Netzwerk

Meltan

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meltan
Platzhalter.png

jaメルタン (Merutan) enMeltan
Sugimori Meltan.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ StahlIC.png
National-Dex unbekannt
Fähigkeit unbekannt
Fangen, Training und Zucht
Fangrate unbekannt
Start-Freundschaft unbekannt
Geschlecht unbekannt
Ei-Gruppe unbekannt
Ei-Zyklen unbekannt
EP bis Lv. 100 unbekannt
Erscheinung
Kategorie Mutter
Größe 0,2 m
Gewicht 8,0 kg
Farbe unbekannt
Silhouette unbekannt
Ruf
Sound abspielen

Meltan ist ein Mysteriöses Pokémon mit dem Typ Stahl, das zum ersten Mal am 22. September 2018 in Pokémon GO in Erscheinung trat.[1] Wenig später wurde es dann am 25. September mit seinem Namen und weiteren Informationen offiziell enthüllt.[2]

Spezies

Aussehen und Körperbau

Meltan ist ein kleines Pokémon mit einem metallenen Körper. Sein flacher und goldener Kopf ist außen sechseckig und weist ein kreisrundes Loch auf, wodurch er an eine Schraubenmutter erinnert. In der Mitte befindet sich dabei eine freischwebende, schwarze Kugel, die Meltan als Auge dient. Diese kann sich je nach Emotion verformen. Sein Unterkörper besteht aus silbrigem, flüssigem Metall. An der Rückseite ragt ein roter Schweif hervor.

In seiner schillernden Form ist der Kopf Meltans in einem Bronze- oder Kupferton gehalten.

Attacken und Fähigkeiten

Über die Attacken von Meltan ist bisher nur wenig bekannt. Es speichert Elektrizität im Inneren seines Körpers, welche es aus seinem Auge ausstoßen und Feinden entgegenschleudern kann.

Verhalten und Lebensraum

Meltan taucht in antiken Texten auf.

Meltan ist ein sehr geheimnisvolles Pokémon. Wie aus dem Nichts tauchte es an verschiedenen Orten der Welt auf. Professor Willow, der die Lebensräume der Pokémon untersucht, begegnete ihm auf seinen Feldforschungen. Dabei stellte sich heraus, dass alle gesichteten Exemplare tatsächlich verwandelte Ditto waren und dass kein echtes Meltan bisher gesichtet werden konnte. Als Willow seinem Mentor Professor Eich davon berichtet, erkennt dieser das Mysteriöse Pokémon Meltan von alten Zeichnungen wieder und beschließt, dem Tatbestand weiter auf den Grund zu gehen.

Über Meltans Verhalten ist bekannt, dass es sich mithilfe seines flüssigen Unterkörpers mit fließenden Bewegungen fortbewegt. Es ernährt sich von Metall, welches es in seinem Körper aufnimmt und zersetzt. Dadurch erzeugt es elektrische Energie, die es als Antriebskraft, aber auch zum Angriff verwendet. Meltan gilt als außergewöhnlich neugierig und scheint sich für vieles zu interessieren.

Entwicklung oder Formwandel

Die Silhouette im Trailer

Ob sich Meltan entwickeln kann oder eine weitere Form besitzt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Bislang ist nur bekannt, dass Meltan ein Geheimnis in sich trägt. Mit dieser Bemerkung wurde im Trailer eine Silhouette gezeigt, während ein anderer Ruf zu hören war als der von Meltan. Jedoch ist die Mutter von Meltan in der Silhouette klar wiedererkennbar. Kurz zuvor waren mehrere Meltan zu sehen.[3]

Herkunft und Namensbedeutung

Meltan basiert wahrscheinlich auf einer SchraubenmutterWikipedia icon.png, was sich in der Gestaltung seines Kopfes und in seiner Kategorie erkennen lässt, und einem Ditto. Vor allem sein Rumpf ähnelt letzterem stark. Zudem konnte es sich in Pokémon GO in ein Ditto und umgekehrt verwandeln, was eine Beziehung zwischen den beiden nahe legt.

Ein weiterer Hinweis zu Meltans Herkunft findet sich zudem in seinem Namen selbst, welcher nicht nur auf die Fähigkeit zu „schmelzen“ und somit auch neue Formen anzunehmen hinweist, sondern sich möglicherweise auch auf das Metall TantalWikipedia icon.png beziehen könnte. Dieses seltene Metall, das in dem Erz ColtanWikipedia icon.png vorkommt, ist von erheblicher Bedeutung in der MikroelektronikWikipedia icon.png und findet sich in praktisch jedem MobiltelefonWikipedia icon.png und vielen weiteren komplexen Elektrogeräten wieder. Dieses seltene Metall ist vielseitig einsetzbar, was wiederum den Bezug zur Wandelbarkeit beider unterstreicht. Außerdem ist es bei sehr niedrigen Temperaturen supraleitendWikipedia icon.png, der elektrische WiderstandWikipedia icon.png des Tantals fällt dabei so stark ab, dass magnetische Materialien auf diesem schweben können. Hier liegt der Bezug zu Meltans schwebender Kopf-Kugel nahe. Zusätzlich könnte auch das letzte Zeichen in seinem chinesischen Namen auf eine mögliche Inspiration durch jenes Metall verweisen, da es ähnlich aussieht und identisch ausgesprochen wird wie das Wort für Tantal (鉭 tǎn).

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Meltan Wie im Japanischen.
Englisch Meltan Wie im Japanischen.
Japanisch メルタン Merutan melt (engl. schmelzen, zergehen) + TantalWikipedia icon.png
Französisch Meltan Wie im Japanischen.
Koreanisch 멜탄 Meltan Wie im Japanischen.
Chinesisch 美錄坦 (美录坦) Měilùtǎn Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Spielen

Auftritte

Meltan konnte erstmals in Pokémon GO am 22. September 2018 im Laufe des neunten Community Days entdeckt werden und ist seitdem weiterhin aufzufinden. Bei einem Fang des Pokémon stellt sich jedoch heraus, dass es sich dabei lediglich um ein verwandeltes Ditto handelt. Somit ist Meltan bislang nur optisch im Spiel vertreten.

Typ-Schwächen

Wird Meltan von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GiftIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
EisIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Meltan/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Einzelnachweise


Besondere Pokémon