Netzwerk

W Mission Story Pokémon Ranger - the Comic

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wミッションストーリー ポケモンレンジャー the Comic (W Mission Story Pokémon Ranger the Comic) ist ein Manga, der auf der W-Mission des Spiels Pokémon Ranger basiert und 5 Kapitel umfasst. Er wurde von Hidenori Kusaka geschrieben und von Satoshi Yamamoto illustriert. Es gibt ein Sequel namens "Darkrai Mission Story: Pokémon Ranger Vatonage - the Comic".

Der Manga war 2006 nur online für Daisuki Club-Mitglieder verfügbar und wurde nie gedruckt.

Inhalt

Kapitel 1

Über dem offenen Meer fliegt Andreas auf seinem Pokémon-Icon 279.pngPelipper und findet auf der Oberfläche des Wassers ein scheinendes Objekt, das von seinem Radar angezeigt wurde. Er ist begeistert, meint es wäre die Miniatur des Meeres und nimmt es mit. Er ruft sogleich Spencer an und informiert ihn über seinen Erfolg, wofür Spencer ihm gratuliert und bittet ihn es sofort zu Professor Hastings zu bringen. Andreas ist enttäuscht, dass er nicht auf Spencers Mission mitkommen kann, aber er meint es wäre in Ordnung, da auch Joel und Barbara dabei sind, was Andreas freut da er überzeugt ist, dass sie zusammen keine Mission vermasseln können. Während er hofft, dass sie ihm helfen das Geheimnis um das Objekt zu lüften, fliegt er zurück, während die drei anderen Ranger-Anführer sich auf die Mission begeben.

In einem Hochhaus in Herbstenau ist ein Brand ausgebrochen und ein Mädchen ist noch im obersten Stock blockiert. Lunas ist am Ort des Geschehens, stellt sich selbst die Mission sie zu retten und hat auch noch ein Pokémon-Icon 214.pngSkaraborn und ein Pokémon-Icon 114.pngTangela dabei. Mit der Hilfe von Skaraborn fällt er den Baum, den er in der Nähe gesehen hat, in Richtung Hochhaus und mit Tangelas Hilfe katapultiert er sich hoch in den obersten Stock, da der Baum nicht reichte. Lunas plötzliches Erscheinen überrascht das Mädchen und Lunas fragt, ob sie es war die nach Hilfe gerufen hat, was sie auch bestätigt. Lunas beruhigt sie, da er dort war um zu helfen, und nimmt sie in den Armen und rennt die Treppen hinunter in die Eingangshalle zum ersten Stock.

Auf einmal tönt ein Anruf aus seinem Fangkom und es antwortet eine Frau, die laut meint, sie würde seit gut 40 Minuten auf ihn warten und ob er ihre Verabredung vergessen hätte. Lunas versucht zu erklären, dass er nicht wissen kann ob Unfälle passieren oder nicht und dass sie unerwartet kommen. Das will sie aber nicht hören und sagt, dass sie nichts mehr von ihm wissen will und er soll nie mehr anrufen.

Während sie auflegt, tränt Lunas ein wenig und meint er hätte 103 Missionen in folge erfolgreich beendet, aber 12 Liebesgeschichten von ihm sind fehlgeschlagen und das Mädchen entschuldigt sich, dass sie an einem schlechten Zeitpunkt Hilfe gerufen hat, aber Lunas antwortet, dass es ihm immer eine Freude ist Leute zu retten, besonders wenn es sich um kleine süße Mädchen handeln. Aber dann hören sie ein Geräusch von oben und Lunas erkennt, dass sie ganz schnell Weg müssen und rennt mit ihr über die Hindernisse, während sie sich fragt wie er so hoch gekommen wäre, wobei Lunas antwortet, dass er es nur mit Hilfe von Pokémon geschafft hat.

Als sie herauskommen entscheidet Lunas sich das Feuer zu löschen und das Mädchen wundert sich, dass Skaraborn und Tangela einfach fortgehen, was Lunas sehr merkwürdig vorkommt, da jeder in Fiore von Pokémon Freilassung weiß. Als er von ihren Daten liest, dass sie nicht aus Fiore kommt, sondern aus einem weit entferntem Land, und sie meint sie käme aus einem Land wo nur Trainer sind, keine Ranger, und er entscheidet sich sie aufzuklären wie Ranger ihre Arbeit erledigen. Er schaut sich nach geeigneten Pokémon um und findet ein Pokémon-Icon 159.pngTyracroc und beginnt einen Fangversuch. Er erklärt ihr, dass sich das "Fangen" nennt, was eine Übertragung der Gefühle zu einem Pokémon ist und eine vorübergehende Kontrolle hervorruft.

Als Tyracroc beginnt das Feuer zu löschen, fallen Teile auf dem oberen Stock direkt auf Lunas, aber er wird sofort von Tyracroc gerettet. Das Mädchen entschuldigt sich, dass sie so ein Spaßverderber gewesen sei, und versteht nicht wieso er sein Leben aufs Spiel setzt, wenn es doch ausreicht Pokémon zur Hilfe zu holen. Das lässt die Leute um ihn herum doch nur um ihn sorgen und nimmt ihm auch noch seine Zeit, wie man auch mit seine Verabredung sehen konnte. Er verabschiedet sich von Tyracroc und erklärt dass Trainer Pokémon in Pokébälle fangen und trainieren, aber in Fiore ist alles anders. Ranger ersuchen die Hilfe von Pokémon während den Missionen und wenn es beendet ist werden sie freigelassen. Er ist nicht anders, da auch sein Partner-Pokémon Minun das Gleiche ist, er ist mit ihm nur vorübergehend Partner und das gilt für alle Ranger. Ranger respektieren die Natur und sehen die Pokémon als ein Teil davon, sie meinen es ist nicht richtig ein Teil der Natur zu nehmen. Er selbst ist ein Naturliebhaber, und tut alles um sie zu beschützen, was die Arbeit aller Ranger ist.

Das Mädchen ist froh über seine Erklärung und zitiert Regel 215 der Ranger-Regeln, dass ein Ranger nach einem Brand eine halbe Stunde am Ort des Geschehen bleiben muss, daher hat er Zeit und entscheidet sich Handstände zu trainieren. Sie will seinen Namen wissen, er beginnt sich vorzustellen als Lunas, 16 Jahre, Rang 10 Ranger, am 18. Mai geboren und Blutgruppe 0, und sein Interesse ist die Arbeit selbst. Als sein Fangkom wieder klingelt, glaubt das Mädchen es sei die Frau die sich entschuldigen will, aber es stellt sich heraus, dass es Solana ist, die fragt wie die Mission abgelaufen ist, und er antwortet, dass das Feuer gelöscht und das Mädchen in Sicherheit ist. Solana meint sie befände sich in der Basis in Ringstadt. Sie fragt, ob er von Spencers Mission heute Mittag gewusst hat, und verratet es handelte sich über das Pokémon Pokémon-Icon 386.pngDeoxys. Noch während dem Kampf konnte er ihn erreichen, aber nach einiger Zeit hat er den Kontakt verloren. Lunas will wissen was passiert ist, und Solana sagt dass die Mission fehlgeschlagen ist, was für ihm ziemlich unglaublich klingt da ganze drei Ranger-Anführer an der Mission beteiligt waren und sie waren trotzdem keine Herausforderung für Deoxys.

Kapitel 2

Als Lunas zurück in die Ringstadt-Basis kam zeigt Solana ihm sofort eine Aufzeichnung des Versuches in Joels Fangkom, und Solana bestätigt, dass die drei Anführer vollkommen von Deoxys besiegt wurden. Lunas war sogar überrascht, dass der Fangkom kaputt war, und jemand hinter ihnen war es auch. Hinter ihnen war der Professor Hastings. Er erklärt, dass die Linie die ein Fangkom ausstrahlt Fanglinie genannt wird, und wenn es von einen Angriff getroffen wird dann wird die Energie zurückgestrahlt und der Fangkom beschädigt sich; wenn es weiter passiert kann er eventuell kaputtgehen.

Er meint, dass sogar der Plan des neuesten Fangkom von einer bösen Organisation gestohlen wurde. Er erteilte den zwei Ranger die Mission die das Team nicht beenden konnte, da alle drei im Krankenhaus waren. Bevor sie aufbrachen bittet der Professor, dass Solana ihn sofort benachrichtigen sollte, falls sie irgendwas von Andreas hören sollten; er wollte, dass sie sich in der Ringstadt-Basis treffen da er ihm etwas zeigen wollte, aber er hat sich seitdem nicht mehr gemeldet; sie war einverstanden, aber sie bittet ihm nach dem Mädchen zu suchen, da sie seid einiger Zeit in der Basis war und keinem Ruf antwortete, wobei er nervös einschlug.

Draußen informierte ein Bongospieler seinen älteren Bruder Gideon dass zwei Rang 10 Ranger die Basis verließen. Gideon, der eine Gitarre spielte, antwortete, dass Angelina sich bereits in der Nähe des Krokka-Tunnels befand. Der andere fragte ob sie nach Plan gingen und sich dort treffen würden.

Im Fliederwald befinden sich die zwei und haben eine ganze Menge Pokémon gefangen. Lunas (mit Pokémon-Icon 252.pngGeckarbor, Pokémon-Icon 280.pngTrasla, Pokémon-Icon 056.pngMenki, Pokémon-Icon 156.pngIgelavar, Pokémon-Icon 207.pngSkorgla und Pokémon-Icon 082.pngMagneton) wunderte sich dass schon so viele in Ordnung waren, aber Solana (mit Pokémon-Icon 265.pngWaumpel, Pokémon-Icon 231.pngPhanpy, Pokémon-Icon 023.pngRettan, Pokémon-Icon 277.pngSchwalboss, Pokémon-Icon 094.pngGengar, Pokémon-Icon 229.pngHundemon und Pokémon-Icon 075.pngGeorok) meinte es wäre in Ordnung. Dann fragte sie, ob er etwas über Deoxys wüsste, worauf er nein sagte, was sie überrascht, da er immer damit prahlte "es gibt nichts über die Pokémon, dass ich nicht weiß". Aber sie musste zugeben, dass sie auch nichts wusste, deshalb hat sie so viele Pokémon gefangen, weil sie dachte sie könnten noch nützlich werden.

Solana hat etwas in der Aufzeichnung bemerkt, die Verwandlungs-Fähigkeit von Deoxys und die Art wie es alles um sich herum wie sein Feind gehalten hat. Sie versteht dass es in der Stadt Schaden anrichten könnte, deshalb hat der Professor in solcher Eile zwei Ranger geschickt. Solana sah Lunas an, der eine ernste Miene trug, und meinte es wäre eine gute Chance sich bei Spencer zu revanchieren, der ihn nach seinen 7 Briefen akzeptiert hat; aber als Lunas etwas gespürt hat, griff er Solana und sprang zur Seite; als die Staubwolke sich löste und Deoxys, der sie kraftvoll angegriffen hatte, erschien. Danach verwandelt er sich in seine Angriffsform und flieht in den Tunnel, und die zwei verfolgen ihn.

Solana versuchte es zu fangen, aber es verwandelte sich in die Verteidigungsform und wehrte ihn ab, und ihr zweiter Versuch endet auch schlecht da es in die Initiativeform wechselt und der Fangscheibe auswich. Dann rief Lunas sein Geckarbor und benutzte seine Poké-Stärke um es zu fangen, aber Deoxys schneidet das Gras einfach durch und beschädigt seinen Fangkom. Eine Stimme meinte, dass es keinen Sinn hatte Deoxys zu fangen, da es in seiner schnellsten Form war und sie es somit nicht stoppen konnten. Die Person stellte sich als Angelina, eine der Geschwister von den Power Quartett, vor, diejenigen die den Ranger die meisten Probleme bereiten. Sie versuchte Lunas zu provozieren indem sie meinte, dass er schon eine neue Freundin hätte, wobei Solana sich aufregt und meinte sie wären nur Kollegen/Teampartner, und fragt ihm wieso er ihr so etwas gesagt hätte, aber er hatte keine Ahnung. Angelina verrät dass sie die Frau war die ihn in Band 1 verlassen hatte, indem sie eine Perücke aufsetzte und ihn "Lieber Lunas" nannte.

Sie verrät auch, dass dieser Plan schon seid Tagen aktiv war, denn sie hatten eine seltsame Energiequelle bemerkt, aber sie konnten nicht die exakte Position bestimmen; deshalb benutzten sie die Ranger-Radare um es herauszufinden. Danach erscheint auch Gideon, der sagt, dass sie eine Ablenkung brauchten um sich die Energiequelle zu besorgen, und er war es der Deoxys erschreckt hatte, damit es wild werden konnte, Angelina sollte sie lediglich daran hindern ihm zu helfen, aber Lunas hat stattdessen ihre "Verabredung" vergessen. Solana verseht dass die Energiequelle das ist was Andreas besorgen wollte.

Hinter ihnen erschien Björn und warf den ohnmächtigen Andreas den beiden vor den Füßen, aber bevor die Ranger reagieren konnten schnappte Deoxys sie mit seinen Tentakeln, worauf der vierte Bruder erschien, Magnus, der ihnen lächelnd das Pokémon-Icon 490.pngManaphy-Ei zeigte.

Kapitel 3

Während Solana und Lunas von Deoxys blockiert waren, stellten sich die 4 Geschwister vor: Angelina, die älteste Schwester mit einer Violine; Björn, mit einem Bongo, der jüngste; Gideon, der zweite, mit einer Gitarre; Magnus, der älteste Bruder, mit einer Elektrischen Gitarre. Die vier nennen sich die Admins die alle Aktivitäten der Power Rock-Bande befehligen. Magnus fragte sich ob sie wussten wie ihr Plan funktionierte, um die zwei Ranger abzulenken; Solana versteht dass während Gideon Deoxys provozierte um die drei Ranger zu besiegen, Angelina Lunas ablenkte mit ihrer falschen Identität und Björn hat sich Andreas geschnappt. Lunas weiß nun, dass sie alles gemacht haben um an das scheinende Objekt von Andreas heranzukommen, dass sie Manaphy-Ei nennt, wie sie es von Hastings gehört hatten. Er will wissen was es ist, und Magnus meint dass Lunas wirklich gar nichts wusste: er erklärt dass das einzige was man mit dem Ei machen kann ist es zu brüten, damit werden sie bald das Manaphy besitzen. Gideon will noch weiter erklären, aber Magnus meinte es reicht, da sie schon zu viel gesagt hatten.

Magnus befiehlt Angelina das Ei sofort zum Versteck zu bringen, und sie steigt auf ihr Pokémon-Icon 323.pngCamerupt und macht eine Kusshand als letzte Provozierung zu Lunas. Solana wütet während sie versucht, sich zu befreien; jedoch ohne Erfolg. Lunas flüstert ihr zu, dass sie Hochklasse sind, und dass sie zudem eine zweite Mission haben, und zwar das Ei zu holen, somit wird die Mission zur W Klasse eingestuft (W Klasse=Doppelauftrag). Als Angelina geht, entscheidet Magnus, dass sie nichts mehr zu tun haben, Gideon aber meint, dass er es mag wenn Deoxys wütet, und entscheidet somit es in die Stadt zu schicken; sie befehlen den Griff zu festigen, was die Ranger aus Schmerz aufschreien lässt. Lunas fragt Solana wo ihre Fangscheibe ist, und sie antwortet dass es immer noch auf dem Boden kreiselt, und die von Lunas auch. Er fragt, ob sie ihn immer noch unter Kontrolle hat, worauf sie mit ja antwortet. Er plant, die Fangscheiben gleich zeitig zurückzurufen, was Deoxys ablenkt und somit seinen Griff löst. Lunas befiehlt Solana Angelina zu verfolgen, damit ein Teil der W Mission erfüllt wird.

Nachdem Solana weg war, waren Gideon und Björn nicht sehr froh dass die Ranger sich befreien konnten. Er erinnert aber dass Gideon erwähnt hat dass er es mag wenn Deoxys wütet, und meint auch dass sie die volle Kontrolle über es haben. Björn spielt kurz auf seinem Instrument, und sofort wechselt Deoxys in die Angriffsform und attackiert Lunas; er weicht den Tentakeln geschickt aus und benutzt die Poké-Stärke von Firnontor. Er wirft die Fangscheibe ab und zieht Kreise um Deoxys, damit bildet sich eine Eiswand um es herum, aber die wird einfach mit einem Hieb zertrümmert, worauf Björn meint es wäre nutzlos. Lunas ruft sein Igelavar herbei und benutzt dessen Poké-Stärke, aber Gideon spielt nur eine Note auf seiner Gitarre, und sofort wechselt es in die Verteidigungsform, womit auf dieser Versuch von Lunas schiefgeht.

Lunas bemerkt dass sein FangKom mehr und mehr an Energie verliert, dass kommt davon weil der Schaden des vorherigen Angriffs auf die Fanglinie und die ständige Benutzung die Energie langsam verbraucht und die innere Struktur beschädigt. Magnus meint dass Lunas sich sorgen macht wie seine drei Vorgänger zu enden, Spencer, Joel und Barbara. Aber da sie das Gnadenlose Power Quartett sind verspricht er ihm mehr zu Schaden als dass er es aushalten wird. Nun präsentiert Magnus sein Pokémon-Icon 248.pngDespotar und befiehlt ihm Lunas zu schlagen, was dazu bringt dass er sein Fangkom fallen lässt. Magnus meint er wird ihm eine brutale Versorgung geben wird, und Lunas muss mit ansehen wie Despotar sein Fangkom zerstampft.

Währenddessen reitet Angelina auf ihr Camerupt zurück zum Versteck, und spielt dabei fröhlich eine Melodie. Plötzlich bläst sie ein Wirbelwind zurück, sie erkennt es als die Fähigkeit der Flug-Pokémon. Solana steht etwas entfernt von ihr mit ihrem Schwalboss, und befiehlt Angelina das Ei zurück zugeben, bevor es ihr noch leidtun wird. Angelina spielt unschuldig und meint sie hätte das Ei nicht bei sich. Solana sieht sich kurz um, und befiehlt Schwalboss seine Fähigkeit nochmals zu benutzen um ein eingegrabenes Pokémon-Icon 047.pngParasek zu zeigen, welches das Manaphy-Ei hielt. Da wird Angelina böse und befiehlt Camerupt anzugreifen, und Solana versteht dass es auch ein Teil des bösen Pläne des Power Quartetts ist, und sie nimmt sich vor es zu fangen um es zu befreien. Sie ruft ihr Waumpel und nimmt dessen Poké-Stärke, und schon sind die Gegner in einem klebrigem Schleim gefangen.

Mit einem wütenden Ton spielt Angelina eine kurze Melodie, und da benutzt Camerupt seine Eruption Attacke und die Explosion schickt den Schleim in alle Richtungen; auch Solana und Plusle werden getroffen. Sogar Solana war überrascht dass sie so eine Kombination drauf hatte, das war sogar für einem Ranger sehr kompliziert; sie kombiniert dass es durch die Violine war dass Camerupts Emotionen so schnell geändert sind, die Musik muss diesen Effekt haben. Angelina lacht darüber dass Solana es endlich verstanden hat, und zeigt ihr die Violine von Nahem, und erklärt dass der weiter entwickelte Super-Fangkom des Professor Hastings ein Teil davon war.

Kapitel 4

Angelina erklärt dass alle vier des Quartetts ein Super-Fangkom in ihrem Instrumenten eingebaut ist, und Solana rast vor Wut als sie hört dass sie nicht nur Deoxys provozieren, sondern auch die Arbeit des Professors gestohlen haben. Angelina gibt es kichernd zu, und schickt ihre Fangscheibe los um Plusle zu fangen, dabei erklärt sie dass der Super-Fangkom dreimal stärker ist als der normale, und dass ihr Bruder Gideon dafür gesorgt hat dass man die Fangscheibe kontrolliert indem man einfach nur die richtigen Töne spielt. Sie wundert sich ob sie es schafft Solanas Plusle zu fangen, und der Ranger muss dabei zusehen wie sein Partner sich wehrt. Angelina hofft nun dass sie nun verstehen dass man sich lieber nicht mit dem Power Quartett anlegt und dass sie die Seekrone bekommen werden.

In der Ringstadt Basis hat der Professor die Unterhaltung mitgehört, durch den Rekorder der in Solanas Fangkom eingebaut war, aber dann hören sie Schritte von Hinten, und finden die drei Anführer, die immer noch verletzt sind (Spencer am Oberkörper, Joel am Kopf und Barbara am Unterkörper). Der Professor meint dass sie eigentlich immer noch im Krankenhaus sein sollten, aber Spencer meint dass das sie nicht aufhält, auch wenn er sich vor Schwäche hinsetzen muss. Der Professor ist nicht erfreut dass sie sich an ihrem Limit zwingen, aber sie meinen dass sie nicht einfach so ihren Schülern die Arbeit machen lassen die sie vermasselt haben, ohne zu helfen. Barbara hatte "Seekrone" gehört, Joel fragt ob sie weiß was es ist.

Sie erzählt über die Legende des Seeschlosses, dass unsichtbar auf dem Meer treibt, und die Seekrone beinhaltet. Sie meint dass der Professor es schon wusste, und er sagt sie hat Recht, und sagt dazu noch dass Manaphy gebraucht wird um hinzukommen. Er glaubt dass das Quartett sich die Krone holen will, was einem, der Legende nach, zum Herrscher der Welt macht. Spencer fragt wo Andreas ist, er antwortet dass er in den Hände der Feinde gefallen ist, und er fragt sich wütend ob sie nicht etwas unternehmen können um Solanan und Lunas zu helfen.

Er ortet Solana, die sich am Ost-Eingag des Krokka-Tunnels befindet, aber nicht Lunas, da sein Fangkom kaputt war. Joel fragt ob der Professor immer noch sein kaputten Fangkom hat, denn er will sich die Aufzeichnung ansehen, um ein Plan zu machen der die Ranger helfen kann. In der zwischen Zeit hat Despotar Lunas Fangkom zerstört, Magnus lacht laut und meint dass ohne Fangkom er nicht fangen kann und sich nicht helfen lassen kann; vielleicht ist sogar sein Abzeichen als Level 10 Ranger nicht mehr gültig. Magnus spielt dann ein Ton, und ein Energiestrahl kommt heraus, der Deoxys in die Initiativeform wechselt und Lunas bis zu einer Klippe verfolgt. Björn gibt nun ein Ton ab, der es in die Angriffsform bringt, und es greift Lunas an und schwingt ihn in die Luft; dann gibt Gideon ein Ton ab der es in die Verteidigungsform bringt und damit Lunas in der Luft auffängt.

Lunas versteht schnell dass die Instrumente wie Fangkoms funktionieren, und Deoxys schnell die Gestalt wechseln lässt. Magnus verrät auch dass sie die volle Kontrolle über es haben, aber in dessen Kampf gegen die drei war nur die Noten von Gideon nötig um sie zu besiegen. Da sie nun die Kontrolle der Formen haben wird es eine schwierige Sache es zu fangen, dafür mehr Spaß für sie. Lunas wird wütend dass sie reden als Deoxys ihnen gehören würde; Gideon meint dass er nur über etwas wütet dass relativ ist, und schickt sein Pokémon-Icon 123.pngSichlor, welches ihn an der Uniform packt und in die Luft mitnimmt. Er fragt was sie da machen, und Magnus meint es wäre mit ihm vorbei, und er bald nicht mehr sein wird.

Sie geben ihm nur den Abgang den er verdient, und lachen während Sichlor ihn immer mehr in den Himmel mitnimmt. Gideon hat Mitleid mit dem Pokémon-Icon 312.pngMinun, und fragt sich ob sie es vorher fangen sollten; Magnus gibt ihm Recht und schickt alle drei ihre Fangscheiben zu ihnen hinauf. Lunas ist erstaunt dass die Scheiben in der Luft schweben, Magnus erklärt dass nicht wie normale Fangkoms die der Super Versionen keinen festen Boden oder Wasseroberfläche brauchen. Björn lacht darüber dass Lunas nicht nur seine Mission vermasselt, sondern auch sein Partner verlieren wird, und ist sich nun sicher dass er kein anderes Schicksal verdient. Magnus verkündet das große Finale, während sie die Linie um Minun herum verkürzen.

Während er über einem Plan nachdenkt, sieht er Solana unter der Klippe, und Solana sieht ihm wie er in der Luft aufsteigt. Dann kommt eine Nachricht auf ihrem Fangkom von Joel; Angelina ist nicht froh dass sie es sich immer noch leistet sich ablenken zu lassen, während sie klar am verlieren ist, und befiehlt Camerupt anzugreifen. Solana wehrt es ab mit der Poké-Stärke ihres Phanpy, dann benutzt sie die Stärke des Georok, und schafft es dass sie für eine Weile nicht mehr auf der Violine spielen kann. Sofort folgt die Hilfe ihres Gengars und Rettans um Angelina zu entfernen während sie wegrennt in den Freiraum. In der Luft sieht Lunas die Nachricht die Solana ihm Hinterlässt, und fragt Minun ob er ihm vertrauen wird auch wenn sie ihm Nachteil sind. Mit einem ersten Blick sagt Lunas Minun dass sie ein tiefen Atemzug nehmen sollen von wo sie sind.

Kapitel 5

Auf der Höhe in der er sich befand war er auf keinem entbrannten Hochhaus, dachte Lunas als er sich umsah; dann schaute er hinunter und warf ein Auge auf Deoxys, dass nicht aus eigenem Willen handelt, sondern vom Power Quartett kontrolliert wird, was ihn noch entschlossener macht es zu befreien. Lunas schneidet seine Uniform von Sichlor ab und fällt hinunter, was die drei erschreckt, weil sie sich nicht denken können was er machen könnte ohne ein Fallschirm, ein fliegendes Pokémon oder einen Fangkom, da sie ihn zerbrochen haben. Er antwortet dass er zwar keine Ausrüstung hat, dafür aber seinen Verstand, was in Missionen die Beste sein kann.

Wieder in der Ringstadt-Basis ist Spencer davon überzeugt dass Lunas in Ordnung ist, und hebt ein Stapel Briefe auf. Barbara Fragt was die sind, und er sagt dass es die 7 Briefe sind die Lunas beschrieben hat um zu bitten ein Ranger zu werden bevor er einer wurde. Er sagt dass er sie liest immer wenn er deprimiert ist oder wenn er eine Mission vermasselt, das bringt ihm immer Mut. Er gibt zu dass er am Anfang dachte dass er eine weiterer Unwissender Junge sei der nicht wüsste was er da täte, aber die Briefe haben ihm umgestimmt.

In seinen Briefen drückt er aus, er wolle ein cooler Ranger werden, einer der die Leute und Pokémon helfen kann. Er fragte sich wieso er ein Ranger sein wollte, und er konnte stolz sagen weil er es liebte die lächelnden Gesichter der Menschen zu sehen. Dann fragte sich auch wieso er dann ein Ranger sein sollte, und sagt dass man dafür Verstand und Fähigkeiten braucht, und er hatte sich vorgenommen auf beiden zu Arbeiten. Über Verstand und Fähigkeiten muss er sich immer um andere Sorgen, immer sein Wort halten, und immer daran denken dass sein Motiv immer das Wohl der anderen ist.

Lunas verlor immer mehr an Höhe, er ruft sein Magneton und ladet sein Fangkom auf, und Minun holt seine zweite Fangscheibe aus seiner Bauchtasche. Lunas macht seine Scheibe bereit, und kurz bevor er landet schießt er es los und mit dem Rückstoß federt er die Landung ab. Die Drei sind erstaunt über seinen Plan, aber dann auch noch dass Minun die Fanglinien zerbricht und die Energie ihre Instrumente zerstört.