Rioba

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rioba

ja ビワen Eri


Rioba in Pokémon Purpur
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Paldea
Spiele KAPU
Team
Team Name Team Star
Team Rang Boss
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Rioba ist der Boss der Caph-Bande, also den Kampf-Mitgliedern von Team Star, welche in Paldea agiert.

In den Spielen

Sprites

9. Generation

Ihre Pokémon

Pokémon Karmesin und Purpur

Sind ihre Pokémon besiegt, so kämpft man in einer zweiten Phase gegen das Starmobil, welches ein spezielles Kampf-Knattatox ist.

Rioba von Team Star
Team
Klicke auf das gewünschte Pokémon für mehr Details
KampfartEinzelkampf
Toxiquak  Lv. 55
Quartermak  Lv. 55
Lucario  Lv. 55
Epitaff  Lv. 56
Rioba von Team Star
Team
Klicke auf das gewünschte Pokémon für mehr Details
Preisgeld11880 Pokédollar
KampfartEinzelkampf
Rasaff  Lv. 65
Toxiquak  Lv. 65
Quartermak  Lv. 65
Lucario  Lv. 65
Epitaff  Lv. 66
Hinweis: Rioba kann nach Abschluss der Hauptmission „Die Straße der Sterne“ einmal täglich herausgefordert werden.
Konzeptzeichnung zu PU

Zitate

Versteck der Segin-Bande

Pinio: Das wär’s dann wohl...
Otis: Was ist los, Pinio?
Pinio: Ach, Big Boss hatte ein paar Dinge mit mir zu besprechen. Das meiste wäre jetzt aber geregelt.
Irsa: Was für Dinge?
Pinio: Es ging vor allem um Operation Star... und... um einen Kodex fürs Team. In letzter Zeit sind viele neue Mitglieder dazugekommen, da brauchen wir so langsam ein paar Verhaltensregeln. Einen Kodex eben.
Rioba: Ah, okay! Du wirst dir bestimmt einen tollen Kodex für uns ausdenken, nicht wahr, Pinio?
Pinio: Ha, nein danke. Das ist mir zu viel Druck. Erinnert ihr euch noch daran, dass mich die anderen Schüler nicht mehr leiden konnten, nachdem ich Schulsprecher geworden war?
Irsa: Klar, du hast ja auch ’nen Haufen nerviger Regeln aufgestellt und dir so Schüler zum Feind gemacht. Du wurdest sofort durch jemand anderen ersetzt.
Shugi: Dem kann ich nur beipflichten... Per exemplum: „Frisuren mit einer Haarlänge von mehr als drei Zentimetern im Nacken sind verboten.“ Eure Regeln waren ein pures Ärgernis, werter Pinio!
Pinio: Eben! Deshalb sag ich ja, dass ich nicht für die Erstellung von so ’nem Kodex geeignet bin!
Otis: Aber du kümmerst dich doch sonst immer um die Team-Mitglieder, Pinio. Du kennst uns so gut!
Rioba: Ja, wir haben vollstes Vertrauen in dich. Ohne dich wären wir aufgeschmissen!
Irsa: Du bist nicht mehr wie damals. Wenn du jetzt ’nen Kodex schreibst, würde ich ihn befolgen!
Shugi: Meine Wenigkeit würde ebenfalls einwilligen!
Pinio: Okay, okay, Leute, ich hab’s kapiert. Ich werd uns diesen Kodex zusammenstellen...
– Rückblende nach dem Besiegen von Pinio

Versteck der Schedir-Bande

Erzähler: Ein Jahr und einige Monate zuvor...
Irsa: Uff, fast hätte ich versagt... Das war echt ’ne knappe Kiste, aber ich hab’s rechtzeitig geschafft.
Rioba: Willkommen zurück, Irsita!
Irsa: Ich hab dafür gesorgt, dass sich einige der Knarbon entwickelt haben. Damit dürfte der Energiemangel behoben sein und das Starmobil kann endlich losbrettern.
Shugi: Es ist vollbracht, nobler Otis!
Otis: Aha, hinter deiner großen Klappe stecken also doch nicht nur leere Worte...
Irsa: Ach, halt den Rand! Ist das deine Art, Danke zu sagen?! Niemand braucht deine überflüssigen Kommentare, du Nervensäge.
Otis: Wow, Irsa, das sagt genau die Richtige... Mit deinem losen Mundwerk und schlechten Benehmen hast du dich auch nicht gerade beliebt gemacht, oder?
Rioba: Da liegst du falsch, Otis. Die Mädchen an der Akademie haben Irsa um ihre Schönheit beneidet und sie dafür schikaniert. Irsa ist mit Absicht so schroff und nimmt kein Blatt vor den Mund, um dem entgegenzuwirken. Aber... Das führte wohl dazu, dass sie negativ auffiel...
Irsa: Genug jetzt, Rioba!! Könntest du bitte aufhören, meine Lebensgeschichte herumzuposaunen?
Pinio: Jetzt chillt mal wieder, Leute. Es gibt Wichtigeres zu tun, als uns hier zu zoffen. Bald ist es so weit...
Rioba: Stimmt, Operation Star... Endlich...
Shugi: Sagt, gibt es Kunde von unserem ehrwürdigen Big Boss?
Pinio: Ja. Big Boss hat all die Tyrannen dazu aufgerufen, sich auf dem Sportplatz zu versammeln.
Irsa: Unsere Zeit ist endlich gekommen... Ich bin so dermaßen aufgeregt...! Ich brenne richtig darauf!
– Nach dem Kampf gegen Irsa in einer Rückblende

Versteck der Tsih-Bande

Shugi: Vergebt mir die Verzögerung. Ich stieß auf nicht unbeträchtliche Hindernisse bei der Beschaffung der Stoffe.
Irsa: Abgefahren... Diese Stiefel sind so was von abgefahren!
Shugi: Inspiration für diese verlieh mir die Attacke Nitroladung...
Rioba: Meine Uniform sieht einfach genau so aus, wie ich sie mir vorgestellt hatte! Tausend Dank!
Shugi: Es erfüllt mich mit Freude, dass mein Entwurf das Konzept „Popstar der Unterwelt“ wie gewünscht widerspiegelt, werte Rioba.
Pinio: Damit wären alle Modifikationen an unseren Uniformen abgeschlossen. Danke, Shugi! Jetzt, wo ihr zwei so bedrohlich ausseht, wird uns so schnell sicher keiner mehr dumm anmachen!
Otis: Du hast echt ein Händchen für so was! Unglaublich, dass diese Idioten damals auf dir herumgehackt haben, nur weil du nerdy bist.
Shugi: Der Weg des Nerds ist dornig und voller Widerstand. Er entzieht sich dem Verständnis gewöhnlicher Menschen.
Irsa: Schau an, Shugi, welch ein Temperament! Das Thema geht dir ja echt zu Herzen!
Rioba: Richtig so, Shugi, lass dich nicht unterkriegen! Ich find dich total cool!
Pinio: Okay, als Nächstes steht Kampftraining auf dem Plan, damit wir auch richtig auf Operation Star vorbereitet sind. Als Bosse können wir es uns nicht erlauben, schwächer als andere Team-Mitglieder zu sein.
Shugi: So ist es... Ich widme mich fortan mit Leib und Seele der Schulung meiner Kampffertigkeiten!
– Nach dem Kampf gegen Shugi in einer Rückblende

Versteck der Rukbat-Bande

Ein Jahr und einige Monate zuvor...
Otis: Argh! Warum?!
Irsa: Dein Spielzeugauto hat sich keinen Millimeter bewegt.
Otis: Es heißt Starmobil! Und es ist kein Spielzeugauto! Ich hab die ganze Nacht lang daran gearbeitet!
Pinio: Dem Teil fehlt es eindeutig noch an Energie. Es ist einfach zu schwer, um von nur zwei Knarbon bewegt zu werden.
Rioba: Schade, die Fieslinge an der Akademie hätten echt dumm aus der Wäsche geguckt, wenn wir es zum Laufen gekriegt hätten...
Otis: Sorry, Leute...
Shugi: Es besteht kein Anlass, entmutigt zu sein! Solch eine imposante Vorrichtung eigenhändig herzustellen... Ihr seid wahrlich ein Genie, Otis!
Otis: Tja, aber was bringt uns das, wenn es nicht funktioniert? Ich hätte einfach meine Mutter bitten sollen, uns ein Auto zu kaufen...
Irsa: Weißt du, wenn du so was sagst, wundert es mich nicht, dass manche dich nicht für voll nehmen.
Otis: Hä?
Pinio: Reg dich ab, Irsa.
Irsa: Nein, tu ich nicht! Bei der Gründung des Teams haben wir uns geschworen, nicht mehr auf unsere Eltern oder Geld angewiesen zu sein. Es steht auch im Kodex!
Otis: ...
Irsa: Wenn das Teil nicht funktioniert, musst du es eben reparieren! Wenn es mehr Energie benötigt, dann sorg für mehr Energie! So einfach ist das!
Rioba: Aber... wie?
Irsa: Wir könnten ein paar Knarbon trainieren, sodass sie sich entwickeln. Und dann verwenden wir ihre gesteigerte Feuerkraft für das Starmobil!
Shugi: Die Zeit bis zur Operation Star ist jedoch knapp bemessen... Wird es Euch rechtzeitig gelingen?
Irsa: Klar, ich krieg das hin!
Irsa rennt davon
Rioba: Irsita!
Otis: ...
Pinio: Irsa hat manchmal eine große Klappe, aber sie meint es nur gut.
Otis: Ich weiß... Argh... So ein Mist...
– Nach dem Kampf gegen Otis in einer Rückblende

Versteck der Kampf-Mitglieder (Versteck der Caph-Bande)

???: Nicht schlecht, du hast definitiv Talent. Ich kann nicht glauben, dass du die Angriffe von meinen Pokémon abwehren konntest.
Leval: Du bist auch echt gut! Dein Name war Rioba, richtig? Du hast eine sehr ausgefeilte Taktik. Aber warum bewacht der Boss höchstpersönlich den Eingang? Hast du kein Vertrauen in deine Kameraden?
Rioba: Pass auf, was du sagst...! Ich bin hier, weil ich nicht will, dass außer mir noch jemand verletzt wird.
Leval: Was für ein gutherziger Boss... Aber na gut, sollen wir uns wieder unserem Kampf widmen?
Rioba: Nanu, wer ist das?
Leval: <Name des Spielers>, da bist du ja! Ich hab diese Schülerin angesprochen, da sie aussah, als gehöre sie zu Team Star. Dann hat sie mich plötzlich angegriffen, und ja... Der Kampf ist seit eben vorbei.
???: Rioba! Dachte ich mir doch, dass ich dich hier finden würde.
Mispa betritt die Szene
Rioba: Mispa...!
Mispa: Alles in Ordnung mit dir, bist du verletzt?
Rioba: Mir geht’s gut, keine Sorge! Aber bring du dich besser in Sicherheit!
Mispa: Nix da, ich übernehm jetzt! Geh du zurück ins Versteck, Rioba!
Rioba: Nein, das kann ich doch nicht einfach auf dich abwälzen!
Mispa: Rioba, es reicht!
Rioba: Bis unser Big Boss zurückkommt, muss ich euch Mitglieder der Caph-Bande beschützen... ebenso wie alle anderen in Team Star.
Mispa: Und genau deshalb solltest du dich jetzt ausruhen gehen und neue Energie tanken!
Rioba: Als Boss kann ich mir das aber nicht leisten...
Mispa: Rioba, ich bitte dich! Hör auf mich, wir sind doch Freunde!
Rioba: Okay... Tut mir leid, Mispa.
Mispa: Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Ein von Herzen kommendes „Hasta la vistar!“ tut’s auch.
Rioba: Ha... Hasta la vistar!
Rioba zieht sich ins Versteck zurück
– Vor dem Versteck der Kampf-Mitglieder (Versteck der Caph-Bande)
„Okay. Konzentrier dich, Rioba... Wer auch immer es auf Team Star abgesehen hat, wird zerschmettert! Dieses Mal laufe ich nicht davon. Raaaaaaaaaah!!“
– Vor dem Kampf
„Das ist unser Revier! Ich lasse nicht zu, dass du es noch weiter verwüstest!“
– Zu Beginn des Kampfes
„Ich kann genauso gut austeilen wie einstecken! Wer am Ende noch steht, gewinnt.“
– Nach der ersten Runde
„Ich werde nicht verlieren... Niemals! Also bitte... leih mir deine Kraft!“
– Beim EInsatz ihres letzten Pokémon
Rioba: Leute, es tut mir so leid...
Ein Jahr und einige Monate zuvor...
Rioba: Es tut mir so leid... Ich glaube, ich bin etwas zu weit gegangen.
Pinio: Ach, mach dir keinen Kopf. Wir haben dich schließlich darum gebeten, das Training wie einen echten Kampf zu behandeln.
Rioba: Aber...
Shugi: Es gibt wahrlich keinen Grund, weshalb Ihr um Vergebung bitten müsstet. Noble Rioba, Eure Unterweisung hat mir den Weg zu überragender Geschicklichkeit geebnet.
Otis: Ja! Wenn du nicht gewesen wärst, hätte ich mein Pokémon nicht entwickeln können!
Irsa: Dank dir können wir es jetzt sogar mit den Mobbern an der Akademie aufnehmen! Das meinte selbst Big Boss.
Pinio: Wie du siehst, sind wir dir echt megadankbar! Du bist ein Vorbild für uns alle im Team, Rioba.
Rioba: Aaach, ihr übertreibt doch maßlos... Hehe.
Otis: Allerdings trainieren wir schon seit vier Stunden, und so langsam bin ich am Ende meiner Kräfte...
Rioba: Oh, sorry! Natürlich, legt alle eine Pause ein. Ich geh in der Zwischenzeit ’ne Runde joggen.
Shugi: Aber... Während wir anderen abwechselnd trainierten und somit kurze Pausen genießen konnten, habt Ihr uns unentwegt unterrichtet... Ich komme nicht umhin, mich um Eure körperliche Verfassung zu sorgen.
Rioba: Wie lieb, dass du dich um mich sorgst, Shugi. Aber in letzter Zeit ist es mir egal, wie müde ich bin oder wie sehr ich am liebsten weinen würde. Wir haben uns von den Arenaorden inspirieren lassen und unsere ganz eigenen Teamorden kreiert, nicht wahr? Wenn ich mir die ansehe, fühle ich mich... stark. Sie motivieren mich, stets mein Bestes zu geben.
Ende Rückblende
Rioba: Ich habe mein Bestes gegeben, aber... Es hat nicht gereicht... Du warst wirklich stark. Ich übergebe dir das hier nicht nur, weil unser Kodex es so vorschreibt, sondern auch, weil du es dir verdient hast. [...] Und das ist auch für dich. Diese Attacke ist so was wie mein Markenzeichen. [...] ... Ich weiß, dass du zur Operation Stardust gehörst, <Name des Spielers>. Aber während unseres Kampfes wurde mir klar, dass du kein schlechter Mensch bist. Das konnte ich daran erkennen, wie deine Pokémon dich angeschaut haben. Aber jetzt bitte ich dich, mich einen Moment lang nicht anzusehen... Ich kann es nicht ertragen... Urgh... RAAAAAAAH!!
Leval und Mispa betreten die Szene
Leval: Ah, du hast es also geschafft, <Name des Spielers>.
Mispa: Rioba...
Leval: Das ist das Team-Mitglied, gegen das du am Tor gekämpft hast. Ich habe sie gebeten, für ein kurzes Gespräch mitzukommen.
Mispa: Worüber wolltest du sprechen?
Leval: Ich habe den Eindruck, dass du mit deinem Boss anders umgehst als die anderen Rüpel. Wie kommt’s?
Mispa: Dir entgeht wohl gar nichts, was? Na gut, ich erkläre es euch. Früher konnte ich Rioba nicht ausstehen... Seht sie euch nur an: Sie ist eine klasse Trainerin, absolute Sportskanone und hübsch noch dazu! Kein Wunder, dass Rioba seit ihrem ersten Tag an der Akademie so beliebt war. Ich hingegen, die vor ihr als beliebteste Schülerin galt, stand plötzlich in ihrem Schatten.
Leval: Deshalb warst du dann gemein zu ihr?
Mispa: Ja. Ich brachte auch unsere Klassenkameraden dazu, auf ihr rumzuhacken... Wir waren richtige Idioten. Doch so wie Kinder schnell das Interesse an einem neuen Spielzeug verlieren, so wechseln Mobber ihr Ziel, wenn die Langeweile einsetzt. Das nächste Mobbingopfer war dann ich... Ich hatte es wohl verdient. Aber Rioba... Sie half mir, obwohl ich vorher so fies zu ihr gewesen war. Sie wusste, wie schwer es ist, nirgendwo dazuzugehören, und lud mich zu Team Star ein.
Leval: Obwohl du sie gemobbt hattest...? Was für ein herzensgutes Mädchen.
Mispa: Ja, das ist sie. Und seit ich dem Team beigetreten bin, habe ich richtig viel Spaß!
Leval: Manchen Gerüchten zufolge soll ja Team Star andere mobben...
Mispa: Aber glaubst du das wirklich, nachdem du meine Geschichte gehört hast?
Leval: Nun, also...
Mispa: Rioba und Team Star haben mir geholfen, zu der Person zu werden, die ich heute bin. Bitte nehmt uns unseren kostbarsten Schatz nicht weg...!
– Nach dem Kampf

Versteck der Kampf-Mitglieder (Versteck der Caph-Bande)

„Also, du sollst 50 Pokémon in 10 Minute/n besiegen. Das schaffst du doch bestimmt, oder? Caph-Bande! Jetzt liegt es an euch, Team Stars Kampf-Mitgliedern, alles zu geben! Es geht... los!“
– Vor einem STC
„Die anderen Mitglieder sind ziemlich zäh, was? Sie trainieren auch jeden Tag.“
– Nach einem verlorenen STC
„Du hast diesmal 50 Pokémon in <Anzahl> Minute/n und <Anzahl> Sekunde/n besiegt. Dafür bekommst du <Anzahl> LP, bitte schön! Hasta la vistar!“
– Nach einem gewonnenen STC
„Du hast diesmal 50 Pokémon in <Anzahl> Minute/n und <Anzahl> Sekunde/n besiegt. Ich möchte aber, dass du es auch mit den anderen Banden aufnimmst, also bekommst du nur <Anzahl> LP.“
– Nach einem erneuten gewonnenen STC
„<Name des Spielers>!“
– Im Versteck
„Hey, <Name des Spielers>! Möchtest du etwa mit mir trainieren? Na gut, kein Problem! Meld dich einfach, wenn dir danach ist./Ein Kampf geht immer klar! Aber ich werde mich nicht zurückhalten!
– Beim Ansprechen
„Liefern wir uns einen fairen Kampf, <Name des Spielers>!“
– Zu Beginn des Kampfes
„Wenn ich kämpfe, dann kämpfe ich mit Leib und Seele... um zu gewinnen!“
– Beim Einsatz von Zornesfaust mit Epitaff
„Wenn ich in der Klemme stecke, konzentriere ich mich umso mehr! Noch ist nichts verloren!“
– Beim EInsatz ihres letzten Pokémon
„Das ist zwar bitter, aber ich muss deine Stärke anerkennen.“
– Kampfabspann
„Der Kampf hat echt Spaß gemacht! Vielen Dank, und hasta la vistar!“
– Nach dem Kampf
„Tut mir leid, <Name des Spielers>... Ich bin gerade ziemlich erschöpft, deshalb findet heute kein Training mehr mit mir statt.“
– Bei erneutem Ansprechen

Kunstraum

Irsa und Rioba betreten den Raum
Rioba: Boah, krass! Eine Staraptor-Figur! Sieht aus, als würde es Nahkampf einsetzen!
Irsa: Hey, du da... Gehörst du zur Kunst-AG?
Schüler: Ähm, ja...
Irsa: ...
Cosima: Dann stimmen die Gerüchte doch?! Das kann nicht sein... Nein, das glaub ich einfach nicht. Warten wir mal ab, was passiert.
Schüler: Kann... ich euch irgendwie helfen?
Irsa: Ja, kannst du! Also hoff ich zumindest, äh... Ich w-würde nämlich gern d-deee...
Schüler: Du würdest gern „d-deee“ was...?
Irsa: DEMOLIEREN!
Cosima: WAS?! Also sind sie wirklich hier, um zu randalieren?!
Rioba: Äh, ich glaube, du wolltest was anderes sagen, oder, Irsita? Ich weiß, dass du nervös bist, aber an deinen Ablenkungsmanövern müssen wir noch arbeiten.
Irsa: S-Sorry, Riobita... Es ist so, ich... Ich würd gern d-der... der AG beitreten. Der Kunst-AG...
Schüler: Ach sooo! Du willst unserer AG beitreten? Sag das doch gleich! Hab ich mich erschreckt... Natürlich heißen wir neue Mitglieder jederzeit willkommen, aber...
Rioba: Super! Siehst du, Irsita? War alles halb so wild.
Irsa: Nicht so schnell, Riobita. Du hast wohl das dicke „Aber“ am Ende überhört. Gibt’s irgendwelche Bedingungen, die ich erfüllen muss, oder wie?
Schüler: Ähm, also, ich müsste wissen, aus welchem Grund du der Kunst-AG beitreten möchtest...
Irsa: Du willst wissen, warum? Tja, meine Klamotten und meine Treter hat ’n Kumpel von mir zusammengeschnippelt. Und ich find das Design einfach überragend. Man sieht, was für ein Feuer in jedem einzelnen Handgriff steckt. So was will ich auch können. Nur nicht mit Klamotten, sondern mit Bildern! Bisher hab ich halt überhaupt keinen Plan davon... Aber dann hab ich das Dartiri-Bild dort an der Wand gesehen und gedacht, yo, wenn das okay ist, dann reichen meine Kritzeleien vielleicht auch.
Schüler: Das Dartiri-Bild...? Das, äh... ist von mir...
Irsa: Echt jetzt?! Das sieht aus wie von ’nem Fünfjährigen gemalt!
Schüler: Hahaha, das hör ich nicht zum ersten Mal!
Schüler: Die Bilder unseres AG-Leiters überzeugen gerade aufgrund ihrer Einfachheit.
Irsa: Hä? Du bist der AG-Leiter?!
Schülerin: Willkommen in unserer AG! Wie heißt du denn eigentlich?
Schülerin: Das sind echt coole Schuhe! Darf ich sie mir mal aus der Nähe ansehen?
Irsa: I-Ich bin Irsa... Die Schuhe gehen übelst ab, oder? Hat ein Kumpel für mich gemacht. Der kleine Nerd hat’s echt drauf!
Cosima: So viel zur Randale... Bin ich erleichtert, dass es wirklich nur ein Missverständnis war. Aber Irsita in der Kunst-AG zu sehen, überrascht mich...
Rioba: Ich bin total auf ihr erstes Bild gespannt.
Cosima: Ich auch... M-Moment mal! Du wusstest, dass wir euch beobachten?!
Rioba: Habt ihr etwa versucht, euch hier zu verstecken?! Dafür lungert ihr nämlich ziemlich auffällig rum... Aber ich glaube nicht, dass Irsita euch bemerkt hat. Dafür war sie viel zu nervös.
Cosima: Wirklich? Ich hätte nicht gedacht, dass sie jemals wegen irgendwas nervös wird...
Rioba: Na ja, jeder hat doch Angst vor neuen Sachen. Deshalb hab ich sie auch begleitet. Aber ich glaube, sie kommt jetzt ganz gut allein zurecht. Ach ja! Wusstest du, dass ich zusammen mit Mispa eine Wrestling-AG gegründet hab? Irsita soll schließlich nicht die Einzige sein, die hier an der Akademie ihren Spaß hat! Okay, ich verdünnisier mich dann mal. Hasta la vistar!
Rioba verlässt den Raum
– Nach dem Gespräch mit Cosima beim Akademiekiosk

Eingangshalle

Pinio: Hallo, <Name des Spielers>! Es ist selten, dass wir ihm/ihr an der Akademie über den Weg laufen, oder?
Rioba: Stimmt! Aber <Name des Spielers> ist ja auch in einem anderen Jahrgang.
Pinio: Hm? Was hast du denn? Bist du so überrascht, uns zu sehen?
Rioba: Ach, stimmt ja! Wir sind heute normal unterwegs. Deswegen erkennt er/sie uns nicht.
Pinio: Jetzt, wo du’s sagst. Er/Sie sieht uns heute zum ersten Mal in diesen Klamotten. Irgendwie ist mir das jetzt peinlich... Ich bin’s, Pinio, auch bekannt als DJ Evil!
Rioba: Und ich bin natürlich Rioba. Mich erkennt man aber leicht, oder?
Pinio: Wir sind heute für eine Wiederholungsprüfung hier. Während wir in unseren Verstecken abhingen, sind wir gar nicht an die Akademie gegangen... Das müssen wir jetzt alles nachholen.
Rioba: In unseren modifizierten Uniformen ist kein Platz für Bleistifte, deswegen sind wir heute in neuen Uniformen gekommen.
Pinio: Sag mal, Rioba, vielleicht könnte <Name des Spielers> ja...?
Rioba: Das ist eine super Idee, Pinio!
Pinio: Die Sache ist die... Bitte werde unser Nachhilfelehrer/unsere Nachhilfelehrerin!
Rioba: Du bist viel zu voreilig, Pinio! Wir sollten ihm/ihr erst mal erklären, worum’s geht.
Pinio: A-Ach so, ja. Du hast recht, Rioba. Also, es geht um die anderen Bosse von Team Star...
Rioba: Also Irsita, Otis und Shugi.
Pinio: Genau! Die drei fallen immer wieder durch ihre Wiederholungsprüfungen... Wenn das so weitergeht, bleiben sie vielleicht sitzen. Dabei sind sie doch extra an die Akademie zurückgekommen... Wir zwei haben schon versucht, ihnen den Stoff selbst beizubringen.
Rioba: Aber... das hat nichts gebracht.
Pinio: Dabei müssten sie doch einfach nur die Formeln anwenden und den Stoff auswendig lernen. Ich kapier nicht, was daran so schwer sein soll...
Rioba: Und ich kann nur Nachhilfe im Sportunterricht anbieten...
Pinio: Cosima hat mal erwähnt, dass du gute Noten hast, <Name des Spielers>. Ich bin mir sicher, mit dir als Nachhilfelehrer/Nachhilfelehrerin würden sie die Ohren nicht auf Durchzug stellen! Damit wären wir wieder bei... Bitte werde unser Nachhilfelehrer/unsere Nachhilfelehrerin!
Rioba: Vielen Dank! Das ist echt lieb von dir!/Du kriegst das bestimmt hin! Das hab ich im Gefühl!
Pinio: Ach ja! Cosima sollte besser nichts davon erfahren, okay? Wir haben ihr schon genug Kopfzerbrechen bereitet. Da soll sie sich nicht noch mehr Sorgen um uns machen müssen.
Rioba: Bitte behalte das also für dich, <Name des Spielers>! Wir bleiben erst mal hier, also sag uns einfach Bescheid, sobald du Zeit hast.
– Nach dem Abschluss des Schatzes von Zone Null
„Hast du jetzt Zeit, um den anderen Nachhilfe zu geben, <Name des Spielers>? Kein Problem! Wir warten hier, solange es nötig ist./Juhuuu! Dann komm am besten gleich mal mit ins Klassenzimmer.
– Bei erneutem Ansprechen

Klassenzimmer der 2-G

Pinio: Yo, yo, yo! Lernt ihr alle ordentlich?
Otis: Nerv uns nicht. Hast du etwa nichts Besseres zu tun, als uns zu überwachen?
Pinio: Wenn ich euch nicht im Auge behalte, faulenzt ihr nur. Ist doch so, oder?
Shugi: Noble Rioba, Euer Anblick in formellem Gewand... Wann immer ich seiner gewahr werde, erreicht mein Konzentrationsvermögen neue Höhen.
Rioba: Shugi, es tut mir leid, dass dir diese erhöhte Konzentration bei den Prüfungen nicht hilft...
Shugi: Nanu?! Noble Rioba, wen spüre ich da hinter Euch? Ein Eindringling?! He! Zeig dich, Schurke!
Otis: Hä?! Du?! W-W-W-Warum?!
Shugi: Ah! Gegen Eure Präsenz habe ich fürwahr keine Einwände, <Name des Spielers>.
Otis: Nein, im Ernst! Was macht <Name des Spielers> hier?
Pinio: Also, <Name des Spielers>--, nein, Señor/Señora <Name des Spielers> ist hier, um euch Nachhilfe zu geben!
Shugi: Oh, welch erfreuliche Kunde! Ich bin zutiefst dankbar!
Otis: Hä?! Davon hör ich jetzt zum ersten Mal! So was kannst du doch nicht einfach so allein entscheiden, Pinio! Und du! Wir brauchen keinen Nachhilfelehrer/keine Nachhilfelehrerin, also mach, dass du wegkommst!
Rioba: Hör mal, Otis... <Name des Spielers> ist euch zuliebe hier. Und dann bist du so unhöflich zu ihm/ihr... Das gehört sich nicht. Ist. Das. Klar?
Otis: *schluck* T-Tut mir leid, Rioba.
Rioba: Du entschuldigst dich da bei der falschen Person, oder?
Otis: Äh... ja... Sorry, <Name des Spielers>.
Shugi: Es kommt nur selten vor, von der noblen Rioba eine solch überwältigende Aura zu spüren.
Pinio: Otis will einfach nur nicht, dass du ihn in einer so uncoolen Situation siehst.
Rioba: Hey, Leute... Wo ist eigentlich Irsita?
Shugi: Die werte Irsa hat vor einigen Stunden jählings das Zimmer verlassen, um Dehnübungen nachzugehen, wie sie es nannte.
Otis: Die faulenzt garantiert einfach nur. Wir reden hier schließlich von Irsa.
Rioba: Wir sollten keine voreiligen Anschuldigungen machen, aber...
Pinio: Tut mir leid, aber würdest du vielleicht Irsa für uns aufspüren, <Name des Spielers>? Sie ist bestimmt irgendwo in der Akademie. In der Zwischenzeit sorgen wir hier für ein optimales Lernumfeld, den richtigen Vibe sozusagen.
Rioba: Du würdest uns echt einen großen Gefallen tun, <Name des Spielers>. Bitte suche Irsita!
– Im Klassenzimmer
„Irsita wollte sich nach der ständigen Lernerei bestimmt nur mal die Beine vertreten.“
– Bei erneutem Ansprechen
Irsa: Bin wieder da.
Rioba: Irsita, willkommen zurück! Danke für deine Hilfe, <Name des Spielers>.
Otis: Na, wo hast du dich rumgetrieben? Wolltest dich drücken, hm?
Irsa: Ich war nur ein bisschen draußen.
Shugi: Werte Irsa...
Pinio: Wie auch immer, jetzt sind wir endlich vollzählig! Und wir haben keine Zeit zu verlieren. Lasst uns Bücher wälzen!! Würdest du den dreien beim Lernen helfen, Señor/Señora <Name des Spielers>?
– Im Klassenzimmer nachdem Irsa gefunden wurde
„Ich drück euch allen die Daumen!“
– Beim Ansprechen
Shugi: Zu wissen, was man nicht weiß... Das ist es, was einen wahren Weisen ausmacht. Und Ihr seid nun hier, um mir eine helfende Hand entgegenzustrecken? Habt Dank. Leider führt mein mangelhaftes Verständnis von Zahlen dazu, dass mir Mathematikaufgaben sehr schwerfallen. Doch da ich mich in Zukunft dem Design von Gewändern widmen will, halte ich Mathematik in meinem Werdegang ohnehin für überflüssig. Ihr stimmt mir also zu, werter/werte <Name des Spielers>? Es wäre angebrachter, mich stattdessen ganz dem Studium der Ninja-Künste zu widmen! Hrrrm, so weit würdet Ihr also nicht gehen? Abermals macht mir diese elende Mathematik einen Strich durch die Rechnung...!
Rioba: Shugi, du machst dir viel zu viele Gedanken! Es ist völlig normal, dass man bei manchen Dingen an seine Grenzen stößt. Aber ich finde die Leute total bewundernswert, die sich der Herausforderung trotzdem stellen.
Shugi: Oh, noble Rioba.../Wunderbar! Dann werde ich alsbald meine Wurfsterne ergreifen und draußen Wurfübungen absolvieren.
Rioba: Nichts da, Shugi! Du bist hier, um was zu lernen! Schon vergessen?
Shugi: A-Aber noble Rioba, der werte/die werte <Name des Spielers> gab mir die Erlaubnis, an meinen Ninja-Künsten zu...
Rioba: Hör mal, <Name des Spielers>... Es wäre besser, wenn du nichts sagst, das die drei vom Lernen ablenkt...
Shugi: Die werte Rioba sieht so bekümmert aus... Habe ich etwa die falsche Entscheidung gefällt?
Rioba: Vielleicht sollte ich mich doch wieder dem Studium der Mathematik widmen, auch wenn es mir widerstrebt.../Inwiefern irre ich mich Eurer Auffassung nach?
Rioba: Ich glaube, ich weiß, worauf <Name des Spielers> hinauswill. Für die Modifikationen an unseren Uniformen für Team Star mussten wir ganz schön tief in die Tasche greifen.
Shugi: Gute Qualität hat eben ihren Preis.
Rioba: Aber du hattest am Ende jede Menge Stoff übrig, weißt du noch? Da hätten wir bestimmt einen Teil der Kosten einsparen können...
Shugi: Das... ist durchaus wahr. Die Maße der Stoffe, Unkosten beim Einkauf... Dazu Profitmargen und geradezu astronomische Verkaufspreise... Ein Designer, der all das berücksichtigt, kann sich gewiss leichter von der Masse absetzen! Möglicherweise war ich der Wahrheit gegenüber schlicht und ergreifend blind. Ich werde neuen Mut fassen und mich... ...mit all meinen geistigen Kräften dem Studium der Mathematik widmen! Haiyaaah!!!
Rioba: Tut mir leid, dass ich mich eingemischt hab. Aber dank dir scheint Shugi jetzt total motiviert zu sein! Wenn er sich erst mal einer Sache angenommen hat, gibt er so schnell nicht wieder auf. Um ihn brauchen wir uns also keine Sorgen zu machen!/Immerhin wirkt Shugi jetzt ein bisschen motivierter als vorher... Aber ich weiß nicht, ob wir große Erfolge erwarten können, wenn er so widerwillig und ohne Überzeugung zum Lernen findet.
– Beim Ansprechen von Shugi
Pinio: Ich glaub, es wird Zeit fürs Outro. Wie wär’s, wenn wir für heute Schluss machen mit dem Lernen?
Rioba: Gute Arbeit, Leute! Wie seid ihr mit eurem Stoff vorangekommen?
Otis: Ich bin durch die Aufgaben gerast wie noch nie! Gut möglich, dass ich das zu einem kleinen Teil auch <Name des Spielers> zu verdanken hab./Na ja. Ich glaube, ich hätte auf unseren/unsere Nachhilfelehrer/Nachhilfelehrerin verzichten können.
Shugi: Die Mathematik kann äußerst spannend sein, sofern man sich eingehend damit beschäftigt! Dank der Unterstützung unseres Lehrers/unserer Lehrerin bin ich nun so motiviert wie ein Knattatox im Turbogang!/Ich wünschte, ich würde von Zahlen bis in alle Ewigkeit verschont bleiben.
Irsa: Ich fühl mich, als hätte mir jemand mit Auflockern den Nebel im Hirn weggepustet!/Hm, ich weiß nicht so genau... Den Stoff für die Wiederholungsprüfung konnte ich mir gerade so in den Kopf hämmern, glaub ich.
Rioba: Das ist super! Scheint so, als konntet ihr euch so gut konzentrieren wie noch nie! Deine Lehrmethoden haben sich wohl bewiesen./Das ist doch ein ganz ordentliches Ergebnis! So solltet ihr keine allzu großen Probleme bei den Wiederholungsprüfungen haben, schätze ich./Scheint, als wäre niemand wirklich gut vorangekommen. Das beunruhigt mich jetzt doch ein bisschen... Vielen Dank für deine Hilfe, <Name des Spielers>! Das hier ist für deine harte Arbeit. Bitte! [...] Und lass mich dir auch noch diese Pose zeigen. Als Zeichen unserer Freundschaft!
Cosima betritt die Szene
Cosima: Hey, was macht ihr denn alle hier?
Pinio: Cosima?!
Otis: Oh, oh, sie hat uns erwischt!
Cosima: Ich... Ich bin einfach nur durch den Gang spaziert, als ich euch zufällig gesehen hab... Aber ich wurde nicht eingeladen, also v-verzieh ich mich besser wieder... S-Sorry, bis später...
Shugi: Wartet, werte Cosima!
Rioba: Du verstehst das total falsch, Cosima! Bitte lass es mich erklären!
Pinio: Es ist nämlich so...
Cosima: Oh... Und ich dachte, ich wäre die Einzige, die nicht eingeladen war...
Rioba: Wir würden dich doch niemals absichtlich ausschließen! Aber so hat es für dich bestimmt ausgesehen. Das tut mir leid.
Irsa: Sorry, wir wollten dir mit unseren Problemen einfach nicht auf die Nerven gehen.
Cosima: Nein, ich nehm eure Entschuldigung nicht an!!
Otis: Hä? Warum bist du jetzt sauer?!
Cosima: Ihr wolltet mir nicht auf die Nerven gehen? Was soll das denn heißen?! Wir sind doch... F-Freunde, oder nicht? Und Freunde gehen sich nie gegenseitig auf die Nerven. Freunde verlassen sich aufeinander!
Shugi: Werte Cosima...
Cosima: Wenn’s hart auf hart kommt, hacke ich das Schulsystem und sorge dafür, dass ihr besteht!
Rioba: Was?! Mach das bloß nicht!
Pinio: Da gehst du entschieden zu weit...
Cosima: Ups... Sorry, das sollte ein Witz sein. Ich wollte nur die Stimmung etwas auflockern, aber das ging wohl nach hinten los...
Irsa: Ha! Wenn das dein Ernst gewesen wäre, hättest du’s mit mir zu tun bekommen...
Cosima: A-Aber wenn’s ums Lernen geht, kann ich euch doch helfen! Ihr könnt euch jederzeit an mich wenden!
Shugi: Das werden wir mit Freuden tun, werte Cosima.
Otis: Na toll... In Zukunft muss ich also Cosima UND <Name des Spielers> gleichzeitig ertragen? Hmpf... Aber da gibt’s wohl Schlimmeres.
Pinio: Hahaha! Du kannst einfach nicht aus deiner Haut, was, Otis? Mir machst du nichts vor, ich seh doch, dass du dich regelrecht darauf freust!
Shugi: In der Tat. Es ist für uns alle offensichtlich.
Otis: Wie bitte?! So ein Quatsch, ich freu mich überhaupt nicht! Ihr habt ja keine Ahnung, was in meinem Kopf vor sich geht!! Ihr könnt euch anscheinend überhaupt nicht in mich hineinversetzen! Grrraaah!!
Irsa: Äh... Was soll das denn heißen...?
Alle: Bwah-hahaha!!
– Nachdem allen Charakteren geholfen wurden

Im Sammelkartenspiel

Im Sammelkartenspiel gibt es bisher eine Sammelkarte von Rioba.

Kartenliste

Nur auf Japanisch erschienene Karten

Karte Typ Erweiterung(en)
Rioba Wild Force

Weitere Bilder

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Rioba Von Eriobotrya, der Gattung der WollmispelnWikipedia-Icon
Englisch Eri Von Eriobotrya, der Gattung der WollmispelnWikipedia-Icon
Japanisch ビワ Biwa Von 枇杷 biwa, jap. für Japanische WollmispelWikipedia-Icon
Spanisch Erin Von Eriobotrya, der Gattung der WollmispelnWikipedia-Icon
Französisch Nèflie Von néflier du Japon, frz. für Japanische WollmispelWikipedia-Icon
Italienisch Nespera Von nespolo del Giappone, ital. für Japanische WollmispelWikipedia-Icon
Koreanisch 비파 Bipa
Chinesisch 枇琶 / 枇琶 Pípá Von 枇琶 pípa, chin. für Japanische WollmispelWikipedia-Icon
Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea
Kitakami & Blaubeer-Akademie
In anderen Sprachen: