Aktivieren

Reise in die Vergangenheit!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reise in die Vergangenheit!
ja 追憶のトレイン!シトロンとホルビー!! (Tsuioku no Train! Citron to Horubee!!)
en A Trip Down Memory Train!
XY088.jpg
Informationen
Episodennummer 889 (18.39 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / XY088 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 18
Jahr 2015
Erstausstrahlung JP 17. September 2015
Erstausstrahlung US 7. November 2015
Erstausstrahlung DE 29. Februar 2016
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 米村正二 Shōji Yonemura
Storyboard 金崎貴臣 Takaomi Kanezaki
Regisseur 渡辺正彦 Masahiko Watanabe
Animationsleitung 夏目久仁彦 Kunihiko Natsume
直井由紀 Yuki Naoi
岩根雅明 Masaaki Iwane
Musik
Deutsches Opening Sei ein Held
Englisches Opening Be a Hero
Japanisches Opening ゲッタバンバン
Japanisches Ending ガオガオ・オールスター
Episodenbilder bei Filb.de

Reise in die Vergangenheit! ist die 88. Folge von XY und die 889. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Citro und Co. landen in einen stillgelegten Minenschacht

Ash und seine Freunde sind auf dem Weg nach Fluxia City als sie in ein von Team Rocket gegrabenes Loch fallen. Die drei Schurken erscheinen über dem Loch und verkünden, dass es nun Ärger gibt. Siegessicher freuen sie sich, dass sie nun endlich Erfolg haben. Ash lässt Pikachu Donnerblitz einsetzen. Jedoch hat Mauzi ein Abwehrnetz parat, welches Pikachus Attacke abblockt. Daraufin setzt Citro Scoppel ein und zerstört mit Lehmschuss das Netz. Durch einen erneuten Donnerblitz machen die Drei ihren berühmten „Schuss in den Ofen“. Doch die Freunde freuen sich zu früh, als der Boden unter ihnen zusammenbricht und sie in einen aufgegebenen Minenschacht fallen.

Scoppel hilft den Pokémon

Unverletzt folgt die Gruppe den Schienen und hofft so wieder ins Freie zu kommen, dabei Heuraka meint zu ihrem Bruder, dass sie so etwas doch schon einmal erlebt hätten. Citro beginnt zu erzählen, was geschah, nachdem Citrobot ihn aus seiner Arena geschmissen hatte. Verzweifelt nach einem Weg in die Arena suchend überkommt ihn ein großes Hungergefühl und seine kleine Schwester bringt ihm einen Apfel, der jedoch von einem wilden Scoppel geklaut wird. Während der Verfolgungsjagd springen die beiden Geschwister über eine Baustellenabsperrung und finden sich in einem U-Bahntunnel wieder. Man erfährt, dass die U-Bahn von Illumina City schon seit einer Ewigkeit nicht mehr fährt und nun abgerissen werden soll. Zum Glück hat Citro einen alten Plan dabei und sie machen sich auf den Weg ins Freie. Als Citro und Heureka eine alte Station finden, sehen sie wie Scoppel in einen alten U-Bahn-Wagen springt und dort den erbeuteten Apfel mit einer Gruppe Pokémon teilt. Heureka wundert sich, warum die Gruppe wohl hier unten lebt und Citro erklärt, dass es für Pokémon in der Stadt gar nicht so einfach sei zu leben. Hier unten hätten sie es wenigstens warm und trocken.

Plötzlich taucht ein Grebbit auf und bedroht die Gruppe von Scoppel, welches diesen Zug anscheinend für sich beansprucht. Heureka bittet ihren großen Bruder den armen Pokémon zu helfen, jedoch hat dieser keine Pokémon mehr, da er ja aus seiner Arena verjagt wurde. Währendessen greift Grebbit Scoppel mit Lehmschuss an, was es mit derselben Attacke kontert.
Scoppel vs. Grebbit
Jedoch kommt es gegen seine viel stärkere Weiterentwicklung nicht an. Es erfolgt ein Ohren-Schlagabtausch zwischen den Beiden und Scoppel wird durch Hammerarm zurückgeschleudert. Scoppel will nicht aufgeben und greift mit Schaufler, was jedoch mit Grebbits Hyperzahn abgewehrt wird. Scoppel versucht es daraufhin mit Doppelteam und wird von Doppelkick erneut zu Boden geworfen. Grebbit versucht es mit Lehmschuss zu beenden, jedoch kann Citro das schwache Scoppel mit seinen Greifarm retten. Zusammen mit den Freunden von Scoppel ergreifen sie schließlich die Flucht.

Nach der erfolgreichen Flucht fleht Heureka Citro an, das arme Scoppel ärztlich zu versorgen. Als dieser sich jedoch dem verletzten Pokémon mit einem Supertrank nähert, will die Gruppe von Scoppel dieses beschützen. Schließlich können die Geschwister sie überzeugen, dass sie jetzt doch Freunde seien. Nach seiner Genesung will Scoppel sich sofort wieder in den Kampf stürzen, was Citro jedoch verhindern kann. Er erklärt, dass man gegen einen größeren und viel stärkeren Gegner mit Strategie vorgehen müsse, um zu gewinnen. Ganz versteht Scoppel diese Tipps aber nicht und Heureka meint, dass sie es ihm dann einfach zeigen werden. scheint verstanden zu haben, denn es hebt zum Beweis eine Steinplatte mit seinen Ohren vom Boden auf. Citro lobt es und meint, wenn es die Ohren einsetzen kann, wird es gewinnen.

Citro und Heureka trainieren mit Scoppel

Heureka verkleidet sich als Grebbit und Citro als Scoppel und die beiden führen ihre Strategie vor. „Heureka-Grebbit“ greift mit einem Hammerarm an. „Citro-Scobbel“ weicht mit Schaufler aus und „Heureka-Grebbit“ rennt gegen die Wand und geht zu Boden. Die Geschwister demonstrieren dann, dass ein Superzahn-Angriff mit Doppelteam abgewehrt werden kann. Als Heureka dann mit Doppelkick versucht das echte Scoppel zu finden, muss Citro kurz überlegen und wehrt dann den Angriff mit seinen starken Ohren ab. Das echte Scoppel

Nach einem intensiven Training fordern die neuen Freunde Grebbit erneut heraus. Das Spezialtraining hat sich gelohnt, denn Grebbit kann Scoppel nicht einmal treffen und schließlich wird es mit einem Duplexhieb gegen die Wand geschleudert und geht K.O.. Scoppel versucht sich dann mit dem Besiegten zu versöhnen, was dieser jedoch ausschlägt und davonrennt. Heureka meint, dass Scoppel und Citro doch ein super Team wären und das Pokémon nickt. Plötzlich beginnt der Boden zu beben und Citro vermutet, dass die Abrissarbeiten begonnen haben. Die Geschwister wollen die wilden Pokémon retten, diese jedoch wollen ihr Zuhause nicht aufgeben. Also muss der alte Wagon an einen sicheren Ort gebracht werden. Zum Glück hat Citro seine Erfindung - einen Laufbandgenerator - dabei und kann so den Zug bewegen.
Alle arbeiten zusammen
Jedoch stürzt ein Fels herab und versperrt den Weg. Aus dem Nichts taucht Grebbit wieder auf und räumt den Weg frei. Grebbit und Scoppel versöhnen sich. Mit Hilfe der Pokémon wird genügend Energie erzeugt, sodass der Zug in Sicherheit gebracht werden kann. Die Pokémon sind überglücklich und bedanken sich für die Hilfe der Geschwister. Als die Beiden sich verabschieden, wirkt Scoppel traurig und alle seine Freunde muntern ihn auf, den Kindern nachzulaufen. Mit Tränen in den Augen verabschiedet sich Scoppel und läuft Citro und Heureka hinterher. Als es die Beiden eingeholt hat, schließt es sich ihnen glücklich an.
Scoppel ist gefangen

Zurück im aufgegebenen Minenschacht kommen die Freunde an eine verschüttete Stelle. Dies ist jedoch kein Problem für Scoppels Schaufler und sie gelangen wieder ins Freie. Heureka bemerkt jedoch schelmisch, dass Citro das Ende der Geschichte weggelassen hat. Man sieht, wie Citro Scoppel fängt und verspricht ihm dann hochemotional, für immer die besten Freunde zu sein. Damit endet die Geschichte und die Freunde reisen weiter.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Serena Gabrielle Pietermann
Citro Tobias Kern
Heureka Shandra Schadt
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Dedenne Elisabeth von Koch
Grebbit Ole Pfennig
Zigzachs Gerd Meyer
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling

Trivia

Es ist Unratütox!