Aktivieren

Kampffabrik (Hoenn)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Nähere Angaben: Struktur
Dieser Artikel enthält veraltete Vorlagen und entspricht nicht den Regeln des Orte-Projektes. Bei Fragen oder Unklarheiten bitte an die Projektleiter Jones oder Ryuichi wenden. Danke * Ryuichi ~ Sugimori 004.pngPL ~ Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch Diskussion 09:26, 3. Nov. 2017 (CET)
Kampffabrik

ja バトルファクトリー (Battle Factory) en Battle Factory
Kampffabrik Hoenn.jpg
Informationen
Anzahl Trainer

Die Kampffabrik befindet sich in der Kampfzone von Pokémon Smaragd. Um zur Kampfzone und damit zur Kampffabrik zu kommen, muss man vorher die Top Vier besiegt haben. Die Koryphäe heißt Kevin und setzt bei jeder Herausforderung zufällig gewählte Pokémon ein.

Kampfweise

Da man keine eigenen Pokémon mitnehmen darf, sondern welche erhält, gibt es keine Regeln, außer dass man während eines Turniers keine Items einsetzen darf und man, sofern zur Auswahl stehend, nicht zwei mal das gleiche Pokémon im Team haben darf.

Es gibt zwei Kampfvarianten:

  • Einzelkampf
  • Doppelkampf

Zum Anfang einer Runde verrät der Professor dem Herausforderer, welchen Typ der nächste Gegner favorisiert und wie er kämpft. Nun muss man sich drei Pokémon unter sechs gegebenen aussuchen. Wenn man dann den Gegner schlägt, kann man eins seiner drei Pokémon gegen eins aus dem eigenen Team tauschen. Je mehr Durchgänge man hintereinander gewinnt, desto mehr Gewinnpunkte erhält man. Jedoch werden, mit steigender Anzahl der Durchgänge, auch die Pokémon der Gegner stärker. Ab der fünften Runde kann man legendäre Pokémon erhalten, sowie andere überdurchschnittlich starke Pokémon, welche zuvor nicht vorhanden waren.

Tauschen

Je mehr Pokémon man mit besiegten Trainer tauscht, desto mächtigere Pokémon sind beim Start eines neuen Doppel-Wechselkampfturniers wählbar. Es ist also ratsam, nach jedem Kampf das schwächste Pokémon gegen das stärkste des Gegners zu tauschen. Beim Tausch kann man die Pokémon des Gegners nicht untersuchen, man sollte sich also während des Kampfes ein Bild von ihnen machen. Am besten wählt man Pokémon, die schwer zu schlagen waren.

Koryphäe

Nach 20 Siegen in Folge erhält man die Möglichkeit, gegen Kevin anzutreten und das Kenntnissymbol zu gewinnen. Seine Pokémon sind zufällig gewählt.

Trainersprite Kevin Smaragd.png  ?  ?  ?
Kenntnissymbol Silber.png Kevin Zufällig Zufällig Zufällig

Nach 41 Siegen kann man erneut gegen Kevin kämpfen, um dieses Mal das goldene Kenntnissymbol zu erhalten. Auch diesmal ist sein Pokémonteam zufällig zusammengestellt.

Trainersprite Kevin Smaragd.png  ?  ?  ?
Kenntnissymbol.png Kevin Zufällig Zufällig Zufällig

Im Anime

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Manga

Die Kampffabrik im Manga

Die Kampffabrik ist auch im Pocket Monsters SPECIAL-Manga eine der Einrichtungen der Kampfzone. Dort wird das Wissen der Herausforderer getestet, indem diese mit ihnen unbekannten Leih-Pokémon gegen virtuelle Trainer antreten müssen. Nach 41 gewonnenen Kämpfen fordert dann Fabrikleiter Kevin den Herausforderer heraus. Besiegt dieser die Kampfkoryphäe, erhält er das Kenntnissymbol als Zeichen seines Wissens.

Nachdem die Kampffabrik kurz bei der Vorstellung der Kampfzone durch Scott gezeigt wurde, begibt sich Smaragd in VS. Illumise dorthin, um seine Herausforderung in der Einrichtung zu beginnen. Um das Kampffeld herum, auf dem der Herausforderer gegen die virtuellen Trainer kämpft, befinden sich viele Zuschauerränge, auf denen bei Smaragds Herausforderung Reporter Platz nehmen. Kevin beobachtet die Kämpfe von einer bewegbaren Plattform auf der Seite der virtuellen Trainer aus und analysiert sie mit seinem Laptop. Hinter ihm ist an der Wand das Zeichen des Kenntnissymbols aus dem Manga mit einem großen „K“ zu sehen unter dem die aktuelle Gewinnserie des Herausforderers eingeblendet wird. Auf der Seite des Herausforderers gibt es zudem eine Maschine mit zu Beginn sechs zufällig gewählten Leih-Pokémon, aus denen man sein Dreierteam wählen kann. Später kann man dort aus den drei Pokémon des besiegten Gegners eines auswählen, das man mit einem seiner Pokémon tauscht.

Wie in den Spielen kann man nach einem Sieg jederzeit die Herausforderung abbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt an selber Stelle fortfahren, wie es auch Smaragd in VS. Pinsir tut, um die Toilette aufzusuchen. Als es schließlich zum Kampf gegen Kevin kommt, bewegt dieser seine Plattform über das Kampffeld und lässt ein Spruchbanner mit seinem Motto „Kein Risiko, keine Belohnung (No risk, no reward)“ aus der Plattform herausfahren. Nach einem Kampf mit je drei Pokémon gewinnt Smaragd in VS. Firnontor mit seinem letzten Pokémon Gewaldro und kann so sein Wissen über Pokémon unter Beweis stellen, was Kevin dazu veranlasst, ihm das Kenntnissymbol als Zeichen seines Sieges zu überreichen.

Nach Smaragds Sieg sieht man in VS. Milotic zudem, dass die Fabrik über einen Kontrollraum verfügt, mit dem man einen viel größeren Raum überwachen kann, in dem alle Leih-Pokémon der Fabrik gelagert werden. Als Kevin sich die Pokémon ansieht, wird er von Guile Hideout niedergeschlagen, der daraufhin alle Leih-Pokémon stiehlt, um sie für seine Zwecke zu nutzen.

Bilder

Kampffabrik Hoenn Eingangsbereich.png Kampffabrik Hoenn Durchgang.png Kampffabrik Hoenn Kampffeld.png
Eingangsbereich Durchgang Kampffeld
Kampfzone
Anlagesymbol.png Duellturm | Kenntnissymbol.png Kampffabrik | Lossymbol.png Kampfipitis | Seelensymbol.png Kampfpalast | Bravursymbol.png Kampfpyramide | Grobsymbol.png Kampfring | Taktiksymbol.png Kampfstadion
Tauschecke | Höhlenatelier