Netzwerk

Finale – Nichts für Zartbesaitete!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finale – Nichts für Zartbesaitete!
ja 決勝戦!サトシ対アラン!! (Kesshōsen! Satoshi tai Alan!!)
en Finals Not for the Faint-Hearted!
XY130.jpg
Informationen
Episodennummer 931 (19.37 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / XY130 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 19
Jahr 2016
Erstausstrahlung JP 11. August 2016
Erstausstrahlung US 29. Oktober 2016
Erstausstrahlung DE 4. Januar 2017
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 藤田伸三 Shinzō Fujita
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 岩根雅明 Masaaki Iwane
Musik
Deutsches Opening Ich bin stark
Englisches Opening Stand Tall
Japanisches Opening XY&Z
Japanisches Ending ピカチュウのうた
Episodenbilder bei Filb.de

Finale – Nichts für Zartbesaitete! ist die 130. Folge von XY und die 931. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Das Kampffeld

Das Finale der Kalos-Liga beginnt und der Moderator ruft Ash und Alain auf das Kampffeld. Michaela feuert Alain von der VIP-Lounge aus an, in der sich auch Flordelis befindet. Ash und Alain freuen sich darauf, gegeneinander anzutreten und wollen sich beide nicht zurückhalten. Das erste Kampffeld besteht aus einem Felsplateau mit einem Wasserfall in der Mitte. Der Schiedsrichter erläutert die typischen Regeln und fordert die Kontrahenten dann auf ihre Pokémon auszuwählen. Ash entscheidet sich zunächst für Pikachu, Alain für Despotar, dessen Fähigkeit Sandsturm aktiviert wird. Citro erläutert, dass es Alains Strategie ist, Pikachus Sicht einzuschränken und zu verhindern, dass es sich schnell bewegt. Serena ist jedoch nicht besorgt und auch Heureka feuert Ash und Pikachu an.

Alain beginnt und befiehlt Finsteraura, doch Pikachu kann ausweichen. Ashs Plan besteht darin Pikachu Eisenschweif gegen den Bach einzusetzen, sodass Wasser aufspritzt und den Sandsturm legt, während das Bodenpokémon nass wird, sodass Donnerblitz mehr Schaden anrichten kann. Nach dem Angriff verwendet es Elektroball, der mit Steinkante abgewehrt wird. Alain fordert seinen Partner auf, die Steine mit dem Schweif zu zertrümmern, sodass Pikachu mit Steinsplittern beschossen wird, die es mit Eisenschweif abwehrt. Nun verwendet Despotar Knirscher und schnappt Pikachus Eisenschweif, bevor es das Maus-Pokémon durch die Luft wirbelt. Pikachu wehrt sich mit Elektroball und Despotar ist besiegt. Ashs Freunde sind von der frühen Führung begeistert und auch Diantha lobt Ashs Kampfkünste, die er seit dem Halbfinale präsentiert. Professor Platan stimmt ihr zu. Er erinnert sich an ein Gespräch mit Alain, das er zuvor geführt hat und fragt sich, wie sich dieser fühlen mag. Währenddessen plant Team Rocket immer noch die Finalistenpokémon nach dem Kampf zu stehlen, bevor Pachira sie auffordert weiterzufilmen.

Pikachu nach dem Sieg gegen Despotar

Ash ruft Pikachu nun zurück und sendet UHaFnir auf das Kampffeld, während Alain Snibunna in den Kampf schickt. UHaFnir greift mit Superschall an, den Snibunna mit Schutzschild abwehrt. Dann setzt letzteres Nachthieb ein. UHaFnir kontert, indem es in verschiedene Richtungen Superschall einsetzt und seinen Gegner trifft. Dieser setzt Eisstrahl ein, den UHaFnir mit Überschallknall kontert. Dann verwendet es Drachenklaue. Snibunna setzt nun Doppelteam ein, um seinem Gegner zu entkommen, doch dieser findet mit Superschall das Original und fliegt mit Drachenklaue auf es zu. Snibunna weicht aus und greift mit Eisstrahl an. Nachdem UHaFnir zunächst ausweichen kann, wird es schließlich getroffen und fällt in den Bach. Es wird mit Nachthieb attackiert und ist kampfunfähig.

UHaFnir gegen Snibunna

Nun ruft Ash Resladero in den Kampf, das mit Karateschlag beginnt, doch es kann keinen Treffer landen. Snibunna lockt es ins Wasser und will es dort mit Eisstrahl festfrieren, doch sein Gegner weicht aus. So friert stattdessen der Bach zu, sodass Resladero ihn nur schwer überqueren kann. Ein weiterer Eisstrahl trifft Resladero. Der folgende Nachthieb wird allerdings abgewehrt und Citro erkennt, dass Resladero das Eis nutzt, um den Schaden der Angriffe zu minimieren. Der folgende Nachthieb schubst es zurück, doch Ash ist nicht besorgt und erklärt, dass Resladero stärker sei, als die gegnerischen Attacken. Alain befiehlt erneut Nachthieb, doch Resladero reagiert, indem es aus seinen Kontrahenten zufliegt und es auf das Kampffeld schleudert. Mit Flying Press wird Snibunna besiegt und zurückgerufen. Serena und die Anderen reden von dem engen Band zwischen Ash und seinen Partnern und Flordelis bemerkt deren Stärke. Michaela feuert Alain an, der nun Caseurio auf das Feld ruft. Dieses paralysiert Resladero mit Donnerwelle. Alain lässt nun mit Guillotine angreifen, doch Resladero schlägt mit Kreuzschere zurück. Beide Attacken kollidieren. Resladero setzt nun Sprungkick ein, der daneben geht. Guillotine besiegt Resladero. Tierno und Trovato kommentieren nun auch Alains Stärke und Ash und Alain rufen beide ihre Partner zurück. Alain sagt zu sich selbst, dass der Kampf gegen Ash sehr viel Spaß machen würde und ihn die Zeit komplett vergessen lasse.

Resladero mit erhöhter Körpertemperatur

Alain schickt nun Fasasnob hinaus, Ash Fiaro. Beide präsentieren ihre Flugkünste, bevor ihre Trainer Stahlflügel einsetzen lassen. Dann rasen sie mit Nitroladung und Himmelsfeger aufeinander zu. Nun befiehlt Alain Luftschnitt, während Figaro Sturzflug einsetzt. Beide kollidieren und gehen k. o..

Nun hat jeder der Finalisten noch drei Pokémon übrig. Citro ist nervös, während Trovato erklärt, dass jeder Fehler den Verlauf des Kampfes beeinflussen kann. Citro erklärt Sannah, ihm und Tierno dann, dass Ash Alain noch nie besiegen konnte, was Sannah dessen Stärke bewundern lässt. Serena verkündet dann, dass sie fest an Ash glauben würde, da er seit dem letzten Aufeinandertreffen der Beiden sich weiterentwickelt habe. Auf dem Kampffeld feuert Pikachu Ash an, der wiederum Alain auffordert Spaß zu haben. Alain lächelt und lobt innerlich Ashs Sportsgeist. Michaela erkennt, dass ihr Freund lächelt und sagt, dass sie ihn so niemals gesehen habe. Flordelis erklärt, dass sich das Finale nun seinem Höhepunkt nähern würde und dass jeder ein Auge auf Illumina City werfen werde.

Der Luftkampf zwischen Fiaro und Fasasnob

Das Kampffeld wechselt zu einer Wiese. Ash schickt erneut Pikachu in den Kampf, das auf Metagross trifft. Pikachu beginnt mit Donnerblitz, doch Metagross weicht mit Agilität aus. Es trifft Pikachu mit Metallklaue und dann mit Steinhagel. Das verletzte Pikachu schiebt die Steine weg und wird mit Sternenhieb getroffen. Doch Ashs Starter gibt nicht auf und kontert den folgenden Angriff mit Elektroball, bevor es auf das Psycho-Pokémon springt und sich festklammert. Metagross versucht es abzuschütteln, was jedoch misslingt. Mit Donnerblitz fügt es seine Gegner immensen Schaden zu. Schließlich wird Metagross Pikachu los, wird dann aber durch Eisenschweif besiegt. Michaela ist enttäuscht, während Ashs Freunde glücklich sind, dass Ash erneut die Führung gewonnen hat. Diantha und Platan loben Ashs Cleverness. James ist auch glücklich, dass Pikachu gewonnen hat, was seine Teamkameraden nicht allzu sehr erfreut.

Pikachu klammert sich an Metagross fest

Als nächstes Pokémon wählt Alain sein Glurak, was Ashs Freunden Sorgen bereitet. Ash befiehlt Pikachu den Einsatz von Ruckzuckhieb, bevor er Donnerblitz einsetzen lässt, der Glurak in die Knie treibt. Serena wünscht ihrem Freund und Pikachu viel Erfolg, bevor die Episode endet.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Metagross!