Aktivieren

Magnetilo

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magnetilo Pokémonicon 081.png
Sugimori 081.png
Artwork von Ken Sugimori
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Magnetilo
Sound abspielen
Japanisch コイル (Coil)
Englisch Magnemite
Französisch Magnéti
Koreanisch 코일 (Koil)
Chinesisch 小磁怪 / 小磁怪 (Xiǎocíguài)
Allgemeine Informationen
National-Dex #081
Johto-Dex #118 (GSK)
#119 (HGSS)
Hoenn-Dex #082 (RUSASM)
#084 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #178 (PT)
Einall-Dex #048 (S2W2)
Kalos-Dex #069 (Gebirge)
Alola-Dex #047
Typen ElektroIC.pngElektro StahlIC.pngStahl
Fähigkeiten Magnetfalle
Robustheit
Analyse (VF)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 190 (24.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht
EP Lv. 100 1.000.000
Ei-Gruppen Mineral
Ei-Schritte 5120
Erscheinung
Kategorie Magnet
Größe 0,3 m
Gewicht 6,0 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 4.png
Fußabdruck Pokémonsprite 081 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
AR-Marke
anzeigen

Magnetilo ist ein Pokémon mit den Typen ElektroIC.pngElektro und StahlIC.pngStahl und existiert seit der ersten Spielgeneration. Vor Veröffentlichung der zweiten Spielgeneration besaß es ausschließlich den Typ ElektroIC.pngElektro.

Seinen ersten Auftritt im Anime hat es in der Folge Drohende Gefahr.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Magnetilo ist ein kleines, schwebendes Pokémon, das blau-grau, weiß, grau, rot und blau auftritt. Der kugelrunde Torso ist blau-grauer Farbe. Die MagneteWikipedia icon.png und die SchraubenWikipedia icon.png sind grau, bei den Magneten sind jedoch die PoleWikipedia icon.png einmal rot und einmal blau gefärbt. Im Zentrum des Körpers ist ein großes, rundes Auge zu erkennen, das aus einer weißen Lederhaut und einer sehr kleinen, runden und schwarzen Pupille besteht. An den Seiten sind zwei große Magnete befestigt und auf dem Haupt wächst eine große Schraube. Ferner befinden sich unter dem Auge des Elektro-Stahl-Typen zwei parallel liegende, etwas kleinere Schrauben.

In der schillernden Form ist der gesamte Körper grau-braun gefärbt.

Verhalten und Lebensraum

Magnetilo ist gemeinsam mit seiner Evolutionslinie sehr weit verbreitet, sodass diese Pokémon in allen bisher bekannten Regionen heimisch sind. Magnetilo treten besonders in der Nähe von großen Stromleitern und Kraftwerken auf, wo sie sich von Strom ernähren. Sie scharen sich aber generell um Orte, durch die eine große Menge Elektrizität fließt. Deshalb klammern sie sich zum Beispiel sehr oft in Massen an Strommasten fest oder hängen sich gern an Sicherungskästen. Wenn es in einem Haus zu einem Stromausfall kommt, sollte man die Sicherungen überprüfen, ob nicht hier ein Magnetilo im Spiel ist. Allerdings gilt es hier zu beachten, dass man es dann nicht berühren sollte, da man einen Schlag bekommt während es Strom absaugt.

Magnetilo schwebt auf elektromagnetischen Wellen durch die Luft und trotzt somit der Schwerkraft. Die beiden Magneten an seinem Körper strahlen so viel Elektrizität ab, dass sie ein Antigravitationsfeld bilden, welches Magnetilo ständig in der Schwebe hält. Je schneller sich diese Magnetvorrichtungen an seinen Seiten drehen, desto höher ist die erzeugte magnetische Kraft. Dieses Pokémon wird allerdings flugunfähig, wenn die Stromquelle in seinem Inneren erschöpft ist. Eisenhaltige Gegenstände werden sogar aus einer Entfernung von bis zu 100 Metern durch seinen Magnetismus angezogen. Elektromagnetische Wellen ziehen Magnetilo jedoch auch an. Dies hat zur Folge, dass Trainer, die zum Beispiel den PokéCom benutzen, häufiger auf dieses Pokémon treffen.

Bei der Entwicklung schließt sich Magnetilo mit zwei anderen Exemplaren über ein starkes Magnetfeld zu einem Magneton zusammen. Dabei vereinigen sich auch deren drei Gehirne zu einem einzigen, was im Umkehrschluss allerdings nicht bedeutet, dass dieses Pokémon dreimal so schlau wird wie es bei anderen Pokémon wie zum Beispiel bei Metagross der Fall ist.


Entwicklung

Magnetilo ist ein Basis-Pokémon und die Vorentwicklung von Magneton, welches sich wiederum zu Magnezone entwickeln kann. Bei der Entwicklung Magnetilos zu Magneton entsteht seine weiterentwickelte Stufe durch den Zusammenschluss aus drei Magnetilo und bei dem nächsten Entwicklungsschritt zu Magnezone verschmelzen diese wieder zu einem einzigen Individuum.

In den Spielen werden die Entwicklungen durch das Erreichen der Level 30 bzw. danach ortsgebundenen Levelaufstieg ausgelöst. Magneton entwickelt sich in Hoenn in Neu Malvenfroh (nur in der 6. Generation), in Sinnoh auf bzw. im Kraterberg, in Einall in der Elektrolithhöhle, in Kalos auf der Route 13 und in der Alola-Region im Canyon von Poni. In Kanto und Johto ist bisher kein Ort bekannt, an dem sich Magneton zu Magnezone weiterentwickeln kann.

Basis
Sugimori 081.png
Magnetilo
PfeilRechts.svg
Level 30
Stufe 1
Sugimori 082.png
PfeilRechts.svg
Level-Up an
bestimmten Orten
Stufe 2
Sugimori 462.png

Herkunft und Namensbedeutung

Magnetilo basiert auf einer Kombination aus einer Metallkugel, zwei MagnetenWikipedia icon.png und drei SchraubenWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Magnetilo Magnet + ilo (Esperanto: Werkzeug)
Englisch Magnemite magnet (engl. Magnet) + mite (a mite (engl. ein bisschen))
Japanisch コイル Coil coil (engl. Spule)
Französisch Magneti magnetique (frz. magnetisch)
Koreanisch 코일 Koil (Coil) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 小磁怪 (小磁怪) Xiǎocíguài xiǎo (chin. klein) +  (chin. magnetisch) + guài (chin. Monster)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RB Kraftwerk
G Route 10, Kraftwerk
PI Lavandia (roter Tisch)
II GSK Route 6, 7, 11, 38, 39
III RUSASM Neu Malvenfroh
FRBG Kraftwerk
PI2 Ebene (beide Tische)
PMDPMD Wunschhöhle E1-3 Blitzfeld E1-7
R Krokka-Tunnel, Wasserwerk, Dunkle Fabrik
L Uferloser Level 10, Geheime Lagerhallen 2 und 19
IV DP Feuriohütte (Schwarm)
PT Route 222, Feuriohütte
HGSS Route 6, 11, 38, 39, Safari-Zone
Pokéwalker Wohngebiet
R2 Havebrück
PdF Im Gebirge
RBL Die Flammenschmelze
PP Höhlenzone
V S Tausch, Schroffer Berg DW
W Weißer Wald, Schroffer Berg DW
S2W2 Vapydro-Werke, Schroffer Berg DW
SPR Feuerspuckender Berg (3-3) (Fabrikbereich)
VI XY Zucht
ΩRαS Route 110, Neu Malvenfroh
LB Zerr-Insel S02
SH Schattenwüste
RBLW Auraversuchslabor (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)
PIC Rätsel 20-05
VII SM Route 1, Hauholi City, Malihe City, Wohlfühl-Insel

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Magnetilo durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Superschall NormalIC.png StatusIC.png 55% 20
5 Donnerschock ElektroIC.png SpezialIC.png 40 100% 30
7 Magnetbombe StahlIC.png PhysischIC.png 60 20
11 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
13 Lichtschild PsychoIC.png StatusIC.png 30
17 Ultraschall NormalIC.png SpezialIC.png 20 KP 90% 20
19 Funkensprung ElektroIC.png PhysischIC.png 65 100% 20
23 Spiegelsalve StahlIC.png SpezialIC.png 65 85% 10
25 Metallsound StahlIC.png StatusIC.png 85% 40
29 Elektroball ElektroIC.png SpezialIC.png variiert 100% 10
31 Lichtkanone StahlIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
35 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
37 Ladungsstoß ElektroIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
41 Zielschuss NormalIC.png StatusIC.png 5
43 Magnetflug ElektroIC.png StatusIC.png 10
47 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
49 Blitzkanone ElektroIC.png SpezialIC.png 120 50% 5
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Magnetilo durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM16 Lichtschild PsychoIC.png StatusIC.png 30
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM18 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM33 Reflektor PsychoIC.png StatusIC.png 20
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM57 Ladestrahl ElektroIC.png SpezialIC.png 50 90% 10
TM64 Explosion NormalIC.png PhysischIC.png 250 100% 5
TM72 Voltwechsel ElektroIC.png SpezialIC.png 70 100% 20
TM73 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
TM74 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
TM77 Psycho-Plus NormalIC.png StatusIC.png 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM91 Lichtkanone StahlIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
TM93 Stromstoß ElektroIC.png PhysischIC.png 90 100% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Magnetilo kann nur Attacken erben, die es entweder durch Levelaufstieg oder durch TM/VM erlernen kann.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Magnetilo durch Attacken-Lehrer erlernen:



Magnetilo kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Besondere Attacken


Magnetilo kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Magnetilo von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

1. Generation

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.pngElektro
FlugIC.pngFlug
StahlIC.pngStahl
NormalIC.pngNormal
PflanzeIC.pngPflanze
FeuerIC.pngFeuer
WasserIC.pngWasser
EisIC.pngEis
KampfIC.pngKampf
GiftIC.pngGift
PsychoIC.pngPsycho
KäferIC.pngKäfer
GesteinIC.pngGestein
GeistIC.pngGeist
DracheIC.pngDrache
UnlichtIC.pngUnlicht
FeeIC.pngFee
BodenIC.pngBoden

Ab 2. Generation

Multiplikator
¼× ½×
GiftIC.pngGift
FlugIC.pngFlug
StahlIC.pngStahl
NormalIC.pngNormal
PflanzeIC.pngPflanze
ElektroIC.pngElektro
EisIC.pngEis
PsychoIC.pngPsycho
KäferIC.pngKäfer
GesteinIC.pngGestein
DracheIC.pngDrache
FeeIC.pngFee
WasserIC.pngWasser
GeistIC.pngGeist
UnlichtIC.pngUnlicht
FeuerIC.pngFeuer
KampfIC.pngKampf
BodenIC.pngBoden

  • In II bis V sind GeistIC.pngGeist und UnlichtIC.pngUnlicht ½x.

Getragene Items

Ein wildes Magnetilo kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%
GSK Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 8%
RUSASM Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
DPPT Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
HGSS Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
W Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
S2W2 Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
ΩRαS Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%
SM Itemicon Metallmantel.png Metallmantel 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON überlistet die Schwerkraft, um zu schweben. Es taucht meist überraschend auf.
G Magnetilo schwebt auf elektromagnetischen Wellen durch die Luft und trotzt so der Schwerkraft.
STA Dieses Pokémon kann die Schwerkraft überwinden und schweben. Die Magnete an seinem Körper verwendet es zu Elektro-Attacken.
II G Elektromagnetische Wellen ziehen es an. Trainer, die den PokéCom benutzen, ziehen Magnetilo an.
S Die Magneten an seinem Körper erzeugen ein Anti-Grav.-Feld, um es ständig in der Schwebe zu halten.
K Beide Elemente an seinem Körper strahlen so viel Elektrizität ab, dass es ein starker Magnet wird.
III RU MAGNETILO ernährt sich von Elektrizität aus Stromleitungen. Dieses POKéMON hängt sich gern an Sicherungskästen. Wenn es in deinem Haus zu einem Stromausfall kommt, solltest du die Sicherungen überprüfen.
SA MAGNETILO segelt durch die Luft und sendet dabei elektromagnetische Wellen an beiden Seiten seines Körpers aus. Dieses POKéMON wird flugunfähig, wenn die Stromquelle in seinem Inneren erschöpft ist.
FR Es bewegt sich schwebend. Seine Magnete an den Seiten entladen eine DONNERWELLE nach der nächsten.
BG Dieses POKéMON überlistet die Schwerkraft, um zu schweben. Es taucht meist überraschend auf.
SM An seinen Seiten trägt es starke Magnete. Eisenhaltige Gegenstände werden aus einer Entfernung von bis zu 100 Metern angezogen.
IV DP Die Vorrichtungen an seinem Körper generieren elektromagnetische Wellen, die es schweben lassen.
PT Je schneller sich die Vorrichtungen an seinen Seiten drehen, desto höher die erzeugte magnetische Kraft.
HG Elektromagnetische Wellen ziehen es an. Trainer, die den PokéCom benutzen, ziehen Magnetilo an.
SS Die Magneten an seinem Körper erzeugen ein Anti-Grav.-Feld, um es ständig in der Schwebe zu halten.
V SW Je schneller sich die Vorrichtungen an seinen Seiten drehen, desto höher die erzeugte magnetische Kraft.
S2W2 Die seitlichen Module halten es in der Luft, indem sie mit elektromagnetischen Wellen die Schwerkraft überlisten.
3D Pro Die seitlichen Module halten es in der Luft, indem sie mit elektromagnetischen Wellen die Schwerkraft überlisten.
VI X Die Magneten an seinem Körper erzeugen ein Antigravitationsfeld, um es ständig in der Schwebe zu halten.
Y Es bewegt sich schwebend. Seine Magnete an den Seiten entladen eine Donnerwelle nach der nächsten.
ΩR Magnetilo ernährt sich von Elektrizität aus Stromleitungen. Dieses Pokémon hängt sich gern an Sicherungskästen. Wenn es in deinem Haus zu einem Stromausfall kommt, solltest du die Sicherungen überprüfen.
αS Magnetilo segelt durch die Luft und sendet dabei elektromagnetische Wellen an beiden Seiten seines Körpers aus. Dieses Pokémon wird flugunfähig, wenn die Stromquelle in seinem Inneren erschöpft ist.
GO Magnetilo ernährt sich von Elektrizität aus Stromleitungen. Dieses Pokémon hängt sich gern an Sicherungskästen. Wenn es in deinem Haus zu einem Stromausfall kommt, solltest du die Sicherungen überprüfen.
VII S Sie scharen sich um Orte, durch die Elektrizität fließt. Deshalb klammern sie sich zum Beispiel sehr oft in Massen an Strommasten fest.
M Es sendet elektromagnetische Wellen aus und segelt durch die Luft. Berührt man es, während es Strom saugt, bekommt man einen Schlag.
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS
Dieses Pokémon der Kategorie Magnet erkennt man sofort an den beiden hufeisenförmigen Magneten an seinen Seiten. Mithilfe elektromagnetischer Wellen kann es in der Luft schweben. Magnetilo zählt zu den Pokémon, die bereits seit dem ersten Spiel der Reihe dabei sind. Wer wird da nicht gleich nostalgisch?


Magnetilo Trophäe.png


Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Magnetilo:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 2Pokéthlon Stern 2.png
Technik 4Pokéthlon Stern 4.png
Ausdauer 2Pokéthlon Stern 2.png
Sprung 4Pokéthlon Stern 4.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
MagnetiloD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 12,8%
Partnerareal: Kraftwerk
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
MagnetiloD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 8,2%
IQ-Gruppe: A
Pokémon Ranger
R-056 Gruppe: Elektro Poké-Stärke: Elektro (R2).png Aufladen Fähigkeit: Aufladen (R1).png Aufladen
Kreise: Min EP: Max EP:
Verzeichnis-Eintrag
Magnetilo greift mit Entladungen an. Es kann aber auch den FangKom aufladen.
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-062 Gruppe: Elektro Poké-Stärke: Elektro (R2).png Aufladen Fähigkeit: Aufladen2.png Aufladen2
Freundschaftsleiste: 180
Verzeichnis-Eintrag
Es greift mithilfe elektrischer Blitze an.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-110 Gruppe: Elektro Poké-Stärke: Poké-Assistent Aufladen.png Aufladen Fähigkeit: Aufladen2.png Aufladen2
Verzeichnis-Eintrag  
Lädt den FangKom mit frischer Energie auf.
Pokémon GO
Pokémonsprite 081 GO.png Kraftpunkte: 50 Angriff: 165 Verteidigung: 128
Fangrate: 40% Fluchtrate: 10% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1083
Ei-Distanz: 5 km Entwicklung: 50 Bonbons
Attacken: Funkensprung, Donnerschock
Spezial-Attacken: Ladungsstoß, Magnetbombe, Donnerblitz

Strategie

→ Hauptartikel: Magnetilo/Strategie

Magnetilo befindet sich zurzeit im LC-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Magnetilo (Anime)

Magnetilos ersten Auftritt hat es in der Episode Drohende Gefahr. Als Ash Ketchum, Misty und Rocko am Kraftwerk aufgrund des Stromausfalles erscheinen, treffen sie auf ein Magnetilo, das sich scheinbar in Pikachu verliebt hat. Als Sleima und das Sleimok Ash und co. angreifen, holt Magnetilo einige Magneton zur Hilfe, denen es auch gelingt, die Gift-Pokémon zu verscheuchen. Nachdem Pikachu sich durch einen Donnerschock wieder entläd, verliert Magnetilo die Interesse an Pikachu. Daraus lässt sich schließen, dass Magnetilo durch die Überladung von Pikachu angezogen wurde.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Magnetilo/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Blau Rivale G 23
Johto
Jasmin Arenaleiter GSKHGSS 30
Hoenn
Walter Arenaleiter RUSAΩRαS 19/22
Einall
Achromas Professor S2W2 21
Anime
Walter Arenaleiter
Citro Arenaleiter
Jasmin Arenaleiterin
Anthony Trainer
Ethan Trainer
Alyssa Trainerin
Manga
Major Bob Arenaleiter  
Walter Arenaleiter  

Trivia

  • Es ist das erste geschlechtslose Pokémon im Nationaldex.
  • Obwohl es ausschließlich schwebend dargestellt wird, besitzt es weder die Fähigkeit Schwebe noch den Typ FlugIC.pngFlug. Es kann aber die Attacke Magnetflug per Levelaufstieg erlernen.
  • Magnetilo ist Bestandteil der Magnemite coil, eines Tauschprinzips unter Fans zur effizienten Entwicklung der Einklangspassage. Diese Rolle macht es in der Statistik des Pokémon Global Link zum meistgetauschten Pokémon (Stand: 02.03.2013).