Aktivieren
Dieser Artikel ist ein lesenswerter Artikel
SW PokéDex Komplettierung Abzeichen.png

Ashs Pikachu

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashs Pikachu
Ashs Pikachu.jpg
Informationen
Typ ElektroIC.pngElektro
Geschlecht
♂ männlich
Pokémon-Trainer Ash Ketchum 
Fähigkeit Statik 
Fangort Alabastia
Debüt EP001 Pika – Pikachu
Aktueller Verbleib Im Team
Entwicklungen:
Pokémonicon 025.png Pikachu EP001 Pika – Pikachu

Ashs Pikachu gehört zu den Protagonisten des Animes. Es ist das erste Pokémon des Trainers Ash Ketchum und hat seinen ersten Auftritt in der Episode Pika – Pikachu. Seitdem kommt es ausnahmslos in jeder Episode vor.

Werdegang

Originalserie

Pikachu verweigert sich Ash zu Beginn der Reise.

Ash erhält Pikachu in der ersten Episode des Animes von Professor Eich, obwohl er die Verteilung der Starter-Pokémon eigentlich verpasst hat. Pikachu hasst es in seinem Pokéball zu bleiben und kann Ash zu Beginn ihrer gemeinsamen Reise nicht leiden, weshalb Ash es mit einem Seil umwickelt und es mit sich zieht. Ash muss sich sogar Gummihandschuhe anziehen, damit die Stromstöße, die das Elektro-Pokémon abgibt, um ihn zu schocken, keine Wirkung haben. Als Ash ein Taubsi fangen möchte, weigert sich Pikachu, ihm zu gehorchen und klettert stattdessen einen Baum hinauf. Als Ash Taubsi mit einer Decke einfangen will und dies misslingt, lacht Pikachu ihn aus. Schließlich wirft Ash einem Habitak einen Stein gegen den Kopf, sodass es ihn und sein Pokémon angreift. Pikachu schockt es mit Donnerschock, woraufhin es Artgenossen zur Hilfe ruft. Der Habitakschwarm verfolgt Ash und Pikachu. Die andauernden Angriffe führen dazu, dass Pikachu verletzt zusammenbricht. Ash nimmt es in den Arm und springt mit ihm einen Wasserfall hinab, um sich zu retten. Misty zieht die Beiden mit ihrer Angel an Land. Da Pikachu schweren Schaden erlitten hat und sich sein Zustand immer weiter verschlechtert, nimmt er ihr Rad und fährt zum nächsten Pokémon-Center, wo Pikachu behandelt wir werden soll. Aufgrund des Unwetters ist jedoch der Boden so matschig, dass Ash und Pikachu mit dem Rad wegrutschen. Pikachu will jedoch nicht in seinen Pokéball zurückkehren, auch wenn Ash es darum bittet. Der Habitak-Schwarm holt sie ein und Ash stellt sich schützend vor seinen Partner. Dieser rafft sich auf und springt den Gegner entgegen. Mit einer starken Elektroattacke besiegt es sie. Schließlich legt sich das Unwetter und Pikachu und Ash, die am Boden liegen, sehen, wie Ho-Oh über sie hinwegfliegt. Dann trägt Ash Pikachu weiter zum Center, wo sie in In letzter Minute ankommen. Da Pikachu Mistys Rad zerstört hat, taucht die Trainerin auch dort auf und schließt sich fortan Ash und Pikachu an. In dieser Episode treffen die Drei auch erstmals auf Team Rocket, das das Center überfallen will. Das genesene Pikachu kann sie jedoch schlagen und erstmals in „den Ofen schießen“. Fortan ist Pikachu deshalb das Zielobjekt der Gauner und wird von ihnen gefolgt.

Dieses gemeinsame Erlebnis ist der Grundstein für Ashs und Pikachus besondere Freundschaft. Ash akzeptiert, dass sich Pikachu nicht in seinen Pokéball zurückrufen lässt, sodass es fortan neben ihm herläuft. Oftmals ist es auch auf seiner Schulter zu sehen. Beide stehen für einander ein und beschützen sich gegenseitig. Ash will das Beste für sein Starter-Pokémon und ihm steht sein Wohl im Vordergrund: So gibt Ash ihm in Pikachus Abschied die Möglichkeit ihn zu verlassen, um mit anderen, wilden Pikachu leben zu können, doch das Pokémon bleibt bei ihm.

Ash und Pikachu in Pikachus Abschied

Seinen ersten Arenakampf hat Pikachu in der Episode Showdown in Marmoria City gegen Rocko, der in Marmoria City eine Gesteinspokémon-Arena leitet. Aufgrund des Typnachteils hat Pikachu keine Chance gegen dessen Onix, das Pikachu in einem Klammergriff festhält, sodass Ash den Kampf unterbrechen muss. Dank Flints Hilfe wird Pikachus Elektrizitätsspeicher wieder gefüllt. Durch einen spontanen Trick, bei dem Pikachu mit einer Attacke die Wassersprenkler in der Arena aktiviert, gelingt es Pikachu Onix im Rückkampf doch noch zu schlagen.

Pikachu weigert sich in Bezaubernde Schwestern im zweiten Arenakampf gegen Misty anzutreten, da es sie gerne mag.

Pikachu lehnt es ab, sich weiterzuentwickeln, denn seiner Meinung nach würde es dann seine Kraft alleine dem Donnerstein verdanken. Außerdem wäre dies die Bestätigung, dass Raichu generell Pikachu gegenüber überlegen seien, was nicht seiner Auffassung entspricht. Diese Entscheidung fasst es das erste Mal nach dem Arenakampf gegen Major Bob in der Episode Vorsicht Hochspannung!, als es gegen dessen Raichu verliert. Im Rückkampf zeigt sich, dass es gerade mit seiner Schnelligkeit eine Fertigkeit hat, die sich in manchen Kämpfen auszählen kann. Pikachu ist viel wendiger als Major Bobs Raichu, sodass es den Arenakampf gewinnen kann.

Auch in Kämpfen gegen andere Trainern und Arenaleitern wird Pikachu in Santo eingesetzt. In der Indigo-Liga nimmt Pikachu in der Episode Im Zeichen der Flamme gemeinsam mit Ash am Fackellauf teil, der dazu dient, dass die Flamme des Lavados in das Stadion gebracht wird. Erstmals sieht man Pikachu dort in der Episode Hopp oder top – Die Runde 4 in Einsatz, als es im Kampf gegen Melissa eingesetzt wird. Es verliert jedoch gegen deren Knofensa. In der Episode Echte Freundschaft lernen Ash und Pikachu Richie und Sparky kennen, mit denen sie sich schnell anfreunden. In der nächsten Runde der Liga müssen sie gegeneinander antreten. Pikachu kann Richies Smettbo, Happy, besiegen, bevor es selbst von Zippo, dem Glumanda von Richie, geschlagen wird. Nach der Niederlage gegen ihren Freund tröstet Pikachu Ash.

Pikachu und Glurak im Kampf gegen Luana

Auch während ihrer Reise durch das Orange-Archipel ist Pikachus Ashs ständiger Begleiter. Auch dort wird es in einigen Kämpfen um Orden eingesetzt. So wird es im Kampf gegen den Arenaleiter Danny eingesetzt, der auch mehreren Wettbewerben besteht. In Romantisches Insel-Abenteuer tritt es auch im Kampf gegen Rudy an. Es wird von dessen Elektek besiegt. Mit Ashs Glurak kann es Luana in der Episode Der Pokémon-Doppelkampf in einem Doppelkampf besiegen, nachdem die Beiden nach anfänglichen Problemen gelernt haben zusammenzuarbeiten. Im Kampf gegen den Champ der Orange-Liga, Drake, tritt Pikachu gegen dessen Ditto an und kann seine Kopie mithilfe seiner Schnelligkeit besiegen. Am Ende des Duells besiegt es auch noch dessen stärkstes Pokémon, Dragoran, sodass Ash mit seinen Pokémon in die hiesige Ruhmeshalle einzieht.

In Johto ist Pikachu auch ein wichtiges Teil von Ashs Team. In Kampf um den Flügelorden besiegt es Falks Hoothoot und Dodri, bevor es aus Erschöpfung dessen Tauboss unterliegt. In der Episode Die Arena von Azalea City! besiegt es Kais Safcon, verliert dann aber gegen Sichlor. Nach dem verlorenen Arenakampf gegen Bianka, ist es Teil des Siegerteams aus der Episode Revanche in Dukatia City. Auch in den anderen Arenakämpfen in Johto wird es eingesetzt. So kann es etwa in Der Eis-Preis den Sieg gegen Norbert sichern, indem es dessen Keifel besiegt.

In der Silberkonferenz tritt es in der Qualifikationsrunde gegen Salvador und dessen Wiesenior an und gewinnt, sodass es Ash den Einzug in die Hauptrunde, nach zwei weiteren Siegen, sichern kann. In Ein entschiedenes Unentschieden besiegt es Jacksons Azumarill, bevor es von dessen Magneton geschlagen wird. Für den Kampf gegen Gary wurde Pikachu allerdings nicht registriert. In der nächsten Runde tritt es allerdings gegen Harrisons Kecleon an, das es in Spiel mit dem Feuer! besiegt, bevor es selbst von Sniebel geschlagen wird.

Pikachu, Ash, Rocko und Misty in Auf Wiedersehen, Freunde!

Als Ash und Pikachu sich in Auf Wiedersehen, Freunde! von Rocko und Misty verabschieden müssen, scheint Pikachu genauso traurig, wie sein Trainer. Allerdings gelingt es ihm, Ash aufzubauen, sodass er sich entscheidet, weiterhin seinen Traum Pokémon-Meister zu werden, zu verfolgen.

Advanced Generation

Pikachu im Zustand der Überladung

Ash nimmt sein Pikachu als einziges seiner Pokémon mit nach Hoenn. Auf den Weg dorthin versucht Team Rocket Pikachu erneut zu schnappen. Sie nutzen dazu einen Magneten, der Pikachus Elektrizität außer Kontrolle bringt. Als das Schiff in der Episode Pikachu in Not in Wurzelheim anlegt, will Ash dort ein Pokémon-Center suchen, wo Pikachus Fieber geheilt werden soll. Als er jedoch erfährt, dass es dort keines gibt, erinnert er sich an Professor Birk, dessen Labor in der Nähe liegt und macht sich auf den Weg zu diesem. Dort angekommen, erfährt Ash, dass Pikachu aufgrund der Magnetwellen überladen ist und schwer Schaden erleiden wird, wenn es keine Elektrizität abgezapft bekommt. Als sie mit der Prozedur beginnen wollen, flieht Pikachu jedoch. Ash und Birk folgen ihm gemeinsam mit den drei Startern, die Birk mitnimmt, da Ash kein anderes Pokémon dabeihat. Als Ash Pikachu einholt, erkennt es ihn nicht und schockt ihn. Außerdem beisst es ihn. Ash gibt jedoch nicht auf und kann es schließlich beruhigen. Team Rocket erscheint mit einer Maschine und versucht Pikachu seine Energie abzuzapfen. Pikachu wird dadurch allerdings wieder fit und kann die Gauner mit einer starken Elektro-Attacke in den Ofen schießen. Bei diesem Vorgang wird allerdings auch Maikes Rad zerstört.

Ash und Pikachu in Hoenn

In Ein Schwalbini kommt selten allein! hilft es ihm, sein erstes Pokémon der Region, ein Schwalbini, zu fangen. Als Ash erfährt, dass sich der erste Arenaleiter Hoenns auf Gesteinspokémon spezialisiert hat, lässt er sich auf Chaz' Angebot ein und beginnt mit Pikachu das Training der Attacke Eisenschweif, mit der Pikachu trotz seines Typnachteils eine Chance im Arenakampf haben soll. Schließlich gelingt es ihm in der Episode Der erste offizielle Kampf die Attacke im Arenakampf gegen Felizia zu perfektionieren. Pikachu zerstört mit Donner die Felsen auf dem Kampffeld und kann mit derselben Attacke Felizias Kleinstein besiegen. Nasgnet kann schließlich mit Eisenschweif geschlagen werden, sodass Ash den Orden gewinnt. Der Kampf und Ashs Strategie zeigen, dass Ash seinen Partner und dessen Fertigkeiten genau kennt und einschätzen kann, sodass sie auch zu unüblichen Mitteln greifen, um den Gegner zu überraschen.

Durch ein Roboter-Raikou wird Pikachu auch in Spaß muss sein überladen, sodass es alleine mit Leichtigkeit Walters Pokémon besiegen kann, auch wenn diese denselben Typ wie es haben.

Im Kampf gegen Flavia besiegt Pikachu in Das große Gähnen deren Schneckmag, wird dann aber von Qurtel geschlagen. In Power zum Umfallen! besiegt es mithilfe seiner Fähigkeit Statik Normans Muntier, ist dann aber selbst kampfunfähig.

In Freunde fürs Leben! ist Pikachu nach einem Angriff von Team Rocket alleine mit Mauzi, welches schamlos ausnutzt, dass Pikachu sein Gedächtnis verloren hat und sich selbst nicht mehr an Ash erinnern kann. Die Gauner bringen Pikachu sogar dazu seinen Trainer anzugreifen. Als sie fliehen wollen, hält sich Ash am Mauzi-Ballon fest. Als dieser wegen einer Explosion abstürzt, gibt Ash alles, um Pikachu aufzufangen. Dieses erinnert sich nun wieder und schockt Team Rocket, als sie es am Boden begrüßen, sodass sie wieder in den Ofen geschossen werden.

In Macht über Groudon absorbiert Pikachu die Blaue Kugel. In Alte Legenden leben auf! verliert es sie wieder und fällt ihn Ohnmacht. Ash springt ins Meer und rettet es so. Schließlich werden beide von Siegfrieds Garados gerettet.

Pikachu gegen Tysons Mauzi

Im Arenakampf gegen Ben und Svenja, der in Bei aller Freundschaft stattfindet, nimmt Pikachu gemeinsam mit Ashs Schwalboss an dem Doppelkampf gegen Lunastein und Sonnfel teil. Im Laufe des Kampfes nutzt Pikachu seine Elektrizität und überzieht Schwalboss mit einer goldenen Schicht. Gemeinsam besiegen sie die Gegner, sodass Ash seinen siebten Hoenn-Orden erhält.

Erstmals tritt Pikachu in der Episode Übermut tut selten gut! gegen ein Mitglied der Top Vier an. Dort kämpft es gegen Dragan und sein Draschel und verliert.

Im Kampf gegen Juan kann es im Doppelkampf mit Ashs Krebscorps, der in Aus der Traum? zu sehen ist, dessen Seejong und Golking besiegen. Als es in der Folgeepisode auch dessen Milotic schlagen kann, hat Ash den Kampf gewonnen und so seinen achten Orden erstritten. In der Hoenn-Liga besiegt Pikachu in der Qualirunde Gilberts Kicklee. In Die Attacken-Sonate verliert es gegen Kathies Digdri. In Jetzt oder nie! wird es von Morrisons Stahlos geschlagen. Als letztes Pokémon verliert Pikachu in der Episode Und der Gewinner ist? gegen Tysons Mauzi, weshalb Ash aus dem Turnier ausscheidet. Ash ist jedoch nicht sauer auf seinen Partner und beide schauen optimistisch in die Zukunft.

In Neue Träume, neue Ziele! verliert Pikachu den Kampf gegen die neue Arenaleiterin von Vertania City, Agathe. Scott ist trotzdem begeistert und lädt Ash in die Kampfzone ein, wo man gegen Kampfkoryphäen antreten soll. Ash entscheidet dorthin zu reisen und seine Freunde begleiten ihn.

Pikachu verwendet Volttackle

Pikachu erlernt in der Episode Ein „Ei“-maliges Abenteuer! Volttackle, eine äußerst starke Attacke, die ihm fortan sehr nützlich ist. In Flotte Lotte besiegt es Lottes Milotic. In Alle guten Dinge sind zwei besiegt es Anabels Psiana. Im dritten Kampf gegen Brandon besiegt Pikachu in Alles auf eine Karte! (Staffel 9) dessen letztes Pokémon Regice, sodass Ash das letzte Symbol gewinnt.

In Wer nichts hat, kann nichts verlieren! nimmt Ashs Pikachu außerdem an seinem ersten Wettbewerb teil. Dort überzeugt es in der Vorführungsrunde, sodass Ash in die nächste Runde einziehen kann.

Pikachu im Kampf gegen Paul

Diamond & Pearl

Eigentlich wollte Ash Pikachu auch als einziges seiner Pokémon nach Sinnoh mitnehmen, doch Griffel verfolgt sie. Direkt nach ihrer Ankunft in Lucia startet durch! wird Pikachu wegen eines Angriffs von Team Rocket von den Beiden getrennt und von Lucia gefunden, das Pikachu gegen das Diebestrio, das die Verfolgung aufgenommen hat, in der Folgeepisode beschützt, da es schwer verletzt ist. Dabei zerstört Pikachu auch Lucias Fahrrad. Die Gauner können in den Ofen geschossen werden, bevor Ash es wiederfindet.

Pikachu spielt, wie in den Regionen zuvor, auch in Sinnoh bei Arenakämpfen eine wichtige Rolle. Im ersten Kampf gegen Veit wird es in Alles auf eine Karte! (Staffel 10) von dessen Onix besiegt. Im Rückkampf besiegt es dieses jedoch mit Eisenschweif, bevor es von Rameidon geschlagen wird.

In Pikachu gegen Goliath! entscheidet sich Pikachu erneut gegen eine Entwicklung und besiegt auch so Shos Raichu.

Im Arenakampf gegen Marinus besiegt Pikachu dessen Garados. In Drei gegen drei! verliert es gegen Laminas Drifzepeli.

Gegen Ashs Rivalen aus Sinnoh, Paul kämpft Pikachu unter anderem in Mit Eifer und Mut wird alles gut! und Ein strategisches Feuerwerk!. Dort muss es sich mit Pauls Magbrant messen, doch nach einiger Zeit wird es ausgewechselt, da es ziemlich geschwächt ist. Nochmals wird es gegen Pauls Ursaring eingesetzt, kann es aber nicht besiegen, sondern erfährt selbst eine Niederlage.

In Wo ein Togepi noch nie gewesen ist! wird zum ersten Mal das Geschlecht von Pikachu offenbart. Zwar hat Lucias Haspiror, welches weiblich ist, sich in einer früheren Episode schon in Pikachu verliebt, doch hundertprozentig klar wird es erst, als das Togepi, das in dieser Folge die Hauptrolle spielt, Anziehung einsetzt. Sowohl Pikachu als auch Plinfa, Glibunkel und Mauzi werden davon beeinflusst. Da Mauzi bekanntermaßen männlich ist und Anziehung nur auf Pokémon wirkt, die vom jeweils anderen Geschlecht sind, muss Pikachu männlich sein.

Gegen Ignaz, ein Top Vier-Mitglied aus Sinnoh, verliert es in Ein ansteckendes Feuer...!! nach einem langen Kampf gegen dessen Panferno. Trotzdem kann es den dabei anwesenden Volkner beeindrucken, weshalb er Ashs Herausforderung zum Arenakampf annimmt. Ashs Pikachu erinnert Volkner nämlich an sein eigenes Pikachu, welches sich bereits zu einem Raichu entwickelt hat. Im Rückkampf in Ein Kampf um alles oder nichts! besiegt Pikachu schließlich Volkners Elevoltek und somit erstmals ein Pokémon der Elektek-Evolutionsreihe.

Pikachu ist auch eines der Pokémon, die Ash im Rückkampf gegen Paul in Ash gegen Paul während des Viertelfinales der Sinnoh-Liga einsetzt. Es tritt gegen dessen Stolloss an und schwächt es, bevor Panferno eingewechselt wird. In Ein Strategiekampf, der es in sich hat! besiegt es schließlich Pauls Frosdedje und in der nächsten Episode muss es erneut gegen Elevoltek antreten, mit welchem Pikachu es bereits als Elekid zu tun hatte. Aufgrund von Elevolteks Fähigkeit Starthilfe hat Pikachus Volttackle kaum Wirkung und Pikachu wird schlussendlich durch Donnerschlag besiegt.

Pikachu kämpft im Sinnoh-Liga Halbfinale gegen Tobias’ Latios

In Unbesiegbar gibt's nicht!! wird Pikachu als letztes Pokémon von Ash in dessen Halbfinalkampf gegen Tobias eingesetzt. Obwohl Ash bereits fünf Pokémon verloren hat, versucht Pikachu sein bestes Pokémon, Latios, zu besiegen. Er befiehlt Volttackle, welchen Latios mit Gigastoß kontert. Beide besiegen sich gegenseitig, wodurch Ash verliert aus dem Turnier ausscheidet.

Mit der Zeit der Sinnoh-Reise werden Lucias Plinfa und Pikachu gute Freunde, weshalb Plinfa in Der Abschied, als sich Ash und Rocko von Lucia verabschieden wollen, traurig und wütend davonläuft. Es weint und greift während der Flucht seine Freunde an, jedoch kann Lucias Togekiss es später beruhigen. Pikachu und Plinfa fallen sich in die Arme und auch Pikachu hat Tränen in den Augen. Am Hafen verabschiedet Plinfa sich gemeinsam mit Lucia von den anderen.

Best Wishes!

Ashs Pikachu gegen Diaz' Serpiroyal

Auch nach Einall nimmt Ash allein sein Pikachu mit. Seinen ersten Arenakampf dort hat es in der Episode Keine Wahl, aber dreifache Qual!. Es verliert dabei gegen das Sodamak von Colin. Bereits in Im Schatten von Zekrom! treffen Pikachu und Ash auf Diaz und dessen Serpifeu. Aufgrund einer Begegnung mit Zekrom, kann Pikachu keine Elektro-Attacken einsetzen und verliert deshalb auch diesen Kampf. Erneut treffen die beiden in Zwei Rivalen im Pokémon-Kampfklub! aufeinander, doch nun hat sich Serpifeu entwickelt. Pikachu verliert wieder, diesmal aber ohne Einschränkung seiner Kampfkraft.

In der Episode Pikachu und das Piccolente-Trio! erlernt Pikachu Elektroball. Die Attacke ersetzt fortan Volttackle.

Pikachu wird auch beim Arenakampf gegen Artie eingesetzt und besiegt dessen stärkstes Pokémon, Matrifol. Des Weiteren setzt Ash es im Finale des Don-Kampfturniers ein, wobei es Lilias Stalobor unterliegt. In Ein brillanter Kampf in der Rayono City-Arena! wird Pikachu auch im Arenakampf gegen Kamilla eingesetzt. Es besiegt deren Emolga und Zapplardin, wodurch Ash schließlich den Voltorden erhält. Ebenfalls benutzt wird das Elektromaus-Pokémon in Ein Luftkampf mit Überraschungen!, wo es gegen Géraldine kämpft und deren Fasasnob besiegt, bevor es ihrem Swaroness unterliegt. In Es rockt in der Vapydro-Arena! (Teil 2) tritt Pikachu als Ashs letztes Pokémon gegen Micas Deponitox an und gewinnt den Kampf.

Ash benutzt Pikachu auch während der Einall-Liga ab Vorhang auf für die Einall-Liga!. So besiegt es Diaz' Serpiroyal in der ersten Runde, wodurch Ash in die Zweite einzieht. In Die Geheimwaffe von Carsten! setzt Ash es als fünftes Pokémon im Viertelfinalkampf gegen Carsten und sein Admurai ein. Pikachu kann das Wasser-Pokémon besiegen und kämpft daraufhin kurz gegen Swaroness, welches dann gegen Riolu getauscht wird. Später im Kampf kommt Pikachu als letztes Pokémon von Ash gegen Carstens neues Lucario herein, wird schließlich aber besiegt, womit Ash aus dem Turnier ausscheidet.

XY

Ash zusammen mit Pikachu in Kalos

In Dem Traum hinterher! lässt Ash all seine Pokémon außer Pikachu bei Professor Eich zurück und reist nur mit diesem Richtung Kalos. Im ersten Arenakampf dort unterliegt es in Ein stürmischer Nouvaria-Arenakampf! Violas Gehweiher. Nachdem es aber mit Albas UHaFnir trainiert hat, besiegt es in der nächsten Episode sowohl Gehweiher, als auch Vivillon. In Bezwinge die Wand! besiegt es Linos Balgoras und gewinnt somit für Ash den Wallorden. In Kräftemessen in der Yantara-Arena! kann es auch das letzte Pokémon von Connie, ihr Mega-Lucario, im Arenakampf besiegen, obwohl es zuvor im Trainingskampf noch diesem unterlegen war. Im Arenakampf gegen Citro in Geistesblitz in Illumina City kann Pikachu Citros Scoppel besiegen, unterliegt aber seinem Luxtra. In Ein neuer Rivale! besiegt es in einem Trainingskampf Sawyers Kindwurm. In Alle Augen Richtung Zukunft! wird es zwar nicht im Doppelkampf gegen Astrid eingesetzt, zählt aber für Ash mit, wann Seher seine Pokémon zu treffen droht. Dies ermöglicht Ashs Sieg und den Erhalt seines siebten Ordens. In Ein Treffen von großer Bedeutung! besiegt es Sawyers Gramokles. In Den Wald vor lauter Bäumen sehen! hilft es bei der Suche nach Ash, nachdem dieser sich nach der Niederlage gegen Galantho in den Irrwald zurückgezogen hat. Als Team Rocket auf Pikachu trifft, merkt es schnell, dass seine Attacken wegen seiner Sorge schwächer sind und wollen es deshalb nicht fangen. In Ein echter Eisbrecher! besiegt es im Rematch Arktip, wird aber von Arktillas besiegt.

In der Kalos-Liga ist Pikachu auch fester Bestandteil von Ashs Team. Im Halbfinale besiegt es Sawyers Wummer und auch dessen Durengard, nachdem es mit seinem Schweif ein Holzstück gegen es schleudert, als es in die Schildform wechseln will. Geschwächt hat es jedoch keine Chance gegen Sawyers Gewaldro und wird von im besiegt. Im Finale gegen Alain tritt es zunächst gegen dessen Despotar an und kann besiegen. Es wird zurückgerufen und besiegt später Alains Metagross. Schließlich unterliegt es Alains Glurak.

Sonne & Mond

Ash und Pikachu in Alola

Pikachu ist auch Ashs einzige Begleiter nach Alola, wo Ash die Pokémon-Schule besucht. Pikachu schließt schnell Freundschaft zu Ashs Kameraden und deren Pokémon, sowie zu Ashs neuen Partnern. Besonders Chrys' Togedemaru ist von Pikachu begeistert und schmust oft mit ihm.

In der Inselprüfung gegen Hala, der in der Episode Doppelt geprüft hält besser! stattfindet, gelingt es Pikachu dessen Hariyama zu besiegen, sodass Ash diese besteht. Mit Hilfe des Voltium Z, den Ash infolgedessen von Kapu-Riki erhält, kann Pikachu fortan die Z-Attacke Gigavolt-Funkensalve verwenden. Allerdings zerbricht der Z-Kristall jedoch. Außerdem beherrscht es durch den Normium Z, den Ash seit der Folge Herrscher des Kampfes! besitzt, die Z-Attacke Hyper-Sprintangriff. Letzteren Z-Kristall hat Ash erhalten, nachdem Pikachu das Herrscher-Pokémon der Insel Mele-Mele, Manguspektor besiegt hat. Nach dem Sieg über Hala, den Pikachu mithilfe von Hyper-Sprintangriff in Doppelt geprüft hält besser! errungen hat, tauscht Kapu-Riki den Battalium Z, den Ash als Preis erhalten sollte, wieder gegen ein Voltium Z um, sodass Ash und Pikachu fortan die Z-Attacke des Elektrotyps erneut einsetzen können.

In Ein pfann-tastisches Rennen! tritt Pikachu in einem besonderen Wettbewerb gegen ein Alola-Raichu an. Beide unterliegen Koalalu und müssen sich den zweiten Platz teilen. In Zeit für einen Rückkampf! kommt es zu einem Rückkampf mit Kapu-Riki, bei dem es keinen klaren Sieger gibt. In Bäumchen, wechsle dich! müssen Ashs Klassenkameraden und er ihre Pokémon untereinander tauschen. Lilly bekommt Pikachu zugeteilt. Im Laufe des Tages gelingt es Lilli ihre Angst zu verlieren und kann Pikachu, als erstes Pokémon neben Flöckchen, berühren.

Persönlichkeit, Vorlieben und Talente

Pikachu ist Ash gegenüber äußerst loyal und während des Fremden oft anfangs skeptisch gegenübersteht, ist es anderen gegenüber oft freundlich gesinnt. Zu Beginn ihrer Reise war es allerdings stur und wollte nicht auf Ash hören. Erst nach dem Habitak-Erlebnis finden die Beiden zusammen und werden beste Freunde, die sich einander vertrauen. Wie sehr Pikachu Ash mag sieht man nochmals in Den Wald vor lauter Bäumen sehen!. Aus Sorge um Ash werden seine Attacken so schwach, dass es Team Rocket nicht einmal in den Ofen schießen kann. Erst nachdem er zur Gruppe zurückgekehrt ist, fühlt sich Pikachu wieder wohl und feuert in Gauner in den Himmel. Pikachu nennt seinen Trainer auch „Pikapi“, eine Anspielung auf Ashs dreisilbigen, japanischen Namen Satoshi. Beide scheinen einen ähnlichen Charakter zu haben und deshalb so gut zusammen zu passen. Pikachu freundet sich stets schnell mit den neuen Teampokémon oder anderen Pokémon und Menschen, die die Truppe neu kennenlernt, an. Dass es und Ash perfekt zusammenpassen sagen fast alle Trainer, die ihnen begegnen, bis auf Tramina, die ihnen eine schlechte Kompatibilitätsbewertung ausspricht, was allerdings eher daran liegt, dass sie unerfahren ist.

Pikachu liebt Ketchup

Pikachu hat eine führende Rolle in der Gruppe von Ashs Pokémon inne, da es in jeder Episode vorkommt, und als einziges seiner Pokémon mit ihm in allen bislang bereisten Regionen war. Pikachu übernimmt gerne und oft Verantwortung gegenüber den anderen Teampokémon und kümmert sich etwa um die jüngeren wie Mistys Togepi oder Phanpy. Es spielt oft mit ihnen allen und wird nur wütend, wenn sich jemand von ihnen falsch verhält. Oft tritt es als Streitschlichter oder großer Bruder auf und beginnt sich, falls jemand verloren geht, sofort auf die Suche nach dem Vermissten.

Pikachu mag es genauso sehr zu kämpfen, wie sein Trainer. Für seine Spezies ist Pikachu extrem stark und muss bereits ein hohes Level erreicht haben, denn es kann sogar Boden-Pokémon mit Elektro-Attacken besiegen, wie im 1. Pokémonfilm zu sehen ist, als es ein Geowaz besiegt. Weiterhin ist es neben Glurak und Gewaldro das einzige Pokémon von Ash, welches Brians Regice ein legendäres Pokémon besiegt hat. In anderen Episoden hingegen, scheint es gegen Pokémon, die eigentlich um einiges schwächer als es sein sollten, große Probleme zu haben: So verliert es etwa in der Episode Im Schatten von Zekrom! gegen Diaz' Serpifeu, welches Diaz gerade erst als seinen Starter ausgewählt hat. Auch wenn eine Begegnung mit Zekrom den Verlust seiner Elektroattacken zur Folge hatte, hätte es aufgrund seiner großen Kampferfahrung mit Eisenschweif und Ruckzuckhieb als Sieger aus dem Kampf hervorgehen müssen. Pikachu gibt in Kämpfen stets sein Bestes, sodass es sich nach Niederlagen kurzzeitig schlecht fühlt oder sich selbst die Schuld dafür gibt. Ash baut es dann aber schnell auf und spricht ihm Mut zu. Dass es sich nicht entwickeln will, zeigt, dass es sich für stark genug hält, um es mit entwickelten, als stärker geltenden, Gegnern aufzunehmen. Mit der Elektek-Evolutionslinie bildete sich mit der Zeit eine Rivalität aus, nur mit Garys Elevoltek scheint sich Pikachu je verstanden zu haben.

Mehrmals hat Pikachu eine Elektrogrippe, die dazu führt, dass es überladen ist und deshalb krank oder aggressiv wird. In diesen Phasen schockt es selbst Ash, auch wenn es niemals absichtlich jemandem Schaden zufügen würde.

In mehreren Episoden, erstmals in Duell in Dark City, sieht man, dass Pikachu gerne Ketchup mag, aber auch jedes andere Nahrungsmittel für Menschen oder Pokémon isst. Diese Vorliebe wird nochmals in Mega-Enthüllungen! aufgegriffen.

Ein Running Gag der Serie ist, dass Pikachu stets die Fahrräder der Protagonstin zu Beginn der Reise zerstört, weshalb sie sich ihnen anschließt, um Ersatz zu bekommen. Dies geschieht Misty, Maike und Lucia, Lilia jedoch nicht, da sie kein Rad besitzt. Stattdessen schockt Pikachu Lilia selbst.

Pikachu imitiert Woingenau in Das doppelte Ditto!.

Eines von Pikachus Talenten ist es Pokémon, aber auch Menschen, zu imitieren um somit Ash und seinen Freunden etwas zu vermitteln oder jemandem aufzumuntern. Es nutzt diese Fähigkeit im Cosplay-Wettbewerb in Nachahmen streng erlaubt!. In Hoenn lernt Pikachu von Ash das Surfen, während es in Hart aber fair ein Box-Training bekommt. Außerdem wird es in Sinnoh von Ash bei einem PingPong-Turnier eingesetzt.

Im Gegensatz zu Ash und den Anderen zeigt es sich Team Rocket, vor allem Mauzi gegenüber, skeptisch, falls sie zur Kooperation mit ihnen gezwungen sind und liegt damit meist richtig, da die Gauner stets in ihre alten Muster zurückfallen.

Während der Sinnoh-Reisen verliebte sich Lucias Haspiror in Pikachu, doch, ähnlich wie Ash, wenn ein Mädchen ihm näher kommen will, geht es auf die Annäherungsversuche nicht ein. Trotzdem scheint es keine einseitige Romanze zu sein, da Pikachu sich auch rührend um Haspiror kümmert und sich auch über ihr Wiedersehen in Einall freut.

Pikachu scheint sich leicht von Gefühlen anderer beeinflussen zu lassen, sodass es beispielsweise in Der Abschied erst in Tränen ausbricht, als auch Lucias Plinfa, mit welchem es eine enge Freundschaft verbindet, weint.

Attacken

Einsatz von Donnerblitz & Eisenschweif Attacke Erstmals benutzt in
Pikachu Donnerblitz.jpg
Pikachu Eisenschweif.jpg
Donnerschock EP001 – Pika – Pikachu
Donnerblitz EP005 – Showdown in Marmoria City
Agilität EP014 – Vorsicht Hochspannung!
Ruckzuckhieb EP014 – Vorsicht Hochspannung!
Donner EP022 – Abra und das Psycho-Duell
Risikotackle EP081 – Möge der Bessere gewinnen!
Tackle EP120 – Im Team gegen Team Rocket!
Silberblick EP152 – Nachts – wenn die Hunduster kommen!
Eisenschweif EP289 – Pokémon-Eleganz
Volttackle EP426 – Ein „Ei“-maliges Abenteuer!
Elektroball EP679 – Pikachu und das Piccolente-Trio!
Gigavolt-Funkensalve EP943 – Die Herausforderung des Schutzpatrons!
Hyper-Sprintangriff EP951 – Doppelt geprüft hält besser!

Anmerkung: Pikachu setzt in Übung macht den Meister eine Biss-Attacke ein.

Fähigkeit

Im Anime besitzt Pikachu die Fähigkeit Statik, die es sowohl im Kampf gegen Norman als auch gegen Veits Rameidon einsetzt. Doch die Fähigkeit hat auf Letzteren keinen Wirkung, da Rameidons Fähigkeit, Überbrückung, Pikachus Statik den Effekt nimmt, was eigentlich gar nicht möglich wäre, da Überbrückung Fähigkeiten aufhebt, die gewisse Attacken verhindern, wie beispielsweise Lärmschutz Kreideschrei verhindert.

Ausdrücke

Beim Erhalt des Fennordens

Einige der Laute, die Pikachu erzeugt, können einen Zusammenhang zu verschiedenen Personen oder Aktivitäten haben. Zum Beispiel sagt Pikachu immer Pikapi, wenn es mit Ash spricht, was wohl auf Ashs Japanischen Namen Satoshi deutet. Hier sind weitere Beispiele:

Synchronisation

Pikachu ist der einzige Charakter der Serie, der seine originale Synchronstimme aus Japan, Ikue Ōtani, in fast jeder Sprache behalten hat. Da auch sein Name in jedem Land derselbe ist, wäre es unnötig gewesen es erneut zu synchronisieren. Vor allem, da seine Quietschstimme von Anfang an bewusst gewählt wurde, um auch Mädchen für die Serie zu begeistern.

Synchronisation
Japanisch Ikue Ōtani
Deutsch Sabine Bohlmann (Folge 1–51 & 54–57)
Ikue Ōtani
Englisch Rachael Lillis (In Staffel 1, falls Ōtanis Voice Tracks nicht benutzt werden konnten)
Ikue Ōtani

Im Sammelkartenspiel

Karte Typ Level Erweiterung Nummer Seltenheit
Pikachu M Elektro 45 Eiga Kōkai Kinen Random Pack 012/022
Pikachu M LV.X Elektro X DPt-P Promotional cards 043/DPt-P
Ashs Pikachu-GX Elektro 30-mai Deck Taisen Set Satoshi VS Rocket-dan 005/026
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 071/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 072/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 073/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 074/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 075/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 076/SM-P
Ashs Pikachu Elektro SM-P Promotional cards 086/SM-P

Trivia

  • Pikachu ist Ashs einziges Elektro-Pokémon.
  • Pikachu erlernt innerhalb der Staffeln automatisch die Attacke Volttackle, welche eigentlich nur durch Zucht erlernt werden kann.
  • Am Anfang der Kanto-Reise hatte es oft eine Ketchup-Flasche bei sich.
  • In Japan wurde vom 15.07.2010 bis zum 10.08.2010 Ashs Pikachu verteilt.
  • Pikachu hat bisher drei Fahrräder zerstört, nämlich die von Misty, Maike und Lucia.
  • Pikachu ist das erste Pokémon, das Ash nicht gehorchte. Ashs Glurak und Rasaff folgen ihm.
    • Bemerkenswert ist, dass diese sowohl auf Ashs Kanto-Reise gefangen wurden als auch aus der Ersten Generation stammen.
  • In allen drei Regionen, die Ash anfangs allein mit Pikachu betritt, ist es verletzt oder geschwächt.
  • Pikachu hat ein Talent Grimassen zu machen und sein Gesicht zu verändern. So berichtet es auch den Freunden, beispielsweise wenn jemand verletzt ist.
  • Seitdem Pikachu Elektroball erlernt hat, setzt es kein einziges Mal mehr Volttackle ein. Daraus lässt sich schließen, dass es Volttackle zugunsten von Elektroball vergessen haben könnte. Dasselbe zählt auch für Donner, als Pikachu Volttackle erlernte.
  • Im Pocket Monsters: Dengeki Pikachu-Manga heißt es Jean Luc.
Ashs Pokémon
Im Team:

Pokémonicon 025.png Pikachu Pokémonicon 722.png Bauz Pokémonicon 745.png Wolwerock Pokémonicon 725.png Flamiau

Bei Professor Eich:

Pokémonicon 001.png Bisasam Pokémonicon 089.png Sleimok Pokémonicon 099.png Kingler Pokémonicon 128.png Tauros(30×) Pokémonicon 143.png Relaxo Pokémonicon 153.png Lorblatt Pokémonicon 156.png Igelavar Pokémonicon 158.png Karnimani Pokémonicon 164.png Noctuh Pokémonicon 214.png Skaraborn Pokémonicon 232.png Donphan­ Pokémonicon 254.png Gewaldro Pokémonicon 277.png Schwalboss Pokémonicon 324.png Qurtel Pokémonicon 341.png Krebscorps Pokémonicon 362.png Firnontor Pokémonicon 443.png Kaumalat Pokémonicon 389.png Chelterrar Pokémonicon 398.png Staraptor Pokémonicon 392.png Panferno Pokémonicon 418.png Bamelin Pokémonicon 472.png Skorgro Pokémonicon 521a.png Fasasnob Pokémonicon 006.png Glurak Pokémonicon 501.png Ottaro Pokémonicon 499.png Ferkokel Pokémonicon 495.png Serpifeu Pokémonicon 559.png Zurrokex Pokémonicon 542.png Matrifol Pokémonicon 536.png Mebrana Pokémonicon 525.png Sedimantur Pokémonicon 553.png Rabigator Pokémonicon 663.png Fiaro Pokémonicon 701.png Resladero Pokémonicon 715.png UHaFnir Pokémonicon 007.png Schiggy

In der Obhut jemand Anderes:

Pokémonicon 057.png Rasaff

Eingetauscht:

Pokémonicon 020.png Rattikarl Pokémonicon 190.png Griffel

Weggegeben:

Pokémonicon 093.png Alpollo Pokémonicon 015.png Bibor

Freigelassen:

Pokémonicon 012.png Smettbo Pokémonicon 018.png Tauboss Pokémonicon 131.png Lapras Pokémonicon 246.png Larvitar Pokémonicon 119.png Golking Pokémonicon 706.png Viscogon Pokémonicon 658.png Quajutsu