Aktivieren

Lambert Simplumosinus

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Overworldsprite Lambert Ranger-2.png Lambert Simplumosinus

ja ラモ (Ramo)en Lamont Splendidocious

Kein Bild vorhanden
Informationen
Geschlecht männlich
Region Almia
Begegnung Ranger-Schule
Spiele R2
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Direktor Lambert Simplumosinus ist der Leiter der Ranger-Schule und wird bei der Einführungstour von Rhythmia vorgestellt. Lambert ist eigentlich sein Vorname, doch er sagt selbst, dass sein Nachname zu lang sei. Aufgrund dessen wird er im weiteren Spielverlauf nur mit seinem Vornamen angesprochen. Scheinbar versucht Lambert, sich auch technisch weiterzubilden, da auf seinem Schreibtisch das Buch „PC für Anfänger“ zu finden ist.

Direktor Lambert ist ein Jugendfreund von Professor Hastings und Gerda, der vor langer Zeit davon träumte, eine Schule für Ranger zu gründen, was er schließlich auch tat. Zusammen mit seinen Freunden, schrieb er seinen Traum in ein Tagebuch, das versteckt unter dem Gelöbnisstein liegt.

In den Spielen

Begegnung

Während des Spielverlaufs ist der Direktor meist nur im Lehrerzimmer zu finden. Beim Freiluftunterricht stellt er Frohderich vor und ist, während dieser ausgefragt wird, ständig anwesend. Später organisiert er einige richtige FangKoms, damit die Schüler mit der Voicemail-Funktion hantieren können, und verlässt die Schule dann kurzzeitig, um die Ranger-Vereinigung zu besuchen. Bei seiner Rückkehr hört er davon, dass einige Schul-FangKoms gestohlen wurden und ist so anwesend, als Rhythmia, Bodo und der Protagonist für die Aufklärung des Diebstahls gelobt werden. Am Tag des Abschlusses übergibt Simplumosinus dem Protagonisten stellvertretend für die gesamte Stufe das Abschlusszeugnis und richtet die letzten Worte an die Absolventen.

Zitate

4. Generation: R2

Ranger-Schule

„Ich bin Lambert Simplumosinus, der Direktor. Mein Nachname ist sehr lang, weshalb mich jeder mit dem Vornamen anspricht. Es freut mich, dich kennenzulernen.“
– Im Lehrerzimmer
„Spiele viel. Lerne viel. Und fange viel! Wenn du dies beherzigst, wird dir dein Aufenthalt an unserer Schule viel Freude und Erkenntnis bringen.“
– Wenn man ihn nochmals anspricht
„Nun, scheinbar haben sich alle eingefunden. Möge der Freiluftunterricht beginnen. Dieser junge Mann hier heißt Frohderich. Er ist ein Absolvent dieser Ranger-Schule und inzwischen Pokémon Ranger in Brisenau!“
– Vor dem Freiluftunterricht
„Kein Grund für Entschuldigungen, Frohderich. Abgesehen davon - Hörst du das? Ist das nicht dein Boot?“
– Bevor Frohderich gehen muss
Direktor Lambert: So was passiert also in meiner Abwesenheit? Nun, auch wenn der Dieb entkommen konnte bin ich froh, dass niemand verletzt wurde. Das Bergen der FangKoms ist ein Bonus.
Herr Tollero: Grummelgrummel… Bodo wird nur beschuldigt, weil sein normales Auftreten so beklagenswert ist. Murmelmurmel…
Frl. Mai: Ich muss zugeben, ich war von Rhythmias Vertrauen in ihren Freund beeindruckt. Dies könnte die wichtigste Eigenschaft für eine Technikerin sein!
Rhythmia: Hihihi…
Frl. Mai: Deine Zusammenarbeit mit Rhythmia und dein Fang waren herausragend, <Name des Spielers>! Ich konnte das schon an dem breiten Grinsen dieses Bummelz leicht erkennen. Bodo. Du bist viel zu waghalsig. Du musst viel mehr mit deinen Freunden zusammenarbeiten. Kein Ranger kann alles allein bewerkstelligen! Ich glaube, eines Tages wirst auch du mit einer Situation konfrontiert, in der du dies akzeptieren musst. Nichtsdestotrotz… Du hast zweifellos eine gute Tat vollbracht. …Hörst du mir zu?
Bodo: Grummelgrummel… Dieser Dieb ist nicht entkommen… Wir haben ihn tatsächlich gehen lassen! Murmelmurmel… Rhythmia, hör zu. Du verstehst mich doch, oder? Wie mies sich das für mich anfühlt. Aber, he, Rhythmia… Du hast an mich geglaubt und für mich Partei ergriffen. Darüber freue ich mich sehr.
Direktor Lambert: Vielleicht lauern im Herzen eines jeden von uns stets Schatten. So, wie wir es bei diesem Dieb beobachten konnten. Wichtig ist nur, dass wir dieser Dunkelheit in unserem Herzen niemals nachgeben. So steht es in den Büchern unserer Bibliothek geschrieben. In der Almia-Region gibt es ein uraltes Wort: „Vatonage“. Es bedeutet „ein Licht neu zu entzünden, das in Finsternis versunken war“. Vatonage… …Heute erstrahlt ihr alle mit dem Glanz von Juwelen. Möget ihr niemals dieses Strahlen verlieren. Oje, ich schwafele schon wieder. Ich glaube, es ist an der Zeit, dass alle in ihre Klassen zurückkehren.
– Im Lehrerzimer
„Es gibt keinerlei Grund, nervös zu sein. Die Ranger sind Absolventen dieser Schule. Sie werden euch gerne etwas beibringen.“
– Am Tag des 1-Tages-Praktikums
„Meinen Glückwunsch! Und gut gemacht! Die Aufgabe, Almias Zukunft zu errichten, wird damit deiner Generation übertragen.“
– Am Tag der Zeremonie
„Meinen Glückwunsch, Absolventen! Es stimmt mich froh, diesen Tag heute mit euch allen begehen zu können. Ranger, Techniker und Mechaniker. Diese Pfade mögen euch in unterschiedliche Richtungen führen, doch was ich mir für euch erhoffe, ist für alle dasselbe. Keine Angst, ich werde nichts unmöglich Schwieriges oder Herausforderndes sagen. „Bitte vergesst nicht zu lächeln.“ Das ist alles, was ich von euch möchte. Mit diesen Worten wünsche ich euch Glück auf all euren Wegen und bei all euren Bemühungen.“
– Während der Zeremonie
„In Zeiten wie diesen sollte man ganz besonders ruhig und entschlossen handeln.“
– Wenn man ihn anspricht
Direktor Lambert: Herr Tollero! Sie sind hoffentlich nicht verletzt?
Tollero: Ich… Ich glaube… Nein, nein. Mir geht es gut. Ich muss zugeben, sogar ich weiß nicht, was um alles in der Welt da vor sich ging…
Direktor Lambert: Ah, nicht einmal Herr Tollero weiß also, warum diese Tangoloss hier gewütet haben. Zu Schade. Jedenfalls ist niemand zu Schaden gekommen. Das ist eine beträchtliche Erleichterung. Nun denn, wollen wir mit der Abschluss-Zeremonie fortfahren?
– Nach dem Tangoloss-Angriff
„<Name des Spielers> und Bodo. Danke, dass ihr uns allen so furchtlos zu Hilfe geeilt seid! Es war sehr eindrucksvoll, zuzusehen, wie ihr ruhig und ohne Panik gehandelt habt. Ihr habt jedem hier ein Beispiel gegeben, wie man in einer Krise die Führung übernimmt. Du erhältst nun hiermit stellvertretend für den Rest der Klasse dieses Zeugnis. Und nun schließlich… Für euch alle ist die Zeit gekommen, da ihr ins weite Meer der Zukunft hinaussegelt. Abschließend möchte ich noch einmal sagen: „Bitte vergesst nicht zu lächeln.“ Meinen Glückwunsch, Absolventen!“
– Wenn die Zeremonie weiter geht
In anderen Sprachen: