Aktivieren

Tauros

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tauros Pokémonicon 128.png
Sugimori 128.png
Hauptartwork des Pokémon
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Tauros
Japanisch ケンタロス (Kentaros)
Englisch Tauros
Französisch Tauros
Koreanisch 켄타로스 (Kentaroseu)
Chinesisch 肯泰羅 / 肯泰罗 (Kěntàiluó)
Allgemeine Informationen
National-Dex #128
Johto-Dex #148 (GSK)
#150 (HGSS)
Kalos-Dex #125 (Küste)
Alola-Dex #137
Typ NormalIC.pngNormal
Fähigkeiten Bedroher
Kurzschluss
Rohe Gewalt (VF)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 100% ♂
EP Lv. 100 1.250.000
Ei-Gruppen Feld
Ei-Schritte 5120
Erscheinung
Kategorie Wildbulle
Größe 1,4 m
Gewicht 88,4 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8.png
Fußabdruck Pokémonsprite 128 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
AR-Marke
anzeigen

Tauros ist ein Pokémon mit dem Typ NormalIC.pngNormal und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es bildet das Gegenstück zu Miltank.

Seinen ersten Auftritt im Anime hat es in der Folge Das Pokémon-Rennen.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Tauros ist ein mittelgroßes, vierbeiniges Pokémon, das bräunlich gefärbt ist. Das Fell im vorderen Viertel des Torsos ist dabei dunkler sowie dichter. Die Schwanzspitzen und die Hufe sind schwarz-grau. Die Verzierungen seines Kopfes sind genauso wie die HörnerWikipedia icon.png silber-grau. Das Pokémon vom Typ Normal hat einen, einem StierWikipedia icon.png nachempfundenen, Körper. Es steht auf vier kräftigen, jedoch eher dünnen Beinen, die kleinere Hufe besitzen. Der Torso ist kräftig gebaut, ferner ist ein Buckel zu sehen. Das vordere Viertel des Körpers ist mit dichtem Fell bedeckt. Am relativ kleinen Kopf wachsen zwei nach oben gerichtete, dicke, wenn auch eher kurze Hörner, deren Ursprung in einem Ring liegt. Der Stirn-sowie der vordere Gesichtsbereich wird von drei kugelrunden Segmenten geschmückt. Deren Größe nimmt dabei vom oberen zum unteren immer weiter zu. Die dreieckigen Augen an den Seiten setzen sich je aus eine weißen Lederhaut und einer kleinen, runden und schwarzen Pupille zusammen. Am vorderen länglichen Teil des Kopfes befindet sich die schwarze Schnauze mit den beiden horizontalen Nasenlöchern. Direkt darunter ist der Mund zu sehen. Schließlich ist Tauros im Besitz von drei langen Schwänzen, die ihrerseits ein buschiges, längliches Ende haben.

In der schillernden Form geht die Färbung ins grünliche.

Verhalten und Lebensraum

Tauros ist ein in freier Wildbahn recht selten zu beobachtendes Pokémon, das lediglich in wenigen Gebieten der Kanto-, Johto-, Kalos- und der Alola-Region heimisch ist. Dieses Stier-Pokémon bevorzugt Steppen, Prärien und weites, offenes Grasland als Lebensraum. Dort lebt es in großes Herden meist in Gesellschaft mit Miltank. Tauros kämpft bevorzugt mit seinen Hörnern und der Herdenführer ist stolz auf seine mit Kampfspuren übersäten Hörner. Dieses aggressive Pokémon kämpft mit anderen Exemplaren aus seiner Herde, um seine Stärke zu beweisen. Dieses Pokémon ist nämlich nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Wenn Tauros mal keinen Gegner findet, sucht es sich robuste Bäume und haut sie um, um sich abzureagieren. Es kämpft allerdings erst mit vollem Einsatz, nachdem es sich mit seinen drei Schwänzen zur Selbstmotivation angepeitscht hat. Auch beim Sprinten heizt es sich mit seinen peitschenähnlichen Schwänzen selbst an. Rennt es erst einmal los, dann kann es nur ein Hindernis stoppen. Sobald es einen Gegner ins Visier genommen hat, rennt es mit dem Kopf voran auf ihn zu. Es kann jedoch nur geradeaus rennen. Schon seit vielen Jahren reiten Menschen überall auf der Welt auf Tauros. Diese Tradition hat angeblich in Alola ihren Ursprung genommen. Obwohl es sonst für seine ungestüme Art bekannt ist, gelten Exemplare aus Alola als vergleichsweise gelassen.

Entwicklung

Tauros ist ein Basis-Pokémon und es ist nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln.

Basis
Sugimori 128.png
Tauros

Herkunft und Namensbedeutung

Tauros basiert vermutlich auf einem BisonWikipedia icon.png und einem StierWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Tauros Transkription von ταύρος (gr. Stier) (bekannt als Bestandteil des Worts „MinotaurosWikipedia icon.png“)
Englisch Tauros Transkription von ταύρος (gr. Stier) (bekannt als Bestandteil des Worts „MinotaurosWikipedia icon.png“)
Japanisch ケンタロス Kentauros Κένταυρος (Kentauros (gr. Kentaur))
Französisch Tauros Transkription von ταύρος (gr. Stier) (bekannt als Bestandteil des Worts „MinotaurosWikipedia icon.png“)
Koreanisch 켄타로스 Kentaroseu (Kentauros) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 肯泰羅 (肯泰罗) Kěntàiluó Phonetische Übersetzung von Κένταυρος (Kentauros (gr. Kentaur)).

In den Spielen

Auftritte

In Pokémon Sonne und Mond kann der Spieler mit dem PokéMobil-Funk den Tauros-Rammbock dazu nutzen, um auf Tauros durch die Alola-Region zu reiten und Felsen dabei zu zertrümmern. Dies ersetzt die VM Zertrümmerer. Darüber hinaus sinkt beim Reiten auf Tauros die Wahrscheinlichkeit auf wilde Pokémon zu treffen um 50%.

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
I RBG Safari-Zone
II GSK Route 38
III RUSASM Tausch
FRBG Safari-Zone
IV DP Route 209, Route 210 (Pokéradar)
PT Route 210 (Pokéradar)
HGSS Route 38, 39, 48, Safari-Zone
Pokéwalker Gruselhöhle
PdF Ebene
V SWS2W2 Poképorter, Kleiner Wald DW
VI XY Route 12
ΩRαS Tausch
VII SM Ohana-Farm, Ebene von Poni
Spin-offs
Spiel Fundort
I PI Safari-Zone (roter Tisch)
III XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Riesenschlucht E10-E12, Freudenturm E41-E44, Wunschhöhle E36-E43
R Grasland-Prüfung
L Geheime Lagerhalle 12, Uferloser Level 32, Unendlicher Level 7
IV R2 Chroma-Straße
V SPR Immergrünes Tal (4-2) (Grünbereich, nach der Hauptstory)
VI LB Insel der Rastlosigkeit S02
SH Eventstufe, Grünforst
RBLW Meeresbrisenebene (Zentrum, Hinterer Bereich)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Norman Arenaleiter SM 57
Einall
Bianka Trainer S2W2 50
Alola
Jack Knirps SM 59
Weitere Trainer
SM Pokémon-Züchter Malik 1

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Tauros durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
3 Rutenschlag NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
5 Raserei NormalIC.png PhysischIC.png 20 100% 20
8 Hornattacke NormalIC.png PhysischIC.png 65 100% 25
11 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
15 Verfolgung UnlichtIC.png PhysischIC.png 40 100% 20
19 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
24 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
29 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
35 Zen-Kopfstoß PsychoIC.png PhysischIC.png 80 90% 15
41 Bodycheck NormalIC.png PhysischIC.png 90 85% 20
48 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
50 Fuchtler NormalIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
63 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Tauros durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM13 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM18 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM22 Solarstrahl PflanzeIC.png SpezialIC.png 120 100% 10
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TM26 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM35 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM37 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM38 Feuersturm FeuerIC.png SpezialIC.png 110 85% 5
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM66 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
TM67 Schmalhorn StahlIC.png PhysischIC.png 70 10
TM68 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM71 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
TM78 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM93 Stromstoß ElektroIC.png PhysischIC.png 90 100% 15
TM94 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Tauros kann nur Attacken erben, die es entweder durch Levelaufstieg oder durch TM/VM erlernen kann.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Tauros durch Attacken-Lehrer erlernen:



Tauros kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Besondere Attacken


Tauros kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Tauros von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.pngGeist
NormalIC.pngNormal
PflanzeIC.pngPflanze
FeuerIC.pngFeuer
WasserIC.pngWasser
ElektroIC.pngElektro
EisIC.pngEis
GiftIC.pngGift
BodenIC.pngBoden
FlugIC.pngFlug
PsychoIC.pngPsycho
KäferIC.pngKäfer
GesteinIC.pngGestein
DracheIC.pngDrache
UnlichtIC.pngUnlicht
StahlIC.pngStahl
FeeIC.pngFee
KampfIC.pngKampf

Getragene Items

Ein wildes Tauros kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Sieht TAUROS einen Gegner, so stürmt er wutschnaubend los und benutzt seine Schweife als Peitschen.
G Dieses Pokémon strotzt nur so vor Kraft. Läuft es erst einmal, dann kann es nur ein Hindernis stoppen.
STA Dieses Pokémon heizt sich beim Sprinten mit seinen peitschenähnlichen Schwänzen selbst an. Es kann jedoch nur geradeaus rennen.
II G Sie kämpfen mit ihren Hörnern. Der Herdenführer ist stolz auf seine Hörner, die viele Kampfspuren haben.
S Es kämpft mit vollem Einsatz, nachdem es sich mit seinen 3 Schwänzen auspeitschte, um sich anzustacheln.
K Diese aggressiven Pokémon kämpfen mit anderen aus ihrer Herde, um ihre Stärke zu beweisen.
III RU Dieses POKéMON ist nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Wenn TAUROS keinen Gegner findet, sucht es sich starke Bäume und lässt sich an ihnen aus, um sich abzureagieren.
SA Dieses POKéMON ist nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Wenn TAUROS keinen Gegner findet, sucht es sich robuste Bäume und haut sie um, um sich abzureagieren.
FR Wenn es TACKLE einsetzt, geißelt es mit seinen drei Schwänzen wiederholt seinen Körper.
BG Sieht TAUROS einen Gegner, so stürmt er wutschnaubend los und benutzt seine Schweife als Peitschen.
SM Es ist nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Findet TAUROS keinen Gegner, sucht es sich starke Bäume und lässt sich an ihnen aus, um sich abzureagieren.
IV DPPT Sobald es einen Gegner ins Visier genommen hat, rennt es mit dem Kopf voran auf ihn zu.
HG sie kämpfen mit ihren Hörnern. Der Herdenführer ist stolz auf seine Hörner, die viele Kampfspuren haben.
SS Es kämpft mit vollem Einsatz, nachdem es sich mit seinen 3 Schweifen auspeitschte, um sich anzustacheln.
V SW Sobald es einen Gegner ins Visier genommen hat, rennt es mit dem Kopf voran auf ihn zu.
S2W2 Sobald es einen Gegner ins Visier genommen hat, rennt es mit dem Kopf voran auf ihn zu.
3D Pro Sobald es einen Gegner ins Visier genommen hat, rennt es mit dem Kopf voran auf ihn zu.
VI X Es kämpft mit vollem Einsatz, nachdem es sich mit seinen Schweifen auspeitscht, um sich anzustacheln.
Y Wenn es Tackle einsetzt, geißelt es mit seinen drei Schwänzen wiederholt seinen Körper.
ΩRαS Dieses Pokémon ist nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Wenn Tauros keinen Gegner findet, sucht es sich robuste Bäume und haut sie um, um sich abzureagieren.
GO Dieses Pokémon ist nur zufrieden, wenn es kämpfen kann. Wenn Tauros keinen Gegner findet, sucht es sich robuste Bäume und haut sie um, um sich abzureagieren.
VII S Schon seit vielen Jahren reiten Menschen überall auf der Welt auf Tauros. Diese Tradition hat angeblich in Alola ihren Ursprung genommen.
M Obwohl es sonst für seine ungestüme Art bekannt ist, gelten Exemplare aus Alola als vergleichsweise gelassen.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Tauros:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 2Pokéthlon Stern 2.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 2Pokéthlon Stern 2.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
TaurosD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 7,9%
Partnerareal: Savanne
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
TaurosD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 6,4%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger
R-049 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Fähigkeit: Tackle3 (R1).png Tackle3
Kreise: 8 Min EP: ? Max EP: ?
Verzeichnis-Eintrag
Sieht Tauros einen Ranger, schnaubt es vernehmbar und attackiert mit den Hörnern.
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-179 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Normal (R2).png Normal Fähigkeit: Tackle2.png Tackle2
Freundschaftsleiste: 800
Verzeichnis-Eintrag
Es rast wild herum und setzt Rammmanöver ein, um anzugreifen.
Pokémon GO
Pokémonsprite 128 GO.png Kraftpunkte: 150 Angriff: 198 Verteidigung: 197
Fangrate: 24% Fluchtrate: 9% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2488
Ei-Distanz: Entwicklung:
Attacken: Tackle, Zen-Kopfstoß
Spezial-Attacken: Erdbeben, Eisenschädel, Hornattacke

Strategie

Tauros befindet sich zurzeit im BL4-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Tauros (Anime)

Tauros hat seinen ersten Auftritt Das Pokémon-Rennen. Dort taucht eine Herde Tauros auf und Ash will ein Tauros davon fangen. Als Ash Glumanda einsetzen will, taucht ein Fukano auf und hält ihn auf. Später berichtet Dario, ein Rivale im Pokémon-Rennen, dass die Tauros völlig verrückt spielen. Beim Laras Versuch, die Tauros wieder zu beruhigen, bricht sie sich (mit Einwirkung von Team Rocket) den Arm.

Einen weiteren Auftritt hat es in der Episode Miniryu no Densetsu (Die Episode wurde durch Waffengewalt inerhalb der Episode nie in Deutschland ausgestrahlt). Dort fängt Ash ganze 30 Tauros und schickt sie zu Professor Eich.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Tauros/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • In den Pokédex-Einträgen aus den Spielen steht, Tauros sei aggressiv und angriffslustig; in Ashs Pokédex steht hingegen, es sei friedfertig.
  • Jedes Tauros, dass der Spieler in der 1. Generation in der Safari Zone fängt beherrscht die Attacke Stampfer. Ab der 2. Generation kann es diese Attacke jedoch nicht mehr erlernen.
    • Seit der Veröffentlichung von Pokémon Rot, Blau & Gelb Virtual Console ist es per Übertragung mit PokéMover möglich in Pokémon Sonne und Pokémon Mond ein Tauros mit Stampfer zu besitzen.