Pokémon der Woche

Reißlaus

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 767.png
Reißlaus
jaコソクムシ(Kosokumushi) enWimpod
Sugimori 767.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen KäferIC.png WasserIC.png
National-Dex #767
Alola-Dex #182 (SM)
#221 (USUM)
Galar-Dex #232
Fähigkeit Reißaus
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 90 (20.1 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Käfer, Wasser 3
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Laufschritt-Pokémon
Größe 0,5 m
Gewicht 12,0 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 10 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Reißlaus ist ein Pokémon mit den Typen Käfer und Wasser und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es kann sich zu Tectass weiterentwickeln. Reißlaus wurde am 19. Juli 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Reißlaus besitzt einen rundlichen, nach unten abgeflachten Körper, der in verschiedene silbrige Segmente unterteilt ist, wie etwa bei einer AsselWikipedia icon.png. Auf der Unterseite besitzt es mehrere Paare kleiner Füßchen, die man nur sehen kann, wenn es sich aufrichtet. Es hat zudem einen lilafarbenen Schweif und ebenfalls lilafarbene Fühler und Barteln, die aus dem vordersten Segment herausragen. Dort befinden sich auch seine großen, gelben Augen mit braunen Pupillen.

Schillernde Exemplare weisen rote Barteln, Fühler und Schweif auf.

Attacken und Fähigkeiten

Die einzigen Attacken von Reißlaus sind Käfertrutz, bei welcher es seinen auffälligen Schweif schüttelt, um dem Gegner zu drohen, und Sandwirbel. Werden Reißlaus angegriffen und geschwächt, ziehen sie sich durch ihre Fähigkeit Reißaus fluchtartig aus Kämpfen zurück.

Verhalten und Lebensraum

Zwar sind Reißlaus sehr neugierig und nähern sich Menschen und Pokémon häufig auf wenige Meter, gleichzeitig sind sie jedoch vergleichsweise scheu und durch Geräusche oder plötzliche Bewegungen leicht zu verschrecken. Wenn sie sich bedroht fühlen, sondern sie eine giftige, stinkende Flüssigkeit aus, welche Artgenossen Gefahr signalisiert, bevor sie entfliehen. Darauf spielt auch ihre Fähigkeit Reißaus an, welche dazu führt, dass Reißlaus sich aus einem Kampf zurückziehen, wenn ihre KP niedrig sind.

Reißlaus sind in verschiedenen Lebensräume vom tiefen Meeresboden bis hin zum Strand beheimatet. Am Meer sind sie hochgeschätzt, da sie bei der Auswahl ihres Futters nicht wählerisch sind; sie fressen auch verfaulten Müll und Schmutz, welcher ins Meer geworfen wurde. Gelegentlich sammeln sie dabei Wertgegenstände wie Perlen oder Münzen auf, die dann andere habgierige Pokémon wie Kramurx oder Mauzi anlocken. Auf ihrer zappeligen Flucht vor Feinden hinterlassen sie glänzend saubere Böden.

Entwicklung

Reißlaus stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Tectass entwickeln. Bei dieser Entwicklung verändert es seinen zunächst schlichten Körperbau grundlegend. Während seine Panzerung aufspringt und scharfe Stacheln bildet, prägt es als Tectass kräftige Arme mit riesigen Klauen und stämmige Beine aus, die ihm eine zweibeinige Fortbewegung ermöglichen.

Die Entwicklung wird in den Spielen der Hauptreihe beim Erreichen von mindestens Level 30 ausgelöst.

PfeilRechts.svg
Level 30

Herkunft und Namensbedeutung

Reißlaus basiert vermutlich auf einer Mischung aus SilberfischchenWikipedia icon.png und RiesenasselWikipedia icon.png. Mit erstem teilt es sich vor allem die Fühler an Kopf und Körperende, sowie sein schnelles Fluchtverhalten. Der Riesenassel hat es wohl seinen kompakten Köper und die harte Panzerung zu verdanken. Die Wangenstacheln seines Kopfschildes erinnern wiederum an die eines TrilobitenWikipedia icon.png. Seine Namen in den verschiedenen Sprachen spielen mit seiner schreckhaften und scheuen Natur.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Reißlaus Reißaus nehmen + Laus
Englisch Wimpod wimp + ArthropodaWikipedia icon.png
Japanisch コソクムシ Kosokumushi ko + soku + mushi
Französisch Sovkipou sauve qui peut! + pou
Koreanisch 꼬시레 Kkosire 꼬마 kkoma + ? + 벌레의 beolle-ui
Chinesisch 膽小蟲 Dǎnxiǎochóng 膽小 dǎnxiǎo + chóng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SM Route 8, Felsenküste von Poni, Wildnis von Poni
USUM Route 8, Felsenküste von Poni, Spaltberg-Tunnel
VIII STSD Galar-Mine 2, Brückental, Claw-Plateau, Engine-Flussufer, Spiegel des Giganten
Dyna-Raids (Brückental, Milotic-See (S), Wipfelscheinwald, Wonnewiesen)

Trainer

SM Team Skull Rüpel* #1 und #2 2

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken

→ Hauptartikel: Reißlaus/Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Reißlaus durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Käfertrutz KäferIC.png SpezialIC.png 50 100% 20
1 Sandwirbel BodenIC.png StatusIC.png 100% 15
1 Einigler NormalIC.png StatusIC.png 40
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Reißlaus durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM16 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM33 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM35 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM40 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
TM53 Lehmschuss BodenIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM58 Gewissheit UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TP04 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP16 Kaskade WasserIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP18 Blutsauger KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP23 Stachler BodenIC.png StatusIC.png 20
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP37 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TP61 Käfergebrumm KäferIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP84 Siedewasser WasserIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Reißlaus durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Metallklaue StahlIC.png PhysischIC.png 50 95% 35
Rundumschutz GesteinIC.png StatusIC.png 10
Härtner NormalIC.png StatusIC.png 30
Wasserdüse WasserIC.png PhysischIC.png 40 100% 20
Walzer GesteinIC.png PhysischIC.png 30 90% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Reißlaus von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
ElektroIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Reißlaus kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Es ist so feige, dass es wild mit seinen vielen Füßen herumschlägt und verzweifelt davonläuft. Nach seiner Flucht glänzt der Boden herrlich.
M Es mag verschiedene Habitate, vom Strand bis hin zum Meeresgrund. Unterwegs frisst es gern Faules und ist eine natürliche Reinigungskraft.
US Es hebt alles auf, was es finden kann. Manchmal befinden sich darunter auch Münzen, weshalb es oft von Kramurx und Mauzi gejagt wird.
UM Dieses Pokémon ist ein wahrer Drückeberger. Sobald sich ihm etwas nähert, strampelt es flink mit seinen Beinchen und nimmt Reißaus.
VIII ST Sie sind natürliche Reinigungskräfte und fressen alles, inklusive vergammeltem Essen und Müll. In der Nähe ihrer Nester ist es immer sauber.
SD Sie schließen sich zu Schwärmen zusammen und halten stets Ausschau nach Gefahr. Sichten sie einen Feind, nehmen sie in alle Winde Reißaus.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 13

Im Anime

→ Hauptartikel: Reißlaus (Anime)
Reißlaus im Anime

Reißlaus hat seinen ersten und bisher größten Auftritt im Anime in Partnerversprechen!, als Ash und sein Pikachu eine einsame Insel besuchen. Es versucht, Essen aus Ashs Tasche zu stehlen, wird aber erwischt. Bei der Flucht wird es in einer Felsspalte eingeklemmt und von Ash mit der Hilfe einiger Alola-Kokowei gerettet.

Wilde Reißlaus sind an Stränden Alolas häufiger zu beobachten, beispielsweise in Eine funkelnde Rivalität! oder Kampf mit den Tränen!. Auch in den Kurzepisoden Vier bis Sechs der Sonderserie Wo willst du hin, Evoli? ist es zu beobachten.

Im Manga

Reißlaus im Manga

Reißlaus wird im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in Kapitel 11 des Sonne und Mond Arcs erwähnt, als Bromley von den Tagen berichtet, als sein Tectass noch nicht entwickelt war.

In Kapitel 16 schließlich taucht es auch physisch in den Räumlichkeiten des Æther-Paradieses auf.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Reißlaus (TCG)

Es sind bisher drei verschiedene Sammelspielkarten von Reißlaus bekannt, von denen alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste deutsche Karte ist Reißlaus mit der Kartennummer 8 aus der im Mai 2017 erschienenen Erweiterung Stunde der Wächter. Eine besondere Karte stellt Reißlaus in seiner schillernden Form dar.

Die Karten von Reißlaus sind Basis-Pokémon des Pflanzen-Typs mit einer Feuer-Schwäche oder des Wasser-Typs mit einer Pflanzen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Reißlaus/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Reißlaus und Furnifraß sind die einzigen Pokémon mit einem „ß“ in ihren deutschen Namen.

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Es gibt weitere neu entdeckte Pokémon für Pokémon Sonne und Pokémon Mond! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 19. Juli 2016.
  2. [2] Reißlaus’ Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 24/2017.