Netzwerk

Pokémon-Weltmeisterschaften 2008

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der World Championships 2008

Die Pokémon-Weltmeisterschaft 2008 fand vom 15. bis 17. August 2008 im Hilton Orlando Lake Buena Vista Hotel in Orlando, Florida, USA statt.

Erlaubt waren alle Karten der Erweiterung EX Holon Phantoms bis Majestätischer Morgen.

Junioren

Vorjahressieger Jun Hasebe erreichte dieses Jahr das Viertelfinale und schied dort aus. Tristan Robinson aus den USA wurde nach seinem Sieg über den Japaner Takut Itagaki der neue Weltmeister.

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Joey Gaffney Kanada Flagge.png
Tristan Robinson Vereinigte Staaten Flagge.png Tristan Robinson Vereinigte Staaten Flagge.png
Jacob Tamm Vereinigte Staaten Flagge.png Jacob Tamm Vereinigte Staaten Flagge.png
Emily Chan Norwegen Flagge.png Tristan Robinson Vereinigte Staaten Flagge.png
Sean Goh Malaysia Flagge.png Simone Zucchelli Italien Flagge.png
Joshua Simon Vereinigte Staaten Flagge.png Sean Goh Malaysia Flagge.png
Olliver Barr Vereinigte Staaten Flagge.png Simone Zucchelli Italien Flagge.png
Simone Zucchelli Italien Flagge.png Tristan Robinson Vereinigte Staaten Flagge.png
Takuto Itagaki Japan Flagge.png Takuto Itagaki Japan Flagge.png
Andrew Lin Sun Choong Australien Flagge.png Takuto Itagaki Japan Flagge.png
Ty Wheeler Vereinigte Staaten Flagge.png Jun Hasebe Japan Flagge.png
Jun Hasebe Japan Flagge.png Takuto Itagaki Japan Flagge.png
Heikki Kettunen Finnland Flagge.png Noah Lawson Vereinigte Staaten Flagge.png
Kazuho Mizuta Japan Flagge.png Kazuho Mizuta Japan Flagge.png
Olivier Marcant Frankreich Flagge.png Noah Lawson Vereinigte Staaten Flagge.png
Noah Lawson Vereinigte Staaten Flagge.png


Weltmeisterschafts Deck

Eine Reproduktion von Tristan Robinsons benutztem Deck Intimidation erschien im November 2008.

Senioren

Der amtierende Weltmeister Jeremy Scharff-Kim gab bereits am ersten Tag nach wenigen Runden auf und schied somit aus dem Turnier aus. Neuer Weltmeister wurde Dylan Lefavou, der auf seinem Weg zum Titel Curran Hill, Weltmeister von 2005, bezwingen konnte.

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Aziz Al-Yami Vereinigte Staaten Flagge.png
Malik Hisyam Bin Zaihan Malaysia Flagge.png Aziz Al-Yami Vereinigte Staaten Flagge.png
Keegan Cox Vereinigte Staaten Flagge.png Paul Atanassov Kanada Flagge.png
Paul Atanassov Kanada Flagge.png Paul Atanassov Kanada Flagge.png
Jonathan Bristow Vereinigte Staaten Flagge.png Nicholas Kolibas Vereinigte Staaten Flagge.png
Garrett Farrington Vereinigte Staaten Flagge.png Garrett Farrington Vereinigte Staaten Flagge.png
Justin Bokhari Vereinigte Staaten Flagge.png Nicholas Kolibas Vereinigte Staaten Flagge.png
Nicholas Kolibas Vereinigte Staaten Flagge.png Paul Atanassov Kanada Flagge.png
Dylan Lefavour Vereinigte Staaten Flagge.png Dylan Lefavour Vereinigte Staaten Flagge.png
Takashi Yoneda Japan Flagge.png Dylan Lefavour Vereinigte Staaten Flagge.png
Tord Reklev Norwegen Flagge.png Andy Meier Vereinigte Staaten Flagge.png
Andy Meier Vereinigte Staaten Flagge.png Dylan Lefavour Vereinigte Staaten Flagge.png
Dylan Bryan Vereinigte Staaten Flagge.png Curran Hill Vereinigte Staaten Flagge.png
Tim Hornung Vereinigte Staaten Flagge.png Dylan Bryan Vereinigte Staaten Flagge.png
Christian Miller Vereinigte Staaten Flagge.png Curran Hill Vereinigte Staaten Flagge.png
Curran Hill Vereinigte Staaten Flagge.png


Weltmeisterschafts Deck

Eine Reproduktion von Dylan Lefavours benutztem Deck Empotech erschien im November 2008. Ebenfalls erschien eine Reproduktion von Paul Atanassovs benutztem Deck Bliss Control im November 2008.

Meister

Tom Roos, amtierender Weltmeister, kam dieses Mal nicht über die Swiss Rounds hinaus. Der Amerikaner Jason Klaczynski gewann seinen zweiten Titel bei der Weltmeisterschaft, was bis dato noch niemand schaffte.

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Esa Juntunen Finnland Flagge.png
Agustin Pugliese Argentinien Flagge.png Esa Juntunen Finnland Flagge.png
Kyle Sabelhaus Vereinigte Staaten Flagge.png Jimmy O'Brien Vereinigte Staaten Flagge.png
Jimmy O'Brien Vereinigte Staaten Flagge.png Jimmy O'Brien Vereinigte Staaten Flagge.png
Sami Sekkoum Großbritannien Flagge.png Khanh Le Norwegen Flagge.png
Frank Diaz Vereinigte Staaten Flagge.png Frank Diaz Vereinigte Staaten Flagge.png
Khanh Le Norwegen Flagge.png Khanh Le Norwegen Flagge.png
Morten Gundesen Dänemark Flagge.png Khanh Le Norwegen Flagge.png
John Silvestro Vereinigte Staaten Flagge.png Jason Klaczynski Vereinigte Staaten Flagge.png
Jason Klaczynski Vereinigte Staaten Flagge.png Jason Klaczynski Vereinigte Staaten Flagge.png
Tom Dolezal Vereinigte Staaten Flagge.png Yacine Sekkoum Großbritannien Flagge.png
Yacine Sekkoum Großbritannien Flagge.png Jason Klaczynski Vereinigte Staaten Flagge.png
Takae Suzuki Japan Flagge.png Gino Lombardi Vereinigte Staaten Flagge.png
David Atanassov Kanada Flagge.png Takae Suzuki Japan Flagge.png
Gino Lombardi Vereinigte Staaten Flagge.png Gino Lombardi Vereinigte Staaten Flagge.png
Matthew Koo Kanada Flagge.png


Weltmeisterschafts Deck

Eine Reproduktion von Jason Klaczynskis benutztem Deck Psychic Lock erschien im November 2008.

Pokémon Video Game Showdown 2008

Logo des Video Game Showdown 2008

Während der Weltmeisterschaft fand erstmalig ein Event für die Videospieler statt. Der Video Game Showdown ist damit der offizielle Vorgänger der Video Game Championships, die seit 2009 Bestandteil der Weltmeisterschaften sind.

Junioren

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Shouta Yokoyama Japan Flagge.png
Kento Mikata Japan Flagge.png Kento Mikata Japan Flagge.png
Riho Maeda Japan Flagge.png Mychael Bryan Vereinigte Staaten Flagge.png
Mychael Bryan Vereinigte Staaten Flagge.png Kento Mikata Japan Flagge.png
Vincent Taylor Vereinigte Staaten Flagge.png Genki Taketomi Japan Flagge.png
Genki Taketomi Japan Flagge.png Genki Taketomi Japan Flagge.png
Alexander Cainglet Vereinigte Staaten Flagge.png Yuuki Takekawa Japan Flagge.png
Yuuki Takekawa Japan Flagge.png Kento Mikata Japan Flagge.png
Yuuho Takimoto Japan Flagge.png Knight Silvayne Vereinigte Staaten Flagge.png
Takumi Andou Japan Flagge.png Takumi Andou Japan Flagge.png
Takerou Toyonaga Japan Flagge.png Takerou Toyonaga Japan Flagge.png
Whitney Bryan Vereinigte Staaten Flagge.png Takerou Toyonaga Japan Flagge.png
Ikuya Shimizu Japan Flagge.png Knight Silvayne Vereinigte Staaten Flagge.png
Atsushi Iwamiya Japan Flagge.png Ikuya Shimizu Japan Flagge.png
Knight Silvayne Vereinigte Staaten Flagge.png Knight Silvayne Vereinigte Staaten Flagge.png
Alex Castanares Vereinigte Staaten Flagge.png


Senioren

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Jeremy Au-Yeung Vereinigte Staaten Flagge.png
Minori Miyauchi Japan Flagge.png Minori Miyauchi Japan Flagge.png
Yoshiaki Katsuyama Japan Flagge.png Christopher Halordin-Tsai Vereinigte Staaten Flagge.png
Christopher Halordin-Tsai Vereinigte Staaten Flagge.png Christopher Halordin-Tsai Vereinigte Staaten Flagge.png
Yasuhito Kajiwara Japan Flagge.png Yasuhito Kajiwara Japan Flagge.png
Natsumi Kunisada Japan Flagge.png Yasuhito Kajiwara Japan Flagge.png
Yoshitomo Tanaka Japan Flagge.png Tomoaki Kondou Japan Flagge.png
Tomoaki Kondou Japan Flagge.png Yasuhito Kajiwara Japan Flagge.png
Brian Davila Vereinigte Staaten Flagge.png Izuru Yoshimura Japan Flagge.png
Berton Bailey Vereinigte Staaten Flagge.png Berton Bailey Vereinigte Staaten Flagge.png
Hideaki Shimizu Japan Flagge.png Hideaki Shimizu Japan Flagge.png
Aren Douglass Vereinigte Staaten Flagge.png Hideaki Shimizu Japan Flagge.png
Masataka Ishii Japan Flagge.png Izuru Yoshimura Japan Flagge.png
Izuru Yoshimura Japan Flagge.png Izuru Yoshimura Japan Flagge.png
Noriko Kimura Japan Flagge.png Ryuuji Saitou Vereinigte Staaten Flagge.png
Ryuuji Saitou Japan Flagge.png


Pokémon-Verteilung

Dieses Lucario wurde an alle Teilnehmer und Besucher der Weltmeisterschaft verteilt.

Artwork

Orlando 2004San Diego 2005Anaheim 2006Waikoloa Village 2007Orlando 2008San Diego 2009
Waikoloa Village 2010San Diego 2011Waikoloa Village 2012Vancouver 2013Washington D.C. 2014Boston 2015
San Francisco 2016Anaheim 2017Nashville 2018
Pokémon-Events
Ingame-Events 1. Generation2. Generation3. Generation4. Generation5. Generation6. Generation7. Generation
Jährliche Events Deutschland Flagge.png Pokémon Kids Tour (seit 2014)Pokémon Days (2005 bis 2013)
Japan Flagge.png Pokémon Festa (2002 bis 2008)
Sonstige Celebi-TourPokéPark 2005Jungle ToursPokémon-WeltmeisterschaftenSymphonic Evolutions
In anderen Sprachen: