Aktivieren

Ein Festival der Entscheidung!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Festival der Entscheidung!
ja 忍者村決戦!ゲコガシラ対キリキザン!! (Ninja Mura Kessen! Gekogashira tai Kirikizan!!)
en A Festival of Decisions!
XY100.jpg
Informationen
Episodennummer 901 (19.07 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / XY100 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 19
Jahr 2015
Erstausstrahlung JP 10. Dezember 2015
Erstausstrahlung US 2. April 2016
Erstausstrahlung DE 9. Juli 2016
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 藤田伸三 Shinzō Fujita
Storyboard 飯島正勝 Masakatsu Iijima
Regisseur うえだしげる Shigeru Ueda
Animationsleitung 志村泉 Izumi Shimura
田島瑞穂 Mizuho Tajima
Musik
Englisches Opening Stand Tall
Japanisches Opening XY&Z
Japanisches Ending プニちゃんのうた
Episodenbilder bei Filb.de

Ein Festival der Entscheidung! ist die 100. Folge von XY und die 901. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Die Episode ist der zweite Teil der Doppelfolge um das Ninjadorf, in dem Sanpei lebt. Die Handlung setzt an folgendem Punkt an: Während seine Schergen die Bewohner des Dorfes mit ihren Panzaeron in Schach halten, hat ein geheimnisvoller Ninja namens Kagetomo den Stammesführer Hanzo entführt. Ash und Sanpei nehmen die Verfolgung auf, dabei stellt sich ihnen der Stellvertreter von Kagetomo mit seinem Caesurio in den Weg. Währenddessen hat Team Rocket Serena und eine Frau namens Shinobu gefesselt. Die Folge beginnt damit, dass Shinobu sich und Serena mit einem Ninja-Trick aus der Fessel befreit. Daraufhin zerfetzen drei Panzaeron den Ballon mit Lichtkanone-Attacken und Team Rocket wird in die Luft geschleudert.

Caesurio trifft Quajutsu mit Kreuzschere

Währenddessen stellen sich Ash mit Amphizel und Pikachu, sowie Sanpei dem Caesurio des Stellvertreters. Sie lassen Elektroball, Aquawelle und Wasser-Shuriken auf es einprasseln, welchen es jedoch mit Leichtigkeit ausweichen kann. Seine kraftvolle Dunkelklaue reißt die drei Pokémon zu Boden, die sich nur mit Schwierigkeiten wieder aufraffen können. Der Ninja fragt abfällig, ob sie schon erledigt seien, und greift erneut mit Dunkelklaue an. Amphizels Flubber-Angriff kann es jedoch kurzzeitig aufhalten, woraufhin Sanpeis Quajutsu es mit Nachthieb attackiert. Im letzten Moment befreit es sich und schlägt es zurück, als Ash eine Donnerblitz-Attacke befiehlt. Da rauscht ein gigantischer Standpauken-Angriff auf die Gruppe zu. Im letzten Moment springt ein Thanathora dazwischen und wehrt sie ab. Es stellt sich als Partner von Saizo heraus, der die Szene mit einem Sprung betritt und sich für die Verspätung entschuldigt. Thanathora kann Caesurio mit seiner Kalkklinge niederringen. Auf dem Dorfplatz derweil verteidigen sich Sanpeis Brüder Ippei und Nihei gemeinsam mit den anderen gegen den Angriff der Panzaeron. Serena berichtet aufgeregt, dass der Stammesführer entführt wurde, was alle mit Schrecken vernehmen. Zerknirscht erkennt der Ninja, dass er nun im Nachteil ist; er ruft Caesurio zurück und schwingt sich auf ein Panzaeron, mit dem er verschwindet. Auch die anderen Panzaeron ziehen sich zurück, da der Plan missglückt ist. Saizo beschließt, nicht in Panik zu verfallen, sondern einen Plan zu schmieden.

Später in der Nacht versammeln sich alle, um sich zu beraten. Saizo erzählt von dem fremden Ninja namens Kagetomo, der einst ebenfalls im Dorf lebte. Die anderen erinnern sich an ihn als exzellenten Ninja. Dieser hat währenddessen den Stammesführer auf einen Berg entführt und lüftet seine Maske, da der Stammesführer ihn sowieso bereits erkannt hat, weil er ihn mit einer Ninjatechnik gefesselt hat, aus der auch der Anführer nicht entweichen kann. Saizo berichtet weiterhin, dass Kagetomo eigentlich den Stammesführer beerben sollte. Dieser lehnte jedoch ab, da Kagetomo nur nach Macht strebte, und die Fähigkeiten der Ninja nicht einsetzen wollte, um Gutes zu tun. Daraufhin verließen er und sein Gefolgsmann Heidayu das Dorf. Offenbar sammelten sich danach andere Ninja um sich, um eine eigene Gruppe zu gründen. Seizo erfuhr davon, weswegen er sich auf den Weg ins Dorf machte. Sofort springen Sanpei und Ash auf, und wollen den Anführer retten, doch Shinobu beruhigt sie. Er könnte auf sich selbst aufpassen, zudem hätten sie einen Spion hinterhergeschickt, sagt sie.

Derweilen spricht der Stammesführer, dass das Symbol der Ninja, das Zeichen des Anführers, sich in seiner Tasche befände und Kagetomo es nur nehmen müsse. Dieser will es jedoch nicht stehlen, sondern offiziell beim Festival überreicht bekommen. Der Stammesführer jedoch entgegnet trocken, dass die Ninja ihn nie akzeptieren würden. Der Spion mit seinem Vegichita hat derweil alles mitgehört und flieht. Er berichtet Ash und den Ninjas vom Aufenthaltsort des Stammesältesten, woraufhin sie sich entschlossen zur Rettung aufmachen.

Als sie den Fuß des Berges erreichen, werden sie schon von Heidayu und einer Gruppe seiner Ninjas erwartet und umzingelt. Sofort schicken sie ihre mächtigen Pokémon in den Kampf, zu denen neben Heidayus Caesurio auch Gengar, Panzaeron, Ariados, Magnayen und Hundemon gehören. Saizo und Ippei eilen zum Gipfel, Heidayus Versuch, sie mit Kreuzschere abzufangen, kann durch Senpais Quajutsu und dessen Wasser-Shuriken aufgehalten werden. Wieder stellen sich Ash und Senpai dem mächtigen Ninjakrieger. Währenddessen rufen Citro und Serena ihre Pokémon Luxtra und Rutena zur Unterstützung, und auch Nihei und Shibobu schicken ihre Partner Bisaflor und Kleoparda in den Kampf. Es entbrennt ein feuriger Kampf, den die feindlichen Ariados mit Giftstachel, die Hundemon mit Flammenwurf, die Panzaeron mit Lichtkanone und die Gengar mit Finsteraura beginnen. Bisaflor und Kleoparda kontern mit Hyperstrahl und Rasierblatt, Luxtra und Rutena setzen Sternschauer und Flammenwurf dagegen. Die Attacken prallen in einer riesigen Explosion aufeinander.

Amphizel entwickelt sich weiter

Derweilen fordern Ash und Senpai Revanche für den zuvor verlorenen Kampf. Ihre Pokémon greifen mit Nachthieb, Zerschneider und Eisenschweif an, sind jedoch Quajutsus Zornklinge nicht gewachsen, welches sie mit Leichtigkeit zu Boden schlagen kann. Auf dem Gipfel stellen derweil Saizo und Ippei gemeinsam mit Thanathora und Quajutsu den Anführer der Rebellen, Kagetomo. Jener kann den Kampf schon kaum mehr abwarten und ruft seinen Partner Snibunna in den Kampf, um die Zukunft des Ninjadorfes auszufechten. Es schießt auf Quajutsu zu. Auch die Kämpfe am Fuße des Berges dauern an.

Heidayu glaubt nicht, dass die beiden Kinder eine Chance gegen ihn haben und lacht selbstsicher. Da befielt Ash Amphizel und Pikachu, Caesurio abzulenken, während Quajutsu es attackieren soll. Doch reißt seine kraftvolle Standpauke-Attacke sie von den Füßen. Heidayu befielt, das wehrlose Pikachu mit Schattenklaue zu attackieren. Da steht plötzlich Amphizel dazwischen und packt die metallenen Klingen mit seinen Pfoten, als es in einem hellen Licht erstrahlt und Caesurio mit einer Energiewelle von sich stößt. Ash kann kaum fassen, was er sieht: Amphizel entwickelt sich zu Quajutsu weiter und kann allen damit frischen Mut einflößen!

Auf dem Berggipfel sind Snibunna und Ippeis Quajutsu derweilen in einen harten Kampf verwickelt. Nachdem sie im Nahkampf mit Schattenklaue und Nachthieb gleichauf sind, attackieren sie sich mit Wasser-Shuriken und Eissturm. Der Elektroball von Ashs Pikachu kann derweil von Caesurios Kreuzschere abgewehrt werden, doch Quajutsus Shuriken können einen Treffer landen. Auch am Fuß des Berges wendet sich das Blatt und Rutena, Luxtra, Kleoparda und Bisaflor reißen große Lücken in die gegnerische Front.

Ash-Quajutsu attackiert Caesurio

Heidayu brüllt, dass er es unter keinen Umständen zulassen würde, dass sie verlieren. Schon schießt Caesurio mit Kreuzschere auf Quajutsu zu. Es bewegt sich plötzlich synchron mit Ash, der ihm zuruft, dass sie noch viel stärker werden würden, als sie es bereits sind. Da leuchten Quajutsus Augen rot auf und es wird in eine Wassersäule gehüllt. Alle sind geschockt über die Verwandlung, als Quajutsu seine Form verändert, doch Ash zögert nicht und lässt es mit einem Zerschneider-Angriff das wehrlose Caesurio zu Boden schlagen. Die Wassersäule löst sich auf und Quajutsu nimmt wieder seine normale Form an, Ash bleibt staunend zurück.

Snibunna und Quajutsu im Kampf

Am Gipfel des Berges fechten Snibunna und Ippeis Quajutsu immer noch ihren Kampf aus, Quajutsu kann gerade noch einer Metallklaue ausweichen. Auch der Stammesführer stellt fest, dass Snibunna vielleicht sogar stärker und schneller als Quajutsu ist, doch dass Kagetomo etwas Entscheidendes fehle. Derweilen stürmen auch alle anderen auf den Gipfel und betrachten das Schauspiel. Kagetomo beschließt, dem Kampf ein Ende zu setzen, woraufhin Snibunna mit einem gewaltigen Gigastoß auf Quajutsu losgeht. Dieses kann jedoch mit Doppelteam ausweichen. Es schießt aus dem Boden hervor und befördert Snibunna mit einem Tritt zu Boden. Bevor es sich aufrappeln kann, reißt ein Wasser-Shuriken es von den Füßen. Kagetomo brüllt es an, dass es weiterkämpfen solle, doch es regt sich nicht. Da tritt Saizo an ihn heran und fordert ihn auf, seine Niederlage einzugestehen. Im Hintergrund sieht man, wie seine Schergen von den Bewohnern des Dorfes gefesselt festgehalten werden. Da gibt Kagetomo nach. Der befreite Stammesälteste bemerkt, dass es die Gabe zur Selbstaufopferung ist, die ihm fehle. Ippei hätte nur durch die Gabe gewinnen können, sich für das Wohl seiner Freunde einzusetzen. Ippei bittet Kagetomo, Snibunna für den exzellenten Kampf zu loben, was dieser auch einsichtig tut. Alle bitten ihn, seine hervorragenden Ninja-Fähigkeiten doch zukünftig für das Gute einzusetzen.

Nun findet das große Festival statt. Die drei Quajutsu-Trainer treffen sich, und Ash zeigt sich motiviert, mit den beiden anderen mithalten zu können. Schließlich überreicht der Stammesführer Ippei das Symbol des Stammesführers, welcher von nun an das Dorf anführen wird. Alle feiern seinen Erfolg und auch Ash und seine Freunde sind erleichtert, dass alles zu einem guten Ende gelangt ist. Am Rande der Feierlichkeiten kommt es zu einem Gespräch zwischen Ippei und Kagetomo. Dieser beschließt, gemeinsam mit Heidayu sich auf eine Reise zu begeben, um zu sich selbst zu finden. Ippei lädt sie ein, irgendwann wieder ihren Weg ins Dorf zu finden, woraufhin sie verschwinden. Am nächsten Tag verabschieden sich Ash und seine Freunde von den Ninjas und Ash verspricht, im Kampf um den nächsten Orden sein Bestes zu geben, bevor sie sich wieder auf den Weg nach Fractalia City begeben.

Am Ende der Folge befinden sich die Ninjas im Schrein mit dem geheimnisvollen Quajutsu-Bildnis aus der letzten Folge. Nihei beschreibt die mysteriöse Verwandlung von Ashs Quajutsu, die für einen Moment lang aufgeflammt war. Sie sieht dem Quajutsu aus der Legende zum Verwechseln ähnlich.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Serena Gabrielle Pietermann
Citro Tobias Kern
Heureka Shandra Schadt
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Sanpei Maximilian Belle
Ippei Ole Pfennig
Saizo Sebastian Winkler
Shinobu Leslie-Vanessa Lill
Kagetomo Benedikt Gutjan
Heidayu Thomas Albus
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Dedenne Elisabeth von Koch
Caesurio Ole Pfennig
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling

Trivia

Es ist Quajutsu!
In anderen Sprachen: