Netzwerk

Pokémon Rote Edition und Blaue Edition

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Pokémon Rot & Blau)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pokémon Rote Edition
jaポケットモンスター 赤
Pokémon Blaue Edition
jaポケットモンスター 青
Pokémon Rote Edition | Pokémon Blaue Edition
Pokémon Rot.jpg
Allgemeine Informationen
Plattform Game Boy
Genre RPG
Publisher? Nintendo
Entwickler GAME FREAK inc.
Spieleranzahl Einzel- und Mehrspieler
Erscheinungsdaten
Europa 5. Oktober 1999 (Game Boy)
27. Februar 2016 (3DS Virtual Console)
Nordamerika 28. September 1998 (Game Boy)
27. Februar 2016 (3DS Virtual Console)
Australien 1. November 1998 (Game Boy)
27. Februar 2016 (3DS Virtual Console)
Beurteilungen
USK - 0.svg PEGI - 3.svg ESRB - E.svg ACB - G.svg
Weiteres
Musik
Sound abspielen
(CD)

Pokémon Rote Edition und Blaue Edition sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe und zählen zur ersten Spielgeneration. Sie waren die ersten Pokémon-Videospiele, die in Europa und den USA erschienen sind, und wurden für den Game Boy entwickelt.

Auf den Verpackungen sind Glurak (rote Edition) und Turtok (blaue Edition) zu sehen. Die zu den beiden Spielen gehörige Zusatzedition stellt die Pokémon Special Pikachu Edition dar, die auch unter dem Namen Gelbe Edition bekannt ist; Remakes erschienen in der Form von Pokémon Feuerrote Edition und Blattgrüne Edition für den Game Boy Advance.

Am 27. Februar 2016 sind sowohl Pokémon Rot und Blau als auch Pokémon Gelb weltweit für die Virtual Console des Nintendo 3DS erschienen.

Handlung

Das Spiel beginnt in Alabastia, einem kleinen Dorf im Südwesten Kantos. Die Spielfigur und dessen Kindheitsfreund übernehmen die Rollen des Protagonisten und des Rivalen, als sie am selben Tag zu einer großen Reise aufbrechen.

Der Protagonist wird von Professor Eich zurückgerufen, als er das hohe Gras betreten will. Im Labor des Professors werden dem Protagonisten und dem Rivalen drei Pokébälle, in denen sich die Starter-Pokémon befinden, gezeigt. Nachdem der Protagonist eines von ihnen gewählt hat, sucht sich der Rivale das taktisch überlegene Pokémon aus und fordert den Protagonisten sofort zu einem Kampf heraus. Nach diesem Kampf bittet der Professor den Protagonisten um einen Gefallen. Dieser reist daraufhin nach Vertania City, wo er ein Paket für den Professor abholen soll. Auf dem Weg in diese Stadt bestreitet er erste Kämpfe gegen Trainer und wilde Pokémon. Wieder zurück in Alabastia überreicht Professor Eich den beiden rivalisierenden Protagonisten den Pokédex, eine Maschine, mit der man Daten sämtlicher Pokémon registrieren kann. Nun ist der Protagonist bereit für das Abenteuer, in dem er viele Kämpfe bestreiten, den Pokédex durch das Fangen von Pokémon füllen und natürlich Freundschaft zu seinen Pokémon aufbauen wird.

In Vertania City lernt der Protagonist vieles über Pokémon-Center und Pokémon-Märkte sowie das Fangen von Pokémon. Seine Reise führt ihn in die Stadt nördlich des Vertania-Waldes, Marmoria City. Dort tritt er gegen den ersten der acht Arenaleiter, Rocko, an. Die größte Herausforderung für einen Pokémon-Trainer ist es nämlich, alle acht Arenaleiter und anschließend die Top Vier zu besiegen, um als der beste Trainer zu gelten. Östlich von Marmoria City liegt der Mondberg, in dem der Protagonist ein Fossil entdeckt und zum ersten Mal auf Mitglieder von Team Rocket, einer Verbrecherorganisation, trifft. Nach dem Sieg über diese zwielichtigen Trainer und dem Verlassen des Mondberges gelangt der Protagonist nach Azuria City, wo er die nächste Arenaleiterin, Misty, herausfordert. Auf der nahegelegenen Route 25 steht ein Haus, in dem sich ein sprechendes Pokémon befindet, welches in Wirklichkeit ein Mensch namens Bill ist. Nachdem er seine wahre Gestalt zurückerhalten hat, schenkt er dem Protagonisten ein Bootsticket für ein Schiff.

Im Hafen von Orania City betritt der Protagonist das Schiff M.S. Anne, auf dem er den Kapitän finden und sich darüber hinaus mit seinem Rivalen messen muss. Nach der Rundfahrt auf dem Schiff kämpft der Protagonist gegen Arenaleiter Major Bob. Nach dem Sieg über ihn wandert der Protagonist durch den Felstunnel zur nächsten Stadt namens Lavandia, und von dort aus nach Prismania City. Er findet heraus, dass Team Rocket eine versteckte Basis unter der örtlichen Spielhalle besitzt. Nach etlichen Kämpfen gegen Mitglieder dieser Organisation gelangt er zu deren Anführer Giovanni, der sich nach einem harten Kampf geschlagen geben muss. Er hinterlässt einen Gegenstand, das Silph Scope, und verschwindet dann spurlos. Der Protagonist ist jetzt bereit für einen Kampf gegen die Arenaleiterin Erika.

Das Silph Scope verwendet der Protagonist anschließend im Geisterturm von Lavandia. Mithilfe dieses Gerätes können nämlich Geister identifiziert werden. Das im Turm spukende Pokémon Knogga beruhigt sich dadurch und findet seine Ruhe. Als Belohnung für diesen Dienst erhält der Protagonist die Pokéflöte, mit der er das schlafende Relaxo, das den Weg nach Fuchsania City versperrt, wecken kann. In dieser Stadt tritt er danach gegen Arenaleiter Koga an, und in Saffronia City kämpft er gegen Arenaleiterin Sabrina. Das hier befindliche Gebäude des Unternehmens Silph Co. wird von Team Rocket besetzt. Die Schurken planen, den Meisterball, einen Pokéball, der jedes Pokémon fangen kann, egal wie mächtig es auch sein mag, zu stehlen. Nach einem weiteren harten Kampf mit Giovanni, dem Anführer des Teams, schwört dieser Rache.

Nach diesen Ereignissen begibt sich der Protagonist zu den Seeschauminseln und von dort aus zur Zinnoberinsel, auf der der vorletzte Arenaleiter, Pyro, auf einen Kampf wartet. Im sich hier befindlichen Pokémon-Haus, einem abgebrannten Gebäude, sammelt der Protagonist Informationen über ein Pokémon namens Mew, das aus alten Überresten geklont wurde und anschließend ein Junges gebar. Dieses junge Pokémon mit dem Namen Mewtu gilt als das mächtigste unter allen Arten und hat diese Insel in Schutt und Asche gelegt. Den letzten Arenaleiter fordert der Protagonist in Vertania City heraus. Es ist Giovanni, der Anführer von Team Rocket, der nach der finalen Niederlage seine Pläne aufgibt und von der Bildfläche verschwindet.

Mit allen acht Orden in der Tasche reist der Protagonist zur Pokémon-Liga. Dort tritt er gegen die Top Vier an. Nach dem Sieg gegen diese starken Trainer muss sich der Protagonist ein letztes Mal gegen seinen Rivalen, der es kurz vor ihm geschafft hat, Champ zu werden, kämpfen. Auch diesen letzten Kampf gewinnt der Protagonist, und somit hat er sein Ziel, der stärkste Pokémon-Trainer zu werden, erfüllt.

Spielfunktionen und Inhalte

Pokémon Rot und Blau sind leicht abgeänderte und ausgebesserte Versionen der japanischen Vorgänger Pocket Monsters Aka und Midori. Die größten Änderungen liegen bei den Sprites der Pokémon, es wurden jedoch auch einige Fundorte und spielinterne Tauschpokémon geändert. Daneben gab es auch noch andere kleinere Änderungen, so wurden einige Texte bereits in Pocket Monsters Ao angepasst, welches als Übersetzungsgrundlage diente.

Die Region Kanto

Offizielles Artwork der Kanto-Region.
→ Hauptartikel: Kanto

Die Remakes Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! spielen wie auch die Originalspiele in der Region Kanto, welche etwa der Umgebung TokiosWikipedia icon.png entspricht. Der Spieler startet in Alabastia, dem kleinsten Ort Kantos und bereist im Verlauf des Spiels die gesamte Region.

Wichtige Orte

Alabastia

Alabastia ist die Heimatstadt der Protagonisten. In diesem kleinen Ort beginnt das Abenteuer der Spiele. Von Professor Eich erhält der Spieler nützliche Hinweise über das Spiel und gleichzeitig das erste Pokémon.

Mondberg

Der Mondberg ist ein Höhlenmassiv zwischen Route 3 und 4. Bekannt geworden ist er durch zahlreiche Meteoriteneinschläge. Man bezeichnet diese Meteoriten auch als Mondsteine, die eine Verbindung mit Piepi zu haben scheinen. Team Rocket treibt hier sein Unwesen, da dieser Ort auch bekannt für seine seltenen Fossilienfunde ist.

Pokémon-Turm

Der Pokémon-Turm ist das Wahrzeichen der kleinen Stadt Lavandia und gilt als letzte Ruhestätte vieler verstorbener Pokémon. Deshalb wird er täglich von zahlreichen Trainern aus allen Ecken des Landes aufgesucht, die für ihre dort begrabenen Pokémon beten wollen. In letzter Zeit häufen sich Augenzeugenberichte, dass es dort verstärkt spuken soll. Auch die dort ansässigen Exorzisten verhalten sich in letzter Zeit seltsam.

Silph Company

Die Silph Company ist ein großer Konzern, der seinen Hauptsitz in Saffronia City hat. Hier hat man alle TM entworfen, das künstliche Pokémon Porygon erschaffen und ist in der Forschung und Herrstellung von Pokébällen tätig. In jüngster Zeit arbeitet man an der Entwicklung eines Balls, der mühelos jedes Pokémon fangen kann. Man will ihn Meisterball nennen und hat bereits einen Prototyp herstellen können. Team Rocket scheint sich sehr für diesen Ball zu interessieren.

Pokémon-Haus

Das Pokémon-Haus ist eine abgebrannte Ruine auf der Zinnoberinsel, die früher das ansässige Pokémon-Labor beherbergte. Leitende Forscher waren damals Pyro und Dr. Fuji. Den Forschern war es gelungen, im Ausland ein Mew zu finden. Mithilfe moderner Getechnik und skrupelloser Experimente sorgte man dafür, dass Mew das genveränderte Pokémon Mewtu gebahr. Doch die Forscher waren machtlos gegen Mewtus spontan auftretende und unkontrollierbare Wutanfälle. So zerstörte es eines Tages das gesamte Labor und floh.

Indigo Plateau

Am Indigo Plateau treffen Trainer, die in allen acht Arenen der Region siegreich waren, auf die Top Vier, den stärkten Gegnern im Spiel. Das Bezwingen dieser Gegner bringt dem Spieler den Titel eines Champs ein und stellt eines der Spielziele dar.

Geheimdungeon

Der Geheimdungeon ist ein gewaltiges Höhlenmassiv nordwestlich von Azuria City. Da die Pokémon, die darin leben, überdurchschnittlich stark sind, obliegt die Aufsicht dieser Höhle den Top Vier. Normale Trainer dürfen sie um ihrer Sicherheit willen nicht betreten.

Charaktere

Der Protagonist Rot

Rot und Blau

Der Rivale Blau

Rot stellt den Protagonisten von Pokémon Rot und Blau dar, also die Figur, in die der Spieler schlüpft, während Blau, Professor Eichs Enkel, seinen Rivalen repräsentiert. Beide starten ihre Reise durch Kanto, nachdem sie ihre ersten Pokémon von Professor Eich erhalten haben, und verfolgen dasselbe Ziel. Während des Spielverlaufs treffen beide des Öfteren aufeinander und bekämpfen sich gegenseitig. Der Spieler kann seinen eigenen Namen, wie auch den des Rivalen, frei bestimmen.

Professor Eich

Professor Eich ist ein weltweit angesehener Pokémon-Experte und gleichzeitig Blaus Großvater. Er ist der Entwickler des Pokédex, und es ist sein Traum, diesen zu vervollständigen; eine Aufgabe, die der Protagonist für Eich übernimmt. Auch der Professor war in seiner Jugend ein engagierter Trainer und eiferte mit seiner Rivalin Agathe um die Vorherrschaft als Trainer.

Bill

Bill ist einer der berühmtesten Pokémaniacs überhaupt und hat sich durch die Entwicklung des Pokémon-Lagerungs-Systems einen Namen gemacht. In seinem Küstenhaus testet er gerade eine neue Erfindung, die es ermöglicht Menschen und Pokémon miteinander zu verschmelzen.

Mr. Fuji

Mr. Fuji ist ein älterer Mann, der in Lavandia lebt und sich dort um verwaiste Pokémon kümmert. Er betreibt nebenbei auch Grabpflege im Pokémon Turm. Ursprünglich stammt er jedoch von der Zinnoberinsel, wo er gemeinsam mit Pyro im Pokémon-Labor arbeitete. Während des Spielverlaufs erhält der Spieler von ihm die Pokéflöte, nachdem er ihn im Pokémon-Turm vor Team Rocket und dem Knogga-Gespenst gerettet hat.

Team Rocket

Das Team Rocket ist eine in Kanto agierende Verbrecherorganisation. Angeführt von Teamboss Giovanni streben sie mit der Hilfe von Pokémon die Weltherrschaft an. Team Rocket finanziert sich durch den illegalen Verkauf gestohlener Pokémon und ist ebenfalls für das Mewtu-Projekt verantwortlich, da sie das mächtigste Pokémon aller Zeiten in ihren Besitz bringen wollen. Um ihr Ziel zu realisieren, unternehmen sie eine Annexion auf die Silph Co. in Saffronia City, um an den Prototyp des Meisterballs zu gelangen, in der Hoffnung, das entflohene Mewtu damit zu bändigen.

Arenaleiter

Den acht Arenaleitern Kantos steht eine wichtige Aufgabe zu: Sie sollen die Kampfkraft neuer und talentierter Trainer erproben und gleichzeitig ihren Status als Elite-Trainer verteidigen. Besiegt man einen von ihnen, erhält man einen Orden, der als Erkennungssymbol dient. Wer alle acht Orden Kantos erlangt, hat das Recht, die Top Vier der Pokémon-Liga herausfordern.

Top Vier

Wer zu den Mitgliedern der Top Vier des Indigo Plateaus zählt, darf sich ruhigen Gewissens als einer der stärksten Trainer der Welt bezeichnen. Diese Personen stellen die letzte Hürde vor dem Erhalt des Titels Champ dar und werden jede Herausforderung annehmen.

Pokémon

Starter-Pokémon

Eines der folgenden Pokémon kann der Protagonist zu Beginn des Spiels wählen, um sein Abenteuer zu beginnen.

Legendäre und Mysteriöse Pokémon

Bereits in der ersten Generation existieren Legendäre Pokémon, die sich hinsichtlich ihrer Stärke und Seltenheit von den übrigen Arten unterschieden. Doch anders als in späteren Generationen ziert keines dieser Pokémon das Cover einer Edition oder bekommt im Spielverlauf eine derart ausführliche Behandlung seiner Hintergrundgeschichte, wie es in den Nachfolgern üblich ist.

Das Mysteriöse Pokémon Mew ist nur über eine Verteilung von Nintendo oder über den sogenannten Mew-Glitch erhältlich.

Tausch-Pokémon

Folgende Pokémon lassen sich mit Nicht-Spieler-Charakteren im Spiel ertauschen.

Editionsspezifische Pokémon

→ Hauptartikel: Editionsspezifische Pokémon

Der größte Unterschied zwischen den beiden Editionen besteht in der Häufigkeit bzw. dem generellen Vorhandensein einiger Pokémon, welche im Folgenden aufgelistet sind. Außerdem ist es ohne eine zweite Edition nicht möglich, mehr als 124 (plus Mew) verschiedene Arten im Pokédex zu katalogisieren.

Folgende Pokémon gibt es nur in...
Rot
023 Pokémon-Icon 023.png Rettan GiftIC.png 
024 Pokémon-Icon 024.png Arbok GiftIC.png 
043 Pokémon-Icon 043.png Myrapla PflanzeIC.png GiftIC.png
044 Pokémon-Icon 044.png Duflor PflanzeIC.png GiftIC.png
045 Pokémon-Icon 045.png Giflor PflanzeIC.png GiftIC.png
056 Pokémon-Icon 056.png Menki KampfIC.png 
057 Pokémon-Icon 057.png Rasaff KampfIC.png 
058 Pokémon-Icon 058.png Fukano FeuerIC.png 
059 Pokémon-Icon 059.png Arkani FeuerIC.png 
123 Pokémon-Icon 123.png Sichlor KäferIC.png FlugIC.png
125 Pokémon-Icon 125.png Elektek ElektroIC.png 
Blau
027 Pokémon-Icon 027.png Sandan BodenIC.png 
028 Pokémon-Icon 028.png Sandamer BodenIC.png 
037 Pokémon-Icon 037.png Vulpix FeuerIC.png 
038 Pokémon-Icon 038.png Vulnona FeuerIC.png 
052 Pokémon-Icon 052.png Mauzi NormalIC.png 
053 Pokémon-Icon 053.png Snobilikat NormalIC.png 
069 Pokémon-Icon 069.png Knofensa PflanzeIC.png GiftIC.png
070 Pokémon-Icon 070.png Ultrigaria PflanzeIC.png GiftIC.png
071 Pokémon-Icon 071.png Sarzenia PflanzeIC.png GiftIC.png
126 Pokémon-Icon 126.png Magmar FeuerIC.png 
127 Pokémon-Icon 127.png Pinsir KäferIC.png 
Diese Pokémon, deren Häufigkeit editionsspezifisch variiert, sind häufiger in...
Rot
013 Pokémon-Icon 013.png Hornliu KäferIC.png GiftIC.png
014 Pokémon-Icon 014.png Kokuna KäferIC.png GiftIC.png
032 Pokémon-Icon 032.png Nidoran♂ GiftIC.png 
033 Pokémon-Icon 033.png Nidorino GiftIC.png 
109 Pokémon-Icon 109.png Smogon GiftIC.png 
110 Pokémon-Icon 110.png Smogmog GiftIC.png 
Blau
010 Pokémon-Icon 010.png Raupy KäferIC.png 
011 Pokémon-Icon 011.png Safcon KäferIC.png 
029 Pokémon-Icon 029.png Nidoran♀ GiftIC.png 
030 Pokémon-Icon 030.png Nidorina GiftIC.png 
088 Pokémon-Icon 088.png Sleima GiftIC.png 
089 Pokémon-Icon 089.png Sleimok GiftIC.png 

Besondere Pokémon

Neben den Legendären Pokémon gibt es auch andere Exemplare, die nur ein einziges Mal verfügbar sind oder nur durch besondere Umstände gefangen oder erhalten werden können.

Rezeption

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Es gibt eine ganze Reihe auch von nachträglichen Rezensionen, die hier verglichen werden könnten und sollten

Entwicklung

Vorabversion

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Informationen aus diesem Artikel sollten hier eingebunden werden

Nach Angaben der Pokémon Pokédex Collector's Edition wurden Rot und Blau durch ein neunköpfiges Team entwickelt.

Kompatibilität

Pokémon Rot und Blau waren die ersten in Europa erhältlichen Pokémon-Spiele und sind eigentlich für den Game Boy konzipiert, können jedoch auch auf dem Game Boy Color und dem Game Boy Advance gespielt werden, auf denen die graue Spielwelt blau oder rot dargestellt wird.

Spielinhalte der Editionen Rot und Blau lassen sich auf andere Editionen der ersten Spielgeneration und (mit Einschränkungen) der zweiten Spielgeneration übertragen, jedoch nicht auf Editionen der dritten Spielgeneration oder späteren Spielen. Erst die Virtual Console Varianten sind mit Spielen der siebten Spielgeneration mittels des PokéMover kompatibel.

Unterschiede zu späteren Editionen

Als sehr frühe Pokémon-Spiele unterscheiden sich Pokémon Rot und Blau in vielerlei Hinsicht von späteren Editionen. So ist sowohl die Chance wilde Pokémon zu treffen deutlich geringer als in anderen Spielen, als auch die Anzahl an Items auf Routen und in Höhlen. Auch sind die Preise, für die man Items verkaufen kann anders als in den folgenden Spielen, und Pokémon können diese nicht halten. Beim Radfahren wird auch beim Routenwechsel die Fahrrad-Themenmusik beibehalten. Es gibt nur einen Beutel, in dem alle Items eingelagert sind und der bereits bei 20 Items voll ist. Die Itembox des PCs ist daher von größerer Bedeutung, wie auch die Instandhaltung des PCs, da man die Boxen selbst wechseln muss; wenn eine voll ist, ist es unmöglich, einen Pokéball zu werfen (außer es ist ein Platz im Team frei). Auch die Zucht von Pokémon ist noch nicht möglich, da nur ein Pokémon in der Pension abgegeben werden kann und noch keine Geschlechter existieren. Auf dem Titelbildschirm wechselt das zu sehende Pokémon nach kurzer Zeit. Wenn man das Spiel dann startet, hört man den Ruf des angezeigten Pokémon.

Die meisten Unterschiede zu den Nachfolgern existieren bei den Werten, Typen und Kampfgegebenheiten. So gehören viele Attacken anderen Typen an (z. B. sind Karateschlag und Windstoß vom Typ Normal) oder sie besitzen andere Zusatzeffekte (z. B. Fußkick) und andere Schadenswerte (z. B. Explosion) als in späteren Generationen. Außerdem wird die Volltrefferquote von Attacken mit dem Basis-Initiativewert des Angreifers berechnet. Das führt dazu, dass Attacken mit hoher Volltrefferquote wie Schlitzer oder Karateschlag, wenn sie von einem Pokémon eingesetzt werden, dessen Basis-Initiativewert 64 oder mehr beträgt (wie z.B. Sandamer mit 65 Basis-Initiative), eine Volltrefferquote von 99,6 % haben. Des Weiteren haben die Attacken Brüller und Wirbelwind in Trainerkämpfen keinen Effekt. Werden sie im Kampf mit wilden Pokémon erfolgreich eingesetzt, ist der Kampf jedoch beendet. Pokémon, die erst auf späteren Entwicklungsstufen den Typ Flug erhalten (Glurak und Dragoran) können VM02 Fliegen nicht erlernen. Erst in Pokémon Gelb wurde dies abgeändert. Es wird noch nicht nach Spezial-Angriff und Spezial-Verteidigung differenziert, es gibt nur einen gemeinsamen SPEZIAL-Wert.

Virtual Console

Titelbildschirm der Roten Edition auf der Virtual Console

Anlässlich des 20-Jährigen Pokémon-Jubiläums in Japan, wurden Pokémon Rot und Blau, zusammen mit der Gelben Edition, am 27.02.2016 für die Virtual Console des Nintendo 3DS veröffentlicht. Die Virtual-Console-Veröffentlichung bleibt den Original-Spielen in vielen Details treu, so wurden selbst Spielfehler wie Missingno. oder der Mew-Glitch beibehalten. Einige Attacken-Animationen wurden jedoch abgeschwächt, um aufflackernde Bilder und damit die Epilepsie-Gefahr zu verringern. Dazu gehören die Attacken Blizzard, Blubbstrahl, Donnerblitz, Explosion, Finale, Guillotine, Hyperstrahl, Konfusion, Megahieb, Megakick, Pilzspore, Psychokinese, Reflektor, Steinhagel und Traumfresser.

Alle Virtual-Console-Veröffentlichung können zudem mittels lokaler Drahtlosübertragung Daten austauschen und ermöglichen so Link-Kämpfe und den Tausch von Pokémon zwischen Pokémon Rot, Blau und Gelb. Außerdem ist ein Update für den PokéMover erschienen, welches diesen mit den Virtual Console Titeln kompatibel macht und so eine Übertragung der gefangenen Pokémon auf Pokémon Sonne und Mond ermöglicht. Fehlende Informationen der ersten Generation, wie Geschlecht oder Wesen, werden entweder aus vorhandenen Werten wie den EV errechnet oder zufällig festgelegt.

Obwohl die Spiele für eine Farbdarstellung entwickelt wurden (siehe nächster Abschnitt), werden sie über die Virtual Console nur in 4 Graustufen dargestellt.

Hardware-Vergleich

In der Roten und Blauen Edition erfolgt eine korrekte Farbdarstellung mit bis zu 364 Farben (16 davon gleichzeitig)[1] nur mit dem Super Game Boy in Verbindung mit einer Super-Nintendo-Konsole. Eine weitere Möglichkeit, die Spiele in Farbe zu spielen, ist auf der Nintendo-64-Konsole über Pokémon Stadium oder Pokémon Stadium 2. Wird das Spiel auf einem Game Boy Color, Game Boy Advance oder Game Boy Player gespielt, gibt es nur eine einzige Palette aus 10 festgelegten Farbtönen für das gesamte Spiel.

Rote Edition Blaue Edition
SGB-Modus1 GBC-Modus2 SGB-Modus1 GBC-Modus2
Titelbildschirm
Datei:SGB-Titelbild Pokémon Rote Edition.png
GBC-Titelbild Pokémon Rote Edition.png
Datei:SGB-Titelbild Pokémon Blaue Edition.png
GBC-Titelbild Pokémon Blaue Edition.png
Kampfbildschirm
Datei:SGB-Kampfbildschirm Pokémon Rote Edition.png
GBC-Kampfbildschirm Pokémon Rote Edition.png
Datei:SGB-Kampfbildschirm Pokémon Blaue Edition.png
GBC-Kampfbildschirm Pokémon Blaue Edition.png
Overworld
Datei:SGB-Overworld Pokémon Rote Edition.png
GBC-Overworld Pokémon Rote Edition.png
Datei:SGB-Overworld Pokémon Blaue Edition.png
GBC-Overworld Pokémon Blaue Edition.png
Optimale Farbdarstellung? ✔ Ja ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein

1 trifft zu beim Spielen per Super Game Boy, Super Game Boy 2, Pokémon Stadium oder Pokémon Stadium 2
2 trifft zu beim Spielen per Game Boy Color, Game Boy Advance oder Game Boy Player

Bildmaterial

Screenshots

Artworks

Sonstiges

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon Rot und Blau
Englisch Pokémon Red and Blue
Spanisch Pokémon Roja y Azul
Französisch Pokémon Rouge et Bleue
Italienisch Pokémon Rosso e Blu
Polnisch Pokémon Red i Blue

Trivia

  • Das Einführungspokémon von Professor Eich ist ein Nidorino. Dieses hat jedoch fälschlicherweise den Ruf eines Nidorinas.
    • Diesen Fehler gab es bereits in den japanischen Editionen, wurde jedoch nicht ausgebessert.
  • Die Eröffnungsszene in Pokémon Rot zeigt einen Kampf zwischen einem Nidorino und einem Gengar. In Blau wurde das Nidorino durch ein Pummeluff ersetzt.
    • Diese Änderung zwischen den Editionen wurde in den Remakes nicht beibehalten.
  • Pokémon.com und Nintendo World Store kündigten das Spiel fälschlicherweise für den 30. September 1998 an. Tatsächlich erschien das Spiel aber schon am 28. September desselben Jahres.
  • Zusammen mit Pokémon Gelb gehören Pokémon Rot und Blau zu den ersten Pokémon-Spielen der Hauptreihe, die auf der Virtual Console erschienen sind.
  • Vom 20.02.2016 5.00 Uhr bis 21.02.2016 5.00 Uhr fand in Europa und Amerika ein Splatfest zum Thema Pokémon Rote Edition oder Blaue Edition statt. Obwohl in beiden Regionen jeweils mehr Teilnehmer Team Rot wählten, hat letztlich Team Blau gewonnen.

Siehe auch

Weblinks

Gen. I Gen. II Gen. III Gen. IV Gen. V Gen. VI Gen. VII Unb. Gen.
Hauptreihe Aka und Midori | Ao | Rot und Blau | Special Pikachu Edition
Sonstige Stadium (Japan) | Trading Card Game | Pinball | Stadium | Puzzle League | Hey You, Pikachu!
Super Smash Bros. | Snap | Play It! | Play It! Version 2
In anderen Sprachen: