Netzwerk

Malasadas

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Malasada-Laden

Als Malasadas wird eine beliebte Süßspeise in der Alola-Region bezeichnet, welche erstmalig in Pokémon Sonne und Mond auftauchte. Malasadas basieren auf dem in Hawaii sehr häufigen Backwerk mit demselben Namen.

In den Spielen

In den Spielen lassen sich Malasadas an Pokémon verfüttern, wobei sie in Abhängigkeit von dessen Wesen die Zutraulichkeit steigern. Dabei steigt sie um 10, wenn das Pokémon den Malasada mag, um 5 bei neutralem Geschmack und um 3, wenn es ihn nicht mag. Zudem wird die Sattheit um um fünf Punkte angehoben. Satte Pokémon mit einer Sattheit von vier oder mehr Punkten können keine Malasadas verspeisen.

Die verschiedenen Malasadas können in verschiedenen Städten in Alola gekauft werden.

Eine sechste Sorte, der Mysto-Malasada, kann rein zufällig in allen Shops auftauchen. Er ist dann genau für eine Woche verfügbar, bevor man ihn 31 Tage lang nicht erwerben kann. Dabei wird der Zähler beim Beginnen eines neuen Spielstandes oder beim Verstellen der Systemzeit zurückgesetzt, woraufhin man ebenfalls einen Monat warten muss, bevor man den Mysto-Malasada kaufen kann. Die Verfügbarkeit wird im Fernsehen erwähnt.

Im Gegensatz zu beispielsweise Pokébohnen sind Malasadas auch unter Menschen sehr beliebt, der wohl bekannteste Fan des Backwerks in den Spielen der Hauptreihe stellt Tali dar. Auf seiner Inselwanderschaft sind die Malasada-Shops stets das erste Ziel, wenn er eine neue Stadt erreicht.


Es gibt ebenfalls Malasadas zum Mitnehmen, welche im Malasada-Laden erworben werden können. Diese sogenannten Maxi-Malasadas ermöglichen es, alle Statusveränderungen eines Pokémon zu beheben. Damit reihen sie sich in die Tradition der regionalen Spezialitäten wie Lavakeksen, Stratos-Eis, Illumina-Galetten und Spezialitäten ein.

Im Anime

Malasadas im Anime

Auch im Anime tauchen Malasadas häufig auf. Sein Debüt hat das zuckrige Backwerk in Schock im Einkaufszentrum!, in welcher Team Rocket im Einkaufszentrum von Hauholi City arbeiten und Malasadas verkaufen.

In Sonne! Schreck! Geheimes Versteck! verspeist Jessie einen Malasada, bevor er plötzlich von einem wilden Wingull geschnappt wird, welches damit seine Jungen versorgt.

In der Episode Zeit zum Kennenlernen! nimmt Lilly ihr neues Pokémon Wölkchen mit zu einem Malasada-Shop, um es kennenzulernen. Auch Jessie kauft Malasadas für Kosturso, um die Dankbarkeit des Teams auszudrücken, da es sich stets so fürsorglich um sie kümmert. Als Dank umarmt es sie stürmisch. Auch in Eine funkelnde Rivalität! sieht man das Team davon essen.

In Zeit für einen Rückkampf! wird bekannt, dass die Mutter von Chrys eine begnadete Malasada-Bäckerin ist, als sie für Ash und ihren Sohn welche vorbereitet. Auch Chrys selbst weiß, wie man das Gebäck herstellt. Dies wird in Bäumchen, wechsle dich! deutlich, als er für seine Klassenkameraden welche zubereitet, die durch das Lockduft-Aroma von Mahos Frubaila inspiriert sind.

In Mimigmas Enttarnung! schließlich kauft Jessie zweimal einige Malasadas für ihr Mimigma, jedoch werden sie beide Male von wilden Kramurx gestohlen. Jessie, die ihr Pokémon nicht enttäuschen will, holt sie sich jedoch zurück und teilt sie mit ihrem geliebten Mimigma.

Malasadas im Manga

Im Manga

Im Manga tauchen Malasadas erstmalig in Kapitel 4 des Sun und Moon Arc auf. Mayla und Moon verteilen welche an die Teilnehmer eines Wettkampfs in Lili’i, um sie zu begrüßen. Die Verpackung der Süßspeise jedoch enthält eine Nummer, welche die Kampfpaarungen für das Festival bestimmt.

Im Sammelkartenspiel

Der Maxi-Malasada im Sammelkartenspiel

Ins Sammelkartenspiel fand der Maxi-Malasada Einzug als Itemkarte. Der Einsatz ermöglicht es, 20 Schadenspunkte zu heilen und einen speziellen Zustand vom Aktiven Pokémon zu entfernen.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Englisch Malasada
Japanisch マラサダ Malasada
Französisch Malasada
Koreanisch 말라사다 Malasada
In anderen Sprachen: