will Perl einen Gag proben und zwingt Diamant wieder dazu, lustig zu sein.

Indes schleicht sich Plaudagei in Platinums Suite, während diese gerade einen Tee genießt. Das Telefon klingelt und ihr Butler Sebastian meldet sich, fröhlich darüber, dass sie den ersten Tag unbeschadet überstanden hat. Er weiß, dass er ihr auf die Nerven geht, macht sich aber einfach Sorgen um sie. Plaudagei belauscht das Gespräch, während Platinum meint, die beiden Begleiter getroffen und den Koffer von Professor Eibe bei der Rezeption abgegeben zu haben. Als Plaudagei die Suite unbemerkt wieder verlässt, begegnet es draußen jedoch einigen Pokémon.

Diamant und Perl üben erneut einen ihrer Sketche, bei dem es diesmal um Fähigkeiten geht. Panflam lacht über sie und Perl ist zu Tränen gerührt, dass es über ein von ihm ausgedachtes Wortspiel lacht. Diamant meint, es liege ein Missverständnis vor, denn das Blatt von Chelasts Kopf hat seine Füße gekitzelt, weswegen es lachen musste. Perl ist traurig, nimmt es aber dennoch auf den Arm und meint, es in sein Team aufzunehmen. Er gibt ihm den Namen Panfi, woraufhin sich sein Pokédex aktiviert und den Eintrag zu Panflam zeigt. Perl gefällt die Beschreibung des flinken Pokémon, wohingegen Chelast sich sehr behäbig bewegt. Chelast nimmt etwas von Diamants Essen, woraufhin der Junge es aufnimmt und ihm den Namen Lasti gibt. Plötzlich hören die beiden den Schrei ihrer Reiseleiterin und Perl glaubt, sie habe Plaudagei entdeckt. Sie laufen zu ihr, entdecken jedoch, wie sie in ihrer Suite von einer Horde Bidiza angegriffen wird. Perl sieht sich das Pokémon im Pokédex an, doch verglichen zum Bild im Gerät sind die Vorderzähne dieser Exemplare sehr ausgeprägt. Um Platinum zu retten, lässt er Plaudo mit Furienschlag angreifen, während er Panflam Glut befiehlt. Es gelingt ihm nicht, sie zu besänftigen und die Pokémon überrennen ihn. Sie begeben sich in den Gang, wo Diamant wartet und vor den Pokémon flieht. Er meint, sie irgendwie aufhalten zu müssen und bemerkt, wie sie mit ihren riesigen Zähnen alles zernagen. Er hat eine Idee und lockt sie in den Aufzug, mit dem er auf die Dachterrasse fährt. Perl glaubt nicht, dass sein Freund mit den Pokémon fertig wird, doch als er die Terrasse erreicht, sieht er wie sie an der Statue von Staraptor nagen, Diamant und Platinum aber in Ruhe lassen. Diamant erklärt, durch den Pokédex erfahren zu haben, dass Bidiza immer an Holz und Steinen knabbern, damit ihre Vorderzähne nicht zu lang werden. Nachdem das Hotel erbaut wurde, mangelte es ihnen wohl an Holz und Steinen und weil ihre Vorderzähne zu lang wurden, begannen sie zu randalieren. Die Zähne der Pokémon sind härter als die meisten anderen Sachen, deshalb hat er überlegt, ob es in diesem Hotel etwas härteres gibt, wobei ihm die goldene Statue einfiel. Es war zwar kein Kampf, aber Diamant verbucht dies als Sieg für sich und meint lachend, vielleicht als Zahnarzt für Bidiza zu arbeiten, was Platinum zum kichern bringt. Sofort dreht sich Perl zu ihr um, doch ihre Mine ist wieder versteinert und sie verneint, gelacht zu haben. Perl bemerkt nun, dass die Statue tatsächlich aus massivem Gold zu bestehen scheint, was ihm problematisch vorkommt, da die Bidiza sie beschädigt haben. Diamant sieht das nicht so eng, doch Perl ist sich sicher, dass das für sie teuer werden könnte. Platinum erwähnt, dass für sie kein Problem entstehen wird, da dieses Hotel in ihrem Eigentum steht, was die Jungen schockiert.

Außerhalb des Hotels ist eine Silhouette zu sehen, die die Kinder beobachtet.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

Trivia

In anderen Sprachen: