Aktivieren

Po’u

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Po’u
ja ポータウン (Pō Town) en Po Town
SoMo Po’u.png
Informationen
Insel
Im Süden (↓)
Enthalten
Anzahl Trainer
Demografie
Po’u in Alola
Dorf der KapuGlühbergHaina-WüsteHokulani-BergHokulani-SternwarteStrand von Ula-UlaMalihe CityMalihe-ZiergartenMount LanakilaPokémon-LigaPo’uRoute 10Route 11Route 12Route 13Route 14Route 15Route 16Route 17Ruinen des GedeihensSchnäppchenparadies - Verlassener LadenSonnenkreis-SeeUla-Ula-BlumenmeerMap Ula-Ula Po’u.png
Æther-ParadiesAkalaMele-MelePoniUla-UlaPokémon-ResortUla-Ula Map.png
(ziehe die Maus über das Bild und klicke auf Orte)

Dieser Ort kommt ausschließlich in Spielen vor.

Po’u ist eine Stadt im Nordwesten der Insel Ula-Ula und kann in Pokémon Sonne und Mond erstmals betreten werden. In dieser Stadt befindet sich mit der Lottervilla das Hauptquartier von Team Skull. Die Stadt selbst gleicht aufgrund ihrer hohen Mauern einer Festung, die allein von den Mitgliedern des Gaunerteams bewohnt wird. In der gesamten Ortschaft gibt es keine Stromversorgung und den mit reichlich Graffiti beschmierten Häusern und Straßen ist deutlich anzusehen, dass sie den Einflüssen des stetig fallenden Regens über lange Zeit schutzlos ausgeliefert waren.

In den Spielen

Handlung

Nachdem man erfährt, dass Team Skull das gestohlene Mangunior hierhergebracht und sich selbst durch die vielen Rüpeln auf Route 17 durchgekämpft hat, weigern sich diese, dem Protagonisten Einlass zu gewähren. Später kommt jedoch Yasu vorbei und öffnet die Tore. Beim ersten Betreten muss man sich seinen Weg an den verschiedenen Barrikaden vorbeibahnen, unter Hecken hindurchkrabbeln und weitere Rüpel besiegen, um die Lottervilla zu erreichen. Sobald das Pokémon befreit wurde, verschwinden die Barrikaden und man kann ungehindert passieren.

Orte

Pokémon-Center

Das hiesige Pokémon-Center stellt im Gegensatz zu anderen Gebäuden seiner Art einen grundlegenden Unterschied dar. Hier muss für die Heilung der Pokémon ein Preis von 10Pokédollar.gif gezahlt werden, weiterhin funktioniert aufgrund des Stromausfalls der Computer hier nicht. Nachdem man in die Ruhmeshalle eingezogen ist und das Skull-Tanktop erworben hat, verschwinden die beiden zuständigen Rüpel, weshalb man die eigenen Pokémon hier danach nicht mehr heilen kann.

Items

Item Fundort Edition
Itemicon Top-Schutz.png Top-Schutz Vor der Barrikade im Osten SMUSUM
Itemicon Sonderbonbon.png Sonderbonbon Nach dem Doppelkampf gegen zwei weibliche Team Skull Rüpel vor dem Haus SM
An der südöstlichen Ecke des Pools (versteckt) USUM
Itemicon Top-Genesung.png Top-Genesung USUM
Itemicon Rauchball.png Rauchball Hinter dem gelben Jeep auf dem Kramurx sitzt, erreichbar indem man am blauen Pfeil unter der Hecke hindurch kriecht SMUSUM
Itemicon Eisstein.png Eisstein Hinter dem trocken gelegenen Schwimmbecken westlich der Lottervilla, erreichbar über den südwestlichen Ausgang in der Lottervilla SMUSUM
Itemicon Riesennugget.png Riesennugget Nach einem Sieg gegen Angestellter Xavier für 5.000Pokédollar.gif USUM
Kleidungicon Oberteil SoMo.png Skull-Tanktop Nach der Hauptstory im Po'u-Pokémon Center von Skull-Rüpeln für 10.000Pokédollar.gif SMUSUM
Kleidungicon Kopfbedeckung SoMo.png Skull-Mütze Beim Kauf des Skull-Tanktop gratis dazu USUM

Zygarde-Fundorte

Herrscher-Sticker

Trainer

Bitte Edition auswählen: Pokémon Sonne und Mond | Pokémon Ultrasonne und Ultramond

Im Sammelkartenspiel

Im TCG gibt es eine Stadionkarte namens Po’u.

Erweiterung(en) Karte Typ
Nacht in Flammen Po’u S

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Po’u Vom Japanischen Namen
Englisch Po Town Vom Japanischen Namen
Japanisch ポータウン
Pō Town
Von (Hawaiianisch für Nacht)
Spanisch Pueblo Po Vom Japanischen Namen
Französisch Kokohio Von hoʻokokōhi (Hawaiianisch für dunkel und bedrohlich)
Italienisch Poh Vom Japanischen Namen
Koreanisch 포마을 Po Maeul Transliteration des Japanischen Namens
Chinesisch 魄鎮 / 魄镇
Pò Zhèn
Transliteration des Japanischen Namens. Beinhaltet 魄 pò, die poetische Bezeichnung für den Mond