Netzwerk

Graskontinent

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Graskontinent ist einer der Kontinente in der Welt von Pokémon Mystery Dungeon. Er ist der primäre Handlungsort der Spiele Pokémon Mystery Dungeon – Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel. Außerdem ist er einer der Kontinente, die auch in Pokémon Super Mystery Dungeon betreten werden können.

Geografie

Der Graskontinent liegt im Südosten der Pokémon-Welt, südlich des Windkontinents und östlich des Sandkontinents und des Rätselhaften Kontinents.

Der Aufbau des Kontinents beläuft sich auf einen großen Hauptkontinent, der im Osten noch von einigen größeren Inseln umgeben ist. Außerdem lassen sich noch diverse kleinere Inseln um den Hauptkontinent herum finden.

Der Hauptkontinent ist recht zentral von einer massiven Bergkette durchzogen, die den Kontinent in zwei Teile trennt. Die zwei höchsten Berge der Kette sind der Hornberg und der Himmelsgipfel. Lediglich die Östlichen Wälder unterbrechen das Gebirge im Nordosten. Weitere Wälder lassen sich überwiegend im Osten des Hauptkontinents finden, nur vereinzelte Wäldchen finden sich im Süden oder im Westen. Der Westen weist hauptsächlich weite, freie Flächen auf, die im Nordwesten sogar in einem Wüstengebiet, der Nordwüste, enden. Der Großteil der Population des Graskontinents lebt in der Nähe der zentralen Bucht, an der sich auch Schatzstadt als größere Stadt gebildet hat.

Im Nordwesten des Graskontinents liegt eine große Vulkaninsel, die einem ziemlichen Ödland gleicht. Lediglich einige Berge und der Riesenvulkan sind hier zu finden. Aufgrund der hohen Temperaturen fließt hier in allen Dungeons Lava und vor allem Feuer-Pokémon sind anzutreffen.

Südlich der Vulkaninsel liegt das sagenumwobene Verborgene Land, das außerdem den Zeitturm und Dialga beherbergt. Es ist auf normalem Wege nicht zu erreichen, da es von Dialga in einem Sekundenbruchteil versteckt worden ist.

Noch weiter südlich vom Verborgenen Land liegt die Blizzardinsel, die in der Zukunft auch als Frostinsel bezeichnet wird. Hier herrschen bitterkalte Temperaturen, bei denen sich insbesondere Eis-Pokémon sehr wohl fühlen. Das Wetter beläuft sich überwiegend auf Hagel und Schnee.

Etwas zentraler liegt noch eine weitere etwas größere Insel. Die so genannte Null-Insel, mit ihrem großen See im Zentrum, stellt insbesondere für Erkundungsteams eine große Attraktion dar. Sie besitzt fünf verschiedene Eingänge und in jedem von diesen unterliegt das Erkundungsteam einer anderen Einschränkung.

Weitere kleinere Inseln stellen die Meereszuflucht, westlich der Null-Insel, die Südöstlichen Inseln, die ganz im Südosten des Kontinents liegen, und zwei kleinere Inseln im Norden dar. Auf der einen dieser kleineren Inseln liegt der Verhängnisturm, der ebenso ein beliebtes Ziel zum Erkunden ist.

Östlich des Hauptkontinents liegt außerdem das Herrschaftsgebiet Palkias, die Raumspalte. Auch diese ist auf normalem Wege nicht zu erreichen, da Palkia sie in einer Spalte im Raumgefüge verborgen hat.

Städte

Auf dem Graskontinent finden sich drei kleinere Städte, was somit mehr Städte bedeutet, als auf sämtlichen anderen Kontinenten in der Pokémon-Welt. Jede der drei Städte konnte erstmals in einem anderen Spiel betreten werden und besitzt seine eigenen Charakteristika.

Schatzstadt

Artwork von Schatzstadt zu PMD2
→ Hauptartikel: Schatzstadt

Schatzstadt ist eine vergleichsweise große Stadt, wenn man sie zu anderen Städten in der Pokémon-Welt in Bezug stellt. Sie kann erstmals in Pokémon Mystery Dungeon – Erkundungsteam Zeit und Dunkelheit betreten werden und spielt sowohl in diesen Spielen, wie auch in Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel die Rolle des primären Handlungsortes. Schatzstadt ist im zentralen Osten des Hauptkontinents des Graskontinents auf einer Landzunge gelegen, die in der so genannten Tohaido-Klippe über dem Meer endet. In südlicher Richtung ist Schatzstadt direkt mit dem Meer und einem Strand verbunden, der auch die dortige Strandhöhle beherbergt.

Die zentrale Einrichtung Schatzstadts, die auch als Grund für häufige Besuche in Schatzstadt dient, ist die berühmte Knuddeluff-Gilde, die Erkundungsteams ausbildet. Hier können Erkunder auch jederzeit die neuesten Jobs und Steckbriefe einsehen. Doch in Schatzstadt existieren auch noch viele weitere Einrichtungen, die überwiegend für Erkundungsteams ausgelegt sind, wie ein Kecleon-Laden oder das Knogga-Dojo.

Shaymin-Dorf

→ Hauptartikel: Shaymin-Dorf

Das Shaymin-Dorf liegt am Fuße des Himmelsgipfels, leicht südlich des Zentrums vom Hauptkontinent, und kann nur in Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel betreten werden. Hier lebt eine Kolonie von Shaymin und wird von Team Grenzland bei der Durchführung von Projekt P entdeckt. Die Shaymin nehmen die Besucher freundlich auf und so werden hier verschiedene Einrichtungen aufgebaut, die den Erkundungsteams bei der Erkundung des Himmelsgipfels helfen sollen.

Hier befindet sich zum Beispiel ein Palimpalim-Treffpunkt oder auch die Drifzepeli-Seilbahn, die zu den Zwischenlagern auf dem Himmelsgipfel führt. Eine Tradition im Shaymin-Dorf ist die Weitergabe von Himmelspräsenten, die auch über den hiesigen Shaymin-Lieferservice verteilt werden können.

Capim

→ Hauptartikel: Capim

Capim ist die Stadt auf dem Graskontinent, die in Pokémon Super Mystery Dungeon betreten werden kann. Sie liegt direkt in der zentralen östlichen Bucht, in der auch Schatzstadt in den vorherigen Spielen liegt. Die genaue Lage ist minimal westlich von der Wasserfallhöhle aus Pokémon Mystery Dungeon 2. Capim ist eine ziemlich hoch gebaute Stadt, deren einzelne Felsplateaus mittels Hängebrücken verbunden sind. Außerdem bietet die Stadt einen Strand, an dem man mit Lapras zu anderen Kontinenten reisen kann. Hier finden sich zudem noch einige Einrichtungen, wie ein Pokémon-Café oder ein Dojo, das von Resladero betrieben wird.

Dungeons

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Auf dem Graskontinent lassen sich diverse Mysteriöse Dungeons vorfinden. Aufgrund der diversen Terrains, die der Kontinent bietet, ist auch eine Vielzahl verschiedener Arten von Dungeons zu entdecken. Im Osten erstrecken sich die großen Berge, im Zentrum verschiedene Arten von Wäldern, auch diverse Höhlen und Ruinen lassen sich finden. Auch die speziellen klimatischen Zonen auf den verschiedenen Inseln sorgen für verschiedene Arten von Dungeons. So lassen sich hier auch Wüsten, Vulkane, Gletscher und Wolken erkunden.

Mythologie

Das Muster an der Wand der Salzwasserhöhle

Alte Aufzeichnungen, wie beispielsweise das Muster an der Wand der Salzwasserhöhle, deuten auf die Legende zum Verborgenen Land hin. Wie man es von Qurtel aus Pokémon Mystery Dungeon 2 erfahren konnte, ist das Verborgene Land kein absolutes Geheimnis. Immer mal wieder haben vereinzelt Pokémon etwas über das Verborgene Land erfahren und es immer weitererzählen können. Bis auf die Tatsache, dass sich das Verborgene Land weit jenseits des Ozeans befindet sowie, dass es einen Schlüssel braucht, ist jedoch nicht bekannt. Aufjedenfall hat das Verborgene Land eine enge Verbindung zum Graskontinent, wie man es auch an den Zahnrädern der Zeit erkennen kann. Was genau es mit diesen zu tun hat ist aber auch nicht explizit unter den Pokémon bekannt. Man hört nur von Gefahr die Zeit zum Stillstand zu bringen, wenn man eines von ihnen entfernt.

Ebenfalls erzählt man dort von der Legende des Seen-Trios. Dieses bewacht die Zahnräder der Zeit, was unter dem normalen Volk jedoch nicht bekannt ist. Sehr oft wird auch von Selfe erzählt, welches angeblich die Kraft habe das Gedächtnis eines Pokémon komplett zu löschen.

Einige Statuen wie beispielsweise eine des Pokémon Groudon lassen sich ebenfalls vereinzelt auf dem Graskontinent vorfinden.

Eine weitere Legende wäre die des mysteriösen Jirachi, welches sich in den Tiefen der Sternenhöhle aufhalten soll. Wenn man es schafft Jirachi aufzuwecken, dürfe man sich einen Wunsch erfüllen lassen. Dinge, wie beispielsweise eine Karte, welche den Weg zur Sternenhöhle zeigt, sind auch selten vorzufinden.

Zusätzlich ist noch von einigen versteckten Ruinen zu erzählen. Ruinen wie beispielsweise die Ägishöhle waren lange Zeit ein Geheimnis unter den Bewohnern des Graskontinentes. Durch solche rätselhaften Orte sind wohlmöglich auch die ersten Erkundungsteams entstanden, welche sich mit all diesen mysteriösen Orten auseinander gesetzt haben. Bis heute sind noch einige Orte auf dem Graskontinent unerkundet, weswegen Erkundungsteams noch weit verbreitet sind.

Ein Mythos, welcher ebenfalls ein absoluter Geheimtipp ist, ist die Suche nach den Sieben Schätzen, welche unter Erkundungsteams sehr beliebt sind.

Handlung

Pokémon Mystery Dungeon 2

→ Hauptartikel: Handlung von Pokémon Mystery Dungeon 2

Die Lähmung des Planeten droht den Kontinent langsam aber sicher einzuholen. Das Heldenteam, welches ein Mitglied der Knuddeluff-Gilde ist, bekommt viel davon mit und trifft eines Tages das Pokémon Zwirrfinst, welches vermeidlich mehr über die Geschehnisse weiß und verbreitet. Währendessen verschwinden immer mehr und mehr Zahnräder der Zeit. Dadurch wird in jenen Regionen die Zeit zum Stillstand gebracht. Der vermeidliche Gauner, Reptain, wird von Zwirrfinst geschnappt und in die Zukunft, der Heimatzeit der beiden, zurückgebracht. Das Heldenteam wird mitgezogen und erfährt von Reptain die wahre Geschichte hinter den Zahnrädern der Zeit. Nachdem sie sich in die Vergangenheit retten konnten, suchen sie, mit Hilfe der Gildencrew, das Verborgene Land und die Zahnräder der Zeit. Gemeinsam reist das Heldenteam zum Verborgenen Land und rettet den Planeten.

Einige Zeit später wird die Bevölkerung von einigen Alpträumen geplagt. Parallel dazu gibt es eine Störung im Raumgefüge. Ein vermeidliches Cresselia gibt dem Heldenteam dafür die Schuld und versucht es auszuschalten. Palkia, der Herrscher des Raumes, wurde auch von Cresselia manipuliert und versucht ebenfalls das Heldenteam zu vernichten. Ein anderes Cresselia deckt das andere als Darkrai auf und kann Palkia besänftigen. Darkrai war der wahre Verantwortliche für die Verzerrung des Raumes sowie für die Lähmung des Planeten, weswegen das Heldenteam, Cresselia und Palkia Darkrai am Dunkelkrater entgültig besiegen.

Pokémon Super Mystery Dungeon

→ Hauptartikel: Handlung von Pokémon Super Mystery Dungeon

Xatu erklärt dem Protagonisten, dass sich ein Mew im Geheimnisdschungel auf dem Graskontinent befindet. Dieser sucht Mew, da er vermutet es handle sich dabei um seine Partnerin. Dort findet er Mew schließlich vor aber erkennt, dass dieses Mew nicht dasselbe ist, wie seine Partnerin. Dennoch möchte Mew den Protagonisten nach Trubelstadt begleiten, was es auf schließlich tut.

Weitere Bilder

In anderen Sprachen

Die Pokémon-Welt
Hauptserie KantoSeviiJohtoHoennSinnohEinallKalosAlola
Anime Orange-InselnDecolor-Inseln
Spin-offs Ranger FioreAlmiaOblivia
Mystery Dungeon WindkontinentGraskontinentNebelkontinentWasserkontinentSandkontinent
Mysteriöses MeerRätselhafter KontinentWelt des Nichts
Andere OrreTCG IslandRanseiFerrum
In anderen Sprachen: