Aktivieren

Pikachu's PikaBoo

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pikachu's PikaBoo

ja ピカチュウのドキドキかくれんぼ (Pikachus no Dokidoki Kakurenbo)en Pikachu's PikaBoo

S012.jpg
Informationen
Episodennummer: S012
Serie/Staffel Pokémon-Specials
Erstausstrahlung JP 07.07.2001
Erstausstrahlung US 18.03.2003
Erstausstrahlung DE Nicht ausgestrahlt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Screenplay 大橋志吉 Yukiyoshi Ōhashi
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 高橋英吉 Eikichi Takahashi

Pikachu's PikaBoo ist die zwölfte Episode der Pokémon-Specials.

Handlung

Inhaltsangabe

Die Wellen brechen am Stand, wo Pikachu, Togepi, Karnimani und Enton rumtollen. Lorblatt und Feurigel gönnen sich neben den Trubel ein Schläfchen. Doch Feurigels wird schon gleich von Karnimanis Aquaknarre aus dem Schlaf gerissen. Feurigel beginnt Karnimani deshalb zu jagen. Togepi findet Gefallen an einer Gruppe Corasonn. Togepi schließt sich an und geht einfach ins Wasser. Pikachu macht sich natürlich sofort Sorgen um Togepi und rennt zum Wasser. Nach einem Ruf taucht ein Wailmer mit Togepi auf dem Rücken auf. Wailmer bringt es zur Küste und schleudert es mit einer Fontäne in die Luft, wo es ein Yanma aufängt. Heil gelandet am Strand entdecken die Pokémon ein Anwesen: das Dach ragt aus dem Wald, der sich wenige Meter vom Meer erstreckt. Aus Neugier laufen sie dort hin.

Hinter den Gemäuern erstreckt sich ein Garten: Blumenprachten, Rasenflächen, Bäume,... und ein Larvitar, Kecleon und ein Granbull. Larvitar geht mit offenen Augen durch den Hof und sorgt für Ordnung. Als es Steine ordnet, hören die drei Pokémon Geräusche. Pikachu, Karnimani, Togepi, Bisasam, Feurigel und Enton kommen aus dem Gebüsch hervor. Ein paar Sonnkern hüpfen vor den Pokémon umher und Togepi bekommt Lust mitzumachen. Während es rumspringt, berührt es Larvitars Steine, was Larvitar verärgert. Granbull und Kecleon macht das nichts aus und begrüßen die Gäste herzlich. Mit einem Ruf holt Granbull seine Freunde aus ihren Verstecken. Myrapla, Sonnflora, Donphan, Azurill und Sandan kommen hervor. Pikachu lacht Larvitar an, doch dieses verschwindet einfach hinter einem Baum. Pikachu macht sich nicht viel draus und bekommt eine Idee: "Verstecken" spielen! Es holt einen Zweig mit einem Blatt am Ende. Im Kreis versammeln sich die Pokémon. Pikachu schmeißt den Zweig hoch und der Zweig steht in der Mitte des Kreises. Alle versuchen den Zweig umzupusten, bis das Blatt schließlich auf Pikachu zeigt. Pikachu ist zum Suchen auserwählt und hält sich die Hände vors Gesicht. Währenddessen Pikachu zählt, verteilen sich über das Gartengelände und sogar der Villa. Wenn sich alle versteckt haben, beginnt Pikachu sie zu suchen. Larvitar beobachtet das Geschehen.

Die zwei Team Rocket-Mitglieder Mauzi und Woingenau arbeiten derweil im Garten. Zur Zeit mähen sie den Rasen, allerdings ist das Wasser des Rasenmähermotors aus. Die beiden steigen vom Rasentraktor ab und holen das Wasser.

Pikachus Suche nach den Pokémon führt ihn ins Blumenbeet. Zwischen allen Sonnenblumen fällt Pikachu an einer etwas Komisches auf. Bei genauerer Betrachtung entpuppt sie sich als Sonnflora. Sonnflora ist somit gefunden. Auch Sandan entdeckt Pikachu vor einer Mauer mit dem Muster von Sandan. An einem Brunnen bemerkt Pikachu eine Fontäne aus dem Wasser. Nachdem Pikachu seinen Kopf ins Wasser hält, kann es zwischen vielen Lampi Karnimani erspähen. Nach drei gefunden Pokémon sucht Pikachu weiter. Bei einem Reifenhaufen versteckt sich Donphan. Zusammengerollt findet es Larvitar. Es wartet bis Pikachu vor dem Hügel vorbeigeht. Im richtigen Moment lässt Larvitar Donphan den Hügel runterrollen. Pikachu bemerkt Donphan und rennt schnell weg. So schnell es kann, läuft Pikachu weg. Pikachu springt auf eine Stange und Donphan rollt weiter. Von einem Busch wird es schlussendlich abgebremst. Danach begibt sich Pikachu weiter ins Haus.

Im Wohnzimmer sieht nichts verdächtig aus. Als Pikachu aber die zwei Kissen mit einem Togepi-Muster anschaut, erkennt es Togepi. Dadurch dass es Pikachu kitzelt, öffnet Togepi seine Augen. Im selben Raum kann Pikachu auch Feurigel finden: Feurigels Rückenflamme sollte die Kaminflamme ersetzen.

Deprimiert von seinem fehlgeschlagenen Plan wandert Larvitar durch den Garten. In seinem Frust kickt es einen Stein vor sich her. Larvitar schießt aber zu stark und der Stein fliegt durch die Luft. Der Stein trifft den pausierten Rasenmäher. Er springt an und beginnt wild in der Gegend rumzufahren. Außer Kontrolle Jagd es Larvitar und andere Pokémon durch den Garten. Die versteckten Pokémon kommen aufgrund des Trubels aus ihren Verstecken. Der Rasenmäher rast auf Bisasam und Donphan zu, jedoch stellen sie sich. Mit einem Rasierblatt und einem Walzer wollen sie den Rasenmäher aufhalten, doch dieser fährt einfach nach links weiter. Nun sind Pikachu, Karnimani, Feurigel und Togepi im Weglaufen vom Rasenmäher. Pikachu nutzt seinen kleinen Vorsprung, dreht sich um und feuert einen Donnerblitz auf den Rasentraktor ab. Er bleibt still stehen, doch das ändert sich bald wieder. Er fährt sogar noch zwei Motorsägen aus und setzt die Pokémon des Gartens erneut unter Stress. Karnimani versucht ihn mit einer Aquaknarre aufzuhalten. Der fast leere Motor wird deshalb aufgefüllt und das erhoffte Ergebnis fällt aus. Auch Feurigel versucht sein Glück mit einem Flammenwurf. Trotz aller Versuche rast der Rasenmäher noch immer im Garten umher.

Mauzi und Woingenau kommen, nichts ahnend, vom Wasserholen. Wenn der Rasenmäher auch sie durch den Hof treibt, stellen sie sich dagegen. Er fährt allerdings weiter und wirft sie hoch in die Luft. Sie landen schließlich im Kamin der Villa.

Noch immer hält der Rasenmäher die Pokémon im Atem. In einem Labyrinth liefert er sich mit den Pokémon eine Verfolgungsjagd. Larvitar greift ein und leitet alle zu einem Punkt, dabei kracht der Rasenmäher in die Hecke und steckt fest. Im Gefühl, sicher zu sein, verlassen die Pokémon das Labyrinth. Aber das Gefährt bricht durch den Busch und es beginnt von vorne. Nachdem er Pikachu, Larvitar und Togepi auf einen Steg verfolgt hat, weichen diese zur Seite und er stürzt in den Teich. Nicht einmal jetzt geht der Mäher kaputt und taucht wieder auf.

Vom Geschrei wird das am Strand ausruhende Lorblatt wach.

Die Pokémon entwickeln einen Plan, der daraus besteht, dass mit Holzstämmen eine Spur zum Schuppen zu legen. Der Plan scheint aufzugehen. Plötzlich passiert Enton ein Missgeschick und der Rasenmäher könnte von der Fahrrinne abkommen. Wie aus heiterem Himmel hält ein Rankenhieb ihn davor. Lorblatt gelingt es den ihn in den Schuppen fahren zu lassen. Schleunigst werden die Tore verschlossen und der Rasenmäher kracht im Schuppen in die Wände. Als sich die Situation beruhigt, öffnen sie den Schuppen: Der Rasenmäher ist kaputt!

Nun helfen die Pokémon und Kecleon, das erst jetzt aus dem Versteck kommt, den Garten wieder aufzuräumen: Das gemähte Gras wird zu Heuhaufen zusammengetragen; die Hecken werden mit Rasierblatt geschnitten; ...

Mauzi und Woingenau erleben einen harten Aufprall. Mauzi sieht es positiv: wenigstens ist der Kamin geputzt.

Larvitar hat neue Freunde gefunden und spielt mit Verstecken. Durch das bewährte Auswahlsystem mit dem Zweig wird Larvitar zum Suchen gewählt. Larvitar verschließt seine Augen, während sich die anderen von ihm verstecken...

Debüts

Pokémon

Charaktere

Pokémon

In anderen Sprachen: