Aktivieren

PokéWiki:Artikel der Woche

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht
Artikel Pokémon

Die Artikel und Pokémon der Woche (abgekürzt zusammengefasst: XdW) sind ein Element der Hauptseite, bei dem jede Woche entweder ein Artikel oder ein Pokémon ebendort vorgestellt werden. Die Texte werden von PokéWiki-Autoren geschrieben und von der Projektleitung auf die Hauptseite gebracht. Näheres zur Teilnahme am Projekt findet sich hier; für weitere Informationen zu AdW (Artikel der Woche) oder PdW (Pokémon der Woche) lies bitte die hierüber verlinkten Projekt-Unterseiten.

AdW-Oekaki-Wettbewerb 2012 Logo.png

Neuigkeiten

15.04.2018: Isso08-15 gehört nun zur Projektleitung. Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!
PdW-Bereich: Alle Pokémon, die vor 2014 „Pokémon der Woche“ waren, dürfen von jetzt an wieder genutzt werden.

Mitmachen

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein offenes Projekt, d. h. jeder PokéWiki-Autor kann einfach mitmachen, eine Mitgliedschaft oder Bewerbung sind nicht nötig. Eure fertigen Texte könnt ihr auf den entsprechenden Projekt-Unterseiten (oben verlinkt) einreichen. Entsprechend des dort beschriebenen Systems werden sie dann von der Projektleitung beurteilt und ggf. zur Präsentation auf der Hauptseite eingebunden. Eure Texte solltet ihr auf Unterseiten eurer Benutzerseite speichern, die idealerweise die Titel AdW, PdW oder XdW tragen sollten.

Die Projektleitung des Projekts setzt sich aus folgenden Autoren zusammen:

XdW-Einbindung

Hier werden die AdW/PdW der kommenden Wochen angezeigt. Sie können von allen Benutzern korrekturgelesen und entsprechend verbessert werden; Benutzer, die nicht über die Rechte eines Verlässlichen Benutzers verfügen, können ihre Verbesserungsvorschläge auf den jeweiligen Diskussionsseiten der Vorlagen einbringen.

Aktuelle Kalenderwoche 17 / 2018: Mehr.gif 23.04.2018 – 29.04.2018
(XdW der Folgewoche wird immer automatisch Montag um 0:00 eingebaut)

Die XdWs der nächsten Wochen:


Diese Woche

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2018/KW17
Stimmt hier was nicht? Schnell auf der Diskussionsseite melden!

Der Schrein ist das besondere Merkmal des Steineichenwaldes.

Der Steineichenwald ist ein Wald in Johto, der Azalea City und Route 34 verbindet. Hier werden Bäume gefällt, um daraus Holzkohle herzustellen. Man kann ihn erst durchqueren, wenn man die VM Zerschneider erhalten hat. Dafür muss man in Pokémon Gold und Silber und Pokémon Kristall ein Porenta fangen, das dem Köhler gehört; in Pokémon HeartGold und SoulSilver gilt es sogar zwei davon wieder einzufangen. Eine spezielle Rolle spielt dieser Ort, weil hier mehrere Events ausgelöst werden können. In der japanischen Kristall-Edition konnte man mit Hilfe des Pokémon Mobile System GB den GS-Ball erhalten und somit hier Celebi an dem ihn zu ehrenden Schrein herbeirufen. In der VC-Version bekommt man das Basis-Item nach dem Sieg über die Pokémon-Liga und Celebi wurde so auch in anderen Ländern zugänglich gemacht. In Pokémon HeartGold und SoulSilver können ebenso Ingame-Events ausgelöst werden. Wenn man das „Pikachu-farbene“ Pichu auf diese Spiele holt und es ebenfalls zum Schrein bringt, dann begegnet man dem Strubbelohr-Pichu. Nimmt man das Event-Celebi mit in den Wald, erfährt man mehr über die Beziehung zwischen den Rivalen Silber und Giovanni; außerdem kann man gegen Giovanni kämpfen.

Im Anime ist der Wald sehr groß, sodass Ash und Co. mehrere Folgen brauchen, um ihn zu durchqueren. Zuerst taucht er in der Folge Teamwork auf, dabei sieht Ash den Schrein, der dem Hüter des Waldes gewidmet ist. In einer späteren Episode fängt er dort sein einziges schillerndes Pokémon: Noctuh.

Nächste Woche

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/PdW/2018/KW18
Stimmt hier was nicht? Schnell auf der Diskussionsseite melden!

Amfira

Im tropischen Klima der Alola-Region gedeihen viele Pokémon, die die Wärme lieben. Am heißesten geht es am Wela-Vulkanpark zu, der auf den ersten Blick lebensfeindlich wirkt, jedoch die Heimat verschiedener Pokémon des Typs Feuer darstellt. Hier ist auch Amfira zu Hause; das majestätische, echsenartige Pokémon gehört der Typenkombination GiftIC.png und FeuerIC.png an, die seiner Entwicklungsreihe vorbehalten ist, und wurde in der siebten Spielgeneration eingeführt.

Amfira lebt in großen, matriarchalisch geprägten Gruppen mit Molunk zusammen. Während weibliche Molunk eigenständig und frei leben, werden männliche Exemplare sklavisch unterdrückt und verehren die Weibchen untertänig. Die Käfer-Pokémon und Eier, die sie erbeuten, geben sie daher fast vollständig an ihre Artgenossinnen ab. Die chronische Unterernährung der Männchen führt dazu, dass nur weibliche Molunk sich weiterentwickeln können, weshalb Amfira ausschließlich weiblich vorkommt. Als Anführerin des Rudels residiert das hochmütige Giftechse-Pokémon in Vulkanhöhlen und bestraft beutelose Männchen mit kräftigen Ohrfeigen seiner glühenden Handflächen.

Amfira stößt über seinen kräftigen Schweif hoch toxische, süßlich duftende und leicht entzündliche Gase aus. Die hohe Giftigkeit schlägt sich in der Spezialfähigkeit seiner Entwicklungsreihe, Korrosion, nieder, die es ermöglicht, sogar Stahl- oder andere Gift-Pokémon zu vergiften, die üblicherweise gegen Toxine gefeit sind. Die Pheromone, die im Gas enthalten sind, betören nicht nur seine Artgenossen, sondern machen auch andere Lebewesen hörig. Daher nutzt man das Giftgas in starker Verdünnung zur Herstellung edler Parfüme.

In zwei Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2018/KW19
Vorlage:Hauptseite/AdW/2018/KW19

In drei Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/PdW/2018/KW20
Vorlage:Hauptseite/PdW/2018/KW20

In vier Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2018/KW21
Vorlage:Hauptseite/AdW/2018/KW21