PokéWiki:Allgemeine Diskussionsseite

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Zentrale Hinterlegung von Trainerdaten

→ Hauptseite: Zentrale Hinterlegung von Daten

Das Thema wird an dieser Stelle echt Komplex wenn es auch mit Cargo nicht klappt dann muss weiter überlegt werden. Die Diskussion als solches hat allerdings bereits schon die Wichtigkeit aufgezeigt weshalb es unablässlich ist dies vollständig zu klären, daher habe ich dies auf eine eigene Seite ausgelagert und in Zukunft werden wir ja sehen wie weit wir sowas wie eine Datenbank auch ausweiten können. * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 09:44, 11. Nov. 2021 (CET)

Vereinheitlichung von Sprite-Kategorien

Hallo zusammen,

ich würde gerne etwas ansprechen, was mich schon seit längerer Zeit stört (eigentlich wollte ich das schon vor SDLP-Release ansprechen, aber naja). Es geht dabei um die Sprite-Kategorien der Hauptspiele, zur Übersicht werde ich die hier mal auflisten:

Es gibt hierbei einige uneinheitliche Sachen, das beste Beispiel ist wohl Kategorie:3DS-Sprite: Diese Kategorie enthält die Pokémon-Icons der 3DS-Spiele, also XY, ORAS, SoMo und USUM, da sie in allen Spielen gleich sind. Bei den DS-Spielen (Gen. 3, 4 und 5), in denen die Icons auch alle gleich sind, gibt es hingegen nicht Kategorie:DS-Sprite, sondern die Icons sind in den Kategorien der einzelnen Spiele. Außerdem sind auch die Pokémonsprites in den 3DS-Spielen gleich, diese sind allerdings nicht in Kategorie:3DS-Sprite, sondern in den Kategorien der einzelnen Spiele. Ein weiteres Beispiel sind die Overworldsprites: In Gen. 4 sind sie als DP-Sprite und Platin-Sprite kategorisiert (das wird generell ab Gen. 4 für die OW-Sprites und Modelle so gemacht), aber z. B. in Gen. 3 sind sie in der gemeinsamen Kategorie RSS-Sprite, wobei bei Unterschieden auch hier mit RS-Sprite bzw. Smaragd-Sprite kategorisiert wird. Was mich besonders stört, ist, dass nicht alle Sprites für ein Spiel in einer Kategorie aufzufinden sind, sondern bei manchen Spielen auf zwei Kategorien verteilt (vor allem bei z. B. OW-Sprites, wo einige in der einen Kategorie und andere OW-Sprites in einer anderen sind).

Mein Vorschlag wäre daher: Jeder Artikel kriegt eine (genau eine) Sprite-Kategorie. Für beispielsweise Gen. 4 wäre das Kategorie:DP-Sprite, Kategorie:Platin-Sprite und Kategorie:HGSS-Sprite; demzufolge würde Kategorie:DPPT-Sprite wegfallen. An sich wäre ich aber wahrscheinlich auch mit anderen Lösungen einverstanden, Hauptsache das wird etwas einheitlicher :) – Vircaprae 22:59, 9. Jul. 2022 (CEST)

Ich bin mir grad nicht ganz sicher ob ich dich richtig verstanden habe, Vir: Du schlägst vor, dass jede Datei nur noch eine Spiele-Kategorie bekommt, und keine Kombi-Kategorie? Wenn ja, dann bin ich da dagegen - denn die Icons sollten auch von Platin aus auffindbar sein. Dagegen die Mischkategorien aufzusplitten hätte ich jedoch nichts, sofern dann die Dateien aber alle treffenden Spiele-Kategorien erhalten (Könnte teilweise schwierig sein nicht zu viele zu geben, z. B. sollte man dann Giratina-Urform-Sprites nicht die DP-Kategorie geben, aber die Platin- *und* HGSS-Kategorien).
Was mir aber ebenfalls auffällt ist, das man hier mit viel mehr Unterkategorien arbeiten sollte. Wir haben genügend Sets an Dateien, die offensichtlich zusammengehören und trotzdem alle einfach nur da drin landen. Die Pokémon-Icons kann man sicherlich nach Spiel auftrennen, ebenso die normalen Sprites und iwie Backsprites und OWs wo's sie gibt. So würde man über die Kategorien zumindest halbwegs etwas finden, was man sucht. Aus meiner Sicht wäre es weiter sinnvoll, wenn in den Oberkategorien nur noch Sachen landen, die nicht in den Unterkategorien sind - dann findet man die komischen zusätzlichen Sachen viel eher, als wenn sie nur irgendwo in einer Kategorie mit tausenden von Dateien sind.
Zusätzlich sollte man nochmals anschauen wie das mit 3D-Modellen is; diese sollten ja eigentlich nicht in der Sprite-Kategorie landen (Ausnahmen Masters, weil Masters Render der Charaktere und Pokémon als Sprites nutzt). Aktuell sind die 3D-Modelle aber teilweise nicht nur in der Kategorie für Sprites sondern sind auch noch als „Pokémonsprite“ benannt, was aus meiner Sicht ebenso falsch ist. Wenn man da also schon gross durchbotten geht wäre ich dafür, die ebenfalls richtig zu machen. --Mecanno-manMäh 12:49, 10. Jul. 2022 (CEST)
Also die Dateien sollen nicht nur eine Kategorie bekommen; es soll pro Artikel nur eine Kategorie geben, demzufolge würden die Mischkategorien dann wegfallen. Die Dateien sollten optimalerweise alle passenden Kategorien haben, wobei das beim aktuellen "System" auch bei weitem nicht gegeben ist (z. B. müssten die Pokémon-Backsprites aus Gen. 4 auch Kategorie:HGSS-Sprite haben, aktuell haben sie nur Kategorie:DPPT-Sprite).
Unterkategorien für Pokémonsprites wollte ich eigentlich irgendwann mal separat ansprechen. Aber ja, es wäre sinnvoll da welche zu haben (aktuell gibt es etwas mehr als 60.000 Pokémonsprites und außer seit kurzem Kategorie:Schillernder Pokémonsprite keine Unterkategorien). Nach Spiel auftrennen kann man auf jeden Fall (jedenfalls für die Hauptspiele und "größere" Spin-offs, bei "kleineren" habe ich gewisse Bedenken) und die Unterkategorie für Backsprites wäre vielleicht auch sinnvoll. Bei den OWs weiß ich nicht was du damit meinst, die haben doch schon Unterkategorien?
Eine strengere Unterscheidung zwischen Sprites und 3D-Modellen wäre formal natürlich korrekter, allerdings müssten wir dafür viel umstellen, vor allem was die Kategorienstruktur usw angeht. – Vircaprae 16:27, 12. Jul. 2022 (CEST)
So, Mec und ich haben über Discord in der Zwischenzeit noch ein Missverständnis geklärt. Um das nochmal klarzustellen, Dateien sollen auch weiterhin mehrere Kategorien haben können, z. B. so wie hier Kategorie:SoMo-Sprite und Kategorie:USUM-Sprite.
Wenn keiner was dagegen hat, können wir jetzt ja die Umsetzung etwas konkreter besprechen. Einige Dateien sollten am besten verschoben werden, z. B. die 3DS-Sprites zum entsprechenden Spiel. Bei anderen würde es vielleicht auch reichen, wenn man in Vorlage:Spritedatei einen Switch einbaut (für gewisse Dateien muss das vielleicht so gemacht werden). Es geht mir zwar eigentlich um die Vereinheitlichung der Kategorien, aber es wäre schön, wenn man auch hier ne gewisse Einheitlichkeit hätte. Also so wie es dann z. B. für DPPT-OWs gemacht wird, sollte es dann auch für RSS-OWs usw. gemacht werden. Gibt es da Meinungen zu? – Vircaprae 21:58, 20. Jul. 2022 (CEST)
Okay, ich werte das mal als Gleichgültigkeit / stille Zustimmung. Ich werde dann gleich bei den entsprechenden Kategorien einen Löschantrag setzen, damit klar ist was gelöscht werden muss, die können dann auch direkt gelöscht werden. Ich würde sagen die 3DS-Sprites werden zum richtigen Spiel verschoben (wird dann am besten per Bot gemacht) und für den Rest wird der Einfachheit halber ein Switch eingebaut (müsste einer mit der Berechtigung dazu machen). Dann muss man 1. die Dateien selber nicht verschieben und 2. die Einbindungen nicht anpassen; und man kann die ja auch später noch verschieben. Der Switch müsste dann in etwa so aussehen:
{{#switch:<Edition>
|RBG=[[Kategorie:RB-Sprite]][[Kategorie:Gelb-Sprite]]
|Gold|Silber=[[Kategorie:GS-Sprite]]
|GSK=[[Kategorie:GS-Sprite]][[Kategorie:Kristall-Sprite]]
|RSS=[[Kategorie:RS-Sprite]][[Kategorie:Smaragd-Sprite]]
|DPPT=[[Kategorie:DP-Sprite]][[Kategorie:Platin-Sprite]]
|#default=[[Kategorie:<Edition>-Sprite]]}}
Das gleiche müsste für Overworldsprites, 3D-Modelle, Overworldmodelle, VS-Sprites und Trainersprites eingebaut werden (eigentlich würde auch OWs und Trainersprites reichen, aber in der Spritedatei-Vorlage wird schon nach den fünf gefiltert), wobei man hier auch nur RBG, GSK und RSS und #default bräuchte. – Vircaprae 19:59, 7. Aug. 2022 (CEST)

Nachdem das eben mit den Bot-Aufträgen aufkam, habe ich mir das ganze mal genauer angeschaut und verstehe jetzt erst richtig, was du überhaupt vor hast. Da die Diskussion - mangels jeglicher Teilnahme von allen Seiten - inzwischen im Grunde beendet ist und mit der Umsetzung begonnen wurde, werde ich mich dem nicht mehr grundsätzlich in den Weg stellen. Bin ich teilweise auch selber schuld, während der Diskussion war ich mit meinem Studium beschäftigt und habe es dann diesen Monat einfach schleifen gelassen, weil ich nahezu nichts im Wiki gemacht habe. Aber ich möchte zumindest noch ein paar Gedanken zur Umsetzung teilen:

Und zwar lohnt es sich vermutlich, zunächst ein mal zu erklären, warum die Kategorien existieren, die existieren und wie das ganze entstanden ist. Ursprünglich wurden die Kategorien eingeführt als Alternativen zu unseren ach so tollen Sprite-Seiten, die im Grunde das waren, was wir jetzt in Kategorie-Form haben, eben eine Sammlung von Bildern sortiert nach den Spielen. Dabei haben wir uns bei den Namen damals primär einfach nach greenchu gerichtet, wo die ganzen Dateien ja alle in verschiedenen Ordnern liegen. Ziel war es unter anderem, so wenig Änderungen gegenüber dem alten Modell wie möglich zu haben. Gleichzeitig brachte das bereits bestehende System aber auch den Vorteil mit sich, dass wir zu diesem Zeitpunkt bereits etwas hatten, dass sich danach richtet, so viel wie möglich zusammen zu fassen. Das ist dabei die Grundlage für die Kategorien, die wir aktuell haben, wobei sowas wie die RSS-Kategorien daher kommen, dass es keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Sprites gab und es aufgrund MediaWikis Duplikat-Funktion keinen Sinn darin gab, Dateien mehrfach hochzuladen. Das angestrebte Ziel war also im Grunde die größte Schnittmenge zu finden. Und bei den Icons haben wir uns daher entschieden, sie einfach alle zu 3DS-Sprites zusammen zu fassen. Die Icons waren über alle 3DS-Spiele hinweg identisch und die Technik, dass man bspw. nach Spiel unterscheiden muss, ob das Icon überhaupt eingebunden werden darf, gab es von vorne herein nicht, da die Icons sowieso nie im Kontext von Spielen, sondern Generationen eingebunden wurden. Und hier bin ich mir aktuell sehr unsicher, welche Folgen das haben wird. Erlauben wir in der Einbindung, dass zwischen XY und ORAS sowie SOMO und USUM getrennt wird? Wenn nein, was bringt es uns, bei den Sprites zu trennen, bei der Einbindung aber nicht? Wenn ja, wie soll das vernünftig umgesetzt und geprüft werden? Ich habe diesen Teil jetzt schon mehrfach neu geschrieben, weil sich immer wieder neue Probleme aufgetan haben, die sich zwar gelöst haben, aber irgendwie endet es nicht mit den Problemen. Hier brauch ich auf jeden Fall noch mal input, wie genau das jetzt gehen soll und was uns das bringt. Vielleicht ist es auch einfach zu spät.

Außerdem ist mir auch noch nicht klar, warum Gold und Silber zusammen geschoben werden sollen. Also ja, ich sehe den Gedanken, dass es dann einheitlich zu allen anderen Editionen ist, wo dann auch jeweils die Doppel-Editionen zusammen geschoben sind und würde Einheitlichkeit dort begrüßen, denke aber, dass hier die Übersicht doch darunter leidet. Weil die Spiele haben vollständig unterschiedliche Sprites, würde also bedeuten, dass wir in einer Kategorie für jedes Pokémon zwei Sprites haben. Und da geht dann eben die Übersichtlichkeit, dass man alle Sprites aus einem Spiel auf einen Blick haben kann, verloren, weil dann gemischt wird. Hier erscheint es mir also schlechter, wenn man die zusammen zieht, anstatt sie wie bisher getrennt zu lassen. -- RobbiRobb 04:47, 27. Aug. 2022 (CEST)

Also, es geht hier primär um die Vereinheitlichung der Sprite-Kategorien bzw. der Dateinamen. Die Gründe gegen die "3DS-Sprites" kannst du ja weiter oben finden. Zur genauen Umsetzung im Icon-Parser kann ich nichts sagen, weil der soweit ich weiß nirgendwo eingesehen werden kann. Aber wie ich beim Botauftrag schon meinte, bei Gen. 3, 4 und 5 wird es ja schon genau so gemacht, also ist es anscheinend möglich; statt RSS, DPPT und SW sind es hier halt XY, ORAS, SoMo und USUM. Die Einbindung kann von mir aus so bleiben wie sie jetzt ist, aber wenn dir das so wichtig ist, kannst du das auch entschieden. Das ist sowieso fast schon irrelevant, weil die Gen6/7-Icons nur auf sehr wenigen Seiten überhaupt verwendet werden. Wo die allerdings großflächig eingebunden sind ist auf den Spriteseiten, was es dann ermöglichen wird die Spiele dort richtig anzuzeigen, das ist bis jetzt nämlich teilweise falsch.
Die "Zusammenschiebung" von GS hat mehrere Gründe: 1. sollen die Kategorien halt vereinheitlicht werden, sodass alle Sprites aus einem Spiel in einer Kategorie zu finden sind, 2. sind nur die (Vorderseiten-)Pokémonsprites in Gold und Silber unterschiedlich, die Pokémon-Backsprites, die Pokémon-Icons, die Overworldsprites und die Trainersprites sind identisch und die sind deshalb in unterschiedlichen Kategorien, was ja nicht sein soll, 3. sind auch einige der Vorderseiten-Sprites identisch, welche dann unter Gold liegen, wodurch die in der Silber-Kategorie fehlen und 4. (wenn man mal einen Schritt weiter denkt) würden die Vorderseiten-Sprites und die Rückseiten-Sprites bei den spielespezifischen Pokémonsprite-Kategorien in unterschiedlichen Kategorien landen und auch das soll nicht so sein. – Vircaprae 04:34, 28. Aug. 2022 (CEST)
Diskussion ist mir gerade erst aufgefallen. Ich bin ganz klar dagegen x-Sprites neu zu schieben ohne das die Folgen bedacht werden nur damit es Krampfhaft in dieses Wunschsystem passt. Auch fände ich Löschen die Falsche Option. Gegen zusätzliche Kategorien habe ich keine Einwände. Hier sollte allerdings zwingend Generation für Generation das ganze Besprochen werden bevor das ganze überhaupt in irgendeiner weise angefasst wird. Persönlich würde auch interessieren wo der Mehrwert für den Leser liegt das ganze System so umzuwerfen? Wenn dann halte ich es für Zielführender die Sprites einzeln durchzugehen und div. Kategorien händisch nachzusetzen ka.gif Für Gen1 z.b. Rot-Sprite, Blau-Sprite, Gelb-Sprite, RB-Sprite, RG-Sprite und RBG-Sprite, ggf. lässt sich das auch anhand einer Übersicht ziehen wo welche Sprites hingehören. Bisher sehe ich den Vorschlag noch nicht vollumfänglich durchdacht was noch einiges an Klärung bedarf. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 09:17, 28. Sep. 2022 (CEST)

Erste Wahlrunden

Ich möchte in diesem Abschnitt gerne diskutieren, ob es sinnvoll wäre, eine zeitliche Begrenzung in der ersten Wahlrunde bei VB- und Redakteurswahlen einzuführen. Ein aktuelles Beispiel für das „Warum“ ist die Wahl von Kernseife. Es finden sich aber auch weitere Beispiele in jüngster Vergangenheit. Ich weiß zwar nicht, wie es ihm damit ging und ob er es überhaupt als negativ empfunden hat, aber für mich und auch andere (z. B. Kenaz) war es unangenehm anzuschauen, dass sich die erste Wahlrunde über einen Zeitraum von drei Wochen gezogen hat. Auch für die Benutzer, die den Kandidaten vorgeschlagen haben – hier Ryu – muss es eine unangenehme Situation sein.

Ab jetzt schreibe ich allgemein und beziehe mich nicht auf Kernseife. Wenn eine Wahlrunde sich so lange zieht, fragt man sich doch schnell woran das liegen könnte. Als zur Wahl Gestellter kommen Fragen auf, wie z. B. „Sind die Beiträge doch nicht so gut gewesen?“ und „Vertrauen mir die höherrangigen Benutzer doch keine weiteren Rechte zu?“. Außenstehende bzw. Leute, die nicht an der ersten Wahlrunde teilnehmen können, haben vielleicht Fragen der Art „Ist es ihnen doch nicht wichtig, ein größeres Team zu haben?“ oder „Sind die Ansprüche so hoch, dass sich die höherrangigen Benutzer so viele Gedanken machen müssen? Dahin komme ich ja nie.“. Es kommen bestimmt auch andere Gedanken dazu auf, jedoch wollte ich dadurch nur aufzeigen, dass dieser ungewisse Abstimmungszeitraum unangenehmer wird, je länger er andauert. Und ohne eine Begrenzung tut er das aktuell mal gerne drei Wochen. Das ist in meinen Augen zu lang.

Schaue ich in unsere Regeln, finde ich zu Abstimmungen unter dem Punkt Allgemeines folgende Zeile: „Es ist eine Zeitbegrenzung zu setzen. Diese kann auch nachträglich verlängert werden, wenn genügend Gründe vorliegen.“. Und dennoch, die ersten Wahlrunden der beiden Wahlen scheinen die einzigen Abstimmungen im PokéWiki zu sein, die keine Zeitbegrenzung haben. Das passt doch nicht. Noch mehr passt es nicht, wenn man laut der Seiten zu verlässlichen Benutzern und Redakteuren für die zweite Wahlrunde grundsätzlich eine zeitliche Frist von nur einer Woche formuliert.

In meinen Augen spräche nichts dagegen, für die ersten Wahlrunden eine Zeitbegrenzung von zum Beispiel zwei Wochen einzuführen, um für alle Beteiligten eine klare Regelung zu haben. Sollte bei den höherrangigen Benutzern eine Vielzahl von Leuten in den zwei Wochen nicht die Zeit finden, eine fundierte Einschätzung des Benutzers abzugeben, kann man die Frist doch auch in totalen Ausnahmefällen noch um eine Woche verlängern (siehe oben zitierte Regel).

Ich lasse die Pings an dieser Stelle mal weg (bis auf die Admins Buoysel, DeXter, GoPika, Matze, Mecanno-man, RobbiRobb und ShortyBuzz) und bin gespannt, wer zu diesem Thema gerne diskutieren mag und welche Argumente ich nicht bedacht habe. :) ~ Taisuke Diskussion 07:35, 10. Sep. 2022 (CEST)

Anzumerken sei hier das wir im Chattreffen vom 22.10.2021 genau diesen Punkt auf der Agenda hatten. Ich verstehe hier auch klar Tai seinen Standpunkt bin allerdings anderer Meinung. Die Problematik ist nicht die Zeit sondern das Abstimmungsuser nicht offen kommunizieren wenn sie noch Zeit benötigen. Sei es zwecks Studium, arbeitsbedingt, nicht mit der Arbeit des Nutzers vertraut (einarbeiten in die getätigten Edits braucht seine Zeit) usw. An und für sich wurde es auch grob so besprochen das User bescheid sagen sollen wenn Sie nicht zeitnah abstimmen können. Daher finde ich die Ansprache von Tai gut, sehe jedoch das Problem wo anders. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 08:02, 10. Sep. 2022 (CEST)
Den Punkt kann ich nur bedingt nachvollziehen. Wenn es keine Frist gibt, komme ich ja überhaupt nicht in die Situation zu sagen, dass ich nicht zum Abstimmen komme. Es macht aber einen Unterschied, ob ich als vorschlagender Benutzer nach 14 Tagen alle Leute anpinge, die noch nicht abgestimmt haben, um diese dazu zu motivieren/erinnern und diese dann antworten, dass sie nicht dazu kommen oder ob diese es selbstständig im Vorfeld kommunizieren. Ohne eine Frist kommuniziert man das eher selten. Mit einer Frist hat man jedoch einen Grund das zu kommunizieren. Und grundsätzlich erwartet man doch von Redakteuren und Admins einen gewissenhaften Umgang mit Fristen und einer offenen selbstständigen Kommunikation, die ohne Nachfragen anderer Benutzer stattfindet. Ich bin vermutlich der letzte, der das voraussetzen darf, aber irgendjemand muss das ja aussprechen.
Es zeigt sich doch seit dem Chattreffen, dass kaum jemand davon Gebrauch macht. Und wenn das nicht geschieht, obwohl es so vereinbart wurde, erzeugt das Nichtabstimmen erst recht ein schlechtes Gefühl... ~ Taisuke Diskussion 08:20, 10. Sep. 2022 (CEST)
Ich muss zustimmen, dass mir die Wahl zu Lange ging. Bei den vorherigen Wahlen war dies, weil sie mitten in den PLA-Release reingegrätscht haben und einige User demnach entscheiden mussten, ob das beurteilen der User oder der Wiki-Inhalt wichtiger waren - und mehr als ein Drittel entschied sich für den Wiki-Inhalt. Diesen Grund gab es jedoch so hier nicht. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob man an Hand einer Wahl bereits das System ändern sollte. Die VB-Wahl soll ja im Grunde genommen eine Bestätigung durch die Community sein, und dieser Funktion wird sie nicht gerecht wenn ein signifikanter Teil der Community nicht abstimmt. Ich bin demnach gegen eine fixe Zeitspanne, aber über irgendein Mischding könnte man aus meiner Sicht reden, denn das eine erste Wahlrunde so lange dauert sollte auch nicht vorkommen. Vielleicht könnte man sagen, dass wenn eine Woche lang keine neue Stimme eintrifft, es keine Contra-Stimme gab und nur noch eine Pro-Stimme für die nächste Wahlrunde fehlt die Wahl dann in die Zweite Runde übergeht, oder so? Der Vorschlag ist jetzt aber mehr so aus dem Hut geschüttelt, man könnt auch sagen wenn eine Woche keine neue Stimme eintrifft, keine Contra-Stimme und mind. 50% abgestimmt haben. Ich denke aber wenn Contra-Stimmen vorhanden sind wäre es besser, wenn die Wahl wirklich bis zu den 2/3 geführt wird. --Mecanno-manMäh 10:03, 11. Sep. 2022 (CEST)
Ich sehe die Idee, Mec, irgendwas in die Richtung könnte man also optimieren. Einziges Problem: Im Zweifel verursacht man dann allerdings, dass zwei drei Leute ein Kontra reinhauen, nur weil diejenigen fürchten, keine Zeit zu haben, gerne abstimmen, aber nicht übergangen werden wollen. Das ist meiner Ansicht nach demotivierender für den Kandidaten als einfach zu warten. Letztendlich wird man aber sowas brauchen, weil was macht man, wenn ein Limit da wäre, aber bis dahin nur einer abgestimmt hat?
Ich will mich also schonmal generell der Idee anschließen, dass man von einer Mindeststimmzahl ausgeht und dann irgendwas in Richtung Zeitraum ohne Stimme angeht. Irgendeine Lösung muss es ja geben. Um Äußerungen zu den Stimmen zu stärken, könnte man ja auch vielleicht einfach sowas wie unten im Spoiler zu Beginn der Wahl erstellen und jeder schreibt für sich rein, wo er gerade so ist, damit wir die Wahlen einfach akiver gestalten.

Erste Wahlrunde

-- ~~ feblue 21:42, 3. Okt. 2022 (CEST)

Moin, ich möchte das Thema nochmal aufgreifen. Inzwischen läuft Issos Wahl bereits seit fast 7(!) Wochen, es sind drei eindeutige Pro-Stimmen gegeben, aber eine fehlt noch. Ja, es ist wieder in der Release-Phase, aber die Wahl hat zwei Wochen vorher gestartet und Isso ist mit 3 Jahren Erfahrung als Redakteur auch kein unbeschriebenes Blatt. Insofern zeigt mir die Wahl, dass es Änderungen am aktuellen System geben sollte. Bisher sehe ich ehrlicherweise auch keinen Grund, warum eine anpassbare Frist problematisch wäre - Abwesenheiten sollten die Admins untereinander eh absprechen, Release-Termine sind auch bekannt, wenn man also einen Standardzeitraum (zB zwei Wochen oder auch vier) festlegt, mit der Option diesen in Ausnahmen zu verlängern, sollte das denk ich klappen (aktuell) 4 Admins zu finden, die abstimmen. Sollte sich kurz vor Ablauf der Frist eine enge Wahl abzeichnen, kann man ggf ja dann auch nochmal verlängern. Aber leider wirkt bspw Issos Wahl aktuell eher so als ob sie vergessen wurde. Jones Albtraum? 15:07, 22. Dez. 2022 (CET)

Wir werden bei zukünftigen Wahlen GoPika wie einen Bürokraten behandeln und dadurch die Anzahl benötigter Stimmen senken; für seine aktuelle Inaktivität kann er nichts und sobald das, was ihn aktuell inaktiv macht, vorbei ist, meint er wird er wieder aktiv werden (werde hier nicht weiter darauf eingehen, was das ist, da das doch privat ist). Für die aktuelle Wahl wollten wir das aber nicht übertragen, da Robbi dem entweder zustimmt - in welchem Fall er auch gleich pro stimmen gehen kann, oder er ist dagegen, die anderen aber dafür und dann wäre das de facto Robbi einen Maulkorb zu verpassen. Was passiert falls Robbi Contra stimmt haben wir bewusst noch nicht entschieden, da wir seine Stimme nicht beeinflussen wollen. Robbi meinte er wolle heute oder morgen abstimmen, also sollten wir mit der Wahl relativ zeitnah weiterkommen. Durch die Zählung GoPikas als Bürokraten ist aus meiner Sicht das Problem in Zukunft ebenfalls bereits erledigt, da es nicht häufig vorkommen sollte, dass ein Admin langfristig inaktiv ist und seine Rechte behält - das hier ist aus meiner Sicht eine Ausnahme. --Mecanno-manMäh 20:28, 22. Dez. 2022 (CET)
Für den Fall, dass es nochmal vorkommt, dass ein Admin unerwartet fehlt (was ja durchaus vorkommen kann und darf), sollte denke ich auch mal eine Regel festgelegt werden, in etwa „Ist ein Admin einen Monat inaktiv, wird er in der Abstimmung als Bürokrat behandelt.“ Inaktiv wär da für mich einen Monat keinen Edit gemacht und die Behandlung als Bürokrat würde dann bei VB-Wahlen und Red-Wahlen Anwendung finden, wo anders ists ja eigentlich nicht nötig. Es sei denn, ihr braucht Stimmengen intern auf Discord, aber das muss dann getrennt vom Wiki behandelt werden. Fakt ist, diese automatisierende Regel würde gut funktionieren, weil der inaktive Admin dann schon automatisch rausgerechnet ist und falls er doch abstimmen möchte, dann kann er das ja tun und dadurch wird seine Stimme ja wieder wie eine unter Aktivität behandelt. Das löst zwar leider nicht das Problem, um das es hier eigentlich gehen soll, aber schonmal das Problem, wenn ein Admin inaktiv ist. Könnte man ja auch durchaus auf Redakteure bei VB-Wahlen ausweiten. -- ~~ feblue 20:01, 26. Dez. 2022 (CET)
Hmm. Die Idee das direkt als Präsedenzfall zu nehmen gefällt mir eigentlich ganz gut; würde als Inaktivitätskriterium aber eher zu zwei Monaten statt einem tendieren um Einheitlichkeit mit den SBs zu haben. Es auf Redakteure in der ersten Runde von VB-Wahlen auszudehnen hätte ich auch kein Problem mit. --Mecanno-manMäh 13:37, 27. Dez. 2022 (CET)

Ich finde die nun gefundene Lösung bzgl. längerer Abwesenheiten gut und würde es unterstützen, wenn es auch auf Redakteure bei VB-Wahlen ausgedehnt werden würde. Dann ist man gewappnet für zukünftige Eventualitäten. Die letzten Wahlen haben mir jedoch gezeigt, dass es kein exklusives Problem erster Wahlrunden ist, sondern auch bei zweiten Wahlrunden zum Vorschein kommen würde, wenn diese zeitlich nicht begrenzt wären. Daher stelle ich mir die Frage, woran die geringe bzw. späte Teilnahme bei solchen Wahlen liegt. Vielleicht findet sich darauf ja eine mögliche Antwort in der Diskussion zu Verlässlichen Benutzern und deren Aktivität. ~ Taisuke Diskussion 14:50, 28. Feb. 2023 (CET)

Soll der Präzedenzfall und die evt. Ausdehnung auf VB-Wahlen noch irgendwo auf den Seiten zu Redakteuren und evt. Verlässlichen Benutzern festgehalten werden? Dann könnte man diese Diskussion im Anschluss archivieren, da anscheinend nichts mehr zu diskutieren ist und sich seitens der Administration für einen Umgang mit langfristigen personellen Abwesenheiten entschieden wurde. ~ Taisuke Diskussion 14:56, 12. Apr. 2023 (CEST)
Ich würde diesen Diskussionspunkt gerne abhaken und bin nun eher zufällig im Protokoll zum Chattreffen vom 25. März 2023 auf Folgendes gestoßen: „Es wurde festgelegt, dass Stimmen von Reds/Admins, die eine bestimmte Zeit inaktiv sind, für die Wahl als Bürokrat gezählt werden. Als Aktivität zählt dabei jegliche Reaktion im Wiki (Kontrolle, Dank ect.). Es folgt demnächst eine Abstimmung, um den Zeitraum festzulegen. Zur Auswahl stehen: 1 Monat, 6 Wochen, 2 Monate.“ Da ich jedoch nicht anwesend gewesen bin, weiß ich nicht, für welchen Personenkreis die Abstimmung offen sein soll. Nur erweitert stimmberechtigt oder auch mit den Stimmberechtigten Benutzern? Daher bitte ich jemanden, der das weiß, diese Wahl mit den drei Optionen an meiner Stelle zeitnah zu initiieren. ~ Taisuke Diskussion 18:49, 2. Mai 2023 (CEST)
Tja, eigentlich hätte ich diese Abstimmung schon starten wollen, aber genau an dieser Frage hatte ich mich aufgehangen und es dann erstmal doch nicht gemacht. Vielleicht hilft ein kurzes Meinungsbild. -- ~~ feblue 21:30, 2. Mai 2023 (CEST)

Abstimmung

Hier geht es um die Frage, ab wann ein Admin / Redakteur als inaktiv gilt und er somit bei VB- und Red-Wahlen als Bürokrat behandelt wird. Als Aktivität zählt dabei jegliche Reaktion im Wiki (Kontrolle, Dank ect.).

Abstimmung beendet, Mehrheit spricht sich für 2 Monate aus (1 Stimme für einen Monat, 6 Stimmen für 6 Wochen, 8 Stimmen für zwei Monate)

Zukunft der Icons

Dem ein oder anderen wird es im Discord aufgefallen sein. Seit längerem versucht Jass in vielen Bereichen die HOME-Sprite statt der Icons zu etablieren. Hier gab es immer wieder Diskussion. Daher hier ein entsprechender Diskussionspunkt. Dieser soll klären welche Probleme mit HOME bestehen. Bestes Beispiel siehe hier. Können diese gelöst werden? Welche anderen Optionen gibt es. Wo gibt es überall auswirkungen? Mir fallen da Spontan Infoboxen, Fundorte-Vorlagen der Orte ein wo ein kleines HOME-Bild fehl am Platz ist aufgrund Matschigem Aussehen beim runterskalieren. Da dies ähnlich wie das Thema der anderen Icons eine sehr große Auswirkung auf das gesammte Wiki haben würde auch ein Ping @AAWiki, Arkany, Bennett, BeyJim, BlauesSerpiroyal, DaneeBound, Der Sternendiamantritter, DomiDsLP, Eden Ediz, Goloer444, Jardan, Jass, Lasagne, Mario-WL, Nescientist, Panflami, PokéSpe, Vaultysworld, Buoysel, Cliffichen, CLina, DeepSpace, DeXter, DieTaube, Feblue, GoPika, GrollenKette951, Impoleon xy, Isso08-15, Jones, Kenaz-Hagalaz, Kernseife, Killuu, Lombrero, Luca12379, Matze, Maxmiran, Mecanno-man, Mooni000, Poffelino, Ratequaza, RobbiRobb, Ryuichi, ShortyBuzz, Simonsees, SwowoJonny, Taisuke, Vircaprae. Eure Meinungen sind gefragt Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 13:24, 23. Sep. 2022 (CEST)

An sich ist mir absolut schnuppe was da so eingebunden wird, generell ist so eine Anpassung natürlich mit Aufwand verbunden bei der Masse an Orten wo die jetzt eingebunden sind. Nen paar Punkte die bei HOME berücksichtigt werden sollen:
1. Meist kommt der HOME-Support erst später - was macht ihr also im ersten halben Jahr von zB KaPu?
2. Auch wenn aktuell HOME recht gut supported wird - spätestens beim nächsten Konsolenwechsel mach ich da zumindest mal nen kleines Fragezeichen hinter ob das so bleibt. Was dann?
3. Bei HOME wurden auch schon nachträglich Sachen geändert - meist nichts spektakuläres, aber eben schon Anpassungen (irgendwo gabs da mal nen Tweet von den bekannten Quellen zu), wie wird damit umgegangen?
Wie gesagt, nur nen paar Punkte die berücksichtigt werden sollten, an sich ists mir schnuppe. Jones Albtraum? 18:42, 23. Sep. 2022 (CEST)
Da das Wiki nun mal weiß ist und die Home-Sprite keine Outlines haben sieht es einfach nicht gut aus bei jeglichen weißen Pokémon, ein Hopplo z.B. ist nicht mehr wirklich erkennbar und da sehe ich den größten Kritikpunkt, die Sichtbarkeit. Würde man die Sprite alle mit einer millimeterdünnen Outline versehen wäre es eine Option, aber dann beginnt wieder die Diskussion über das verfälschen der Originaldaten deshalb kommt von mir ein allgemeines Nein. BeyJim Diskussion 19:01, 23. Sep. 2022 (CEST)
Da die HOME-Sprites anhand ihrer fehlenden Outlines berechtigterweise kritisiert werden, weil unsere Inhalte einfach bisher auf Icons mit Outline ausgerichtet waren, stellt sich die Frage, was man alles anstellen kann, um diese Idee zu realisieren, denn immerhin ist mit PLA ein Spiel erschienen, von dem wir keine solche Icons, wie wir sie bisher hatten, haben und daher brauchts eine Lösung. Ein kurzer Flug durch CSS bringt eine schnelle Lösung mit sich: drop-shadow. Fuscht nicht in den Icons rum, hat den Effekt, dass die Icons aus der Dimension der Tabelle herausstechen und verhindert das Verschwimmen mit unserem zu bestimmt 80% genutzten Weiß. Das ganze ist einmal optisch für Feuer und für Eis hinterlegt, wobei es bei den Eis-Pokémon am interessantesten sein sollte. Schaut mal drüber und legt die Live-Wiki und Test-Wiki-Version nebeneinander, da fällt der Effekt direkt auf. Der Schatten an sich kann natürlich noch verändert werden, ist alles Geschmackssache. ^^ -- ~~ feblue 23:23, 23. Sep. 2022 (CEST)
Hallo zusammen! Ich kann zunächst gut nachvollziehen, dass die herunterskalierten HOME-Icons nicht jedem gefallen. Gleichzeitig denke ich aber, dass künftig auch kein Weg daran vorbeiführen wird, da ich nicht daran glaube, dass es je wieder Spiele geben wird, die alle Pokémon(-Formen) enthalten. Mit HOME haben wir also (mit kleineren Ausnahmen) eine vollständige, einheitliche Sammlung von Bildern. Siehe Pokémon-Liste: Dort befindet sich nun eine wilde Mischung aus kleinen Icons, erneuerten großen Icons (war das Schwert und Schild, wo sie Icons vergrößert haben?) und Artworks. Ich plädiere an solchen Stellen für Einheitlichkeit. Auch finde ich persönlich, dass die HOME-Bilder eine moderne Optik haben. Für sie spricht auch, dass sie alle dieselbe Abmessung haben, wenn ich mich nicht täusche. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 15:41, 25. Sep. 2022 (CEST)

Aus meiner Sicht ist sowieso die Frage, warum wir an einigen Stellen die Icons mit neuen Spielen updaten. Da gehören zB die in Orten dazu - für Tabellen aus Gen 4 könnte man die Gen 4-Icons nutzen und das wäre näher an der Info, die der Spieler auch in den Spielen sieht. Geht natürlich nicht überall, da nicht alle Nutzungsorte an ein bestimmtes Spiel gebunden sind. Was an anderen Stellen tun? Persönlich sähe ich konzeptionell fast lieber kleine Artworks (aka das was früher als Sugimori bezeichnet wurde) als Home-Sprites, Hauptsächlich wegen Jones' Punkt 2; bin mir da aber nicht ganz sicher wie gut das in der Praxis dann tatsächlich funktionieren wird. Drop-Shadow sieht erstaunlich ok aus, wobei ich sowieso nicht zu den Leuten gehöre, die ästhetisch etwas gegen die Home-Icons haben. --Mecanno-manMäh 19:04, 25. Sep. 2022 (CEST)

Wie vor einiger Zeit schon mal festgestellt wurde (ich glaube es war beim letzten Chattreffen?), wird es wahrscheinlich keine einheitlichen Icons mehr geben, da in den neueren Spielen nicht mehr alle Pokémon vorhanden sind und es in jedem Spiel andere Icons gibt. Daraus wurde damals das gleiche geschlussfolgert, was Mec jetzt auch geschrieben hat: Dort wo es sich anbietet, sollten lieber spielespezifische Icons genutzt werden (z. B. bei den Pokémon-Tabellen in den Orte-Artikeln) und dort wo allgemeine/spieleunabhängige Sachen dargestellt werden, sollte man vielleicht Sugimoris statt Icons verwenden. Ich habe vor Kurzem zufällig gesehen, dass Bulba bei deren PokémonPrevNext auch schon auf die Sugimoris umgestellt hat. Ich denke es gibt noch zwei weitere Optionen: In einigen Fällen könnte man vielleicht ganz auf Bilder verzichten und nur die Namen hinschreiben (obwohl es generell wohl besser ist eine visuelle Hilfe zu haben) oder man muss halt damit leben, dass die Icons nicht einheitlich sind (deren Hauptaufgabe, die Pokémon (schneller) zu identifizieren, erfüllen sie ja trotzdem).
Die HOME-Sprites sind mMn keine sinnvolle Alternative für die Icons, da sie zu detailreich sind, um auf die x30px runterskaliert noch gut auszusehen und da sie durch die fehlenden Konturen schlechter erkennbar sind. Außerdem sprechen die von Jones genannten Punkte natürlich auch dagegen, insbesondere der erste; die HOME-Sprites für die neuen Pokémon kommen wahrscheinlich erst einige Monate nach dem Release von KAPU. – Vircaprae 01:32, 26. Okt. 2022 (CEST)
Ich hatte ja beim CT angekündigt hier einmal neuen Wind in die Bude zu bringen. Die Sache jetzt abzuhaken nur weil wir in KAPU Iconbs haben finde ich der falsche Weg. PLA hat uns ja schließlich gezeigt das es auch anders kommen kann. Wichtig ist zu klären WO verwenden wir die Icons. Lässt sich die Darstellung Generationsspezifisch trennen oder auf das Icon verzichten.
  • Orte:
    • Bzgl. der Orteartikel habe ich einmal geprüft. Bis auf die Infobox lässt sich alles in Generationensspezifische Icons trennen. Für die Infobox lässt sich meiner Meinung eine Lösung finden.
  • Manga
    • Bei Manga haben wir ja die Icons vorrangig bei der Pokémon Aufzählung, allerdings sind diese auch einer Generation zugeordnet weshalb man da mMn auch Problemlos switchen könnte (Idee habe ich so noch nicht mit Go besprochen, sie dient lediglich als Idee). Ob man hier jetzt für den RBG-Arc die Icons aus RBG nimmt oder die aus Gen7 (letzte Generation mit vollständigem Icon-Pack) ist ne Feinheit.
  • Anime
    • Hätte da jetzt Ähnlich wie Manga verfahren
  • TCG
    • Bei TCG denke ich mir das man die Zyklen Grob zu einer Generation zuordnen könnte allerdings befürchte ich das es da Pokémon geben wird die es zwar in der Gen im TCG allerdings nicht in den Spielen gibt. Ist halt die Frage in wieweit braucht man das Icon bei Sabrinas Simsala (Gym Challenge 16) wenn direkt darüber die Karte samt Artwork ist?
  • Pokédex
    • Ansonsten wo ist mir das Icon noch Ad hoc aufgefallen. Pokémon Infobox. Denke persönlich dort könnte man gänzlich darauf verzichten. Kopfleiste sehe ich teilweise problematisch. Denke allerdings z.b. Bis Melmetal funktioniert Gen7, dann die Gen8 Icons usw... Da wir dort nur die Basisform als Icon verwenden kommt dies auch nicht mit regionalformen in die Quere. Wäre jetzt so mein Lösungsansatz.
  • Attacken
    • Da denke ich das dies nur mit einer Größeren Umstruckturierung folgt. Vom Gedankengang her einfach die Abschnitte nach Gens gesplittet. Dann hat man Im Tabellen Kopf die vier reiter Level, Zucht, Event und Hilfsmittel (TM/TP) und man hat direkt im Fokus welchem Pokémon ich in meinem Spiel die Attacke beibringen kann. Halte ich in dem Fall für Zielführender da ja nicht mehr alle enthalten sind braucht es ja die "fehlenden" Pokémon nicht.
  • Items
    • Bis auf die Entwicklungen fällt mir dort keine Nutzung ein und das kann man ja schauen wie man es löst
  • Charaktere
    • Soweit ich das sehe zieht sich das aus allen bereichen wo Generationsumstellung keine Probleme sein dürften
  • Trainer
    • Sehe das wie bei Orten. Könnt man genauso auf die Generation ummünzen
  • Navleisten
    • Ansonsten ist noch eine Problematik Navleisten die Icons verwenden. Da müsste man mal alle Navs durchgehen und schauen wo man generationsspezifisch die Icons trennen könnte.
Also Summasumarum sind aus meiner Sicht Generationsübergreifende Listen sowie TCG. Es sei denn ich habe etwas übersehen. WIe sind weitere Meinungen dazu? Habe ja jetzt doch in einige Projekte ein paar Ideen dazu geworfen wo natürlich allen Vorran die Meinung der jeweiligen PLs wichtig ist. Denke mir ist einfach erstmal den einfachen Kram auszuräumen und dann zu schaune wo muss man Um-/Neudenken. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 17:51, 3. Apr. 2023 (CEST)

Regelungen bei asiatischen Sprachen bei "In anderen Sprachen"-Abschnitte

Huhu alle! Ich möchte mal über die asiatischen Sprachen bei den "In anderen Sprachen"-Abschnitte reden. Es fehlen ein paar "eindeutige" Regelungen. Ich bin persönlich sehr schlecht bei Disku schreiben und bitte erstmal um die uneindeutige schreibweisen und feheler. Bei Fragen gerne stellen!

Kanji, Katakana, Hiragana ???: Mir wurde erzählt, dass man so gut es geht Kanjis vermeiden möchte. Aber es gibt ja noch Katakana und Hiragana etc. Wir brauchen ein Ort, z.B PokéWiki:Charakter-Projekt#8. Namensherkunft, wo es als regel aufgeschrieben wird.

Auch bei der Lautschrift/Pinyin gibt es Probleme: Hier gelten bei allen drei Sprachen (Japanisch, Koreanisch und Chinesisch), wann Leerzeichen gesetzt werden und wann nicht. Auch ambesten an einem Ort, wie z.B PokéWiki:Charakter-Projekt#8. Namensherkunft, als Regel aufschreiben

Dialekte: Angesprochen in #PokéWiki wurden Dialekte wie Kantonesich. Es gibt nämlich Synchronsprecher und Folgen auf Kantonesisch. Diese Charaktere haben dann einen Namen auf Kantonesisch, welcher andere Pinyin mit Zahlen besitzt. Sollen einfach als <br /> makiert werden? Sollen sie als eine souveräne Sprache gelten?

Wer noch andere Punkte hat kann auch gerne diese Nachricht bearbeiten und die hinzufügen. Vielen Dank im Voraus an alle!

Mit freundlichen Grüßen

LunairlineBuchung zum Mond 18:00, 3. Okt. 2022 (CEST)

Erstmal: Denke das irgendwo niederzuschreiben ist eine gute Idee, das Charakter-Projekt ist aber der falsche Ort dazu, denn das gilt allgemein fürs Wiki. Zum eigentlichen Inhalt: Aus meiner Sicht gehören Leerzeichen zwischen Worte, ist aber oft schwierig wirklich zu sagen was jetzt ein Wort ist und was nicht ohne die Sprache zu sprechen. Warum man Kanji vermeiden sollte weiss ich gerade nicht, gilt das vielleicht nur für iwie Sachen, die direkt aus Spielen mit Kanji Mode übernommen werden? Und für Dialekte? Denke das macht nur bei Kantonesisch Sinn, aber wenn man spezifisch was auf Kantonesisch macht dann sollte man auch eine kantonesische Lautschrift angeben. --Mecanno-manMäh 06:24, 4. Okt. 2022 (CEST)
Huhu Mec! Ich bin auch sehr davon überzeugt, dass das Niederschreiben von den Dingern wichtig ist. Da das Charakter-Projekt nicht der passende Ort ist, müssen wir jetzt einen neuen Suchen. Ideen gerne hier rein!. Ich hatte gestern noch mit GrollenKette951 darüber diskutiert. Er meinte, dass in den Spielen meistens kein Kanji benutzt wird. Jedoch wissen es nicht alle und kann somit auch irgendwo aufgeschieben werden. Leerzeichen: Ja genau, Peter meinte auch, dass Leerzeichen zwischen Worten kommen sollen, welches aber sehr schwer ist.
Hier mal ein Beispiel von Peter: 大地の封印石
Hier meint Peter, dass die romanisierung so lauten würde: Daichi no Fuuin Seki.
Daichi: 大地
no: の
Fuuin: 封印
Seki: 石
Jedoch gibt es je nach Person unterschiedliche Meinungen. 封印石 ist ein Kompositum und kann auch ohne Leerzeichen geschrieben werden. Das の zählt als Attribut zum 大地 und ist als ein Attribut "ein Ganzes". Daher könnte man dort auch das Leerzeichen entfallen lassen.
Apropos Komposita, Kanji/Hanja/Hanzi werden zu aller Meist aus Kompositas gebiltet, da kann man streiten ob da ein Leerzeichen in den Kompositas kommen oder nicht. Aber Daichi 大地 ist eigentlich auch ein Kompositum, wird aber zusammengeschrieben, weil es so als ein Ganzes oft benutzt wird.
Da es zurzeit keine Aktiven Wikinger vorhanden sind, die Koreanisch können, ist das mit den Leerzeichen im Koreanischen das größte Problem.
Zu den Dialekten. Wahrscheinlich gäbe es nur Kantonesisch als "Dialekt". Es gibt jedoch Streite zwischen "Kantonesisch ist ein Dialekt" und "Kantonesisch ist eine eigene Sprache". Ob wir es als Dialekt vom chin. oder als eigene Sprache anerkennen, ist eigentlich egal, hauptsache da wird was festgelegt. Die Kantonesische Lautschrift ist ähnlich zu der vom chin. Hingegen zum chin. Lautschrift (Pīnyīn), welche 4 Laute hat, existieren im der Kantonesischen Lautschirft (jyut6ping3) 9 Laute. Diese werden nicht mit strichen übern Vokal, wie beim Pinyin der Fall ist, makiert, sondern am ende mit zahlen (1-9) dargestellt. Diese Laute sind im Wörterbuch aufgelistet und können hinzugefügt werden. Die aus anderen Wikis sollten auch keine Probleme darstellen, wenn sie die selbe Lautschriftart wie wir benutzen. Das Abschreiben von anderen Wikis ist nicht möglich, wenn wir jyut6ping3 benutzten und die da modifiziertes Pīnyīn.
Das wärs auch von meiner Seite und hoffe auf mehr Meinungen! Danke!
Mit freundlichen Grüßen
LunairlineBuchung zum Mond 11:27, 4. Okt. 2022 (CEST)
Bezüglich den Kanji: Aus meiner Sicht ist es völlig legitim auf diese zu verzichten, wenn sie ingame nicht benutzt werden. Ich war hier in Gedanken auch bei der Namensherkunft, wo es aus meiner Sicht keinen Grund gibt auf die Kanji zu verzichten, sehe aber das ich mich da verlesen habe (war noch am aufwachen...). Bei den anderen Punkten sehe ich das ziemlich ähnlich wie du, halte es aber auch für schwierig hier eine Regelung zu beschliessen ohne die entsprechenden Sprachen zu sprechen. Kantonesisch ist, denke ich, erstmal nur für den Anime - sprich wo spezifisch ne kantonesische Synchronisation existiert. --Mecanno-manMäh 00:13, 5. Okt. 2022 (CEST)
Huhu Mec! In der Namensherkunft sehe ich auch keinen Grund auf Kanjis zu verzichten, nur die Namen.
Ja genau, es ist schwierig eine Regelung zu beschließen ohne die entsprechenden Sprachen zu sprechen. Am besten trommeln wir die Benutzer die die jeweiligen Sprachen sprechen zusammen und schauen was dabei raus kommt. Koreanisch wird jetzt schwer, aber eine Regelung dafür werden wir schon finden. Was jetzt noch fehlt ist ein Ort zu finden wo die Regelungen aufgeschrieben werden.
Ich pinge hier mal die Anime-Pls (hoffe ich darf das) @Feblue RobbiRobb, dass beschlossen wird ob Kantonesisch überhaupt in den Anime-Charakteren Artikeln hinzugefügt werden, ob es als Diaklt oder eigene Sprache gilt und welche Lautschrift da beutzt wird.
Vielen Dank im voraus!
Mit freundlichen Grüßen
LunairlineBuchung zum Mond 11:37, 5. Okt. 2022 (CEST)
Ich muss gestehen, die Nachfrage sprengt einfach mein Fremdsprachenwissen. Von daher bin ich da einfach bei der Variante, die am meisten Sinn ergibt. Wo ich aber auf jeden Fall für bin, ist die Eintragung der Information, wenn sie vorhanden ist. Wahrscheinlich wärs als eigene Sprache visuell besser abgetrennt, weil man dann nicht bei anderen Sprachen mit brs und Anmerkungen um sich werfen muss. -- ~~ feblue 20:45, 6. Okt. 2022 (CEST)

Ich bin der Meinung, dass nach 5 Doppelpunkten wieder neu angefangen werden soll, sonst sieht das iwie komisch aus. Ja huhu Fe! Schön, dass du antwortest. Dann wird Kantonesisch wegen dem visuellen Grund als eigene Sprache anerkannt. (Das ist zum Glück kein Ultra empfindliches Thema) Ich weiß nicht wie Bulba es macht mit der Lautschrift. Aber ich weiß, dass sie bei den Anime-Charakteren den Kantonesischen Namen dabei haben. Da Mec auch der Meinung ist die Kantonesische Lautschrift (jyut6ping3) benutzt. Du kannst mal Kantonesisch in die Vorlage einbauen und dann eintragen. Beim Eintragen könntest du Kenaz um Hilfe bitten, oder du benutzt ein online Chinesisch Wörterbuch. Dort soll es ein "Dialekt" Abschnitt geben, wo die Kantonesische Lautschrift angegeben ist. Jedoch weiß ich nicht ob es die wirklich gibt, in meinen stehen sie, ist jedoch ein chin - chin Wörterbuch und kann dir nichts helfen. Frag lieber Kenaz! Vielen dank im voraus fürs Eintragen.

Mit freundlichen Grüßen

LunairlineBuchung zum Mond 10:31, 7. Okt. 2022 (CEST)

Ich muss gestehen, dass Sprachen jetzt auch nicht meine größte Stärke sind. Ich kann zwar so tun, als könnte ich Japanisch, aber wirklich die Realität wiederspiegeln tut das nicht. Was sich aber recht sicher sagen lässt im Bezug auf die Frage, welche Zeichen wir verwenden: Das, was von offizieller Seite verwendet wird. Wenn das Kanji sind, dann nehmen wir Kanji, ob du das willst oder nicht. Hiragana-Umschriften für Kanji sollten dementsprechend nicht selber geschrieben werden, nur damit wir keine Kanji haben.
Bei dem Kantonesischen wird das dann schon schwieriger, denn im Gegensatz zum Japanischen kann ich davon gar nix. Wie ist denn da überhaupt die Informationslage? Haben wir da schriftliche Quellen oder ist das alles nur im Anime gesagt worden und man müsste da Sprache als Quelle verwenden? Weil letzteres funktioniert im Deutschen schon nicht vernünftig, heißt in anderen Sprachen klappt das dann noch mal schlechter. Wenn es schriftliche Quellen gibt, sehe ich aber keinen Grund, die nicht zu verwenden - wie man sie dann aber umschreibt ist jenseits meiner sprachlichen Kompetenz. -- RobbiRobb 22:30, 7. Okt. 2022 (CEST)
Huhu Robbi! Ich verstehe das dann mit den Kanjis und so im Japanischen. Jedoch hast du erwähnt, dass wenn Kanjis offiziell (z.B als Name) vorhanden sind, werden sie in Hiragana umgeschrieben oder was wird da gemacht?
Ob du es glaubst oder nicht, man kann sagen, es gibt schriftliche Kantonesische Quellen, man kann aber auch sagen, dass es keine gibt. Beides sind tatsächlich richtig. Wie meine ich das?
Es wird diskutiert, schon seit langem, ob Kantonesisch ein Dialekt ist oder eine souveräne Sprache.
Kantonesisch wird zu allermeist in Hongkong gesprochen. Kantonesisch ist sozusagen Chinesisch in Hongkong. Jedoch ist die geschriebene Schrift identisch zum traditionellen Chinesisch.
Wenn man das offizielle Pokémon Portal aufruft, sieht man 香港 (Hongkong) als Sprachauswahl. Die Schrift ist Chinesisch, wird aber wahrscheinlich Kantonesisch ausgesprochen, da das sozusagen das Chinesisch in Hongkong ist. Jetzt kann man streiten ob Mandarin oder Kantonesisch ausgesprochen wird, ich bin aber davon Überzeugt, es ist Kantonesisch. Jetzt kannst du mit Fe mal entscheiden, ob die website als Schriftliche Quelle gilt oder nicht. Kantonesische Anime Namen wurden aber schon manchmal eintragen. (Hat serpi mal in #pokewiki reingeschickt)
Sonst sind nur noch Sprachliche Quellen da.
Mit freundlichen Grüßen
LunairlineBuchung zum Mond 11:08, 9. Okt. 2022 (CEST)
Bonsoir alle! Ich möchte hier noch einen neuen Punkt hinzufügen. Hierbei handelt es sich um die Überschrift der IaS-Abschnitte. Wie der Name auch sagt "IaS-Abschnitt" = "In anderen Sprachen-Abschnitt", lautet die Überschrift "In anderen Sprachen". Jedoch sind die Überschriften nicht eindeutig, es gibt IaS-Abschnitte mit der Überschrift "Herkunft", "Mögliche Herkunft", "Namensherkunft", "Mögliche Namensherkunft", etc. Meiner Meinung nach sollte man auf eins der Überschriftarten von IaS-Abschnitten entscheiden, welches Wikiweit gültig ist. Hierzu kann eine Wahl stattfinden. Auch errinere ich an Ideen für den Ort zum Niederschreiben der Regelungen.
Mit freundlichen Grüßen
LunairlineBuchung zum Mond 21:07, 30. Okt. 2022 (CET)
Herkunft sollte man mMn. Zu Namensherkunft ändern, den Rest kann man lassen da es unterschiedliche Sachen sind (keine Herkunft sonden nur ne Auflistung, oder bewusst Kennzeichnung von Spekulation. Letzteres kann man imo aber auch auf andere Projekte als Pokédex ausweiten. --Mecanno-manMäh 07:08, 1. Nov. 2022 (CET)

Xairete alle! Nach Ansprache auf Discord wird hier noch ein Punkt hinzugefügt: Transkriptionen von Koreanischen Namen Hierbei geht es um die Koreanische Lautschrift. Auf Discord wurde besprochen ob Transkriptionen oder Transliterationen benutzt werden. Da Transkriptionen offiziell mehr benutzt wird, und die offizielle Lautschrift in Nord- und Südkorea sind beides Transkriptionen. Daher wurde beschlossen Transkriptionen statt Transliterationen zu verwenden. nurNur#2975 hat koreanische Kenntnisse und hat uns auf Beispiele verwiesen. Sie meint dabei, dass Pokémon Karmesin und Purpur#In anderen Sprachen eine Transliteration sei und Licht des Erlöschens#In anderen Sprachen eine Transkription sei. Ich hoffe die Transkriptionen sind auch im Wiki weitgehend mehr verbreitet als die Transliterationen. Das einzige Problem wäre noch, dass wir keine Wikinger haben, welche dazu in der Lage sind Transliterationen und Transkriptionen im Koreanischen zu erkennen und zu korrigieren. @Kenaz, vielleicht könntest du sie Unterscheiden, da du ja öfters die Lautschrift einträgst. Es wäre natürlich perfekt, dass wenn nurNur#2975 oder anderen Wikinger mit koreanischen Kenntnissen mitarbeiten würden. Jetzt fehlt noch zu entscheiden, ob das Wiki die Revidierte Romanisierung verwendet, welche in Südkorea zurzeit als offiziell anerkannt wird, oder die bereits in Südkorea veraltete, jedoch noch in Nordkorea als offiziell anerkannte, McCune-Reischauer Umschrift verwendet. Ich freune mich auf Beiträge bezüglich dieser Disku. Vielen Dank im Voraus!!

Mit freundlichen Grüßen

LunairlineBuchung zum Mond 17:16, 27. Nov. 2022 (CET)

Da Pokémon nur in Südkorea vertrieben wird sehe ich keinen Grund hier Nordkorea in irgendeiner Weise zu beachten... --Mecanno-manMäh 10:09, 28. Nov. 2022 (CET)
Huhu alle! Zwei Sachen.
1. Ok. Dann wird die Revidierte Romanisierung benutzt und vielleicht treffen wir ja auf Glück noch jemanden mit koreanisch Kenntnisse.
Zur zweiten Sache: @Robbi ich hab gestern gefunden, dass es einen offiziellen Trailer zu KaPu auf Kantonesisch gibt. Das wäre dann noch mal ein Argument, dass Kantonesisch benutzt wird. Ja, das zeigt auch, dass es außerhalb von Anime auch Kantoneisch verwendet wird, aber das wäre dann wieder extremen Aufwand das ganze einzubauen, also einfach bei Anime lassen wenn möglich oder einfach gar nicht. Ein Beispiel wäre Bulba, die haben überall Kantonesisch drin. Meinungen dazu?
Mit freundlichen Grüßen
LunairlineBuchung zum Mond 11:25, 8. Jan. 2023 (CET)

Nummerierungen

Wie ja die meisten mitbekommen haben sind die NatDex Nummern nun vierstellig. Die Frage die sich stellt ist wie handhaben wir dies?

  • DexArtikel → Neuer + Alter Wert?
  • Nummernartikel 001 und 0001 verschieben oder Dual mit der Änderung ab Wann eintragen?
  • Dateien → Alles Moven? Oder ein ab gen9 vierstellig und nur die neuen Moven
  • Icon-Parser?

Mmn alles was Fix alt ist z.b. Nummern beim TCG usw. sollte im bestandsschutz auch das dreistellige beibehalten bzw. bei Reprints mit vier Stellen wie die Dexartikel. Vermutlich habe ich noch eine Menge übersehen das kann ja nachgetragen werden. Ich denke die sinnvollste Herangehensweise wäre erst die Liste zu komplettieren und danach das ganze in einem VC zu besprechen. Schriftliche Diskussion zu einzelnen Punkten könnten sonst den Rahmen erheblich sprengen. * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 21:29, 9. Dez. 2022 (CET)

Aus meiner Sicht wichtig ist, dass die dreistelligen Nummern bleiben wo sie sich spezifisch auf ein älteres Spiel beziehen und sichtbar sind. Dies wird in geringerem Umfang zumindest im TCG-Bereich bereits (teilweise, ich sehe meine nächsten Edits...) gemacht, denn die Pokémon der WotC-Zeiten haben die führenden Nullen nicht. Wie das dann technisch im Hintergrund läuft ist mir eigentlich egal und sollte wohl einfach in dem Weg gemacht werden, wie das am einfachsten geht - insbesondere bezüglich Icon-Parser und Dateinamen. Abgesehen von den Dex-Artikeln würde ich generell vierstellige Nummern bevorzugen, wo die Nummern einen allgemeinen Kontext haben. In den Dex-Artikeln passen beide. Bei den Nummer-Artikeln würde ich sogar dazu tendieren die führenden Nummern zu streichen; wir haben da auch etliche Sachen drin, die keine führenden Nullen haben und im allgemeinen Sprachgebrauch ist „1“ geläufiger als „001“. --Mecanno-manMäh 09:05, 10. Dez. 2022 (CET)
Man wird hier um eine Anpassung nicht herumkommen, ich stimme euch aber zu, dass so wenig wie möglich und so viel wie nötig angepasst werden muss. Allgemeingültige Vorlagen wie Namenr sollten angepasst werden und die entsprechenden Verwendungen davon auch, hier lässt sich sicher viel per Bot regeln. Auch die BKL-Seiten der Nummern sind bestenfalls verschoben auf die vierstellige Variante, mit der dreistelligen als Weiterleitung. Inhalte, die sich auf ältere Spiele / Medien beziehen, können so bleiben. In den Dex-Artikeln werden beide Varianten Erwähnung finden in der Infobox, einmal prä-Gen9 und einmal ab Gen9. Das ist hier ja alles keine Entweder-Oder-Diskussion, sondern eine Bis-Ab-Diskussion :D Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 14:41, 15. Jan. 2023 (CET)
Das ein oder andere habe ich bereits angepasst bzw. kurzfristig gelöst:
  • Bei den Dex-Artikeln Bisasam bis Cupidos sind vorläufig Neuer und Alter Wert in der Infobox eingetragen. Ab Felori nur noch die vierstellige Nummer. Hier hab ich erstmal einen Hotfix in die Infobox eingebaut bis geklärt ist ob ALLE Artworks verschoben werden sollen oder nur die ab 905 (bzw. stellt sich mir dann auch die Frage Paldea-Tauros usw.).
  • Wir benötigen 001 und 0001 Dual, da es viele Einträge gibt wo eine vierte führende Null das ganze verfälschen würde (z.b. R-0001 statt R-001) daher habe ich folgendes angepasst:
    • Bei 001 bis 905 habe ich eine Anmerkung dazu geschrieben das dies nur bis Gen8 zutraf
    • Bei 906 bis 999 habe ich die Nat-Dex-Einträge rausgelöscht da sie eine Falschinformation wären und bei 0906 bis 0999 Eingetragen
    • Bei 0001 bis 0905 eine Anmerkung das dies erst seit Gen9 ist, Einzige Problematik ist 0313 da dies ein Illustrator ist. Kein Plan wonach das geschoben werden soll. ggf. kann hier Peter einmal schauen wo das ganze hingeschoben werden sollte und auf 0313 Volbeat hinterlegen.
  • Pokémon-Liste ist nun 4-stellig mit Anmerkung seit wann.
* Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 16:17, 15. Jan. 2023 (CET)
Ich hätte es hier erhlicherweise bevorzugt, wenn wir nur einen Nummernartikel (am besten ohne führende Nullen, weil gefühlt niemand die Nummern so sucht) hätten wo alles drinnen steht egal wie viele führende Nullen als Padding, jetzt hat Ryu aber schon was gemacht, wo es aus meiner Sicht bissel mehr Gesamtabsprache im Vorfeld gebraucht hätte auch mit unserem schönen Illustrator (war klar, dass der irgendwann Probleme machen würde). Im Bezug auf die IDs generell in den Artikeln sollten wir wirklich dort wo es Generationsübergreifend ist die 4-stelligen nutzen und in den Pokémonartikeln erklären wie das mit 3- bzw 4-stellig aussieht. Bezüglich Dateien und Parser bin ich gerade noch recht unentschlossen, wie man damit wirklich umgehen sollte. Die Pokémonnummerierung für diese Sachen ist immer noch mehr oder weniger unsere eigene (ansonsten hätten wir statt 025a, 025b etc. 025-1, 025-2 etc.) und da würde ich jetzt nicht unbedingt aber tausende Dateien oder so irgendwie ändern. Da wäre es eventuell einfach besser, wenn Nrname einfach die Angabe einer vierstelligen Datei unterstützt und du je nachdem was du brauchst an Nummer einfach den Spaß, der aus Namenr immer als 3-stellige ID rauskommt, mit nem padleft versiehst. GrollenKette951 17:13, 15. Jan. 2023 (CET)

Dazu gab es im Discord #pokewiki noch einiges mehr an Informationen zum Kontext meiner Änderung. Anbei der Auszug

GrollenKette951 — heute um 16:55 Uhr
→ @Ryuichi Ich verstehe jetzt noch nicht ganz warum wir jetzt alle Zahlenartikel doppelt brauchen 🤔 Also 666 und 0666. Niemand würde das Zeug mit führender Null suchen und jetzt die doppelten Artikel würden nur zu Verwirrung führen, wenn in manchen was fehlt. Würde auch das Problem mit dem Illustrator lösen
@Mecanno-man Meinung wegen unserem schönen Zahlen-Illustrator (0313)?
Ryuichi — heute um 17:01 Uhr
→ Weil es Fixe Nummern gibt mit 1, 01, 001 und jetzt 0001 usw. Wo selbst manche derzeitigen WL fehl am Platz sind. Bzw. manche Eintragungen so oder so seit Jahren einfach da reingewurschtelt wurden und die Nummern 001-099 korrigiert gehören. Da z.b. bei 001 Route 1 steht. Was effektiv falsch ist.
Auch sowas wie VM01 vs. TM001... wenn wir das ganze ordentlich angehen wollen dann gehört das in vielerlei Hinsicht mal korrigiert
GrollenKette951 — heute um 17:05 Uhr
→ Die führenden Nullen sind auch nur da, um die Längen der Sachen gleich zu halten bzw. so würde ich sie interpretieren. Demnach 1 = 01 = 001 = 0001 :ka: Wäre wahrscheinlich besser gewesen, wenn sowas zuerst bisschen mehr abgesprochen worden wäre. In die Richtung mit den Nummernartikeln war ja jetzt auch noch nicht so viel Input auf der AD. Nur dazu, dass wir die Nummern zu den Pokémon auf jeden Fall irgendwie anpassen sollten
Ryuichi — heute um 17:08 Uhr
→ Wenn wir generell nur die vorangestellte Null hätten wäre ich ganz deiner Meinung. Dies haben wir allerdings vielerorts nicht. Bedeutet entweder schmeißt man ALLES raus (was eine Menge ist) was nicht nur ein auffüllen ist und macht alles auf eine Vierstellige Nummer oder man geht nach der Korrekten Nummer was bedeutet das man alle vier Varianten benötigt
Aus meiner Sicht ist beim derzeitigen Inhalt 001 nicht gleich 0001. Daher die Änderung dessen was meiner Meinung am sinnvollsten ist. Damit das ganze von vorne bis hinten Hand und Fuß hat:ka:
GrollenKette951 — heute um 17:15 Uhr
→ Ich trampel damit jetzt nicht auf deiner Meinung rum, aber eventuell wäre es einfach besser gewesen damit zu warten bis wir eine "Mehrheit" an Meinungen zu dem Thema haben?
Hab jetzt aber auch noch was auf die AD geschrieben, damit es nicht nur hier ist
Ryuichi — heute um 17:17 Uhr
→ Es hat nicht nur was mit Meinung zu tun. I.d.R. wollen wir ein korrektes Wiki sein. Was für mich bedeutet Klarheit mittels Anmerkungen seit wann usw. zu schaffen und nicht noch mehr zusammenzuwerfen wo es definitiv Unterschiede gibt.
GrollenKette951 — heute um 17:22 Uhr
→ Eine Route 001 ist aber immer noch die erste (1.) Route einer Region und da würde ich diese Route auch im Artikel zur 1 erwarten :ka: Warum alle Artikel dazu aktuell auf 001, 002, 003 liegen kann ich dir auch nicht sagen, aber aus meiner Sicht sollten die eigentlich auf 1, 2, 3 liegen, weil die führenden Nullen nur padding ist und im Sprachgebrauch keine wirklich Bedeutung hat, außer du sagts jetzt wirklich, dass es Route Null-Null-Eins ist, was aber eher komisch wäre
Ryuichi — heute um 17:29 Uhr
→ Dann sagst du doch auch statt TM01, VM01 sowas wie TM 1 und VM 1..., ich zumindest nicht. Auch wenn es vielleicht die erste TM ist so war sie doch umgangssprachlich immer TM01 bzw. VM01. Habe es so noch nie erlebt das da wer die Null verschluckt hat. Ob du die Null mit sagst oder nicht kommt immer ganz auf den Kontext an. Und wenn es als Eigenname behandelt wird dann ist Route 1, VM01, TM001 alles Angaben die nicht 0001 sind. Somit wäre ein alles nach 0001 falsch. Läßt du die Null allerdings weg dann müsstest du auch überall entsprechende WL anlegen VM1 usw. da die Null ja nicht wichtig wäre. Allerdings Gehört VM01 so wenig nach 0001, wie TM100 nach 1 :ka:
RobbiRobb — heute um 17:30 Uhr
→ Du wirst auf jeden Fall ne ganze Menge Leute verwirren, wenn die TMs jetzt bei den dreistelligen Zahlen stehen und die VMs und TMs bei den zweistelligen. Ich kann den Gedanken grundsätzlich nachvollziehen, aber da auftrennen erzeugt meiner Meinung nach nur mehr Probleme als es löst
Ryuichi — heute um 17:35 Uhr
→ Meine Persönlichen Lösungsansätze wären da die PrevNext
1<-2->3
01<-02->03
001<-002->003
0001<-0002->0003

oder ein Diese BKL behandelt 0001 siehe auch 1, 01, 001

Ich denke egal wie, ob alles nach 1, alles nach 0001 oder in die jeweiligen Nummer 1, 01, 001 und 0001 es wird immer jemanden geben für den mindestens eine der drei Versionen verwirrend ist. Geht man nach der Korrektheit ist die Null im Lemma zu berücksichtigen:ka:
GrollenKette951 — heute um 17:36 Uhr
→ Kommt drauf an in welchem Kontext :ka: Im normalen Lesen lasse ich die eigentlich weg. Nur beim Abschreiben von Sachen les ich die mit, damit ich sie nicht vergesse zu schreiben.
Ryuichi — heute um 17:37 Uhr
→ Eben es kommt auf den Kontext an
GrollenKette951 — heute um 17:41 Uhr
→ Ja, aber eine eindeutige Seite für alle Varianten von 1 (1, 01, 001, 0001, 00001, etc) würde weniger Verwirrung bei den Lesern bringen :ka:
Deswegen meinte ich ja auch, dass man das vorher lieber hätte ausdiskutieren sollen, damit es eine wirkliche Mehrheit für die Handhabung im Wiki gibt

@Peter ich habe es einmal hier her überführt. Und das dies weniger Verwirrung für Leser bringt ist subjektiv. Siehe Dazu meine Aussage von 17:35 ...egal wie, ob alles nach 1, alles nach 0001 oder in die jeweiligen Nummer 1, 01, 001 und 0001 es wird immer jemanden geben für den mindestens eine der drei Versionen verwirrend ist... Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 17:49, 15. Jan. 2023 (CET)

Ich denke für die Nummer-Artikel-Titel wäre wahrscheinlich ne Abstimmung am sinnvollsten; denke da gibt es nicht viele Argumente die man gross austauschen kann. Aus meiner Sicht ist es imo. verwirrend wenn wir die Sachen plötzlich über mehrere BKLs verteilen, aber wie Ryu bereits erwähnt hat ist je nach Sicht etwas anderes verwirrend. Was ich aber jetzt schon erwähnen möchte ist das egal was wir machen der Illustrator 0313 nen grösseren Anspruch auf den Titel hat als irgendeine BKL - wenn man am Ende der Abstimmung zum Schluss kommt, dass vierstellige Zahlen mit vorgestellten Nummern irgendwas kriegen würde die 0313 den Titel „0313 (Begriffsklärung)“ bekommen. Falls wir uns dafür entscheiden, nicht doppelte Sachen zu machen wäre ich aber dafür das die anderen Varianten Weiterleitungen bekommen. --Mecanno-manMäh 18:04, 15. Jan. 2023 (CET)
Mehrere Nummernartikel zu haben ist aus Leserperspektive völlig unsinnig, hier ist schlüssigerweise mit Weiterleitungen zu arbeiten. Wie genau die Artikel heißen ist nochmal ein anderes Thema, aber so eng zusammengehörige Inhalte müssen einfach in einen einzelnen Artikel, um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 18:19, 15. Jan. 2023 (CET)
@Pöbel Wie wäre es mal in die Nummernartikel reinzuschauen? Da findet sich mehr wie nur die Pokédexnummer. Was bitte hat Mangakapitel 1 mit dem Picros Gebiet 01 für eine enge Zusammengehörigkeit? Das musst du mir jetzt echt erklären. Und das sind nur zwei Sachen die drin stehen. In den Artikeln finden sich Interne Indexnummern, Nummerierte Reihenfolgen aus Manga (Kapitel, Bücher), Pokédex-Nummerierungen, Nummerierte Dinge wie TMs, VMs, Ortenamen, Codenamen usw. usf. Also alles Mögliche was eine 1 einzeln oder mit Nullen besitzt (TM001, VM01) wurde einfach nach 001 geworfen. Ob das nun richtig ist oder falsch ist lasse ich erstmal außen vor. Auch dieses Suchargument wer sucht schon 0001 wenn er doch 1 suchen kann. Das mag für den ein oder anderen richtig sein. Es wird allerdings genauso viele geben die 001 statt 1 suchen. Bestes Beispiel wäre für mich Route 1 (Kanto) wo ich z.b. immer nach dem genauen Begriff suche. Soviel mal zur Suche. Weiter im Text. Wenn bei 1 ein siehe bzw. es gibt auch 01, 001, 0001 steht ist es doch übersichtlich wo was ist bzw. das es nicht nur 1 eins gibt und es gäbe auch keine Verfälschung, da die Pokédex-Nummer R-001 nunmal nicht R-1 oder R-0001 lautet. Bitte erkläre was daran unübersichtlich sein soll wenn man mit klarer Zuordnung unter der zugehörigen Nummer arbeitet? Nur weil etwas ähnlich heißt, bedeutet das doch nicht, dass man dies in einen Artikel zusammen wirft. Das machen wir doch im restlichen Wiki auch nicht so? Oder gibt es irgendeinen Bereich den ich nicht auf dem Schirm habe wo wir eine solche Handlungsweise an den Tag legen? * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 19:17, 15. Jan. 2023 (CET)
Ja das stimmt schon, die Inhalte sind nicht besonders eng miteinander verknüpft. Nimm z.B. sowas wie "Star", was ein Team in KaPu und die Kategorie von Staralili ist, die haben inhaltlich auch nichts miteinander zu tun. Aber das wollen BKLs ja auch gar nicht: Der Zweck von BKLs ist es, Lesern Orientierung zu geben bei ähnlichen Artikelnamen, und 01 und 001 sind sich eben, als Beispiel, besonders ähnlich. Vielleicht weiß ich als Leser ja auch teilweise gar nicht, was richtig ist, stell dir mal jemanden vor, der die 910 sucht, die es nicht gibt, weil ab 905 die Ziffern vierstellig sind. Oder er sucht die TM31, die jetzt aber TM031 ist. Und dann findet er die richtige BKL-Seite nicht und sie hat ihren Zweck verfehlt. Dafür müssen sie auch nicht identisch sein. Weiterleitungen und BKL-Seiten dienen der Lesefreundlichkeit und Orientierung, dafür sind sie da. Das beantwortet auch deine Frage: Genau bei BKL-Seiten machen wir das schon immer so, weil sie genau dafür da sind. Deswegen wären dann auch Navigationsleisten a la 1, 2, 3 und 01, 02, 03 nicht hilfreich, sondern man müsste eher zwischen 1, 01 und 001 navigieren können, wenn nötig. Als Lösung schlage ich vor: Die unterschiedlich vorgestellten 0en könnten Zwischenüberschriften sein und alle Varianten haben als WL-Ziel die entsprechende BKL-Seite. Wie die am besten heißt, dazu habe ich keine Meinung. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 10:14, 16. Jan. 2023 (CET)
Der zuletzt genannte Vorschlag von Max gefällt mir ganz gut. Vermeidet unnötige Dopplungen an Artikeln, die sich mit ein und derselben Nummer beschäftigen, und ermöglicht dennoch eine feinere Unterschiedung innerhalb des Artikels, was bereits an den jetzigen Nummer-Artikeln bemängelt wird. ~ Taisuke Diskussion 10:51, 17. Jan. 2023 (CET)
Ich bin dafür nur die aktuelle Nationale Dex Nummer in den Pokémon-Artikeln-Infobox zu haben. 025 bleibt 0025, es ist die gleiche Zahl, daher unnötig da alles zu doppeln. Anders sehe es natürlich aus, wenn die Nummern ganz anders wären. Wir haben auch nicht in den Infobox die alten Typen von Pii und Magnetilo und co, daher sehe ich nicht die Notwendigkeit für die Dexnummern zu doppeln, mit identischen Zahlen ob da jetzt ne 0 mehr oder weniger ist, ist ja irrelevant. 25, 025 und 0025 sind die gleichen Zahlen. Man kann wenn das in Trivia hauen. --Jass 13:09, 8. Feb. 2023 (CET)

Max' Vorschlag für die Nummernartikel finde ich eigentlich perfekt, da wir so unnötige Dopplungen vermeiden und für die Leser alles am selben Platz ist. Ich würde es an der Stelle bevorzugen, wenn wir da einfach die Zahl ohne führende Nullen nehmen, da wir so weiteres hin und herschieben vermeiden würden mit anderen komischen Ideen, die Pokémon haben könnte vermeiden würden.

Nun zu dem anderen eigentlich wichtigeren Punkt, zu den Nummern in Artikeln. Ich hatte da schon vor längerer Zeit mal bissel rumüberlegt und bin zu folgender Idee gekommen. Die Nummerierung, die wir in NameNr und allen dieser Vorlagen haben ist ja eigentlich duch die Formen und wie wir sie benennen ja kein rein offizielles Teil, weil warum auch (Sonderformen haben zum Beispiel keine Buchstaben). Wir brauchen die Technik halt so wie sie fürs Wiki am einfachsten und performantesten ist und deswegen würde ich vorschlagen, dass wir da drinnen auch einfach nichts verändern sondern die Sachen so lassen wie sie sind. Also halt dreistellig und dann die paar vierstelligen (also alles was 1000+ ist). Warum so? An allen Stellen wo wir die Nummern richtig offen über die Vorlage zeigen, nutzen wir generell nur die Nummer ohne Formzusatz. Insgesamt ist es damit an den "recht wenigen" Stellen einfacher über ein {{padleft:{{namenr|Bisasam}}|4|0}} eine vierstellige Zahl über die Vorlage zu erzeugen als an hunderten Stellen immer wieder der Nummer zuerst alle Nullen zu nehmen und dann für den Konext die richtige Anzahl wieder zu geben. Auch bei der Benennung von den Dateien und co würde ich sagen, dass wir einfach beim aktuellen System bleiben, da es so einfacher ist als in allen möglichen Vorlagen Sonderfälle zu berechnen, die die Seiten insgesamt nur langsamer machen. Und wie weiter oben auch schon gesagt: Unser aktuelles Nummernsystem ist eher was eigenes als was offizielles und die wenigsten Besucher interessiert ob die Datei jetzt ne Null mehr oder weniger hat. Hauptsache ist, dass da wo es direkt sichtbar ist, die offiziellen Nummern genutzt werden. Wir können beim Punkt, ob NrName auch mit vierstelligen Eingaben gehen soll gerne reden, aber aktuell würde ich eher nein sagen, um unnötige Probleme mit Bots und Anpassungen zu vermeiden. GrollenKette951 17:34, 26. Feb. 2023 (CET)

Sollte es nicht ne Abstimmung geben? Ich bin jedenfalls bisher davon ausgegangen, dass es bald zu einer Abstimmung kommt...
Naja, wie auch immer, zum eigentlichen Thema: An den Stellen, wo die National-Dex-Nummern (spielunabhängig) aufgeführt werden, sollten natürlich die aktuellen offiziellen Nummern – also die 4-stelligen – benutzt werden, d. h. in den Pokédex-Artikeln, der Pokémon-Liste usw. (in den Pokédex-Artikeln ggf. zusätzlich die 3-stelligen). Bezüglich unserer internen Nummerierung (die auf der Seite MediaWiki:PwSprites/pkmn/nrname oder in den Namenr-Vorlagen) sollten wir uns wirklich gut überlegen, ob wir da auf die 4-stelligen Nummern umstellen wollen, weil dann über 68.000 Dateien verschoben und zahllose Seiten angepasst werden müssten. Ich glaube auch nicht, dass es eine praktikable Lösung wäre zweigleisig zu fahren mit 3-stelligen Nummern für alte und 4-stelligen für neue Spiele, weil dazu bei jedem Vorlagenaufruf eine Gen-Variable als Parameter übergeben werden müsste, was auch viele Vorlagen einfach nicht haben. Daher wäre es wohl am sinnvollsten, bei der internen Nummerierung bei 3-stelligen Nummern zu bleiben. Die meisten Leser kriegen die ja sowieso nie zu Gesicht und wie GrollenKette auch schon gesagt hat, ist die sowieso nicht offiziell.
Was die Nummern-Artikel angeht, halte ich es leser-unfreundlich, zu verschiedenen Schreibweisen der selben Zahl unterschiedliche Artikel zu haben. Ich würde mich auch der Idee aus Mecs erstem Beitrag zu dieser Diskussion anschließen, die führenden Nullen beim Artikelnamen zu streichen, da die unnötig sind. – Vircaprae 02:00, 28. Feb. 2023 (CET)

Abstimmung: Nummer-BKLs

Option 1: Keine vorgestellte Null im Seitentitel, Inhalte gesammelt in einer BKL (20 Stimmen für keine führende Null und alle Inhalte gesammelt in einer BKL, 1 Stimme für führende Null und Inhalte verteilt auf mehrere BKLs)

Auszeichnungsabstimmung vs. Verbesserungsinitiative Einzelartikel

Wie in der Überschrift ersichtlich ist finde ich das dieser Punkt nochmal genauer geklärt werden sollte. Der aktuelle Ablauf lautet "In den ersten Wochen sollten die Autoren den Artikel sichten und eventuelle Mängel kommentieren oder verbessern. In dieser Phase kann der Artikel noch vollumfänglich bearbeitet werden. In der letzten Woche der Abstimmung sind inhaltliche Änderungen am Artikel untersagt, kleinere Korrekturen wie an der Rechtschreibung sind jedoch zulässig." Hier sehe ich die Problematik das bereits mit Einleitung der Nominierung abgestimmt werden kann. Dies führt dazu das eventuelle nacharbeiten bis zum Ende der Wahl jedes mal neu geprüft werden müssen. Auch ist es schon vorgekommen das einem Abstimmenden etwas aufgefallen ist wodurch einige Stimmen negativ geändert wurden weil diverse Aspekte erst durch Stimmen aufgefallen sind. Auch muss ein abstimmender immer darauf achten in der letzten Woche den Artikel noch einmal final zu sichten und seine Stimme ggf. anzupassen. Ist dies wirklich eine Sinnvolle herangehensweise? Ist es realitätsnah das ich erst meine Meinung mit Lesenswert/Exzellent/Keine Auszeichnung erst in die Kommentare schreibe nur um sie dann rüber zu kopieren. Oder Artikel die in der Wahl stehen regelmäßig zu lesen bzgl. der Änderungen zu lesen? Ich bezweifle es stark und bin der Meinung das man hier ggf über folgende Optionen diskutieren sollte.

  • man startet eine Einzelartikelverbesserungsinitiative wo Feedback über einen Zeitraum von circa zwei Wochen gesammelt wird. Anschließend gibt es eine Bearbeitungszeit wo das Feedback eingearbeitet werden kann oder fixe Sperrzeit von mindestens 6 Wochen und wenn jemand der Meinung ist das der Artikel dann soweit ist wird die Abstimmung gestartet ohne das noch Änderungen (ausnahme Tippfehler und derartiges) durchgeführt werden können. Vorteil ist eine klare Trennung der Verbesserungsinitiative von der Abstimmung. Nachteil ist ein möglich längerer Zeitraum durch die Einarbeitung des Feedbacks. Hier kann der Nachteil allerdings auch als Vorteil gewertet werden da es keinen Zeitdruck bei der Einarbeitung gibt.
  • Bei der derzeitgen Zeit Abstimmungen in den ersten drei Wochen zu untersagen und erst in der vierten Woche beginnend mit einem Ping abzustimmen. Derweil können Verbesserungen ja über Kommentare abgegeben werden. Vorteil ist ebenfalls die klare Trennung und gleichbleibender Zeitraum. Nachteil: Zeitdruck bei der Optimierung und es braucht zwingend Autoren die auch erstmal Feedback in den Kommentaren schreiben. Selbst ein kurzes würde aktuell "Option X" stimmen gibt ein Feedback.
  • Abstimmzeitraum auf 14 Tage reduzieren und lediglich den IST-Stand beurteilen. Rasselt der Artikel durch dann kann nach einer Sperrfrist von 6 Wochen (analog VB/Red-Wahlen) eine neue Wahl gestellt werden. Vorteil: Es gibt nur ein Verfahren, man prüft den Artikel einmal gegen und entscheidet dann. Nachteil: Bei einem negativen Ausgang kann es vorkommen das derjenige der die Wahl gestartet hat das Ergebnis persönlich nimmt und seine Leistung nicht gewürdigt sieht und ggf. deshalb keine weiteren Optimierungen vornimmt. Da sämtliche Abstimmungen subjektive Meinungen sind denke ich das man dies erwarten kann das unser aller Ziel die Verbesserung des Wikis ist und nie eine Schmälerung der bisherigen eingebrachten Leistung des Initiators sein soll. Weshalb ich das auch eher als vernachlässigbaren Nachteil sehe.

Soweit zu den derzeitigen Problemen mit derartigen Abstimmungen die besser abgegrenzt oder im Verfahrenverändert werden sollten. GGf. auch ein Thema fürs CT da sich dies durchaus mit ein paar Argumenten die Für und Gegen sprechen schnell klären liese je nachdem wieviel Zeit noch im CT über bleibt. Ich freue mich über weitere Meinungen. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 22:02, 7. Mär. 2023 (CET)

Ich finde es ebenfalls sinnvoll, wenn man sich nochmals mit den Abstimmungen der Auszeichnungen auseinandersetzt. Nachdem wir uns von der Verbesserungsinitiative verabschiedet und damit einhergehend die Abstimmungen verändert haben, um ein Hybrid aus beidem zu bekommen, ist einige Zeit vergangen. Wir sollten schauen, wie wir die von Ryu angesprochenen Punkte aufgreifen können, um den Ablauf noch besser gestalten zu können. Da ich vermutlich am Chattreffen nicht teilnehmen werde können, möchte ich diesen Punkt ungern auf die Themenliste setzen. Dennoch fände ich es sinnvoll in dem Rahmen zumindest einmal nachzufragen, ob es noch weitere Punkte gibt, die im Hinblick auf die Abstimmungen unstimmig sind oder die noch nachjustiert werden könnten. Es ist nach wie vor ein holpriger Pfad als Initiator einer Auszeichnungs-Abstimmung, denn es schwierig eine Balance zu finden. Eine Balance zwischen viel Eigenarbeit und Feedback, das dann auch vom betreffenden Benutzer in den Artikel eingebracht werden sollte. Denn ich finde es schade, wenn die Abstimmung dazu genutzt wird, möglichst viel Kritik aufzuzeigen und dann den Initiator der Wahl mit der Einarbeitung der Defizite im Regen stehen zu lassen.
Auf der anderen Seite haben wir viele Artikel, die irgendwann mal ausgezeichnet wurden, um die sich danach dann aber kaum noch jemand kümmert. Klar, dafür haben wir den Zeitpunkt der Auszeichnung mit aufgenommen. Dennoch ist es schade anzusehen, dass ausgezeichnete Artikel nach der erfolgreichen Wahl sich selbst überlassen werden. Vielleicht ist es daher auch ein möglicher Gedankengang, sich von diesem Konstrukt zu trennen. ka.gif ~ Taisuke Diskussion 13:50, 12. Mär. 2023 (CET)
Ich gebe jetzt hier auch mal noch meinen Senf dazu. Bei den beiden aktuell noch laufenden Abstimmungen (Regionalform und Pokémon-Welt (Pokémon Mystery Dungeon); wer auch immer das in paar Jahren liest) ist mir vor allem aufgefallen, dass aus meiner Sicht insgesamt das Wissen zum Ablauf dieser Abstimmunge fehlt, was sehr gut an dem sehr sporadischen Auftreten dieser Wahlart liegen kann. Was meine ich aber mit "Wissen"? Sowohl bei den Regionalformen als auch bei der anderen Abstimmunge sind insgesamt sehr viele Stimmen bereits innerhalb der ersten Woche passiert, was mich doch sehr verwunderte, da in den ersten drei Wochen noch große Änderungen am Artikel passieren können und dieser zwischen zwei Stimmen, die nur paar Stunden auseinander liegen noch mal komplett anders aussehen könnte und in der Theorie jeder, der abgestimmt hat, seine Stimme immer wieder anpassen müsste. Ich sehe hier an der Stelle garnicht mal so sehr das Wahlsystem als Problem sondern eher die Tatsache, dass viele (neuere) SB+ gar nicht mit dem Prozess vertraut sind und/oder PokéWiki:Auszeichnungen nur überflogen haben und das der Grund für die Probleme sind, was auch an zwei Bearbeitung an Regionalform in der Sperrfrist gut sichtbar wurde. Ich hoffe einfach mal, dass sich das durch ein Vertrautmachen mit dem Wahlsystem bei etwaigen weiteren Artikeln verbessert. Im Zweifel können wir ja am Samstag im Chattreffen auch nochmal draufhinweisen. GrollenKette951 17:14, 20. Mär. 2023 (CET)
Bevor basierend auf meinem Fehler eine allgemeine Diskussion gestartet wird, die sich eventuell negativ auf die anderen SBs auswirken könnte, möchte ich gerne kurz meine Sicht auf den Wahlhergang festhalten. Es ist auf jeden Fall richtig, dass das die erste Wahl dieser Art für mich war, meine Stimme kam aber nicht last minute nur des Abstimmens wegen. Ich verfolge das Ganze bereits seit Beginn der Wahl mit und hatte mich bewusst bis zum Schluss zurückgehalten, um ein aus meiner Sicht valides Urteil fällen zu können. Ich habe dabei sowohl den gesamten Artikel als auch die Seite mit den Auszeichnungskritieren gelesen und sämtliche neu vorgenommenen Änderungen mitverfolgt, womit sich in meinem Kopf fälschlicherweise das Bild ergab, dass Edits jederzeit zulässig wären. Als ich vorher abstimmen wollte fiel mir dann Issos Kommentar zu Café ReMix auf und im Eifer des Gefechts habe ich den Warnhinweis am Seitenanfang übersehen, was zugegeben ein ziemlich dummer Fehler war, der so aber künftig zumindest von meiner Seite aus nicht mehr vorkommen wird. Mich wundert es selbst, wie ich das übersehen konnte, weil grundsätzlich kontrolliere ich immer alles zweimal, bevor ich etwas absende. Eventuell wäre es eine Idee, den betreffenden Satz in der Hinweisbox fett zu markieren, weil dann fällt der Blick definitiv sofort darauf, wenn man die Seite aufruft. Vielleicht wäre es auch hilfreich, auf der Auszeichnungsseite zusätzliche (genauere) Wahlhinweise (bspw. der berechtigte Kritikpunkt mit den zu frühen Abstimmungen) in einem Absatz über den Auszeichnungskriterien festzuhalten, damit das Ganze für vor allem neuere Mitglieder leichter ersichtlich ist. Wenn man nicht bereits jahrelang im Wiki tätig war und über einen umfangreichen Erfahrungsschatz verfügt ist es manchmal etwas schwierig, sich überall zurechtzufinden und dabei auch noch zu 100% korrekt zu verhalten. Hoffe, dass meine Darstellung hilfreich ist und etwas mehr Licht in die Sache bringen kann :3 --Eden 20:16, 20. Mär. 2023 (CET)
Mir fällt es schwer, meine Gedanken hier zu ordnen, da bei diesem Thema unheimlich viele Punkte aufeinandertreffen. Fangen wir doch mal beim eigentlichen Thema an: Dem Abstimmungsverfahren. Ich finde es sehr passend gewählt. Das aktuelle System bietet eine hohe Dynamik, die man nutzen kann, um den nominierten Artikel zu verbessern, während die Abstimmung noch läuft. Stimmberechtigte können bereits ihre Stimmen einpflegen und damit Kritikpunkte und Tendenzen äußern, um die Abstimmung und somit den Artikel zu beeinflussen. Wird die negative Kritik angegangen und im Artikel verändert, kann sich eine Stimme ändern. Dann stimmt der nächste ab, ist mit etwas anderem nicht zufrieden und landet deshalb bei Lesenswert. Der Ablauf wiederholt sich. Im Interesse aller liegt aber doch eigentlich die Exzellenz-Auszeichnung. So kann man seine Stimme präsent einbringen und mitteilen, dass man in dem Artikel noch etwas nicht in Ordnung findet, aber wenn das geändert wird, wird die Stimme zu Exzellent gezogen. Die anderen hier vorgestellten Abläufe bieten diese Dynamik nicht. Vorschlag 1 ist Schema X, alles nacheinander. Vorschlag 2 nimmt dem aktuellen System den Wind aus den Segeln. Vorschlag 3 ebenfalls, weil nichts verändert werden darf. Der Vorschlag würde mir noch am ehesten gefallen, aber dann ist man alle sechs Wochen dran, einen Artikel auf Exzellent zu kriegen oder die Autoren sind demotiviert.
Gleichzeitig habe ich in diesen beiden Abstimmungen aber auch bemerkt, dass die Bereitschaft, angesprochene negative Punkte zusammen anzugehen oder selbst zu korrigieren, gegen Null geht. Das geht gegen den Sinn dieses Auszeichnungsablaufs.
Letztendlich habe ich mich aber auch gefragt, was der Sinn dieser Auszeichnungen ist. Ist es das Ziel, Artikel richtig zum glänzen zu bringen? Wollen wir mit dieser Auszeichnung Leser darauf aufmerksam machen, dass der Artikel von uns als Exzellent ausgezeichnet wurde? Wollen wir die Autoren, die über (teilweise) Jahre hinweg zusammen an einem Artikel gearbeitet haben, wertschätzen und ihnen etwas damit zurückgeben, dass wir dem nominierten Artikel unsere höchste Auszeichnung im PokéWiki verleihen? Die Antworten sind ja, nein und ja. Den Ottonormalleser interessiert die Auszeichnung nicht, er bemerkt sie höchstwahrscheinlich nicht mal. Also liegt der Sinn in der Wertschätzung unserer Artikelschreiber, in der Wertschätzung der Leute, die ohnehin in unseren Reihen rar gesät sind. Daher muss ich mich in jedem Fall gegen eine mögliche Abschaffung dieser Auszeichnungen aussprechen und plädiere abschließend dafür, dass die Teilnahme an den Abstimmungen dynamischer abläuft. Denn im Ausbleiben dieser liegt das wirkliche Problem und das würde sich auch in den anderen Systemen nicht ändern. -- ~~ feblue 23:35, 20. Mär. 2023 (CET)
@Fe: Die Ansicht teile ich nur in gewisser weise. Das unser derzeitiges System eine hohe Dynamik besitzen kann mag durchaus stimmen. Allerdings braucht dieses System mindestens vier gewisse Voraussetzungen:
  • Nutzer die vor der Sperrfrist Ihre Meinung kund tun
  • Nutzer die Ihre Stimmen bei Notwendigkeit anpassen
  • Nutzer die angesprochene Kritik einarbeiten
  • Nutzer die fehlendes für Exzellent nachtragen
Wenn ich mir jetzt ansehe wie das Abstimmverhalten so war dann gab es trotz aufgekommener Kritik bisher drei von 24 Benutzern die Ihre Stimmen ganz oder teilweise angepasst haben das war Eden die einen Teilsatz rausgestrichen hat und Swowo und ich die entsprechend des IST-Status ihre Stimme angepasst haben. In wie weit es verständlich ist wenn ein Gegenargument wieder oder auch für andere bestand hat das die Stimme auf Exzellent bleibt oder landet überlasse ich da jedem selbst. Ggf. gehören da die Kriterien nochmal angepasst. Ich weis es nicht. Ist allerdings nicht Thema dieser Diskussion. Jeder hat da Augenscheinlich sein eigenes Maß. Hier geht es um Auszeichnungsabstimmung vs. Verbesserungsinitiative Einzelartikel. Das unser derzeitiges System folglich für viel Dynamik gesorgt hat (zumindest was aktuelle und auch die letzten Wahlen angeht) sehe ich anders. Auch die Bearbeitungen des Artikels zeigen für Pokémon-Welt (Pokémon Mystery Dungeon) einen einzigen Edit und bei Regionalform zusammengezogen fünf edits. Also auch relativ wenig Dynamik wenn man bedenkt was es so alles von diversen Benutzern an Argumenten, Kritiken usw. gab. Und dies sind bei langem nicht die ersten Abstimmungen die so ablaufen. Frage ich mich schon, braucht es ein Dynamisches System in dieser derzeitigen Form wenn es augenscheinlich nicht effizient genutzt wird oder gar „falsch“ genutzt wird? Wo liegt die Problematik bzw. ist der Sand im Getriebe? Ich nehme jetzt einmal das aktuelle Beispiel Regionalform. Dort hat Maxmiran vor 4 Wochen und du vor 3 Wochen abgestimmt. Nachfolgend gab es (aus meiner Sicht berechtigte) größere Edits und auch Kritik und Anmerkungen bezugnehmend zu den Auszeichnungskriterien. Ich nehme mal die Beispiele Spin-off fehlt/fehlte einiges von Swowo und Isso, Manga fehlt von mir, Aufbau wirkt gezwungen von Jones oder hinterlegte „Fakten“ erschließen sich nicht logisch von lasagne. Einige der Punkte mögen subjektiv sein andere entsprechen jedoch auch unter objektiver Betrachtung nicht dem vorgegebenen Kriterien. Offene Frage somit an jeden der Abgestimmt hat. Wie steht ihr zu dem Feedback anderer Benutzer. Könnt ihr es teilen. Seht ihr es anders? Habt ihr es überhaupt gelesen? Dies soll jetzt nicht zum Beantworten aufrufen sondern einfach mal für jeden zum Nachdenken. Denn ich bin der Meinung wenn das System Dynamisch funktionieren soll dann muss ich mir als Abstimmer mit jeder neuen Stimme diese drei Fragen stellen. Mal ein anderes Beispiel zu was derartige drei Fragen bei Erfüllung führen können. Ich könnte den Abschnitt Anime nicht auf Vollumfänglichkeit prüfen. Ich denke mir gut scheint Exzellent und Stimme an Tag 10 ab. Wenn jetzt dann allerdings Robbian Tag 25 (also in der Sperrwoche) mit seiner Stimme an den Start geht und als Anime-Projektleiter (also derjenige der es mit am besten Wissen sollte) sagt das was in dem Abschnitt steht stimmt hinten und vorne nicht, ist unvollständig usw. würde mich das zum Beispiel dazu anhand der drei genannten Fragen bewegen meine Stimme zu prüfen und ggf. sogar nach unten zu korrigieren wenn es Plausibel erscheint aufgrund dessen das es einfach nicht mein Spezialgebiet ist bzw. mir dies nicht bewusst war. Oder bei Gegenteiliger Meinung die Stimme via Kommentare noch einmal zu hinterfragen was genau nicht passt oder wo die verschiedenen Ansichten herkommen. Jetzt stellt sich für mich schlussendlich die Frage wie stark herrscht denn wirklich die gewünschte Dynamik? Liest sich jemand das Feedback anderer durch und reflektiert seine Stimme? Das ist eine Frage die ich nicht beantworten kann was auch nicht Sinn und zweck dieses Kommentares ist. Ich habe lediglich den Eindruck das die von dir angesprochene Dynamik eben nicht funktioniert da Stimmen oftmals wenn überhaupt nur nach Oben korrigiert werden und in der Regel werden sie irgendwann gesetzt und der Eindruck ensteht das diese nicht erneut Gegen geprüft werden. Ist wie gesagt zumindest mein Eindruck wenn jemand an Tag eins sagt der Artikel ist Perfekt und nichts anderes ist ja schließlich mit Exzellent gemeint. Sozusagen das Non Plus Ultra und dann kommen zehn Benutzer die X Punkte aufzählen die Dagegen sprechen. Wenn man jetzt das ganze dann also im Nachgang Gegenüber stellt. Anfängliche Kommentare mit Perfekt. Kommentare zum Ende mit gerade mal Lesenswert. Dann frage ich mich wenn es eine Dynamik gibt sollte das ganze sich dann nicht ständig im Fluss bewegen bis sich eine Mehrheit irgendwo einpendelt? Gibt es einen Fehler in den Auszeichnungskriterien das derartige Ansichten so weit auseinander driften? Wenn ich nicht in die Versionsgeschichte geschaut habe. Gab es durch Edits eine Negativentwicklung was ggf. nicht so gewollt war? Also doch viele Fragen die im Nachgang offen bleiben wo die Problematik im System steckt. Eine Höhergruppierung oder verharren (oder einfach nicht erneutes Lesen nach dem Mottohab abgestimmt und fertig) auf einmal gesetzter Stimme trotz starker Veränderungen ist für mich jedenfalls keine Dynamik. Und auch so weiß ich nicht welche gelebte Dynamik du im derzeitigen System siehst. Und ich betone hier gelebte Dynamik. Denn aktuell sehe ich zwar das dieses System so gewollt ist jedoch nicht das es auch so gehandhabt wird. Oder ich verstehe dich mit dem was du da meinst falsch. Ohne das sich jemand rechtfertigen muss. Warum haben sich neun Personen erst nach Beginn der Sperrfrist unter anderem auch mit Kritik geäußert? Wenn es eine Dynamik gäbe dann hätte doch in den Kommentaren einiges mehr an Feedback kommen müssen. ka.gif
Zu deinem zweiten Abschnitt von dir muss ich ganz klar sagen, wir sind leider nicht bei wünsch dir was. Klar Utopia wäre, mir fällt auf das dort was nicht passt zum Exzellent und ich arbeite alles ein was nur geht damit ich schlussendlich exzellent wählen kann. Das ist Theorie die niemals funktionieren wird und die du bei einem Hobby mit so breitem Themenspektrum nicht erwarten kannst. Die Artikel wurden von jemanden anderen zur Wahl gestellt ob ich mich mit dem Thema befassen will oder nicht. Ich als mindestens Stimmberechtigter Benutzer bin aufgrund meiner Rechtegruppe dazu angehalten meinen Senf entsprechend der Abstimmkriterien beizutragen. Nichts anderes sagt eine Abstimmung aus bzw nichts anderes ist Ziel einer Abstimmung. Hier haben wir aktuell jedoch vor einiger Zeit ein Hybridsystem geschaffen wo ich mir immernoch sehr unsicher bin ob dies jedem so klar ist wie dieses System abläuft bzw. was von einem jeden der Abstimmen darf gewünscht ist. Wer das Feedback dann schlussendlich einpflegt steht so oder so nochmal auf einem ganz anderen Blatt. Wenn jemand die Auszeichnung vorran bringen will so das der Artikel Exzellent wird dann wird er es selbst bei Zeit und Lust einarbeiten. Wenn nicht ist demjenigen der Artikel nicht wichtig oder es fehlt demjenigen einfach die Zeit. Und ja auch das kann man erwarten das diverse Artikel dem ein oder anderem nur peripher tangieren um es mal schön auszudrücken :peach: oder die Zeit fehlt. Das gleiche erleben wir ja jeden Tag aufs neue bei Diskussionen wo auf Discord auf die Frage „Warum hast du dich nicht geäußert?“ die Aussage kommt "das Thema interessiert mich nicht oder komme ich aktuell nicht dazu". Und genau aus diesem Grund finde ich die Erwartungshaltung das jemand der Verbesserungen anregt sie auch einpflegen soll falsch. Ja das Wiki ist ein Gemeinschaftsprojekt jedoch kann ich nicht von jedem erwarten sich an allem zu beteiligen. Sondern jeder macht das worauf er Lust hat. Und jeder der dem Artikel zu Exzellent verhelfen will weil er Zeit und Bock darauf hat kann soviel ein- und umarbeiten wie er will.
Und zu deinem letzten Abschnitt. Wofür sind die Auszeichnungen? Ich habe die Auszeichnungen nie als Wertschätzung für die Arbeit eines einzelnen oder eine Gruppe gewertet. Wer den Artikel in der Form erstellt hat oder alles zusammengewirkt hat ist mir bei meiner Beurteilung rechtherzlich egal. Wenn ich feststelle das der Artikel zu 90 % allerdings aus einer Hand stammt dann Formuliere ich natürlich meine Wertschätzung in meine Stimme mit ein. Jedoch ändert eine Wertschätzung nichts daran wenn das was derjenige erarbeitet hat, mich als Gesamtkonzept nicht überzeugt. Und nur weil ich vielleicht ausdrücken möchte das was derjenige an Zeit usw. in den Artikel gesteckt hat war heftig und dafür gibts nen Bienchen heißt dies nicht das ich deshalb einfach Exzellent für die investierte Arbeit vergebe. Sondern ich beurteile den Artikel anhand von Vorgaben. Ob diese jedem geläufig sind ist da nochmal ein anderes Thema was hier nicht relevant ist. Es ist wie im Deutschunterricht. Wenn es heißt schreibe einen Aufsatz und mein Banknachbar legt 10 Seiten die er in einer Stunde geschrieben hat vor in dem er alles wichtige beleuchtet was eine 1 gibt und ich lege 20 Seiten für die ich fünf Stunden gebraucht habe vor wo ich vielleicht mehr Text, mehr Zeit, mehr Mühe usw. investiert habe jedoch nichts von dem vollumfänglich beleuchte dann wird es dafür keine 1 geben. Weshalb ich somit niemals nur weil etwas vielleicht viel Text hat oder der Text aus einer bzw. wenigen Händen kommt Exzellent stimmen würde. Aus diesem Grund kann ich nur sagen, Nein diese Auszeichnung darf meiner Meinung nicht als Wertschätzung für die Arbeit eines Benutzers sein. Derartige Wertschätzungen sind zu individuall vom Initiator und dessen wohlwollen innerhalb des Wiki abhängig. Vor allem laufen diesen Wahlen dann zu subjektiv ab. Es muss meiner Meinung zwingend eine Entscheidung anhand vorhandener Kriterien Objektiv für das Wiki und nicht im Sinne eines Benutzers sein. Für mich heißt es somit nicht ja, nein, ja sondern
  • Ist es das Ziel, Artikel richtig zum glänzen zu bringen? → JA
  • Wollen wir mit dieser Auszeichnung Leser darauf aufmerksam machen, dass der Artikel von uns als Exzellent ausgezeichnet wurde? → JA
  • Wollen wir die Autoren, wertschätzen und ihnen etwas damit zurückgeben? → NEIN
Natürlich kann jemand stolz auf seine eigens eingebrachte Leistung sein wenn er vorrangig am Auszeichnungsstatus beteiligt war. Könnte ich mir Beispielsweise bei shadow gut vorstellen der mit Herzblut Glurak auf Exzellent gebracht hat, das dieser Stolz auf seine Leistung ist. Jedoch ist die Auszeichnung bei Glurak keine Wertschätzung, die für shadow gedacht ist, sondern unser Aushängeschild, das der Artikel zum Gewählten Zeitpunkt das Non Plus Ultra unserer Erwartungen an uns selbst und für unser Wiki darstellt. Auszeichnungen sind für mich wie gesagt immer Aushängeschilder des Wikis die Leser begeistern sollen, vollumfänglich informieren sollen und tiefer ins Wiki locken sollen und vielleicht sogar animieren selbst soetwas erschaffen zu wollen. Soviel erstmal dazu warum ich da mit deinen Ansichten in einigen Punkten nicht konform gehe.
Jedoch um hier nochmal den Bogen zur Dynamik und zum eigentlichen Thema zurück zu spannen. Ja Dynamik ist durchaus wünschenswert. Hier wäre mal ein Gedankengang wie man vielleicht Dynamik auch rein bringen könnten. Einfach mal die Idee: Beispielsweise macht man auf Dicord einen neuen Channel "Auszeichnungsabstimmungen". Dort finden sich noch einmal unsere Kriterien wonach bewertet wird. Möchte jemand einen Artikel auszeichnen so wendet dieser sich an einen Mod der einen Thread mit dem Artikelnamen aufmacht und dort kann Feedback gesammelt werden. Gerade mit Discord kann durchaus viel Dynamik, Ideen und Konzepte entstehen und schnell Schwachstellen ausfindig gemacht werden. Nach Zeit X wird der Thread für eingaben geschlossen (eine Möglichkeit) und dann sind die Wikiautoren gefragt das Feedback einzuarbeiten. Ob man hier eine Frist setzt oder die Einarbeitungszeit frei lässt ist ne Feinheit die man immernoch später entscheiden kann. Auch ob man den Thread ggf. als andere Möglichkeit offen lässt und paralell einarbeit bis die Mehrheit sagt das sollte nun passen. Ist eine Mögliche Option. Ab dem Zeitpunkt wo es heißt der Artikel sollte nun soweit sein wird dann eine Wahl gestartet in der nicht mehr bearbeitet werden darf wie jetzt in der letzten Woche wo dann alle Stimmberechtigten abstimmen. Wahlzeit ein bis zwei Wochen und dann könntest du wohl soviel Feedback und Initiative für den Artikel bekommen haben so das im Endergebnis Exzellent raus kommt ohne das Stimmen ständig kontrolliert werden müssen oder jemand sich in seiner Arbeit geschmählert sieht. Andere Ideen wie man diese Dynamik auch erzeugen kann sind gerne gesehen. Aufgrund der bereits angesprochenen Abstimmverhalten, Stimmanpassungen und Artikeledits fallen mir ad hoc sonst keine Möglichkeiten ein die gewünschte Dynamik zu erzeugen. Wenn Discord keine Option darstellt lande ich wieder zu meinen vorausgegangen drei Optionen vom 7. März da der Wunsch die Verbesserungsinitiative und Abstimmung in ein Hybrides System zu überführen gut gemeint war, allerdings so wie der Prozess derzeit abläuft aus meiner Sicht nicht funktioniert. Und daher kann ich nur dafür pledieren hier noch einmal das System zu analysieren und sich Gedanken über Verbesserungen oder gar eine komplette andere Verfahrensweise zu machen da. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 18:48, 21. Mär. 2023 (CET)
Dann haben wir da wohl unterschiedliche Ansichten. Ich bin daher auf andere Meinungen gespannt, denn schließlich ist die Mehrheit entscheidend ^^ Man wird Wahlen aber nie Objektiv gestalten können. Ja, es soll und muss objektive Kriterien geben (z. B. Schreibstil, aber nicht „Finde ich den Artikel doof oder nicht“), aber diese Kriterien kann man niemals objektiv betrachten. Der eine sagt, dass der Schreibstil gut ist, dem anderen gefällt der Schreibstil nicht. Das ist immer subjektiv und ist die Substanz von Wahlen und Abstimmungen.
Das System mag aktuell nicht wirklich funktionieren, aber die anderen Optionen finde ich wie gesagt auch nicht so toll. Da muss man dann wahrscheinlich in Richtung der Varianten tendieren, die den Anfang, einen Bearbeitungszeitraum und dann einen Abstimmungszeitraum bereitstellen. Ob dann aber jeder, der an der Abstimmung teilnehmen will, über x Wochen die Zeit hat, sich damit zu befassen und all das Feedback einzuarbeiten, sei dahingestellt. Wäre aber zumindest eine Option, um das Verfahren etwas zu verdeutlichen. Fixe Abstimmungen sollten wir vermeiden, denn die würden dazu führen, dass wir nie wieder exzellente Artikel auszeichnen werden. -- ~~ feblue 22:23, 22. Mär. 2023 (CET)
Hi zusammen. Zum Inhaltlichen: Ich bin der Ansicht, dass die Auszeichnungen einen sehr besonderen Aspekt am Wiki ausmachen, weil sie ein wenig aus dem Standard-Prozedere ausbrechen. Sie fördern den Gedanken der Zusammenarbeit, den das Wiki als Gemeinschaftsprojekt hochhalten sollte. Zumindest, wenn man sie nicht als Wettkampf begreift. Die Auszeichnungsprozesse geben Nutzern Möglichkeiten, einen geliebten Bereich weiter nach vorne zu treiben und andere User dazu einzuladen, sich eine Meinung zu bilden und mitzuwirken. Das muss nicht jeder gleich erleben, aber ich persönlich finde es ein Erfolgserlebnis, wenn ein Artikel, an dem ich viel gearbeitet habe, eine Auszeichnung bekommt. Und ich freue mich, dort mit Usern zu diskutieren, die ich sonst kaum oder gar nicht erlebe, weil ja doch irgendwie die meisten (mich eingeschlossen) einen eher eng abgesteckten Tätigkeitsbereich haben. Die Abstimmungen sind neben der allgemeinen Diskussionsseite eine der wenigen Situationen, wo alle User projektübergreifend aktiviert werden. Gleichzeitig ermutigen sie alle stimmberechtigten Nutzer, sich mit allgemeinen Qualitätskriterien von Artikeln zu befassen und differenziert Feedback zu geben, was sie dann in der Zukunft befähigt, selbst noch besser zum Wiki beizutragen. Ich würde dieses System und die Auszeichnungen schmerzlich vermissen und fände es sehr schade, wenn sie abgeschafft würden. Die Auszeichnungskriterien in sich kann man sich sicher noch einmal genauer anschauen, aber dass es welche geben muss, steht für mich außer Frage. Ich finde "Qualität ist Geschmackssache" zu kurz gesprungen.
Zum Organisatorischen: Ich stimme zu, dass die kürzlichen Abstimmungen etwas chaotisch waren. Ich glaube aber, dass man nicht immer direkt das Rad komplett neu erfinden muss, das Rad ist gut. Ich wünsche mir eine pragmatische Betrachtung. Es wäre völlig ausreichend, in der Überarbeitungsphase das Abstimmen noch nicht zu erlauben und dann strikt zwischen einer Feedback-und-Überarbeitungsphase und einer Abstimmungsphase zu unterscheiden. Diese minimale Anpassung hätte alle Probleme mit den kürzlichen Abstimmungen vermieden. Liebe Grüße! Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 10:17, 23. Mär. 2023 (CET)

Merch-Abschnitte

Huhu. Mit der Neueröffnung des Merchandising-Projektes ist es für mich vor allem wichtig den Merch in den Artikeln mehr unterzubringen. Ganz groß dabei sind mir drei Artikelgruppen: Pokémon, Items, Charaktere
Jeder der jeweiligen betroffenen Artikel soll einen Abschnitt bekommen, der den Namen „Als Merchandising“ trägt (was bis auf Pokémon bei jedem Artikel manuell je nachdem ausgesucht wird, was überhaupt bekannten Merch hat). Hier soll der Inhalt wie folgt (so nach meinem Vorschlag) aussehen.

  • Bei Pokémon:
{{Hauptartikel|NAME DES POKÉMON/Merchandising}} (generell IMMER)
NAME DES POKÉMON bietet einige Produkte als [[Merchandising]]-Artikel. Diese können von Sammelfiguren, bis hin zu Plüschtieren, Spielsets oder vieles mehr reichen. Eine Liste aller im Wiki eingetragenen Produkte rund um das Pokémon, oder Produktreihen die das Pokémon direkt thematisieren, findest du [[NAME DES POKÉMON/Merchandising|hier]]. Diese Liste beruht nicht auf Vollständigkeit, sondern listet nur die Produkte, die das PokéWiki bisher eingetragen hat.
  • Bei Items
{{Hauptartikel|NAME DES ITEMS/Merchandising}} (nur wenn es für einen Unterartikel reicht, wie bspw. bei Bällen)
Von NAME DES ITEMS gibt es auch Produkte, die als [[Merchandising]] verkauft wurden. Diese können Teile von Spielsets, Zubehör von Figuren, Modelle oder anderes sein. <bei einem eigenen Unterartikel:>Eine Liste aller im Wiki eingetragenen Produkte rund um das Item, oder Produktreihen die das Item direkt thematisieren, findest du [[NAME DES ITEMS/Merchandising|hier]]. Diese Liste beruht nicht auf Vollständigkeit, sondern listet nur die Produkte, die das PokéWiki bisher eingetragen hat.
  • Bei Charakteren
{{Hauptartikel|NAME DES CHARAKTERS/Merchandising}} (nur wenn es für einen Unterartikel reicht)
NAME DES CHARAKTERS bietet einige Produkte als [[Merchandising]]-Artikel. Diese können unter anderem Spielfiguren, Plüsch oder Modelle sein. <bei einem eigenen Unterartikel:>Eine Liste aller im Wiki eingetragenen Produkte rund um NAME DES CHARAKTERS, oder Produktreihen die ihn/sie direkt thematisieren, findest du [[NAME DES CHARAKTERS/Merchandising|hier]]. Diese Liste beruht nicht auf Vollständigkeit, sondern listet nur die Produkte, die das PokéWiki bisher eingetragen hat.

Zusätzlich bekommt jeder Abschnitt eine kleine Galerie (vielleicht durch die neue Vorlage, die auch die Items verwenden?) wo 5 verschiedene Produkte aufgezählt werden. Der Unterartikel beinhaltet dann eine gesamte Liste, die sich über Überschriften untereinander je nach Art des Merches abtrennt. Diese Unterartikel sollen generell ausschließlich eine Galerie sein, die auf die jeweiligen Artikel verlinken.

Begründung warum ich immer darauf aufmerksam machen möchte, warum diese Liste nicht vollständig ist: Das Merch ist verdammt gewaltig und wenn es nicht die neusten Pokémon und Charaktere sind ist es ein monströser Aufwand alle zu listen. Um das alles also zu erleichtern will ich diese Artikel für zwei Dinge nutzen: Produkte die bereits im Wiki sind und Produkte, die keinen eigenen Artikel verdienen. Ein solcher Artikel kann durch die schiere Masse in 10 Jahren nicht vollständig sein. Ich verstehe, dass das vielleicht nicht enzyklopädisch ist, aber zu behaupten alles würde sich da drin listen, wäre einfach gelogen und falsch. Und dann haben wir meiner Ansicht nach erst Recht ein schlechtes Licht. Alternativvorschläge höre ich gerne, aber ich will vermeiden dass wir falsche Aussagen treffen.

Die wichtigsten Personen die ich damit erreichen möchte sind die Projektleiter Charaktere (Mecanno-man), Projektleiter Pokédex (Maxmiran, Vircaprae) und Projektleiter Items (RobbiRobb), da „eure“ Artikel betroffen wären. Auch andere können natürlich gerne ihre Meinung abgeben.

-- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 20:50, 28. Mai 2023 (CEST)

Hi Jonny! Ich freue mich sehr, dass das Merch-Projekt jetzt seine Arbeit aufnimmt und bin gespannt auf die Inhalte. Ich bin auch ein großer Freund davon, dass die Pokémon-Artikel einen Merch-Abschnitt bekommen, keinerlei Einwände zum "ob". Gleichzeitig habe ich Vorbehalte zum "wie", ich hatte es im Discord schon kurz angedeutet: Ich würde ungerne einen abstrakten Standard-Abschnitt flächendeckend in allen Pokémon-Artikeln einführen. Das machen wir bei anderen Medien auch nicht: So gibt es z. B. erst einen Anime-, Manga- oder TCG-Abschnitt, wenn er entsprechend einen Inhalt haben kann. Dieses Level an Konkretisierung müssen wir uns erlauben. Damit meine ich nicht den Hinweis auf die Vollständigkeit, das ist völlig richtig so und transparent dem Leser gegenüber. Aber Pokémon, die vielleicht gar kein umfangreiches Merch haben, einen solchen Abschnitt mit Beispielen zu verpassen, die es real nicht gibt, finde ich fragwürdig. Das wäre dann so, wie wenn ich bei Porygon2 im Anime-Abschnitt schreiben würde, dass Pokémon generell in Filmen, im Anime und in Specials viele Auftritte haben, um dann auf die leere Porygon2 (Anime)-Unterseite zu verlinken. Sprachlich gibt es auch noch kleinere Anmerkungen, aber das sind dann Detailthemen für den zweiten Schritt. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 10:48, 30. Mai 2023 (CEST)
Ein Pokémon mit ausreichend Merch ist so unglaublich selten, die kann man per Hand auslesen. Die gibt es ausschließlich in der jeweils aktuellsten Generation oder ganz wenige in jener davor. Die kann man mmn immernoch entfernen, wenn alle da sind und man sich durcharbeitet. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 11:17, 30. Mai 2023 (CEST)
Meinst du, dass das nicht selten ist, oder wirklich, dass es kaum Pokémon mit genug Merch für einen Abschnitt gibt? Dann sehe ich den Sinn hinter einem flächendeckenden Abschnitt noch weniger, ehrlich gesagt. Oder verstehe ich dich falsch? Die Artikel sollen ja nicht generell für's Merch werben, sondern Fans eines bestimmten Pokémon aufzeigen, welches Merch es zu diesem Pokémon gibt. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 11:21, 30. Mai 2023 (CEST)
Entschuldige, passiert wenn man noch halb verschlafen antwortet... Ich meine natürlich, dass es sehr selten ist das Pokémon NICHT genügend Merch haben. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 22:15, 30. Mai 2023 (CEST)

Generell pro Merch-Abschnitt, was ich aber nicht Fan von vin ist dieser Super-Meta-Text. Für Unvollständigkeit kann man von mir aus sowas wie Lückenhaft oder Stub verwenden - ein Fliesstext scheint mir da falsch. Ebenfalls bin ich dagegen Produkte beispielsweise zu nennen, die zu einem gegebenen Charakter etc. nucht existieren - wenns zu einem Charakter zB keine Plüschs aber Figuren gibt dann sollte der Text nichts von Plüschs sagen. Von mir also generelles Pro, aber an den Details ist nochmals zu arbeiten. --Mecanno-manMäh 06:25, 31. Mai 2023 (CEST)

Stub und Lückenhaft will ich vermeiden, denn das werden wir sind NIE los. Und auf ewig ein Stub da zu haben ist für mich absolut nicht schön. Es sollte eine Dauerlösung im Text geben. Wenn da jemand eine kürzere Option hat, gerne, aber Stub will ich echt vermeiden. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 12:59, 31. Mai 2023 (CEST)
So dann mal auch meine zwei Cent dazu. Ja ich bin für solche Abschnitte. Allerdings. Sollten diese nicht 1:1 per Bot erfolgen sondern anhand dessen was es für Produktgruppen davon gibt. Vielleicht lässt sich hier vorab eine Liste erstellen wer was an Produktgruppen hat und diese Liste dann per Bot machen oder man fügt sie händisch ein. Wenn das Konstrukt steht geht notfalls auch ein C&P schnell. Siehe die Ersetzung der Entwicklungsvorlage. Nun zur allgemeinen Formulierng. Mit dieser bin ich auch nicht so ganz zufrieden. Ich verstehe was Jonny hier erreichen will und mache da einmal einen Alternativvorschlag. Welcher den Leser nicht mit DU anspricht. Auch finde ich das wir in einem Wiki einen Satz wie "Diese Liste beruht nicht auf Vollständigkeit, sondern listet nur die Produkte, die das PokéWiki bisher eingetragen hat." schenken können. Denn sonst schaut einer in den Merch-Artikel und denkt sich ah ist wohl nur ein Auszug. Stattdessen würde ich eine dauerhafte Mission/Ausschreibung vorschlagen fehlende Merchartikel nachzutragen zu melden und zusätzlich im Kopf des Merchartikels auf diese Mission/Ausschreibung zu verweisen. Merch existiert seit über 25 Jahren von dem her das wird Jonnys Lebensaufgabe für mindestens 30 Jahre das zu vervollständigen und selbst dann wird es bei regelmäßigem Nachschub schwer werden auf IST-Stand zu kommen. Und das ist ein Fakt der muss einem klar sein. Vielleicht kann hier ja jemand die Online-PCs "herunterladen" und die ganzen Produkte ins Wiki überführen. Ich weis Jones hatte beim Release von SoMo sich andere Seiten als Quellen gezogen um erstmal die Basisdaten zu haben. Vielleicht kann man dies damit ja auch machen um erstmal mit dem Aktuellen anzufangen und dann sich in die Jahre zurück zu arbeiten. So hier noch mein Beispiel was man bestimmt auch so bei Charakter oder Item ummünzen könnte. Hier und dort kann man noch Sätze ergänzen für Formen oder Specialprodukte (WMs, Jubiläen).
  • {{Hauptartikel|PAGENAME/Merchandising|Merchandising von/vom PAGENAME}}
    Zu/Zum PAGENAME existieren <neben dem [[Sammelkartenspiel]] weitere ←falls TCG existiert> diverse Merchandising-Artikel. Diese stammen unter anderem aus den Gruppen <Liste z.B. Sammelfiguren, Plüschtiere oder Spielsets>. Eine Übersicht der vorhandenen Produkte findet sich im [[NAME DES POKÉMON/Merchandising|Hauptartikel]]
    GALERIE
* Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 14:45, 31. Mai 2023 (CEST)
danke, Ryu! Ich finde deinen Vorschlag sehr gut! In wieweit es möglich sein wird die Produktarten vorher zu listen, kann ich bisher schlecht sagen. Ich glaube der Aufwand wäre sehr schwierig, also würde ich empfehlen erstmal einen neutralen Weg zu gehen. Also die Beispiele generell aus dem Text erstmal gänzlich heraus zu lassen und erst wenn ich oder wir, wie oben schon erwähnt, die Galerien nachträglich einführen dann auch Beispielkategorien zu listen. Ich glaube das ist die beste Idee. Dann könnte man das grundlegend ja sogar durch alle Pokémon hinweg sofort botten ohne Bedenken haben zu müssen. Items und Charaktere werden ohnehin C&P. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 00:01, 1. Jun. 2023 (CEST)
Ich bin weiterhin nicht vom Mehrwert überzeugt, den Abschnitt in die Artikel zu botten. Ich lass mich aber gerne überzeugen, wenn etwas dafür spricht. Gibt es denn die entsprechenden Merch-Unterseiten dann schon? Werden die auch automatisiert generiert? Oder ist in deiner Vorstellung dann überall ein Redlink? Ich wäre dafür, die Abschnitte in dem Moment zu erstellen, wenn die Unterseiten erstellt worden sind. Dann lassen sich auch Beispiele schnell finden mit einem Blick in die Artikel. Pokémon-Icon_674.png Maxmiran 08:38, 1. Jun. 2023 (CEST)
Ich habs andersrum geplant, aber scheint mir vernünftiger zu sein... Dann dauert es aber wieder ewig und drei Tage bis man endlich von einer Umsetzung träumen kann und dann kann ich gleich alles copy pasten, weil dann hab ich es ja schon. Aber von mir aus ja, okay. Kann man machen. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 12:54, 1. Jun. 2023 (CEST)

Reorganisation Vorlage:Sprites

Wie auf Discord im pokédex-Channel angemerkt macht unsere Sprites-Vorlage ein paar Probleme. Im Zuge dessenwürde ich auch gerne noch ein paar weitere Details ansprechen. Da wir keine Zwischenüberschriften haben wirkt die Anordnung teilweise etwas wüst. Beispielsweise Pikachu ANzeige für Gen8. Erst 4x SWSH, dann 1x SDLP, 8x SWSH und wieder 1xSDLP. Das ganze rührt aus unserer Ursprungsanordnung erst Icons, dann Frontsprites, Backsprites usw. Da wir allerdings keinerlei Zwischenüberschriften haben wirkt es für jemanden der die Anordnung nicht kennt völlig durcheinander. Hier sehe ich mehrere Lösungsansätze:

  • Zwischenüberschriften
    • Nach Typ (Icon, Frontsprite usw.)
    • Nach Spiel (Rot, Blau usw.)

→ Problematik wenn es in dem Spiel keine Icons dafür gibt. Weil das Pokémon z.b. nicht enthalten ist. Insbesondere ab LGPE bzw. schon vorher bei Spin-offs. Oder es den Sprite davon nicht gibt (z.B. Fußsprite gibt es nicht für jedes Horniliu vor SDLP oder Rotom)

  • Sprites pro Spiel anzeigen aufsplitten

Dies sehe ich Aktuell für die sauberste Lösung. Jetzt wird der ein oder andere Sagen dann müsste man ja das Icon von z.b. Pikachu in Gen4 für DPPT&HGSS 5x Anzeigen was natürlich dann zu Last der Ladezeit gehen würde. Allerdings haben wir bereits in Gen1 den ersten Problemfall. Nur Pikachu hat in Gelb ein anderes Icon bekommen. Und je weitere die Gens vorranschreiten umso mehr haben wir diverse Sonderfälle die es zu beachten gibt. Solange es unsere Einbindungen nicht sprengt würde ich dies bevorzugen. Bester Test sollte hier Pikachu sein.

  • Formen oder Spritearten beschriften

→ 5k x Pikachu will sicher niemand da stehen haben allerdings denke ich mir Mann könnte irgendwie Prüfen ob es aus dem Bereich bsw. Icons Pikachu XY eine weitere Form gibt und dann den Formnamen angeben. Also einfach prüfen ob es IDa, IDb (damit Galar-Mauzi greif), IDg (damit der Wegfall der Pikachuformen a-f greift), IDn (damit LetsGo Pikachu greif), IDm1 (damit megas greifen), IDg1 (damit gigas greifen) gibt. und dann {{nrnameform|ID}}<br/>{{sk|Spielkürzel}}

Ein Problem was ich noch sehe ist diese Wall of Sprites bei Generationsübergreifend. Bank, Shuffle, GO, Masters, Café und nun HOME. Das nach Beginn Gen zu Splitten funktioniert nicht da wir dann ja z.b. bei GO Hisui-Sprites ab Gen 6 haben was total verwirrend wäre. Wie steht es dort zu Prüfen existiert ein Banksprite dann zwischenüberschrift "Pokémon Bank" usw. ich wüsste nämlich sonst keine Auftrennungsmöglichkeit. Wie sind sonst hier die Meinungen dazu? Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 00:09, 31. Mai 2023 (CEST)

To-do-Listen

Hallo zusammen!
Jeder kennt sie, kaum einer nutzt sie: unsere To-do-Listen.
Aus diesem Grund würde ich an dieser Stelle gerne diskutieren, wie sinnvoll es ist, diese hier im PokéWiki fortzuführen. Im Moment sehe ich nämlich weder einen Nutzen für das Team noch für neue Benutzer. Die Listen liegen meist brach, werden nicht vom Team genutzt, es fehlt an Aktualisierungen und somit im Umkehrschluss auch an wirklich aktuellen Baustellen für neue Benutzer. Daher bin ich der Meinung, dass wir entweder als Team unseren Umgang mit den Listen ändern oder sie einfach nicht mehr nutzen und damit auch nicht mehr an allen möglichen Stellen für neue Benutzer verlinken. Momentan sind es stumpfe Ansammlungen von Aufgaben, um die sich (fast) niemand kümmert und die auf neue Benutzer einfach abschreckend wirken (aufgrund der Vielzahl von Aufgaben oder veralteten Angaben). Wie sehen eure Meinungen zu dem Thema aus? ~ Taisuke Diskussion 11:36, 5. Sep. 2023 (CEST)

Sehr schweres Thema. Ich kann lediglich vom Orte-Projekt sprechen. Viele Aufgaben liegen Aufgrund Personal und Release-Tempo brach und je schneller es wird desto mehr bleibt altes auf der Strecke. Der Wunsch ist das diese Baustellen auch mal geschlossen werden da sie immer mehr werden. Aber wie könnte man das anders aufbereiten so das es Neulinge nicht erschlägt. Vielleicht das man unsere Ausschreibungen/Missionsbrett/To-Do zusammen nimmt und in zwei Verschiedene Bereiche sortieren kann. Nummer eins nach Art. Texte Schreiben, Fakten sammeln, Dateien hinzufügen etc. Und das andere Nach Projekt. Damit das nicht für einen Neuling zu erschlagend ist könnte man das ganze einfach wie die WDS auf der Hauptseite in Pools Packen so das dies durch rotiert. Gibt es eine explizite Aufgabe. z.b. Schreibe Mangakapitel dann gibt es dort "Missions"-Punkte. Könnte mir auch vorstellen das man die Punkte Honorieren könnte. z.b. erreiche X Punkte (da sollten halt eine Menge Punkte für nötig sein) und dafür spendiert man ein Plush oder anderes Merchandising. Kommt halt ganz drauf an wie Buo zu sowas steht da solche Sachen ja Ihm obliegen. Die To-Do ersatzlos zu streichen bin ich jedenfalls dagegen. Gruß * Ryuichi ~ PL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 11:56, 5. Sep. 2023 (CEST)
Nun, ich benutze To-Do-Listen sehr gerne und sie sind für mich essenziell wichtig für den Überblick. PMD? Für mich ohne To-Do-Liste ein absolutes Durcheinander, wichtige Navigation. Merch? Ohne To-Do-Liste UNDENKBAR! Ich liebe meine To-Do-Listen und kann ohne sie viel schwieriger Arbeiten, also selbst wenn alle dagegen sind, meine bleiben. Ich halte sie auch für sehr wichtig und praktisch. Erst gestern habe ich mir gewünscht, dass die Charakter To-Do-Liste fortgeführt wird. Ich erachte sie als so wichtig. Aber naja, wenn keiner der PLs sich um seine To-Do-Listen kümmert, kann man leider halt nichts machen. Ich will sie auf jeden Fall behalten und eine Bitte an alle PLs ausrichten, sich vielleicht einen oder zwei Tage Zeit zu nehmen sie auf einen aktuellen Stand zu bringen, dass zumindest die Projektteilnehmer sich dann rannehmen diese Liste zu aktualisieren. Ich tu es aus zweiter Sicht auch und es ist WIRKLICH kein Aufwand. -- 🗲 Hola, ciao und hallöle! 🗲 SwowoJonny 16:31, 5. Sep. 2023 (CEST)
Bin hier etwas zwiegespalten. Einerseits bin ich persönlich absolut kein Fan von diesen ultra detailierten To-Do-Listen wie sie bspw. im Pokédex-Projekt oder im Attacken-Projekt zu finden sind (Das soll andere Projekte nicht in einem schlechten Licht dastehen lassen, das sind Beispiele, die mir spontan eingefallen sind und einfach mir persönlich nicht zusagen). Hintergrund ist, dass diese Listen viel zu kleinlich für mich sind und dadurch sehr schnell sehr erschlagend wirken. Zusätzlich dazu passen sie auch so gar nicht in meinen persönlichen Workflow, für mich gäbe es nie einen Grund, eine solche Liste zu führen, weil die Artikel in meinem Projekt auf einen aktuellen Stand gebracht werden und dann auf diesem bleiben, bis ich was ändere. Wer mich kennt, weiß vermutlich, dass ich Struktur-Veränderungen in meinen Projekten versuche in einem Rutsch durchzuführen, sodass solche Probleme, wo Teile der Artikel umgebaut und geprüft sind und andere nicht gar nicht erst zustande kommen. Das hängt widerum aber auch damit zusammen, welche Projekte ich leite und wie ich dort mit Informationen umgehe. Ich leite kein Projekt, in dem ich groß Texte schreibe, es ist alles auf Daten-Ebene und lässt sich daher deutlich einfacher automatisieren und dementsprechend schneller umsetzen. Daher kann ich mir vorstellen, dass das wirklich auch eher eine Projekt-Sache ist, wie genau solche Listen gestaltet werden.
Ein paar Beispiele aus meinen Projekten: Das Spiele-Projekt ist das einzige, wo ich selber wirklich eine To-Do-Liste führe. Sie ist kurz und knackig und gibt einfach nur Überblick über das, was wir haben und was wir nicht haben. Details will ich da gar nicht sehen, lohnen sich aber ja auch nicht, weils eigentlich nur ein Artikel ist. Im Anime-Projekt gibt es zwei To-Do-Listen, eine für die Episoden, die von Feblue geführt wird, und eine für die allgemeinen Artikel für Pokémon im Anime, die im Grunde gar nicht geführt wird (und während ich den Text geschrieben habe auch gelöscht wurde). In beiden Fällen findet aber wie von Tai in der Einleitung korrekt angemerkt keine wirkliche Aktualisierung statt, was zeigt, wie sinnlos diese Seite(n) eigentlich sind. Viel zu viel drauf, niemand kümmert sich und wirklich brauchen tuts das ganze sowieso nicht. Und dann gibts noch das Item-Projekt, was vermutlich eine der untypischsten To-Do-Listen im ganzen Wiki ist. Und zwar nutze ich primär stubs und Lückenhaft in meinem Bereich, um aufzuzeigen, wo Inhalte fehlen und nutze diese Seite sonst nur, um spezifisch auf Aufgaben (wie die aktuell fehlenden/fehlerhaften Item-Beschreibungen oder die fehlenden Taschen) zu listen. All diese Punkte sind aber dann einmalig und können direkt aus der Liste gestrichen werden, wenn sie abgearbeitet wurden. Denn alles, was nicht hier zu finden ist, lohnt sich in meinen Augen nicht zu listen. Es bringt für mich relativ wenig, überall hin zu schreiben, dass im Grunde alles geprüft ist bis auf die Abschnitte, wo dran steht, dass sie lückenhaft sind. Aber das kommt halt wieder einfach daher, wie ich arbeite und welche Inhalte ich in meinem Projekt habe. Daten aus dne Spielen sind halt einfach vollständig, weil ich sie ein mal eintrage und dann hat sich das. Und der Rest ist halt als fehlend markiert.
Fazit von meiner Seite ist also, dass ich die klassischen Listen persönlich nicht brauche, mir aber vorstellen kann, dass einige Projekte sehr stark von ihnen profitieren könnten. Könnten hier, weil sie es teils dann doch wieder nicht tun, weil sich einfach niemand kümmert. Ob das dann aber eine vollständige Löschung rechtfertigt? Schwer zu sagen, denn auch wenn man diese Listen nicht unbedingt jemand neuem an die Hand geben will, jemand, der Interesse hat, sich mehr in einem Projekt zu beteiligen, könnte natürlich wieder von ihnen profitieren. Das aber natürlich auch wieder nur, wenn sie auch wirklich anständig geführt würden, was sie leider oftmals nicht tun. Im Endeffekt also ein hin und her und keines der Argumente überwiegt die anderen so recht. Persönlich bin ich mit meiner Handhabung in meinen Projekten halt recht zufrieden, aber die sind mitunter jetzt nicht unbedingt die besten Beispiele für wirkliche To-Do-Listen... -- RobbiRobb 18:39, 5. Sep. 2023 (CEST)
Ich bin generell Pro-To-Do-Listen, aber wirklich mehr in einer Art "Was gibts noch zu tun" und nicht "was ist alles gemacht". Die Zitate-ToDo ist hier mMn. ein gutes Beispiel, und diese update ich zumindest semi-aktiv und sie bietet definitiv einen Mehrwert, da man so nicht alles suchen muss, was fehlt. Für neue Spiele führe ich diese aber erst nach, nachdem ich die Spiele selbst durch habe, deshalb fehlt KaPu noch. Die TCG-Liste war ähnlich, habe ich in letzter Zeit aber nicht mehr gross aktiv geführt und Peter hat das auch nicht getan. Von der von Molt geerbten Charakter-Liste bin ich nicht so ein grosser Fan, insbesondere das "durch die Projektleitung geprüft" mag ich nicht - weil dazu hab ich schlicht nicht überall die Zeit. Die war aber auch schon uralt als ich sie bekommen hab und müsste demnach komplett neu gemacht werden; prinzipiell wäre ich aber dafür eine ToDo zu haben. Gut-geführte ToDos bieten mMn. einen viel besseren Überblick als irgendwelche Lückenhaft-Kategorien, wo man einfach nur weiss das in den Artikeln irgendetwas fehlt ohne alle individuell anzuschauen. --Mecanno-manMäh 19:53, 5. Sep. 2023 (CEST)
Das hat mich doch gleich mal dazu veranlasst, eine unnötige Liste loszuwerden, die andere endlich zu aktualisieren und noch zwei andere in naher Zukunft anzugehen :D Das Thema ist immer unterschwellig vorhanden. Jeder weiß, dass die Listen eigentlich mal aktualisiert werden sollten, aber keiner traut sich ran, weil so viel Müll drin steht und man selbst davon erschlagen wird, was für ein Umfang das doch ist. Und wenn wir als erfahrene PLs das schon so sehen, was soll dann erst der Neuling denken?
Da wir hier aber auch grundsätzlich andere Ansichten für To-do-Listen haben, wird es denke ich mal keinen Beschluss geben, dass die Projekte aufgefordert werden, ihre To-dos zu löschen, da sie ja doch als Übersicht dienen. Was aus dieser Diskussion aber entspringen kann, ist ein Aufruf an die PLs, sich jetzt um die To-do-Listen zu kümmern, sie also entweder wegzuwerfen oder wesentlich zu vereinfachen.
Daneben bemerke ich, dass PokéWiki:To-do-Liste bis auf Rangänderungen nicht von den Admins oder PLs aktualisiert wird und würde hier bei Tai einsteigen und eine Löschung dieser fordern, da sie nun überhaupt nichts bringt. Für sämtliche (ein Wort, das gerne auf dieser Seite fällt) Projekte steht drauf, dass irgendwo irgendwie alles aktualisiert werden muss. Das hilft niemandem, nicht den PLs, die als Ansprechpartner da drin stehen und nicht den Wikingern, die gerne wissen wollen, was genau denn da überhaupt gemacht werden muss. Und da bin ich bei Robbi, denn niemand muss wissen, dass an allen Stellen im Wiki in allen Projekten alle Inhalte in allen Artikeln aktualisiert werden müssen. Kleine Häppchen sind da viel besser, daher fände ich Listen mit Fokus darauf, was übrig ist, besser, als eine Auflistung dessen, was schon geschafft ist. -- ~~ feblue 00:45, 7. Sep. 2023 (CEST)
Natürlich sind To-do-Listen auch hilfreiche Werkzeuge und für manch einen von uns sogar essentiell wichtig, um einen Überblick zu bewahren. Es wird weder funktionieren sie ganz zu streichen noch ist das überhaupt meine Intention mit dieser Diskussion. Dennoch funktionieren sie für die Allgemeinheit nicht, wenn die größeren Anlaufstellen nicht aktualisiert und präzisiert werden. Wie bereits fe schrieb, unsere allgemeine To-do-Liste ist wenig hilfreich, wenn ein (neuer) Benutzer aktive Baustellen sucht, die einen nicht direkt erschlagen. Die Handhabung von Robbi ist mir daher auch schon positiv aufgefallen. Dort wird aktiv auf etwas aufmerksam gemacht, was genau fehlt und ein Benutzer hat eine genaue Vorstellung davon, was zu tun ist. Die To-dos wurden soweit ich das beurteilen kann auch von mehreren Benutzern abgearbeitet.
Mir ist diese Diskussion vor allem vor dem Hintergrund wichtig, dass im Chattreffen festgestellt wurde, dass unsere To-do-Listen zu neuen Spielen fortan hier im Wiki zu finden sein sollen, weil in der Vergangenheit immer wieder Punkte offen geblieben sind. Daher frage ich mich, wie man dies am besten hinbekommen kann, ohne das diese Listen das gleiche Schicksal ereilt, wie vielen anderen hier. ~ Taisuke Diskussion 06:38, 8. Sep. 2023 (CEST)
Ich habe mir jetzt einfach mal diese Liste hier ausgedacht, wie ich sie eigentlich schon für ausreichend halten würde. Wenn es in den einzelnen Projekten noch spezifischeres gibt, dann kann man da natürlich noch mit Unterüberschriften arbeiten, aber das wäre es grundsätzlich, denn sie verfolgt auch das Schema, das Robbi erwähnt hat. Ob es jetzt aber das ist, was wir suchen? Keine Ahnung. Dass die Liste dasselbe Schicksal wie die anderen ereilt, liegt natürlich nahe, aber an der Stelle bleibt uns mMn nichts anderes übrig, als das einfach mal zu versuchen. Führen wir keine Liste, weiß keiner, was zu erledigen ist, außer diejenigen, die dieselbe Aufgabe sowieso immer übernehmen. -- ~~ feblue 23:24, 9. Sep. 2023 (CEST)
Ich hatte mir zu diesem Thema auch schon so meine Gedanken gemacht. Ob es nicht vor allem für Neulinge die unsere Projekt Aufteilungen noch nicht ganz durchblicken oder noch nicht wissen was sie gerne machen wollen besser wäre eine ToDo-Liste für die Aktuellen Spiel anzufertigen mit Projektbezogenen Abschnitten. Ich hatte mir den Aufbau so in der Art gedacht wie Feblue (der mir da etwas zuvor kam 20080224195154_doh2.gif ups.gif smile2.gif). Wir könnten von den letzten drei Spielen ToDo Listen haben. Was beim nächsten Relais dann noch übrig geblieben ist könnte dann noch gemacht werden oder in die Projekt ToDo übertragen werden. So fällt zwar wahrscheinlich in den meisten Fällen "Geprüft" weg. Ich glaube aber das wäre kein größer Verlust, da in den meisten Fällen der Übergang zwischen "Größtenteils", "Erledigt" und "Geprüft" mMn fliesend ist. P.S. Das ist zwar vielleicht etwas "Out of Thema", aber so wie ich das einschätze nutzen wir sowieso schon meist das 4 Augen Prinzip.(Jetzt hab ich alles was ich loswerden wollte gesagt :d ) MfG Goloer444 12:48, 10. Sep. 2023 (CEST)
Die Idee gefällt mir an sich schon einmal, fe. Jetzt müssten die Aufgaben dort nur noch so formuliert werden, dass es nicht einfach nur heißt „X muss aktualisiert werden“, denn das fände ich noch zu schwammig. Die Frage nach To-do-Listen speziell für Spiele habe ich letztens auch von Bennett auf Discord gelesen. Er fände es auch sehr praktisch, wenn es so etwas gäbe und man sich nicht in jedem Projekt nach dem jeweiligen Spiel erkundigen muss. Das Unterfangen sollte also auch weiteren Benutzern auf Anklang stoßen. ~ Taisuke Diskussion 11:22, 12. Sep. 2023 (CEST)
Was stellst du dir dann zum Beispiel darunter vor? Eine kurze Beschreibung in einem Satz unter den Überschriften, was es zu erledigen gibt? Bei allem weiterem liegt eben wieder der schmale Grat zwischen „zu detalliert“ und „keiner weiß, was er machen soll“. -- ~~ feblue 20:56, 12. Sep. 2023 (CEST)
Genau! Bei einem Pokémon-Artikel, der aktualisiert werden soll, ist die Überschrift alleine für mich nicht ausreichend. Was genau soll dort denn aktualisiert werden? Diese Frage könnte man in einem kurzen Einleitungssatz vor der Aufzählung beantworten. Beispielsweise müsste bei allen alten Pokémon, die durch den ersten Teil des DLCs nun im Spiel erhältlich sind, mindestens vor allem die regionale Dexnummer, Fundorte und Pokédex-Einträge ergänzt werden. Nur mal als ein Beispiel. ~ Taisuke Diskussion 08:02, 22. Sep. 2023 (CEST)

Ich finde es schade, dass diese Diskussion wieder eingeschlafen ist. In zwei Tagen erscheint Teil 2: Die Indigoblaue Scheibe und wir haben keinen Überblick, was sowohl zu Pokémon Karmesin und Purpur als auch Teil 1: Die Türkisgrüne Maske noch nicht erledigt wurde, und werden mit dem zweiten Teil vermutlich dasselbe erleben. Tut mir leid, dass ich hier den Finger in die Wunde lege, aber es gibt vieles, was wir nicht mehr (zeitnah) abdecken und andere Seiten uns voraus haben, wodurch sich einfache Fragen zum Spielen eher auf anderen Seiten beantworten lassen als in unseren Artikeln. :( ~ Taisuke Diskussion 11:32, 12. Dez. 2023 (CET)