Aktivieren

Pokémon Direct

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
PokéWiki:Exzellente Artikel Dieser Artikel wurde für eine Auszeichnung vorgeschlagen! Auf der Diskussionsseite kannst du den Verlauf der Abstimmung verfolgen.
In der letzten Woche der Abstimmungsphase ist es nicht erlaubt, größere Veränderungen an diesem Artikel vorzunehmen (erlaubt sind Korrekturen an Rechtschreibung und Grammatik).
PokéWiki:Lesenswerte Artikel
Logo der Pokémon Direct (2017)

Pokémon Direct (jap.: ポケットモンスターダイレクト Pocket Monsters Direct) ist ein Ableger der offiziellen Nintendo Direct-Präsentationen, die Informationen über die neuesten Spiele und Ankündigungen seit dem Jahre 2011 vermitteln. Direct-Präsentationen werden im Internet, zunächst als LivestreamWikipedia icon.png, weltweit zu derselben Zeit übertragen und später auch als Video auf dem Videoportal YouTubeWikipedia icon.png zur nachträglichen Einsicht zur Verfügung gestellt. Sie wurden bis ins Jahr 2015 überwiegend von dem ehemaligen Nintendo-Geschäftsführer Satoru Iwata moderiert.

Eine Pokémon Direct-Präsentation behandelt hauptsächlich die Ankündigung neuer Pokémon-Hauptspiele, wobei auch darüber hinaus weitere Ankündigungen bezüglich Spin-offs vorliegen können.

Ablauf

15 Minuten vor dem Ausstrahlungstermin wird ein Countdown eingeblendet, der die Zeit herunterzählt, bis die eigentliche Präsentation beginnt. Dieser separate Abschnitt ist auf den nachträglichen Aufzeichnungen nicht einzusehen, da es sich um ein spezifisches Angebot des Live-StreamingsWikipedia icon.png handelt. Die eigentliche Präsentation beginnt zunächst mit der Kennzeichnung einer Altersfreigabe. Da die anzukündigenden Spiele in der Regel noch nicht von den entsprechenden Institutionen geprüft wurden, setzt man auf Symbole, die auf eine ausstehende Einstufung hinweisen. Jede Präsentation beginnt mit der Einblendung des Pokémon Direct-Logos. Das Datum der Ausstrahlung wird unterhalb des Logos in grauer Schrift eingeblendet.

Die Präsentationen werden stets durch japanische geschäftsführende Videospielproduzenten von Nintendo oder der The Pokémon Company begleitet, die sich zur Begrüßung gegenüber dem Zuschauer in einem 45- bis 90°-Winkel verbeugen, um ihrer Begrüßung Ausdruck zu verleihen. Oftmals erklärt der Moderator im Anschluss die Funktion des Formates und führt hierbei die charakteristisch übliche Geste aus, um mit dem Wort „direkt“ den Zuschauer unmittelbar anzusprechen.

Nebenankündigung zu Pokémon Tekken DX während der Pokémon Direct vom 6. Juni 2017.

Nach der Begrüßung leitet dieser in ein Thema ein. Hierbei kann es sich um einen Rückblick auf das Franchise, aber auch um vorangegangene Ereignisse wie das Erscheinen einer neuen Konsole handeln. Dieser Überblick ist für die Überleitungen in den Hauptteil unabdingbar. Der wesentliche Teil einer Präsentation besteht üblicherweise aus der Ankündigung neuer Pokémon-Hauptspiele. Der Moderator fasst nach der Enthüllung noch einmal die wichtigsten Informationen für die Zuschauer zusammen, wie zum Beispiel das Erscheinungsdatum für die jeweilige Region.

Neben einer Großankündigung ist es oftmals auch üblich, dass weitere Ankündigungen im kleineren Rahmen vorgenommen werden. Neue Spin-off-Enthüllungen oder ein zwischenzeitlicher Hinweis auf bald stattfindende Events wie der Electronic Entertainment ExpoWikipedia icon.png können ebenfalls der Fall sein.

Mit einer Durchschnittsdauer von zehn Minuten ist ein Pokémon Direct wesentlich kürzer gehalten als vergleichbare Nintendo Direct-Präsentationen. Dies hängt allerdings mit der Spezialisierung auf das Franchise zusammen. Aufgrund des hohen Interesses und den hoch priorisierten Ankündigungen existiert mitunter dieser Nebenableger der Nintendo Direct.

Ausstrahlung

Pokémon Directs wurden bisher immer in HD mit 30 Bildern pro Sekunde ausgestrahlt. Lediglich die Pokémon Direct vom 6. Juni 2017 wurde entgegen der Vorherigen in Full HD mit 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Ferner wurde zum ersten Mal überhaupt Hintergrundmusik eingespielt; es handelt sich um das Alola-Theme von Pokémon Sonne und Mond, das im Hintergrund zu hören ist.

Die Kameraführung ist dabei stets so ausgerichtet, dass die Moderation vom Kopf bis zur Hüfte gezeigt wird. Die halbnahe Einstellungsgröße entspricht einer natürlichen Sehsituation des Menschen und wird vermutlich deshalb fast ausschließlich in den Präsentationen verwendet. Erwähnenswert sind hierbei auch die Hintergründe, denen mittlerweile eine höhere Bedeutung zugesprochen wird. In der Pokémon Direct vom 26. Februar 2016 und vom 6. Juni 2017 spricht Ishihara vor einem Regal, indem sich sämtliche bis dato erschienenen japanischen Pokémon-Hauptspiele sowie zahlreiche Merchandise-Artikel befinden.

Vertrieb und Lokalisation

Während nur die erste Pokémon Direct in der Hauptzentrale von Nintendo in Kyōto, Japan aufgenommen wurde, wurden alle späteren im Hauptsitz der The Pokémon Company in RoppongiWikipedia icon.png (Stadtbezirk von Tokyo, JapanWikipedia icon.png) produziert.

Die Ankündigung und Ausstrahlung der Präsentationen übernimmt nicht The Pokémon Company selbst, sondern Nintendo, die sich bereits für das Marketing sämtlicher Spiele verantwortlich zeigen. Auch die nachträgliche Einsicht auf den Videoplattformen ist ausschließlich auf den Kanälen von Nintendo möglich. Die einfachen Ankündigungstrailer können hingegen nur auf den internationalen Kanälen des Franchises eingesehen werden.

Pokémon Direct-Präsentation werden wie ihre Hauptableger weltweit zur gleichen Zeit per Livestream ausgestrahlt. Aufgrund der verschiedenen in den einzelnen Ländern vorherrschenden Zeitzonen, werden die Präsentationen lokal zu völlig unterschiedlichen Tageszeiten gezeigt. Da es sich bei der geographischen Hauptzielgruppe um Japan handelt, werden sie dort zur Abendzeit ausgestrahlt, wodurch sie in Nordamerika zum frühen Morgen und in Zentraleuropa gegen Mittag oder Nachmittag ausgestrahlt werden.

Während Satoru Iwata, der ehemalige Geschäftsführer von Nintendo, seinen Aufnahmeteil der Präsentationen stets sowohl auf Japanisch, als auch auf Englisch für die westliche Welt vorgetragen hat, so zeichnet sich seit 2015 ein Wandel ab. Durch die Übernahme seitens Ishihara wird nur noch eine Aufnahme in Originalsprache vertont. Diese wird sowohl für den nordamerikanischen, als auch europäischen Raum mit Untertiteln versehen.

Die gezeigten Grafiken und Logos sind für das entsprechende Ausstrahlungsland lokalisiert. Gameplay-Trailer hingegen werden im westlichen Raum nur mit englischem In-Spiel-Text gezeigt. Hierbei wird darauf hingewiesen, dass die finale Fassung der Spiele eine vollständige Übersetzung beinhalte.

Übersicht aller bisher ausgestrahlten Pokémon Direct-Präsentationen

Ehemaliges Logo der Pokémon Direct. (2013)

Pokémon Direct vom 8. Januar 2013

Der Veröffentlichungstermin von Pokémon X und Y wird enthüllt. (2013)

Einen Tag vor der eigentlichen Ausstrahlung, am 7. Januar 2013, wurde auf die erste Pokémon Direct-Präsentation durch entsprechende Ankündigungen seitens Nintendo auf den sozialen Netzwerken aufmerksam gemacht.[1][2]

Die am 8. Januar 2013 ausgestrahlte Pokémon Direct wird von Satoru Iwata präsentiert, der zunächst auf die Geschichte des Pokémon-Franchises sowie der damit verbundenen Handhelden und der auf ihnen erschienenen Hauptspiele eingeht. Im Anschluss wird ein erster Ankündigungstrailer zu Pokémon X und Y gezeigt, mit dem zugleich die sechste Spielgeneration eingeleitet wird. Iwata betont hierbei, dass beide Spiele weltweit zur gleichen Zeit erscheinen werden.

Die Namen der Starter-Pokémon Igamaro, Fynx und Froxy werden im Ankündigungstrailer sowohl auf Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Deutsch, als auch Japanisch benannt.

Pokémon Direct vom 4. September 2013

Am 3. September 2013 hat Nintendo angekündigt, dass eine zweite Pokémon Direct-Präsentation ausgestrahlt wird, die weitere Neuigkeiten zu Pokémon X und Y beinhalten werde.

Die Präsentation beginnt mit einer Einleitung von Tsunekazu Ishihara, dem anschließend Satoru Iwata und Junichi Masuda ins Bild folgen, in dem sie sämtliche Zuschauer begrüßen und ins Geschehen einleiten. Im Hauptteil der Präsentation sitzen die drei an einem runden Tisch. Iwata geht zunächst auf die Tauschkonzepte der Pokémon-Hauptreihe in der Vergangenheit ein. Direkt im Anschluss wird erstmals das Player Search System (kurz: PSS) für Pokémon X und Y gezeigt, das es Pokémon-Trainern auf der ganzen Welt ermöglicht, sich über das Internet miteinander zu verbinden.

Junichi Masuda, Satoru Iwata und Tsunekazu Ishihara stellen die typische Nintendo Direct-Geste dar. (2013)

Um Pokémon auch über das Internet speichern und auf sie zugreifen zu können, wird die Nintendo 3DS-Software Pokémon Bank angekündigt.[3] Die kohärente Software PokéMover ermöglicht es hingegen, Pokémon aus Pokémon Schwarz und Weiß und Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 auf Pokémon X und Y zu transferieren.[4]

Im letzten Abschnitt der Pokémon Direct-Präsentation wird auf weitere Neuigkeiten zu Pokémon X und Y eingegangen; so wird unter anderem enthüllt, dass der Protagonist das Starter-Pokémon in diesen beiden Spielen von dem Rivalen erhält und vom Professor stattdessen ein Starter-Pokémon aus der Kanto-Region.[5] Ferner erhalten die finalen Entwicklungsstufen jener eine Mega-Entwicklung.[6]

In der europäischen und nordamerikanischen Version dieser Pokémon Direct-Präsentation geht ein Sprecher noch kurz auf die Veröffentlichung der Nintendo 3DS XL-Systeme im Stile von Xerneas und Yveltal ein. Diese würden in den besagten Regionen Nordamerika und Europa am 27. September 2013 erscheinen.[7]

Pokémon Direct vom 26. Februar 2016

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Pokémon-Franchises wurde die dritte Pokémon Direct-Präsentation am 26. Februar 2016 abgehalten, die mit einer kleinen Retro-Anspielung auf die ersten Spiele der Hauptreihe startet.

Tsunekazu Ishihara leitet die Pokémon Direct-Präsentation anlässlich des 20. Jahrestages ein. Im Hintergrund sind alle bisher erschienenen Hauptspiele zu sehen. (2016)

Nachdem Tsunekazu Ishihara auf den Fakt aufmerksam gemacht hat, dass am 27. Februar 1996 (zu diesem Zeitpunkt einen Tag vor dem 20. Jahrestag) Pocket Monsters Aka und Midori erschienen sind, geht er kurz auf die Weiterentwicklung der Hardware und der daraus resultierenden Folgen für die Hauptspiele ein. Daraufhin weist Ishihara auf einen speziellen Trailer zum 20-jährigen Jubiläum hin, der sogleich im Anschluss ausgestrahlt wird. Dieser stellt das Grundkonzept des Kämpfens der Pokémon-Trainer gegeneinander in den Vordergrund und endet mit der Bekanntgabe der zwei neuen Ablegern der Hauptreihe Pokémon Sonne und Mond.[8]

Ishihara betont im Anschluss, dass die beiden neuesten Ableger wie ihre Vorgänger multilingual erscheinen, gleichzeitig aber auch, dass Pokémon Sonne und Mond als neunte Sprache Chinesisch (sowohl traditionell als auch vereinfacht) umfassen.

Die Präsentation endet mit der Bekanntgabe von Pokémon Rot, Blau und Gelb als Virtual Console-Software im Nintendo eShop für Nintendo 3DS. Ferner wird erklärt, dass mit Hilfe von Pokémon Bank die Transferierung der gefangenen Pokémon aus den besagten Spielen in Pokémon Sonne und Mond ermöglicht wird.

Pokémon Direct vom 6. Juni 2017

Junichi Masuda begrüßt die Zuschauer. (2017)

Die vierte Pokémon Direct-Präsentation und erste im Jahre 2017 wurde einen Tag vor Ausstrahlung, am 5. Juni 2017, angekündigt.[9] Diese beginnt mit einer kurzen Vorstellung durch Tsunekazu Ishihara, in der er auf die erst kürzlich erschienene neue Konsole aus dem Hause Nintendo, die Nintendo Switch, aufmerksam macht. Damit kündigt er darauffolgend das erste Spiel für die Nintendo Switch an. In einem ersten Ankündigungstrailer werden Gameplay-Szenen aus Pokémon Tekken DX gezeigt, der mit der Bekanntgabe des Erscheinungstermins (22. September 2017) endet.[10] Im Anschluss sieht man zwei Kinder, die auf ihren New Nintendo 3DS XL-Systemen die zwei neuesten Ableger der Pokémon-Hauptreihe Pokémon Ultrasonne und Ultramond spielen.

Anschließend geht Ishihara auf die Vorteile der Nintendo Switch und der speziell dafür entwickelten Fassung von Pokémon Tekken für Nintendo Switch, Pokémon Tekken DX, ein, erinnert aber auch auf die zu dieser Zeit bald stattfindende E3Wikipedia icon.png 2017. Um weitere Neuigkeiten zu der Pokémon-Hauptreihe verkünden zu können, übergibt er das Wort an den zuständigen Produzenten Junichi Masuda. Dieser stellt klar, dass die beiden neuen Ableger eine alternative Story bieten, allerdings auch viele weitere, neue Elemente in den beiden Spielen enthalten sein werden. Der Erscheinungstermin wird mit dem 17. November 2017 weltweit datiert.[11]

Als letzten Tagespunkt dieser Pokémon Direct-Präsentation gibt Masuda bekannt, dass Pokémon Gold und Silber am 22. September 2017 für Nintendo 3DS (Virtual Console) erscheinen.[12]

Reichweite und Auswirkung

Aufgrund der Tatsache, dass Pokémon Direct-Präsentationen wichtige Ankündigungen beinhalten, ist das Interesse bei den Fans ungebrochen groß. Direct-Ankündigungen werden in den sozialen Netzwerken schnell verbreitet, sodass sie sehr viele Menschen erreichen. Auch Mundpropaganda hat vermutlich einen erheblichen Einfluss auf die Zuschauerzahlen, schließlich verbünden sich viele Pokémon-Fans in Online-CommunitysWikipedia icon.png, worüber noch mehr Interessenten erreicht werden können.

Auf den Videoplattformen erhalten die nachträglichen Ausstrahlungen weltweit insgesamt etwa eine Millionen Aufrufe je Präsentation. Webvideo-Produzenten auf den Videoplattformen greifen Pokémon Directs häufig auf, indem sie sogenannte Reaktionsvideos erstellen, bei denen zum einen die Präsentationen und zum anderen auch das Bild einer Kamera, das den Produzenten zeigt, zu sehen sind, um seine Reaktionen bezüglich der Ankündigungen verfolgen zu können.

Screenshot des Fehlers

Trivia

  • Im Titel der ersten Pokémon Direct-Präsentation vom 8. Januar 2013 auf dem YouTube-Kanal von Nintendo Deutschland wird die Präsentation fälschlicherweise mit dem 8. Januar 2012 betitelt. Das Veröffentlichungsdatum, das Vorschaubild und die ersten zehn Sekunden der Präsentation widersprechen dem.
  • Pokémon Direct-Präsentationen werden ausschließlich am Anfang bis Mitte eines Jahres ausgestrahlt und angekündigt, da sie Spiele behandeln, die in der Regel noch bis Ende desselben Jahres erscheinen.

Weblinks

Filb.de-Newsbeiträge

Pokémon Direct-Präsentationen

Sonstiges

Einzelnachweise

  1. erster Tweet von @NintendoDE vom 7. Januar 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  2. zweiter Tweet von @NintendoDE vom 7. Januar 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  3. erster Tweet von @NintendoDE vom 4. September 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  4. zweiter Tweet von @NintendoDE vom 4. September 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  5. dritter Tweet von @NintendoDE vom 4. September 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  6. vierter Tweet von @NintendoDE vom 4. September 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  7. fünfter Tweet von @NintendoDE vom 4. September 2013 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  8. Tweet von @NintendoDE vom 26. Februar 2016 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  9. erster Tweet von @NintendoDE vom 5. Juni 2017 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  10. zweiter Tweet von @NintendoDE vom 5. Juni 2017 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  11. dritter Tweet von @NintendoDE vom 5. Juni 2017 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
  12. vierter Tweet von @NintendoDE vom 5. Juni 2017 bezüglich der Pokémon Direct-Präsentation
In anderen Sprachen: