Kapitel 485 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 484
Liste der Kapitel
Kapitel 486
Kapitel 485
Arc 10
PS485.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 484
Gefolgt
von:
Kapitel 486
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Efoserp - Das Paradox ist das 485. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 25. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 46.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Im Kontrollraum der Pokémon-Arena von Rayono City findet Kamilla heraus, dass jemand an der Achterbahn herumgespielt haben muss. Plötzlich hört sie hinter sich etwas, entdeckt jedoch niemanden, da das Zorua, das sich als Junge ausgab, bereits Richtung Riesenrad gelaufen ist.

Dort erklärt N der verängstigten Weiss, dass Voltolos' Auftauchen vorhin bedeutete, es sei wütend auf die Menschen. Weiss sieht indes nach draußen und hofft, die Menschen am Fuß des Riesenrads könnten ihr helfen. Doch es sind Team Plasma Rüpel, die N kontaktieren. Der Junge erklärt, Weiss hätte ihm nichts getan und sie könnten gehen. Dann wendet sie sich an das Mädchen und sagt, einer der Rüpel sei der, den sie zuvor der Polizei übergab und den die anderen befreien konnten. Weiss fragt, ob N auch ein Mitglied des Team Plasma sei und erfährt, er sei dessen König. Es ist seine Aufgabe, die Pokémon und diejenigen zu retten, die für die Pokémon einstehen, so wie es ihm G-Cis aufgetragen hat. Dann schwärmt er von diesem Riesenrad, als Weiss ihm eröffnet, nicht zu verstehen, was er mit der Rettung der Pokémon meint und warum er sie gefangen hält. N wiederum versteht Weiss nicht. Er hat sie beobachtet und weiß, dass sie das Pokémon Musiktheater auf die Beine stellte, weshalb er Oinki streichelt und sich fragt, wie Menschen Pokémon nur in Kostüme zwängen und sie zwingen können, menschliche Tätigkeiten zu imitieren. N möchte nun wissen, warum Weiss im Showgeschäft arbeitet.

Weiss erzählt, dass sie in ihrer Kindheit ein Musical gesehen hat, in dem ausschließlich Menschen mitspielten. Plötzlich kletterte ein Petznief auf die Bühne, das mittanzte und mitsang, was Publikum und Darsteller gleichermaßen begeisterte. In diesem Moment erkannte Weiss, dass auch Pokémon sich ausdrücken wollen. Sie wollte auch anderen Pokémon das Gefühl dieses Petznief verschaffen und Menschen sich daran erfreuen lassen, was fortan ihr Traum wurde. Deshalb kann sie nicht verstehen, wie N glaubt, sie würde Pokémon zum Performen zwingen. N weiß, dass es Pokémon gibt, die so empfinden, da sie wie Menschen vollkommen unterschiedlich sind. Allerdings ist dies nur ein Teil ihrer Persönlichkeit. Man kann die natürlichen Instinkte eines Pokémon nicht vollständig unterdrücken. Sie tragen Kämpfe aus, wodurch sie stärker werden und sich entwickeln. Nimmt man ihnen dies, raubt man ihnen die Würde. So fragt N auch Oinki, ob sie nicht genauso gerne Kämpfe austrägt, wie sie singt und tanzt. Er möchte wissen, ob es nicht wie sein Freund Floflo auch stärker werden möchte und greift es deshalb mit seinem Efoserp an. Weiss schreit ihn an, dass ihr Floink noch nie an einem Kampf teilgenommen hat, was N jedoch darauf zurückführt, dass sie es noch nie gelassen hat. Wütend meint Weiss, N rede die ganze Zeit von der Rettung der Pokémon, doch gerade jetzt greift er ein wehrloses Pokémon an, was der Philosophie von Team Plasma doch widerspricht. N meint aber, es gäbe keine Pokémon, die nicht kämpfen wollten und wenn sie dies nicht verstehe, höre sie die Stimmen der Pokémon nicht. Ein Musical mit Pokémon aufzuziehen, sei kein Verbrechen, doch ihre Stimmen nicht zu hören sehr wohl. Floink hat vom Angriff Tränen in den Augen, doch es schlägt mit Glut zurück und ist glücklich. N lobt es, macht ihm Komplimente und meint, es habe eine große Zukunft vor sich. Weiss ist erschrocken, da sie Oinki nicht mehr wieder erkennt. Sie muss aus dem Waggon heraus und öffnet die Tür, um mit Oinki aus dem Riesenrad zu springen. Aber während Weiss fällt, sieht sie erschrocken dabei zu, wie Oinki bei N bleibt. N nimmt das Pokémon in den Arm und ruft Weiss hinterher, dass all den Pokémon ihr Gehör geschenkt werden muss und er den Champ deshalb überflügeln wird. Steht er erst einmal an der Spitze, wird er all den Pokémon ihre Freiheit schenken und so die Zukunft einläuten, die er gesehen hat. Während er dies sagt, weist er sein Efoserp an, sich Weiss anzuschließen, die im Gras liegend völlig verstört ist.

Währenddessen durchquert Lauro mit seinem Bisofank ein Meer.

Wichtige Ereignisse

  • N erklärt Weiss sein Ziel.
  • Oinki verlässt Weiss und schließt sich N an, der seinerseits sein Efoserp Weiss übergibt.

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

Trivia

In anderen Sprachen: