Apparate bis zum Abwinken!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
← EP924 – Ein ungeschliffener Diamant! Alle Episoden Eine Liga für sich! – EP926 →
Apparate bis zum Abwinken!
ja 爆熱の機巧フェスティバル!
en A Gaggle of Gadget Greatness!
XY124.jpg
Informationen
Episodennummer 925 (19.31 / XY124)
Staffel Staffel 19
Jahr 2016
Erstausstrahlung JP 16. Juni 2016
Erstausstrahlung US 17. September 2016
Erstausstrahlung DE 24. Dezember 2016
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 大橋志吉 Yukiyoshi Ōhashi
Storyboard 尼野浩正 Hiromasa Amano
Regisseur 榎本守 Mamoru Enomoto
Animationsleitung 小川一郎 Ichirō Ogawa
鷲田敏弥 Toshiya Washida
Musik
Deutsches Opening Stand Tall
Englisches Opening Stand Tall
Japanisches Opening XY&Z
Japanisches Ending キラキラ
Episodenbilder bei Filb.de

Apparate bis zum Abwinken! ist die 124. Folge von XY und die 925. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Der begeisterte Citro

Zu Beginn der Episode sieht man, wie ein aufgeregter Citro, seinen Freunden voran, durch einen Wald läuft. Die Gruppe rund um Ash erreicht einen Wegweiser, der in eine bestimmte Richtung zeigt und Citro erklärt, dass er sie zu Apparate-Festival führt, der größten Ausstellung mechanischer Geräte in der Kalos-Region. Ash, Serena und Heureka sind von der Aussicht die Messe zu besuchen nicht gerade begeistert und Serena fragt den Arenaleiter, ob diese wirklich so großartig sei. Citro antwortet, dass die Umschreibung toll eine Untertreibung sei. Alle Erfinder aus der Region würden daran teilnehmen und gegeneinander antreten, indem sie ihre Erfindungen den Zuschauern präsentieren. Die Kinder erreichen schließlich das Ausstellungsgelände und sind von dem bunten Gebäude ebenso begeistert, wie von den Apparaten, die sie außerhalb erblicken können und von Kindern und Jugendlichen zum Spielen genutzt werden. Ash zeigt auf etwas und Citro erklärt, dass es ein Willkommensapparat sei. Citro löst ihn aus und die Kindern sind noch begeisterter. Als es klar wird, dass die Maschine ein Beerenöffner ist, sagt Serena jedoch, dass diese Maschine unnütz sei, bevor sie die Beere mit bloßer Hand öffnet. Citro ist enttäuscht und lobt den spielerischen Spaß, der damit verbunden sei, Geräte zu bauen. Außerdem würde dies zu neuen Erfindungen führen, die wiederum neue Technologien ermöglichen. Währenddessen befindet sich auch das Team Rocket-Trio vor Ort. James, der einen Pokéballstehler erfunden hat, braucht nun noch ein Findertool. Jessie fragt, ob der Raum, in dem sie sind, ein Maschinenraum sei, was James bestätigt. James will dann andere Räume durchsuchen. Ash und seine Freunde setzen sich derweil auf einen Stuhl, der sie in das Gebäude fährt. Heureka ist ganz aufgeregt und Citros Igamaro kommt ebenfalls aus seinem Ball, um mitzufahren. Serena ruft auch Pam-Pam aus seinem Ball. Team Rocket beobachtet alles und entscheidet, zunächst Pikachu zu stehlen, bevor sie mit ihrer Gerätschaft Pokébälle stehlen wollen.

Citro öffnet die Geheimtüre

Die Kinder betreten den ersten Raum im Gebäude und finden heraus, dass die Tür verschlossen ist. Serena rät Ash an der Türklinke zu drücken, anstatt zu ziehen, doch auch dies funktioniert nicht. Citro zeigt ihnen dann, wie man die Türe öffnen kann und sagt, dass er Gimmicks wie diese lieben würde. Sie betreten die nächsten Raum. Während die Anderen sagen, dass dies ein einfacher Raum sei, behauptet Citro, dass dies nicht stimme. Er findet und öffnet eine Geheimtüre, die in der Wand eingebaut ist. Schließlich merkt Heureka, dass sie von Igamaro, Pam-Pam und Pikachu getrennt wurden, da sich die Tür hinter ihnen geschlossen hat und Citro merkt an, dass sie sie später wiederfinden werden. Im nächsten Raum gibt es Zylinder, die sich auf und ab bewegen. Die Kinder springen von einem zum anderen und durchqueren so mit Leichtigkeit den Raum. Die Pokémon befinden sich derweil in einem Raum, in dem es einen Abhang mit eisigem Boden gibt. Diesen müssen sich hinabrutschen, wobei Hindernisse, die im Abhang stecken, dazu führend, dass Pam-Pam mit dem Kopf gegen eine Hürde stößt und k. o. hinunterrutscht. Pikachu surft hingegen und Igamaro nutzt seine Ranken zur Hilfe. Der Streit zwischen Igamaro und Pam-Pam wird von Pikachu unterbrochen. Ash und seine Freunde sind derweil in einem Raum, in welchem viele Pfeile an den Wänden gemalt sind. Sonst befindet sich nur eine Tür in dem Raum, die sich öffnen lässt, indem man sich gegen sie lehnt und dann bauchseitig hinabrutscht, wie Citro erklärt. Er rutscht voran, die Anderen folgen. Auch Team Rocket befindet sich auf dem Weg durch das Gebäude. Während Jessie in dem scheinbar türlosen Raum verzweifelt, legt James seine Hand neben ihre Schulter, was sie zunächst peinlich berührt, bis sie erkennt, dass er so die Geheimtür aktiviert hat.

Der Schnee-Raum

Pikachu und die anderen beiden Pokémon sind jetzt in einem Raum mit riesigen Zahnrädern. Igamaro läuft als Erster über sie hinweg, wird dann aber von einem Gummihammer auf den Kopf geschlagen, was Pam-Pam zum Lachen bringt. Team Rocket hat derweil im Eisraum ähnliche Probleme wie Pam-Pam, doch James rutscht elegant hinab. Ash und die Anderen sind derweil in einem Raum, der wie das Weltall gestaltet ist. Ash steigt auf einen Zeiger und gelangt so auf die gegenüberliegende Seite des Raums. Eine Feder mit einer Art Boxarm stößt ihn beinahe von der Plattform, doch Ash springt rechtzeitig auf eine andere und kann sich so retten. Heureka ist dann an der Reihe und weicht ebenfalls dem Arm aus. Team Rocket ist nun auch in dem Raum mit den Zylindern. James und Mauzi gelangen problemlos auf die andere Seite, während Jessie gegen Ende der Prüfung scheitert und stürzt, was sie erzürnt.

Die Puppe, die Tee serviert

In einem Raum, der wie ein Teehaus gestaltet ist, treffen Ash und die Anderen auf eine Puppe, die einen Kimono trägt und ihnen Tee serviert. Sie spritzt Ash das heiße Wasser ins Gesicht, was diesen nicht gerade freut. Citro merkt an, dass dies als Scherz gedacht sein soll und ergänzt, dass Spielereien wie diese zum Erfinden dazugehören würden. Die Pokémon sind derweil in einem Raum mit aus verschiedenen Richtungen kommenden Klötzen. Sie springen von Block zu Block, bis Pam-Pam Igamaro schubst und es zu einem Streit zwischen Beiden kommt. Während sie streiten, überqueren sie weitere Bälle und springen versehentlich auf Pikachu, was alle ausknockt. Team Rocket ist derweil im Weltall-Raum und eine ermüdete Jessie steigt auf den Zeiger, sodass sich dieser in Bewegung setzt. Sie ist jedoch nicht so schnell, wie Ash oder Heureka, und wird von der Feder gegen ihre Teammitglieder gestoßen. Im Raum mit der Puppe spritzt diese daraufhin Mauzi den Tee ins Gesicht. Jessie ist während des weiteren Wegs wütend und merkt an, dass sie niemals in der Lage sein werden Pikachu zu fangen, wenn sie in dem Haus gefangen sind. James sagt daraufhin, dass es Zeit sei, seine Erfindung zum Einsatz zu bringen.

Team Rocket trickst junge Trainer aus

Schließlich kommt ein Junge in den Raum, in dem Team Rocket ist. Auf deren Bitte hin, legt dieser 3 Pokébälle in die Maschine. Er beobachtet die funktionierende Maschine und ist beeindruckt. Als der Junge seine Bälle zurückfordert, wird er jedoch durch eine Falltür hinausgeschmissen. Auch einem Mädchen passiert dies. Ash und die Anderen stoßen derweil auf die Pokémon und Igamaro und Pam-Pam beginnen erneut zu streiten, werden aber von Pikachu gestoppt. Ein Wächter, der nach Pokémon-Dieben sucht, informiert die Kinder, dass sich jemand in das Festival eingeschlichen habe. Die Kinder entscheiden dem nachzugehen. Sie betreten den Raum des Trios und retten einen Jungen, der droht durch die Falltüre zu fallen, nachdem auch er bestohlen wurde. Team Rocket enttarnt sich und verkündet das typische Motto. Die Räuber fliehen dann mit dem Sack voller gestohlener Bälle durch einen Raum, der wie ein Klavier gestaltet ist. Während die Gauner die Tasten problemlos überrennen, stolpert Heureka. Das Diebestrio durchquert auch den nächsten Raum mit sich drehenden Walzen. Die Kinder folgen ihnen trotzdem und stellen sie außerhalb des Hauses.

Mauzis Roboter

Mauzi setzt sich einen Helm auf und nimmt auf einem Sitz platz, der in die Höhe steigt und Mauzi in einen Mauzi-Roboter setzt, nachdem es mehrere Zahnräder überwunden hat. Ein Greifarm hält es fest und bringt es in Pikachus Nähe, sodass es das Mauspokémon mit Kratzfurie angreifen kann. Allerdings ist der Arm nicht lang genug, sodass Pikachu nicht getroffen wird. Jessie merkt an, dass es einfacherer gewesen wäre, wenn Mauzi einfach so angegriffen hätte, doch James widerspricht ihr, da Verspieltheit die Brillanz einer Maschine ausmache - eine Meinung, die auch Citro vertritt, was Heureka kritisiert. Nun werden Jessies Pumpdjinn und James’ Iscalar eingesetzt, die mit Samenbomben und Psystrahl angreifen. Pam-Pams Finsteraura wird ausgewichen, doch die Attacke trifft die Maschine. Citro befiehlt Igamaro Nadelrakete einzusetzen, was die Maschine weiter beschädigt. Mit einem finalen Donnerblitz wird sie zur Explosion gebracht, wodurch die Gauner in den Ofen geschossen werden. Nun werden die Bälle ihren Trainern zurückgegeben und Citro schlägt vor, dass sie die restlichen Erfindungen und Räume anschauen. Citro beendet die Episode mit den Worten, dass Erfindungen die menschliche Intelligenz und ihre Talente symbolisieren würden und dass die Ausstellung weiterhin dazu dienen wird, die Hoffnungen der Welt und ihre Träume für die Zukunft zu feiern.

Debüts

Keine wichtigen Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Serena Gabrielle Pietermann
Citro Tobias Kern
Heureka Shandra Schadt
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Dedenne Elisabeth von Koch
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling

Trivia

Es ist Pinsir!
← EP924 – Ein ungeschliffener Diamant! Alle Episoden Eine Liga für sich! – EP926 →