Zeraora/Strategie: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
K (kleine Korrektur)
 
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
== Spielweisen ==
 
== Spielweisen ==
=== Offensiver Pivot ===
+
{{Strategie/Generation
 +
|sieben=ja
 +
|acht=ja
 +
|standard=8}}
 +
{{toggle|1=
 +
<div class="_toggle"></div>
 +
=== Revenger ===
 
{{Moveset
 
{{Moveset
 
|nr=807
 
|nr=807
Zeile 18: Zeile 24:
 
|atk1=Plasmafäuste
 
|atk1=Plasmafäuste
 
|atk2=Nahkampf
 
|atk2=Nahkampf
|atk3=Voltwechsel
+
|atk3=Abschlag
|atk4=Mogelhieb
+
|atk3.2=Knuddler
|atk4.2=Abschlag
+
|atk4=Protzer
 +
|atk4.2=Strauchler
 +
|atk4.3=Abschlag
 
|level=50-100
 
|level=50-100
|wesen=Naiv
+
|wesen=Froh
 
|wesen2=Hastig
 
|wesen2=Hastig
 
|fähigkeit=Voltabsorber
 
|fähigkeit=Voltabsorber
|item=Offensivweste
+
|item=Überreste
 
|item2=Leben-Orb
 
|item2=Leben-Orb
 +
|item3=Magnet
 
|fp_angr=252
 
|fp_angr=252
 
|fp_spver=4
 
|fp_spver=4
Zeile 32: Zeile 41:
 
}}
 
}}
  
[[Zeraora]] wird mit diesem Set eingewechselt, um zu revengen, oder allgemein guten Schaden auszuteilen. Dabei helfen die Attacken [[Plasmafäuste]] und [[Nahkampf]]. [[Voltwechsel]] wird gespielt, um seiner Aufgabe als [[Pivot]] nachzugehen und rauszuwechseln, um andere Teammitglieder reinzuholen. Als letzes kann man noch [[Mogelhieb]] spielen, um einen sicheren Treffer zu landen oder [[Abschlag]] um dem Gegner das [[Item]] abzuschlagen. Das Item [[Offensivweste]] hilft Zeraora spezielle Attacken besser wegzustecken. Da sich das mit dem [[naiv]]en [[Wesen]] widerspricht kann man Zeraora auch [[hastig]] spielen.
+
Zeraora profitiert davon, dass es die höchste [[Statuswerte#Basiswert|Basis]]-[[Initiative]] im aktuellen [[Tier#OU (Overused)|OU]] hat. Diese erlaubt es ihm, viele gegnerische Angreifer zu [[Rollen im Competitive Play#Revenger|revengen]]. Dafür verwendet es vor allem seine starke [[Typen-Bonus|STAB]]-Attacke [[Plasmafäuste]], die mit ihrer hohen [[Stärke (Attackeneigenschaft)|Basisstärke]] und [[Genauigkeit]] überzeugt. Sie hat zusätzlich den Nebeneffekt, für den Rest des Zuges gegnerische [[Normal]]-Attacken zu [[Elektro]]-Attacken zu verwandeln, sodass diese für eine [[Kraftpunkte|KP]]-Regeneration durch die [[Fähigkeit]] [[Voltabsorber]] sorgen. Allerdings sind im aktuellen OU nur wenige Pokémon vorhanden, die auf Normal-Attacken zurückgreifen, weshalb dieser Nebeneffekt selten wirksam wird. Vor allem Pokémon wie [[Aggrostella/Strategie|Aggrostella]] und [[Grypheldis/Strategie|Grypheldis]] werden stark von dieser Elektro-Attacke getroffen.
 +
 
 +
[[Nahkampf]] dient als [[Coverage]]-Attacke, mit der viele Pokémon, die eine Elektro-Resistenz haben, sehr effektiv oder zumindest neutral getroffen werden. Hauptziele diese Attacke sind Pokémon wie [[Kyurem/Strategie|Kyurem]] oder [[Hitze-Rotom/Strategie|Hitze-Rotom]]. Nahkampf hat zwar eine hohe Basisstärke, hat allerdings den Nebeneffekt, dass beide Defensivwerte von Zeraora um eine [[Statuswerte#Stufensystem|Stufe]] gesenkt werden, sodass es nach dem Einsatz dieser Attacke anfälliger gegen gegnerische Angriffe ist.
 +
 
 +
Mit der dritten Attacke soll die Coverage weiter verbessert werden. Eine Option ist [[Abschlag]], mit welchem Pokémon wie [[Katapuldra/Strategie|Katapuldra]] und [[Durengard/Strategie|Durengard]] stark getroffen werden. Als sehr hilfreicher Nebeneffekt entfernt Abschlag zusätzlich das Item des Ziels, sodass getroffene Pokémon geschwächt werden. [[Knuddler]] trifft ebenfalls Katapuldra stark, ist aber zusätzlich eine sehr gute Option gegen [[Grandiras/Strategie|Grandiras]], welches die anderen Attacken ansonsten relativ problemlos einstecken kann.
 +
 
 +
Als letzte Attacke wird in der Regel [[Protzer]] verwendet. Dieser erlaubt es Zeraora, seinen [[Angriff]] und seine [[Verteidigung]] zu verstärken, um somit seine Schadenspotenzial zu erhöhen. Diese Attacke ist besonders gut einsetzbar, wenn ein Wechsel des Gegners erwartet wird. Alternativ kann auch [[Strauchler]] verwendet werden, mit welchem [[Hippoterus/Strategie|Hippoterus]] und [[Branawarz/Strategie|Branawarz]], zwei Pokémon die ansonsten sehr gut gegen Zeraora einwechseln können, besiegt werden.
  
 +
Die Verteilung der [[Fleiß-Punkte]] sorgt, in Kombination mit einem Initiative steigernden [[Wesen]], dafür, dass Zeraora schneller ist als sämtliche Pokémon im OU, deren Initiative nicht erhöht wurde. Zusätzlich wird die Durchschlagskraft der physischen Attacken durch Angriffs-FP erhöht. Die Wahl des Items hängt von der letzten Attacke ab. Wenn Protzer gewählt wird, bieten sich die [[Überreste]] an, da Zeraora so einige KP wiederherstellen kann, was das mehrmalige Nutzen von Protzer vereinfacht. Wenn allerdings eine offensive Attacke gewählt wird, lohnt es sich in der Regel eher, den angerichteten Schaden zu erhöhen, weshalb sich ein [[Leben-Orb]] oder ein [[Magnet]] eignen.
 +
|3=acht}}
 +
{{toggle|2=
 +
<div class="_toggle"></div>
 
=== Wahlband ===
 
=== Wahlband ===
 
{{Moveset
 
{{Moveset
Zeile 68: Zeile 87:
  
 
Schnellere Pokémon sind das größte Problem für Zeraora. Sobald ein Pokémon einen Wahlschal trägt, hat es in der Regel keine großen Probleme dabei, Zeraora zu besiegen, nachdem es ein wenig Schaden genommen hat. Aber auch Attacken mit erhöhter Priorität sind eine große Gefahr für Zeraora, da diese aufgrund der niedrigen Defensivwerte hohen Schaden anrichten können. Das wohl größte Problem ist jedoch [[Demeteros (Tiergeistform)/Strategie|Demeteros (Tiergeistform)]]. Dieses Pokémon ist das meistbenutzte Pokémon im OU und kommt somit in jedem zweiten Kampf vor. Da dieses Set auf [[Kraftreserve]] [[Eis]] verzichtet, kann jegliches Set von Demeteros gefahrlos in Zeraora einwechseln. Aufgrund des [[Bedroher]]s und der soliden Defensivwerte, sowie einer Immunität gegen Elektro-Attacken und einer Resistenz gegen Nahkampf hat Demeteros von keiner Attacke dieses Sets großen Schaden zu befürchten und kann Zeraora im Gegenzug mit einem [[Erdbeben]] besiegen oder sich mithilfe einer [[Kehrtwende]] das Momentum beschaffen. Somit sollte Zeraora erst benutzt werden, wenn ein gegnerisches Demeteros (Tiergeistform) besiegt wurde oder bereits viele KP verloren hat. Selbiges gilt für gegnerische [[Skorgro/Strategie|Skorgro]].
 
Schnellere Pokémon sind das größte Problem für Zeraora. Sobald ein Pokémon einen Wahlschal trägt, hat es in der Regel keine großen Probleme dabei, Zeraora zu besiegen, nachdem es ein wenig Schaden genommen hat. Aber auch Attacken mit erhöhter Priorität sind eine große Gefahr für Zeraora, da diese aufgrund der niedrigen Defensivwerte hohen Schaden anrichten können. Das wohl größte Problem ist jedoch [[Demeteros (Tiergeistform)/Strategie|Demeteros (Tiergeistform)]]. Dieses Pokémon ist das meistbenutzte Pokémon im OU und kommt somit in jedem zweiten Kampf vor. Da dieses Set auf [[Kraftreserve]] [[Eis]] verzichtet, kann jegliches Set von Demeteros gefahrlos in Zeraora einwechseln. Aufgrund des [[Bedroher]]s und der soliden Defensivwerte, sowie einer Immunität gegen Elektro-Attacken und einer Resistenz gegen Nahkampf hat Demeteros von keiner Attacke dieses Sets großen Schaden zu befürchten und kann Zeraora im Gegenzug mit einem [[Erdbeben]] besiegen oder sich mithilfe einer [[Kehrtwende]] das Momentum beschaffen. Somit sollte Zeraora erst benutzt werden, wenn ein gegnerisches Demeteros (Tiergeistform) besiegt wurde oder bereits viele KP verloren hat. Selbiges gilt für gegnerische [[Skorgro/Strategie|Skorgro]].
 +
|3=sieben}}

Aktuelle Version vom 26. Mai 2020, 21:27 Uhr

Typen
ElektroIC.png  
Fähigkeit
Voltabsorber
Basiswerte
KP
88
Angr
112
Vert
75
SpA
102
SpV
80
Init
143
Tier

UU (Gen. 7)
OU (Gen. 8)

Dieser Strategie-Artikel befasst sich mit diversen Nutzungsmöglichkeiten von Zeraora in den Pokémon-Kämpfen der Hauptreihe. Dabei handelt es sich um eine beispielhafte Auswahl häufig genutzter Strategien, die keinesfalls eine Erfolgsgarantie aufweisen und prinzipiell nicht als besser erachtet werden können als selbst entworfene Strategien. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet Informationen, die auf Erfahrungswerten erfahrenerer Spieler basieren.

Allgemeines

Zeraora gehört zu den schnellsten Pokémon im gesamten OU. Sein enorm hoher Initiative-Basiswert von 143 erlaubt es ihm dabei, jegliche OU-Pokémon, abgesehen von Mega-Simsala, zu outspeeden, solange diese keinen Wahlschal tragen. Diese Eigenschaft erlaubt es ihm, als Revenger zu agieren, da es beinahe jedes angeschlagene Pokémon besiegen kann. Sein Angriffswert ist mit einer Basis von 112 ziemlich solide, allerdings ist dieser, im Verhältnis zu anderen OU-Pokémon, nicht herausragend. Sein Spezial-Angriff ist nur um 10 Basispunkte schwächer und erlaubt es Zeraora, als Mixed Sweeper eingesetzt zu werden. Sein Bulk ist jedoch nur durchschnittlich, keiner der drei Defensivwerte ist wirklich nennenswert. Durch seinen reinen Elektro-Typen hat Zeraora nur eine einzige Schwäche, sodass es häufig in der Lage ist, wenigstens einen Treffer zu überleben. Seine Fähigkeit Voltabsorber erlaubt es Zeraora, gefahrlos in Elektro-Attacken einzuwechseln. Diese Fähigkeit ist vor allem gegen gegnerische Pokémon, die auf Voltwechsel setzen, nützlich. Auch seiner Spezialattacke Plasmafäuste harmoniert mit der Fähigkeit.

Die soeben genannte Attacke Plasmafäuste ist zugleich die nützlichste STAB-Attacke von Zeraora. Diese überzeugt durch eine hohe Basisstärke und Genauigkeit, aber auch der Nebeneffekt dieser Attacke ist sehr hilfreich, da jegliche Normal-Attacke, die eingesetzt wird, nachdem Zeraora mit Plasmafäuste angegriffen hat, zu einer Elektro-Attacke wird. Somit hat diese Attacke keine Wirkung und regeneriert, aufgrund der Fähigkeit Voltabsorber, sogar KP. Falls Zeraora jedoch speziell ausgelegt ist, kann auch Donnerblitz als STAB-Attacke verwendet werden. Auch Voltwechsel kann sinnvoll eingesetzt werden, da dieser das Momentum aufbauen kann. Als weitere Coverage wird häufig eine Kampf-Attacke gewählt, physische Sets greifen dabei auf Nahkampf zurück, während spezielle Sets auf den ungenauen Fokusstoß setzen. Mit diesen Kampf-Attacken sollen vor allem Stahl- und Gesteins-Pokémon getroffen werden, da diese in den meisten Fällen so bulky sind, dass sie einer Elektro-Attacke problemlos standhalten können. Feuerschlag ist eine weitere Coverage-Option, die vor allem Pflanzen-Pokémon sehr effektiv trifft, welche ansonsten von Elektro-Attacken unbeeindruckt sind. Mit Hilfe von Abschlag kann Zeraora die Items der gegnerischen Pokémon entfernen und sowohl Psycho- als auch Geister-Pokémon sehr effektiv treffen. Eisenschweif ist hingegen eine weitere mögliche Option, die gegen Feen-Pokémon gewählt werden kann. Sein physischer Movepool beinhaltet jedoch keine Attacke, die Boden-Pokémon sehr effektiv trifft, welche das größte Problem für Zeraora darstellen. Sein spezieller Movepool schafft jedoch Abhilfe. Strauchler ist dabei die potenziell stärkere Attacke, während Kraftreserve Eis immer eine konstante Stärke aufweist.

Zeraora hat Zugriff auf viele verschiedene Boosting-Attacken. Zum einen kann es seinen Angriff mit Hilfe von Protzer oder Klauenwetzer erhöhen, während es seinen Spezial-Angriff durch Gedankengut verbessern kann. Kraftschub erhöht sogar den Angriff und den Spezial-Angriff.

Spielweisen

Spielgeneration wählen:
7. Generation
8. Generation

Revenger

Zeraora profitiert davon, dass es die höchste Basis-Initiative im aktuellen OU hat. Diese erlaubt es ihm, viele gegnerische Angreifer zu revengen. Dafür verwendet es vor allem seine starke STAB-Attacke Plasmafäuste, die mit ihrer hohen Basisstärke und Genauigkeit überzeugt. Sie hat zusätzlich den Nebeneffekt, für den Rest des Zuges gegnerische Normal-Attacken zu Elektro-Attacken zu verwandeln, sodass diese für eine KP-Regeneration durch die Fähigkeit Voltabsorber sorgen. Allerdings sind im aktuellen OU nur wenige Pokémon vorhanden, die auf Normal-Attacken zurückgreifen, weshalb dieser Nebeneffekt selten wirksam wird. Vor allem Pokémon wie Aggrostella und Grypheldis werden stark von dieser Elektro-Attacke getroffen.

Nahkampf dient als Coverage-Attacke, mit der viele Pokémon, die eine Elektro-Resistenz haben, sehr effektiv oder zumindest neutral getroffen werden. Hauptziele diese Attacke sind Pokémon wie Kyurem oder Hitze-Rotom. Nahkampf hat zwar eine hohe Basisstärke, hat allerdings den Nebeneffekt, dass beide Defensivwerte von Zeraora um eine Stufe gesenkt werden, sodass es nach dem Einsatz dieser Attacke anfälliger gegen gegnerische Angriffe ist.

Mit der dritten Attacke soll die Coverage weiter verbessert werden. Eine Option ist Abschlag, mit welchem Pokémon wie Katapuldra und Durengard stark getroffen werden. Als sehr hilfreicher Nebeneffekt entfernt Abschlag zusätzlich das Item des Ziels, sodass getroffene Pokémon geschwächt werden. Knuddler trifft ebenfalls Katapuldra stark, ist aber zusätzlich eine sehr gute Option gegen Grandiras, welches die anderen Attacken ansonsten relativ problemlos einstecken kann.

Als letzte Attacke wird in der Regel Protzer verwendet. Dieser erlaubt es Zeraora, seinen Angriff und seine Verteidigung zu verstärken, um somit seine Schadenspotenzial zu erhöhen. Diese Attacke ist besonders gut einsetzbar, wenn ein Wechsel des Gegners erwartet wird. Alternativ kann auch Strauchler verwendet werden, mit welchem Hippoterus und Branawarz, zwei Pokémon die ansonsten sehr gut gegen Zeraora einwechseln können, besiegt werden.

Die Verteilung der Fleiß-Punkte sorgt, in Kombination mit einem Initiative steigernden Wesen, dafür, dass Zeraora schneller ist als sämtliche Pokémon im OU, deren Initiative nicht erhöht wurde. Zusätzlich wird die Durchschlagskraft der physischen Attacken durch Angriffs-FP erhöht. Die Wahl des Items hängt von der letzten Attacke ab. Wenn Protzer gewählt wird, bieten sich die Überreste an, da Zeraora so einige KP wiederherstellen kann, was das mehrmalige Nutzen von Protzer vereinfacht. Wenn allerdings eine offensive Attacke gewählt wird, lohnt es sich in der Regel eher, den angerichteten Schaden zu erhöhen, weshalb sich ein Leben-Orb oder ein Magnet eignen.