Artikel der Woche

Pokémon Schwert und Schild

Aus PokéWiki
Version vom 2. März 2021, 01:00 Uhr von FusselTeddy (Diskussion | Beiträge) (Spieleranzahl angepasst)
Navigation Suche

Pokémon Schwert und Schild sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe, die am 15. November 2019 weltweit für die Nintendo Switch erschienen. Die erste Bekanntgabe erfolgte in der Pokémon Direct vom 27. Februar 2019.[1] Pokémon Schwert und Schild leiten als erste Spiele die achte Spielgeneration ein.

Am 13. Juni 2017 wurde auf der E3 von Tsunekazu Ishihara bestätigt, dass der Nachfolger von Pokémon Ultrasonne und Ultramond als erstes Spiel der Hauptreihe auf der Nintendo Switch erscheinen wird.[2] Wie auf einer Pressekonferenz am 30. Mai 2018 bekannt wurde, übernehmen die beiden Spiele Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! diesen Releasepunkt, jedoch wurde in derselben Pressekonferenz bereits bestätigt, dass für das zweite Halbjahr 2019 weiterhin ein Hauptspiel geplant ist, welches eher auf die bekannten Spielmechaniken setzt.[3] Am 27. Februar 2019 wurde eben dieses Hauptspiel unter den Namen „Pokémon Schwert und Schild“ angekündigt. Die beiden Spiele sind am 15. November 2019 weltweit erschienen.

Am 9. Januar 2020 wurde der Pokémon Schwert und Schild Erweiterungspass angekündigt und zur Vorbestellung veröffentlicht. Dieser enthält die zwei digitalen Erweiterungen Die Insel der Rüstung und Die Schneelande der Krone, von welchen erstere am 17. Juni 2020 und letztere am 23. Oktober 2020 erscheinen wurde. Zudem erschienen am 6. November 2020 neue Versionen der Spiele, in denen die Inhalte des Erweiterungspasses bereits auf der Cartridge enthalten sind.

Spielfunktionen und Inhalte

Pokémon Schwert und Schild spielen in der neuen Galar-Region, die auf GroßbritannienWikipedia-Icon basiert. Diese weitläufige Region beinhaltet viele verschiedene Umgebungen, wie Dorflandschaften, moderne Städte, weite Ebenen oder zerklüftete Berge. In der Region können sowohl neu eingeführte Pokémon der achten Generation, wie auch bisher bekannte Pokémon aus vorherigen Spielen angetroffen werden. Es sind jedoch nicht alle bekannten Pokémon in Schwert und Schild enthalten, einige können auch aus anderen Spielen nicht übertragen werden. In Galar können Pokémon bereits vor Kampfbeginn in der Natur beobachtet werden, so wie es bereits in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! möglich war. Außerdem findet sich in der Region eine weitläufige Fläche, die so genannte Naturzone. Die Naturzone verbindet mehrere Städte miteinander und beheimatet, je nach Wetter und genauem Aufenthaltsort, unterschiedliche Pokémon.

In Pokémon Schwert und Schild feiert außerdem das Dynamax-Phänomen sein Debüt. Dieses tritt an bestimmten Orten der Galar-Region auf und sorgt dafür, dass Pokémon zu gigantischer Größe heranwachsen. Wenn ein Trainer in Besitz eines Dynamax-Bandes ist, kann er einmal pro Kampf ein Pokémon dynamaximieren. Währenddessen werden alle Attacken des Pokémon zu Dynamax-Attacken, die Ähnlichkeiten zu den Z-Attacken aus der siebten Generation aufweisen. Nach seiner Dynamaximierung verwandelt sich ein Pokémon nach drei Zügen zurück zu seiner Ursprüngsgröße. Innerhalb der Naturzone können außerdem Dyna-Raids durchgeführt werden. Spieler schließen sich dabei mit drei weiteren Spielern zusammen, um ein wildes Dynamax-Pokémon, das sich nicht zurück verwandelt, zu bekämpfen. Einige Pokémon können nur durch Dyna-Raids gefangen werden.

Neben der Dynamaximierung existiert außerdem das Gigadynamax-Phänomen. Dieses sorgt dafür, dass das Pokémon nicht nur wächst, sondern auch seine Form verändert. Seine Attacken werden außerdem zu Gigadynamax-Attacken. Nur ein paar bestimmte Pokémon können gigadynamaximiert werden.

Auch die Rückkehr von Pokémon-Arenen, in denen man gegen Arenaleiter antreten kann, um sich den Titel des Champs zu erkämpfen, findet in Pokémon Schwert und Schild statt. Die meisten Arenaleiter setzen dabei Dynamax-Pokémon ein, die der Spieler besiegen muss.

Ähnlich wie in den Spielen der Alola-Region wird der Pokédex von einem Rotom kontrolliert. In Pokémon Schwert und Schild ist der Pokédex jedoch nur noch eine Komponente von vielen, die sich im so genannten Smart-Rotom befindet.

Nachdem es in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! nicht möglich war, gegen wilde Pokémon zu kämpfen, kehrt dieses Spielelement in Pokémon Schwert und Schild zurück.

Weiter haben Schwert und Schild als erste Hauptspiele die Funktion des automatischen Speicherns.

Charaktere

Wie in den meisten vorherigen Spielen ist es erneut möglich, einen Protagonisten oder eine Protagonistin zu spielen und deren Aussehen zu individualisieren. Die Professorin der Galar-Region, die sich besonders mit dem Dynamax-Phänomen auseinandersetzt, ist Professor Magnolica. Sie wird dabei von ihrer Assistentin und Enkelin Sania unterstützt. Diese ist außerdem seit Kindheitstagen mit dem Champ der Galar-Region, Delion, befreundet. Delions Bruder Hop startet gemeinsam mit dem Spieler sein Abenteuer und stellt damit einen großen Rivalen der Spiele dar. Weitere Rivalen sind Mary, die eine große Fangemeinde hat, und der stolze Betys. Ein Unterstützer von Delion und Betys ist Liga-Präsident Rose, der nebenbei Geschäftsführer eines großen Industriekonglomerats ist und von seiner Assistentin Olivia unterstützt wird.

Die Verbrecherorganisation aus Pokémon Schwert und Schild heißt Team Yell. Der größte Wunsch dieser Störenfriede ist, dass Mary der nächste Champ der Galar-Region wird. Daher sabotieren sie andere Arena-Herausforderer, die Mary zuvorkommen könnten.

Arenaleiter

Um den Titel des Champs zu erlangen, muss der Spieler sich zunächst mit den Arenaleitern auseinandersetzen und diese besiegen. Die meisten Arenaleiter der Galar-Region sind im Arenakampf dazu in der Lage, ihre Pokémon zu dynamaximieren. Einige der Arenaleiter sind exklusiv in Pokémon Schwert und andere exklusiv in Pokémon Schild herausforderbar.