Aktivieren

Nirbebeere

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über Items. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Größe, Güte, Nutzen, Spielbeschreibungen, Fundorte, Wachstum, Sprachen prüfen.

Die Nirbebeere ist eine Beere, die in Pokémon Rubin und Saphir eingeführt wurde.

Nutzen

Aus dieser Beere lassen sich Pokériegel und Knurspe herstellen. Der Geschmack spielt eine entscheidende Rolle, welche Art Riegel bzw. Knursp man erhält.

Geschmack

Generation III
  Scharf Trocken Süß Bitter Sauer  
0 0 -1 0 +1
Generation IV
 
 
 
 
 
 
0

Scharf

 
 
 
0

Trocken

 
 
 
0

Süß

 
 
 
10

Bitter

 
 
 
10

Sauer

 
 
 

Spielbeschreibungen

Spiele Beschreibung
RUSA Säe PoKéRIEGEL-Zutat in Lehmboden, damit NIRBE wächst.
SM Säe PoKéRIEGEL-Zutat in Lehmboden, damit NIRBE wächst.
FRBG Kann zu einem Pulver gemahlen werden, um Medizin herzustellen.
DP Eine Knursp-Zutat. Pflanze sie in Erde ein, damit neue Nirbebeeren wachsen.
PT Eine Knursp-Zutat. Pflanze sie in Erde ein, damit neue Nirbebeeren wachsen.
HGSS In der Sinnoh-Region sind diese Beeren als Zutat für Snacks bekannt, die man Knursp nennt.
SW Eine Beere, die nur äußerst selten in der Einall-Region zu finden ist. Kenner geben ihr letztes Hemd dafür.
S2W2 Eine Beere, die nur äußerst selten in der Einall-Region zu finden ist. Kenner geben ihr letztes Hemd dafür.
XY Eine Beerensorte, die in der Einall-Region ganz besonders selten ist.
ΩRαS Eine Beerensorte, die als Zutat für Pokériegel verwendet wird, welche die Klugheit erhöhen. Ihr grünes Fruchtfleisch schmeckt bitter.
SM Eine Beerensorte, die als Zutat für Pokériegel verwendet wird, welche die Klugheit erhöhen. Ihr grünes Fruchtfleisch schmeckt bitter.
USUM Eine Beerensorte, die als Zutat für Pokériegel verwendet wird, welche die Klugheit erhöhen. Ihr grünes Fruchtfleisch schmeckt bitter.

Fundorte

Spiele Fundorte
RUSASM Route 117, Route 120
FRBG Route 7
DPPT Route 205, Route 208, Route 224, Feuriohütte, Park der Freunde
HGSS Fuchsania City, Park der Freunde
Pokéwalker Sonniger Strand
DW Schroffer Berg
ΩRαS Route 114, Route 115, Route 120

Anbau

In der dritten Generation kann ein Baum drei bis sechs Beeren tragen. In der vierten Generation sind zwei bis zehn Beeren möglich. In der fünften Generation sind hingegen acht bis zehn Beeren pro Baum möglich.

Wachstum

Generation III
Samen Gen3.png
Samen
0 Std.
Spross Gen3.png
Spross
1 Std.
Nirbebeere Busch Gen3.png
Busch
2 Std.
Nirbebeere Blüte Gen3.png
Blüte
3 Std.
Nirbebeere Beere Gen3.png
Beeren
4 Std.
Generation IV
Samen Gen4.png
Samen
0 Std.
Spross Gen4.png
Spross
2 Std.
Nirbebeere Busch Gen4.png
Busch
4 Std.
Nirbebeere Blüte Gen4.png
Blüte
6 Std.
Nirbebeere Beere Gen4.png
Beeren
8 Std.
Durch Mulch können die Wachstumszeiten variieren!
Generation V
Samen
0 Std.
Spross
3 Std.
Busch
6 Std.
Blüte
9 Std.
Beere
12 Std.
Durch Mulch können die Wachstumszeiten variieren!

In anderen Sprachen

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Nirbebeere Birne
Englisch Wepear Berry western pear
Japanisch セシナのみ Seshina Nomi セイヨウナシ Seiyō Nashi „Westliche“ BirneWikipedia icon.png
Spanisch Baya Peragu pera
Französisch Baie Repoi poire
Italienisch Baccapera pera
Koreanisch 서배열매 Seobae Yeolmae 西洋배 (서양배), Kultur-Birne
Chinesisch 西梨果 / 西梨果 Xīlí Guǒ Von 西洋梨 xīyánglí, chin. für „Kultur-Birne“.