Aktivieren

Smaragd (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smaragd

ja エメラルド (Emerald)en Emerald

Smaragd Artwork PMS.png
Informationen
Geschlecht männlich
Alter 11 (Im Smaragd Arc), 14 (Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc)
Region Hoenn
Familie Eltern (verstorben)
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Smaragd (* 31. Mai) ist wie Rubin und Saphir ein Hauptcharakter des „Pocket Monsters SPECIAL“-Manga aus Hoenn und der zehnte Träger des Pokédex. Obwohl er aus Hoenn kommt, lebt er an vielen Orten der Welt, da er nach dem frühen Tod seiner Eltern von Verwandtem zu Verwandtem herumgereicht wurde. Eine Zeit lang lebt er während des Gold, Silber und Kristall Arcs bei Earl in der Trainerschule in Johto, wo er auch erstmals Kristall kennen lernt und von ihrer Lebensweise inspiriert wird. Sein Auftreten ist geprägt von verschiedenen technischen Gadgets, die der Rätselmeister für ihn entwickelte. Dazu gehört auch eine Art Beruhigungspistole, mit der er Erde der Heimat eines wütenden Pokémon um es herum verschießt, damit der nostalgische Geruch es wieder beruhigt. Für diese Fähigkeit hat Smaragd den Titel „Beruhiger“ (jap. 鎮める者, engl. Calmer) erhalten. Die Gadgets legt er zusammen mit seinem nach oben gegelten Haarstyle im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc ab.

Im Gegensatz zu den meisten Pokémon-Trainern hat Smaragd lange Zeit keine eigenen Pokémon und versucht auch keine besondere Beziehung zu ihnen im Allgemeinen zu pflegen. Vielmehr liebt er Pokémon-Kämpfe, sodass er sich für die Kampfzone zunächst auch nur Pokémon von Kristall leiht. Von ihr und Professor Eich erhält er dabei neben dem Sammeln der Symbole durch Siege gegen die Kampfkoryphäen die Aufgabe, Jirachi zu finden, um mit einem seiner drei Wünsche die fünf während des FireRed und LeafGreen Arc versteinerten Pokédex-Träger zu befreien. Während dieser Mission freundet er sich mit den anderen Pokédex-Trägern an, fängt eigene Pokémon und entwickelt zu ihnen eine Bindung, was seine charakterliche Wandlung vorantreibt. Latias und Latios, die ihn bis zu disem Zeitpunkt als einzige Pokémon an seiner Seite meist unerkannt vor anderen unterstützt haben, sehen damit ihre Aufgabe als beendet an und verlassen Smaragd im Guten, um zurück zu kehren zur Insel im Süden.

Charakter

Smaragd zeigt sich zu Beginn seines Erscheinens als vorlautes und rechthaberisches Kind, das auf Ratschläge oder Hilfe anderer keine Rücksicht nimmt. Dies bringt ihm vor allem unter den Kampfkoryphäen zunächst keine Freunde, wodurch vor allem Tasso und Brian ihn für sein Verhalten im Kampf maßregeln wollen. In Anlehnung an dieses Verhalten passt auch Smaragds Aussage, dass ihm Pokémon nicht wichtig sind. Was er liebt ist der Pokémon-Kampf, den er trotz der Tatsache, dass er zu Beginn keine eigenen Pokémon besitzt, außerordentlich gut beherrscht. Wie mit Pokémon scheint er auch mit Menschen keinerlei Freundschaft zu pflegen und ihnen Vertrauen entgegenzubringen. Er ist nur auf sich selbst fixiert und versucht jede seine vermeindlichen Schwächen, wie seine geringe Körpergröße, zu beseitigen, indem er immerzu mechanische Hilfsmittel bei sich trägt und seine gesamte Erscheinung zu seinen Gunsten hin als eine starke Persönlichkeit aufbaut.

Woher diese Einstellung kommt und was wirklich hinter der harten Schale von Smaragd steckt, zeigt sich, als er in Der letzte Kampf (Teil 4) beginnt, über seine Hintergründe zu sprechen, die vorher unbekannt waren. Smaragd war als Waisenkind von der Verwandschaft umhergereicht worden und konnte so keine Wurzeln schlagen. Die Menschen haben ihn immer wieder wegen seiner Größe und Erscheinung ausgelacht, sodass Smaragd Trost bei den Pokémon gefunden hat, die ihm helfen konnten, wenn er beispielweise etwas hoch gelegenes nicht erreichen konnte. Die Bindung zu den Pokémon in Zusammenspiel mit den vielen Reisen gab ihm bald die Fähigkeit, die Herkunft eines Pokémon anhand des Anblicks herleiten zu können, was ihm später als einzigartiges Talent attastiertwird. Doch weil er durch das Leben mit den Pokémon bei anderen den Eindruck machte, sich nur auf sie zu verlassen, lief er weg und distanzierte sich fortan von Pokémon, um eigenständig leben zu wollen. Er fand ein Stück der Grünen Kugel, das er als Edelstein auf der Stirn trug und daraus Kraft schöpfte, sein Leben zu ändern. Mithilfe des Rätselmeisters bekam er die Mechaniken, die ihm halfen und die er fortan immer an sich trug, und änderte sein Aussehen, um wie eine starke Persönlichkeit zu wirken. Auf Anraten des Rätselmeisters begab er sich zu Earls Trainerschule, wo er Kristall sah und von ihrer Persönlichkeit beeindruckt war. Er wollte mit ihr zusammenarbeiten und bekam von Professor Eich den Auftrag, Jirachi zu fangen, nachdem Smaragd ihm klar machen konnte, seinen weiteren Weg doch mit Pokémon gehen zu wollen.

Während der Zeit in der Kampfzone wurde er so erneut mit Pokémon konfrontiert, doch obwohl er zuerst die Distanz wahren und sie nur im Kampf einsetzen wollte, entwickelten vor allem sein Gewaldro, Mogelbaum und Zwirrklop, die er aus verschiedenen Gründen in sein Team aufnahm, eine Bindung zu ihm. Mithilfe von Rubin und Saphir konnte er diese Gefühle schließlich erwidern und sich den beiden als ersten Menschen überhaupt erstmals öffnen. Durch das Aussprechen seiner wahren Gefühle und dem Äußern des Wunsches, doch nicht alleine sondern mit Freunden durchs Leben gehen zu wollen, kann Gewaldro seine Spezialattacke erlernen und Jirachi sein drittes Auge für ihn öffnen. Letzlich kann Smaragd in den anderen neun Pokédex-Trägern die Freunde finden, die er sich insgeheim immer gewünscht hatte. Durch diese Freundschaften muss Smaragd künftig nicht mehr sein Äußeres mit Technik aufwerten und trägt so ab dem Omega Rubin und Alpha Saphir Arc weder die mechanischen Hilfsmittel noch die hochgegelten Haare.

Geschichte

Vergangenheit

Smaragd als junges Kind

Wie Smaragd in Der letzte Kampf (Teil 4) erzählt, hat er als Kind seine Eltern verloren und reiste von Verwandtem zu Verwandtem durch die Welt, fand aber kein festes Zuhause. Zudem wurde er wo immer er war, von anderen dafür gehänselt, so klein zu sein. Zuerst fand er Trost in den Pokémon, doch nachdem ihm das so ausgelegt wurde, als würde er die Pokémon als seine Arme und Beine benutzen, wollte er keine Bindung mehr mit Pokémon aufbauen und lief fort.

In einem Fluss fand Smaragd ein kleines Juwel, ein Teil der Grünen Kugel, den er fortan auf der Stirn tragen wollte. Er zeichnete daraufhin ein Bild von sich in einer Form, mit der er ohne fremde Hilfe durchs Leben gehen konnte. Dabei traf er auf den Rätselmeister, der die Zeichnung zur Realität machen wollte, indem er Smaragd Hilfsmittel basteln will. In der Zwischenzeit riet er dem Jungen, zu Earls Trainerschule zu gehen, wo man sich heimatloser Kindern annahm. Als Smaragd dort ankam, entdeckte er Kristall, die sich um die Kinder kümmerte und drei Schneckmag fing, die die Schule angriffen. Smaragd entschied sich aus Bewunderung für das Mädchen, zu bleiben, doch bereits am nächsten Tag war Kristall weg, da sie für Professor Eich den Pokédex vervollständigen sollte. Smaragd blieb dennoch in der Trainerschule, bis der Mann mit der Maske von Kristall und den anderen Pokédex-Trägern besiegt wurde. Da Smaragd glaubte, nun mit Kristall zusammenarbeiten zu können, bat er Professor Eich um einen Pokédex. Der Professor wollte ihm jedoch zunächst keinen Pokédex geben, da Smaragd keinerlei Bezugspunkte mit Pokémon zu haben schien. Smaragd fragte deshalb den Rätselmeister um Rat, der meinte, Professor Eich wollte wissen, was Smaragd Pokémon bedeuteten. Zudem hatte der Rätselmeister die fertigen Gadgets für Smaragd dabei, der diese sofort anlegte und zurück zu Professor Eich ging.

Diesmal wollte Professor Eich Smaragd auch einen Pokédex geben, wie er in Der letzte Kampf (Teil 5) erzählt. Jedoch hatte der Professor jenen Professor Birk übergeben. Erst nach der Katastrophe in Hoenn konnte Smaragd den Pokédex bekommen und gleichzeitig erfuhr er erstmals von der Kampfzone, die er auf Professor Eichs Anweisung hin besuchen sollte, um Jirachi zu fangen.

Smaragd Arc

Zur Eröffnung der Kampfzone für Mitglieder der Presse erreicht Smaragd während VS. Mogelbaum mithilfe seiner Freunde Latias und Latios die Insel, auf der die Wettkämpfe stattfinden, um daran teilzunehmen. Kurz nach seiner Ankunft trifft er Todd, einen Fotografen, der über die Kampfzone berichten und deshalb Smaragd interviewen will. Plötzlich greift jedoch ein wildes Mogelbaum Todd an, weshalb er Smaragd um Hilfe bittet. Dieser nimmt seine Beruhigungspistole und kann das Mogelbaum so zur Ruhe bringen. Dann lässt Smaragd Todd wieder alleine, um den Ort zu suchen, an dem er sich für die Kampfzone anmelden kann.

In einem Korridor hat sich Smaragd schließlich auf der Suche verlaufen, begegnet in VS. Schlukwech dort aber Tasso, der auf Brutalanda fliegend gerade auf dem Weg zur Eröffnungszeremonie ist. Smaragd schwingt sich auf das Pokémon und glaubt, Tasso sei ein Mitarbeiter, der ihn zur Anmeldung fliegen könnte. Wütend versucht Tasso, den Jungen von seinem Pokémon zu werfen und es kommt zu einem Handgemenge, das Smaragd gewinnt. Er fesselt die Kampfkoryphäe und lässt sie zurück, während er selbst mit Brutalanda zum Kampffeld fliegt, auf dem Scott die anderen Koryphäen gerade der Presse vorstellt. Nachdem Smaragd mitten in die Veranstaltung geplatzt ist und verkündet hat, die Kampfzone bezwingen zu wollen, beendet Scott selbige und stellt Smaragd mit den anderen Koryphäen und einem tobenden Tasso zur Rede. Da er einen Wirbel bei den Medien verursacht hat, können sie ihn nun nicht mehr so einfach rausschmeißen und kommen zur Einigung, Smaragd die sieben Tage bis zur Eröffnung der Kampfzone für den normalen Publikumsverkehr Zeit zu lassen, alle Koryphäen zu besiegen und die Symbole zu gewinnen. Jede der Herausforderungen soll zudem von der Presse übertragen werden und die Koryphäen sind Feuer und Flamme, ihm vor den Augen aller die Leviten zu lesen. Smaragd ist mit den Bedingungen einverstanden.

Aufgrund der persönlichen Fehde will Tasso zuerst kämpfen, aber Kevin beansprucht dieses Recht für sich, sodass Smaragd am nächsten Tag in VS. Illumise die Kampffabrik herausfordert. Bevor er jedoch gegen Kevin antreten kann, muss er den Regeln der Fabrik nach erst 41 Kämpfe gegen virtuelle Trainer bestreiten und mit Leih-Pokémon gegen diese gewinnen. So beginnt in VS. Pinsir der Kampf gegen Kevin, der sein Flunkifer gegen Smaragds Geradaks einsetzt. Mit Power-Punch kann Flunkifer dem Normal-Pokémon großen Schaden zufügen, doch statt sein Pokémon zu opfern, wechselt Smaragd zu Pinsir. Kevin glaubt, damit umgehen zu können und befiehlt Flammenwurf. Stattdessen setzt Flunkifer aber seine zuvor bereits eingesetzte Attacke Eisenabwehr ein, da Geradaks zuvor Trickbetrug eingesetzt und so sein Wahlband an Flunkifer weitergegeben hat. Unfähig sich zu wehren muss Flunkifer so mitansehen, wie Pinsir es nach einem Schwerttanz ausknockt. Kevin ist von Smaragds Stärke beeindruckt und schickt dann Geowaz in den Kampf, das mit Steinhagel sein Gegenüber besiegen kann. Auch das wieder eingewechselte Geradaks zieht den Kürzeren, sodass Smaragd nur noch sein letztes Pokémon Gewaldro bleibt. Gewaldro ist zunächst aufgebracht, doch Smaragd beruhigt es wie schon Mogelbaum zuvor und besiegt daraufhin mit ihm Geowaz. Gegen Firnontor, das letzte Pokémon von Kevin, hat Smaragd während VS. Firnontor wiederum mehr Probleme, doch wie durch ein Wunder übersteht Gewaldro eine Eiseskälte und kann das Eis-Pokémon dann mit Eisenschweif besiegen. Smaragd erhält dadurch von Kevin das Kenntnissymbol und sie bereden noch einmal ihre Taktiken, während die Reporter auf Interviews pochen.

Nachdem Smaragd mit der Presse fertig ist, spricht er draußen mit Todd und zeigt ihm Gewaldros Ball, den er aus der Kampffabrik entwendet hat. Smaragd erklärt, dass Gewaldro deshalb wütete, weil jemand aus dem Publikum Gewaldro mit Giftstachel angegriffen hat. Um mehr zu erfahren, hat er Gewaldro deshalb gestohlen. Er ruft nun Latias und Latios, die ihm helfen, herauszufinden, dass Gewaldro entgegen der Fabriksregeln Level 51 besitzt und deshalb die Eiseskälte des Level 50 Firnontor überstanden hat. Er schlussfolgert, dass Gewaldro eigentlich kein Leih-Pokémon ist und möchte deshalb mehr in Erfahrung bringen.

Smaragd während des Smaragd Arc

Dazu kommt er zunächst jedoch nicht, da Tasso und Brian auftauchen, die beide als nächstes gegen Smaragd antreten möchten. Da er von beiden genervt ist, will Smaragd aber keinen bekämpfen und läuft vor ihnen davon. Mitten in der Dunkelheit der Nacht fangen die Koryphäen ihn, doch Smaragd hat keine Lust auf eine Auseinandersetzung, fesselt sie mit seinen mechanischen Armen und hängt sie an irgendwelche Pfosten, damit er in Ruhe schlafen kann. Am nächsten Tag während VS. Kirlia bemerkt Todd, dass Smaragd die Koryphäen an die Zähne der Kampfipitis gebunden hat. Auch Lotte sieht dies nun und holt die Männer herunter. Sie möchte Smaragd herausfordern und der Junge stimmt zu, sodass die Frau alles nötige vorbereiten und die Presse informieren möchte. Smaragd rennt indes zu einem PC, um sich von Kristall drei Pokémon für die Herausforderung zu leihen. Danach kehrt er zurück und beginnt seinen Lauf durch die Kampfipitis, wo er erst 139 Räume durchschreiten muss, bevor er Lotte bekämpfen darf. Die verschiedenen Herausforderungen kann Smaragd auch mit der Hilfe der Zofen, die Tipps zu den kommenden Räumen geben, bestehen und so in VS. Milotic den Kampf mit Lotte beginnen. Er wählt dabei Heiteira, während Lotte auf Vipitis setzt. Sie nutzt im Kampf Gift, um Heiteira zu schaden und Smaragd zum Wechsel auf Starmie zu zwingen, das sie mit ihrem eingewechselten Pottrott ebenfalls vergiften kann. Nachdem Starmie aber Pottrott besiegen konnte, will sie Smaragd mit unterschwelliger Beeinflussung dazu bringen, Starmie auszuwechseln und Gallopa in den Kampf zu bringen, damit sie mit Milotic kontern kann. Doch Smaragd verzichtet und bleibt bei Starmie, das Milotic aus dem Spiel nehmen kann, bevor es selbst durch die Vergiftung kampfunfähig wird. Gallopa muss nun gegen Vipitis kämpfen und scheint nach einigen Attacken besiegt, sodass Smaragd sein bereits geschwächtes Heiteira wieder in den Kampf rufen muss. Tatsächlich heilt Heiteira mit Vitalglocke und Weichei jedoch das noch nicht vollständig kampfunfähige Gallopa und so kann Smaragd nach Heiteiras Niederlage das Feuer-Pokémon als Ass aus dem Ärmel schütteln und so Vipitis besiegen. Lotte ist beeindruckt und überreicht Smaragd in VS. Pottrott das Lossymbol. Nach dem Sieg geht Smaragd mit Todd zusammen noch einmal die Kampfipitis ab, weil dort einige wilde Pokémon ähnlich wie Gewaldro in der Fabrik aufgebracht sind und er unter anderem ein Zwirrklop beruhigen möchte.

Am Abend dieses Tages möchte Todd mehr über den Verantwortlichen hinter den aufgebrachten Pokémon und dem Gewaldro erfahren, aber bevor Smaragd ihm antworten kann, erscheint Brian, der den Jungen zur Kampfpyramide bringt, damit er die Herausforderung dort startet. Brian ist der Meinung, Smaragd benötige mehr als 24 Stunden für die Pyramide, was sich bewahrheitet, denn obwohl Smaragd das Konzept der Pyramide für sich nutzen und einige Items sammeln kann, dauert es einen Tag, bis er in VS. Regirock Brian auf der Spitze des Gebäudes gegenübersteht. Während Smaragd mit Gewaldro beginnt, schickt Brian ihm Regirock entgegen. Der Golem setzt schnell eine Explosion ein und kann Gewaldro besiegen, doch Smaragd sendet Nockchan gegen Registeel in den Kampf und bearbeitet es mit Fausthieben. Ein Himmelhieb nimmt den Golem aus dem Spiel, bevor es selbst durch eine unbemerkte Vergiftung von Toxin zu Boden geht. So kommt es zum Einsatz der jeweils letzten Pokémon Regice und Tragosso, wobei Regice die besseren Karten hat und in VS. Regice gewinnt. Brian sieht sich als Sieger, aber in einem unbeobachteten Moment konnte Smaragd Gewaldro mit einem Beleber aus der Pyramide heilen und nun mit Eisenschweif den Kampf für sich entscheiden. Brian ist beeindruckt und überreicht Smaragd das Bravursymbol, als kurz darauf Todd und die anderen Koryphäen auftauchen.

Kurz zuvor wurde Kevin niedergeschlagen und alle Leih-Pokémon der Fabrik gestohlen, weshalb die Koryphäen Smaragd nun zur Rede stellen und erfahren wollen, ob er etwas damit zu tun hat. In VS. Farbeagle erzählt Smaragd ihnen deshalb, dass er eigentlich in der Kampfzone ist, um Jirachi für Professor Eich zu fangen, was scheinbar auch das Ziel des Diebes ist. Die Koryphäen glauben dem Jungen und folgen ihm und Todd deshalb in das Höhlenatelier, wo Jirachi als nächstes erscheinen soll. Nachdem sie eine Horde Farbeagle in der Höhle hinter sich gelassen haben, die die Koryphäen bekämpft haben, während Smaragd ihnen ausgewichen ist, entdecken sie das Legendäre Pokémon. Plötzlich erscheint jedoch auch ein Mann in Rüstung namens Guile Hideout, die wohl der Eindringlin in der Kampfzone ist. Schnell versucht Smaragd Jirachi mit einem Timerball zu fangen, aber der Verbrecher nutzt ein Schwert, um den Ball zu zerstören. Smaragd will weiter Jirachi fangen, weshalb Greta ihn zur Seite zieht. Sie findet es wichtiger, den Schwertträger zu bekämpfen, aber Smaragd folgt weiter seinem Auftrag. Anabel vereinbart deshalb mit Smaragd, dass er Jirachi fangen soll, während sie den Mann aufhält. In VS. Gehweiher (Teil 2) greift sie so mit Raikou an und kann Guile in einem elektrischen Gefängnis einsperren, während Smaragd einen Ball nach Jirachi wirft. Guile gelingt es mit seinem Schwert jedoch erneut, sich zu befreien, während sein Gehweiher den Ball abwehrt und die Koryphäen sowie Smaragd mit seinem Sirup am Boden festklebt. Mit einem Schwung seines Schwertes will er alles beenden, als sich Gewaldro sowie das wilde Mogelbaum und das wilde Zwirrklop, die Smaragd zuvor beruhigt hat, vor ihn und die anderen werfen. Die Pokémon sind ihm aus Loyalität gefolgt und wollen ihn beschützen, was auch funktioniert. Da Jirachi jedoch den Tumult zur Flucht nutzt, verlässt auch Guile Hideout die Szenerie kurz darauf.

Smaragd, Todd und die Koryphäen verlassen daraufhin das Höhlenatelier mit leeren Händen und gehen zum Kampfring, wo Smaragds nächster Kampf stattfinden soll und Scott die Presse bespaßt. In VS. Ninjatom (Teil 1) beginnt dort der Kampf zwischen Greta und Smaragd, der mit Skaraborn gegen Gewaldro startet. Skaraborn kann dabei einen Vorteil erlangen und gewinnt schließlich über die Wertung mit 5:1. Smaragds nächstes Pokémon ist Zwirrklop, das er mit Mogelbaum zusammen offiziell in sein Team aufgenomen hat. Als Geist hat Zwirrklop einen Typenvorteil gegenüber Skaraborn und kann dieses solange auskontern, bis erneut die Wertung den Sieger bestimmt und mit 4:2 für Zwirrklop entscheidet. Gretas folgendes Nachtara kann Zwirrklop zwar ausschalten, doch durch ein Irrlicht wird es dabei verbrannt und verliert dadurch gegen Mogelbaum mit einer 5:1-Wertung. Auch Greta greift so zu ihrem letzten Pokémon Ninjatom, das aufgrund von Wunderwache nur von sehr effektiven Attacken getroffen werden kann. Smaragd ist dies bewusst, allerdings beherrscht sein Mogelbaum eine solche Attacke und greift mit Steinhagel an. Nur durch Ausdauer übersteht Ninjatom den Angriff. Greta weiß, dass die Wertung nicht zu ihrem Vorteil ausfallen wird, deshalb will sie den Kampf so beenden und greift mit Solarstrahl an. ogelbaum kann dem Solarstrahl durch Anfeuerungsrufe seines Trainers aber widerstehen und nach drei Runden durch Schiedsspruch gewinnen. Greta überreicht Smaragd daraufhin das Grobsymbol und bringt ihn mit Todd zusammen zum Hotel, damit der Junge sich dort ausschlafen kann.

Am nächsten Tag trifft sich Smaragd während VS. Giflor vor dem Kampfstadion mit Tasso, damit er dort seine Herausforderung starten kann. Tasso zeigt dem Jungen die Massen an Trainern und Zuschauer, die extra für die Turniere im Stadion eingeschifft wurden und erklärt ihm das Turnierformat. Smaragd besiegt einige Trainer innerhalb der Herausforderung, bis er in einer Pause vor dem Stadion auf Rubin und Saphir trifft. Die beiden wurden von Professor Birk geschickt, um Smaragd bei seiner Mission zu unterstützen, doch der Junge lehnt die Hilfe ab. Rubin und Saphir geben aber nicht auf und nehmen ebenfalls im Kampfstadion teil, sodass sie mit Smaragd und Tasso schließlich im Halbfinale des finalen Turniers landen. Dabei muss Smaragd während VS. Kirlia gegen Rubin antreten, dessen Verhältnis zu seinen Pokémon Smaragd nicht nachvollziehen kann. Dennoch besiegt Smaragd ihn in VS. Gewaldro, wobei herauskommt, dass Smaragds Gewaldro tatsächlich das Geckarbor war, welches Professor Birk für Smaragd vorgesehen hatte. Da auch Tasso ins Finale vorgedrungen ist, muss Smaragd in VS. Glurak (Teil 1) gegen ihn antreten. Saphir und Rubin wirft er zuvor jedoch aus dem Stadion, da sie ihn nerven, und auch seine eigenen Pokémon will er für den Kampf gegen Tasso nicht benutzen, um ohne Emotion in den Kampf zu gehen. Wie sich zeigt, hat Smaragd mit Kristalls Pokémon Simsala und Metagross jedoch keine Chance, denn Tassos Glurak kann beide besiegen und Smaragd seine erste Niederlage zufügen.

Smaragd und sein Team

Ohne ein Wort verlässt Smaragd das Stadion und begibt sich noch in VS. Glurak (Teil 2) zum Kampfpalast, um gegen Serenus anzutreten. Serenus nimmt die Herausforderung an und meint, Smaragd müsse vorher nicht virtuelle Trainer bekämpfen, sondern könne ihn sofort herausfordern. Die Tatsache, dass Smaragd seinen Pokémon keine Befehle geben kann, verwirrt ihn jedoch. Smaragd solle die Pokémon einsetzen, denen er am meisten vertraut, weshalb er seine eigenen Pokémon wieder ins Team nimmt. Bevor sie ihren Kampf beginnen, erfahren Smaragd und Serenus, dass Guile Hideout Jirachi fangen konnte und sich nun im Duellturm befindet. Smaragd will gehen, um Jirachi zu befreien, lässt seine Pokémon aber zurück, damit sie alleine gegen Serenus kämpfen. Auf dem Weg zum Duellturm trifft er erneut Rubin und Saphir, deren Hilfe er nun annimmt. Gemeinsam erreichen sie den Turm, wo auch Kevin wartet, da er Anabel nicht erreichen konnte und sie deshalb sucht. Zusammen müssen sie einige Leih-Pokémon bekämpfen, die vom Stadion bereits zum Turm gegangen sind, wobei Smaragd während VS. Lapras vier der Pokémon beruhigt und mitnimmt. Flunkifer gibt er Kevin zum Kampf mit, während er selbst Pantimos, Mantax und Relaxo im Team behält. Die Trainer müssen sich nun durch die 70 Ebenen des Duellturms kämpfen, da Guile Hideout die Herausforderung gestartet hat und man ohne Kampf nicht weiter kommt. Auf der obersten Ebene trifft Smaragd schließlich auf Anabel, die von Guile kontrolliert wird und mit Raikou gegen Smaragd antritt. Während des Kampfes erscheint Latios am Fenster und bringt Smaragd seine Pokémon mit dem Seelensymbol zurück. Sie haben Serenus geschlagen und können nun von Smaragd eingesetzt werden. Doch Anabel kann der Kontrolle nicht mehr standhalten und bricht zusammen, weshalb sich Guile Hideout in VS. Schluppuck selbst zeigen muss. Rubin und Saphir vermuten unter dem Helm Serenus, doch Latios zeigt ihnen, dass Latias gerade bei Todd und Serenus ist. Die Koryphäe erzählt, die Blaue Kugel berührt zu haben und in den Augen von Guile Hideout ebenfalls gesehen zu haben, dass er die Blaue Kugel berührt hat. Tatsächlich bestätigt Guile dies, bevor er das Visier seines Helms öffnet und seine wahre Identität als Adrian preis gibt.

Adrian wünscht sich nun von Jirachi, ein Abbild von Kyogre aus Meerwasser zu erschaffen. Mit diesem Monstrum will er die Kampfzone im Meer versenken und flutet erst einmal den Duellturm, um sich seiner Feinde zu entledigen. Smaragd, Rubin und Saphir werden weggespült und fliehen in einen sicheren Raum, wobei ihnen Guile Hideout plötzlich hilft. Dieser Guile stellt sich jedoch als Gold in Verkleidung heraus, der mit Kristall gekommen ist, um ihnen zu helfen. Der echte Guile Hideout zeigt sich unbeeindruckt von den weiteren Pokédex-Trägern, während Gold erklärt, dass sie mit einem von Jirachis drei Wünschen die Statuen der Pokédex-Träger, die sich im Duellturm befinden, zurück in die Trainer verwandeln wollen, die sie einst waren. Guile weiß nicht, dass Jirachi nicht nur einen, sondern drei Wünsche erfüllt, weshalb er das Pokémon als nicht mehr brauchbar abstempelt und in Der letzte Kampf (Teil 2) Smaragd vor die Füße wirft. Gold erklärt nun, dass Kristall mit Rubin und Saphir gehen soll, damit sie mit ihr die Spezialattacken ihrer Starter-Pokémon erlernen, während die fliegenden Pokémon der Kinder das Abbild von Kyogre und Guile Hideout ablenken sollen. Smaragd soll sich unterdes von Jirachi wünschen, dass es die Statuen zurückverwandelt, während Gold ihn beschützt. Da nichts passiert, bittet Smaragd Jirachi, sein drittes Auge für ihn zu öffnen, was das Legendäre Pokémon ebenso verweigert. Er will eine Lösung für das Problem finden, doch Gold rät ihm erst einmal, mit Rubin und Saphir zu trainieren, während er bei der Ablenkung hilft. Beim Training jedoch denkt Smaragd zu sehr daran, dass Jirachi seinen Wunsch nicht erfüllen wollte. Rubin und Saphir würden ihn gerne aufmuntern, kennen ihn aber kaum, weshalb Smaragd all seine Gadgets ablenkt und die Geschichte seiner Vergangenheit erzählt. Nachdem er fertig ist, fallen Kristall und Gold vom Himmel zu ihnen herunter, da sie von einem Angriff getroffen wurden. Aus Wut greift Smaragd während VS. Der letzte Kampf (Teil 6) an, doch eine Flutwelle von Kyogres Abbild schleudert ihn zurück ins Innere des Duellturms. Guile kommt zu ihm und trampelt auf seinen geschlagenen Pokémon herum, was Smaragd erzürnt. Guile meint, gehört zu haben, dass Smaragd sich eigentlich nicht um Pokémon schert, sondern Kämpfe bevorzugt. Nun sind seine besiegten Pokémon aber nicht mehr zum Kämpfen geeignet und damit wertlos, ähnlich der Statuen der versteinerten Pokédex-Träger. Smaragd sieht das jedoch anders und schreit heraus, in Wahrheit nicht die Kämpfe zu lieben, sondern eben doch die Pokémon selbst und Menschen, die Pokémon ebenso mögen.

Diese Worte veranlassen Jirachi dazu, für Smaragd sein drittes Auge zu öffnen und tatsächlich die versteinerten Statuen von Rot, Blau, Grün, Gelb und Silber zu Menschen zurück zu verwandeln. Die zehn Pokédex-Träger sind nun vereint und stellen sich während Der letzte Kampf (Teil 7) gemeinsam Guile Hideout und dem Kyogre-Abbild in den Weg. Sie wissen, dass sie das Abbild zerstören müssen, haben jedoch keine Ahnung, wie das dauerhaft funktionieren kann, da sich das Abbild jederzeit im Meer heilen kann. Zudem greift Guile sie mit den von ihm kontrollierten Leih-Pokémon des Duellturms an. Smaragd hat eine Idee und lässt dazu Gold und Quaxo mit Rot und Quappo zusammen Guile angreifen und seine Rüstung zerstören. Während sie Guile ablenken, kann er mittels seiner Beruhigungspistole Erde von Ferneiland um die gesamte Insel der Kampfzone verteilen, sodass die Leih-Pokémon beruhigt und aus der Kontrolle von Guile befreit werden. Um nun das Abbild von Kyogre zu zerstören, befehlen Blau, Gold und Saphir ihren Glurak, Tornupto und Lohgock Lohekanonade, Grün, Silber und Rubin ihren Turtok, Impergator und Sumpex Aquahaubitze und Rot, Kristall und Smaragd ihren Bisaflor, Meganie und Gewaldro Flora-Statue. Dieser neunfache Angriff durchstößt das Kyogre, kann es aber erst vollständig zerstören, als Gelb hilft, indem sie Pika, Chuchu und Golds Pichu mit Volttackle angreifen lässt.

Das Gruppenfoto der zehn Pokédex-Träger

Das Abbild von Kyogre ist ausgelöscht und Guile liegt wieder als Adrian besiegt im Wasser. Smaragd rettet ihn vor dem Ertrinken und erfährt, wie er nach dem Kampf gegen Rubin und Saphir in Xeneroville von einer unbekannten Person Rüstung und Schwert bekommen hat, nachdem er Marc in einem Kampf ausgeschaltet hatte. Er erklärt während Der letzte Kampf (Teil 9), nach den Ereignissen in Hoenn langsam sterben zu müssen, doch die Rüstung hat den Lauf der Zeit für ihn verlangsamt und ihn somit am Leben erhalten. Deshalb befreit er sich von Smaragd und läuft zu den Einzelteilen seiner Rüstung zurück. Als er diese erreicht, erscheint jedoch plötzlich ein helles Licht und Adrian verschwindet mitsamt Rüstung und Schwert. Aus Erschöpfung fällt Smaragd daraufhin sofort in einen tiefen Schlaf.

Als Smaragd in Epilog wieder erwacht, wird er von den anderen Pokédex-Trägern und seinen Pokémon begrüßt. Auch die Kampfkoryphäen kommen, bedanken sich bei ihm für die Rettung der Kampfzone und Anabel übergibt ihm das Anlagesymbol, da er trotz der Gefahr durch Guile Hideout und dessen Kontrolle über Anabel die 70 Stockwerke des Duellturms ohne Regelverstoß durchquert und sie besiegt hat. Er erfährt auch, dass er den siebten Tag bereits halb verschlafen hat, sodass er Tasso um einen Rückkampf für das noch fehlende Taktiksymbol anbettelt. Tasso ist einverstanden, aber Scott geht dazwischen und schlägt ein Turnier der zehn Pokédex-Träger vor, bei dem der Sieger das Taktiksymbol erhält. Scott erklärt weiter, bereits bei Jirachi den dritten Wunsch geäußert zu haben, dass über 100.000 Menschen zur offiziellen Eröffnung der Kampfzone kommen sollen. Während die anderen die Schiffe begutachten, die mit den Menschenmassen die Insel ansteuern, sieht sich Smaragd seine neuen Freunde an und blickt dann zu Jirachi, das sich wieder verpuppt und in seinen langen Schlaf begibt. Es stellt sich schließlich heraus, dass Smaragd das Turnier gewinnen und damit alle sieben Symbole sammeln konnte. Nach dem Turnier haben alle zehn Pokédex-Träger noch ein Gruppenfoto gemacht, das in Professor Eichs Labor auf Kristalls Schreibtisch steht.

Seine Pokémon

Im Team

Smaragds Gewaldro.png Gewaldro 
Stufen: Geckarbor ⇒ Reptain ⇒ Gewaldro ⇔ Mega-Gewaldro
Debüt in VS. Flemmli
Laubklinge
Kugelsaat
Scanner
Egelsamen
Eisenschweif
Bodyslam
Power-Punch
Flora-Statue
→ Hauptartikel: Smaragds Gewaldro

Gewaldro sollte als Geckarbor eigentlich Smaragds Starter-Pokémon werden, doch aufgrund der Geschehnisse rund um Kyogre und Groudon in Hoenn landete es bei Heiko, der es aufzog, zu Reptain entwickelte und aufgrund von Rayquaza am Himmelturm wieder verlor. Es entwickelte sich alleine zu Gewaldro weiter und landete schließlich durch Guile Hideout als Leih-Pokémon in der Kampffabrik. Dort wird es von Smaragd eingesetzt und schließlich in sein Team aufgenommen, nachdem bewiesen wurde, dass es Professor Birks entwickeltes Geckarbor ist, das für Smaragd vorgesehen war. Mithilfe von Smaragds Mega-Armreif kann es die Mega-Entwicklung zu Mega-Gewaldro auslösen.

Fähigkeit:  Notdünger 

Smaragds Mogelbaum.png Mogelbaum 
Stufen: Mogelbaum
Debüt in VS. Mogelbaum
Fußkick
Steinhagel
Konter
Mogelbaum erscheint erstmals, als Todd es in der Kampfzone versehentlich mit Wasser begießt. Wütend packt es den Fotografen, wird dann aber von Smaragd beruhigt. Nach diesem Ereignis folgt Mogelbaum Smaragd und tritt seinem Team bei, nachdem es den Jungen mit Gewaldro und Zwirrklop zusammen im Höhlenatelier geschützt hat. Im Kampf sieht man es unter anderem im Kampfstadion, wo es ein Ursaring besiegt, sowie im Kampfpalast gegen Serenus. Nach dem finalen Kampf gegen Guile Hideout freundet sich Mogelbaum mit Golds Mogelbaum an.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Smaragds Zwirrklop.png Zwirrklop 
Stufen: Zwirrklop
Debüt in VS. Zwirrklop
Blizzard
Psychokinese
Irrlicht
Feuerschlag
Spukball
Finsterfaust
Zwirrklop war ein wildes Pokémon in der Kampfipitis, von dem Smaragd herausfand, dass es vom Pyroberg stammt. Wie Mogelbaum folgt es ihm nach ihrer ersten Begegnung und tritt seinem Team im Höhlenatelier bei. Es kämpft unter anderem im Kampfstadion und erreicht ein Unentschieden gegen Rubins Kiru. Später tritt es auch gegen Serenus im Kampfpalast an. Es hat ein solo Wesen.
Fähigkeit:  Erzwinger 

Smaragds Relaxo.png Relaxo 
Stufen: Relaxo
Debüt in VS. Lapras
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Relaxo war ein Leih-Pokémon, das Kevin Smaragd überlässt, nachdem der Junge es beruhigte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Rots Relaxo an und erschafft mit ihm ein Ei, wie sich im HeartGold und SoulSilver Arc herausstellt.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Pantimos.png Pantimos
Stufen: Pantimos
Debüt in VS. Lapras
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Auch Pantimos war ein Leih-Pokémon, das Kevin Smaragd gab, nachdem dieser es beruhigt hatte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Kristalls Pantimos an.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Mantax.png Mantax 
Stufen: Mantax
Debüt in VS. Lapras
Aquawelle
Auch Mantax war ein Leih-Pokémon, das Kevin Smaragd gab, nachdem dieser es beruhigt hatte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Golds Mantax an.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Befreundet

Latias und Latios Manga.png Latias
Stufen: Latias
Debüt in VS. Mogelbaum
Nebelball
Eisstrahl
Smaragd ist mit Latias und Latios bereits befreundet, bevor er die Kampfzone herausfordert. Sie helfen dem Jungen bei seiner Aufgabe, die Kampfzone zu bezwingen und Jirachi zu fangen. Nachdem Smaragd sich mit den anderen Pokédex-Trägern angefreundet hat, kehren die beiden Pokémon zur Insel im Süden zurück. Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc kommen die beiden wieder, um Smaragd, Rubin und Saphir dabei zu helfen, Hoenn vor der Zerstörung durch einen Meteoriten zu bewahren.
Fähigkeit:  Schwebe 

Latias und Latios Manga.png Latios
Stufen: Latios
Debüt in VS. Mogelbaum
Scheinwerfer
Smaragd ist mit Latias und Latios bereits befreundet, bevor er die Kampfzone herausfordert. Sie helfen dem Jungen bei seiner Aufgabe, die Kampfzone zu bezwingen und Jirachi zu fangen. Nachdem Smaragd sich mit den anderen Pokédex-Trägern angefreundet hat, kehren die beiden Pokémon zur Insel im Süden zurück. Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc kommen die beiden wieder, um Smaragd, Rubin und Saphir dabei zu helfen, Hoenn vor der Zerstörung durch einen Meteoriten zu bewahren.
Fähigkeit:  Schwebe 

Hoopa PMS.png Hoopa
Stufen: Hoopa
Debüt in Episode 6
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Hoopa erscheint erstmals auf der Seewoge Malvenfroh, wo Smaragd ihm auch begegnet. Der Junge will gegen es kämpfen und es mit seiner Pistole beruhigen, scheitert aber. Obwohl Troy hinzukommt, um ihm zu helfen, kann Hoopa vorerst entkommen. Später erscheint es erneut, als Amalia die Seewoge Malvenfroh attackiert. Als Saphir versucht, vor Amalia zu fliehen, transportiert Hoopa das Mädchen weg. Daraufhin freundet es sich mit Smaragd an und veralbert ihn konstant, indem es seine Ringe dazu benutzt, seine Haare darin einzusaugen. Morton und Nathan manipulieren es später dazu, Groudon und Kyogre zu beschwören.
Fähigkeit:  Zauberer 

Geliehen

Von der Kampffabrik

Smaragds Panzaeron PMS.png Panzaeron 
Stufen: Panzaeron
Debüt in VS. Illumise
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Panzaeron ist das erste Leih-Pokémon, das Smaragd in der Kampffabrik ausleiht, um die virtuellen Trainer zu bekämpfen. Es trägt eine Flinkklaue und wird im Kampf von Illumises Schmeichler getroffen, was es verwirrt. Smaragd wechselt deshalb Rihorn in den Kampf. Später wird Panzaeron gegen ein anderes gegnerisches Pokémon ausgetauscht.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Rihorn PMS.png Rihorn 
Stufen: Rihorn
Debüt in VS. Illumise
Steinhagel
Rihorn wird im Kampf gegen Illumise für Panzaeron in den Kampf eingewechselt. Es trägt Überreste und greift den Käfer mit Steinhagel an. Am Ende des Kampfes hat es neben Illumise auch Zwirrklop und Nidoqueen besiegt. Im Verlauf der Herausforderung in der Kampffabrik wird es gegen ein gegnerisches Pokémon ausgetauscht.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Kappalores PMS.png Kappalores 
Stufen: Kappalores
Debüt in VS. Illumise
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Kappalores ist neben Panzaeron und Rihorn eines der drei ersten von Smaragd gewählten Pokémon. Es trägt eine Scope-Linse, wird im Kampf aber nicht gesehen, bevor es ausgetauscht wird.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Illumise PMS.png Illumise 
Stufen: Illumise
Debüt in VS. Illumise
Schmeichler
Illumise ist eines der Pokémon des ersten virtuellen gegnerischen Trainers von Smaragd, einem Schulkind. Es kämpft gegen Panzaeron und verliert später gegen Rihorn. Smaragd nimmt es für Panzaeron in sein Team für den zweiten Kampf, doch später wird es wieder weg getauscht.
Fähigkeit:  Dösigkeit 
Smaragds Togetic PMS.png Togetic
Stufen: Togetic
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Togetic ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es gegen das Lampi eines virtuellen weiblichen Experten.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Enekoro PMS.png Enekoro
Stufen: Enekoro
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Enekoro ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es gegen das Porenta eines virtuellen weiblichen Planschers.
Fähigkeit:  Charmebolzen 
Smaragds Porenta PMS.png Porenta
Stufen: Porenta
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Porenta ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt und von einer Planscherin erhält. Er tauscht es gegen das Letarking eines virtuellen Triathleten.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Letarking PMS.png Letarking
Stufen: Letarking
Debüt in VS. Pinsir
Tagedieb
Finte
Letarking ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt und von einem Triathleten erhält. Mit ihm bekämpft er ein Pinsir und kann es besiegen, bevor es gegen ein Geradaks augetauscht wird.
Fähigkeit:  Schnarchnase 
Smaragds Bisaknosp PMS.png Bisaknosp
Stufen: Bisaknosp
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Bisaknosp ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es später aus.
Fähigkeit:  Notdünger 
Smaragds Lampi PMS.png Lampi
Stufen: Lampi
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Lampi ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es später aus.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Guardevoir PMS.png Guardevoir
Stufen: Guardevoir
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Guardevoir ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es später aus.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Reptain PMS.png Reptain
Stufen: Reptain
Debüt in VS. Pinsir
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Reptain ist eines der Pokémon, die Smaragd innerhalb der Herausforderung der Kampffabrik einsetzt. Er tauscht es später aus.
Fähigkeit:  Notdünger 
Smaragds Geradaks PMS.png Geradaks 
Stufen: Geradaks
Debüt in VS. Pinsir
Frustration
Trickbetrug
Schaufler
Donnerwelle
Smaragd nimmt sich Geradaks nach einem Kampf im Austausch gegen Letarking und behält es als erster Pokémon bis zum Kampf gegen Kevin im Team, da es stark und schnell ist. Es tritt so gegen Kevins Flunkifer an, muss nach einem Treffer aber ausgetauscht werden. Dennoch hilft es Pinsir beim Besiegen des Gegners, da es insgeheim Trickbetrug eingesetzt hat, um sein Wahlband Flunkifer zu geben. Später wird es endgültig von Kevins Geowaz besiegt.
Fähigkeit:  Mitnahme 
Smaragds Pinsir PMS.png Pinsir 
Stufen: Pinsir
Debüt in VS. Pinsir
Schwerttanz
Ausdauer
Dreschflegel
Guillotine
Pinsir trägt im Kampf eine Prunusbeere, wird ebenfalls gegen Kevin eingesetzt und besiegt dessen Flunkifer, das durch das zuvor erhaltene Wahlband nur noch Eisenabwehr einsetzen kann. Dennoch verliert es kurz darauf gegen Kevins Geowaz.
Fähigkeit:  Scherenmacht 

Von Kristall

Smaragds Heiteira PMS.png Heiteira 
Stufen: Heiteira
Debüt in VS. Milotic
Geowurf
Weichei
Vitalglocke
Erholung
Heiteira wird von Smaragd in der Kampfipitis und im Kampf gegen Kampfkoryphäe Lotte eingesetzt und bekämpft ihr Vipitis. Obwohl Heiteira zuerst angreifen kann, wird es kurz darauf von Vipitis' Giftzahn vergiftet. Zwar kann Smaragd es nicht heilen, jedoch wechselt er es gegen Starmie aus und aktiviert damit Innere Kraft. Später kämpft es erneut gegen Vipitis und wird dabei endgültig besiegt, nachdem es mit seinen Attacken Gallopa geheilt hat.
Fähigkeit:  Innere Kraft 
Smaragds Gallopa PMS.png Gallopa 
Stufen: Gallopa
Debüt in VS. Milotic
Flammenrad
Risikotackle
Hitzekoller
Solarstrahl
Auch Gallopa kämpft in der Kampfipitis und dabei gegen ein Kirlia und ein Zwirrklop eines virtuellen Trainers. Im Kampf wird es vereist, kann sich mit Flammenrad aber auftauen und den virtuellen Trainer besiegen. Gegen Lotte wird es von ihrem Vipitis besiegt, kann aber durch Heiteiras Weichei geheilt werden und Vipitis besiegen, was Smaragd den Sieg einbringt.
Fähigkeit:  Angsthase 
Smaragds Starmie PMS.png Starmie
Stufen: Starmie
Debüt in VS. Milotic
Donnerblitz
Surfer
Psychokinese
Eisstrahl
Starmie wird zusammen mit Gallopa im ersten Kampf der Kampfipitis gegen einen virtuellen Trainer eingesetzt. Es kämpft später gegen Lottes Pottrott, welches Starmie vergiftet. Dennoch wird Pottrott von einem Surfer besiegt und Starmie kämpft als nächstes gegen Milotic. Auch Milotic wird besiegt, bevor Starmie durch die Vergiftung verliert.
Fähigkeit:  Innere Kraft 
Smaragds Simsala PMS.png Simsala
Stufen: Simsala
Debüt in VS. Zwirrklop
Teleport
Donnerschlag
Feuerschlag
Eishieb
Simsala wird sowohl in der Kampfpyramide als auch im Kampfstadion eingesetzt, wobei es in der Pyramide meist dazu genutzt wird, aus Kämpfen gegen wilde Pokémon zu fliehen. Im Kampfstadion kämpft es gegen Tassos Glurak, verliert aber gegen dessen Erdbeben.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Phanpy PMS.png Phanpy
Stufen: Phanpy
Debüt in VS. Zwirrklop
Erdbeben
Smaragd durchschreitet mit Phanpy einen Großteil der Kampfpyramide, wobei es vorangig dazu genutzt wird, Items zu finden. Allerdings kämpft es auch und besiegt so ein Hundemon in der Pyramide.
Fähigkeit:  Mitnahme 
Smaragds Ninjatom PMS.png Ninjatom
Stufen: Ninjatom
Debüt in VS. Zwirrklop
Spukball
Auch Ninjatom wird für einen Großteil der Kampfpyramide eingesetzt, da es durch seine Fähigkeit nur von sehr effektiven Attacken getroffen werden kann und so viele Pokémon, wie ein Traunfugil, besiegen kann.
Fähigkeit:  Wunderwache 
Smaragds Nockchan PMS.png Ebipyon 
Stufen: Nockchan
Debüt in VS. Schneckmag
Tempohieb
Megahieb
Himmelhieb
Patronenhieb
→ Hauptartikel: Ebipyon

Mit Kristalls Nockchan bekämpft Smaragd Brian am Ende der Kampfpyramide. Es besiegt dabei sein Registeel, wird jedoch dabei von Toxin vergiftet und wird kampfunfähig.

Fähigkeit:  Eisenfaust 
Smaragds Tragosso PMS.png Karapyon 
Stufen: Tragosso
Debüt in VS. Schneckmag
Knochmerang
Knochenkeule
Trugschlag
Knochenhatz
→ Hauptartikel: Karapyon

Kristalls Tragosso kämpft ebenfalls gegen Brian und liefert sich einen langen Kampf mit Regice bevor es schließlich doch verliert.

Fähigkeit:  Blitzfänger 
Smaragds Metagross PMS.png Metagross
Stufen: Metagross
Debüt in VS. Glurak (Teil 1)
Felsgrab
Schutzschild
Metagross kämpft im Kampfstadion gegen Tassos Glurak, das es mit einer Kombination aus Schutzschild und Felsgrab besiegen soll. Doch Glurak zeigt Durchhaltevermögen und kann Metagross besiegen.
Fähigkeit:  Neutraltorso 

Ehemals befreundet

Smaragds Rettan PMS.png Rettan
Stufen: Rettan
Debüt in Der letzte Kampf (Teil 4)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Rettan ist eines der Pokémon, die Smaragd als kleines Kind unterstützten, da er für vieles zu klein war. Auch waren sie für Smaragd Partner, da er keine anderen Freunde hatte.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Ampharos PMS.png Ampharos
Stufen: Ampharos
Debüt in Der letzte Kampf (Teil 4)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Ampharos ist eines der Pokémon, die Smaragd als kleines Kind unterstützten, da er für vieles zu klein war. Auch waren sie für Smaragd Partner, da er keine anderen Freunde hatte.
Fähigkeit:  Statik 
Smaragds Dratini PMS.png Dratini
Stufen: Dratini
Debüt in Der letzte Kampf (Teil 4)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Dratini ist eines der Pokémon, die Smaragd als kleines Kind unterstützten, da er für vieles zu klein war. Auch waren sie für Smaragd Partner, da er keine anderen Freunde hatte.
Fähigkeit:  Expidermis 
Smaragds Wielie PMS.png Wielie
Stufen: Wielie
Debüt in Der letzte Kampf (Teil 4)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Wielie ist eines der Pokémon, die Smaragd als kleines Kind unterstützten, da er für vieles zu klein war. Auch waren sie für Smaragd Partner, da er keine anderen Freunde hatte.
Fähigkeit:  Saugnapf 

Symbole

Smaragds Symbole
Symbole Erhalten in Eingesetzte Pokémon
Icon Kenntnissymbol Gold.png Kenntnissymbol VS. Firnontor Smaragds Pokémon: Geradaks, Pinsir, Gewaldro
Kevins Pokémon: Flunkifer, Geowaz, Firnontor
Icon Lossymbol Gold.png Lossymbol VS. Pottrott Smaragds Pokémon: Heiteira, Gallopa, Starmie
Lottes Pokémon: Vipitis, Pottrott, Milotic
Icon Bravursymbol Gold.png Bravursymbol VS. Regice Smaragds Pokémon: Gewaldro, Nockchan, Tragosso
Brians Pokémon: Regirock, Registeel, Regice
Icon Grobsymbol Gold.png Grobsymbol VS. Ninjatom
(Teil 2)
Smaragds Pokémon: Gewaldro, Zwirrklop, Mogelbaum
Gretas Pokémon: Skaraborn, Nachtara, Ninjatom
Icon Seelensymbol Gold.png Seelensymbol VS. Schluppuck Smaragds Pokémon: Gewaldro, Mogelbaum, Zwirrklop
Serenus' Pokémon: Iksbat, Lapras, Letarking
Icon Anlagesymbol Gold.png Anlagesymbol Epilog Smaragds Pokémon: Relaxo, Pantimos, Mantax
Anabels Pokémon: Raikou
Icon Taktiksymbol Gold.png Taktiksymbol Epilog Smaragd besiegt statt Tasso in einem Turnier die anderen Pokédex-Träger

Technische Hilfsmittel

Als kleines Kind entwickelte Smaragd eine Idee, wie er sich selbst verbessern könnte. Dazu malte er ein Bild mit verschiedenen technischen Hilfsmitteln, die vom Rätselmeister schließlich verwirklicht wurden. Während Smaragd die technischen Mittel im Smaragd Arc bis kurz vor dem Ende vielfach einsetzt, braucht er sie im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc nicht mehr.

Smaragds Beruhigungspistole

An seinen Füßen trägt Smaragd eine Art hölzerne Plateauschuhe, die er nicht nur deshalb trägt, damit er größer erscheint. Sie beherbergen in ihrem Inneren auch eine große Auswahl verschiedener Pokébälle, die er zum Fangen von Pokémon verwendet. Außerdem können sie sich so verändern, dass er sie als Art Wasserski einsetzen kann, wenn er über Wasser surft. An seinen Händen trägt Smaragd ein Paar falscher Hände, die an einer Feder befestigt sind und sich auf eine beliebige Länge ausfahren lassen. Mit diesen kann Smaragd ohne fremde Hilfe weit entfernte Gegenstände greifen. Damit die Mechaniken nicht auffallen, trägt Smaragd ein langes Hemd und eine lange Hose, die seine wahren körperlichen Ausmaße so verstecken. Das Hemd hat er von Kristall geschenkt bekommen und es trägt eine „Zehn“ auf dem Rücken, die dafür steht, dass Smaragd der zehnte Pokédex-Träger ist.

Zusätzlich hat der Rätselmeister Smaragd eine Beruhigungspistole gebaut, die dazu gedacht ist, wütende Pokémon zu beruhigen. Auch wenn sie von außen wie eine Spielzeugpistole aussieht, beherbergt sie ihm Inneren eine Art kleinem Smaragd, der mit seinen Armen die Munition bestehend aus Erde verschießt. Diese Erde wird durch Kugeln eingefüllt, mit der Smaragd die Pistole lädt. Der Junge besitzt eine Vielzahl an Kugeln mit Erde aus verschiedenen Teilen der Welt. Indem er die Erde aus der jeweiligen Heimat des Pokémon um das wütende Pokémon verschießt, erinnert er es durch den Geruch an Zuhause und beruhigt damit den Gegner. Den Patronengurt trägt er zuerst in seinen mechanischen Händen, im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc jedoch hat er ihn um den Körper gebunden.

Trivia

  • Smaragd besitzt die Blutgruppe AB-.
  • Smaragd ist der einzige Junge, der nach einer Zusatzedition benannt wurde, alle anderen sind Mädchen.
  • SmaragdeWikipedia icon.png sind die Geburtssteine des Mais, dem Monat, in dem Smaragd geboren wurde.
  • Sein Aussehen basiert wie das von Gelb nicht auf einem Spielcharakter.
  • Smaragd ist der erste Hauptcharakter, dessen erstes alleiniges Pokémon tatsächlich ein Starter-Pokémon bzw. dessen Entwicklung ist.
Smaragds Pokémon
Im Team: Pokémonicon 254.png Gewaldro Pokémonicon 185.png Mogelbaum Pokémonicon 356.png Zwirrklop Pokémonicon 143.png Relaxo Pokémonicon 122.png Pantimos Pokémonicon 226.png Mantax
Befreundet:

Pokémonicon 380.png Latias Pokémonicon 381.png Latios Pokémonicon 720.png Hoopa

Geliehen von
der Kampffabrik:

Pokémonicon 227.png Panzaeron Pokémonicon 111.png Rihorn Pokémonicon 289.png Letarking Pokémonicon 264.png Geradaks Pokémonicon 127.png Pinsir Pokémonicon 272.png Kappalores
Pokémonicon 314.png Illumise Pokémonicon 176.png Togetic Pokémonicon 002.png Bisaknosp Pokémonicon 301.png Enekoro Pokémonicon 170.png Lampi Pokémonicon 083.png Porenta
Pokémonicon 282.png Guardevoir Pokémonicon 253.png Reptain

Geliehen von Kristall:

Pokémonicon 242.png Heiteira Pokémonicon 078.png Gallopa Pokémonicon 121.png Starmie Pokémonicon 065.png Simsala Pokémonicon 231.png Phanpy Pokémonicon 292.png Ninjatom
Pokémonicon 107.png Ebipyon Pokémonicon 104.png Karapyon Pokémonicon 376.png Metagross

In anderen Sprachen: