Netzwerk

Blumenzone

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blumenzone

ja フラワーゾーン (Flower Zone)
en Flower Zone

Blumenzone.jpg
Informationen
Zonenleiter Pokémon-Icon 384.pngRayquaza
Typen PflanzeIC.png
Prismensplitter 14
Drifzepeli-Halt Auf einem Hügel
bei dem Podest
Attraktionen
Panikzeppelin mit Rayquaza Pokémon-Icon 384.png

Die Blumenzone ist die letzte der acht Zonen im Spiel PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer.

Die Zone ist die kleinste aller Zonen und beheimatet am wenigsten Pokémon. Sie hat einen deutlich zu erkennenden Einfluss von der Steinzone. Neben brauner Erde und Säulen gibt es hier aber auch grüne Wiesen und Blumen.

Handlung

Zu Beginn wird Pikachu von Blubella begrüßt und erfährt, dass Shaymin etwas über Mew und den Himmelsgarten weiß. Sie erzählt, dass der Spiegel fehlt, der normalerweise auf einem Podest befestigt ist. Ohne ihn kann Shaymin Pikachu nicht den Weg in den Himmelsgarten zeigen. Voltilamm berichtet Pikachu davon, dass der Spiegel bei einem Erdbeben heruntergefallen und bei dem Treffpunkt gelandet ist. Jener Spiegel wurde von Glumanda in der obersten Etage des Baumhauses gesichtet. Bringt Pikachu diesen Spiegel zurück zum Podest, wird ein Lichtstrahl ausgesendet, woraufhin Rayquaza zurück in die Zone kommt. Er möchte, dass Pikachu sein Spiel Panikzeppelin meistert. Danach hat Pikachu alle 14 Prismensplitter beisamen und ist würdig, den Himmelsgarten zu betreten. Bevor Shaymin ihm den Weg in den Himmelsgarten zeigen kann, muss allerdings die Gracidea neben ihr blühen, damit sie sich in ihre Zenitform verwandeln kann. Wenn man mit Blubella spricht, gibt sie einem eine Wunderkanne, die sie in der Strandzone gefunden hat, mit der die Gracidea im Nu blüht. Nun kann sich Shaymin verwandeln und mit Pikachu und seinen Freunden Endivie, Glumanda und Plinfa in den Himmelsgarten reisen, die ihr mit dem Heißluftballon aus der Strandzone folgen.

Pokémon

In der Blumenzone trifft man insgesamt auf 13 Pokémon. Sie sind nach der Reihenfolge im Freunde-Buch sortiert.

Pokémon Fundort Freunde durch… Besonderheiten
Pokémon-Icon 216.pngTeddiursa In der Nähe der Blumenbeete Fangen
Pokémon-Icon 307.pngMeditie In der Nähe der Blumenbeete Quiz
Pokémon-Icon 162.pngWiesenior In der Nähe der Blumenbeete Verstecken
Pokémon-Icon 182.pngBlubella Im Blumenbeet Ein Bündel Blumen bringen
Pokémon-Icon 406.pngKnospi Bei dem Podium Automatisch in einem Gespräch
Pokémon-Icon 188.pngHubelupf Bei dem Podium Automatisch in einem Gespräch
Pokémon-Icon 155.pngFeurigel In der Nähe der Blumenbeete Fangen
Pokémon-Icon 179.pngVoltilamm Vor dem Podium Fangen Herausfordern möglich, sobald man den Spiegel befestigt hat
Pokémon-Icon 149.pngDragoran Fliegt beim Podium umher Fangen
Pokémon-Icon 448.pngLucario In der Nähe der Blumenbeete Fangen
Pokémon-Icon 384.pngRayquaza Hinter dem Podium Automatisch nach einem Sieg beim Panikzeppelin Zonenleiter und Spielleiter
Pokémon-Icon 492.pngShaymin Im Blumenbeet Sobald man alle Bonus-Leistungen der Ruckzuckhürden (Steinzone) geschafft hat Bonus-Pokémon der Ruckzuckhürden; zeigt Pikachu und seinen Freunden den Weg zum Himmelsgarten
Pokémon-Icon 386.pngDeoxys Nur beim Panikzeppelin Sobald man alle Bonus-Leistungen des Panikzeppelin geschafft hat Bonus-Pokémon des Panikzeppelin

Attraktionen

Panikzeppelin mit Rayquaza

erster Teil des Panikzeppelin mit Panferno
zweiter Teil des Panikzeppelin mit Panferno

Der Panikzeppelin besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil sammelt man auf einem riesigen Rayquaza-Ballon Ringe ein. Das Pokémon bewegt man durch Neigen der Wii-Fernbedienung. Ein gelber Ring bringt 100 Punkte ein, ein roter 300 und ein regenbogenfarbener 1.000. Voltobal und Lektrobal versuchen einem Punkte abzuziehen. Mit „2“ kann man über sie springen. Wenn man zu nah an den Rand läuft, fällt das Pokémon herunter und man verliert ebenfalls Punkte. Beim zweiten Teil schießt man auf Zielscheiben, die von Driftlon, Drifzepeli und Rayquaza gehalten werden. Man bewegt dabei den Cursor, indem man mit der Wii-Fernbedienung auf den Bildschirm zeigt. Mit „A“ kann man feuern. Die Punktevergabe läuft so ab wie im ersten Teil. Das Bonus-Pokémon hier ist Deoxys.

Panikzeppelin
Mindestleistung: 30.000 Punkte Kosten: 40 Beeren
Pokémon Bonus Pokémon Bonus
Pokémon-Icon 025.pngPikachu 15.000 Punkte Pokémon-Icon 464.pngRihornior 29.000 Punkte
Pokémon-Icon 439.pngPantimimi 17.000 Punkte Pokémon-Icon 419.pngBojelin 32.000 Punkte
Pokémon-Icon 152.pngEndivie 20.000 Punkte Pokémon-Icon 392.pngPanferno 33.000 Punkte
Pokémon-Icon 158.pngKarnimani 22.000 Punkte Pokémon-Icon 473.pngMamutel 34.000 Punkte
Pokémon-Icon 155.pngFeurigel 23.000 Punkte Pokémon-Icon 405.pngLuxtra 40.000 Punkte
Pokémon-Icon 179.pngVoltilamm 24.000 Punkte Pokémon-Icon 471.pngGlaziola 42.000 Punkte
Pokémon-Icon 286.pngKapilz 27.000 Punkte Pokémon-Icon 448.pngLucario 45.000 Punkte
Pokémon-Icon 359.pngAbsol 28.000 Punkte Pokémon-Icon 386.pngDeoxys 54.000 Punkte
Die Orte in PokéPark Wii
GrünzoneStrandzoneEiszoneHöhlenzoneMagmazoneSpukzoneSteinzoneBlumenzoneTreffpunktHimmelsgarten
In anderen Sprachen: