Kiru

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kiru

ja RURUen Rara/Ruru

Rubins Guardevoir PMS.png
{{{Link}}}
Typ: PsychoIC.png
Geschlecht:
♀weiblich
Pokémon-Trainer: Rubin 
Fähigkeit Synchro 
Wesen zart
Aktueller Verbleib: Im Team
Entwicklungen:
Kapitel 181 – VS. Tuska Pokémon-Icon 280.png Trasla
Kapitel 258 – VS. Rayquaza (Teil 1) Pokémon-Icon 281.png Kirlia
Episode 0 (Pocket Monsters SPECIAL Omega Rubin Alpha Saphir) – Episode 0 Pokémon-Icon 282.png Guardevoir
Episode 20 (Pocket Monsters SPECIAL Omega Rubin Alpha Saphir) – Episode 20 Pokémon-Icon 282m1.png Guardevoir

Kiru ist das Guardevoir von Rubin, das er als Trasla zusammen mit Nana und Koko von seinem Vater Norman bekommen hat. Bei den Wettbewerben sollte es für die Kategorie Klugheit zuständig sein, bevor es in die Obhut von Heiko gegeben wurde. Es befindet sich derzeit auf Level 70.

Geschichte

Vergangenheit

Kiru war als Trasla zusammen mit Nana und Koko eines der ersten Pokémon von Rubin. Bereits mit sechs Jahren trainierte Rubin mit diesen Pokémon, um ein starker Trainer zu werden und besiegte so ein wildes Brutalanda, um ein junges Mädchen zu retten, wie sich in VS. Kyogre & Groudon (Teil 14) zeigt. Da dieses jedoch schreiend wegrannte, glaubte Rubin, zu aggressiv zu sein und entschied sich deshalb, Koordinator zu werden und Kiru fortan in den Klugheits-Wettbewerben einzusetzen.

Rubin und Saphir Arc

Kiru als Trasla

Kiru hat mit Rubin, Koko und Nana zusammen sein Debüt in VS. Tuska, als sie gemeinsam mit dem Umzugswagen in Hoenn ankommen. Kurz bevor sie Wurzelheim erreichen, fährt der Wagen jedoch in ein Schlagloch, sodass Kiru ihn mit Konfusion herausheben muss, was Rubin und seine Pokémon nochmal einen guten Ausblick auf ihr neues Zuhause werfen lässt.

Wie Rubin des Öfteren erklärt, soll Kiru bei den Wettbewerben der Kategorie Klugheit antreten, da es sehr intelligent ist. Doch bevor es dazu kommt, leiht Rubin es in VS. Kapilz Heiko, damit er mit ihm sein erstes Pokémon fangen kann. So setzt der Junge Kiru in VS. Kecleon gegen ein Kecleon ein, kann jedoch zuerst keinen Erfolg verbuchen. Trotzdem ist Heiko glücklich, was Trasla als Gefühl-Pokémon durch sein leuchtendes Horn ausdrückt. Nachdem es Heiko schließlich doch gelungen ist, Kecleon zu fangen, erschüttert ein Erdbeben die Trainer und während Rubin ins Meer fällt, bleibt Trasla bei Heiko und erklärt ihm durch sein leuchtendes Horn, dass Rubin nicht gestorben ist.

Kiru als Kirlia

Viel später taucht Kiru mit Heiko zusammen in VS. Geckarbor auf, um mit ihm zusammen einen alten Mann aus Floßbrunn zu evakuieren. Dabei treffen sie auf Norman, der von Trasla freudig begrüßt wird. Norman nimmt Heiko mit zum Himmelturm, um in VS. Zwirrklop dort mit seinem Training zu beginnen. Dazu muss Heiko den Himmelturm empor steigen, wobei ihm Trasla im Kampf gegen wilde Pokémon hilft und sich dabei zu Kirlia weiterentwickelt. Auf der Spitze des Himmelturm angekommen durchstößt Heiko in VS. Rayquaza (Teil 1) mit Kirlias Begrenzer und Reptains Kugelsaat die Ozonschicht, die Rayquaza schützt und befreit es, wodurch Norman mit ihm nach Xeneroville fliegen kann.

Nachdem die Krise in Hoenn abgewendet wurde, möchte Heiko Kirlia in Der finale Kampf (Teil 8) seinem rechtmäßigen Trainer Rubin zurückgeben und lässt es mit einem Brief für ihn zurück, während er seine Reise fortsetzt.

Zu Beginn des Omega Rubin und Alpha Saphir Arc entwickelt sich Kiru während des Trainings mit Saphirs Ruli zu einem Guardevoir weiter.

Smaragd Arc

Als Rubin im Halbfinale des Kampfstadion-Turniers gegen Smaragd antritt, setzt er während VS. Kirlia Kiru gegen dessen Zwirrklop ein und erreicht dabei ein Unentschieden. In Der letzte Kampf (Teil 2) hilft Kiru dabei, Guile Hideout festzuhalten, während es in Der letzte Kampf (Teil 7) gegen die Leih-Pokémon kämpft, die Guile auf die Pokédex-Träger hetzt.

Kiru als Mega-Guardevoir

Omega Rubin und Alpha Saphir Arc

Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc taucht Kiru erstmals während Episode 0 am Ufer nahe der Granithöhle auf, wo es in einem Trainingskampf gegen Saphirs Ruli antritt. Saphir möchte eigentlich, dass sich beide zu einem Guardevoir-Duo entwickeln, doch als die Entwicklung bevorsteht, stößt sie versehentlich einen Funkelstein in Richtung ihres Ruli. Während Kiru sich deshalb zu Guardevoir weiter entwickelt, wird Ruli dadurch zu einem Galagladi. Als Rubin Kiru während Episode 9 wieder begegnet, da es die ganze Zeit über von Saphir trainiert wurde, zeigt er sich beeindruckt und froh über seine neue Form.

Einige Tage später während Episode 19 kämpfen Rubin und Saphir gemeinsam auf Rayquaza über Xeneroville gegen Amalia und setzen dabei kurzzeitig Guardevoir und Galagladi ein. Kurz darauf in Vorbereitung vor dem finalen Kampf erhält Rubin während Episode 20 von der Weisen Frau den Guardevoirnit und nutzt wenig später erstmals die Mega-Entwicklung.

Attacken

Einsatz von Begrenzer Attacke Erstmals benutzt in
Kirlia setzt Begrenzer ein.png
Konfusion VS. Tuska
Begrenzer VS. Rayquaza (Teil 1)
Hypnose VS. Kirlia
Spukball VS. Kirlia
Nebelfeld Episode 19


Rubins Pokémon
Im Team: Pokémon-Icon 262.png Nana Pokémon-Icon 301.png Koko Pokémon-Icon 260.png Pexi Pokémon-Icon 351.png Fofo Pokémon-Icon 350.png Mimi Pokémon-Icon 282.png Kiru
Befreundet:

Pokémon-Icon 311.png Plusle Pokémon-Icon 381.png Latios Pokémon-Icon 719.png Diancie Pokémon-Icon 384.png Rayquaza

Geliehen:

Pokémon-Icon 321.png Welly Pokémon-Icon 357.png Tropi

Kurzzeitig:

Pokémon-Icon 251.png Celebi