Netzwerk

PokéWiki:Frag die Professoren/Archiv/2016

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier sind alle Frag die Profs-Blöcke aus dem Jahr 2016 eingebunden! (Von Kalenderwoche 1 bis 52)

KW01

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Sendet auch 2016 weiter fleißig eure Fragen ein!
Maxmiran fragt im Forum: Professor Eich hat einmal auf der Hauptseite erklärt, dass ein Zoroark im verwandelten Zustand keine Mega-Entwicklung durchführen kann, was auch verständlich ist.
Wie aber ist es denn mit Ditto, das sich wirklich und nicht nur äußerlich verwandelt? Kann ein Ditto, das z. B. einen Gluraknit X trägt und sich in Glurak verwandelt, dann eine Mega-Entwicklung durchführen?

Professor Platan antwortet: Nein, Mega-Steine haben keinen Einfluss auf die Verwandlung Dittos. Die jeweiligen Mega-Steine gelten nur für die dazugehörigen Pokémon. Auch Mew kann beispielsweise keine Mega-Entwicklung durchführen, auch wenn es Wandler eingesetzt hat und einen Mega-Stein trägt.


Waschi fragt: Ich habe ein Shiny-Brutalanda und ein Shiny-Ditto in die Pension gelegt. Meine Frage ist deshalb, ob ein Shiny-Kindwurm daraus wird. Ich spiele in der 6. Generation.

Professor Platan muss enttäuschen: Es hat absolut keine Auswirkungen, ob ein oder zwei Elternteile schillernd sind. Wenn kein Elternteil aus einem anderen Land kommt und du keinen Schillerpin besitzt, liegt somit die Wahrscheinlichkeit auf ein schillerndes Kindwurm nach wie vor bei 1:4096.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW02

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Forscherin Vivian

Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
Flip hätte gerne einen Tipp: Ich habe vor, Pokémon Y nur mit Evoli-Entwicklungen zu schaffen. Welche schlagt ihr vor zu benutzen (Nachtara steht schon fest)?

Vivian geht das Thema an: Die erste Frage ist, ob du auch Zugriff auf Evoli mit Versteckter Fähigkeit (VF) hast. In diesem Fall ist Feelinara mit seiner Feenschicht erste Wahl, da es einfach ziemlich kolossale Schäden durch die ganzen Boni anrichten kann.
Blitza ist auch eine gute Wahl, da es mit gewaltiger Initiative und hohem Spezialangriff durch viele Gegner einfach durchlaufen kann. Psiana ist (insbesondere mit VF) eine sehr gute Alternative zu Blitza mit mehr Spezialangriff und besserer Coverage.
Mit Aquana hast du nicht nur eine gute Defensive, sondern auch noch ein wichtiges Pokémon für VM-Attacken wie Surfer. Flamara bietet sich ebenfalls an, da die meisten Evolis Spezialangreifer sind und Flamara physische Power ins Spiel bringt.
Zu guter Letzt bietet Folipurba ebenfalls physische Power, Glaziola hingegen noch mehr Spezialangriff. Wirklich nötig hast du keines davon, weshalb du für diesen Slot lieber ein Pokémon nehmen solltest, dass die fehlenden VM-Attacken (wie etwa Fliegen) beherrscht. Ansonsten kannst du Folipurba auch nehmen, da es Zerschneider lernen kann und du somit zumindest einige VMs im Team hast.

Zusammengefasst also: Feelinara (wenn möglich VF), Aquana (non-VF), Blitza (non-VF) oder Psiana (wenn möglich VF), Flamara (non-VF), dein Nachtara sowie VM-Pokémon/Folipurba.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW03

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Professor Platan.png
Hewdra fragt: Wenn mein Partner in einem Doppelkampf Zwango auf einen Gegner einsetzt und ich danach Spiegeltrick auf meinen Partner, wirke ich dann Zwango auf den Gegner oder auf meinen Partner?

Professor Platan antwortet: Dein Pokémon greift dann deinen Partner an, da du mit Spiegeltrick ihn gewählt hast und die kopierte Attacke auf das gewählte Pokémon angewendet wird. Ausnahme ist, wenn du eine Attacke kopierst, mit der du nicht deinen Partner angreifen kannst, sondern nur den Gegner, wie z. B. Lehmbrühe. Dann würde es zwar die Attacke von deinem Partner kopieren, aber den Gegner angreifen.


Feuerfeder ist verwirrt: Warum haben die Attacken Feuersturm, Eruption etc. manchmal acht statt fünf AP?

Professor Platan kann helfen: Alle Attacken, die normalerweise fünf AP haben, können mit je drei AP-Plus oder einem AP-Top eine Anzahl von acht AP erreichen. Genau genommen lassen sich auch die AP aller anderen Attacken mit AP-Plus und AP-Top erhöhen, wobei ihr Maximum bei 160% des normalwertes liegt. Das bedeutet, dass Attacken mit üblicherweise zehn AP maximal 16 AP erreichen können, mit 15 AP maximal 24, mit 20 AP maximal 32 usw.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW04

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Professor Eibe.png
Patrick Star 666 fragt: Angenommen ich habe eine Kontaktsafari von einem Freund mit drei Pokémon, also jemand, der Pokémon X oder Y spielt. Wenn ich meinen Spielstand löschen würde, müsste ich dem Freund mit meinem neuen Spielstand wiederbegegnen, oder bliebe alles beim Alten?

Der Professor kennt sich aus: Da die Freundesliste vom 3DS-System geregelt wird und nicht vom Spiel selber, wirst du die Safari deiner Freunde in der Kontaktsafari auch nach einem Neustart anwählen können. Allerdings wird im Spielstand ihr Aussehen, welche Pokémon du bereits in der Safari angetroffen hast, und das Wichtigste: Ob sie in ihrer Version von Pokémon X oder Y die Top Vier besiegt haben, gespeichert. Der Sieg über die Top Vier ist dabei der Auslöser, der dafür sorgt, dass das dritte Pokémon in der jeweiligen Kontaktsafari freigeschaltet wird und Pokémon mit ihrer versteckten Fähigkeit auftauchen lässt. Diese Daten werden bei einem neuen Spielstand verloren gehen und müssen neu übertragen werden, indem du dich mit deinem Freund lokal oder über das Internet erneut in Verbindung setzt.

RedHawk fragt: Ich wollte wissen ob es möglich ist, ein Magnetilo mit 31 DVs auf KP, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung, Initiative und einer Kraftreserve vom Typ Feuer zu züchten. Kommt es dann dabei nicht auf die DV des Angriffswerts an? Wenn ich ein Fatumknoten benutze, vererbt ein Elternteil ja mit etwas Glück seine fünf Werte mit 31 DV und einen zufälligen Angriffswert. Wird dabei dann irgendwann ein Magnetilo schlüpfen, welches die besagte Kraftreserve beherrscht oder mache ich da etwas falsch?

Professor Eibe muss enttäuschen: Leider kommt es dabei auch auf die DV des Spezial-Angriffs- und Initiativewertes an. Du müsstest also 31 DV auf KP, Verteidigung und Spezial-Verteidigung, als auch 30 auf Spezial-Angriff und Initiative, sowie einen geraden Angriffswert für die Kraftreserve vom Typ Feuer haben.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW05

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eich

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch einmal im Monat Rede und Antwort.

So viele Besucher hier!
Obi fragt: Nehmen wir an, in Smaragd kämpft ein Rattfratz auf Level 1 (ausgerüstet mit Fokus-Band), welchem durch Zucht Konter beigebracht wurde, gegen ein Groudon auf Level 100. Wenn Groudon nun mit Geofissur angreift, Rattfratz den Angriff durch sein getragenes Item überlebt und mit Konter angreift, wird Goudon dann besiegt? Beziehungsweise auf welchem Level wäre das Rattfratz wenn es Groudon so besiegen sollte?
Professor Eich weiß: Konter fügt nur das doppelte des tatsächlich erhaltenen Schadens zu, nicht jedoch das doppelte des theoretisch erhaltenen Schadens. Hat dein Rattfratz auf Level 1 zum Beispiel 11 KP und überlebt dank Fokus-Band mit einem KP, so hat Geofissur 10 Schaden angerichtet. Dieser wird von Konter verdoppelt zurückgegeben, also 20 Schaden (auch wenn der Schaden theoretisch unbegrenzt wäre, so liegt er praktisch eben nur bei 10 Punkten). Ein genaues Level dafür, dass Konter auf einen Schlag so viel Schaden anrichtet, wie Groudon KP hat, gibt es nicht, da nicht nur Groudons KP-Wert durch EV und DV beeinflusst wird, sondern auch der von Rattfratz selbst. Somit geht es dann hauptsächlich darum, Rattfratz' KP-Wert zu maximieren. Abschließend kommt noch dazu, dass das Fokus-Band eine Aktivierungschance von 10% besitzt. Somit ist es alles andere als wahrscheinlich, dass es zu dieser Konstellation überhaupt kommt. Außerdem ist es bis zur vierten Generation unmöglich, ein Pokémon auf Level 1 auf legalem Wege ohne Glitches zu erhalten. In dieser ist jedoch eine ähnliche Taktik möglich, welche mit einem Chaneira Level 26 und dem Item Fokusgurt ein Groudon Level 100 besiegen kann. Da sowohl Fokusgurt zu 100% ein einmaliges Besiegen verhindert und Geofissur zu 100% trifft (auf Grund der großen Leveldifferenz), wird Groudon durch Konter garantiert besiegt. Außerdem ist in der vierten Generation F.E.A.R. möglich, weshalb man gar nicht erst auf Konter zurückgreifen muss. Einfach mit Fokusgurt mit Rattfratz mit einem KP überleben, dann Groudons KP mit Notsituation ebenfalls auf 1 herabsetzen und schließlich mit Ruckzuckhieb den KO holen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW06

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Ich bin die einzige Professorin...
Ein Gast fragt im Forum: Ich will mir ein Uber-Team zusammenstellen und wollte wissen, ob es möglich ist durch Zucht z.B. einem Flemmli die Versteckte Fähigkeit Temposchub beizubringen? Und wenn ja würde mich noch gerne interessieren, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein solches Flemmli schlüpft?

Professor Esche muss enttäuschen: Zwar können Versteckte Fähigkeiten vererbt, jedoch nicht aus dem Nichts angezüchtet werden. Du benötigst also schon vorher ein Flemmli mit Temposchub, um anschließend eines züchten zu können. Außerdem können männliche Flemmli ihre Fähigkeit ausschließlich vererben, wenn sie mit einem Ditto gepaart werden (also auch wenn du ein männliches Flemmli mit Temposchub und ein weibliches mit Großbrand zusammen in die Pension gibst, kann nie eines mit der Versteckten Fähigkeit schlüpfen). Die Chance, dass ein Pokémon eine Versteckte Fähigkeit erbt, solange die Bedingungen erfüllt sind, ist jedoch relativ hoch und liegt etwa bei 60%.

Ein Gast fragt im Forum: Wie kann ich denn Pokémon in den Spielen der 6. Generation, von einer meiner eigenen Editionen auf die Andere meiner eigenen Editionen tauschen?

Die Professorin erklärt: Einerseits gibt es dafür Pokémon Bank, andererseits kannst du dafür die GTS nutzen. Für letzteres fängst du auf der Edition, auf der du das Pokémon empfangen willst, ein schwaches Pokémon (Waumpel oder Taubsi zum Beispiel) und stellst es in die GTS. Dafür verlangst du dann das Pokémon auf deiner anderen Edition. Nun wechselst du auf die andere Edition, suchst das reingestellte Pokémon und nimmst an. Solange du darauf achtest, immer zuerst ein nutzloses Pokémon in die GTS zu stellen, damit dir niemand anderes etwas wegtauschen kann, ist diese Methode völlig sicher, da dein gutes Pokémon, das du tauschen wirst, nie in die GTS gestellt wird.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW07

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Hastings

Professor Hastings
Bekannt wurde er durch Pokémon Ranger, das heißt aber nicht, dass er nicht mehr auf dem Kasten hat.

Professor Hastings Ranger 3.png
Silasse13 fragt: Kann man Pokémon von Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd auf Pokémon X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir tauschen?
Professor Hastings kann aushelfen: Ab der 3. Generation können Pokémon nicht mit Spielen einer höheren Generation getauscht werden, sondern müssen direkt auf das Modul übertragen werden. Die Pokémon müssen außerdem immer auf ein Modul der nächsthöheren Generation übertragen werden. Um Pokémon aus den Spielen der 3. Generation auf die 4. Generation zu übertragen, benötigt man einen Nintendo DS. In dem Park der Freunde der Spiele der 4. Generation lassen sich Pokémon, die sich in dem GBA-Modul befinden, auswählen und übertragen (dies geht nicht mit DSi oder 3DS Geräten, da ihnen der GBA-Slot fehlt). Um Pokémon der 4. Generation auf die 5. Generation zu übertragen, benötigt man zwei DS-Geräte, wobei bei diesen ihre Art unwichtig ist. Hier muss man im Porterlabor der 5. Generation eine Wireless-Verbindung zu dem Gerät mit den Spielen der 4. Generation aufbauen und kann so entsprechend die Pokémon übertragen. Eine Übertragung von Pokémon von Spielen der 5. Generation auf die 6. Generation geht nur indirekt. Hierfür benötigt man einen 3DS und die Zusatzsoftware Pokémon Bank inklusive den PokéMover. Die zu übertragenden Pokémon müssen in der Box 1 der Spiele der 5. Generation gelagert werden. Im 3DS Menü kann man vom PokéMover aus die Pokémon dieser Box auf die eigene Instanz seiner Pokémon Bank schicken. Zum Schluss kann man im Menü der Pokémon Bank die Pokémon, die übertragen wurden, von der Transferbox aus zum Spielmodul der 6. Generation schicken, welches sich im Moment im 3DS befindet. Beachte, sobald du Pokémon von einer Generation auf eine höhere schickst, kannst du sie nicht mehr zurückschicken.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW08

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Professor Birk ORAS.png
Kijairi fragt im Forum: Ich spiele Pokémon Weiß und habe als Starter Serpifeu gewählt. Es hat ein mildes Wesen, daher müsste es doch beim Spezial-Angriffs-Wert hohe Werte haben, allerdings ist dieser Wert bei meinem Pokémon der am schwächsten Ausgeprägte. Warum ist das so?

Birk antwortet: Es gibt mehrere Faktoren, die die Werte beeinflussen. Neben dem Wesen gibt es noch die Fleiß-Punkte und die Determinant Values. Am letzteren kannst du nur durch Zucht arbeiten. Es kann also sein, dass dein Starter-Pokémon schlechte Gene hat. Da am Anfang eines Spieles die meisten Pokemon physisch ausgelegt sind, bekommt dein Pokémon kaum oder sogar gar keine Fleiß-Punkte im Spezial-Angriff. In anderen Werten hat dein Pokémon wahrscheinlich mehr Fleiß-Punkte bekommen. Hier hilft nur das Entfernen der Fleiß-Punkte und das richtige Training.

Epicbooger fragt: Warum kann man im Kampf keine Mega-Steine stehlen oder abschlagen?

Birk erklärt: Auch wenn der Name der Mega-Entwicklung das Wort Entwicklung enthält, so ist dieser etwas irreführend. Spieltechnisch gesehen handelt es sich bei der Mega-Entwicklung nämlich stattdessen um eine alternative Form. Bei Formwandlern, die ihre Form mittels ihres getragenen Items wechseln, sind ihre Items generell vom Kampfbeginn an an das Pokémon gebunden und können weder entfernt, noch gestohlen werden. Auch kann der Formwechsel-Aspekt nicht durch Itemsperre oder durch die Fähigkeit Tollpatsch aufgehoben werden. Neben Mega-Steinen gilt das auch für Giratinas Ursprungsform und sämtliche Arceus-Formen neben der Normalform, da deren Items ebenfalls nicht im Kampf entfernt werden können. Die verstärkenden Zusatzeffekte des Platinum-Orbs sowie der Arceus-Tafeln können jedoch zum Beispiel mit Itemsperre blockiert werden.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW09

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Doktor Mason

Professor Mason.png
Doktor Mason
Er hat zwar hauptsächlich Karten, aber gelegentlich auch andere Dinge im Kopf – eure Fragen etwa!

Doktor Mason Artwork.png
Ein Gast im Forum fragt: Funktioniert die Zucht in der 2. Generation irgendwie anders? Ich habe ein männliches Kabuto und ein Ditto in die Pension gegeben. Eigentlich müsste ja irgendwann ein Ei mit Kabuto auftauchen, dies ist aber partout nicht der Fall, obwohl ich bereits eine Stunde mit dem Fahrrad hin- und herfahre. Kann ich irgendwas falsch gemacht haben? Wenn ich mit meinen Pokémon spreche, steht dort, sie wären voller Energie. Nicht, dass sie sich mögen, aber auch nicht, dass sie füreinander uninteressant wären.

Mason hat recherchiert: Die Zucht- und Vererbungsmechaniken in der 2. Generation sind tatsächlich etwas anders. Auffallend ist, dass eine Mechanik vorhanden ist, die potenzielle Inzucht vermeiden soll, und ungefähr so funktioniert es:

Die DVs für Angriff und Initiative des geschlüpften Pokémon werden vom Zufall bestimmt. Vererbt werden also immer nur Verteidigungs- und Spezial (Spezial-Angriff und -Verteidigung nutzen in dieser Generation einen einzigen gemeinsamen DV-Wert)-DVs (bei Ditto als Partner vergibt immer das Ditto das Erbmaterial), wobei bei dem Spezial-DV je nachdem acht addiert oder subtrahiert wird. KP hat keinen eigenen zugewiesenen Wert, sondern errechnet sich aus den restlichen DVs. Wenn zwei zuchtfähige Pokémon in die Pension gegeben werden prüft das Spiel, ob die Verteidigungs-DVs der Pokémon gleich sind, und ob die Spezial-DVs der Pokémon sich entweder gleichen oder um acht Punkte unterscheiden. Falls dies der Fall ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Pokémon direkt verwandt sind. In diesem Fall verlieren die Pokémon das Interesse aneinander und die Nachricht „Es strotzt vor Energie“ wird beim Ansprechen der Pokémon angezeigt. In deinem Fall hattest du entweder großes Pech, oder bereits mit diesem Ditto das Kabuto gezüchtet. Du kannst wie gewöhnlich weiterzüchten, indem du einfach ein neues Ditto für die Zucht fängst.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW10

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eberhard Esche

Overworldsprite Eberhard Esche SW.png
Professor Eberhard Esche
Auf dem Gebiet der Pokémon-Mythen und -Legenden macht ihm so schnell niemand etwas vor!

Eberhard Esche.png
pikachumail fragt: Falls ein verwandeltes Ditto paralysiert wird, wird es im nächsten Kampf von der Paralyse durch Flexibilität geheilt?

Eberhard kann weiterhelfen: Wenn ein Pokémon mit Flexibilität paralysiert wird, weil es seine Fähigkeit verloren hat, so wird es sich beim nächsten Einwechseln heilen. Sollte ein Pokémon mit Flexibilität durch die Hilfe von Überbrückung oder Ähnlichem paralysiert werden, oder wenn ein paralysiertes Pokémon durch Rollentausch oder Wertewechsel die Fähigkeit Flexibilität erhält, so wird es nach dem Angriff von der Paralyse geheilt. Das gleiche Verhältnis besteht übrigens auch zwischen Aquahülle und Verbrennungen, Immunität und Vergiftungen, Magmapanzer und Vereisungen, sowie Insomnia und Schlaf.

Ikareneas ist irritiert: Wenn ein Pokémon Zenithaut, Feenschicht oder Frostschicht hat, beeinflussen diese dann auch die Attacke Kraftreserve, oder ist der Typ der Attacke nach wie vor an ihre eigenen Bedingungen gebunden?

Der Professor weiß Bescheid: Die Attacke Kraftreserve besitzt nur auf dem Papier den Typ Normal, in der Praxis kann sie ihn jedoch nie annehmen, es sei denn, das ausführende Pokémon besitzt die Fähigkeit Regulierung. Stattdessen besitzt die Kraftreserve immer den Typ, der durch die DV des Pokémon bestimmt wird, auch wenn dieser nicht auf dem Status-Bildschirm zu sehen ist. Darum haben die drei Fähigkeiten Feenschicht, Frostschicht und Zenithaut, aber auch Plasmaschauer keine Wirkung auf sie, während andere Fähigkeiten wie Voltabsorber, und auch das Wetter, Kraftreserven bestimmter Typen beeinflussen können.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW11

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Professor Platan.png
arek fragt im Forum: Die Fähigkeit Mentalkraft verdoppelt ja den Angriffs-Wert. Wenn ein Meditalis, das die Fähigkeit Mentalkraft besitzt, seinen Angriff um zwei Stufen erhöht (=verdoppelt), verdoppelt die Mentalkraft weiterhin den Basis-Angriffs-Wert oder den geboosteten Angriffs-Wert?

Professor Platan erläutert: Im Grunde genommen ist es egal, was genau verdoppelt wird, das Ergebnis bleibt das Gleiche: Meditalis' Angriff wird durch Mentalkraft verdoppelt und wird weiterhin um den Faktor der Statuswertveränderungen vervielfältigt, also wie in deinem Beispiel: 2 × 2.


goldenmew fragt im Forum: Ich habe eine Frage zur Vererbung von Attacken. Können auch Tutorenattacken an die nächste Generation weitergegeben werden? Also wenn ich jetzt ein weibliches Venuflibis, das als Tutorenattacke Samenbomben lernen kann, mit einem männlichen Pflanzen-Pokémon paare, das die Attacke bereits beherrscht, wird Samenbomben dann auf das neugeborene übertragen oder müsste es die Attacke trotzdem von einem Tutor erlernen?

Professor Platan muss enttäuschen: In keiner Spielgeneration werden spezifisch Attacken der Tutorenattacken weitervererbt. Solange die Attacke keine Levelaufstiegs-Attacke des schlüpfenden Pokémon, die beide Elternteile beherrschen, TM oder VM (nur in früheren Generationen), oder eine artenspezifische Bonus-Ei-Attacke ist, wird die Attacke nicht vererbt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW12

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Viel Mysteriöses und versteckte Dinge...
Ein Gast fragt im Forum: Im Artikel zu den Versteckten Fähigkeiten steht, dass diese vererbt werden können, wenn die Mutter eine Versteckte Fähigkeit hat und der Vater kein Ditto ist, oder wenn der Vater eine Versteckte Fähigkeit hat und die Mutter ein Ditto ist. Aber wie bekommt man ein Pokémon mit Versteckter Fähigkeit, wenn man keines zum Paaren hat und auch nicht von einer anderen Generation auf die sechste Generation überträgt?

Professor Platan überlegt: Um ein Pokémon mit seiner Versteckten Fähigkeit zu erhalten, lohnt es sich ein Pokémon auf Level 90 oder höher mit den Attacken Rollentausch und Wertewechsel im Team zu haben, damit man die einzelnen gegnerischen Pokémon einer Massenbegegnung durchgehen kann. Eine einfachere Methode besteht daraus, die Kontaktsafari in Batika City aufzusuchen, da hier Pokémon mit ihrer Versteckten Fähigkeit angetroffen werden können. Hier empfiehlt es sich, ein Trasla mit der Fähigkeit Fährte an die Spitze seines Teams zu setzen, da mit Fährte die Fähigkeit des gegnerischen Pokémon schon zu Anfang eines Kampfes bestimmt werden kann.


„M4RiuSz“ fragt im Forum: Muss man alle Pokémon gefangen haben, um den Nationaldex zu vervollständigen, oder reicht es, wenn man sie nur gesehen hat? Mysteriöse Pokémon wie Mew oder Darkrai werden dafür nicht benötigt, oder?

Professor Platan hat Ahnung: Um den Nationaldex in Pokémon X und Y zu vervollständigen, musst du tatsächlich fast alle Pokémon gefangen haben. Die Ausnahme bilden dabei Mew, Celebi, Jirachi, Deoxys, Manaphy, Darkrai, Shaymin, Arceus, Victini, Keldeo, Meloetta und Genesect.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW13

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Doktor Mason

Professor Mason.png
Doktor Mason
Er hat zwar hauptsächlich Karten, aber gelegentlich auch andere Dinge im Kopf – eure Fragen etwa!

Seltenheiten...
Ale Vidal23 fragt: Ich besitze das Spiel Pokémon Omega Rubin und bin im Besitz eines Äon-Tickets, was bedeutet, dass ich Latias auf der Insel im Süden finden kann. Nun ist es ja so, dass wenn man Latias besiegt oder während dem Kampf flüchtet, man den Kampf erneut beginnen kann. Ich habe einmal die Frage gestellt, ob die Gene von Latias in dem Fall immer neu berechnet werden, worauf mir dies jemand bestätigen konnte. Nun wollte ich noch einmal wissen, ob dieses Exemplar überhaupt als schillerndes Pokémon antreffbar ist. Kann mir da jemand weiterhelfen? Möchte nicht vergebens gesucht haben.

Doktor Mason antwortet: Dieses Exemplar eines Latias kann man durch „softresetten“ schillernd antreffen. Zusätzlich wird dieses Latias auch nach einer Flucht oder dem Besiegen vor Ort bleiben, wodurch man es erneut antreffen kann.


ShadowVictory fragt: Ist es nach erstmaligem Betreten der MS Tide in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir nochmals möglich das Innere zu erreichen? Und falls nein, gibt es eine andere Möglichkeit in den Spielen an Überreste zu kommen?

Mason kann beruhigen: Du kannst einfach wieder an Bord der MS Tide kommen, indem du die Dame am Dock entweder in Seegrasulb City oder Graphitport City ansprichst, ihr dein Bootsticket erneut zeigst und die jeweils andere Stadt als Zielort auswählst. Nach der Abfahrt bist du wieder an Bord der MS Tide.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW14

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Kosmo

Professor Kosmo
Er weiß alles über Meteoriten! Und noch vieles mehr!

Professor Kosmo.png
LPMeikel fragt: Ich hatte vor mir das Event Elektek und Magmar zu holen und vielleicht auch das Glurak mit dem Gluraknit Y. Benötige ich eine Internetverbindung um den Code einzulösen ?

Professor Kosmo weiß: Ja, eine Internetverbindung ist erforderlich, damit die Seriencodes eingelöst werden können. Diese können auch erst durch eine Rückmeldung des Servers entwertet werden.


Ein Gast fragt im Forum: Mir ist aufgefallen, dass mein Loturzel in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir spezielle EP bekommt, obwohl ich es selbst gefangen habe. Ob es mehr als die normalen EP sind, kann ich allerdings nicht sagen. Meiner Beobachtung nach gab es dieses Phänomen auch schon in Pokémon X und Y. Spezielle EP bekommen doch sonst nur getauschte Pokémon. Woran liegt das?
Professor Kosmo kann sich erinnern: Das war auch in Pokémon X und Y schon so. Wenn du dich mit deinem Pokémon in PokéMonAmi befreundest, wird es dadurch mehr Erfahrungspunkte bekommen.


Porygonfan fragt: Um in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir eine Regidoll zu bekommen, muss man ja einen QR-Code scannen und dann in das Haus des Geheimbasenmeisters in Moosbach City gehen um hinter der Tür den Menschen von Nintendo zu treffen, der einem dann eine von den Puppen gibt. Aber wo kriegt man den QR-Code her?

Professor Kosmo kennt sich aus: Diese QR-Codes für die einzelnen Basen wurden nach und nach veröffentlicht. Eine detaillierte Übersicht über die momentan existierenden 16 Geheimbasen findest du hier.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW15

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Lind

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Ja, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch!
Ein Gast im Forum fragt: Ich habe mir das Event-Celebi auf der Pokémon Omega Rubin geholt und würde nun gerne das Event machen. Gibt es eine Möglichkeit, das Celebi auf Pokémon SoulSilver zu bekommen, um das Event machen zu können?

Professor Lind muss enttäuschen: Seit der 3. Generation ist das Übertragen der Pokémon auf die nächste Spielgeneration eine Einbahnstraße. Es ist nicht mehr möglich, Pokémon von einer höheren Generation auf eine niedrigere zu übertragen. Um das Event in Pokémon SoulSilver zu aktivieren, benötigst du das Event-Celebi, das zu damaligen Zeiten verteilt wurde.


MarioReneLuigi braucht Hilfe: Ich würde gerne ein Rameidon mit seiner Versteckten Fähigkeit auf Pokémon Omega Rubin haben. Da es aber ein Fossil-Pokémon ist, welches man nicht in der freien Wildnis fangen kann, stellt sich mir die Frage, ob es überhaupt möglich ist, auf regulärem/legalen Wege ein Koknodon bzw. Rameidon (oder allgemein Fossil-Pokémon) mit deren Versteckten Fähigkeiten zu bekommen?

Professor Lind erläutert: Wie du in der Liste der Versteckten Fähigkeit sehen kannst, waren (fast) alle Fossil-Pokémon mit ihrer Versteckten Fähigkeit über die Dream World erhältlich. Für Koknodon und Schilterus bietet sich zusätzlich heute noch die Gelegenheit, sie in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 über Tausch mit jeweils Markus oder Sabine zu erhalten. Falls dir auch dieser Weg verwehrt ist, wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als im Internet nachzufragen, ob sich jemand erbarmt, ein Koknodon mit seiner Versteckten Fähigkeit für dich nachzuzüchten.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW16

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Professor Birk ORAS.png
Hubert fragt: Ich bin nach wie vor dabei, ein schillerndes Groudon (in der Pokémon Rubin Edition) fangen zu wollen und war bisher leider erfolglos. Jetzt hätte ich gerne gewusst, ob dies vielleicht auch mit der Tatsache, dass die „Interne Batterie“ des Spielmoduls leer ist, zusammenhängt. Hängt also die Wahrscheinlichkeit, einem schillernden Pokémon zu begegnen von der Internen Batterie – welche ja in erster Linie für Zeitbasierende Events verantwortlich ist – ab?

Professor Birk versucht zu erklären: Eine leere Batterie wird die Chance, einem schillerndem Pokémon zu begegnen, nicht verändern. Sie bleibt nach wie vor bei 1:8192. Jedoch sorgt die leere Batterie dafür, dass sie immer zum selben Zeitpunkt nach einem neuen Anschalten des Moduls erscheinen.
Der Zufallsgenerator in der dritten Generation ist abhängig von der Batterie des Spielmoduls: Eine nichtleere Batterie erzeugt „zufällige“ Startwerte für das Modul, während bei einer Leeren immer dieselben gewählt werden. Wie gesagt, du würdest im normalen Spielverlauf keinen Unterschied merken. Da du aber für das Groudon resettest, sieht das Ganze etwas anders aus. Das Spiel läuft mit 60 Frames pro Sekunde und für jeden Frame wird, abhängig vom Startwert, ein anderes Pokémon generiert, falls du zu diesem Zeitpunkt einem begegnest. Da das Spiel immer denselben Wert für die Zufallsbestimmung wählt, kann es sein, dass der erste Frame, bei dem du einem schillerndem Pokémon begegnest (z. B. Frame 4854 nach dem letzten Anschalten) nicht mehr ändert.
Das heißt, falls du, beispielsweise nach einem Reset, 600 Frames (10 Sekunden) brauchst um dich durch die Startmenüs zu klicken und im Spiel weitere 654 Frames, damit der Kampf mit Groudon beginnt, dazwischen eine Minute (60 (Frames pro Sekunde) × 60 (Sekunden)) warten müsstest um Frame 4854 zu erreichen ((600 + 654 + (60 × 60))) und einem schillernden Groudon zu begegnen. Wenn du aber versuchst Groudon so früh wie möglich nach einem Reset anzusprechen, könntest du theoretisch nie einem schillernden Exemplar begegnen, da du immer denselben kleinen Bereich von Frames erwischst.

Ergo musst du, damit du garantieren kannst, dass das Groudon jedesmal ein anderes ist, ein klein wenig länger warten als beim letzten Versuch, bevor du es ansprichst.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW17

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Professor Eibe.png
Greenoby fragt: Hallo, ich habe heute ein Video gesehen, in dem ein Rocara einem Skorgro mit Wertewechsel die Fähigkeit gewechselt hat (das Skorgro hatte also keine Aufheber-Fähigkeit mehr, sondern Robustheit von Rocara). Das Skorgro hatte, wie jedes im Competitive Play, einen Toxik-Orb, der es schwer vergiftete. Startet das Steigern des schweren Giftschadens noch während Skorgro die Aufheber-Fähigkeit hat? Also würde Skorgro, wenn ihm nach 20 Runden die Fähigkeit genommen wird, immensen Giftschaden oder normalen Toxinschaden, wie in der ersten Runde, nehmen?

Eibe weiß Bescheid: Wenn die Fähigkeit Aufheber unterdrückt oder getauscht wird, wird der Schaden durch eine Vergiftung nach der Anzahl der Runden, die das Pokémon schon vergiftet ist, berechnet. Dies kannst du übrigens auch im Artikel der Fähigkeit Aufheber nachlesen.

Tilim fragt: Ist es möglich ein Proto-Groudon mit einer Wasser-Attacke zu treffen, wenn mein Pokémon das Item Schutzbrille trägt? Welche anderen Möglichkeiten gibt es noch? Mir fallen dazu nur Überbrückung, Teravolt, Turbobrand, Wolke Sieben, Klimaschutz, und ggf. Delta-Wind und Urmeer ein.

Der Professor muss enttäuschen: Ein Pokémon, welches eine Schutzbrille trägt, ignoriert nicht die Auswirkungen der Wetter, sondern ist nur durch den rundenbasierten Schaden solcher geschützt. Auch überbrückende Fähigkeiten, wie Überbrückung, Teravolt oder Turbobrand können die Wasser-Attacken negierende Wirkung der intensiven Sonne von Endland, nicht umgehen, da die genannten Fähigkeiten beim Zeitpunkt des Angriffs nur Fähigkeiten ignorieren, welche die Auswirkungen des Angriffs verändern würden. Da Endland und seine Pendanten selber keine abschwächenden Wirkungen haben, sondern nur ein Wetter hervorrufen, welches dies tut, bleiben sie von Überbrückung etc. unbeeinflusst. In diesem Falle haben nur Wetter unterdrückende Fähigkeiten, wie Wolke Sieben und Klimaschutz, sowie Endlands Gegenstücke, Delta-Wind und Urmeer eine Auswirkung auf das Wetter, das durch Endland hervorgerufen wird. Erstere negieren die Effekte, wobei Letztere sie durch ihr eigenes Wetter überschreiben. Zusätzlich verschwindet das Wetter, wenn das Pokémon seine Fähigkeit verliert, wie etwa durch Sorgensamen, Zwango oder Mumie.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW18

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Pokékumpel Castor

Pokékumpel Castor
Bekannt aus dem Lehrkanal bringt Castor alias der Pokékumpel geballtes Know-How mit.

Fragen beantworten ist meine Spezialität.
Ein Gast fragt im Forum: In einem wiederholten Kampf gegen Thymelot ist mir etwas aufgefallen: Sein Durengard war im Schlaf, allerdings hat es sich trotz diesem Status in die Klingen- und Schildform begeben. Liegt das generell an seiner Fähigkeit Taktikwechsel? Außerdem kann man, trotz des Schlafstatus, auswählen, ob man angreift, ein Item einsetzt oder auswechselt. Wird in diesem Falle, wenn ein Angriff ausgewählt wurde, trotzdem Durengards Fähigkeit ausgelöst?

Castor gibt Antwort: Wenn ein Pokémon mit Taktikwechsel zum Zug kommt, aktiviert sich die Fähigkeit noch vor allem anderen, unabhängig vom Status des Pokémon (Schlaf, Zurückschrecken usw…). Dies kann besonders schädlich bei Verwirrung wirken, da Durengards Verteidigungs- und Angriffs-Basiswerte wechseln, bevor es sich selbst verletzt. Einzig und allein die Attacke Freier Fall sorgt dafür, dass die Aktionen des betroffenen Pokémon komplett übersprungen werden, und verhindert das Wirken von Taktikwechsel.

goldenmew fragt im Forum: Seit der 6. Generation können Technische Maschinen ja nicht mehr vererbt werden und Kraftschub gibt es als TM auch nicht mehr. Heißt das jetzt, wenn ich ein Taubsi mit dieser Attacke haben möchte, das zudem noch die Versteckte Fähigkeit haben soll, und ich keinerlei Zugang zu einem Dream World-Exemplar habe, dass dieses Vorhaben jetzt nicht mehr durchführbar ist? Wie mir scheint ist nämlich nun Coiffwaff das einzige Pokémon überhaupt, das diese Attacke per Zucht erlernen kann.

Castor muss leider enttäuschen: Da, wie du bereits richtig erwähnt hast, die Dream World 2014 abgeschaltet wurde, kann man über jene kein Taubsi mit Versteckter Fähigkeit erhalten. Des Weiteren kann man in den Hauptspielen der 5. Generation über keine andere Variante, wie Pokémon Traumradar oder Versteckte Lichtungen, an ein Taubsi mit Versteckter Fähigkeit kommen. Da es in der sechsten Generation jedoch nicht möglich ist, ein Taubsi mit der Attacke Kraftschub zu züchten, bleibt leider nur noch die Möglichkeit, ein Taubsi aus der Dream World zu nehmen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW19

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Professor Platan.png
Maxmiran fragt im Forum: Professor Eich hat einmal auf der Hauptseite erklärt, dass ein Zoroark im verwandelten Zustand keine Mega-Entwicklung durchführen kann, was auch verständlich ist.
Wie aber ist es denn mit Ditto, das sich wirklich und nicht nur äußerlich verwandelt? Kann ein Ditto, das z. B. einen Gluraknit trägt und sich in Glurak verwandelt, dann eine Mega-Entwicklung durchführen?

Professor Platan antwortet: Nein, Mega-Steine haben keinen Einfluss auf die Verwandlung Dittos. Die jeweiligen Mega-Steine gelten nur für die dazugehörigen Pokémon. Auch Mew kann beispielsweise keine Mega-Entwicklung durchführen, auch wenn es Wandler eingesetzt hat und einen Mega-Stein trägt.


Waschi fragt: Ich habe ein Shiny-Brutalanda und ein Shiny-Ditto in die Pension gelegt. Meine Frage ist deshalb, ob ein Shiny-Kindwurm daraus wird. Ich spiele in der 6. Generation.

Professor Platan muss enttäuschen: Es hat absolut keine Auswirkungen, ob ein oder zwei Elternteile schillernd sind. Wenn kein Elternteil aus einem anderen Land kommt und du keinen Schillerpin besitzt, liegt somit die Wahrscheinlichkeit auf ein schillerndes Kindwurm nach wie vor bei 1:4096.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW20

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Lind

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Danke, wünsche ich dir auch Kollege.
Agritor benötigt einen Experten: Ich plane momentan, mir ein Pokémon mit sechs perfekten DVs zu züchten. Hierbei ist mir die Idee gekommen, zwei Ditto mit jeweils drei perfekten DVs zu nehmen und mit dem Zielpokémon zu züchten. Als mir aber auffiel, dass man nur fünf DVs bei der Vererbung mit dem Item Fatumknoten bestimmen kann, kam bei mir die Frage auf, ob ich es dem Zufall überlassen muss, welchen sechsten Wert ich bekomme bzw. ob ich ihn irgendwie selbst bestimmen oder beeinflussen kann.

Professor Lind muss enttäuschen: Es ist leider nur möglich, maximal fünf Werte zu vererben. Selbst wenn man mittels Machtitems einen einzelnen Wert zur Vererbung wählt, belegt dieser einen der fünf zufälligen Werte des Fatumknoten. Der sechste Wert wird somit immer durch den Zufall bestimmt.

PanfernoSkill88 benötigt Hilfe: Es gibt ja wie bekannt Beeren, welche die EVs auf 100 zurücksetzen (Pokémon Platin). Aber wenn man solch eine Beere zu einem Knursp verarbeitet und einem Pokemon gibt, werden dann die EVs trotzdem zurückgesetzt?

Lind vermutet: Da auch andere Effekte von Beeren, beispielsweise das Auffüllen der KP bei einer Sinelbeere, nicht übernommen werden und die Knurspe nur die Wettbewerbseigenschaften ändern, werden auch die EV durch einen Knursp mit einer solchen Beere nicht zurückgesetzt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW21

{{Hauptseite/FdP/2016/KW21}}

KW22

{{Hauptseite/FdP/2016/KW22}}

KW23

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Lind

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Lind HGSS.png
Ein Gast im Forum fragt: Ist es wahr, dass Chaneira wirklich besser ist als Heiteira?

Professor Lind erläutert: Chaneira hat den Vorteil gegenüber Heiteira, dass es Gebrauch von Evolith machen kann, wodurch seine fantastische spezielle Defensive fast unbezwingbar wird, und auf physischer Seite übersteht es desöfteren sogar mehr als 2 Treffer. Kurz gesagt wird durch den Evolith Chaneira zu einer formidabelen Mixed-Wall, wobei es aber ausschließlich auf Geowurf als einzige Möglichkeit, Schaden anzurichten, zurückgreifen muss. Heiteira hat zwar dagegen passive Heilung Mittels Überreste, und hat auch einen brauchbaren Spezial-Angriff, aber die defensiven Boni die durch den Evolith freigeschaltet werden, übertreffen diese Optionen bei weitem.

Ein Gast fragt im Forum: Kann ein Farbeagle Explosion/Finale erlernen wenn es Nachahmer auf den Gegner einsetzt nachdem dieser es eingesetzt hat, die Attacke aber daneben gegangen ist bzw. Farbeagle durch Umwandlung, Typenspiegel o. ä. den Geist-Typ erlangt hat?

Lind stellt klar: Explosion und Finale besiegen den Anwender, auch wenn kein Pokémon mit dieser Attacke getroffen werden. Da Farbeagle nun kein Ziel mehr hat, auf das es Nachahmer anwenden kann, schlägt die Attacke fehl. Damit Explosion oder Finale erlernt werden können, muss ein Pokémon mit Feuchtigkeit am Kampf teilnehmen, damit der Angriff bei Ausführung keine Wirkung zeigt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW24

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Pokékumpel Castor

Pokékumpel Castor
Bekannt aus dem Lehrkanal bringt Castor alias der Pokékumpel geballtes Know-How mit.

Gemüse? Hat hier jemand Gemüse gesagt? Ich liebe Gemüse!
Hubert fragt: Es ist doch bekannt, dass der Meisterball jedes Pokémon garantiert fängt. Ist es eigentlich möglich, dass ein Fangversuch mit dem Meisterball auch einmal daneben geht?

Castor erläutert: Da der Meisterball die Fangformel schlichtweg nicht anwendet, ist es unmöglich, dass ein Pokémon, das sich einmal im Ball befindet, wieder ausbricht. Soviel dazu ist der Meisterball nur gegen Pokémon chancenlos, die sich von vornherein nicht fangen lassen. Dazu gehören die Geister aus dem Pokémon-Turm, Pokémon eines anderen Trainers, und das Weiße-/Schwarze Kyurem unter G-Cis’ Kontrolle.


Hubert ist neugierig: Wovon hängt eigentlich bei den gefangenen Pokémon (in Pokémon X und Y sowie Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir) eigentlich beim Status das blaue Fünfeck ab bzw. was genau sagt es aus? Es erscheint nicht bei jedem meiner gefangenen Pokémon.

Unser Pokékumpel kann antworten: Das blaue Fünfeck hat folgende Funktion und zwar zeigt es dir an, ob das Pokémon in der 6. Generation gefangen, gebrütet oder erhalten wurde. Ein Pokémon, welches über den PokéMover aus Spielen der 5. Generation kam, hat kein blaues Fünfeck.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW25

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Ich bin die einzige Professorin...
Ein Gast fragt im Forum: Ich will mir ein Uber-Team zusammenstellen und wollte wissen, ob es möglich ist durch Zucht z.B. einem Flemmli die Versteckte Fähigkeit Temposchub beizubringen? Und wenn ja würde mich noch gerne interessieren, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein solches Flemmli schlüpft?

Professor Esche muss enttäuschen: Zwar können Versteckte Fähigkeiten vererbt, jedoch nicht aus dem Nichts angezüchtet werden. Du benötigst also schon vorher ein Flemmli mit Temposchub, um anschließend eines züchten zu können. Außerdem können männliche Flemmli ihre Fähigkeit ausschließlich vererben, wenn sie mit einem Ditto gepaart werden (also auch wenn du ein männliches Flemmli mit Temposchub und ein weibliches mit Großbrand zusammen in die Pension gibst, kann nie eines mit der Versteckten Fähigkeit schlüpfen). Die Chance, dass ein Pokémon eine Versteckte Fähigkeit erbt, solange die Bedingungen erfüllt sind, ist jedoch relativ hoch und liegt etwa bei 60%.

Ein Gast fragt im Forum: Wie kann ich denn Pokémon in den Spielen der 6. Generation, von einer meiner eigenen Editionen auf die Andere meiner eigenen Editionen tauschen?

Die Professorin erklärt: Einerseits gibt es dafür Pokémon Bank, andererseits kannst du dafür die GTS nutzen. Für letzteres fängst du auf der Edition, auf der du das Pokémon empfangen willst, ein schwaches Pokémon (Waumpel oder Taubsi zum Beispiel) und stellst es in die GTS. Dafür verlangst du dann das Pokémon auf deiner anderen Edition. Nun wechselst du auf die andere Edition, suchst das reingestellte Pokémon und nimmst an. Solange du darauf achtest, immer zuerst ein nutzloses Pokémon in die GTS zu stellen, damit dir niemand anderes etwas wegtauschen kann, ist diese Methode völlig sicher, da dein gutes Pokémon, das du tauschen wirst, nie in die GTS gestellt wird.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW26

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Viel Mysteriöses und versteckte Dinge...
Ein Gast fragt im Forum: Im Artikel zu den Versteckten Fähigkeiten steht, dass diese vererbt werden können, wenn die Mutter eine Versteckte Fähigkeit hat und der Vater kein Ditto ist, oder wenn der Vater eine Versteckte Fähigkeit hat und die Mutter ein Ditto ist. Aber wie bekommt man ein Pokémon mit Versteckter Fähigkeit, wenn man keines zum Paaren hat und auch nicht von einer anderen Generation auf die sechste Generation überträgt?

Professor Platan überlegt: Um ein Pokémon mit seiner Versteckten Fähigkeit zu erhalten, lohnt es sich ein Pokémon auf Level 90 oder höher mit den Attacken Rollentausch und Wertewechsel im Team zu haben, damit man die einzelnen gegnerischen Pokémon einer Massenbegegnung durchgehen kann. Eine einfachere Methode besteht daraus, die Kontaktsafari in Batika City aufzusuchen, da hier Pokémon mit ihrer Versteckten Fähigkeit angetroffen werden können. Hier empfiehlt es sich, ein Trasla mit der Fähigkeit Fährte an die Spitze seines Teams zu setzen, da mit Fährte die Fähigkeit des gegnerischen Pokémon schon zu Anfang eines Kampfes bestimmt werden kann.


„M4RiuSz“ fragt im Forum: Muss man alle Pokémon gefangen haben, um den Nationaldex zu vervollständigen, oder reicht es, wenn man sie nur gesehen hat? Mysteriöse Pokémon wie Mew oder Darkrai werden dafür nicht benötigt, oder?

Professor Platan hat Ahnung: Um den Nationaldex in Pokémon X und Y zu vervollständigen, musst du tatsächlich fast alle Pokémon gefangen haben. Die Ausnahme bilden dabei Mew, Celebi, Jirachi, Deoxys, Manaphy, Darkrai, Shaymin, Arceus, Victini, Keldeo, Meloetta und Genesect.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW27

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Die Einall-Region zu erforschen ist genauso stressig, stell dir das mal vor!
MarioReneLuigi fragt: Was macht ein Cerapendra auf Level 50 oder 100 (je nach Kampfart) mit dem Wesen „Sacht“, den 31er DV-Werten auf KP, Angriff, Verteidigung und Spezial-Verteidigung und mit der Fähigkeit Temposchub weniger anfällig gegenüber gegnerischen Attacken? Wenn man z. B. jeweils 252 FP auf Verteidigung und Spezial-Verteidigung und die restlichen FP auf die KP verteilt oder, wenn man 252 FP auf KP verteilt und die restlichen FP auf Verteidigung und Spezial-Verteidigung gleichmäßig aufteilt?
Die Professorin kann aushelfen: Da du Cerapendra wahrscheinlich als Staffetten-Pokémon nutzen wirst, solltest du deine FP auf KP und Initiative verteilen, da es manche Pokémon gibt, die dich auch nach einem Temposchub überholen können, wenn du nichts auf deine Initiative legst. Ansonsten ist es eigentlich IMMER ratsam, zuerst in KP und dann in eine Verteidigung zu investieren, da du mit mehr KP sowohl physische als auch spezielle Treffer besser wegstecken kannst (Ausnahmen sind zum Beispiel manche Chaneira-Sets, die 252 auf beide Verteidigungen legen, oder Offensivweste-Relaxo, das in Angriff und Verteidigung investiert, da im ersten Fall die KP und im zweiten die KP und Spezialverteidigung beide so dermaßen gewaltig sind, dass es praktisch kaum etwas ändert, in sie zu investieren. Cerapendra ist jedoch KP-technisch Welten von Chaneira oder Relaxo entfernt und sollte deshalb immer voll in KP investieren. Für das restliche Moveset sind Schutzschild, Staffette, Delegator/Vielender und Schwerttanz/Eisenabwehr am effektivsten, um schon von sich aus extrem starke Angreifer wie Mega-Skaraborn oder Azumarill ins Unbesiegbare zu bringen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW28

{{Hauptseite/FdP/2016/KW28}}

KW29

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Professor Eibe.png
Greenoby fragt: Hallo, ich habe heute ein Video gesehen, in dem ein Rocara einem Skorgro mit Wertewechsel die Fähigkeit gewechselt hat (das Skorgro hatte also keine Aufheber-Fähigkeit mehr, sondern Robustheit von Rocara). Das Skorgro hatte, wie jedes im Competitive Play, einen Toxik-Orb, der es schwer vergiftete. Startet das Steigern des schweren Giftschadens noch während Skorgro die Aufheber-Fähigkeit hat? Also würde Skorgro, wenn ihm nach 20 Runden die Fähigkeit genommen wird, immensen Giftschaden oder normalen Toxinschaden, wie in der ersten Runde, nehmen?

Eibe weiß Bescheid: Wenn die Fähigkeit Aufheber unterdrückt oder getauscht wird, wird der Schaden durch eine Vergiftung nach der Anzahl der Runden, die das Pokémon schon vergiftet ist, berechnet. Dies kannst du übrigens auch im Artikel der Fähigkeit Aufheber nachlesen.

Tilim fragt: Ist es möglich ein Proto-Groudon mit einer Wasser-Attacke zu treffen, wenn mein Pokémon das Item Schutzbrille trägt? Welche anderen Möglichkeiten gibt es noch? Mir fallen dazu nur Überbrückung, Teravolt, Turbobrand, Wolke Sieben, Klimaschutz, und ggf. Delta-Wind und Urmeer ein.

Der Professor muss enttäuschen: Ein Pokémon, welches eine Schutzbrille trägt, ignoriert nicht die Auswirkungen der Wetter, sondern ist nur durch den rundenbasierten Schaden solcher geschützt. Auch überbrückende Fähigkeiten, wie Überbrückung, Teravolt oder Turbobrand können die Wasser-Attacken negierende Wirkung der intensiven Sonne von Endland, nicht umgehen, da die genannten Fähigkeiten beim Zeitpunkt des Angriffs nur Fähigkeiten ignorieren, welche die Auswirkungen des Angriffs verändern würden. Da Endland und seine Pendanten selber keine abschwächenden Wirkungen haben, sondern nur ein Wetter hervorrufen, welches dies tut, bleiben sie von Überbrückung etc. unbeeinflusst. In diesem Falle haben nur Wetter unterdrückende Fähigkeiten, wie Wolke Sieben und Klimaschutz, sowie Endlands Gegenstücke, Delta-Wind und Urmeer eine Auswirkung auf das Wetter, das durch Endland hervorgerufen wird. Erstere negieren die Effekte, wobei Letztere sie durch ihr eigenes Wetter überschreiben. Zusätzlich verschwindet das Wetter, wenn das Pokémon seine Fähigkeit verliert, wie etwa durch Sorgensamen, Zwango oder Mumie.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW30

{{Hauptseite/FdP/2016/KW30}}

KW31

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eich

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch einmal im Monat Rede und Antwort.

Ist Mayonnaise auch ein Slogan?
Talha99 fragt: Eine K.O.-Attacke ist z. B. Hornbohrer. Dort steht, dass, wenn das Level des Gegners höher ist, die Attacke fehlschlagen wird. Aber angenommen, man hat vorher eine Attacke wie z. B. Zielschuss eingesetzt, welche einen Treffer garantiert (außer bei Schutzschild, Scanner etc.). Würde die K.O.-Attacke immer noch fehlschlagen, obwohl das Level des Gegners höher ist?

Professor Eich antwortet: Die Attacken Zielschuss und Willensleser garantieren zwar einen Treffer (sogar, wenn der Gegner gerade Fliegen, Schaufler etc. eingesetzt hat), jedoch kommt in diesem Fall ihre Wirkung nicht zum Einsatz, da die K.O.-Attacke schlichtweg keine Wirkung hat. Erst, wenn dein Level mindestens so hoch wie das des Gegners ist, zeigt diese Attackenkombination Wirkung.


Skelabra2509 fragt: Haben auch Legendäre Pokémon Ei-Schritte, obwohl sie in der Ei-Gruppe unbekannt sind? Auf Bulbapedia habe ich nämlich Ei-Schritte zu Legendären Pokémon gefunden.

Samuel Eich erklärt: Einerseits werden auch Legendäre Pokémon unter Umständen als Eier verteilt (so wie das Dialga/Palkia/Giratina-Ei) und andererseits benötigt jedes Pokémon, um vom Spiel als solches erkannt zu werden, unter anderem auch Ei-Schritte, da das Spiel sonst nicht mit ihnen arbeiten könnte. Somit haben auch legendäre Pokémon Ei-Schritte – genauso wie auch nicht fangbare Pokémon eine Fangrate haben.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW32

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Ach was, sag bloß!
KandFABI möchte wissen: Wenn ich in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir eine Geheimbasis habe, wie kann ich bestimmen, aus welchen Pokémon mein Team aufgebaut ist, wenn andere gegen mich kämpfen?

Der Professor weiß Bescheid: Die Pokémon, die du in deiner Geheimbasis verwendest, hängen von den ersten drei Pokémon in deinem Team ab. Wenn andere Spieler dich in ihre Geheimbasis einladen, wirst du in deren Basis für andere mit einem voreingestellten Team kämpfen, welches du in dieser Tabelle einsehen kannst.


Isso08-15 ist verunsichert: Bekanntlich kann man Pokémon, die man mit der Angel fängt, auch mit dem Pokédex-Navi suchen. Wie verhält sich das bei Pokémon, die man nur mit Hilfe von Zertrümmerer antrifft?

Birk ist sich sicher: Bei diesen Pokémon bleibt es beim Alten. Du musst weiterhin die VM benutzen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW33

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Du hast Probleme...
Ein Gast fragt im Forum: Wie kann man einem Gallopa Gifthieb und Vielender beibringen? Im PokéWiki steht, dass es diese Attacken auf Level 1 erlernt, doch wie ist das möglich? Schließlich gibt es kein Gallopa auf Lv. 1, da sich Ponita erst mit Level 40 weiterentwickelt. Zudem geht es nicht, da es kein Level 0 gibt, womit man auf Level 1 kommen könnte, also wie stelle ich es an, Gallopa diese Attacken beizubringen?

Der Professor kann weiterhelfen: Du hast bereits richtig erkannt, dass es normalerweise nicht möglich ist, auf Level 1 diese Attacken beizubringen. Die einzige Möglichkeit, sie zu erlernen, ist durch die Hilfe des Attacken-Erinnerers.


Obi fragt: Nehmen wir an, in Pokémon Smaragd kämpft ein Rattfratz auf Level 1 (ausgerüstet mit Fokus-Band), welchem durch Zucht Konter beigebracht wurde, gegen ein Groudon auf Level 100. Wenn Groudon nun mit Geofissur angreift, Rattfratz den Angriff durch sein getragenes Item überlebt und mit Konter angreift, wird Groudon dann besiegt? Bzw. auf welchem Level wäre das Rattfratz, wenn es Groudon so besiegen könnte?

Der Professor setzt zu einer etwas längeren Antwort an: Konter fügt nur das Doppelte des tatsächlich erhaltenen Schadens zu, nicht jedoch das Doppelte des theoretisch erhaltenen Schadens. Hat dein Rattfratz auf Level 1 zum Beispiel 11 KP und überlebt dank Fokus-Band mit einem KP, so hat Geofissur 10 KP Schaden angerichtet. Dieser wird von Konter verdoppelt zurückgegeben, also 20 KP Schaden (auch wenn der Schaden theoretisch unbegrenzt wäre, so liegt er praktisch eben nur bei 10 Punkten). Ein genaues Level dafür, dass Konter auf einen Schlag so viel Schaden anrichtet, wie Groudon KP hat, gibt es nicht, da nicht nur Groudons KP-Wert durch EV und DV beeinflusst wird, sondern auch der von Rattfratz selbst. Somit geht es dann hauptsächlich darum, Rattfratz' KP-Wert zu maximieren. Deshalb wird dir wahrscheinlich ein anderes Pokémon besser dienen. Ein Beispiel hierfür wäre Chaneira, das durch seinen hohen KP-Statuswert viel mehr Schaden zufügen könnte. Abschließend kommt aber noch dazu, dass das Fokus-Band nur eine Aktivierungschance von 10% besitzt. Außerdem hat mir Professor Birk verraten, dass es bis zur vierten Generation unmöglich ist, ein Pokémon auf Level 1 auf legalem Wege ohne Cheats oder Glitches zu erhalten.

Ab da ändert sich jedoch einiges. Zunächst einmal wurde der Fokusgurt hinzugefügt, der bei vollen KP auf jeden Fall ein K.O. verhindern kann. Die Hauptänderung, die diese Frage erst interessant macht, ist jedoch die Attacke Notsituation, die Rattfratz per Zucht erlernen kann. Wenn dein Pokémon also mit einem KP überlebt und dann Notsituation einsetzt, dann kannst du ein gegnerisches Groudon ebenfalls auf einen KP herunterbringen und mit einer Prioritäts-Attacke sogar besiegen. Dies ist die sogenannte F.E.A.R.-Strategie.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW34

{{Hauptseite/FdP/2016/KW34}}

KW35

{{Hauptseite/FdP/2016/KW35}}

KW36

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Platan

Professor Platan
Der Allwissende rund um die Mega-Entwicklungen.

Professor Platan.png
Pokemonxy fragt: Warum kann man Mega-Steine nicht mit Raub stehlen obwohl es Items sind?

Platan erläutert: Grundsätzlich können tragbare Items, die ein Pokémon in eine alternative Form verwandeln, während eines Kampfes nicht entfernt werden. Das gilt nicht nur für Mega-Steine, sondern auch für Arceus’ Formen sowie Giratinas Ursprungsform. Mega-Steine können außerdem (ähnlich wie Tafeln oder der Platinum-Orb) nur dann nicht gestohlen werden, wenn sie auch an das passende Pokémon angelegt sind. Trägt ein Turtok zum Beispiel einen Bisaflornit, so kann dieser problemlos mit Raub gestohlen werden, da ein Bisaflornit ja keine alternative Form bei Turtok auslöst. Das Ganze dient wohl hauptsächlich dem Zweck, Bugs oder ähnlichem vorzubeugen, wenn ein Pokémon seine Form durch Verlust/Erhalt eines Items unkontrollierbar ändern würde.

PikaAsh fragt: Ich versuche schon lange ein Feelinara mit Versteckter Fähigkeit zu bekommen, bis jetzt aber vergeblich. Besteht eine erhöhte Chance, wenn ich ein Evoli mit versteckter Fähigkeit über das Pokéradar fange und es dann zu Feelinara weiterentwickle, dass ich ein Feelinara mit Feenschicht habe? Oder muss ich einfach nur Glück haben?

Der Professor löst Unklarheiten: Grundsätzlich werden Versteckte Fähigkeiten bei der Entwicklung beibehalten. Soll heißen, dass die Chance für Feenschicht bei einem Evoli mit versteckter Fähigkeit immer bei 100% liegt. Nicht nur hast du dann zu 100% ein Feelinara mit Feenschicht, das ist noch dazu die einzige Möglichkeit, eines zu erhalten. Das liegt daran, dass sich der Fähigkeitenslot eines Pokémon bei der Entwicklung nicht ändert (Fähigkeit 1 der Vorentwicklung wird immer zu Fähigkeit 1 der Entwicklung, dasselbe mit Fähigkeit 2 und der versteckten Fähigkeit). Ein Evoli mit der versteckten Fähigkeit Vorahnung wird also immer zu einem Feelinara mit Feenschicht, ein Evoli ohne Vorahnung hingegen absolut nie. Das ist außerdem bei allen Pokémon der Fall.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW37

{{Hauptseite/FdP/2016/KW37}}

KW38

{{Hauptseite/FdP/2016/KW38}}

KW39

{{Hauptseite/FdP/2016/KW39}}

KW40

{{Hauptseite/FdP/2016/KW40}}

KW41

{{Hauptseite/FdP/2016/KW41}}

KW42

{{Hauptseite/FdP/2016/KW42}}

KW43

{{Hauptseite/FdP/2016/KW43}}

KW44

{{Hauptseite/FdP/2016/KW44}}

KW45

{{Hauptseite/FdP/2016/KW45}}

KW46

{{Hauptseite/FdP/2016/KW46}}

KW47

{{Hauptseite/FdP/2016/KW47}}

KW48

{{Hauptseite/FdP/2016/KW48}}

KW49

{{Hauptseite/FdP/2016/KW49}}

KW50

{{Hauptseite/FdP/2016/KW50}}

KW51

{{Hauptseite/FdP/2016/KW51}}

KW52

{{Hauptseite/FdP/2016/KW52}}
Fragen: 
Fragen-Archive: 
Block-Archive: 
 Fragenseite | Unbenutzte Fragen
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016