Aktivieren

Wailmer in Not!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wailmer in Not!
ja 迷子のホエルコ! (Maigo no Hoeruko!)
en Leading a Stray!
DP109.jpg
Informationen
Episodennummer 577 (12.05 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / DP109 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 12
Jahr 2009
Erstausstrahlung JP 8. Januar 2009
Erstausstrahlung US 6. Juni 2009
Erstausstrahlung DE 7. April 2010
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Iguchi
Screenplay 米村正二 Shōji Yonemura
Storyboard 山田浩之 Hiroyuki Yamada
Regisseur 山田浩之 Hiroyuki Yamada
Animationsleitung 夏目久仁彦 Kunihiko Natsume
Musik
Deutsches Opening Komm, steh fürs Gute ein
Englisches Opening Battle Cry (Stand Up!)
Japanisches Opening ハイタッチ!
Japanisches Ending あしたはきっと
Episodenbilder bei Filb.de

Wailmer in Not! ist die 109. Folge von Diamond & Pearl und die 577. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Nachdem Ash seinen sechsten Orden erringen konnte, setzen unsere Freunde als nächstes Ziel die Stadt Chocovine Town, wo Lucia ihren nächsten Wettbewerb antreten möchte. Da man nur über ein Schiff zur Stadt gelangen kann, machen sie sich auf den Weg zum Hafen, wo sie jedoch bald enttäuscht werden. Einige riesige Wailord besetzen den Hafen, sodass kein Schiff passieren kann. Die jungen Trainer kommen also vorerst nicht weiter und beschließen eine Kleinigkeit zu essen. Doch auch das scheint den Dreien nicht vergönnt zu sein, sie werden von einem Luxio und zwei weiteren Pokémon angegriffen und bestohlen. So zieht es sie direkt ins nächste Abenteuer…

Währenddessen hat Team Rocket mit seinen üblichen Problemen zu kämpfen und das Trio versucht, auf einer Baustelle ein wenig Geld zu verdienen. In diesem Moment kommen auch schon Ash und seine Freunde angehetzt, die noch immer die Drei Pokémon mit ihrem gestohlenen Essen verfolgen. Mauzi nutzt diese Gelegenheit und lässt ihren nagelneuen Baustellenbagger in einen großen Roboter verwandeln. Wie immer scheitert ihr Vorhaben, Ash hingegen kann den Pokémon in die Kanalisation folgen. Dort unten angekommen merkt er schnell, dass auch die Kanalisation ein Lebensraum für Pokémon sein kann – so viele Monster auf einer Stelle hat er selten gesehen. Schon bald findet er auch die geflüchteten Pokémon und versteht die ganze Situation. Die Drei wollten nur einem Freund helfen: einem in der Kanalisation gestrandetem Wailmer. Deshalb blockieren auch die Wailord den Hafen, sie scheinen dieses Wailmer zu suchen. Kurzer Hand erklärt sich Ash bereit den Pokémon zu helfen und Wailmer wieder zu seinen Eltern zu bringen… Lucia und Rocko versuchen weiterhin verzweifelt Ash folgen zu können, nach einiger Zeit schafft es Lucias Mamutel, sie in die Kanalisation zu führen. Ash und seine neuen Freunde stehen dabei schon vor dem nächsten Problem, sie müssen Wailmer über eine Stufe nach oben führen, über die das Wasser läuft. Mit vereinten Kräften schaffen sie es, das schwere Wailmer nach oben zu ziehen. Doch zu früh gefreut… vor ihnen liegt schon nach kurzer Zeit eine noch viel größere Stufe, die etwa fünfmal so groß ist. Selbst wenn Ash sein Relaxo dabei hätte, wäre dies nicht zu schaffen. Ash wäre aber nicht Ash, wenn ihm nicht auch in einer solchen Situation etwas einfallen würde: So trommeln sie die gesamten Pokémon der Kanalisation zusammen und bauen für Wailmer eine Art Rampe, indem das laufende Wasser der Stufe eingefroren wird.

Ashs Idee ist schnell umgesetzt und nach einigen anderen Problemen schaffen sie es auch diesmal, mit Wailmer nach oben zu gelangen. Oben angekommen werden sie von Rocko, Lucia und Plinfa begrüßt und können das Licht des Ausgangs erkennen… fast, denn die nächste Gefahr bahnt sich schon an. Ein großes Sumpex, das ebenfalls im Untergrund zu leben scheint, greift die Gruppe an. Jedoch kann Chelcarain dieses relativ schnell besiegen. Unsere Freunde haben es geschafft, sie haben Wailmer nach draußen ins Freie geholfen. Auch Wailmer selber ist wahnsinnig glücklich – so glücklich, dass es sich zu einem großen Wailord weiterentwickelt. Wäre das normalerweise Anlass zur Freude, so ist es in dieser Situation umso schlimmer… Wailord kann durch seine Größe eine Brücke, die die zwei Hälften der Stadt verbindet, nicht passieren und zu allem Überfluss nähert sich das wütende Sumpex erneut unseren Freunden. Diese müssen jetzt schnell handeln, mit Hilfe von Pikachu und Luxio gelingt es ihnen, die Zugbrücke zu öffnen. Wailord kann nun endlich zu seinen Eltern und Sumpex wird durch die entstehenden Wellen wieder zurück in den Untergrund gespült.

Abends bedanken sich die Wailords über die Hilfe unserer Freunde und verabschieden sich, sie schwimmen wieder zurück in Richtung Meer. Zwar ist der Hafen jetzt wieder für Schiffe passierbar, doch an diesem Abend wird sicher kein Schiff mehr fahren und unsere Trainer nach Chocovine Town bringen. Deshalb beschließen sie, sich im Pokémon-Center gebührend zu feiern und nach einer Mütze Schlaf ihre Reise am kommenden Tag anzutreten.

Debüts

Pokémon

  • Pokémonicon 404.png Luxio (Debüt im regulären Anime)

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Lucia Jana Kilka
Rocko Marc Stachel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Geschäftsmann John-Alexander Döring
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Plinfa Nicola Grupe-Arnoldi
Woingenau Dominik Auer
Bamelin Hubertus von Lerchenfeld
Teddiursa Simone Brahmann
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier
Pokédex Tatjana Pokorny

Trivia

Fehler

  • In dem Moment, in dem Ash zum ersten Mal gemeinsam mit Luxio und den anderen Pokémon den Wohnort der Luxio in der Kanalisation betritt, sind die englischen Stimmen von Teddiursa zu hören. Als Ash noch einmal dahin zurückkehrt, sind die deutschen Stimmen zu hören.
  • Die Nidoran♂ nutzen Biss obwohl sie dies in den Spielen nicht erlernen können.