Artikel der Woche

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Disambig-dark.png Dieser Artikel behandelt den Film Pokémon Meisterdetektiv Pikachu, für weitere Verwendungen des Namens siehe hier.
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
Informationen
Jahr 2019
Erscheinung Japanisch 3. Mai 2019
6. August 2019
Erscheinung Englisch 10. Mai 2019
23. Juli 2019
Erscheinung Deutsch 9. Mai 2019
10. Oktober 2019
Genre Komödie/Familie/
Fantasy-Abenteuer/
Sci-Fi/Mystery
Länge 104 Minuten
Basiert auf Meisterdetektiv Pikachu (2016)
Budget $150 Millionen[1]
Box Office $433 Millionen[1]
In anderen Sprachen
Japanisch: 名探偵ピカチュウ Meitantei Pikachu (Meisterdetektiv Pikachu)
Englisch: Pokémon: Detective Pikachu
Stab
Regie Rob LettermanWikipedia icon.png
Drehbuch Rob Letterman
Dan HernandezWikipedia icon.png(en)
Benji SamitWikipedia icon.png(en)
Derek ConnollyWikipedia icon.png
Produktion Mary ParentWikipedia icon.png
Cale Boyter
Don McGowanWikipedia icon.png
Hidenaga Katakami
Handlung Dan HernandezWikipedia icon.png(en)
Benji SamitWikipedia icon.png(en)
Nicole PerlmanWikipedia icon.png(en)
Musik Henry JackmanWikipedia icon.png
Kamera John MathiesonWikipedia icon.png
Schnitt Mark SangerWikipedia icon.png
James Thomas
Bewertungen
FSK - 6.png
JMK.png
8
MPAA PG.png Eirin G.png

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (auch Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu oder POKÉMON: Meisterdetektiv Pikachu geschrieben) ist der Titel eines Fantasy-Abenteuerfilms des US-amerikanischen Regisseurs Rob LettermanWikipedia icon.png. Das unter anderem von ihm geschriebene Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Videospiel, dessen erstes Kapitel 2016 in Japan und 2018 als Vollversion weltweit veröffentlicht wurde. Die Musik stammt von Henry JackmanWikipedia icon.png .

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu stellt die erste Realverfilmung im Pokémon-Franchise dar und ist zum aktuellen Zeitpunkt, wenn man sowohl Rezensionen und Einnahmen einberechnet, die erfolgreichste Videospielverfilmung aller Zeiten. Die beiden Hauptcharaktere Pikachu und Tim Goodman werden von den Schauspielern Ryan ReynoldsWikipedia icon.png und Justice SmithWikipedia icon.png gespielt, wobei ersterer durch Motion CaptureWikipedia icon.png Pikachu verkörperte.

Der Film erschien am 9. Mai 2019 in den deutschen Kinos und einen Tag später in den USA.

Handlung

Wie auch im Videosspiel Meisterdetektiv Pikachu erzählt der Film die Geschichte von Tim Goodman, dem Sohn des Detektivs Harry Goodman. Der 21-jährige Tim macht sich in der Metropole Ryme City auf die Suche nach seinen Vater und trifft dort auf den ehemaligen Partner seines Vaters: Pikachu. Dieses spricht zu Tim und scheinbar kann auch nur er es verstehen. Pikachu leidet an Amnesie und schließt sich Tim an um seinen Vater zu finden.

Zusammenfassung

In einem Labor namens PCL erwacht ein legendäres Pokémon namens Mewtu. Dieses spürt die Anwesenheit von Harry Goodman, den Mewtu unbedingt aufsuchen möchte. Mewtu befreit sich aus dem Tank, in welchem es vorher bei Leben gehalten wurde. Harry flieht mit den Auto. Mewtu fliegt dem Detektiv hinterher und greift dessen Auto an, wodurch Harry von einer Brücke gestoßen wird.

Währenddessen übt sich sein Sohn Tim, gemeinsam mit seinem Freund Jack ein Tragosso für Tim zu fangen, obwohl dieser laut eigener Aussage keinen Partner bräuchte. Nachdem dieser Versuch fehlschlägt, erhält Tim einen Anruf, in welchem gesagt wird, dass sein Vater in einem Verkehrsunfall verstorben sei. Tim beschließt, nach Ryme City, eine Stadt, in welcher Pokémon und Menschen in Harmonie eng aneinander leben und Pokémon-Kämpfe streng verboten sind, zu reisen und den Aufenthaltsort seines Vaters aufzusuchen. Er trifft dort auf Detektiv Yoshida, einen alten Kollegen seines Vaters, welcher Tim die Schlüssel zu Harrys Apartment überreicht. Dort trifft Tim auf Lucy Stevens und ihr Enton. Lucy forscht über Harrys Tod für die Nachrichtengesellschaft CNM. Tim jedoch möchte mit Lucy nicht darüber sprechen und lässt diese wortlos stehen. Im Appartement findet er ein Gefäß, welches mit „R“ beschriftet wurde. Er öffnet es und ein Gas kommt heraus, welches einige Griffel einatmen und scheinbar verärgert. Ebenso trifft er ein Pikachu, welches anfängt, mit Tim zu reden. Wie sich herausstellt, kann nur Tim Pikachu verstehen. Noch bevor sie sich genauer kennenlernen können, greifen die Griffel an. Tim und Pikachu flüchten über das Dach des Appartements und rennen durch verschiedene Gassen der Stadt, um nicht von den Griffel erwischt zu werden. Die Pokémon beruhigen sich und verschwinden. Kurz darauf versucht Tim, andere Passanten davon zu überzeugen, dass Pikachu reden kann. Diese verstehen Pikachu jedoch nicht.

Tim und Pikachu im Café

Nach der Verfolgungsjagd begeben sich Tim und Pikachu in das Hi-Hat Café, in welchem Pikachu erklärt, dass es an Amnesie leidet. Es erinnert sich nur noch daran, dass es einst Harrys Partner war und sie gemeinsam die Substanz R erforscht haben. Beide beschließen, sich gegenseitig zu unterstützen und als erstes die CNM aufzusuchen, wo sie Lucy fragen wollen, was diese schon alles herausgefunden hat. Im Nachrichtenstudio treffen sie auch erstmals den Multimilliardär und Begründer der Stadt Howard Clifford sowie seinen Sohn Roger Clifford, welcher die CNM leitet. Tim und Pikachu sammeln mehr und mehr Informationen und suchen nach und nach ehemalige Untersuchungsstellen von Harry auf, wie unter anderem den Ryme Harbor und das Roundhouse - eine illegalen Pokémon-Arena - auf, wo sie einen R-Dealer namens Sebastian befragen. Dieser erklärt ihnen, dass er die Substanz von einen gewissen „Doktor“ bekäme.

Kurz nach ihrer Forschung werden sie von Howard in sein Büro gerufen, wo ihnen dieser erklärt, dass wohl sein Sohn Roger hinter den Verbrechen stehe. Ebenso beweist er ihnen anhand einer Aufzeichnung, dass Harry noch am Leben sei und von Mewtu entführt wurde. Wenn sie Mewtu finden, sollten sie auch Harry finden. Das Duo trifft sich mit Lucy, welche ihnen von der rätselhaften Zerstörung des Labors berichtet. Dort soll eine Dr. Ann Laurent Forschungen zur Gedankenkontrolle der Pokémon gemacht haben. Sie begeben sich in die Ruinen des Labors und finden heraus, dass R aus Mewtus DNS geschaffen und ein Stirnband entwickelt wurde, welches Pokémon kontrollieren lässt. Roger, der das Geschehen beobachtet, lässt einige Quajutsu die Gruppe angreifen. Die Helden flüchten und werden in einem Tal voneinander getrennt, welches aus riesigen Chelterrar besteht. Pikachu wurde tödlich verletzt und wird von Mewtu, welches sich in den Wäldern befindet, geheilt. Mewtu möchte ihnen erklären, was wirklich mit Harry passiert ist, wird jedoch von Roger gefangen und nach Ryme City gebracht. Während Tim und Lucy nach Ryme City zurückreisen, findet Pikachu derweil heraus, dass die Quajutsu den Unfall verursacht haben und nicht Mewtu. Er realisiert, dass Howard die Gruppe angelogen hat.

Howard fusioniert mit Mewtu

Während Lucy versucht, Roger davon abzuhalten, die Parade anzugreifen, geht Tim in Howards Büro aber sieht, dass Howard das Stirnband aufhat, um Mewtus Kontrolle zu übernehmen. Der sich nun in Mewtu befindende Howard gibt zu, Tim ausgetrickst zu haben und R zu nutzen, um die Menschheit seiner Ansicht nach zu retten. Howard zerstört die Ballons der Parade, wodurch R freigesetzt wird und die Pokémon mit ihren Partnern fusionieren lässt, woraufhin die Menschen Kontrolle über ihre Pokémon gewinnen. Tim versucht, den Transmitter des Stirnbandes von Howard zu entfernen, wird jedoch von Howards Ditto, welches sich vorher bereits in Roger verwandelt hat, aufgehalten. Der wahre Roger versucht, Tim zu helfen, schafft es aber nicht. Tim versetzt Ditto mit R, wodurch dieses handlungsfähig wird. Währendessen bekämpft Pikachu Howard, wird aber von ihm gefangen. Tim schafft es jedoch, Howards Transmitter zu entfernen und Mewtu bekommt seine eigene Kontrolle wieder. Dieses Ereignis macht alle Geschehnisse rückgängig und erklärt Tim und Pikachu, dass es Harry und seinen Partner fusioniert hat, um Harrys Leben zu retten. Anschließend trennen sich die Körper von Pikachu und Harry wieder und gemeinsam beschließen sie, mehr Abenteuer zu erleben.

Im Vergleich zum Spiel

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu basiert auf dem Videospiel Meisterdetektiv Pikachu, welches 2018 international veröffentlicht wurde. Trotz der Tatsache, dass es eine Verfilmung des Videospiels ist, gibt es einige Unterschiede hinsichtlich der Orte und Charaktere und hinsichtlich der verschiedenen Handlungszweige.

Ebenso wurde bestätigt, dass die Verfilmung keine Fortsetzung, Lückenfüller oder ähnliches darstellt, sondern eine komplett alternative Geschichte zur Handlung des Spiels verkörpert.

Charaktere
Mike Baker ist das Videospiel-Alter-Ego zu Yoshida

Während Tim, Pikachu, Harry, Roger und Pablo wiederkehrende Persönlichkeiten sind, sind sämtliche anderen Charaktere für ihr jeweiliges Medium exklusiv. Die beiden Videospiel-Charaktere Mike Baker und Emilia Christie haben zu Yoshida und Lucy Stevens sehr ähnliche Handlungen. Diese wurden nur durch die jeweils gegensätzlichen Charaktere ersetzt. Das Videospiel bietet eine Vielzahl an verschiedenen Charakteren, welche nie die Kinoleinwand erblickten. Dazu zählen wichtige Charaktere, wie Amanda Blackstone, Frank Holiday oder Brad McMaster. Auch einige Charaktere des Films sind bisher in keinem Videospiel vorgekommen. Darunter handlungsrelevante Charaktere, wie Dr. Ann Laurent oder Howard Clifford. Trotz der Tatsache, dass Howard Sohn Roger eine sehr wichtige Rolle im Videospiel besitzt, wurde sein Vater nicht einmal erwähnt. Roger nimmt den Posten des Hauptantagonisten im Videospiel ein, während er im Film durch Howard vertreten wird.

Orte

Wie auch verschiedene Charaktere sind auch einige Orte in ihrem jeweiligen Medium exklusiv. Ryme City jedoch ist in beiden Versionen der Haupthandlungsort. Auch das PCL wurde unverändert. Im Videospiel ist das Labor aber nicht verlassen oder zerstört. Das Roundhouse, der Chelterrar-Garten oder Leaventown sind im Videospiel nie zu sehen und werden nicht erwähnt, während das Videospiel Orte wie den Fine Park oder die S.S. Prime Treasure beinhaltet, welche im Film nicht erwähnt wurden. Demnach gehen auch sämtliche Handlungsstränge der jeweiligen Orte verloren und werden durch andere im gegensätzlichen Medium ersetzt.

Produktion

Ankündigung und Umsetzung

Erstmalig war vom Film im April 2016 die Rede, als bekannt wurde, dass Warner BrosWikipedia icon.png, Sony PicturesWikipedia icon.png und Legendary PicturesWikipedia icon.png sich in Verhandlung über Filmrechte des Pokémon-Franchises befanden.[2] Im Juli 2016 wurden aufgrund des Erfolgs von Pokémon GO die Gerüchte lauter und schließlich wurde am 20. Juli 2016 bekannt, dass Legendary Pictures mit The Pokémon Company die Verhandlungen beendet hatte. Der Film sollte die erste Realverfilmung innerhalb des Pokémon-Franchises werden und auf dem Spiel Meisterdetektiv Pikachu basieren.

Das japanische Filmstudio TōhōWikipedia icon.png organisiert die Verteilung des Films innerhalb Japans, während Universal PicturesWikipedia icon.png in Zusammenarbeit mit Legendary Pictures die Verteilung des Films außerhalb Japans ermöglicht. Am 16. August 2016 wurden Nicole PerlmanWikipedia icon.png und Alex HirschWikipedia icon.png als Drehbuchautoren gehandelt. Am 30. Oktober 2016 wurde Rob Letterman als Regisseur angestellt. Hirsch hat das Projekt in der Anfangsphase aus unbekannten Gründen verlassen.

Im November 2017 wurde Justice SmithWikipedia icon.png (bekannt durch Margos Spuren als Radar und Jurassic World 2 als Franklin Webb) als Hauptrolle bestätigt, mit Kathryn NewtonWikipedia icon.png (bekannt durch Ben is Back als Ivy Burns) in der weiblichen Nebenrolle. Im Dezember 2017 wurde bekannt, dass Ryan ReynoldsWikipedia icon.png (bekannt durch Deadpool als Wade Wilson/Deadpool und Buried – Lebend begraben als Paul Conroy) als Sprecher für Pikachu gewonnen wurde und es via Motion-Capture-Technologie spielen würde.

Konzeptzeichnung zu Pikachu von Palmer

Am 12. November 2018 wurde der erste Trailer zum Kinofilm veröffentlicht sowie erstes Filmmaterial gezeigt.[3] Ein zweiter Trailer folgte am 26. Februar 2019 und zeigte mehr Filmmaterial sowie einige szeneastisch aufwendigere Szenen.[4] Am 10. April 2019 folgte auf Ryan Reynolds YouTube-Kanal ein sogenannter „Sneak Peek“-Trailer (de: Vorgeschmack), welcher einige wichtige Pokémon des Films in einem fiktiven CastingWikipedia icon.png darstellt.[5] Am 10. September 2019 veröffentlichte der offizielle YouTube-Kanal von Warner Bros. die ersten 10 Minuten des Films als ein Vorgeschmack für die, die den Film zu diesen Zeitpunkt noch nicht gesehen haben.[6] Der Film erschien am 9. Mai 2019 in den deutschen Kinos und am 10. Oktober 2019 offiziell für BlueRay und DVD sowie auf einigen Streaming-Services.

Pokémon-Designs

Die Pokémon-Designs für den Film sind von Fan-Artworks des Social-Media-Künstlers R.J. Palmer[7] inspiriert. Letterman und das Team hinter dem Film waren so von den Kunstwerken begeistert, dass sie dementsprechend Palmer für die Pokémon-Designs anwerben wollten. Palmer wurde als Junior Designer und Konzeptzeichner eingestellt.[8]

Ken Sugimori, Chefillustrator der Pokémon-Videospiele, wurde stark in die Designbearbeitung eingebunden, mit der Begründung, dass kein anderer sich besser mit Pokémon-Designs auskenne als Sugimori. Sugimori zeichnete ebenso auch die Hauptdarsteller des Films in seinem Stil. Diese Zeichnungen wurden dann in die Credits aufgenommen.

Dreharbeiten

Die Hauptproduktion begann am 15. Januar 2018 in London und Denver. Neun Tage später gab Legendary bekannt, dass die Hauptfotografie offiziell begonnen hatte. Ein Großteil der Motion-Capture und der Synchronisation für Pikachu wurde von Jon BaileyWikipedia icon.png erarbeitet. Die Stimme von Pikachu wurde jedoch von Ryan Reynolds synchronisiert. Die Hauptfotografie wurde am 1. Mai 2018 abgeschlossen. Einige Dreharbeiten fanden in den Shepperton Studios, den Warner Bros. Studios, Leavesden und Minley Woods in Hampshire, ländlichen Gebieten von Colorado, etwas außerhalb von Denver und Colorado Springs und auch Schottland statt. Der Kameramann des Films, John MathiesonWikipedia icon.png(en), merkte an, dass Meisterdetektiv Pikachu im Gegensatz zu den meisten anderen zeitgenössischen Filmen, die digital gedreht wurden, auf fotgrafischem FilmWikipedia icon.png gedreht wurde. Er sagte, dass die Verwendung von diesem Film dazu beiträgt, dass er realistischer aussieht.

Laut dem Team hinter Meisterdetektiv Pikachu war die aufwendigste aller Szenen die Aufnahme der großen Parade. Es mussten viele gigantische und wichtige Straßen und Gebiete der Großstadt für mehrere Stunden abgesperrt werden, um diese Aufnahmen möglich zu machen.[10]

Besetzung

Es folgt eine Liste aller wichtigen Darsteller und Sychronsprecher.


Nebensächliche Anmerkungen

In einer Szene des Films war Howard Clifford in einer jüngeren Version seiner selbst zu sehen. Dafür diente jedoch keine Maske, sondern eine sogenannte DeepfakeWikipedia icon.png-Technologie, welche dank einer künstlichen Intelligenz das Gesicht des Schauspielers jünger wirken ließ. Diese Art von Videobearbeitung ist jedoch sehr aufwendig und nicht wirklich vertrauensvoll, weswegen nur eine kurze Szene damit bearbeitet werden konnte.[11]

Wichtige Charaktere und Pokémon

Tim und Pikachu - ein unzertrennliches Duo

Tim Goodman und Pikachu

→ Hauptartikel Tim Goodman und Pikachu (Meisterdetektiv Pikachu)

Tim ist ein 21-jähriger Steuerberater, welcher bei seiner Großmutter aufgewachsen ist, nachdem seine Mutter verstorben ist und sein Vater als Detektiv in Ryme City arbeitet. Er lebt in Leaventown und hat dort einen Freund namens Jack, welcher wegzuziehen droht. Aus diesem Grund möchte Jack ihm helfen, ein Pokémon zu fangen, Tim jedoch zeigt daran kein Interesse. Als er dann erfährt, dass sein Vater verstorben sei, macht er sich augenblicklich auf den Weg nach Ryme City. Dort begegnet er Pikachu, welcher sich an nichts mehr erinnern kann, außer dass er einst Harrys Partner war. Gemeinsam glauben sie daran, dass Harry noch am Leben ist und schließen sich zusammen, um herauszufinden, was mit Tims Vater passiert ist. Auf der Reise werden sie zu guten Freunden und Pikachu stellt sich als Tims wahrer Pokémon-Partner heraus.

Lucy, die künftige Spitzenreporterin

Lucy Stevens und Enton

→ Hauptartikel: Lucy Stevens

Lucy Stevens ist eine Junior-Reporterin bei CNM und arbeitet an Internet-Blogs. Sie fühlt sich sehr unterfordert in der Rolle und möchte eine richtige Reporterin werden. Als sie von Harrys Tod erfuhr, fand sie, dass nun die richtige Gelegenheit wäre, es ihrem Chef zu beweisen. Lucy und ihr treuer Partner Enton machen sich gemeinsam mit Tim und Pikachu auf die Reise, mehr über Harrys Verschwinden und die damit im Zusammenhang stehende Wunderdroge R herauszufinden. Sowohl angetrieben Tim zu helfen als auch Reporterin zu werden, investiert sie viel Zeit in die Forschung und leitet die Gruppe auf den richtigen Weg. Ihr Partner Enton möchte ihr dabei eine große Unterstützung sein, fällt jedoch meist hinten zurück. Enton kann schnell gereizt werden und dabei eine starke Kraft entfesseln. Das Pokémon leidet aber sehr darunter.

Howard Clifford, der Gründer von Ryme City

Howard und Roger Clifford

→ Hauptartikel Howard Clifford und Roger Clifford
Howard und Roger sind Vater und Sohn und beides sehr angesehene Männer in Ryme City. Howard leidet an einer seltenen degenerativen Krankheit, wodurch sein Körper nach und nach schwächer wird. Auf der Suche nach einer Heilung fand er heraus, dass es besser ist, wenn er und seine Pokémon Seite an Seite leben. Er gründete Ryme City mit dem Hintergrund, keine Pokémon zu fangen, mit ihnen Kämpfe zu gestalten oder sie als Waffen zu verwenden. Sein Sohn Roger ist der CEO der CNM, einer Nachrichtenfirma von Ryme City, wo unter anderem auch Lucy arbeitet. Im Laufe des Films wird Roger als vermeintlicher Antagonist dargestellt und als Verursacher für den Umlauf von R als auch die Forschungen an Mewtu.

Howards Ditto in seiner normalen Form

Ditto

→ Hauptartikel: Howards Ditto

Howard ist im Besitz eines Ditto, welches wie eine rechte Hand für ihn arbeitet. Es ist nicht nur in die Lage, sich in andere Pokémon zu verwandeln, sondern auch in Menschen. So ist es am häufigsten in der Form von Howards Assistentin Ms. Norman zu sehen. Auch als Howards Sohn Roger gibt sich Ditto des Öfteren aus, um Roger als wahren Schuldigen auszugeben, während Howard von oben in Wahrheit alles kontrolliert.

Mewtu, das gute Pokémon mit bösem Ruf

Mewtu

→ Hauptartikel: Mewtu (Meisterdetektiv Pikachu)

Mewtu wurde vor 20 Jahren von Menschen erschaffen, aber es gelang ihm zu fliehen. Monate vor den Ereignissen des Films wurde Harry Goodman von Howard Clifford angeworben, um Mewtu aufzuspüren, was schließlich zu seiner Gefangennahme führte. In einer kugelförmigen Kammer gefangen, wurde Mewtu von Dr. Ann Laurent zur Herstellung der R-Substanz verwendet, einer gasförmigen Droge, die Pokémon zum Wahnsinn bringen kann. Mewtu wurde jedoch von Harry und seinem Partner Pikachu befreit, was Mewtu bewusst machte, dass nicht alle Menschen böse sind. Als Harrys Auto in einem Hinterhalt zusammenbrach, kam Mewtu zu seiner Rettung und fusionierte den sterbenden Harry in Pikachus Körper, löschte aber auch sein Gedächtnis.

Andere Pokémon

Neben den oben schon benannten Pokémon Pikachu, Enton, Mewtu und Ditto haben noch folgende andere Pokémon einen Auftritt im Film:

Neben denen, welche physisch zu sehen waren, habe manche Pokémon auch nur einen Auftritt durch eine Verkörperung eines Gegenstandes oder einer visuellen Darstellung. Dazu zählen:

  • Pokémon-Icon 483.png Dialga (Statue in Howards Büro)
  • Pokémon-Icon 484.png Palkia (Statue in Howards Büro)
  • Pokémon-Icon 493.png Arceus (Statue in Howards Büro)
  • Pokémon-Icon 151.png Mew (Zeichnung in Harrys Appartement)

Orte

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu spielt in einer unbekannten Region der Pokémon-Welt. Aufgrund der Tatsache, dass öfters Anspielungen und Erwähnungen auf andere Regionen der Pokémon-Welt, wie Sinnoh oder Kanto, gemacht werden, steht fest, dass auch Meisterdetektiv Pikachu in jener Welt spielt. Am Anfang des Filmes sagt eine Ansagerin der Zuglinie: „Anders als in anderen Regionen, [...]“, was darauf schließen lässt, dass die Region um Ryme City keine uns bekannte Region darstellt.

Ryme City - die Metropole

Ryme City

→ Hauptartikel: Ryme City

Ryme City ist eine große Metropole, welche einst von Howard Clifford gegründet wurde um Pokémon Seite an Seite in Harmonie Leben zu lassen. Zum Zeitpunkt der Handlung feiert die Stadt ihr 10-jähriges Jubiläum und plant ein großes Volksfest anhand einer Parade. Die Großstadt hat viele Passagen und Marktstraßen, wo an Ständen Gastronomie betrieben wird, bietet prächtige Bauwerke von moderner Baukunst und nutzt Pokémon als sehr treue Arbeitshilfen, wie beispielsweise Schiggy als Feuerwehrhelfer oder Washakwil als Kuriere. Trotz der Tatsache, dass Ryme City Pokémon-Kämpfe verbietet, gibt es im Untergrund eine Arena, welche illegal genau diese vertreibt: das Roundhouse. Nebenbei besitzt Ryme City eine Polizeistation, ein gewaltiges Metro-System und einen prächtigen Festivalplatz. Das CNM ist ein zentrales Nachrichtenstudio, welches die Geschehnisse in Ryme City stehts im Auge behält.

Leaventown

→ Hauptartikel: Leaventown

Leaventown ist eine Kleinstadt, in welcher Tim Goodmans Familie lebt. Auch Tims Kindheitsfreund Jack lebte in der Stadt, bevor dieser beschließt auszuziehen. Die Stadt bietet in ihrer Nähe viele Wiesen und Wälder voller Pokémon als auch einen eigenen Bahnhof.

Ob sich Leaventown in der selben Region wie Ryme City befindet, ist unbekannt. Der Name der Stadt wird auch nie namentlich erwähnt, sondern ist nur auf einem Zugticket, welches zu Tims Heimatort führt, draufgeschrieben worden.

Das PCL

Pokémon Comprehensive Laboratory

→ Hauptartikel: Pokémon Comprehensive Laboratory

Das Pokémon Comprehensive Laboratory (kurz PCL, auf deutsch so viel wie: umfassendes Pokémon-Labor) ist ein Labor in der Nähe von Ryme City und forscht über Lebensräume und Verhaltensweisen von Pokémon.

Das PCL ist im Besitz der Familie Clifford, von der auch der Auftrag kam, über das legendäre Pokémon Mewtu zu forschen, durch dessen DNS die Wunderdroge „R“ erschaffen werden soll. Mit in diese Forschung involviert waren Dr. Ann Laurent, welche die Forschungsleiterin war, und Harry Goodman, welcher Mewtu genauer inspizieren sollte. Das legendäre Pokémon konnte sich bei den Forschungsarbeiten befreien und zerstörte dabei das Labor. Zum Zeitpunkt der Handlung ist das Labor eine Ruine und wird von Howard streng überwacht. In der Nähe des Labors befindet sich ein großer Wald, welcher als der „Chelterrar-Garten“ bekannt ist. Namensgeber sind riesige Chelterrar, welche eine solch kolossale Größe durch die Experimente angenommen haben, dass diese eine ganze Landschaft geformt haben.

Musik

Die Schallplatte des Official Soundtracks

Der Soundtrack des Films wurde von Henry JackmanWikipedia icon.png komponiert.

Neben Musikstücken von Jackman, welche als Hintergrundmelodien für bestimmte Orte oder Situationen verwendet wurden, sind noch andere Songs im Film aufgetreten. Die Musikstücke „Le Fantôme de Saint Bechet“ und „Payin No Mind“ von „Glenn Crytzer“ gehören beispielsweise dem JazzWikipedia icon.png-Genre an und unterstreichen das Detektivklischee des Films. In einer Szene des Films fängt Pikachu an, das Opening der ersten Pokémon-Anime-Serie zu singen. Im offiziellen Soundtrack des Films wird das Lied „Gotta Catch 'Em All (Pokémon-Thema)“ genannt, wobei dessen Original einfach „Pokémon Thema“ genannt wird. Ebenso ist das Pummeluff-Lied von Rachel Lillis zu hören, welches ein Pummeluff im Film singt und dadurch seine Zuhörer einschlafen lässt. Auch dieses Stück kam ursprünglich aus dem Anime. Ebenso ist das TechnoWikipedia icon.png-Lied „Goh“ von What So NotWikipedia icon.png(en) und SkrillexWikipedia icon.png mit KLP zu hören als auch die entspannte Hintergrundmusik namens „Kyoto Mist“ von David Wahler.

Die Credits beinhalten zwei verschiedene Soundtracks. Zu einem ein Remix der Titelmelodie von Pokémon Rot und Blau unter dem Titel „Red & Blue, Carry On“ von KygoWikipedia icon.png und Rita OraWikipedia icon.png und zum anderen „ELECTRICITY“ von Honest BoyzWikipedia icon.png(en) und Lil Uzi VertWikipedia icon.png(en).

Die Songs Happy TogetherWikipedia icon.png(en) von The TurtlesWikipedia icon.png(en), Holding Out for a HeroWikipedia icon.png von Bonnie TylerWikipedia icon.png und What a Wonderful WorldWikipedia icon.png von Louis ArmstrongWikipedia icon.png wurden auch in Trailern für den Film abgespielt. In der japanischen Version des Trailers mit Holding Out for a Hero wird an dessen Stelle das Cover von Miki Asakura aus dem Jahr 1984 verwendet.

Der Soundtrack wurde in einem Album namens „Pokémon Detective Pikachu Original Motion Picture Soundtrack“ digital, auf CDWikipedia icon.png und VinylWikipedia icon.png veröffentlicht.

Rezension

Kritiker Wertung
IMDb 6,6/10 [12]
Rotten Tomatoes 69% [13]
Metacritic 53/100 [14]
Roger Ebert 2/5 [15]
The Guardian 3/5 [16]

Als Pokémon Meisterdetektiv Pikachu in die Kinos kam, war es ein sofortiger Erfolg. Es machte Filmen wie The Avengers: EndgameWikipedia icon.png, welche zur selben Zeit veröffentlicht wurden, große Konkurrenz. Am Wochenende nach der Veröffentlichung brachte der Film 148 Millionen Euro (161 Millionen US-Dollar) ein. [17] Der Film wurde relativ mittelmäßig bewertet, wobei jedoch ein Großteil der ausführlichen Kritiken viele positive Aspekte finden konnten. Der Film ist die bestbewertete Videospielverfilmung der Krtikwebsite Rotten Tomatoes. Auch an den Kinokassen war der Film erfolgreich und erzielte ein Einspielergebnis von über 400 Millionen US-Dollar weltweit.

Überwiegend gelobt wurde das Talent der Schauspieler. So schrieb beispielsweise das Magazin IGN: „Smiths Charakter gibt dem Film eine sehr emotionale Wirkung und Reynolds sorgt für eine sehr gute humorvolle Darstellung [...].“ Vor allem Ryan ReynoldsWikipedia icon.png wird sehr oft von Kritikern für seine perfekte Umsetzung des Charakters gelobt. Die Animationen und CGI-Modelle der verschiedenen Pokémon werden auch oft ins positive Licht gebracht.

Einige wenige Kritiker bewerten den Film negativ, mit den Begründungen, dass die Handlung des Filmes zu unlogisch sei oder die Mythologie hinter den Pokémon nicht gut wiedergegeben wurde. Einige fanden, dass der Film das Detektiv-Genre von Filmen nicht richtig ernst nehme. So sagte beispielsweise Ernst von Original CIN: „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu schafft es nicht ganz aus seiner verschlungenen Mythologie eine zusammenhängende Geschichte zu machen. Das augenzwinkernde Verhalten gegenüber dem Detektiv-Genre fühlt sich fehl am Platz an.“

Bewerbung innerhalb des Franchises

Zum Release von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu gab es verschiedene Events und Produkte, welche die Veröffentlichung des Films feierten beziehungsweise bewarben.

Pokémon GO

Das Pokémon GO-Event

In Pokémon GO fand zwischen dem 07. Mai 2019 bis zum 17. Mai 2019 ein sogenanntes „Meisterdetektiv Pikachu-Event“ statt.

Zugunsten des Events hatten für den Film relevante Pokémon, wie Glurak, Enton, Pantimos oder Tragosso, eine erhöhte Chance, in freier Wildbahn aufzutauchen. Ebenso debütierte die schillernde Form von Griffel, welches auch öfters anzutreffen war, und auch dessen Weiterentwicklung Ambidiffel im Spiel. In Raid-Kämpfen waren auch einige für den Film relevante Pokémon als Raid-Bosse bekämpfbar. Darunter auch wieder Glurak oder Flamara und Gengar. Außerdem war es möglich, ein Pikachu mit einer Detektivsmütze, als Anlehnung an Meisterdetektiv Pikachu, in freier Wildbahn zu fangen.

Außerdem bot das Event vier neue Feldforschungen, zwei neue Kleidungsstücke oder neue Angebote im GO-Shop.

Pokémon Sammelkartenspiel

Während des Sonne & Mond-Zyklus des Sammelkartenspiels wurde am 29. März 2019 eine speziell für den Film gedruckte Meisterdetektiv Pikachu-Erweiterung rausgebracht. Diese brachte 18 Karten von Pokémon, welche einen Auftritt im Film haben, mit sich. Sie besitzen als Bild-Artwork Grafiken des Films. Ebenso wurden einige Promo-Karten, wie neue Pokémon-GX oder einige spezielle Pikachu-Karten, veröffentlicht.

Zusätzlich zu der Erweiterung erschienen einige besondere Sammelboxen für das Sammelkartenspiel, wie beispielsweise die sogenannten „Fallakten“. In diesen befinden sich jeweils eine Holokarte, eine holografisch-überdimensionale Karte, einige Boosterpacks der Meisterdetektiv Pikachu-Erweiterung, andere Boosterpacks des Sammelkartenspiels und ein Code für das Pokémon Sammelkartenspiel Online sowie meist eine Spielmünze. Außerdem wurde ein Sammelkoffer im Meisterdetektiv Pikachu-Design veröffentlicht.

Hier einige ausgewählte Sammelkarten:

Hier einige veröffentlichte Fallakten sowie ein Sammelkoffer:

Glurak-Fallakte.png
Eine Glurak-Fallakte
Pikachu-Fallakte.png
Eine Pikachu-Fallakte
Quajutsu-Fallakte.png
Eine Quajutsu-Fallakte
Mewtu-Fallakte.png
Eine Mewtu-Fallakte
Spezial-Fallakte.png
Pikachu Spezial-Fallakte
PMP Sammelkoffer.png
Ein Sammelkoffer

Merchandising

Neben dem oben erwähnten Soundtrack und den Sammelkartenspiel gab es noch einige Produkte, welche zugunsten des Filmes veröffentlicht wurden. Populäre Beispiele wären hierbei Plüschfiguren zu Pokémon Meisterdetektiv Pikachu oder Sammelfiguren, welche speziell auf den Film ausgelegt sind und bestmöglichst versuchen, die Pokémon im Stile des Films zu präsentieren.

Ebenso erschien eine Reihe von Mega Contrux Sets speziell für den Film. Auch Kleidungsstücke, wie eine Detektivsmütze mit Pikachu-Ohren, Noctuh-Shirts oder eine stählerne Brotdose, wurden zugunsten des Films rausgebracht.

Dies sind jedoch nur einige Beispiele, das Merchandising rund um den Film weist sehr viele Produkte unterschiedlichster Art vor. Hier eine Auswahl an Produkten:

Detektiv Pikachu Mega Construx.jpeg
Eine Mega Construx-Figur
Detektivsmütze.jpg
Eine Detektivsmütze
PMP Pikachu Plüsch.jpg
Eine Pikachu-Plüschfigur
PMP Pikachu Figur.jpg
Eine Pikachu-Sammelfigur
PMP Mewtu Pin.jpg
Ein Mewtu-Pin
PMP Figuren Packung.jpg
Eine Packung von Sammelfiguren

Veröffentlichung

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu hatte keinen weltweiten Release. Die meisten Staaten konnten den Film ab den 9. Mai 2019 abspielen, einige jedoch auch (viel) später oder früher. Die nachfolgende Tabelle beinhaltet sämtliche Kinotermine der verschiedenen Staaten, in welchen der Film im Kino zu sehen war.


Fortsetzung

Im Januar 2019, vier Monate bevor der Film überhaupt veröffentlicht wurde, wurde bereits bekannt gegeben, dass ein Nachfolger in Produktion sei. Über die Handlung oder einen Veröffentlichungstermin weiß man noch nichts.

Oren UzielWikipedia icon.png wurde als Drehbuchautor bekannt gegeben.[18]

Bildmaterial

Plakate

Screenshots

Behind the scenes

Trivia

  • Die Shirt-Designs von Tim beinhalten immer die Pokémon Icognito.
  • Von Fans wurde eine Petition erstellt, welche Danny DeVitoWikipedia icon.png zum Darsteller von Pikachu machen sollte. Dieser äußerte sich jedoch in einem Interview, dass er nicht einmal wüsste, was Pokémon sei. Wie später herauskam, wurde DeVito sogar in einer Probe als Pikachus Stimme verwendet, wurde jedoch später verworfen. [19]
  • Die vier Pokémon, welche im Roundhouse kämpfen, sind Pikachu, Glurak, Turtok und Gengar. Dies sind alles spielbare Kämpfer aus Pokémon Tekken, welches ebenfalls Roundhouse-ähnliche Kämpfe ausführt.
  • Im englischen Original hat Mewtu einem japanischen Akzent. Das liegt daran, dass Mewtu aus Kanto kommt, welches auf ein Gebiet aus JapanWikipedia icon.png basiert.
  • Dies ist der erste Pokémon-Film, welcher weder Ash oder sein Pikachu beinhaltet.
Die Shirts von Tim (links Icognito-O, rechts Icognito-H)
  • Zudem ist er der erste Pokémon-Film, welcher von der MPAA mit „PG“ gewertet wurde.
  • Von allen Pokémon-Filmen hat es mit einem Budget von 150 Millionen US-Dollar das höchste.

Fehler

  • Enton setzt in einer Szene eine starke Psycho-Druckwelle ein, um drei Quajutsu zu besiegen. Im Normalfall können diese durch ihren Unlicht-Typen jedoch nicht von Psycho-Angriffen getroffen werden.
  • An zwei verschiedenen Stellen des Films im englischen Original erwähnen Tim und Pikachu mehrere „Aipoms“ (Griffels) und „Greninjas“ (Quajutsus). Dies wäre grammatikalisch falsch, da Pokémon auch in der Mehrzahl genau so geschrieben werden wie in der Einzahl.
  • In der Anfangssequenz sieht man ein Garados auf dem Boden herumkriechen. Garados ist jedoch ein Pokémon, welches sich im Wasser aufhält und sich am Land schwebend fortbewegt.
  • In einer Szene des Films entfernt Tim einen Transmitter von Cliffords Kopf. Innerhalb weniger Sekunden erreicht er dann den Eingang des Hochhausgebäudes, was realistisch gesehen nicht möglich ist.
  • In einer Szene sprechen Tim und Pikachu über Frankreich und die französische Sprache. Dies würde bedeuten, dass Frankreich offiziell in der Pokémon-Welt lege, obwohl die Kalos-Region dieses wiederspiegelt.

Anspielungen

  • Tim erwähnt einmal, dass im Fernsehen ein alter Detektivfilm zu sehen ist. Die Szene im Fernsehen, stammt aus „Angels With Filthy Souls“, der wiederum ein mon-existenter Film ist, welcher kurz im Film Kevin – Allein zu HausWikipedia icon.png gezeigt wird.
  • Während eines Verhörs von Pantimos ahmt dieses die populäre „gekreuztes Bein“-Szene aus Basic InstinctWikipedia icon.png nach.
  • In einer Szene des Labors wird erwähnt, dass Mewtu vor 20 Jahren aus der Kanto-Region geflohen sei. Dies ist eine Anspielung auf den ersten Pokémon-Film, welcher 1999 in den USA, also 20 Jahre vor der Veröffentlichung von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu, veröffentlicht wurde.

Weblinks

Einzelnachweise

Orte
Charaktere aus den Pokémon-Filmen
Dieser Artikel war Artikel der Woche in der Kalenderwoche 25/2019.